Pyeong Chang

  • 10km Sprint
    03.03.2017 11:00
  • 12,5km Verfolgung
    04.03.2017 12:30
  • Staffel 4x7,5km
    05.03.2017 11:45
  • 1
    Österreich
    Julian Eberhard
    23:11.10m
  • 2
    USA
    Lowell Bailey
    +40.70s
  • 3
    Frankreich
    Martin Fourcade
    +45.40s
  • 23:11.10m
    1
    Österreich
    Julian Eberhard
  • +40.70s
    2
    USA
    Lowell Bailey
  • +4.70s
    3
    Frankreich
    Martin Fourcade
  • +2.70s
    4
    Österreich
    Dominik Landertinger
  • +2.20s
    5
    Deutschland
    Erik Lesser
  • +3.80s
    6
    Italien
    Dominik Windisch
  • +8.20s
    7
    Schweiz
    Serafin Wiestner
  • +3.20s
    8
    Österreich
    Simon Eder
  • +0.80s
    9
    Russland
    Evgeniy Garanichev
  • +1.40s
    10
    Ukraine
    Artem Pryma
  • +2.70s
    11
    Frankreich
    Simon Desthieux
  • +2.90s
    12
    Italien
    Lukas Hofer
  • +3.60s
    13
    Deutschland
    Roman Rees
  • +0.30s
    14
    Russland
    Maxim Tsvetkov
  • +2.70s
    15
    Lettland
    Andrejs Rastorgujevs
  • +1.70s
    16
    Ukraine
    Dmytro Pidruchnyi
  • +3.50s
    17
    Frankreich
    Jean Guillaume Beatrix
  • +0.60s
    18
    Norwegen
    Vetle Sjastad Christiansen
  • +1.20s
    19
    Tschechien
    Tomáš Krupčík
  • +1.90s
    20
    Deutschland
    Benedikt Doll
  • +0.20s
    21
    Frankreich
    Simon Fourcade
  • +0.20s
    21
    Österreich
    Lorenz Wäger
  • 24:41.40m
    23
    Russland
    Anton Shipulin
  • +2.80s
    24
    Tschechien
    Michal Šlesingr
  • +1.60s
    25
    Ukraine
    Serhiy Semenov
  • +2.70s
    26
    Norwegen
    Ole Einar Bjørndalen
  • +2.90s
    27
    Kanada
    Scott Gow
  • +1.80s
    28
    Kanada
    Brendan Green
  • +0.20s
    29
    Deutschland
    Florian Graf
  • +1.20s
    30
    Belarus
    Sergey Bocharnikov
  • +6.30s
    31
    Deutschland
    Arnd Peiffer
  • +3.10s
    32
    Frankreich
    Quentin Fillon Maillet
  • +0.20s
    33
    Belarus
    Maksim Varabei
  • +1.20s
    34
    Belarus
    Vladimir Chepelin
  • +1.70s
    35
    Schweiz
    Jeremy Finello
  • +3.70s
    36
    Italien
    Giuseppe Montello
  • +4.00s
    37
    USA
    Leif Nordgren
  • +1.10s
    38
    Norwegen
    Henrik L'Abée-Lund
  • +0.30s
    39
    Bulgarien
    Dimitar Gerdzhikov
  • +0.70s
    40
    Norwegen
    Vegard Gjermundshaug
  • +0.20s
    41
    Russland
    Anton Babikov
  • +0.40s
    42
    Bulgarien
    Vladimir Iliev
  • +0.90s
    43
    Bulgarien
    Krasimir Anev
  • +0.90s
    43
    Tschechien
    Adam Václavík
  • 25:19.60m
    45
    Schweiz
    Benjamin Weger
  • +1.80s
    46
    Frankreich
    Fabien Claude
  • +1.00s
    47
    Kasachstan
    Yan Savitskiy
  • +0.50s
    48
    Slowenien
    Klemen Bauer
  • +0.50s
    49
    Tschechien
    Michal Krcmar
  • +1.20s
    50
    Schweiz
    Mario Dolder
  • +1.20s
    50
    Schweden
    Sebastian Samuelsson
  • 25:27.10m
    52
    Russland
    Yury Shopin
  • +2.80s
    53
    Polen
    Grzegorz Guzik
  • +1.70s
    54
    Russland
    Vladimir Semakov
  • +4.60s
    55
    Kasachstan
    Vassiliy Podkorytov
  • +8.50s
    56
    Kanada
    Christian Gow
  • +0.60s
    57
    Slowakei
    Tomas Hasilla
  • +0.20s
    58
    Ukraine
    Oleksander Zhyrnyi
  • +4.10s
    59
    Österreich
    Fabian Hörl
  • +0.30s
    60
    Bulgarien
    Anton Sinapov
  • +0.80s
    61
    Norwegen
    Fredrik Gjesbakk
  • +1.10s
    62
    Polen
    Łukasz Szczurek
  • +2.80s
    63
    Rumänien
    Remus Faur
  • +0.30s
    64
    Norwegen
    Erlend Bjøntegaard
  • +3.50s
    65
    Rumänien
    Cornel Puchianu
  • +2.70s
    66
    Lettland
    Ilmārs Bricis
  • +1.00s
    67
    Finnland
    Sami Orpana
  • +0.20s
    68
    Slowakei
    Martin Otčenáš
  • +1.00s
    69
    Tschechien
    Jaroslav Soukup
  • +3.40s
    70
    Japan
    Mikito Tachizaki
  • +0.40s
    71
    Litauen
    Karol Dombrovski
  • +1.40s
    72
    Österreich
    Sven Grossegger
  • +1.00s
    73
    Italien
    Thomas Bormolini
  • +3.80s
    74
    Slowenien
    Miha Dovzan
  • +0.40s
    75
    Kasachstan
    Anton Pantov
  • +0.50s
    76
    Lettland
    Daumants Lusa
  • +1.20s
    77
    Litauen
    Vytautas Strolia
  • +1.30s
    78
    Belarus
    Dzmitry Abasheu
  • +6.70s
    79
    Schweden
    Torstein Stenersen
  • +1.00s
    80
    USA
    Sean Doherty
  • +3.40s
    81
    Belgien
    Michael Rösch
  • +0.70s
    82
    Estland
    Rene Zahkna
  • +2.00s
    83
    Estland
    Kauri Koiv
  • +2.30s
    84
    Schweden
    Peppe Femling
  • +4.10s
    85
    Rumänien
    George Buta
  • +1.50s
    86
    Slowakei
    Matej Kazár
  • +0.50s
    87
    Südkorea
    Jongmin Kim
  • +4.70s
    88
    Kanada
    Nathan Smith
  • +2.20s
    89
    Litauen
    Tomas Kaukenas
  • +4.00s
    90
    Slowakei
    Michal Sima
  • +0.70s
    91
    Japan
    Tsukasa Kobonoki
  • +1.60s
    92
    Finnland
    Tuomas Grönman
  • +3.80s
    93
    Finnland
    Mikko Loukkaanhuhta
  • +3.60s
    94
    Südkorea
    Yonggyu Kim
  • +4.90s
    95
    Slowenien
    Rok Trsan
  • +6.60s
    96
    Estland
    Martin Remmelg
  • +14.10s
    97
    Kasachstan
    Vladislav Vitenko
  • +6.20s
    98
    Kanada
    Macx Davies
  • +8.20s
    99
    Slowenien
    Lenart Oblak
  • +8.20s
    99
    Russland
    Timur Makhambetov
  • 27:49.20m
    101
    USA
    Paul Schommer
  • +12.20s
    102
    Polen
    Rafal Penar
12:22
Auf Wiedersehen!
Das war es für heute von den Wettkämpfen der Biathleten aus Pyeongchang. Weiter geht es dann am morgigen Samstag mit den Verfolgungsrennen. Wir sind natürlich wieder live mit dabei. Bis dann!
12:20
Nur Wiestner überzeugt
Bei den Schweizern war es heute nur Serafin Wiestner, der überzeugen konnte. Der 20-Jährige holte mit Rang sieben heute sein bestes Saisonergebnis und landete weit vor seinen Kollegen. Zweitbester Schweizer war Jeremy Finello auf dem 35. Rang. Benjamin Weger und Mario Dolder enttäuschten mit den Positionen 45 und 50.
12:17
Gutes Ergebnis für Rees
Bester Starter der deutschen Mannschaft ist Erik Lesser, der es mit einem Schiessfehler auf den fünften Platz schaffte. Positiv hervorheben muss man Roman Rees, der in seinem vierten Weltcup-Rennen mit Rang 13 mit Abstand sein bestes Ergebnis feiern kann. Benedikt Doll wird 20., Florian Graf und Arnd Peiffer sind mit den Plätzen 29 und 31 ebenfalls locker im Verfolger dabei.
12:15
Zweiter Saisonsieg für Eberhard
Bei Julian Eberhard hat heute alles gestimmt. Der Österreicher zeigte sich sowohl im Schiessstand als auch in der Loipe in einer guten Verfassung und sichert sich bei der Olympia-Probe den zweiten Saisonsieg seiner Karriere. Das klasse Resultat der Österreicher runden Dominik Landertinger und Simon Eder auf den Plätzen vier und acht ab. Auch für Lorenz Wäger lief es gut und mit Rang 21 gibt es wieder einige Weltcuppunkte für den jungen Starter. Einzig Fabian Hörl, der gerade auf Rang 59 ins Ziel kommt, liess etwas aus.
12:10
Eberhard holt den Sieg!
Was für ein Rennen von Julian Eberhard! Der 30-Jährige brennt hier eine Zeit in die Loipe, mit der er auch für den Verfolger beste Möglichkeiten auf den Sieg hat. Nach 23:11.1 Minuten überquert er die Ziellinie und siegt mit 40,7 Sekunden Vorsprung zu Lowell Bailey. Dritter wird Martin Fourcade, denn von den Athleten auf der Strecke wird niemand mehr an diese Zeiten herankommen.
12:08
Eberhard souverän
Julian Eberhard ist bei 9,1 Kilometern durch und inzwischen ist klar, dass da nichts mehr anbrennt. 44,5 Sekunden beträgt sein Vorsprung zum zweiten Platz!
12:05
Bailey will den nächsten Sieg!
Lowell Bailey lässt sich davon nicht unterkriegen. Der US-Amerikaner sorgt dafür, dass die Führung von Fourcade nur von kurzer Dauer ist. Mit einer klasse Schiessleistung und einer soliden Laufzeit ist er der neue Mann an der Spitze.
12:04
Fourcade übernimmt Führung
Respekt! Martin Fourcade brennt in der Loipe wieder ein Feuerwerk ab, zeigt mit Abstand die beste Laufzeit und schiebt sich trotz der zwei Fehler im Ziel doch tatsächlich noch mit 2,7 Sekunden Vorsprung an Landertinger vorbei.
12:03
Eberhard bärenstark!
Unglaublich, was Julian Eberhard hier heute zeigt! Der Österreicher kennt auch am Stehendanschlag kein erbarmen, knallt die Schüsse schnell raus und trifft wieder alle Scheiben. Mit satten 20,6 Sekunden Vorsprung geht es in die letzte Runde. Das müsste eigentlich für den Sieg reichen ...
12:01
Lesser auf der Zwei!
Erik Lesser geht auf die letzten Meter. Reicht es für die Führung? Nein! 2,2 Sekunden bleibt er hinter den Österreicher zurück, der hier auf den letzten Kilometern eine überragende Laufleistung gezeigt hat.
12:00
Lesser kämpft um Platz eins
Was für eine Schlussrunde von Erik Lesser! Er holt noch einmal alles aus sich heraus und liegt nach 9,1 Kilometern knapp vor Landertinger in Führung. Bereits durch ist der Schweizer Wiestner, dem ein gutes Ergebnis sicher ist. Er liegt aktuell auf Position drei und viel weiter zurück wird es nicht gehen.
11:58
Bailey schiesst sich in Favoritenrolle!
Bei der WM sorgte Lowell Bailey für die grosse Überraschung, heute konnte das nächste Topresultat für die USA folgen. Der Routinier hat heute alle Scheiben getroffen und geht als Führender auf die letzte Runde.
11:57
Eder auf Rang drei
Es sieht heute nach einem guten Ergebnis für das österreichische Team aus. Simon Eder überquert die Ziellinie und schiebt sich hinter Landertinger und Windisch auf den dritten Platz der Zwischenwertung.
11:56
Fourcade wieder mit Fehler!
Das sollte es im Kampf um den Sieg gewesen sein! Martin Fourcade lässt auch beim zweiten Schiessen eine Scheibe stehen und geht mit bereits 17,5 Sekunden Rückstand wieder auf die Strecke.
11:55
Eberhard startet stark!
Julian Eberhard startet souverän und geht mit einem fehlerfreien Schiessresultat nach dem ersten Schiessen in Führung. Aber der Knackpunkt ist heute der Stehendanschlag, wo viele Favoriten noch einmal weit zurückfielen.
11:54
Wiestner ist dabei
Serafin Wiestner könnte heute ein gutes Ergebnis holen, wenn er auf der letzen Runde noch einmal alles gibt. Der Schweizer geht mit nur einem Fehler vom Stehendanschlag. Kurz darauf kommt auch Erik Lesser zu seinem zweiten Schiessen. Bei ihm klappt es mit der Serie nicht ganz und eine Scheibe will nicht fallen. Mit Platz zwei ist aber noch alles drin!
11:52
Pryma verliert
Nach seinem zweiten Schiessen lag der Ukrainer Artem Pryma mit 1,3 Sekunden Rückstand noch in Schlagdistanz zu Landertinger. Wenige Kilometer später hat der 29-Jährige dann aber schon wieder deutlich verloren und es fehlen ihm 8,7 Sekunden zu Platz eins.
11:50
Eder fällt zurück
Mit Simon Eder muss der nächste Starter am Stehendanschlag Federn lassen. Der Österreicher verfehlt unter schwierigen Bedingungen zwei Scheiben und fällt mit 27,2 Sekunden Rückstand auf Platz neun zurück.
11:49
Tolles Resultat für Rees
Wer hätte damit gerechnet? Roman Rees zeigt auch auf der letzten Runde eine schöne Leistung und setzt sich im Ziel auf Position fünf, womit er aktuell der beste Deutsche ist.
11:47
Fehler von Fourcade
Martin Fourcade lässt bei seinem ersten Schiessen liegen und muss nach einem Fehler in die Runde. Dadurch geht es dann vorerst bis auf Rang 14 zurück. Führender ist an dieser Stelle weiterhin Eder, der gleich zum zweiten Schiessen kommen wird.
11:46
Eberhard im Rennen
Am Start macht sich mit Julian Eberhard der letzte Favorit für das heutige Rennen in die Loipe. Der Österreicher trägt die Startnummer 90.
11:45
Lesser startet mit Serie
Erik Lesser kommt zum ersten Mal zum Schiessen und es läuft gut. Der Deutsche trifft alle Scheiben und setzt sich im Zwischenergebnis auf den vierten Rang. Sven Grossegger aus dem ÖSV-Team war bereits zwei Mal beim Schiessen, liegt aber nach zwei Fehlern schon weit zurück.
11:42
Eder führt nach dem ersten Schiessen
Guter Auftakt von Simon Eder! Der Österreicher kann an die guten Leistungen seiner Teamkollegen anschliessen und schiebt sich mit einem fehlerfreien Liegendanschlag auf Rang eins.
11:40
Doll im Ziel
Auch Benedikt Doll ist inzwischen im Ziel. Wie gewohnt hat der 26-Jährige mit der besten Laufzeit wieder richtig viel rausholen können, mit drei Fehlern ist aber dann doch nicht mehr drin als Platz sieben. Auf dem Weg zu einem guten Ergebnis ist indes Teamkollege Roman Rees, der bei seinem zweiten Schiessen nur einen Fehler machte und aktuell auf Rang vier liegt.
11:38
Landertinger übernimmt die Spitze
Dominik Landertinger ist durch und übernimmt im Ziel mit einem Vorsprung von sechs Sekunden zum Italiener Windisch die Führung. Am Start macht sich fast zeitgleich der grosse Favorit Martin Fourcade bereit.
11:37
Shipulin ohne Chance auf das Podest!
Auch Shipulin kämpft beim Stehendanschlag mit den Winden und schafft es nicht eine fehlerfreie Leistung abzuliefern. Nach einem Fehler im ersten Schiessen, folgen jetzt zwei weitere und damit sollte auch der laufstarke Russe keine Möglichkeit mehr auf das Podest haben.
11:34
Peiffer schiesst sich raus!
Peiffer ist zum zweiten Mal da und jetzt geht alles daneben! Gleich drei Patronen gehen daneben und es geht bis auf die 15. Position zurück. Führender bleibt an dieser Stelle Dominik Landertinger.
11:33
Shipulin kommt nicht ran
Anton Shipulin ist beim ersten Schiessen, kann dort aber Arnd Peiffer ebenfalls nicht gefährlich werden. Mit 2,4 Sekunden Rückstand zum Deutschen geht Shipulin wieder auf die Runde. Einen Fehler hatte sich der Russe geleistet.
11:31
Landertinger stark
Dominik Landertinger zeigt sich auch im Stehendanschlag richtig stark und gehört zu den wenigen Athleten, die bisher ohne Fehler durchgekommen sind. Mit 8,1 Sekunden Vorsprung geht der Österreicher in seine letzte Runde. Teamkollege Wäger ist bereits im Ziel angekommen und hat dort Rang fünf eingenommen. Der Verfolger ist ihm also sicher!
11:30
Wieder Fehler von Graf
Florian Graf muss auch bei seinem zweiten Schiessen wieder einmal in die Strafrunde abbiegen. Somit dürfte es für ihn heute wohl nichts werden mit einem Ergebnis im vorderen Bereich der Ergebnislisten.
11:29
Erste Läufer im Ziel
Die ersten Starter sind bereits im Ziel angekommen. Aktuell führt dort der Italiener Lukas Hofer mit 11,8 Sekunden Vorsprung zum Franzosen Jean Guillaume Beatrix. Weger ist auch schon durch, liegt aber bereits 55 Sekunden hinter Hofer zurück.
11:28
Dolder schiesst sich raus!
Nach dem ersten Schiessen war Mario Dolder noch Zweiter, beim Stehendanschlag läuft es überhaupt nicht für den Schweizer! Er kämpft mit den schwierigen Windbedingungen und verfehlt gleich drei Scheiben. Damit ist ein gutes Ergebnis heute natürlich nicht mehr möglich.
11:26
Peiffer geht in Führung
Ganz stark! Arnd Peiffer lässt sich vom Wind nicht aus der Ruhe bringen, knallt die Schüsse schnell raus und übernimmt mit einem fehlerfreien Schiessen nach dem Liegendanschlag die Führung. 5,3 Sekunden liegt er vor Dolder.
11:24
Wäger wieder top
Lorenz Wäger kann bisher auf ein gutes Rennen zurückblicken! Der junge Österreicher kommt zum zweiten Mal zum Schiessstand und auch jetzt werden wieder alle Scheiben weiss. Mit nur 1,5 Sekunden Rückstand zu Platz eins geht er wieder auf die Strecke.
11:23
Zwei Fehler bei Doll!
Ein guter Auftakt sieht anders aus! Benedikt Doll startet mit zwei Fehlern in sein Rennen und damit dürfte es jetzt ganz schwer werden heute noch das Podest zu holen. Beim Österreicher Landertinger lief es besser und mit null Fehlern ist er vorne mit dabei.
11:21
Weger kämpft sich vor
Weger ist bereits beim Stehendanschlag und dort läuft es dann auch endlich für den Schweizer. Jetzt trifft er alle Scheiben und kann sich dadurch einige Plätze nach vorne schieben. Mit 27 Sekunden Rückstand geht er wieder auf die Strecke.
11:20
Graf verfehlt ersten Schuss
Verflixt! Florian Graf verfehlt gleich die erste Scheibe und fällt auf die 14. Position zurück. Ganz anders zeigt sich Dolder. Der Schweizer schiesst schnell und alle Patronen treffen ihr Ziel. Mit zwei Sekunden Vorsprung geht es an Platz eins!
11:19
Weger schon weit zurück
Benjamin Weger liegt in seinem Rennen bereits weit zurück. Bei der Zeitnahme vor dem zweiten Schiessen ist der Schweizer bereits 48,7 Sekunden zurück. Wäger hält sich indes auch in der Loipe gut und bei 3,9 Kilometern ist der Österreicher weiterhin auf Rang drei zu finden.
11:17
Peiffer im Rennen
Mit Arnd Peiffer ist schon der nächste deutsche Biathlet in sein Rennen genommen. Die Mannschaft hatte für heute vorwiegend die zweite Startergruppe gewählt. Für Landsmann Doll wird es gleich zum ersten Mal an den Schiessstand gehen.
11:16
Guter Start von Wäger
Klasse Auftakt von Lorenz Wäger! Der Österreicher gehört zu denjenigen, die beim ersten Schiessen ohne Fehler durchkommen und ordnet sich mit 4,9 Sekunden Rückstand auf dem dritten Platz ein.
11:15
Vier kommen fehlerfrei durch
Während Benedikt Doll gerade sein Rennen begonnen hat, sind elf Läufer bereits beim Liegenanschlag gewesen. Die Führung hat dort mittlerweile Krupcik aus Tschechien inne. Zweiter ist Beatrix, dem nur 0,7 Sekunden von seinem Konkurrenten trennen.
11:12
Auch Hofer lässt liegen
Auch Lukas Hofer, der in den ersten Zwischenzeiten das Feld angeführt hat, lässt beim Liegenanschlag bereits liegen. Eine Scheibe bleibt beim Italiener stehen, der damit auf Rang zwei zurückfällt. Die Führung hat nach dem ersten Schiessen der Ukrainer Vladimir Semakov übernommen, der alle Scheiben getroffen hatte.
11:10
Weger beginnt mit zwei Fehlern
Das ist alles andere als ein optimaler Start! Benjamin Weger ist zum ersten Mal am Schiessstand und verfehlt gleich zwei Scheiben. Führender ist hier der Slowene Bauer, noch sind aber erst drei Athleten am Schiessstand gewesen. Am Start haben sich derweil Mario Dolder aus der Schweiz und Florian Graf aus dem deutschen Team auf die Reise begeben.
11:07
Wäger im Rennen
Auch der erste Österreicher hat sich jetzt mit Lorenz Wäger in das Rennen begeben. Ergebnisse ganz vorne können wir von dem 25-Jährigen aber sicherlich nicht erwarten.
11:04
Erster Schweizer unterwegs
Der erste Schweizer ist schon unterwegs und Benjamin Weger begibt sich in sein Rennen über die 10 Kilometer. Sein bis dato bestes Resultat in dieser Saison ist ein neunter Rang beim Sprint in Oberhof.
11:04
Knackpunkt Wind
Schwierig wird es heute auf jeden Fall am Schiessstand, denn der Wind weht heute kräftig im Olympia-Ort von 2018. Es ist also auch das nötige Glück beim Schiessen von Nöten.
11:01
Rennen ist eröffnet
Das Rennen ist eröffnet und mit dem Slowaken Matej Kazár begibt sich der erste von insgesamt 103 Startern in die Loipe. Den Abschluss wird dann um 11:51 Uhr der Rumäne George Buta machen. Nachdem die Damen sich gestern über eine schlecht präparierte und holprige Loipe beschwert haben, hoffen wir das die Bedingungen heute besser sind und das Feld enger zusammenrücken kann.
10:58
Vier Schweizer am Start
Die Schweizer warten in dieser Saison noch darauf, dass es auch endlich mit den ganz grossen Ergebnissen klappt und in der Gesamtwertung liegt derzeit nur Benjamin Weger in den Top 30. An seiner Seite werden in Pyeongchang Mario Dolder, Jeremy Finello und Serafin Wiestner in die Loipe gehen.
10:54
Eberhard hält ÖSV-Hoffnungen hoch
Die Hoffnungen des ÖSV hält Julian Eberhard hoch. Er gehört zu den Laufstärksten im Feld und konnte in dieser Saison vor allem im Sprint gute Resultate zeigen. Problem des Österreichers ist allerdings der Schiessstand, aber wenn er dort gut durchkommt, sollte wieder alles möglich sein. Neben ihm sind Lorenz Wäger, Dominik Landertinger, Sven Grossegger, Simon Eder und Fabian Hörl, der noch wenige Erfahrungen im Weltcup hat.
10:49
Das deutsche Team
Angeführt wird das deutsche Team beim Olympia-Test von Benedikt Doll, der bei der WM im Sprint für die dicke Überraschung sorgte und Weltmeister wurde. Auch Erik Lesser und Arnd Peiffer muss man sicherlich immer auf der Rechnung haben. Komplettiert wird die deutsche Mannschaft heute durch Florian Graf und Roman Rees.
10:45
Schempp fehlt
Durch etliche Erkältungen innerhalb der Nationen fehlen im Herrenbereich viele Athleten. Dazu gehört auch Simon Schempp. "Dass ich jetzt nicht mit nach Korea fliegen konnte, ist natürlich ärgerlich", erklärte der DSV-Biathlet. "Aber nachdem ich am Donnerstag bereits Halsschmerzen bekommen habe, musste ich am Samstag dann endgültig für die Reise absagen. Es hätte einfach keinen Sinn gemacht, sich halbkrank in den Flieger zu setzen." Auch im Team der Norweger fehlen bekannte Namen. Emil Hegle Svendsen und beide Bø-Brüder sind in Pyeongchang nicht dabei.
10:40
Fourcade der Topfavorit
Als Topfavorit ins Rennen geht in Südkorea natürlich einmal mehr Martin Fourcade. Der Franzose gewann in diese Winter zehn von 15 Rennen und auch während der Weltmeisterschaft zeigte er eine starke Form und sahnte eine Medaille nach der anderen ab. Fourcades grösster Konkurrent wird Anton Shipulin zu sein. Auf der Rechnung haben müssen wir auch einige deutsche und österreichische Athleten sowie Ole Einar Bjørndalen und Lowell Bailey.
10:36
Herzlich willkommen!
Die Damen haben am gestrigen Tag bereits ihr erstes Rennen bei der Olympia-Generalprobe in Pyeongchang hinter sich gebracht, heute sind die Herren an der Reihe. Ab 11:00 Uhr soll es in den Sprint über 10 Kilometer gehen.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1FrankreichMartin Fourcade1.322
2RusslandAnton Shipulin918
3NorwegenJohannes Thingnes Bø812
4DeutschlandArnd Peiffer746
5DeutschlandSimon Schempp741
6ÖsterreichJulian Eberhard732
7NorwegenEmil Hegle Svendsen667
8USALowell Bailey641
9NorwegenOle Einar Bjørndalen631
10DeutschlandErik Lesser621