Nove Mesto

  • 10km Sprint
    15.12.2016 17:30
  • 12,5km Verfolgung
    17.12.2016 15:00
  • 15km Massenstart
    18.12.2016 11:45
  • 1
    Martin Fourcade
    Fourcade
    Frankreich
    Frankreich
    23:48.00m
  • 2
    Anton Shipulin
    Shipulin
    Russland
    Russland
    +1.60s
  • 3
    Emil Hegle Svendsen
    Svendsen
    Norwegen
    Norwegen
    +6.40s
  • 23:48.00m
    1
    Frankreich
    Martin Fourcade
  • +1.60s
    2
    Russland
    Anton Shipulin
  • +4.80s
    3
    Norwegen
    Emil Hegle Svendsen
  • +4.10s
    4
    Norwegen
    Johannes Thingnes Bø
  • +5.30s
    5
    Bulgarien
    Vladimir Iliev
  • +0.50s
    6
    Lettland
    Andrejs Rastorgujevs
  • +2.50s
    7
    Ukraine
    Serhiy Semenov
  • +7.70s
    8
    Tschechien
    Ondřej Moravec
  • +2.10s
    9
    Österreich
    Julian Eberhard
  • +1.50s
    10
    Norwegen
    Erlend Bjøntegaard
  • +2.10s
    11
    Deutschland
    Arnd Peiffer
  • +2.90s
    12
    Russland
    Maxim Tsvetkov
  • +3.10s
    13
    Schweden
    Sebastian Samuelsson
  • +1.70s
    14
    Norwegen
    Ole Einar Bjørndalen
  • +1.20s
    15
    Deutschland
    Erik Lesser
  • +1.10s
    16
    Frankreich
    Quentin Fillon Maillet
  • +2.70s
    17
    Deutschland
    Simon Schempp
  • +1.60s
    18
    Kanada
    Scott Gow
  • +0.60s
    19
    Tschechien
    Jaroslav Soukup
  • +0.40s
    20
    USA
    Lowell Bailey
  • +1.50s
    21
    Italien
    Dominik Windisch
  • +1.20s
    22
    Ukraine
    Dmytro Pidruchnyi
  • +7.00s
    23
    Ukraine
    Artem Pryma
  • +5.30s
    24
    Schweiz
    Serafin Wiestner
  • +0.40s
    25
    Deutschland
    Benedikt Doll
  • +2.40s
    26
    Österreich
    Daniel Mesotitsch
  • +0.20s
    27
    Ukraine
    Vitaliy Kilchytskyy
  • +1.20s
    28
    Tschechien
    Michal Krcmar
  • +1.50s
    29
    Österreich
    David Komatz
  • +0.50s
    30
    Belgien
    Michael Rösch
  • +0.50s
    31
    Frankreich
    Jean Guillaume Beatrix
  • +1.40s
    32
    Italien
    Lukas Hofer
  • +1.10s
    33
    Belarus
    Vladimir Chepelin
  • +1.10s
    34
    Belarus
    Raman Yaliotnau
  • +0.70s
    35
    Frankreich
    Simon Desthieux
  • +1.60s
    36
    Norwegen
    Lars Helge Birkeland
  • +1.40s
    37
    Slowenien
    Klemen Bauer
  • +6.40s
    38
    Bulgarien
    Krasimir Anev
  • +1.30s
    39
    Finnland
    Olli Hiidensalo
  • +3.70s
    40
    Schweiz
    Mario Dolder
  • +1.00s
    41
    Russland
    Evgeniy Garanichev
  • +0.30s
    42
    Slowakei
    Martin Otcenas
  • +2.20s
    43
    Slowakei
    Tomas Hasilla
  • +0.50s
    44
    Tschechien
    Michal Šlesingr
  • +0.60s
    45
    Kasachstan
    Yan Savitskiy
  • +1.50s
    46
    Deutschland
    Matthias Bischl
  • +0.10s
    47
    Schweden
    Fredrik Lindström
  • +1.50s
    48
    Russland
    Matvey Eliseev
  • +5.80s
    49
    Österreich
    Simon Eder
  • +1.70s
    50
    Russland
    Anton Babikov
  • +2.10s
    51
    Slowenien
    Miha Dovzan
  • +1.20s
    52
    Belarus
    Maksim Varabei
  • +0.90s
    53
    Slowakei
    Matej Kazár
  • +0.80s
    54
    Kanada
    Brendan Green
  • +4.70s
    55
    USA
    Russell Currier
  • +3.00s
    56
    Schweden
    Peppe Femling
  • +4.20s
    57
    Bulgarien
    Dimitar Gerdzhikov
  • +1.20s
    58
    Slowenien
    Lenart Oblak
  • +3.30s
    59
    Bulgarien
    Anton Sinapov
  • +1.70s
    60
    Russland
    Dmitry Malyshko
  • +1.60s
    61
    Frankreich
    Aristide Bègue
  • +2.10s
    62
    Schweiz
    Jeremy Finello
  • +0.60s
    63
    Slowakei
    Michal Sima
  • +0.80s
    64
    Kasachstan
    Maxim Braun
  • +3.20s
    65
    Frankreich
    Simon Fourcade
  • +0.90s
    66
    Schweiz
    Benjamin Weger
  • +2.30s
    67
    Litauen
    Tomas Kaukenas
  • +0.20s
    68
    Japan
    Mikito Tachizaki
  • +1.10s
    69
    Österreich
    Lorenz Wäger
  • +3.70s
    70
    Rumänien
    Cornel Puchianu
  • +5.90s
    71
    Polen
    Grzegorz Guzik
  • +1.30s
    72
    Ukraine
    Oleksander Zhyrnyi
  • +2.40s
    73
    Kasachstan
    Vassiliy Podkorytov
  • +0.90s
    74
    Kanada
    Macx Davies
  • +3.40s
    75
    Estland
    Martin Remmelg
  • +1.70s
    76
    Tschechien
    Lukas Kristejn
  • +2.60s
    77
    Belarus
    Aliaksandr Darozhka
  • +0.60s
    78
    Deutschland
    Matthias Dorfer
  • +1.10s
    79
    Rumänien
    George Buta
  • +0.90s
    80
    Estland
    Roland Lessing
  • +3.50s
    81
    Kasachstan
    Anton Pantov
  • +4.90s
    82
    Italien
    Thomas Bormolini
  • +0.90s
    83
    Slowenien
    Rok Trsan
  • +1.10s
    84
    Litauen
    Karol Dombrovski
  • +4.90s
    85
    Estland
    Kauri Koiv
  • +0.40s
    86
    Rumänien
    Remus Faur
  • +0.50s
    87
    Lettland
    Ilmārs Bricis
  • +3.50s
    88
    Litauen
    Vytautas Strolia
  • +0.90s
    89
    Italien
    Giuseppe Montello
  • +1.50s
    90
    Polen
    Andrzej Nędza-Kubiniec
  • +4.40s
    91
    Japan
    Kosuke Ozaki
  • +6.80s
    92
    Norwegen
    Fredrik Gjesbakk
  • +6.30s
    93
    Österreich
    Felix Leitner
  • +3.90s
    94
    Kroatien
    Kresimir Crnkovic
  • +0.10s
    95
    Finnland
    Sami Orpana
  • +15.10s
    96
    Polen
    Rafal Penar
  • +11.30s
    97
    Südkorea
    Alexander Starodubets
  • +23.80s
    98
    Südkorea
    Jongmin Kim
  • +1.60s
    99
    Grossbritannien
    Scott Dixon
  • +16.10s
    100
    Finnland
    Teemu Huhtala
  • +3.30s
    101
    Lettland
    Roberts Slotins
18:58
Auf Wiedersehen!
Das war es für heute aus Nove Mesto. Weiter geht es am morgigen Freitag mit dem Sprint der Damen. Startzeit ist auch dann wieder 17:30 Uhr. Bis dann!
18:57
Eberhard gibt besseres Resultat verloren
Gross dürfte der Ärger bei Julian Eberhard sein. Der Österreicher zeigte mit Abstand die beste Laufzeit des Feldes, wurde nach drei Fehlern am Schiessstand dann aber nur Neunter. Über ein tolles Ergebnis bei seinem ersten Weltcup in dieser Saison durfte sich David Komatz freuen, der 29. wurde. Daniel Mesotitsch ordnete sich auf Platz 26 ein, Simon Eder enttäuschte auf dem 49. Rang. Am Samstag nicht mehr dabei ist Lorenz Wäger mit zwei Fehlern und Platz 69. Auch Felix Leitner, der heute mit sechs Fehlern einen Tag zum Vergessen erlebte, muss als 93 auf den Verfolger verzichten.
18:52
Keine Top Ten für deutsche Athleten
Sicherlich mehr vorgenommen haben sich heute auch die deutschen Athleten, die ebenfalls zu keiner Zeit des Rennens um das Podest kämpfen konnten. Am besten zog sich noch Arnd Peiffer aus der Affäre, der heute Platz elf belegte. Für Erik Lesser war mit einem Fehler Platz 15 drin, Simon Schempp und Benedikt Doll beenden das Rennen auf den Plätzen 17 und 25. Einen ordentlichen Einstand feiert Matthias Bischl, der als 46. ebenfalls locker im Verfolger dabei ist. Matthias Dorfer ist als 78. am Samstag leider nicht vertreten.
18:49
Nicht der Tag der Schweizer
Einen rabenschwarzen Tag erlebte das Quartett aus der Schweiz von denen mit Jeremy Finello (62.) und Benjamin Weger (66.) gleich zwei Athleten die Top 60 und damit den Verfolger verpassten. Das beste Ergebnis war Rang 24 durch Serafin Wiestner. Für Mario Dolder lief es auf Position 40 hinaus.
18:45
Fünfter Saisonsieg für Fourcade!
Der Mann der Saison bleibt weiterhin Martin Fourcade. Der Franzose setzte sich trotz einem Fehler am Schiessstand gegen die Konkurrenz durch, wenn sein Vorsprung mit 1,6 Sekunden auch denkbar knapp ausfiel. Zweiter wird der Russe Anton Shipulin, der ohne Fehler durchkam. Zum zweiten Mal in dieser Saison auf dem Podest landet Emil Hegle Svendsen, der ebenfalls eine Scheibe stehen liess.
18:43
Wäger wohl nicht in den Top 60
Während Martin Fourcade im Ziel bereits Siegerinterviews gibt, bestreite Lorenz Wäger aus Österreich derzeit seine letzten Kilometer in diesem Rennen. Mit Platz 64 bei 9,2 Kilometern sieht es aber nicht danach aus, als würden wir ihn am Samstag wiedersehen.
18:40
Finello kann Schweiz nicht retten
Jeremy Finello kann die Schweizer heute ebenfalls nicht retten. Der letzte Mann auf der Loipe verfehlt gleich zwei Scheiben und rutscht dadurch auf den 60. Rang ab. Durch seine schwache Laufform wird es jetzt ganz schwer den Verfolger zu erreichen.
18:38
19 fehlen noch
82 Athleten sind schon im Ziel, 19 fehlen noch. Von denen wird aber niemand mehr ganz vorne eingreifen können, die Plätze im Verfolger sind aber noch nicht vergeben.
18:37
Peiffer rutscht aus den Top Ten
Arnd Peiffer ist im Ziel inzwischen als bester Deutscher aus den Top Ten gerutscht. Der Norweger Erlend Bjøntegaard war knapp zwei Sekunden schneller gewesen und drängte Peiffer so auf Platz elf.
18:33
Bischl im Ziel
Der letzte deutsche Athlet hat seine 10 Kilometer hinter sich gebracht und wird als derzeit 43. wohl im Verfolger am Samstag dabei sein. Der 28-Jährige leistete sich nur einen Fehler, liess aber in der Loipe viel liegen. Trotzdem, ein guter Einstand.
18:31
Finello beginnt fehlerfrei
Der Schweizer Jeremy Finello ist als einer der letzten Athleten zum ersten Schiessen gekommen. Bei dem 24-Jährigen treffen alle Patronen das Ziel und er rangiert auf dem 34. Rang.
18:28
Wäger startet mit Fehler
Für Teamkollege Lorenz Wäger wird es deutlich schwieriger werden die Top 60 und damit den Verfolger zu erreichen. Er liegt nach seinem ersten Schiessen mit einem Fehler und einer langsamen Laufzeit auf dem 60. Platz.
18:26
Solider Einstand für Komatz
Der Österreicher David Komatz kommt als 27. über die Ziellinie und zeigt damit, dass der Cheftrainer alles richtig gemacht hat, als er ihn für das Rennen nominierte. Damit ist er drittbester Athlet seiner Mannschaft.
18:24
Strafrunde für Bischl
Schade! Matthias Bischl kommt zu seinem letzten Schiessen und muss jetzt einmal in die Runde abbiegen. Es geht auf Platz 35 zurück. Er ist der einzige Deutsche, der noch auf der Strecke ist. Alle anderen sind bereits im Ziel angekommen.
18:21
Soukup bringt Tschechien zum Jubeln
Jaroslav Soukup zeigt unter dem Jubel der tausenden Fans an der Strecke ein starkes zweites Schiessen und geht mit null Fehlern als zwölfter wieder auf die Strecke. Für ihn lief es beim Opening in Östersund ja überhaupt nicht und er war jenseits der 90 zu finden.
18:19
Eberhard weiter in den Top Ten
Julian Eberhard hält sich dank seiner überragenden Laufzeit weiterhin in den Top Ten und liegt als bester Österreicher auf Platz neun. Bester Schweizer ist Wiestner, der nach zwei Fehlern auf Platz 22 geführt wird.
18:18
Lesser ist durch
Erik Lesser hat das Rennen nun ebenfalls hinter sich gebracht und ordnet sich auf dem 14. Platz ein. Bester Deutscher bleibt Arnd Peiffer auf dem zehnten Rang der Wertung, Schempp liegt auf dem 16. Rang. Doll ist nach drei Fehlern 23.
18:17
Guter Einstand von Bischl
Matthias Bischl kommt zu seinem ersten Schiessen und trifft gleich einmal alle Scheiben. Durch die eher verhaltene Laufzeit steht im Augenblick aber dennoch nicht mehr als Rang 23 für ihn in den Resultatlisten.
18:16
Kommt noch jemand ran?
Erst sind erst 38 der über hundert Athleten im Ziel, dennoch sieht derzeit alles danach aus, als würde das Podest mit Fourcade, Shipulin und dem Norweger Emil Hegle Svendsen bereits feststehen. Ihre Zeiten hat auf der Strecke noch niemand angreifen können.
18:14
Alles läuft schief bei Leitner!
Es ist nicht das Rennen von Felix Leitner. Beim ersten Schiessen gingen schon zwei Patronen daneben, jetzt sind es sogar vier! Der Verfolger dürfte für den jungen Österreicher damit wohl nicht mehr möglich sein.
18:12
Fourcade übernimmt Führung!
Fourcade überquert als Erster die Ziellinie! Der Franzose liess sich von dem Fehler im zweiten Schiessen nicht verunsichern, vertraute auf seine Laufform und setzt sich am Ende mit 1,6 Sekunden vor Shipulin.
18:11
Lesser fällt zurück
Vor seinem zweiten Schiessen lag Erik Lesser mit 13,9 Sekunden noch auf dem sechsten Platz. Danach steht nach einem Fehler leider nur noch Position 14 zu Buche. Es sieht danach aus, als wird es heute keinen deutschen Athleten auf dem Podest geben.
18:10
Krallt sich Fourcade Platz eins?
9,2 Kilometer hat Fourcade hinter sich gebracht und es bleibt richtig spannend um den Sieg! 0,6 Sekunden sind es nur noch, die dem Franzosen von Shipulin trennen.
18:08
Wiestner schiesst sich raus
Serafin Wiestner lag nach dem ersten Schiessen richtig gut im Rennen, doch dann leistete sich der Schweizer beim Stehendanschlag gleich zwei Fehler und fiel auf den 25 Platz zurück.
18:07
Angriff von Fourcade
Noch ist Martin Fourcade nicht geschlagen! Der Franzose dreht voll auf, gibt alles und hat bei 7,8 Kilometern den Rückstand auf den führenden Athleten auf nur 2,3 Sekunden verkürzen können.
18:06
Grandiose Laufzeit von Eberhard
Julian Eberhard überquert die Ziellinie als Dritter und einmal mehr zeigt sich, dass das Paket bei den Österreichern noch nicht stimmt. Der 30-Jährige zeigt mit Abstand die beste Laufzeit, aber mit drei Fehlern ist natürlich nicht mehr drin als Rang drei in der Zwischenwertung. Die Führung im Ziel hat inzwischen Anton Shipulin übernommen.
18:04
Doll mit einem Fehler
Benedikt Doll leistet sich beim zweiten Schiessen wieder einen Fehler und fällt mit inzwischen drei Fehlern auf den 23. Platz zurück.
18:03
Fehler von Fourcade!
Jetzt wird es hier noch einmal spannend! Martin Fourcade leistet sich einen Fehler und muss einmal in die Startrunde abbiegen. 12,6 Sekunden liegt er jetzt hinter dem Führenden bei dieser Zwischenzeitnahme zurück. Kurz vor ihm war Simon Schempp beim Stehendanschlag und hatte ebenfalls eine Scheibe stehen gelassen.
18:01
Peiffer im Ziel
Arnd Peiffer ist im Ziel angekommen und schiebt sich mit null Fehlern auf den zweiten Platz. Führender bleibt weiterhin Rastorgujevs.
18:01
Riesenärger bei Svendsen!
Svendsen ist der Ärger anzusehen, als er den Schiessstand verlässt. Der Norweger begann gut, doch dann verpasste ausgerechnet der letzte Schuss die Scheibe und er kommt er ist nach dem zweiten Schiessen Dritter. Vor ihm liegt Johannes Thingnes Bø. Rausgeschossen hatte sich Simon Eder aus Österreich, der gleich drei Scheiben verfehlte.
17:58
Erste Starter im Ziel
Die ersten Starter haben sich bereits im Ziel eingefunden. Dort führt derzeit der Lette Rastorgujevs vor Maxim Tsvetkov und Ole Einar Bjørndalen.
17:57
Shipulin hängt Konkurrenz ab
Shipulin auch beim zweiten Schiessen ohne Fehler! Er geht mit 17,4 Sekunden Vorsprung wieder auf die Strecke.
17:55
Alle Augen auf Fourcade
Alle Augen richten sich auf Martin Fourcade. Der Franzose kommt zu seinem ersten Schiessen und zeigt einmal mehr, dass er heute der Athlet ist, den es zu schlagen gilt. Er trifft alle Scheiben und geht mit 2,3 Sekunden zu Svendsen wieder auf die Strecke. Kurz zuvor war Benedikt Doll beim Liegendanschlag, verfehlte allerdings zwei Scheiben. Gleiches passierte dem Schweizer Benjamin Weger.
17:53
Schempp mit Serie
Simon Schempp startet beim ersten Schiessen mit einer Serie und haut alle Scheiben um. Durch die langsame Laufzeit muss er sich derzeit aber dennoch mit Platz sechs zufrieden geben. Bei Teamkollege Arnd Peiffer ging es bereits zum zweiten Schiessen und auch bei ihm fielen alle Scheiben. Für ganz vorne wird es aber auch für Peiffer schwer, denn seine Laufzeit ist ebenfalls eher durchwachsen.
17:51
Rastorgujevs muss Führung abgegeben
Die ersten Athleten haben bereits ihr zweites Schiessen in diesem Rennen absolviert. Bjørndalen kam fehlerfrei durch und übernimmt mit knappem Vorsprung Platz eins. Bei Rastorgujevs blieb eine Scheibe stehen, weshalb der Lette etwas zurückfällt.
17:49
Guter Start von Eder
Simon Eder beginnt mit einem guten ersten Schiessen und trifft alle Scheiben. Damit rangiert er im Augenblick an dieser Stelle auf einem guten dritten Rang. Bei Eberhard geht hingegen alles schief und er muss gleich zweimal abbiegen. Damit dürfte eine gute Platzierung nicht mehr drin sein.
17:48
Shipulin führt nach 1. Schiessen
Anton Shipulin war ebenfalls bereits zum ersten Mal am Schiessstand und setzt sich mit null Fehlern an die Spitze. 2,4 Sekunden beträgt sein Vorsprung. Bei den ersten Zeiten hat Johannes Thingnes Bø Platz eins eingenommen.
17:45
Martin Fourcade stürmt los!
Nur unmittelbar nach den beiden deutschen Startern folgt der grosse Dominator der Biathlon-Szene. Martin Fourcade stand bisher in allen Entscheidungen in diesem Winter auf den Podest und meistens auf der höchsten Stufe. Erst in einem Wettkampf gab es einen anderen Sieger.
17:45
Schempp und Doll gestartet
Simon Schempp und Benedikt Doll gehen ihr Rennen über die 10 Kilometer an. Für Schempp heisst es heute an die Leistung der Wettkämpfe aus Slowenien anschliessen, Doll indes sollte mit dem guten Gefühl vom Sprint aus Östersund in den Bewerb starten. Dort war der Neustädter auf Rang vier zu finden. Auch der erste Athlet aus der Schweiz ist mit Benjamin Weger unterwegs.
17:45
Peiffer räumt alles ab!
Es beginnt gut für Peiffer! Der Deutsche liefert ein ruhiges Schiessen ab und alle Patronen treffen ihr Ziel. An die Spitze geht er aber dennoch nicht und muss sich mit elf Sekunden hinter den Letten Rastorgujevs einsortieren.
17:43
Peiffer beginnt verhalten
Arnd Peiffer geht das Rennen langsam an und überdreht auf den ersten Kilometern noch nicht. Bei 2,3 Kilometern ist der Deutsche derzeit auf dem elften Platz der Zwischenwertung. Eine Zeitnahme davor gibt es eine österreichische Doppelführung durch Eberhard und Eder.
17:41
Der erste Top-Favorit
Mit Johannes Thingnes Bø ist nun auch der erste ganz grosse Favorit auf den heutigen Sieg gestartet. Der 23-jährige Norweger war bisher bei vier der fünf Wettkämpfe in den Top Ten zu finden, zweimal wurde es Platz zwei. Die Stärke von Bø ist seine Schnelligkeit am Schiessstand.
17:41
ÖSV-Duo im Rennen
Mit Simon Eder und Julian Eberhard sind die bisher besten Österreicher in diesem Winter auf die Strecke gegangen. Ziel dürften die Top Ten sein. Diese blieben Eder in den bisherigen fünf Einzelrennen verwehrt. Eberhard hatte es in Östersund im Sprint auf Rang fünf geschafft. Teamkollege Mesotitsch war indes beim ersten Schiessen und dort lief es richtig gut! Er räumt alles ab und übernimmt die Spitze. Durch sind hier aber erst vier Athleten.
17:40
Bjørndalen mit Fehler
Ole Einar Bjørndalen kommt zum ersten Schiessen. Der Norweger beginnt gut, doch dann bleibt ausgerechnet die letzte Scheibe stehen. Er muss einmal in die Strafrunde.
17:35
Arnd Peiffer geht auf die Reise
Mit Arnd Peiffer ist der erste deutsche Athlet ins Rennen gegangen und auch auf ihn gilt es heute zu achten. Der 29-Jährige hat in dieser Disziplin beim Auftakt in Östersund Platz drei verbuchen können. Die ersten Athleten sind indes bereits bei 1,3 Kilometern durchgekommen, Führender ist dort wenig überraschend Ole Einar Bjørndalen.
17:32
Mesotitsch in der Loipe
Daniel Mesotitsch begibt sich als erster Österreicher mit der Startnummer 5 in die Loipe. Für den Kärntener wird heute wieder der Schiessstand das Zünglein an der Waage sein. Wenn es dort gut läuft, dann ist ein Ergebnis unter den Top 15 durchaus denkbar.
17:30
Los geht's!
Der Start ist erfolgt und mit Artem Pryma aus der Ukraine begibt sich der erste Biathlet auf seine 10 Kilometer. Als zweiter Starter folgt ihm mit dem Norweger Ole Einar Bjørndalen einer der ganz grossen in diesem Sport. Bisher hat es für den 42-Jährigen zwar noch nicht zu einem Top-Resultat gereicht, aber es stehen immerhin schon drei Plätze in den besten Zehn zu Buche.
17:27
104 Athleten am Start
Auch heute ist das Starterfeld über die 10 Kilometer wieder prall gefüllt. 104 Athleten stellen sich der Aufgabe, nur 60 von ihnen werden wir am Samstag in der Verfolgung wiedersehen.
17:24
Auf wen gilt es noch zu achten?
Neben Fourcade steht für den heutigen Sieg auch der Norweger Johannes Thingnes Bø ganz hoch im Kurs. In den Laufzeiten ist der 23-Jährige immer mit dabei und am Schiessstand verbesserte er sich zunehmend. Noch dazu gehört er zu den schnellsten Schützen im Feld. Auch seinen Teamkollegen Emil Hegle-Svendsen sollte man auf der Rechnung haben. Hinzugesellt sich der Russe Anton Shipulin.
17:18
Schweizer hoffen auf Steigerung
Noch nicht da, wo sie hinwollen, sind auch die Schweizer. Bei ihnen blieb das ganz grosse Ergebnis bisher aus und nur vereinzelt konnte sich einer der Athleten positiv hervortun. Am Start sind heute Benjamin Weger (28), Serafin Wiestner (36), Mario Dolder (80) und Jeremy Finello (102).
17:14
Landertinger muss verzichten
Verzichten muss das ÖSV-Team bei den Rennen in Nove Mesto auf den Tiroler Dominik Landertinger, bei dem ein grippaler Infekt zugeschlagen hat. Für Landertinger bzw. Sven Grossegger, der im IBU Cup startet, rücken David Komatz (50) und Lorenz Wäger (95) nach. Komplettiert wird das Team durch Julian Eberhard (20), Simon Eder (19), Felix Leitner (49)und Daniel Mesotitsch (5). Das Ziel ist klar gesteckt und Cheftrainer Reinhard Gösweiner hofft auf einen Aufwärtstrend. "Es gab zuletzt teils gute Laufleistungen und gute Schiessergebnisse. Nur die Komplexleistung, also beides zusammen, hat oft nicht gestimmt", erklärte er kritisch.
17:09
Schempp will an Slowenien anknüpfen
Für die Rennen in Tschechien einiges vorgenommen hat sich Simon Schempp (Startn. 27). Der DSV-Athlet steigerte sich in Pokljuka enorm und möchte diesen Aufwärtstrend nun auch bei den Rennen in Nove Mesto fortsetzen. "Ich konnte mich in Slowenien von Rennen zu Rennen steigern und bin auch am Schiessstand immer sicherer geworden. Es ist gut zu sehen, dass es wieder bergauf geht. Das gibt Selbstvertrauen", erklärte er vor den Wettkämpfen. Neben Schempp hoffen im Sprint über die 10 Kilometer noch Benedikt Doll (30), Arnd Peiffer (11) und Erik Lesser (45) Chancen auf Top-Platzierungen. Für Matthias Dorfer (41) und den für Florian Graf ins Team gerückten Matthias Bischl (72) geht es indes darum, solide Leistungen abzuliefern.
17:05
Fourcade, wer sonst?
Auch bei den Weltcups in Tschechien bleibt Martin Fourcade der haushohe Favorit auf die Siege. Der Franzose ist auch in diesem Winter in bestechender Form und hat alle bisher absolvierten Sprints souverän gewonnen und darüber hinaus in fast allen Bewerben siegen können. Fourcade dominiert das Feld besonders in der Loipe, blieb bisher aber auch am Schiessstand nahezu fehlerfrei, weshalb es schwer sein dürfte, ihn heute zu schlagen.
17:00
Hallo aus Nove Mesto!
Der Biathlon-Weltcup kehrt nach fast zweijähriger Abwesenheit zurück in das gigantische Stadion in Nove Mesto, welches von bis zu 12.000 Fans in einen Hexenkessel verwandelt wird. Den Auftakt in die Wettbewerbe gibt heute der Sprint der Herren über die 10 Kilometer. Start ist um 17:30 Uhr!

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1FrankreichMartin Fourcade1.322
2RusslandAnton Shipulin918
3NorwegenJohannes Thingnes Bø812
4DeutschlandArnd Peiffer746
5DeutschlandSimon Schempp741
6ÖsterreichJulian Eberhard732
7NorwegenEmil Hegle Svendsen667
8USALowell Bailey641
9NorwegenOle Einar Bjørndalen631
10DeutschlandErik Lesser621