Kontiolahti

  • Staffel single mixed
    12.03.2017 13:30
  • Staffel mixed 2x6km + 2x7,5km
    12.03.2017 16:15
  • 1
    Österreich
    Österreich
    31:35.10m
  • 2
    USA
    USA
    +32.80s
  • 3
    Deutschland
    Deutschland
    +33.30s
  • 31:35.10m
    1
    Österreich
    Österreich
  • +32.80s
    2
    USA
    USA
  • +0.50s
    3
    Deutschland
    Deutschland
  • +3.20s
    4
    Frankreich
    Frankreich
  • +11.30s
    5
    Kasachstan
    Kasachstan
  • +3.30s
    6
    Tschechien
    Tschechien
  • +10.20s
    7
    Ukraine
    Ukraine
  • +6.00s
    8
    Schweden
    Schweden
  • +4.70s
    9
    Schweiz
    Schweiz
  • +18.80s
    10
    Norwegen
    Norwegen
  • +18.80s
    10
    Italien
    Italien
  • 33:07.70m
    12
    Slowakei
    Slowakei
  • +3.80s
    13
    Finnland
    Finnland
  • +0.10s
    14
    Russland
    Russland
  • +2.10s
    15
    Belarus
    Belarus
  • +5.20s
    16
    Estland
    Estland
  • +0.90s
    17
    Südkorea
    Südkorea
  • +12.50s
    18
    Slowenien
    Slowenien
  • +29.80s
    19
    Kanada
    Kanada
  • +18.40s
    20
    Bulgarien
    Bulgarien
  • +9.40s
    21
    Rumänien
    Rumänien
  • +1.60s
    22
    Lettland
    Lettland
  • +37.00s
    23
    Polen
    Polen
14:20
Bis gleich!
Nach diesem spannenden Rennen mit dem ersten Single-Mixed-Sieg für den ÖSV und einem weiteren Podestplatz für das deutsche Team verabschieden wir uns zunächst wieder. Um 16.15 Uhr gibt es dann die letzte Chance auf einen Sieg in Kontiolahti. In der Mixed-Staffel gehen Deutschland, Frankreich und Norwegen als Favoriten auf die Strecke. Wir erwarten ein weiteres spannendes Staffelrennen und freuen uns, wenn Sie wieder mit dabei sind!
14:16
Schweiz von sechs auf neun
In Östersund hatte es für das Schweizer Team noch für einen starken sechsten Platz gereicht, heute fällt Jeremy Finello nach einer sauberen Schiessleistung von Aita Gasparin noch auf Platz neun zurück.
14:11
Starkes DSV-Team
Jeweils eine kleine Schwäche beim Stehendschiessen hatten sich Roman Rees und Laura Dahlmeier geleistet, abgesehen davon hat sich das DSV-Team hier aber beeindruckend nervenstark präsentiert und belegt einen verdienten dritten Platz! Die beiden jungen Athleten meistern ihre Premiere beim spannenden Rennformat sehr gut und belohnen sich mit Platz drei.
14:06
Überragender ÖSV-Sieg!
Hut ab! Das war eine beeindruckende Vorstellung von Lisa Theresa Hauser und Simon Eder! Die Dame hat es vorbereitet, der 34-Jährige hat mit zwei blitzsauberen Schiesseinlagen und einer gewohnt dynamischen Lauftechnik dann nichts mehr anbrennen lassen. Mit einem Vorsprung von über 30(!) Sekunden in dem kurzen Rennformat sichert sich das ÖSV-Team den verdienten Sieg!
14:03
Schlussspurt um Platz zwei
Bis zur Zielgeraden ist Lowell Bailey dann sogar ganz knapp vorbei am Deutschen, der aber noch dagegenhält. Jean Guillaume Beatrix ist nicht mehr ganz herangekommen, sodass es auf jeden Fall ein Podestplatz wird für das deutsche Team. Kurz vor der Ziellinie kommt Roman Rees allerdings nicht mehr ganz heran an den starken US-Amerikaner - Platz zwei für die USA, Rang drei geht an das deutsche Team!
14:01
Harte Schlussrunde
Während für Österreich vorne bereits alles klar ist, muss Roman Rees auf seiner letzten Runde richtig knautschen, denn von hinten eilen Lowell Bailey und in dessen Windschatten auch der Franzose Beatrix heran. Doch Roman Rees springt am Anstieg auch ordentlich los. Der Abstand wird allerdings immer kleiner...
14:00
Rees blitzsauber
Im Duell um Platz zwei zeigt Roman Rees sich nervenstark, kann nach fehlerfreier Einlage als Erster auf die zweite Runde gehen. Dahinter folgen aber mit nur wenigen Sekunden die USA und Frankreich. Das wird ein heisser Tanz auf der Schlussrunde!
13:59
Eder grandios!
Das ist der Sieg! Wahnsinn! In einem klasse Rhythmus feuert Simon Eder alle fünf Patronen ins Ziel und lässt seinen Verfolgern keine Chance.
13:57
Schweiz fällt zurück
Leider musste der Schweizer Finello dann allerdings doch nachladen, fällt auf Rang sieben zurück und liegt jetzt schon über 40 Sekunden hinter Simon Eder zurück. Dessen erste Verfolger um Bailey, Beatrix, Rees und den Kasachen liegen aber auch schon über 20 Sekunden hinter ihm.
13:56
Starker Wind am Schiessstand
Wow! Das waren ganz schwierige Bedingungen für den Österreicher, der aber alle fünf Scheiben abräumt - Klasse! Und auch die Verfolger zeigen keine Nerven und treffen alle fünf Schuss.
13:55
Simon Eder macht Dampf
Simon Eder ist läuferisch bärenstark, zieht alleine vorweg. Dahinter läuft Roman Rees in einer Verfolgergruppe mit den USA und Frankreich.
13:53
Wind zieht auf
Beim Stehendschiessen hat Lisa Theresa Hauser jetzt doch Probleme, muss zweimal nachladen. Doch auch die weiteren Athletinnen patzen bei den schwierigen Bedingungen. Als Erste übergibt somit immer noch die Österreicherin vor den USA und Frankreich. Roman Rees zieht als Vierter vor der Schweiz los.
13:50
Dahlmeier von sechs auf vier
Laura Dahlmeier musste einmal nachladen und hat weiterhin gute 20 Sekunden Rückstand. Auf der Runde kann sie allerdings auf Aita Gasparin vor ihr auflaufen und ist auf dem Vormarsch, denn auch Gabriela Koukalová kann sie schlucken. Das sieht bärenstark aus bei der 23-Jährigen!
13:49
Gute Schiessleistungen
Jett ist es am Schiessstand fast windstill und so gibt es wenig Fehler im Feld. am Besten durch kommt die Führende: Lisa Theresa Hauser leistet sich nicht einen Fehler und geht mit 13 Sekunden Vorsprung auf Anais Chevalier auf ihre zweite Runde.
13:49
Gute Schiessleistungen
Jett ist es am Schiessstand fast windstill und so gibt es wenig Fehler im Feld. am Besten durch kommt die Führende: Lisa Theresa Hauser leistet sich nicht einen Fehler und geht mit 13 Sekunden Vorsprung auf Anais Chevalier auf ihre zweite Runde.
13:47
Bereits kleine Abstände im Feld
Auf der kurzen Runde ist natürlich nicht viel möglich, sodass Lisa Theresa Hauser mit einem kleinen Vorsprung zum Liegendanschlag kommt. Laura Dahlmeier hat gut 20 Sekunden Rückstand auf die Spitze.
13:46
Blick an die Spitze
Während Laura Dahlmeier jetzt Zeit gutmachen muss, läuft Lisa Theresa Hauser ganz vorn. Dahinter rangiert aktuell Kasachstan und auch Gabriela Koukalová ist als Dritte schon in Sicht.
13:45
Schnellfeuereinlage
Simon Eder muss zwar einmal nachladen, geht aber dennoch als Erster zur Wechselzone. Am Schiessstand hat Roman Rees derweil Probleme, verfehlt die ersten beiden Scheiben und übergibt als Zehnter auf Laura Dahlmeier.
13:43
Korea in Front
Auf der Runde bietet sich uns ein ungewohntes Bild, denn mit Startnummer zwei führt das koreanische Team die grosse Führungsgruppe an. Gleich dahinter läuft aber der starke Simon Eder und auch Russland, Deutschland, die Ukraine, Schweden, die USA und Tschechien sind mit dabei.
13:42
Schnelle Serien
Viele fehlerfreie, blitzschnelle Serien werden hier abgefeuert, sodass eine grosse Gruppe gemeinsam auf die zweite Herren-Runde geht. Lukas Hofer muss jetzt allerdings gleich zweimal in die Runde. Nach dem schnellen Angang verspielt der Italiener die tolle Ausgangsposition.
13:40
Hofer gibt Gas
Roman Rees ist soeben am Kaschen vorbeigelaufen, doch dahinter stürmt bereits Lukas Hofer mit Lowell Bailey im Windschatten heran. Da werden jetzt diese vier Teams gemeinsam zum liegenden Anschlag kommen.
13:38
Der erste Wechsel
Hinter den beiden führenden Teams folgen mit knapp acht Sekunden Rückstand die USA und Italien. Das Feld ist insgesamt noch sehr dicht zusammen, Lisa Theresa Hauser liegt aktuell 15 Sekunden zurück.
13:37
Das zweite Schiessen
Auf der Runde ist Laura Dahlmeier auf die Führungsgruppe aufgelaufen und kommt als Zweite hinter Kasachstan zum Schiessen. Stehend kommen beide fehlerfrei davon und übergeben als Erste an ihre Herren.
13:36
Sturz von Dunklee
Doch die Führung für die USA ist schon wieder weg, da Susan Dunklee am Fuss der kleinen Abfahrt strauchelt und sich auf den Hosenboden setzt. Das ist ärgerlich und kostet wichtige Zehntel!
13:35
Auf der Strecke
Viele Nachlader hat es gegeben, gut durchgekommen ist neben der starken Lisa Vitozzi aber auch Susan Dunklee, die jetzt die Spitze des Feldes übernimmt. Und auch die Schweiz und Österreich liegen gut im Rennen.
13:34
Der Wind frischt auf
Die Bedingungen am Schiessstand sind jetzt nicht ganz einfach, da der Wind von links hineinzieht. Laura Dahlmeier muss einmal nachladen und nimmt als Sechste die Verfolgung der Italienerin Vitozzi auf.
13:32
Kurze Runde
Nur 1.5 Kilometer sind für die Damen zu absolvieren, dabei ist die Strecke mit zwölf Höhenmetern nicht allzu schwierig. So sind die Damen schnell am Schiessstand angekommen. Hier haben sie drei Nachlader zur Verfügung, bevor sie bei einem weiteren Fehler in die Strafrunde müssten.
13:30
Los geht's!
Auch am dritten Wettkampftag von Kontiolahti ist das Publikum wieder bestens aufgelegt. Unter tosendem Beifall schieben sich die 25 Damen auf ihre erste 1.5 Kilometerrunde. An die Spitze setzen sich zunächst Anais Chevalier und Laura Dahlmeier, die beide aus der ersten Reihe starten durften.
13:27
Die Favoriten
Neben Deutschland und Österreich zählen vor allem die Tschechen zu den grossen Favoriten auf den Sieg. Auch wenn Gabriela Koukalová gestern läuferisch nicht mehr in Topform schien, ihr Partner Ondrej Moravec zeigt sich in Kontiolahti bärenstark! Nicht zu unterschätzen sind auch Italien, Frankreich mit Chevalier/Beatrix und die USA, für die das Duo Dunklee/Bailey an den Start geht.
13:23
ÖSV-Team will Ergebnis von Östersund wiederholen
Eine Single-Mixed-Entscheidung gab es in diesem Winter bereits. Im schwedischen Östersund belegte das österreichische Team Platz zwei. So darf es gern auch heute laufen! Der ÖSV geht mit Lisa Theresa Hauser und Simon Eder in Bestbesetzung an den Start.
13:19
Deutsches Team mit Dahlmeier und Rees
Ansprüche auf das Podest stellt auch das deutsche Team, das mit der frisch gebackenen Gesamtweltcupsiegerin dieser Saison, Laura Dahlmeier, und dem sicheren Schützen, Roman Rees, an den Start geht. Die 23-Jährige startet auf eigenen Wunsch einmal in der Single-Mixed Staffel, Roman Rees hat sich über starke Einzelleistungen in Kontiolahti empfohlen.
13:16
Spannendes Rennen
Das Rennformat, zu dem nur jeweils eine Frau und ein Mann eines Landes benötigt werden, eröffnet besonders den kleinen Nationenteams eine Chance, auch in einem Mixed-Rennen starten zu können. 25 Teams gehen heute an den Start, etwa zehn von ihnen haben berechtigte Chancen auf die Podestplätze.
13:12
Die Tagesaufgabe
Ladies First - Die Damen beginnen und übergeben nach einer Schiesseinlage liegend und einer stehend in der Wechselzone direkt hinter dem Schiessstand an die Herren, die die gleiche Aufgabe zu absolvieren haben. Jede Dame und jeder Herr müssen insgesamt viermal schiessen, die Strafrunde ist aufgrund der kurzen Schleifen allerdings auch nur 75 Meter lang.
13:07
Das Single-Mixed Rennformat
Seit 2015 gehört das Format, in dem jeweils eine Frau und ein Mann einer Nation gemeinsam antreten, zum Weltcup. Der zuschauerfreundliche, spannende Wettbewerb spielt sich hauptsächlich im Stadion ab, da die Runden viel kürzer sind als gewohnt. Viermal geht es für die Damen auf die 1.5 Kilometer-Strecke. Die Herren laufen noch eine Schlussrunde und müssen die kurze Distanz fünfmal absolvieren.
13:01
Herzlich willkommen!
Ein letztes Mal in diesem Winter begrüssen wir Sie, liebe Biathlon-Fans, heute in Finnland. Am letzten Wettkampftag von Kontiolahti stehen die Mixed-Wettewerbe auf dem Programm. Los geht es um 13.30 Uhr mit der Single-Mixed Staffel, um 16.15 geht es dann mit der Mixed Staffel weiter.

Noch keine Daten vorhanden.