Pyeong Chang

  • 7,5km Sprint
    02.03.2017 12:15
  • 10km Verfolgung
    04.03.2017 10:45
  • Staffel 4x6km
    05.03.2017 08:30
  • 1
    Laura Dahlmeier
    Dahlmeier
    Deutschland
    Deutschland
    27:58.00m
  • 2
    Kaisa Mäkäräinen
    Mäkäräinen
    Finnland
    Finnland
    +1:12.60m
  • 3
    Anaïs Bescond
    Bescond
    Frankreich
    Frankreich
    +1:18.90m
  • 27:58.00m
    1
    Deutschland
    Laura Dahlmeier
  • +1:12.60m
    2
    Finnland
    Kaisa Mäkäräinen
  • +6.30s
    3
    Frankreich
    Anaïs Bescond
  • +13.10s
    4
    Norwegen
    Tiril Eckhoff
  • +0.50s
    5
    USA
    Susan Dunklee
  • +10.20s
    6
    Deutschland
    Franziska Hildebrand
  • +13.90s
    7
    Ukraine
    Yuliia Dzhima
  • +3.90s
    8
    Tschechien
    Gabriela Koukalová
  • +3.60s
    9
    Norwegen
    Marte Olsbu
  • +0.50s
    10
    Slowakei
    Paulina Fialkova
  • +4.50s
    11
    Belarus
    Nadezhda Skardino
  • +1.50s
    12
    Frankreich
    Anais Chevalier
  • +4.80s
    13
    Belarus
    Darya Domracheva
  • +0.90s
    14
    Schweiz
    Selina Gasparin
  • +1.80s
    15
    Polen
    Magdalena Gwizdoń
  • +3.60s
    16
    Südkorea
    Anna Frolina
  • +3.60s
    16
    Schweden
    Anna Magnusson
  • 30:40.60m
    18
    Italien
    Dorothea Wierer
  • +6.50s
    19
    Kanada
    Rosanna Crawford
  • +0.30s
    20
    Russland
    Irina Starykh
  • +0.30s
    21
    Frankreich
    Justine Braisaz
  • +4.40s
    22
    Schweden
    Mona Brorsson
  • +2.80s
    23
    Slowakei
    Ivona Fialkova
  • +2.50s
    24
    Ukraine
    Iryna Varvynets
  • +8.10s
    25
    Slowakei
    Jana Gereková
  • +3.70s
    26
    Belarus
    Iryna Kryuko
  • +3.70s
    27
    Frankreich
    Celia Aymonier
  • +1.10s
    28
    Kasachstan
    Alina Raikova
  • +0.80s
    29
    Deutschland
    Maren Hammerschmidt
  • +9.40s
    30
    Kanada
    Megan Tandy
  • +6.30s
    31
    Kasachstan
    Galina Vishnevskaya
  • +1.30s
    32
    Lettland
    Baiba Bendika
  • +6.30s
    33
    Deutschland
    Denise Herrmann
  • +0.10s
    34
    Polen
    Monika Hojnisz
  • +1.40s
    35
    Japan
    Fuyuko Tachizaki
  • +0.30s
    36
    USA
    Clare Egan
  • +1.00s
    37
    Schweiz
    Aita Gasparin
  • +9.00s
    38
    Ukraine
    Anastasiya Merkushyna
  • +7.50s
    39
    Tschechien
    Eva Puskarcikova
  • +10.00s
    40
    Italien
    Alexia Runggaldier
  • +1.50s
    41
    China
    Jialin Tang
  • +2.70s
    42
    Deutschland
    Nadine Horchler
  • +1.60s
    43
    Italien
    Lisa Vittozzi
  • +3.20s
    44
    Kanada
    Julia Ransom
  • +1.80s
    45
    Russland
    Ekaterina Avvakumova
  • +1.80s
    46
    Bulgarien
    Darya Yurkevich
  • +16.30s
    47
    Schweiz
    Elisa Gasparin
  • +4.40s
    48
    Kasachstan
    Anna Kistanova
  • +6.90s
    49
    Kanada
    Emma Lunder
  • +0.70s
    50
    Russland
    Tatiana Akimova
  • +0.10s
    51
    Litauen
    Natalija Kocergina
  • +3.00s
    52
    USA
    Joanne Reid
  • +5.80s
    53
    Österreich
    Lisa Theresa Hauser
  • +13.70s
    54
    Russland
    Irina Uslugina
  • +33.90s
    55
    Kasachstan
    Darya Usanova
  • +23.70s
    56
    Norwegen
    Hilde Fenne
  • +11.00s
    57
    Norwegen
    Marion Roenning Huber
  • +48.40s
    58
    Polen
    Kinga Mitoraj
11:26
Auf Wiedersehen!
Das soll es für den Moment aus Pyeongchang gewesen sein. Weiter geht es in knapp einer Stunde mit dem Verfolger der Herren. Bis dann!
11:25
Wieder viele Fehler bei Hauser
Lisa Theresa Hauser halt zu Saisonbeginn zu den besten Athletinnen am Schiessstand, doch auch dort läuft es aktuell für die Österreicherin so überhaupt nicht. Mit fünf Fehlern konnte sie heute nur wenige Ränge zum Sprint aufholen und wurde 53.
11:24
Nichts drin für die Schweiz
Für das schweizer Schwestern-Trio war heute nicht viel drin. Selina Gasparin leistete sich heute vier Fehler und damit war natürlich eine Aufholjagd nach vorne nicht möglich. Mit Rang 14 wurde sie dennoch beste Schweizerin. Für Aita Gasparin endete das Rennen auf Rang 37, Elisa Gasparin war 47.
11:22
Dahlmeier souverän
Dahlmeier kann einmal mehr auf ein perfektes Rennen blicken. Die deutsche Seriensiegerin hat vom Start an alles richtig gemacht und gehörte zu den wenigen Läuferinnen, die hier ohne Fehler durchkam. Dadurch konnte sie ihren Vorsprung in jedem Schiessen weiter vergrössern, so dass der Sieg schon schnell eingetütet war. Hinter ihr konnte aus dem deutschen Team einzig Franziska Hildebrand auf Rang sechs überzeugen. Die restlichen DSV-Damen leisteten sich viele Fehler und landeten dadurch weit hinten. Maren Hammerschmidt und Denise Herrmann fielen nach jeweils sechs Fehlern auf die Plätze 29 und 33 zurück. Auch Nadine Horlcher patzte am Schiessstand. Mit drei Fehlern wurde sie 42.
11:17
Hildebrand wird Sechste
Mit einer überragenden Laufleistung trotz fünf Schiessfehlern Vierte wird Tiril Eckhoff aus Norwegen. Für Franziska Hildebrand wird es Position sechs hinter der US-Amerikanerin Susan Dunklee.
11:15
Dahlmeier feiert den nächsten Sieg!
Dahlmeier hat auf der letzten Runde sogar noch Zeit sich mit dem Betreuerstab abzuklatschen und kommt trotzdem noch mit über eine Minute Vorsprung zu Kaisa Mäkäräinen über die Ziellinie. Davor kann man nur den Hut ziehen! Dritte wird Anaïs Bescond.
11:13
Mäkäräinen holt Platz zwei
Damit war zurechnen. Kaisa Mäkäräinen zieht an, schnappt sich ohne Schwierigkeiten die Französin und zieht locker davon. Anaïs Bescond wird indes wohl Platz drei absichern können, denn ihr Vorsprung beträgt kurz vor dem Ziel einige Sekunden.
11:12
Letztes Schiessen
Selina Gasperin hat sich im Stehendschiessen wieder nach vorne arbeiten können und setzt sich mit einem fehlerfreien letzten Schiessen auf dem 15. Rang. Bei Hammerschmidt lief indes alles schief und gleich drei Scheiben bleiben stehen. Es geht auf Rang 30 zurück. Die restlichen DSV-Damen liegen noch weiter zurück.
11:10
Letztes Schiessen
Verflixt! Hildebrand leistet sich beim letzten Schiessen einen Fehler und fällt dadurch noch einmal zurück. Als Zweite verlässt Anaïs Bescond (+1:36) den Schiessstand, dicht dahinter folgt ihr Mäkäräinen, die ebenfalls ohne Fehler durchkam. Hildebrand folgt dann auf Rang vier.
11:09
Letztes Schiessen
Der Sieg ist endgültig eingetütet! Dahlmeier trifft auch bei ihrem letzten Besuch am Schiessstand alle Scheiben und geht mit einem dicken Vorsprung wieder auf die Loipe. Damit kann sie bereits die Kräfte für das morgige Rennen sparen.
11:07
Schon über eine Minute
Durch ihre bisher lupenreine Schiessleistung hat sich Laura Dahlmeier inzwischen einen Vorsprung von über einer Minute verschafft. Auch Hildebrand hat aktuell keinen Druck, denn ihr Vorsprung zur nächsten Verfolgerin beträgt 27 Sekunden. Auf ein gutes Rennen kann bisher auch die Norwegerin Olsbu blicken, die von Platz 24 bis auf Rang acht vorgelaufen ist.
11:04
3. Schiessen
Deutsche Doppelführung! Franziska Hildebrand räumt ebenfalls alle Scheiben ab und schnappt sich Rang zwei. Bei Chevalier findet eine Scheibe nicht ihr Ziel und sie geht als Dritte wieder auf den Kurs. Und Mäkäräinen? Bei ihr läuft es überhaupt nicht! Nach zwei Fehlern fällt sie auf Platz acht zurück.
11:03
3. Schiessen
Was soll da noch schiefgehen! Dahlmeier haut wieder alle Scheiben um und ist schon lange wieder auf der Strecke, ehe die Konkurrenz überhaupt zum Schiessen kommt.
11:02
Mäkäräinen schon wieder Zweite
Kaisa Mäkäräinen spielt ihre starke Laufform einmal mehr aus und hat sich auf der Strecke die junge Französin wieder geschnappt. Kurz darauf hat sie Chevalier dann auch schon abgehängt.
11:00
2. Schiessen
Für ihre Teamkolleginnen Hammerschmidt und Herrmann läuft es heute hingegen nicht rund und mit jeweils einem Fehler geht es für sie weiter zurück. Richtig gepatzt hatte auch Selina Gasparin! Mit drei Fehlern beim 2. Schiessen ist die Schweizerin nun nur noch 29., nachdem sie ja von Rang elf gestartet war.
10:59
Satter Vorsprung für Dahlmeier
Nach zwei Besuchen am Schiessstand ist der Vorsprung von Dahlmeier zur Konkurrenz übrigens auf satte 56 Sekunden angewachsen. Da müsste jetzt schon einiges schiefgehen, wenn sie das nicht ins Ziel bringen kann.
10:58
2. Schiessen
Dahlmeier schon wieder am Schiessstand und auch jetzt läuft sie wieder wie ein Uhrwerk. Alle fünf Scheiben werden weiss. Und Eckhoff? Bei ihr zeigt sich heute wieder ihre Schwäche am Schiessstand! Gleich zwei Scheiben lässt die Norwegerin stehen und fällt dadurch auf den sechsten Platz zurück. Erste Verfolgerin von Dahlmeier ist Chevalier, dahinter folgen Mäkäräinen und Hildebrand, die ohne Fehler blieben.
10:56
Koukalová mit Problemen
Gabriela Koukalová mit grossen Problemen am Schiessstand. Die Tschechin hat am Schiessstand ihren Stock verloren und bis sie einen neuen bekommt, verstreicht viel Zeit.
10:55
Solider Vorsprung
Bei Laura Dahlmeier läuft es auch auf der Strecke ordentlich und sie hat ihren Vorsprung zur Norwegerin auf 25 Sekunden vergrössert. Dahinter hat Mäkäräinen zum Angriff geblasen! Sie ist bereits zu Chevalier aufgeschlossen und hat sechs Sekunden vom Rückstand zu Dahlmeier abgeknabbert. Hildebrand konnte die Lücke zur Finnin nicht schliessen, liegt aber weiterhin auf dem guten fünften Rang.
10:53
1. Schiessen
Bei Mäkäräinen und Chevalier läuft es ebenfalls nach Plan und die Beiden gehen ohne Schiessfehler wieder auf die Strecke. Und auch Hildebrand macht ihre Sache ordentlich und alle fünf Schüsse finden ihr Ziel, wodurch sie auf Rang fünf aufrückt. Für Denise Herrmann und die Schweizerin Selina Gasparin wird es nach einem Fehler hingegen ein bisschen zurückgehen.
10:51
1. Schiessen
Die beiden Führenden Athletinnen kommen zum ersten Mal zum Schiessstand und die Bedingungen sind dort heute richtig gut. Es herrscht kaum ein Lüftchen! Dahlmeier nutzt das aus und alle Patronen treffen ihr Ziel. Bei Konkurrentin Eckhoff geht es indes einmal in die Runde, ihren zweiten Platz verliert die Norwegerin dadurch aber nicht, denn die Konkurrentin kommen ja jetzt erst zum Schiessen.
10:49
Ein Verzicht
Alle Athleten haben ihr Rennen inzwischen begonnen. Auf ihren Start verzichtet hat aus dem Feld der 60 Athletinnen nur die Ukrainerin Semerenko, die als letzte in die Loipe gegangen wäre.
10:48
Eckhoff ist dran
Die Norwegerin beginnt ihr Rennen in hohem Tempo und hat bereits zur Dahlmeier aufgeschlossen. Auch Chevalier hat ein paar Sekündchen aufgeholt, liegt aber mit über 40 Sekunden weiterhin ordentlich zurück.
10:45
Auf geht's!
Und auf geht die Hatz! Laura Dahlmeier stürmt los und auch ihre erste Verfolgerin Tiril Eckhoff ist schon auf der Strecke. Danach klafft eine grössere Lücke und erst nach 42 Sekunden wird die dritte Läuferin folgen.
10:43
Gasparin-Schwestern für die Schweiz
Im Team der Schweizer sehen wir heute die Gasparin-Schwestern wieder. Das beste Resultat erreichte im Sprint Selina, die auf Position elf ins Ziel kam und heute mit 1:18 Minuten Rückstand zu Dahlmeier in das Rennen gehen wird. Ihre Schwestern Elisa und Aita werden als 32. (+1:58) und 38. (+2:10) den Lauf beginnen.
10:40
Nur Hauser im Verfolger
Die Abwärtsspirale der österreichischen Damen setzt sich auch bei der Olympia-Premiere fort und mit Lisa Theresa Hauser schaffte es nur eine Athletin des Teams in den Verfolger und das auch nur mit Ach und Krach. Für die 23-Jährige geht es heute mit satten 2:53 Minuten Rückstand von Platz 59 in die 10 Kilometer.
10:36
Die übrigen DSV-Damen
Hinter Laura Dahlmeier konnte im Sprint Franziska Hildebrand als Siebte das zweitbeste Ergebnis des Teams holen. Heute geht sie mit 1:05 Minuten Rückstand zu ihrer Teamkollegin in die Loipe. Zum Podest fehlen ihr gerade einmal 23 Sekunden. Denise Hermann (25) hat 1:50 Minuten aufzuholen, drei Sekunden nach ihr geht Maren Hammerschmidt (28) in ihr Rennen. Der Weg für Nadine Horchler nach vorne fällt bereits deutlich grösser aus. Sie geht als 49. in den Verfolger und hat 2:32 Minuten Rückstand zu Rang eins.
10:32
Französische Hoffnungen ruhen auf Chevalier
Da Marie Dorin Habert ihr Rennen am Donnerstag wegen Übelkeit nicht beendet hatte, ruhen die französischen Hoffnungen heute auf Anais Chevalier. Die 24-Jährige erlief im Sprint einen starken dritten Platz, hat aber schon 42 Sekunden Rückstand zu Dahlmeier aufzuholen. Als vierte Starterin geht mit 59 Sekunden zu Dahlmeier Kaisa Mäkäräinen aus Finnland in die Loipe. Unmittelbar nach ihr startet die US-Amerikanerin Susan Dunklee.
10:27
Dahlmeier ist die Gejagte
Laura Dahlmeier hat die Biathlon-Welt weiter im Griff und konnte auch im Sprint am Donnerstag auf ganzer Linie überzeugen. Ihr Vorsprung für den heutigen Verfolger ist auf die meisten der direkten Konkurrentinnen gross und sollte am Schiessstand und in der Loipe wieder alles nach Plan verlaufen, sollte ihr der Sieg nicht zu nehmen sein. Erste Verfolgerin ist Tiril Eckhoff mit nur acht Sekunden. Allerdings ist die Norwegerin in dieser Saison für grosse Schwankungen bekannt und vor allem am Schiessstand lässt sie oft viel liegen.
10:23
Hallo aus Pyeongchang!
Bei der Olympia-Generalprobe in Pyeongchang geht es heute für die Biathleten und Biathletinnen in die Verfolgungsrennen. Gemäss dem Motto „Ladies first“ machen die Damen den Anfang. Der Startschuss fällt um 10:45 Uhr.

Weltcup Gesamt (Damen)

#NamePunkte
1DeutschlandLaura Dahlmeier1.211
2TschechienGabriela Koukalová1.089
3FinnlandKaisa Mäkäräinen971
4FrankreichMarie Dorin Habert856
5ItalienDorothea Wierer719
6FrankreichJustine Braisaz706
7FrankreichAnais Chevalier669
8UkraineYuliia Dzhima632
9DeutschlandFranziska Hildebrand621
10USASusan Dunklee596