Oberhof

  • 10km Sprint
    05.01.2017 14:15
  • 12,5km Verfolgung
    07.01.2017 11:30
  • 15km Massenstart
    08.01.2017 12:30
  • 1
    Julian Eberhard
    Eberhard
    Österreich
    Österreich
    27:26.80m
  • 2
    Michal Šlesingr
    Šlesingr
    Tschechien
    Tschechien
    +10.80s
  • 3
    Dominik Windisch
    Windisch
    Italien
    Italien
    +40.30s
  • 27:26.80m
    1
    Österreich
    Julian Eberhard
  • +10.80s
    2
    Tschechien
    Michal Šlesingr
  • +29.50s
    3
    Italien
    Dominik Windisch
  • +0.10s
    4
    Italien
    Lukas Hofer
  • +0.80s
    5
    Deutschland
    Erik Lesser
  • +5.00s
    6
    Deutschland
    Simon Schempp
  • +2.20s
    7
    Norwegen
    Emil Hegle Svendsen
  • +2.90s
    8
    Frankreich
    Martin Fourcade
  • +0.50s
    9
    Schweiz
    Benjamin Weger
  • +6.60s
    10
    Bulgarien
    Vladimir Iliev
  • +3.30s
    11
    Österreich
    Dominik Landertinger
  • +3.30s
    11
    Russland
    Dmitry Malyshko
  • 28:32.30m
    13
    Russland
    Maxim Tsvetkov
  • +4.00s
    14
    Ukraine
    Serhiy Semenov
  • +1.30s
    15
    Deutschland
    Arnd Peiffer
  • +4.00s
    16
    Frankreich
    Jean Guillaume Beatrix
  • +0.10s
    17
    Tschechien
    Adam Václavík
  • +0.70s
    18
    Russland
    Anton Babikov
  • +2.80s
    19
    Tschechien
    Ondřej Moravec
  • +2.10s
    20
    Norwegen
    Henrik L'Abée-Lund
  • +5.80s
    21
    Tschechien
    Michal Krcmar
  • +1.40s
    22
    Deutschland
    Matthias Bischl
  • +6.00s
    23
    Ukraine
    Vitaliy Kilchytskyy
  • +0.80s
    24
    Russland
    Anton Shipulin
  • +1.70s
    25
    Österreich
    Daniel Mesotitsch
  • +2.80s
    26
    Polen
    Grzegorz Guzik
  • +0.40s
    27
    Frankreich
    Quentin Fillon Maillet
  • +0.70s
    28
    Russland
    Vladimir Semakov
  • +2.20s
    29
    Schweiz
    Martin Jäger
  • +0.40s
    30
    Norwegen
    Erlend Bjøntegaard
  • +5.00s
    31
    Norwegen
    Vetle Sjastad Christiansen
  • +0.30s
    32
    Norwegen
    Ole Einar Bjørndalen
  • +1.00s
    33
    Russland
    Yury Shopin
  • +1.50s
    34
    Schweden
    Fredrik Lindström
  • +1.30s
    35
    USA
    Tim Burke
  • +0.80s
    36
    Belgien
    Michael Rösch
  • +2.30s
    37
    Kroatien
    Kresimir Crnkovic
  • +0.10s
    38
    Frankreich
    Antonin Guigonnat
  • +1.10s
    39
    Österreich
    Felix Leitner
  • +0.70s
    40
    Kasachstan
    Yan Savitskiy
  • +7.20s
    41
    Rumänien
    Remus Faur
  • +0.20s
    42
    Frankreich
    Fabien Claude
  • +7.70s
    43
    Kanada
    Scott Gow
  • +1.30s
    44
    Deutschland
    Benedikt Doll
  • +0.50s
    45
    Schweiz
    Mario Dolder
  • +1.40s
    46
    USA
    Russell Currier
  • +0.10s
    47
    Österreich
    Simon Eder
  • +1.50s
    48
    Japan
    Tsukasa Kobonoki
  • +0.20s
    49
    Deutschland
    Florian Graf
  • +1.90s
    50
    Belarus
    Raman Yaliotnau
  • +0.20s
    51
    Südkorea
    In-Bok Lee
  • +4.10s
    52
    Italien
    Giuseppe Montello
  • +1.90s
    53
    Estland
    Kalev Ermits
  • +0.20s
    54
    Belarus
    Sergey Bocharnikov
  • +1.70s
    55
    Slowakei
    Michal Kubaliak
  • +0.60s
    56
    Slowakei
    Matej Kazár
  • +0.60s
    57
    Ukraine
    Artem Pryma
  • +2.70s
    58
    Schweden
    Tobias Arwidson
  • +1.20s
    59
    Lettland
    Ilmārs Bricis
  • +2.20s
    60
    Bulgarien
    Dimitar Gerdzhikov
  • +0.80s
    61
    Schweiz
    Serafin Wiestner
  • +0.50s
    62
    Kasachstan
    Anton Pantov
  • +3.10s
    63
    Litauen
    Vytautas Strolia
  • +3.00s
    64
    Frankreich
    Simon Desthieux
  • +1.90s
    65
    Litauen
    Tomas Kaukenas
  • +2.00s
    66
    Rumänien
    George Buta
  • +3.70s
    67
    Estland
    Roland Lessing
  • +1.90s
    68
    Kanada
    Macx Davies
  • +6.90s
    69
    Kanada
    Brendan Green
  • +3.00s
    70
    Italien
    Thomas Bormolini
  • +0.30s
    71
    Tschechien
    Jaroslav Soukup
  • +1.50s
    72
    Rumänien
    Cornel Puchianu
  • +1.70s
    73
    Japan
    Mikito Tachizaki
  • +1.70s
    73
    Österreich
    David Komatz
  • 30:38.40m
    75
    Slowakei
    Martin Otcenas
  • +0.30s
    76
    Schweden
    Torstein Stenersen
  • +4.30s
    77
    Lettland
    Daumants Lusa
  • +0.40s
    78
    Polen
    Łukasz Szczurek
  • +2.60s
    79
    Südkorea
    Jongmin Kim
  • +1.00s
    80
    USA
    Sean Doherty
  • +2.50s
    81
    Slowenien
    Miha Dovzan
  • +1.70s
    82
    Finnland
    Tuukka Invenius
  • +6.30s
    83
    Bulgarien
    Dimitar Partalov
  • +0.70s
    84
    Bulgarien
    Anton Sinapov
  • +2.20s
    85
    Belarus
    Maksim Varabei
  • +3.40s
    86
    Schweden
    Martin Ponsiluoma
  • +4.40s
    87
    Belarus
    Vladimir Chepelin
  • +3.20s
    88
    Kasachstan
    Roman Yeremin
  • +1.60s
    89
    Slowenien
    Rok Trsan
  • +4.60s
    90
    Kanada
    Matthew Hudec
  • +1.50s
    91
    Finnland
    Sami Orpana
  • +2.40s
    92
    Kanada
    Christian Gow
  • +5.50s
    93
    Estland
    Kauri Koiv
  • +15.70s
    94
    Kasachstan
    Maxim Braun
  • +6.60s
    95
    Russland
    Matvey Eliseev
  • +2.90s
    96
    Griechenland
    Apostolos Angelis
  • +5.50s
    97
    Slowenien
    Klemen Bauer
  • +15.20s
    98
    Lettland
    Roberts Slotins
  • +18.70s
    99
    Finnland
    Mikko Loukkaanhuhta
  • +10.90s
    100
    Polen
    Andrzej Nędza-Kubiniec
  • +1.90s
    101
    Litauen
    Rokas Suslavicius
  • +56.00s
    102
    Serbien
    Edin Hodzić
  • DNS
    103
    Slowenien
    Lenart Oblak
  • DNS
    103
    Ukraine
    Dmytro Pidruchnyi
  • DNS
    103
    Grossbritannien
    Scott Dixon
  • DNS
    103
    Norwegen
    Johannes Thingnes Bø
15:44
Alle Deutschen bei Verfolgung am Start
Der DSV hat heute zwar nicht in die Fourcade-Lücke springen können, überzeugt aber dennoch mit einem guten Teamergebnis. Erik Lesser und Simon Schempp laufen als Fünfter und Sechster ein, Arnd Peiffer muss sich dank zweier Schiessfehler mit Platz 15 zufriedengeben. Eine dicke Überraschung ist Matthias Bischl, der als 22. sein bestes Karriereergebnis feiert. Benedikt Doll und Florian Graf sind zwar in den Vierzigern zu finden, dürfen damit aber immerhin beim Verfolgungsrennen am Samstag mitmischen. Bis dahin verabschieden wir uns aus Thüringen, einen schönen Tag noch!
15:40
Alle Augen auf Eberhard
Beim Team Austria wird heute Abend kräftig auf Julian Eberhard angestossen! Der Österreicher ist erst der zweite Weltcupsieger in dieser Saison, der nicht Martin Fourcade heisst. Doch auch dahinter sieht es nicht schlecht aus: Dominik Landertinger überzeugt als Elfter und auch Routinier Daniel Mesotitsch ist als aktuell 25. noch lange nicht unter ferner liefen. Felix Leitner, David Komatz und vor allem Simon Eder mit vier Fehlschüssen beenden den Wettkampf dagegen am Ende des Klassements.
15:38
Weger mit Top-Ergebnis
Auch wenn noch einige Läufer in der Loipe sind, vorne tut sich nichts mehr. Damit ist klar: Benjamin Wegner landet in den Top Ten! Mit einer fehlerfreien Leistung hat sich der Schweizer den neunten Rang verdient. Ausserdem wird auch Matti Jäger noch ein paar Weltcuppünktchen sammeln, anders als Mario Dolder und Serafin Wiestner.
15:35
Eberhard gewinnt vor Slesingr und Windisch
Keine Norweger, keine Russen, keine Deutschen und vor allem kein Fourcade - wer hätte gedacht, dass das Treppchen im Sprint von Oberhof so aussehen könnte! Stattdessen lässt der 30-jährige Julian Eberhard mit dem zweiten Weltcupsieg seiner Karriere das österrichischen Team jubeln. Auch Michal Slesingr und Dominik Windisch hatten wohl nur die wenigsten auf dem Zettel. Geschlagen sind Erik Lesser, Simon Schempp, Emil Hegle Svendsen und Martin Fourcade: Die Favoriten belegen in dieser Reihenfolge die Plätze fünf bis acht. Der Norweger Svendsen verlor auf den letzten 1,5 Kilometern noch zehn Sekunden auf das restliche Feld und gab damit den möglichen dritten Rang noch aus der Hand. Im Wind von Oberhof waren mindestens zwei Schiessfehler fast aller Favoriten einfach nicht genug für eine Top-Platzierung.
15:28
Hofer verpasst Podium um 0,1 Sekunden
Lukas Hofer kann es nicht fassen: Am Ende fehlen dem Italiener 0,1 Sekunden zum vierten Podiumsplatz seiner Karriere - der letzte ist bereits drei Jahre her! Dennoch wird Hofer zufrieden sein, denn am Schiessstand sass jeder einzelne Versuch.
15:23
Bischl vor Überraschung
Für Matthias Bischl steht bisher ein 36. Platz als bestes Weltcup-Resultat in der Datenbank. Doch heute könnte der 28-Jährige endlich einmal etwas reissen. Am Schiessstand atmet Bischl noch einmal tief durch und versenkt gleich die ersten beiden Schüsse. Aber dann verzieht Bundestrainer Mark Kirchner das Gesicht, denn mit zwei Fehlversuchen bringt sich der DSV-Starter um die ganz grosse Möglichkeit: Mit einer fehlerfreien Leistung wäre heute sogar ein Angriff auf das Podium möglich gewesen! Trotzdem wird Bischl wohl zum dritten Mal in seinem Leben Weltcuppunkte sammeln - Gratulation zum tollen Ergebnis!
15:15
Weger auf Top-Ten-Kurs
Ein ganz starkes Rennen hat Benjamin Weger soeben zu Ende gebracht. Mit einer fehlerfreien Schussleistung kratzt der Schweizer als aktuell Achter an seinem besten Ergebnis nach fast einem Jahr! Aktuell können den Eidgenossen noch drei Läufer gefährden: der Italiener Lukas Hofer, Jean Guillaume Beatrix aus Frankreich und Matthias Bischl!
15:09
Kein Podiumsplatz für Lesser und Schempp
Das Podium ist Stand jetzt voller Überraschungen: Julian Eberhard liegt vor dem Tschechen Michal Slesingr und Dominik Windisch aus Italien. Knapp dahinter laufen Simon Schempp als Fünfter und Erik Lesser als Vierter ein - er verpasst das Podest aktuell gar um nur 0,8 Sekunden!
15:02
Eberhard vor zweitem Weltcupsieg
Ein österreichischer Coup bahnt sich an! Zehn Monate nach seinem ersten Erfolg in Chanty-Mansijsk scheint Julian Eberhard erneut von seiner überragenden Ausdauer zu profitieren, weil ein Konkurrent nach dem anderen an der Bestzeit des Saalfeldeners die Zähne ausbeisst.
15:00
Lesser lässt die Riesenchance liegen!
Fourcade hat den Weg freigemacht und Erik Lesser geht mit besten Aussichten in das zweite Schiessen - doch dann versagen dem Suhler die Nerven! Zwei Strafrunden versperren dem Deutschen den Weg zum Podium. Simon Schempp ist derweil mit zwei Strafrunden unterwegs, Ole Einar Bjørndalen mit drei. Der beste Norweger ist derzeit jedoch Emil Hegle Svendsen, der drei Sekunden vor Martin Fourcade auf dem zwischenzeitlichen vierten Rang einläuft.
14:55
Podiumsplatz für Eberhard?
Wahnsinn, was Julian Eberhard heute abliefert! Der laufstarke Österreicher macht es stehend besser als beim ersten Anschlag und geht danach tatsächlich als Führender in die Loipe! Das sieht richtig gut aus! Sein Teamkollege Simon Eder hat das Rennen mit vier Strafrunden und eher unzufriedenem Gesicht beendet.
14:52
Guter Auftakt von Weger
Die Schweizer Augen richten sich gerade auf Benjamin Weger, der bei den ersten fünf Schussversuchen nichts hat anbrennen lassen. Der 27-Jährige ist auch läuferisch gut unterwegs und könnte heute einiges an Weltcuppunkten sammeln. Nach vier Kilometern wird Weger an Position zwölf von 48 geführt.
14:49
Schempp mit Strafrunde, Lesser nicht!
Einer der Profiteure könnte Erik Lesser sein. Der Doppelweltmeister von 2015 lässt beim Schiessstand zunächst nichts anbrennen und geht mit Bestzeit auf die zweite Runde. Simon Schempp kann da leider nicht mithalten und sammelt ebenfalls liegend seine erste Strafrunde.
14:46
Drei Strafrunden für Fourcade!
Es riecht nach der ersten Saisonniederlage von Martin Fourcade! Der Franzose bringt den ersten Schuss im Stehendanschlag noch unter, doch danach setzt der Gesamtweltcupführende gleich drei Versuche daneben. Damit ist der Weg frei für seine Konkurrenten!
14:45
Eberhard nicht cool genug
Beim Sprint ist fehlerfreies Schiessen schon mehr als die halbe Miete. Dank seiner läuferischen Topleistung schnuppert Julian Eberhard an den Spitzenplätzen, doch der vorletzte Schuss misslingt dem Österreicher. Bei Arnd Peiffer seufzt das Publikum sogar gleich zweimal auf.
14:43
Schempp und Lesser bitten zum Tanz
Einer nach dem anderen gehen nun die Topleute in die Loipe. Emil Hegle Svendsen lässt beim ersten Schiessen keine einzige Scheibe stehen und hängt sich damit an Fourcade. Erik Lesser und Simon Schempp sind noch nicht ganz so weit, aber greifen schon in das Geschehen ein.
14:39
Drei Fehler von Eder
Ein gebrauchter Tag ist es indes bereits für Simon Eder: Gleich drei Fehler leistet sich der ÖSV-Athlet im Liegendschiessen und reiht sich damit erst einmal weit hinten ein. Das war nix!
14:38
Null Fehler für den Franzosen
Der Favorit zeigt einfach keine Nerven! Seelenruhig schiesst Fourcade eine Scheibe nach der anderen ab und geht als Führender auf die zweite Runde!
14:37
Eberhard schnappt sich Fourcade
Auch der Dominator des Winters hat sich bereits auf den Weg gemacht und wird gleich zum ersten Schiessen kommen. Auf den ersten zwei Kilometern ist bisher nur ein Mann schneller: Julian Eberhard! Kann der Österreicher heute einen raushauen?
14:35
Peiffer lässt Oberhof jubeln
Anton Shipulin zieht beim Schiessen voll durch, verfehlt aber gleich den ersten Versuch. Ganz anders Arnd Peiffer! Der Wolfenbütteler lässt sich etwas mehr Zeit am Schiessstand, dafür bleibt die Weste aber blütenrein. Die Deutschen beginnen gut!
14:32
Eine schwarze Scheibe für Graf
Exakt gleich schnell haben Arnd Peiffer und Florian Graf das Rennen begonnen. Letzterer hat den Schiessstand bereits erreicht und überstürzt nichts: Eine nach der anderen fallen die Scheiben, nur die letzte bleibt stehen. Schade!
14:30
Komatz bleibt fehlerfrei
Klasse Auftakt von David Komatz! Die Laufleistung ist nach zwei Kilometern mit zehn Sekunden Rückstand solide - gleichauf übrigens mit Mario Dolder. Aber am Schiessstand erwischt der 25-Jährige eine gute Phase und geht fehlerfrei durch die erste Runde. Sein Schweizer Kollege sammelt dagegen zwei Strafrunden, der Weissrusse Vladimir Chepelin derer gleich vier!
14:26
Los geht's!
Die Zuschauer halten sich mit lautem Jubel warm und schicken David Komatz als Ersten ins Rennen. Dann geht es Schlag auf Schlag, auch Florian Graf kämpft mit einer niedrigen Startnummer um Weltcuppunkte und ist schon unterwegs.
14:21
Schweiz mit Quartett angereist
Dem scharfen Wind von Oberhof werden auch die Schweizer trotzen müssen. Mario Dolder, Benjamin Weger, Serafin Wiestner und Martin Jäger dürfen das frenetische Thüringer Publikum geniessen. Vor allem bei Weger und Wiestner dürfen wir, wenn alles passt und der Wind heute gnädig ist, auf eine Top-20-Platzierung hoffen.
14:16
Deutsche Prominenz versammelt
Die deutschen Herren würden vor heimischem Publikum liebend gerne Fourcades Dominanz durchbrechen. Vor Ort ist daher alles, was Rang und Namen hat. Im letzten Rennen vor der Pause sicherte sich Simon Schempp im Massenstart von Nové Město einen starken zweiten Rang - so darf es gerne weitergehen. Vor allem Erik Lesser und Arnd Peiffer rechnen sich ebenfalls Chancen aus. Ausserdem in der Loipe: Florian Graf, Benedikt Doll und Matthias Bischl.
14:13
Komatz eröffnet den Reigen
Der Auftakt gehört heute einem Österreicher: David Komatz wird als erster von 106 Athleten an den Start gehen. Insgesamt wird ein österreichisches Septett mitmischen, angeführt von Simon Eder und Dominik Landertinger. Ausserdem dabei: Oldie Daniel Mesotitsch, Julian Eberhard, und ganz zum Schluss Felix Leitner.
14:07
Fourcade gegen alle
Es ist bisher der Winter des Franzosen: Martin Fourcade gewann von acht Weltcuprennen in dieser Saison bisher sage und schreibe sieben Stück. Einzig beim Auftaktwochenende in Östersund lief der zehnfache Weltmeister nur als Dritter über die Ziellinie. Im Sprint hingegen ist der Südfranzose in dieser Saison noch ungeschlagen und schickt sich an, seine Kristallkugel zu verteidigen. Sehen wir mal, ob dem 28-Jährigen heute jemand die Suppe spucken kann.
14:02
Hallo aus Oberhof!
Hallo und herzlich willkommen in Oberhof, wo sich der Biathlon-Weltcup endlich aus der Weihnachtspause zurückmeldet. Im thüringischen Schneefall fällt der Startschuss um 14.15. Viel Spass dabei!

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1FrankreichMartin Fourcade1.322
2RusslandAnton Shipulin918
3NorwegenJohannes Thingnes Bø812
4DeutschlandArnd Peiffer746
5DeutschlandSimon Schempp741
6ÖsterreichJulian Eberhard732
7NorwegenEmil Hegle Svendsen667
8USALowell Bailey641
9NorwegenOle Einar Bjørndalen631
10DeutschlandErik Lesser621