Östersund

  • 20km Einzel
    01.12.2016 18:00
  • 10km Sprint
    03.12.2016 14:45
  • 12,5km Verfolgung
    04.12.2016 13:20
  • 1
    Martin Fourcade
    Fourcade
    Frankreich
    Frankreich
    23:31.90m
  • 2
    Fredrik Lindström
    Lindström
    Schweden
    Schweden
    +41.50s
  • 3
    Arnd Peiffer
    Peiffer
    Deutschland
    Deutschland
    +43.60s
  • 23:31.90m
    1
    Frankreich
    Martin Fourcade
  • +41.50s
    2
    Schweden
    Fredrik Lindström
  • +2.10s
    3
    Deutschland
    Arnd Peiffer
  • +0.50s
    4
    Deutschland
    Benedikt Doll
  • +1.90s
    5
    Österreich
    Julian Eberhard
  • +4.60s
    6
    Italien
    Dominik Windisch
  • +5.00s
    7
    Russland
    Anton Babikov
  • +0.40s
    8
    Frankreich
    Simon Desthieux
  • +0.50s
    9
    Ukraine
    Dmytro Pidruchnyi
  • +0.80s
    10
    Frankreich
    Simon Fourcade
  • +0.80s
    10
    Russland
    Maxim Tsvetkov
  • 24:29.30m
    12
    Norwegen
    Ole Einar Bjørndalen
  • +1.30s
    13
    USA
    Lowell Bailey
  • +2.70s
    14
    Norwegen
    Emil Hegle Svendsen
  • +3.60s
    15
    Deutschland
    Erik Lesser
  • +1.00s
    16
    Russland
    Matvey Eliseev
  • +0.70s
    17
    Tschechien
    Michal Šlesingr
  • +1.00s
    18
    Lettland
    Andrejs Rastorgujevs
  • +1.20s
    19
    Schweden
    Sebastian Samuelsson
  • +5.20s
    20
    Ukraine
    Artem Pryma
  • +0.10s
    21
    Deutschland
    Simon Schempp
  • +1.50s
    22
    Norwegen
    Erlend Bjøntegaard
  • +0.70s
    23
    Frankreich
    Jean Guillaume Beatrix
  • +3.20s
    24
    Österreich
    Simon Eder
  • +1.90s
    25
    Schweiz
    Benjamin Weger
  • +2.40s
    26
    Schweiz
    Serafin Wiestner
  • +0.70s
    27
    Norwegen
    Lars Helge Birkeland
  • +0.80s
    28
    Russland
    Anton Shipulin
  • +2.60s
    29
    USA
    Tim Burke
  • +5.50s
    30
    Norwegen
    Johannes Thingnes Bø
  • +5.40s
    31
    Russland
    Dmitry Malyshko
  • +0.20s
    32
    Kanada
    Brendan Green
  • +0.20s
    33
    Österreich
    Dominik Landertinger
  • +5.10s
    34
    Ukraine
    Vitaliy Kilchytskyy
  • +2.20s
    35
    Tschechien
    Ondřej Moravec
  • +0.10s
    36
    Österreich
    Daniel Mesotitsch
  • +2.10s
    37
    Ukraine
    Serhiy Semenov
  • +1.40s
    38
    Tschechien
    Michal Krcmar
  • +4.20s
    39
    Frankreich
    Fabien Claude
  • +3.90s
    40
    Italien
    Lukas Hofer
  • +3.30s
    41
    Belgien
    Michael Rösch
  • +1.00s
    42
    Bulgarien
    Krasimir Anev
  • +2.20s
    43
    Schweden
    Jesper Nelin
  • +0.50s
    44
    Slowakei
    Tomas Hasilla
  • +2.10s
    45
    Österreich
    Felix Leitner
  • +0.10s
    46
    Bulgarien
    Dimitar Gerdzhikov
  • +1.90s
    47
    Belarus
    Raman Yaliotnau
  • +2.30s
    48
    Slowenien
    Rok Trsan
  • +0.40s
    49
    Russland
    Evgeniy Garanichev
  • +2.70s
    50
    Kanada
    Scott Gow
  • +1.90s
    51
    Finnland
    Olli Hiidensalo
  • +0.90s
    52
    Kanada
    Macx Davies
  • +0.70s
    53
    Litauen
    Tomas Kaukenas
  • +0.80s
    54
    Frankreich
    Quentin Fillon Maillet
  • +1.40s
    55
    Tschechien
    Adam Václavík
  • +1.00s
    56
    Belarus
    Vladimir Chepelin
  • +1.00s
    57
    Deutschland
    Roman Rees
  • +0.20s
    58
    Norwegen
    Henrik L'Abée-Lund
  • +0.10s
    59
    Deutschland
    Florian Graf
  • +0.60s
    60
    Schweiz
    Mario Dolder
  • +4.70s
    61
    Belarus
    Maksim Varabei
  • +1.10s
    62
    Bulgarien
    Vladimir Iliev
  • +1.50s
    63
    Österreich
    Sven Grossegger
  • +0.50s
    64
    Rumänien
    Cornel Puchianu
  • +1.60s
    65
    Estland
    Rene Zahkna
  • +2.70s
    66
    Kasachstan
    Vassiliy Podkorytov
  • +0.30s
    67
    Kasachstan
    Anton Pantov
  • +3.30s
    68
    Kasachstan
    Maxim Braun
  • +3.80s
    69
    USA
    Russell Currier
  • +1.40s
    70
    Japan
    Mikito Tachizaki
  • +0.40s
    71
    Italien
    Thomas Bormolini
  • +4.10s
    72
    Rumänien
    Remus Faur
  • +1.00s
    73
    Slowakei
    Michal Sima
  • +2.90s
    74
    Finnland
    Tuomas Grönman
  • +2.20s
    75
    Russland
    Vladimir Semakov
  • +0.40s
    76
    Slowenien
    Mitja Drinovec
  • +3.80s
    77
    Bulgarien
    Anton Sinapov
  • +0.50s
    78
    Schweiz
    Jeremy Finello
  • +0.10s
    79
    Polen
    Mateusz Janik
  • +1.10s
    80
    Südkorea
    Jongmin Kim
  • +1.20s
    81
    Litauen
    Karol Dombrovski
  • +2.30s
    82
    Rumänien
    George Buta
  • +4.50s
    83
    Estland
    Kauri Koiv
  • +7.60s
    84
    Italien
    Giuseppe Montello
  • +5.70s
    85
    Slowenien
    Klemen Bauer
  • +2.20s
    86
    Polen
    Rafal Penar
  • +1.60s
    87
    Slowenien
    Lenart Oblak
  • +1.50s
    88
    Litauen
    Vytautas Strolia
  • +0.20s
    89
    Lettland
    Roberts Slotins
  • +1.70s
    90
    Kanada
    Christian Gow
  • +5.80s
    91
    Lettland
    Ilmārs Bricis
  • +3.50s
    92
    Slowakei
    Matej Kazár
  • +8.90s
    93
    Tschechien
    Jaroslav Soukup
  • +6.30s
    94
    Schweden
    Torstein Stenersen
  • +9.50s
    95
    Finnland
    Teemu Huhtala
  • +8.90s
    96
    Kanada
    Nathan Smith
  • +1.20s
    97
    Slowakei
    Martin Otcenas
  • +0.10s
    98
    Estland
    Johan Talihärm
  • +7.10s
    99
    Polen
    Grzegorz Guzik
  • +11.40s
    100
    Kasachstan
    Yan Savitskiy
  • +2.00s
    101
    Südkorea
    In-Bok Lee
  • +8.00s
    102
    Japan
    Tsukasa Kobonoki
  • +0.10s
    103
    Grossbritannien
    Scott Dixon
  • +6.40s
    104
    Kroatien
    Kresimir Crnkovic
  • +12.70s
    105
    Belarus
    Yuryi Liadov
16:12
Auf Wiedersehen!
Das war es vom Biathlon-Tag aus Östersund. Den Abschluss bilden dann am morgigen Sonntag die Verfolger. Wir sind dann wieder zur Stelle. Bis dahin!
16:11
Nicht der Wettkampf der Schweizer
Für die Schweizer war heute nicht viel möglich und keiner der Starter konnte sich einen Platz in den Top Ten sichern. Die beste Platzierung holte Benjamin Weger als 25. Unmittelbar dahinter lief Serafin Wiestner ins Ziel. Mario Dolder sicherte sich als 60. den letzten Platz für den Verfolger. Jeremy Finello ist darin als 78. des heutigen Wettkampfes nur Zuschauer.
16:08
Eberhard feiert starken fünften Platz
Einen starken fünften Platz feierte heute der Österreicher Julian Eberhard, der mit der besten Laufzeit aufzeigen konnte. Das Podest gab er allerdings nur zwei Fehler am Schiessstand verloren. Zweitbester Österreicher war Simon Eder auf Platz 24, Dominik Landertinger (33.), Daniel Mesotitsch (36.) und Felix Leitner (45.) sind morgen im Verfolger ebenfalls mit von der Partie. Sven Grossegger muss darin als 63. zusehen.
16:04
Pfeiffer auf dem Podest!
Nach dem der Einzel vollkommen daneben ging, konnten sich die deutschen Biathleten heute wieder in alter Stärke zeigen. Am stärksten präsentierte sich Arnd Peiffer, der sich heute Platz drei auf dem Podest schnappte. Nur um 1,5 Sekunden seinem Landsmann geschlagen geben musste sich Dominik Doll auf Rang vier. Erik Lesser zeigte ein gutes Schiessen, nach einem mässigen Lauf landete er aber dennoch nur auf Platz 15. Simon Schempp wird 21. Roman Rees und Florian Graf retten sich mit den Rängen 57 und 59 in den Verfolger.
16:01
Fourcade feiert 51. Sieg
Martin Fourcade wurde auch heute seiner Favoritenrolle auf ganzer Linie gerecht und feierte mit einer Glanzvorstellung den souveränen Sieg. Und mit 41,5 Sekunden Vorsprung für den morgigen Verfolger ist er natürlich auch für Sonntag wieder der ganz grosse Favorit auf den Sieg! Ebenfalls zufrieden sein kann Fredrik Lindström, der das heimische Publikum mit Rang zwei zum Jubeln brachte.
15:58
Finello ohne Chance auf Top 60
Der letzte Schweizer auf dem Kurs ist hingegen ohne Chance auf einen Platz unter den Top 60. Bei der letzten Zeitnahme ist Jeremy Finello gerade einmal 77.
15:55
Letzter Deutscher im Ziel
Mit Roman Rees hat der letzte deutsche Starter das Rennen abgeschlossen. Im Augenblick steht für den 23-Jährigen der 55. Platz zu Buche. Er muss mindestens die Top 60 erreichen, wenn er morgen im Verfolger starten möchte.
15:53
Grossegger schiesst sich raus
Das war nichts! Sven Grossegger schiesst sich am Stehendanschlag raus und verfehlt gleich zwei Scheiben, womit er auf den 64. Platz zurückgeht. Jetzt kämpft er nur noch um die Teilnahme am Verfolger!
15:52
Deutsche Wiedergutmachung gelungen
Noch fehlen uns hier ein paar Athleten, aber schon jetzt können wir sagen, dass die Wiedergutmachung der deutschen Biathleten gelungen ist. Arnd Peiffer wird niemand mehr den dritten Platz nehmen können, Dominik Doll holt einen starken vierten Platz.
15:49
Graf im Ziel
Florian Graf ist durch und kommt auf Position 50 über die Ziellinie. Trotz hoher Startnummer vorne reinschieben kann sich der Franzose Simon Desthieux mit einem tollen achten Platz.
15:47
Rees verpasst die Serie
Roman Rees ist beim zweiten Schiessen angelangt. Er beginnt gut, doch dann bleibt ausgerechnet die letzte Scheibe stehen. Er geht als 45. wieder raus, befindet sich damit im Bereich von Florian Graf.
15:46
Solider Auftakt von Grossegger
Zurück zum Liegendanschlag: Dort hat sich mit dem Österreicher Sven Grossegger gerade einer der letzten Athleten eingefunden. Beim 29-Jährigen treffen alle Patronen ihr Ziel und er verlässt den Schiessstand auf dem 34. Rang. Der Schweizer Serafin Wiestner überquert indes als 24. die Ziellinie.
15:41
Wieder Fehler von Graf
Florian Graf kommt zum Stehendanschlag, aber auch da kann er jetzt nicht überzeugen. Wieder bleibt eine Scheibe stehen und er liegt mit satten acht Minuten Rückstand auf Rang 45. Roman Rees startete mit einem fehlerfreien ersten Schiessen, bei dem letzten Schweizer auf der Strecke, Finello, blieb eine Scheibe stehen.
15:39
Alle Starter im Rennen
Nach knapp einer Stunde sind jetzt alle 105 Starter ins Rennen gegangen. Der Sieger steht mit Martin Fourcade bereits fest, da wird von den letzten Läufern auf der Strecke niemand mehr herankommen. Auch die Podestplätze von Lindström und Peiffer sollten nicht mehr gefährdet sein.
15:37
Lesser im Ziel
Auch Erik Lesser ist im Ziel eingetrudelt. Er hat sich vor Simon Eder auf den 2. Platz gesetzt. Und auch Debütant Leitner hat seine zehn Kilometer überstanden. Momentan liegt er auf Position 42 und es sieht aus, als könnte es für den Verfolger reichen.
15:33
Lindström übernimmt Rang zwei!
Riesen Jubel im Stadion von Östersund! Fredrik Lindström brennt auf seinen letzten Kilometern noch ein Feuerwerk ab und kann sich im Ziel tatsächlich noch vor Peiffer und Doll auf den zweiten Rang schieben. Windisch musste sich diesen Beiden indes geschlagen geben, ist Sechster hinter dem Österreicher Eberhard.
15:31
Graf startet mit einem Fehler
Im Einzel war Florian Graf die Rettung der deutschen Biathleten und heute? Heute startet er mit einem Fehler und liegt nach einer mässigen Laufleistung nur auf Platz 52. Er muss sich auf den nächsten Kilometern strecken, wenn er in der Verfolgung dabei sein möchte.
15:29
Windisch verliert
Dominik Windisch hat wenige Kilometer vor dem Ziel jetzt deutlich verloren und scheint das Tempo der deutschen Läufer nicht mitgehen zu können. Felix Lindström ist indes zeitgleich mit Pfeiffer. Es bleibt spannend!
15:28
Leitner leistet sich zwei Fehler
Für den Österreicher Felix Leitner ist es heute sein erster Wettkampf und bisher war er dafür ganz ordentlich dabei. Am Stehendanschlag zeigt er jetzt aber Nerven und zwei Schuss finden nicht ihr Ziel. Trotzdem: Mit Platz 32 liegt er weiter gut im Rennen.
15:26
Es wird noch einmal spannend!
Die Podestplätze der deutschen Athleten wackeln! Erst haut Dominik Windisch beim zweiten Schiessen alle Scheiben um, kurz darauf trifft zur Freude des Publikums auch Fredrik Lindström alles. Sie gehen auf den Rängen zwei und vier wieder in die Loipe. Noch eine Runde müssen beide absolvieren ...
15:24
Lesser bleibt fehlerfrei
Blick auf den Stehendanschlag: Erik Lesser ist da und bleibt auch jetzt wieder fehlerfrei. In der Loipe gehörte er bisher aber nichts zu den schnellsten und liegt mit 45 Sekunden schon weit zurück.
15:23
Eberhard auf Platz vier!
Knallhart dieser Julian Eberhard! Der 30-jährige Österreicher lässt in der Loipe nichts anbrennen und setzt sich trotz zwei Fehlern mit der stärksten Laufzeit auf den vierten Platz. Simon Schempp kommt als Achter über die Linie.
15:21
Dolder abgeschlagen
Abgeschlagen ist Mario Dolder aus der Schweiz. Mit satten drei Fehlern am Schiessstand ist er nur 16. Simon Eder liegt als bester Österreicher im Ziel auf dem siebten Rang.
15:19
Peiffer setzt sich durch
deutsch-deutsches Duell auf der Zielgeraden! Benedikt Doll versucht auf den letzten Metern seines Rennens noch einmal alles im imaginären Duell mit Arnd Peiffer. Kann er Peiffer verdrängen? Nein, nicht ganz, er bleibt um 1,5 Sekunden zurück und wird Dritter. Zufrieden sein kann er aber natürlich dennoch auf ganzer Linie. Das war ein tolles Rennen.
15:17
Doll mit bärenstarkem Lauf!
Benedikt Doll lässt in der Loipe nichts anbrennen und peilt einen Podestrang an! Bei 8,7 Kilometern hat er sich knapp vor Teamkollege Peiffer setzen können. Teamkollege Lesser startete derweil mit einem fehlerfreien Schiessen in den Wettkampf. Schempp war schon zwei Mal am Schiessstand, liegt mit einem Fehler auf Rang zwölf.
15:15
Fourcade mit dickem Vorsprung!
Martin Fourcade überquert die Ziellinie und haut eine Zeit raus, die es erst einmal zu schlagen gilt. 23:31.9 Minuten hatte er für die zehn Kilometer benötigt und war damit 43 Sekunden schneller als der bisherige Führende Arnd Peiffer.
15:13
Doll verfehlt letzte Scheibe
Schade! Benedikt Doll verhaut ausgerechnet den letzten so wichtigen Schuss und muss in die Runde. Er verlässt den Schiessstand als Vierter mit 43 Sekunden Rückstand.
15:11
Peiffer im Ziel
Arnd Peiffer ist im Ziel und kann mit null Fehlern und einer Gesamtzeit von 24:15.15 Minuten durchaus zufrieden sein. Damit ist ein gutes Resultat möglich!
15:10
Wieder Fehler von Bø!
Im Einzel konnte Bø noch mit starken Schiessen überzeugen, heute läuft es am Schiessstand nicht für den Norweger und auch beim Stehendanschlag bleibt eine Scheibe stehen.
15:09
Doll gut dabei
Nicht aus dem Auge verlieren darf man Benedikt Doll, der derzeit wirklich gut im Rennen liegt. Bei 6,2 Kilometern ist er der einzige Athlet, der mit 12,2 Sekunden annähernd an Fourcade herankommt.
15:09
Fourcade überragend!
Unglaublich dieser Fourcade! Der Franzose ist bei seinem zweiten Schiessen und auch jetzt treffen wieder alle Patronen ihn Ziel. Mit satten 36 Sekunden Vorsprung geht es wieder in die Loipe und damit stehen die Chancen gut, dass er heute Sieg Nummer drei in Östersund feiert.
15:07
Lesser im Rennen
Erik Lesser ist der vierte Deutsche, der ins Rennen geht. Auch die nächsten Österreicher und Schweizer sind mit Benjamin Weger und Daniel Mesotitsch in die zehn Kilometer gestartet.
15:06
Eder mit Fehler
Simon Eder kommt zum Stehendanschlag, doch dieses Mal läuft es nicht ganz rund für den Österreicher. Eine Scheibe bleibt stehen und er muss in die Runde. Dennoch, mit 20,5 Sekunden Rückstand ist er noch dabei!
15:05
Landertinger ebenfalls ohne Fehler
Dominik Landertinger startet ebenfalls mit einer fehlerfreien Schiesseinlage in sein Rennen und ordnet sich an dieser Stelle auf dem sechsten Platz ein. Teamkollege Julian Eberhard hatte eine Scheibe stehen gelassen.
15:04
Doll und Peiffer fehlerfrei!
Guter Start von Benedikt Doll! Der Deutsche startet fehlerfrei in sein Rennen und liegt damit nur 3,3 Sekunden hinter Fourcade. Teamkollege Arnd Peiffer ist bereits zum zweiten Mal am Schiessstand, muss jetzt im Stehendanschlag ran, aber auch da macht er seine Sache gut! Alle Scheiben werden weiss und er kann die Führung übernehmen. Konkurrent Svendsen musste einmal in die Runde, ist nun 18 Sekunden zurück.
15:02
Bø mit Fehler!
Der zeigt Nerven! Eine Scheibe bleibt stehen und so muss er zumindest für den Augenblick seine Spitzenposition abgegeben. Es steht Position sieben zu Buche. Einen Fehlstart legte leider Mario Dolder hin, der mit zwei Fehlern begonnen hatte.
15:00
Fourcade am Schiessstand
Martin Fourcade kommt zum ersten Mal zum Schiessstand und lässt er gleich einmal krachen: Der Franzose schiesst schnell und trifft alle Scheiben. Mit 8,9 Sekunden Vorsprung setzt er sich an die Spitze. Was kann jetzt Bø zeigen?
14:58
Nelin schiesst sich in Front
Jubel am Schiessstand: Nelin haut alle Scheiben um und geht auf Platz eins wieder in die Loipe. Auch der Österreicher Simon Eder beginnt mit einem fehlerfreien Schiessen, mit dem er sich auf Rang fünf einreiht.
14:57
Schempp startet sein Rennen
Jetzt wird es ernst für Simon Schempp! Der Deutsche will heute Wiedergutmachung leisten für ein total verkorkstes Einzelrennen. Direkt hinter ihm folgt der Österreicher Eberhard. Bei der ersten Zwischenzeit hat es derweil einen Wechsel gegeben und Bø ist mit knappem Vorsprung der neue Führende.
14:55
Svendsen haut alles weg
Guter Start von Svendsen. Der Norweger kommt zum Liegendanschlag und putzt gleich einmal alle Scheiben weg. Aber auch Peiffer startet richtig gut! Bei dem 29-Jährigen fallen ebenfalls alle Scheiben und er geht mit 2,1 Sekunden Rückstand zum Norweger wieder auf die Strecke. Bei der ersten Zwischenzeit hat sich derweil Martin Fourcade mit 3,3 Sekunden Vorsprung Rang eins geschnappt.
14:53
Nelin zieht davon
Jesper Nelin startet zur Freude des Publikums furios in seinen Lauf und lässt bei der ersten Zwischenzeit Svendsen locker hinter sich. Simon Eder hat sich hier gerade auf Rang fünf einsortiert.
14:52
Erste Zwischenzeit läuft ein
Svendsen passiert die erste Zwischenzeit bei 2,1 Kilometern mit 4:45 Minuten auf der Uhr. Nur 1,6 Sekunden langsamer war Arnd Peiffer.
14:51
Fourcade legt los!
Am Start macht sich mit Martin Fourcade der erste grosse Favorit auf den heutigen Sieg bereit und begibt sich mit kräftigen Stockschüben in die Loipe. Am Donnerstag war er ja mit Abstand der schnellste Läufer in der Loipe. Nur wenig später startet dann Johannes Thingnes Bø als nächster Sieganwärter.
14:48
Eder ist gestartet
Auch der erste Österreicher ist mit Simon Eder auf seine zehn Kilometer gegangen. Er startet am Donnerstag mit einem zwölften Platz in die Saison. In knapp einer Minute wird dann mit Mario Dolder der erste Schweizer folgen.
14:45
Auf geht's!
Der Start ist erfolgt und mit Emil Hegle Svendsen ist bereits der erste grosse Name in der Loipe. Ihm wird in 30 Sekunden der Deutsche Arnd Peiffer folgen.
14:41
Auf wen gilt es sonst zu achten?
Sein grösster Widersacher im Kampf um den Sieg ist Johannes Thingnes Bø. Der Norweger zeigte sich im Einzel am Mittwoch in starker Verfassung und hatte bis zum letzten Schiessen mit präzisen und schnellen Schusseinlagen überzeugen können. Hinzu kommen seine weiteren Teamkollegen Emil Hegle Svendsen und Ole Einar Bjørndalen. Immer auf der Rechnung haben muss man auch einen Anton Shipulin.
14:37
Schweiz hofft auf Weger
Die Schweizer hoffen heute auf Benjamin Weger, der am Donnerstag mit Platz zehn in die Saison startete und dabei besonders am Schiessstand glänzen konnte. Eine deutliche Steigerung muss indes bei Serafin Wiestner (67), Mario Dolder (10) und Jeremy Finello (94) her, die es nicht in die Weltcup-Punkteränge schafften.
14:33
Deutsche Biathleten wollen Wiedergutmachung
Wiedergutmachung wollen nach einem verkorksten Saisonstart, in dem es nur Florian Graf schaffte zu überzeugen, die deutschen Biathleten leisten. Für die restlichen Starter waren nach hohen Fehlerquoten am Schiessstand nur Positionen ab Rang 30 möglich. Wenn es dort heute besser läuft, gibt es aber durchaus Lichtblicke, denn in der Loipe war der Grossteil des Teams gut dabei. Heute als erster DSV-Starter in die Loipe geht Arnd Peiffer mir der Startnummer 2. Danach folgen Benedikt Doll (18), Simon Schempp (22), Erik Lesser (41), Florian Graf (73) und schliesslich Roman Rees mit der 85.
14:31
ÖSV hofft auf Eder und Eberhard
Die grössten Hoffnungen der österreichischen Biathleten ruhen heute sicherlich wieder auf Simon Eder, der sich im Einzel durch gute Laufleistungen hervortun konnte, allerdings am Schiessstand mit vier Fehlern keine Bestleistung abrief. Neben ihm hat man mit Julian Eberhard ein weiteres Eisen im Feuer. Er startete am Donnerstag mit Rang 18 in die neue Saison. Vervollständigt wird das ÖSV-Team von Dominik Landertinger, Daniel Mesotitisch, Felix Leitner und Sven Grossegger.
14:27
Schlägt Fourcade wieder zu?
Martin Fourcade ist natürlich auch für den Sprint der absolute Topfavorit. Der Franzose gewinnt seit Jahren den Gesamtweltcup und startete mit der Maximalausbeute von zwei Siegen in den Winter. Im Einzel am Mittwoch bewies zudem eine beeindruckende Laufleistungen, die ihm den souveränen Sieg einbrachte.
14:21
Die Tagesaufgabe
Nach dem Einzel zum Saisonstart geht es heute im Sprint zur Sache. Im Gegensatz zum Einzel geht es darin über drei Runden und es müssen nur zwei statt vier Schiesseinlagen absolviert werden, wodurch Athleten mit schwächeren Schiessleistungen bessere Aussichten auf ein gutes Ergebnis haben. Jeder Fehler wird mit einer 150 Meter langen Strafrunde geahndet.
14:13
Hallo aus Östersund!
Hallo und herzlich willkommen aus dem schwedischen Östersund. Nach dem Sprint der Damen geht es jetzt für die Herren um den zweiten Einzelsieg des Winters. Der erste von 105 Startern wird um 14:45 Uhr in die Loipe gehen.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1FrankreichMartin Fourcade1.322
2RusslandAnton Shipulin918
3NorwegenJohannes Thingnes Bø812
4DeutschlandArnd Peiffer746
5DeutschlandSimon Schempp741
6ÖsterreichJulian Eberhard732
7NorwegenEmil Hegle Svendsen667
8USALowell Bailey641
9NorwegenOle Einar Bjørndalen631
10DeutschlandErik Lesser621