Weltmeisterschaft

  • 10km Sprint
    11.02.2017 14:45
  • 12,5km Verfolgung
    12.02.2017 15:00
  • 20km Einzel
    16.02.2017 14:30
  • Staffel 4x7,5km
    18.02.2017 14:45
  • 15km Massenstart
    19.02.2017 14:45
  • 1
    Martin Fourcade
    Fourcade
    Frankreich
    Frankreich
    30:16.90m
  • 2
    Johannes Thingnes Bø
    Norwegen
    Norwegen
    +22.80s
  • 3
    Ole Einar Bjørndalen
    Bjørndalen
    Norwegen
    Norwegen
    +25.60s
  • 30:16.90m
    1
    Frankreich
    Martin Fourcade
  • +22.80s
    2
    Norwegen
    Johannes Thingnes Bø
  • +2.80s
    3
    Norwegen
    Ole Einar Bjørndalen
  • +8.00s
    4
    Russland
    Anton Shipulin
  • +0.40s
    5
    Tschechien
    Ondřej Moravec
  • +0.70s
    6
    USA
    Lowell Bailey
  • +3.60s
    7
    Bulgarien
    Krasimir Anev
  • +9.80s
    8
    Österreich
    Julian Eberhard
  • +4.20s
    9
    Norwegen
    Tarjei Bø
  • +0.10s
    10
    Deutschland
    Simon Schempp
  • +12.70s
    11
    Deutschland
    Benedikt Doll
  • +28.60s
    12
    Österreich
    Simon Eder
  • +5.60s
    13
    Frankreich
    Jean Guillaume Beatrix
  • +3.90s
    14
    Ukraine
    Dmytro Pidruchnyi
  • +0.40s
    15
    Ukraine
    Serhiy Semenov
  • +0.70s
    16
    Slowenien
    Klemen Bauer
  • +0.70s
    16
    Schweden
    Fredrik Lindström
  • 32:01.60m
    18
    Bulgarien
    Vladimir Iliev
  • +1.70s
    19
    Deutschland
    Arnd Peiffer
  • +2.50s
    20
    Russland
    Evgeniy Garanichev
  • +0.40s
    21
    Österreich
    Dominik Landertinger
  • +7.90s
    22
    Frankreich
    Quentin Fillon Maillet
  • +0.10s
    23
    Kanada
    Christian Gow
  • +0.30s
    24
    Slowakei
    Martin Otcenas
  • +1.90s
    25
    Italien
    Dominik Windisch
  • +20.10s
    26
    Schweiz
    Serafin Wiestner
  • +0.70s
    27
    Frankreich
    Simon Desthieux
  • +0.70s
    28
    Deutschland
    Erik Lesser
  • +4.40s
    29
    Schweiz
    Mario Dolder
  • +14.50s
    30
    Tschechien
    Michal Šlesingr
  • +3.00s
    31
    Belgien
    Michael Rösch
  • +2.50s
    32
    USA
    Tim Burke
  • +0.80s
    33
    Kasachstan
    Yan Savitskiy
  • +3.70s
    34
    Italien
    Giuseppe Montello
  • +4.10s
    35
    Estland
    Kauri Koiv
  • +8.80s
    36
    Finnland
    Olli Hiidensalo
  • +0.40s
    37
    Lettland
    Andrejs Rastorgujevs
  • +0.10s
    38
    Rumänien
    Cornel Puchianu
  • +1.70s
    39
    Russland
    Anton Babikov
  • +1.90s
    40
    Belarus
    Sergey Bocharnikov
  • +12.00s
    41
    Litauen
    Tomas Kaukenas
  • +0.90s
    42
    Rumänien
    Remus Faur
  • +17.40s
    43
    Slowakei
    Tomas Hasilla
  • +1.20s
    44
    Schweden
    Jesper Nelin
  • +8.20s
    45
    Ukraine
    Oleksander Zhyrnyi
  • +9.20s
    46
    Schweden
    Torstein Stenersen
  • +0.20s
    47
    Kanada
    Scott Gow
  • +1.60s
    48
    Italien
    Thomas Bormolini
  • +13.50s
    49
    USA
    Leif Nordgren
  • +0.60s
    50
    Österreich
    Daniel Mesotitsch
  • +1.90s
    51
    Estland
    Roland Lessing
  • +5.90s
    52
    Kanada
    Brendan Green
  • +26.70s
    53
    Schweiz
    Benjamin Weger
  • +7.00s
    54
    Tschechien
    Adam Václavík
  • +22.00s
    55
    USA
    Sean Doherty
  • +15.70s
    56
    Litauen
    Vytautas Strolia
  • +20.50s
    57
    Polen
    Grzegorz Guzik
  • DNS
    58
    Norwegen
    Emil Hegle Svendsen
  • DNS
    58
    Italien
    Lukas Hofer
  • DNF
    58
    Bulgarien
    Anton Sinapov
15:47
Mittwoch geht's weiter
Damit ist die erste WM-Woche von Hochfilzen um. Für die Athleten gibt es jetzt zwei Tage Pause, bevor am Mittwoch die Damen in ihrem 15km-Einzelrennen wieder auf die Strecke gehen. Um 14.30 Uhr geht's los, wir sind natürlich wieder live für Sie dabei!
15:44
Schweizer fallen zurück
Gar nicht lief es heute für das Schweizer Team: Serafin Wiestner und Mario Dolder fallen aufgrund jeweils drei Schiessfehlern auf die Plätze 26 und 29 zurück. Auch Benjamin Weger zeigte mit sechs Strafrunden erneut ein Rennen zum abhaken!
15:42
DSV-Leistungen durchwachsen
Die Plätze zehn und elf sind durchaus beachtlich für Simon Schmepp und Benedikt Doll, auch wenn heute deutlich mehr drin war und sich die Beiden wohl auch mehr ausgerechnet hatten. Für bessere Ergebnisse haben die DSV-Athleten allerdings am Schiessstand zu viele Scheiben stehen lassen. Vor allem Arnd Peiffer und Erik Lesser haben mit jeweils vier Fehlern einfach zu oft gepatzt.
15:39
Starke ÖSV-Leistungen
Auch wenn es für die Medaille nicht gereicht hat. Nach drei Schiessfehlern kann Julian Eberhard mit Rang sieben durchaus zufrieden sein! Ein tolles Rennen zeigte auch Simon Eder, der sich von Rang 22 auf den zwölften Platz nach vorn geschoben hat. Dominik Landertinger kommt auf Rang 21 ins Ziel.
15:37
Zwei Medaillen für Domrachewa-Bjørndalen
Eine wahre Sensation ereignet sich dahinter: Hinter seinem Teamkollegen Johannes Thingnes Bø sichert sich Ole Einar Bjørndalen im Alter von 43 Jahren Bronze! Nach Silber für seine Frau Darya Domracheva gibt es damit die zweite Medaille für die Familie. Das wird ein wahres Fest heute Abend für die frisch gebackenen Eltern!
15:35
Martin Fourcade mit überragendem Wettkampf!
Der letzte Schuss sass nicht mehr, aber dennoch war keiner dem famosen Franzosen gewachsen: Martin Fourcade wird seiner Favoritenrolle heute gerecht und verweist die Norweger auf die Plätze.
15:33
Eberhard auf Rang sieben
Über ein erneut gutes Ergebnis kann sich auch Julian Eberhard freuen, der als Siebter ins Ziel kommt. Dahinter sichert sich Simon Schempp Rang zehn.
15:32
Fourcade ist Verfolgungsweltmeister
Nach Silber und Bronze sichert sich Martin Fourcade den WM-Titel vor zwei Norwegern. Johannes Thingnes Bø gewinnt Silber und Ole Einar Bjørndalen kann sich mit 43 Jahren tatsächlich noch einmal eine Einzelmedaille sichern und gewinnt Bronze, was für ein Rennen des Altmeisters!
15:31
Johannes Thingnes Bø ist dran
Johannes Thingnes Bø wird seinem Teamkollegen wohl Silber wegschnappen, hat den "König der Biathleten" bereits überholt. Und der muss aufpassen: Von hinten drängt auch Anton Shipulin heran.
15:29
Der Kampf um Silber
Das gibt's doch gar nicht: Mit 43 Jahren setzt sich Ole Einar Bjørndalen von Lowell Bailey ab und kann sich hier nach seiner Frau Darya Domrachewa heute die zweite Silbermedaille für die Familie sichern. Doch von hinten kommt Johannes Thingnes Bø angeflogen. Der Norweger hat Lowell Bailey bereits abgefangen und will nun Silber.
15:28
Schempp muss noch einmal kreiseln
Das wird wohl das erste Rennen ohne deutsche Medaille, denn Simon Schempp verfehlt auch beim letzten Schiessen eine Scheibe. Gemeinsam mit Teamkollege Benedikt Doll, der fünfmal trifft, geht er auf Platz neun auf die letzte Runde.
15:27
Die Verfolger müssen in die Runde
Jetzt müssen auch Bjørndalen, Anev und Moravec in die Runde. Das kann Lowell Bailey nutzen, der sich auf rang zwei schiebt. Zwei Sekunden dahinter folgt der Altmeister. Das wird ein heisser Tanz um Silber!
15:25
Der letzte Schuss
Das ist die vierte Verfolgungsgoldmedaille für den Franzosen! Martin Fourcade feuert vier Patronen ins Ziel und wird das Ding wohl nach Hause laufen!
15:24
Bailey und Moravec auf der Verfolgung
Die Plätze vier und fünf belegen aktuell Krasimir Anev und Lowell Bailey. Dahinter hat die Verfolgergruppe um Simon Schmepp und Julian Eberhard jetzt schon über eine Minute Rückstand. Das wird jetzt ganz schwer, da noch in die Medaillenränge zu laufen.
15:22
Fourcade unschlagbar?
Wie auf Schienen schiebt sich der Franzose den Berg hinauf und hat jetzt schon 31 Sekunden Vorsprung auf seine ersten Verfolger. Damit kann er sich fast zwei Strafrunden leisten.
15:21
Es hagelt Fehler
Schade, schade! Neben den zwei Fehlern von Simon Schempp leisten sich Benni Doll und Arnd Peiffer jeweils einen Patzer, Erik Lesser muss gleich zwei Mal in die Runde.
15:20
Bjørndalen trifft
Lange hat sich der Altmeister Zeit gelassen, dann aber alles getroffen. Der Norweger geht gemeinsam mit dem Bulgaren Anev zurück auf die Runde.
15:19
Wie ein Uhrwerk
Wahnsinn! Auch bei der dritten Serie finden alle fünf Patronen ihr Ziel: Martin Fourcade bleibt an der Spitze. Simon Schempp hingegen leistet sich zwei Fehler.
15:18
Eberhard auf Rang neun
Hinter Benedikt Doll folgt Julian Eberhard, der jetzt gut eine Minute Rückstand hat. Kurz dahinter befinden sich auch Arnd Peiffer und Erik Lesser.
15:18
Benedikt Doll muss Federn lassen
Die Verfolgergruppe ist jetzt grösser geworden, denn Simon Schempp hat sich bereits auf Platz drei nach vorn geschoben und liegt jetzt 15 Sekunden hinter Fourcade. Benedikt Doll muss hingegen Johannes Thingnes Bø ziehen lassen und verliert auch auf Martin Fourcade ein paar Sekunden.
15:16
Auf der Strecke
In der Loipe baut Martin Fourcade seinen Vorsprung auf Ole Einar Bjørndalen minimal aus. Dafür kommt Simon Schempp aber näher heran und hat gleich den Windschatten vom US-Amerikaner Lowell Bailey erreicht.
15:15
Peiffer und Lesser mit weiteren Treffern
Diesmal trifft auch Arnd Peiffer alle fünf Schuss und braucht nicht in die Strafrunde abzubiegen. Dahinter ist auch Erik Lesser weiter auf dem Vormarsch: Platz 15 für den letzten Deutschen.
15:14
Saubere Serie
Auch beim zweiten Schiessen werden alle Scheiben Fourcades weiss. Dahinter patzen Johannes Thingnes Bø und Benedikt Doll erneut. Die ersten Verfolger der Spitze heissen jetzt Ole Einar Bjørndalen und Bailey. Dahinter liegt Simon Schmepp.
15:11
Benedikt Doll übernimmt die Führungsarbeit
In der ersten Verfolgergruppe des Führenden hat jetzt Benedikt Doll die Spitze übernommen. Dabei verlieren die Verfolger nichts mehr hinzu.
15:10
Fourcade macht Dampf
Nach dem klasse Schiessen baut der Topfavorit auf den WM-Titel seinen Vorsprung auf der zweiten Runde aus. Johannes Thingnes Bø, Benedikt Doll und Ole Einar Bjørndalen haben jetzt zehn Sekunden Rückstand. Dahinter folgt schon Simon Schempp, der 18 Sekunden hinter der Spitze liegt.
15:09
Fünf Treffer für Simon Schempp
Einen guten Start erwischt Simon Schempp, der sich jetzt mit Moravec und dem Bulgaren Anev knapp hinter Benedikt Doll auf die Verfolgung des Franzosen macht. Arnd Peiffer und Julian Eberhard lassen eine Scheibe stehen. Erik Lesser trifft alle fünf Schuss und arbeitet sich auf Platz 19 nach vorn.
15:07
Fourcade geht an die Spitze
Das Führungsduo ist bereits am Schiessstand angekommen. Hier verfehlt Benedikt Doll allerdings gleich die erste Scheibe. Johannes Thingnes Bø patzt beim letzten Schuss. Beide müssen in die Runde, während Martin Fourcade alle Scheiben abräumt.
15:06
Schempp ist dran
Die Verfolgergruppe, die jetzt vom Österreicher angeführt wird, hat mit Simon Schempp jetzt ein neues Mitglied bekommen. Der Deutsche kann jetzt vielleicht kurz vor dem Schiessen ein paar Körner im Windschatten sparen.
15:04
Die erste Zwischenzeit
Martin Fourcade ist schon wieder on Fire. Knapp zwei Sekunden hat er zur ersten Zwischenzeit aufgeholt. Dahinter folgt mit etwa 40 Sekunden Rückstand eine grössere Verfolgergruppe, in der sich auch Julian Eberhard befindet.
15:03
Es geht Schlag auf Schlag
Am Start wird es jetzt bunt und mit der Startnummer 37 ist auch Erik Lesser jetzt auf der Strecke. Vorn hat Johannes Thingnes Bø die Führungsarbeit übernommen.
15:02
Schempp und Peiffer sind unterwegs
Mit Startnummer sieben ist Julian Eberhard losgespurtet, wenig später folgt bereits Simon Schempp dicht gefolgt von Arnd Peiffer. Vielleicht können die Beiden auf der ersten Runde schon gemeinsame Sache machen.
15:01
Die Jagd ist eröffnet!
Und los geht's! Fast gleichzeitig haben sich Benedikt Doll und Johannes Thingnes Bø so eben unter lautem Jubel auf die Strecke gemacht. 23 Sekunden später folgt mit gewohnt dynamischen Doppelstockschüben der Mann im gelben Trikot.
14:58
Emil Hegle Svendsen muss passen
Nach dem Sprint musste Emil Hegle Svendsen, von Sanitätern gestützt, das Stadion verlassen. Der Norweger verzichtet daher heute auf seinen Start und will im Einzelwettbewerb wieder voll angreifen.
14:55
Spannung vorprogrammiert
Die ersten 14 Athleten gehen gleich innerhalb von 50 Sekunden auf die Strecke. Sie alle jagen den deutschen Überraschungs-Sprintweltmeister und machen sich berechtigte Hoffnungen auf die begehrten Medaillen. Wir freuen uns auf einen heissen Kampf um die Podiumsplätze!
14:52
Strahlender Sonnenschein
Zur Jagd auf Benedikt Doll präsentiert sich der Tiroler WM-Ort den Athleten einmal mehr bei strahlendem Sonnenschein. Beste Bedingungen also für die 60 Athleten, die in wenigen Minuten das Rennen um den Weltmeistertitel eröffnen.
14:44
Gute Ausgangspositionen für Dolder und Wiestner
Auch die Schweizer konnten gestern zufrieden sein: Mario Dolder und Serafin Wiestner sorgten mit den Rängen 15 und 19 für zwei Top-20 Platzierungen und gute Ausgangspositionen für das heutige Rennen. Benjamin Weger muss das Feld nach schwacher Laufleistung im Sprint hingegen von hinten aufrollen.
14:40
Julian Eberhard soll für erste ÖSV-Medaille sorgen
Auch die Österreicher haben mit Julian Eberhard auf Platz sieben ein heisses Eisen im Feuer. Der 30-Jährige kam im Sprint trotz zwei Strafrunden nur 35 Sekunden hinter der Bestzeit von Benedikt Doll ins Ziel. Damit ist heute die erste Medaille für die Gastgeber möglich. Und auch Dominik Landertinger kann sich von Rang 17 noch weit nach vorn laufen.
14:35
DSV mit drei heissen Eisen
Neben dem Sprint-Weltmeister haben auch Simon Schempp und Arnd Peiffer auf den Plätzen neun und zwölf gute Chancen auf das Podest. Mit 40 beziehungsweise 44 Sekunden Rückstand liegen sie umgerechnet etwa zwei Strafrunden hinter der Spitze. Erik Lesser muss nach drei Schiessfehlern im Sprint von Platz 37 eine wahre Aufholjagd starten.
14:32
Die Favoriten
Nach dem Traumsprint für Benedikt Doll gehört der heute Gejagte natürlich auch zu den Favoriten auf den Verfolgungstitel. Doch sein Vorsprung ist minimal: Johannes Thingnes Bø ist ihm mit einem Hauch von 0,7 Sekunden Rückstand dicht auf den Fersen. Gleich dahinter lauert kein Geringerer als der Titelverteidiger und Gesamtweltcupführende aus Frankreich.
14:29
Mann gegen Mann
Es ist eines der spannendsten Wettbewerbsformate: In den Sprintabständen von gestern werden die Herren nacheinander auf die Strecke geschickt, um neben 12,5 Kilometern in der Loipe vier Schiesseinlagen zu absolvieren. Das spannende dabei: Die Herren stehen in direkter Konkurrenz, wer heute als Erster ins Ziel kommt, ist der neue Verfolgungsweltmeister!
14:25
Willkommen zurück!
Hallo liebe Biathlon-Fans! Wir sind zurück in Hochfilzen, wo nach der Damenverfolgung heute morgen um 15.00 Uhr die 12,5km-Verfolgung der Herren ansteht. Wir freuen uns auf ein spannendes Rennen und stimmen Sie bis zum Start auf den Wettbewerb ein.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1FrankreichMartin Fourcade1.322
2RusslandAnton Shipulin918
3NorwegenJohannes Thingnes Bø812
4DeutschlandArnd Peiffer746
5DeutschlandSimon Schempp741
6ÖsterreichJulian Eberhard732
7NorwegenEmil Hegle Svendsen667
8USALowell Bailey641
9NorwegenOle Einar Bjørndalen631
10DeutschlandErik Lesser621