Östersund

  • 15km Einzel
    30.11.2016 18:00
  • 7,5km Sprint
    03.12.2016 11:45
  • 10km Verfolgung
    04.12.2016 11:15
  • 1
    Laura Dahlmeier
    Dahlmeier
    Deutschland
    Deutschland
    46:14.00m
  • 2
    Anaïs Bescond
    Bescond
    Frankreich
    Frankreich
    +15.80s
  • 3
    Darya Yurkevich
    Yurkevich
    Bulgarien
    Bulgarien
    +1:17.30m
  • 46:14.00m
    1
    Deutschland
    Laura Dahlmeier
  • +15.80s
    2
    Frankreich
    Anaïs Bescond
  • +1:01.50m
    3
    Bulgarien
    Darya Yurkevich
  • +20.60s
    4
    Deutschland
    Franziska Preuß
  • +14.50s
    5
    Frankreich
    Justine Braisaz
  • +49.90s
    6
    Russland
    Ekaterina Glazyrina
  • +22.60s
    7
    Österreich
    Lisa Theresa Hauser
  • +9.70s
    8
    Schweden
    Hanna Öberg
  • +8.70s
    9
    Tschechien
    Veronika Vítková
  • +8.70s
    10
    Deutschland
    Vanessa Hinz
  • +1.70s
    11
    Ukraine
    Yuliya Zhuravok
  • +19.70s
    12
    Russland
    Tatiana Akimova
  • +16.20s
    13
    Ukraine
    Olena Pidhrushna
  • +0.90s
    14
    Russland
    Olga Podchufarova
  • +2.30s
    15
    Tschechien
    Eva Puskarcikova
  • +8.00s
    16
    Norwegen
    Marte Olsbu
  • +0.30s
    17
    Tschechien
    Gabriela Koukalová
  • +1.90s
    18
    Russland
    Ekaterina Shumilova
  • +0.70s
    19
    Frankreich
    Marie Dorin Habert
  • +2.50s
    20
    Ukraine
    Yuliia Dzhima
  • +2.30s
    21
    Schweden
    Anna Magnusson
  • +2.30s
    22
    Österreich
    Fabienne Hartweger
  • +1.10s
    23
    Schweden
    Mona Brorsson
  • +9.60s
    24
    Finnland
    Kaisa Mäkäräinen
  • +9.10s
    25
    Deutschland
    Franziska Hildebrand
  • +0.20s
    26
    Japan
    Fuyuko Tachizaki
  • +6.60s
    27
    Kasachstan
    Darya Usanova
  • +1.40s
    28
    Österreich
    Julia Schwaiger
  • +3.00s
    29
    USA
    Joanne Reid
  • +6.10s
    30
    Kasachstan
    Anna Kistanova
  • +3.60s
    31
    Italien
    Dorothea Wierer
  • +5.50s
    32
    Russland
    Svetlana Sleptsova
  • +6.80s
    33
    Frankreich
    Anais Chevalier
  • +12.00s
    34
    Ukraine
    Iryna Varvynets
  • +1.80s
    35
    Japan
    Sari Furuya
  • +14.20s
    36
    Lettland
    Baiba Bendika
  • +3.00s
    37
    Schweiz
    Lena Häcki
  • +1.60s
    38
    Südkorea
    Anna Frolina
  • +2.80s
    39
    Kasachstan
    Galina Vishnevskaya
  • +20.10s
    40
    USA
    Clare Egan
  • +1.00s
    41
    Tschechien
    Lucie Charvatova
  • +3.10s
    42
    Kanada
    Julia Ransom
  • +6.40s
    43
    Belarus
    Nadezhda Skardino
  • +2.00s
    44
    Polen
    Monika Hojnisz
  • +18.20s
    45
    Schweiz
    Selina Gasparin
  • +1.10s
    46
    Belarus
    Iryna Kryuko
  • +9.20s
    47
    Polen
    Magdalena Gwizdoń
  • +5.10s
    48
    Ukraine
    Anastasiya Merkushyna
  • +2.20s
    49
    Italien
    Alexia Runggaldier
  • +17.40s
    50
    Italien
    Federica Sanfilippo
  • +0.20s
    51
    Italien
    Karin Oberhofer
  • +3.20s
    52
    Tschechien
    Jessica Jislova
  • +4.60s
    53
    Kanada
    Megan Tandy
  • +6.20s
    54
    Schweiz
    Aita Gasparin
  • +3.20s
    55
    Slowakei
    Ivona Fialkova
  • +9.90s
    56
    Deutschland
    Maren Hammerschmidt
  • +0.20s
    57
    Norwegen
    Raghnild Femsteinevik
  • +0.30s
    58
    Norwegen
    Fanny Birkeland
  • +7.40s
    59
    Italien
    Lisa Vittozzi
  • +1.20s
    60
    Bulgarien
    Emilia Yordanova
  • +3.00s
    61
    Slowenien
    Teja Gregorin
  • +1.70s
    62
    Slowenien
    Anja Erzen
  • +3.80s
    63
    Estland
    Johanna Talihärm
  • +2.40s
    64
    Finnland
    Mari Laukkanen
  • +5.20s
    65
    Schweden
    Linn Persson
  • +2.40s
    66
    Ukraine
    Iana Bondar
  • +5.80s
    67
    Polen
    Kamila Żuk
  • +1.30s
    68
    Frankreich
    Celia Aymonier
  • +2.60s
    69
    Litauen
    Diana Rasimovičiūtė-Brice
  • +1.20s
    70
    Schweden
    Emma Nilsson
  • +0.40s
    71
    Polen
    Krystyna Guzik
  • +8.30s
    72
    Belarus
    Nastassia Kinnunen
  • +14.10s
    73
    USA
    Susan Dunklee
  • +2.50s
    74
    Südkorea
    Ji-Hee Mun
  • +1.40s
    75
    Kasachstan
    Alina Raikova
  • +6.80s
    76
    Japan
    Rina Mitsuhashi
  • +30.90s
    77
    Slowakei
    Terezia Poliakova
  • +13.70s
    78
    Bulgarien
    Desislava Stoyanova
  • +1.30s
    79
    Estland
    Kadri Lehtla
  • +16.00s
    80
    Kanada
    Rosanna Crawford
  • +16.70s
    81
    Finnland
    Laura Toivanen
  • +38.10s
    82
    Deutschland
    Miriam Gössner
  • +1.90s
    83
    Norwegen
    Karoline Erdal
  • +11.90s
    84
    Litauen
    Natalija Kocergina
  • +4.50s
    85
    Belarus
    Kristina Ilchenko
  • +0.20s
    86
    Slowakei
    Jana Gereková
  • +3.00s
    87
    Norwegen
    Ingrid Landmark Tandrevold
  • +18.60s
    88
    Grossbritannien
    Amanda Lightfoot
  • +24.00s
    89
    Rumänien
    Luminita Piscoran
  • +15.90s
    90
    Österreich
    Christina Rieder
  • +6.10s
    91
    Schweiz
    Ladina Meier-Ruge
  • +2.50s
    92
    Litauen
    Natalija Paulauskaite
  • +1:17.20m
    93
    Bulgarien
    Stefani Popova
  • +15.40s
    94
    Rumänien
    Diana Marian Salman
  • +0.60s
    95
    Finnland
    Auli Kiskola
  • +4.80s
    96
    Italien
    Nicole Gontier
  • +19.50s
    97
    Estland
    Grete Gaim
  • +37.40s
    98
    Rumänien
    Florina Cirstea
  • +32.00s
    99
    Spanien
    Victoria Padial Hernandez
  • DNS
    100
    Polen
    Kinga Mitoraj
  • DNF
    100
    Kanada
    Sarah Beaudry
19:54
Bis morgen!
Für die Damen geht es nach zwei freien Tagen erst am Samstag mit dem 7,5km-Sprint weiter. Sie müssen allerdings trotzdem nicht auf Biathlon verzichten, denn schon morgen starten die Herren in ihr erstes Einzelrennen der Saison. Ebenfalls um 18.00 Uhr beginnt der 20km-Einzelwettbewerb im schwedischen Östersund. Wir sind auch morgen wieder ab 17.30 Uhr für Sie da und stimmen Sie auf das Rennen ein.
19:50
Kein guter Tag für die Schweiz
Die Schweizer Damen haben mit ihren Leistungen am heutigen Tag eher enttäuscht. Vom Winde verweht darf dieses Rennen allerdings auch nicht überbewertet werden. Und so sollte Lena Häcki, Selina Gasparin und Aita Gasparin die Plätze 37, 45 und 54 schnell abhaken und unbelastet in den Sprint am Samstag gehen.
19:47
Lisa Theresa Hauser mit Achtungszeichen
Wieder einmal als beste Österreicherin darf sich Lisa Theresa Hauser über einen starken siebten Platz freuen: Ein weiteres Achtungszeichen der jungen ÖSV-Athletin auch im Hinblick auf die weitere Saison. Neben Hauser können auch Fabienne Hartweger mit Rang 22 und die erst 20-jährige Julia Schwaiger auf Platz 28 wichtige Weltcuppunkte sammeln.
19:44
Starke DSV-Leistungen beim Windspiel
Neben der überragenden Leistung von Laura Dahlmeier kann auch Franziska Preuss mit ihrem vierten Platz und damit ihrem besten 15km-Ergebnis der Karriere mehr als zufrieden sein. Erfreulich ist auch der zehnte Platz von Vanessa Hinz, die die Gunst der Stunde bei vielen Patzern der Favoritinnen nutzen konnte. Ohne das letzte Schiessen wäre gar ein Platz auf dem Podest drin gewesen. Zum Vergessen sind hingegen die Schiessleistungen von Miriam Gössner und Maren Hammerschmidt, bei denen auch noch grosses Pech mit dem Wind hinzukam. Für sie heisst es jetzt abhaken und den Blick auf den Sprint am Samstag richten!
19:39
Mit Cleverness zum Sieg und gelben Trikot!
Eine beeindruckende Renneinteilung, Laufbestzeit und unglaublich starke Nerven und Geduld am Schiessstand waren heute einmal mehr das Erfolgsrezept von Laura Dahlmeier. Die 23-Jährige knüpft an die tollen Leistungen der letzten Saison an und zeigt als junge Athletin schon ein unglaubliches Gespür am Schiessstand, das ihr heute den Sieg gesichert hat. Das war der perfekte Einstand in die Saison! Eine klasse Leistung zeigte auch Anaïs Bescond, die nur wenige Sekunden hinter der Deutschen ins Ziel kam und dieser vor allem in der Loipe nachstand. Die Überraschung des Tages ist in jedem Fall die Besetzung des dritten Platzes: Mit der einzigen Null-Fehler-Serie im Feld kann die Weissrussin Darya Yurkevich ihren ersten Podestplatz feiern.
19:34
Das Rennen ist entschieden
Damit ist das Rennen zwar noch nicht endgültig beendet, aber die Podestplätze sind dennoch entschieden. Und damit können wir Laura Dahlmeier zu einem verdienten Sieg im ersten Einzelrennen der Saison gratulieren!
19:31
Toller Saisoneinstand für Vanessa Hinz
Ein vorläufiger zehnter Platz ist eine starke Auftaktleistung der 24-Jährigen. Vanessa Hinz liefert mit diesem möglichen Top-Ten-Platz die drittbeste Leistung des deutschen Teams.
19:29
Maren Hammerschmidt im Ziel
Mit acht Schiessfehlern war heute nicht viel zu holen: Platz 49 für Maren Hammerschmidt. Nach einer tollen ersten Weltcup-Saison im letzten Winter zahlt die Deutsche damit heute ordentlich Leergeld. Jetzt heisst es: Volle Konzentration auf den anstehenden Sprint.
19:26
Kleine Überraschung
Eine tolle Leistung zeigt heute auch Ekaterina Glazyrina. Die Russin, die nach einer Babypause zurückgekehrt ist, setzt sich im Ziel auf Rang sechs und komplettiert damit ein solides russisches Mannschaftsergebnis.
19:23
Jetzt gilt's
Beste Chancen auf eine Top-Platzierung hat immer noch Vanessa Hinz. Nachdem sie den Anschlag aufgebaut hat, setzt sie noch einmal ab. Doch gleich die ersten beiden Schüsse verfehlen das Schwarze. Insgesamt stehen dann drei Fehler auf der Anzeige, mit denen die Deutsche sich aus den Top-Fünf schiesst. Schade! Aber dennoch ein solides und bis dahin sogar ein klasse Rennen von Vanessa Hinz!
19:20
Erneuter Wind für Hammerschmidt
Jetzt wird es ganz schwierig für die Deutsche: Beim letzten Stehendschiessen, bei dem die Beine schon wackeln und nicht mehr viel Kraft da ist, wird sie noch einmal vom Wind erwischt. Da wackelt die Waffe ganz schön. Ganze vier Scheiben bleiben stehen. Schade! Damit hat die junge Deutsche insgesamt acht Strafrunden im Gepäck.
19:16
Vanessa Hinz mit starken Zwischenzeiten
In der Loipe wird es langsam ruhiger. Alle Damen sind gestartet und am Besten von allen Athletinnen, die noch auf der Strecke sind, liegt Vanessa Hinz. Die Deutsche kann zwar läuferisch noch nicht mit den Besten mithalten, liegt mit drei fehlerfreien Einlagen allerdings noch immer auf Podestkurs.
19:12
Erste Null-Fehler-Serie für Hammerschmidt
Beim dritten Schiessen räumt Maren Hammerschmidt zum ersten Mal alle Scheiben ab! Aber auch Vanessa Hinz zaubert einmal mehr alle Scheiben weiss: Eine beeindruckende Leistung der DSV-Athletin, die sich nach dem dritten Schiessen sogar auf den dritten Rang nach vorn schieben kann.
19:10
Dahlmeier mit Laufbestzeit
"Schwere Beine" haben Laura Dahlmeier heute zur schnellsten Zeit des Feldes in der Loipe geführt. Dabei habe sie sich gar nicht so spritzig gefühlt, doch die Deutsche zeigte wie aus dem letzten Winter gewohnt eine fulminante Schlussrunde und eine starke Renneinteilung!
19:08
Mit vier Fehlern unter die besten Zehn
Heute ist für die hinteren Startnummern noch Einiges möglich. Wenn man den richtigen Moment erwischt, ist es selbst mit vier Fehlern noch möglich, unter die Top Ten zu laufen. Laura Dahlmeier kann sich im Ziel aber immer sicherer sein, dass ihr klasse Rennen heute sogar zum Platz ganz oben reichen kann!
19:05
Vanessa Hinz mit zehn Treffern
Eine tolle erste Rennhälfte zeigt die als letzte Deutsche gestartete Vanessa Hinz. Ihr stehen bereits zwei blitzsaubere Serien zu Buche.
19:03
Bescond auf Platz zwei!
Auf einem starken zweiten Platz kommt Anaïs Bescond ins Ziel gestürmt. Damit kann die Französin sehr zufrieden sein! Laura Dahlmeier kann sie allerdings nicht verdrängen. Kurz zuvor war Miriam Gössner mit insegsamt elf Strafminuten ins Ziel. Schade! Damit reiht sie sich auf dem vorletzten Platz ein.
19:01
Starke Lisa Theresa Hauser
Die stärkste Österreicherin im Feld zeigt auch heute eine ansprechende Leistung! Mit drei Schiessfehlern setzt sich die junge ÖSV-Athletin auf den vierten Rang: Eine tolle Leistung von Lisa Theresa Hauser!
19:00
Der Kampf um den Sieg
Auf der Strecke sieht Anaïs Bescond nicht mehr ganz frisch aus. Bei der letzten Zwischenzeit vor dem Ziel haben sich die sieben Sekunden Vorsprung schon in fast zehn Sekunden Rückstand verwandelt. Da hat Laura Dahlmeier wohl wieder den Turbo der letzten Runde gezündet, den wir aus dem letzten Winter von ihr kennen.
18:58
Lena Haecki schiesst sich raus
Schade! Die junge Schweizerin verfehlt beim zweiten Anschlag gleich zwei Mal das Ziel. Damit muss sie jetzt insgesamt drei Strafminuten verkraften - zu viel für die junge Eidgenössin.
18:56
Bescond macht es spannend
Beim letzten Schiessen von Anaïs Bescond entscheidet sich heute vielleicht sogar der Tagessieg. Trifft die Französin alle Scheiben, liegt sie rund eine Minute vor der Deutschen. Doch die allerletzte Scheibe will nicht fallen. Jetzt gilt es: Beissen auf der letzten Runde. Mit sieben Sekunden Vorsprung macht sich Bescond auf die letzte Runde. Das wird spannend! Gleichzeitig kommen Franziska Hildebrand mit insgesamt fünf und Gabriela Koukalová mit sieben Strafminuten ins Ziel.
18:51
Maren Hammerschmidt mit erster Serie
Fünf Schuss, vier Treffer. Die ersten vier Patronen landen sicher im Ziel, nur der letzte Schuss will für die Deutsche nicht fallen. Im Ziel ist während dessen Franziska Preuss angekommen. Die 22-Jährige setzt sich vorläufig auf den dritten Rang.
18:49
Franziska Preuss auf der Strecke
An der letzten Zwischenzeit liegt auch Franziska Preuss noch auf einem Podestplatz: Zwischenzeitlich Rang drei für die 22-Jährige, die sich bei drei Fehlern ordentlich in der Loipe präsentiert.
18:48
Laura Dahlmeier im Ziel
Mit kräftigen Schüben kommt die Deutsche über die Ziellinie gesprintet und wir können jetzt schon sagen: Das war ein klasse Rennen von Laura Dahlmeier! Einige Sekunden hinter ihr kommt die ehemalige Topfavoritin Dorothea Wierer ins Ziel. Mit sieben Schiessfehlern hat die allerdings nichts mehr mit den Top-Platzierungen zu tun.
18:46
Anaïs Bescond mit 15 Treffern
Als zweite Athletin im Feld hat auch die Französin alle Schuss bisher ins Schwarze befördert. Damit gefährdet sie die Führung von Laura Dahlmeier, ist in der Spur aber deutlich langsamer als die Deutsche. Mit fünf Sekunden Vorsprung geht sie auf die letzte Runde.
18:44
Gute Bilanz von Preuss
Das haben wir auch nicht oft: Franziska Preuss geht mit insgesamt drei Fehlern auf die letzte Runde und wir bescheinigen ihr einen soliden Wettkampf. Die Bedingungen sind heute einfach ganz schwierig. Marie Dorin Habert geht nach der ersten Null-Fehler-Serie auch mit drei Strafminuten auf die Zielrunde.
18:43
Die erste Null-Fehler-Athletin
Kurz nach der Deutschen schafft es Darya Yurkevich tatsächlich, alle 20 Schuss ins Schwarze zu befördern. Die Weissrussin ist allerdings in der Spur deutlich langsamer. 1.30 Minuten vor der Deutschen gestartet, kommt sie über eine Minute nach Laura Dahlmeier durch die Zeitnahme.
18:41
Laura Dahlmeier mit Nerven aus Stahl
Eine wahnsinnige Geduldsleistung zeigt die Deutsche beim letzten Anschlag! Mit nur einem Fehler beim letzten Schuss steuert Laura Dahlmeier ihre letzte Serie bei starkem Wind auf die Scheiben. Immer wieder wartet sie Windböe um Windböe ab und geht jetzt mit besten Chancen auf die letzte Runde.
18:39
Es hagelt Schiessfehler
Mit diesen Bedingungen kommen sie alle nicht gut zurecht. Beim dritten Anschlag schafft Gabriela Koukalová allerdings ihre erste Null-Fehler-Serie. Franziska Hildebrand setzt daneben einen Schuss neben die Scheiben.
18:35
Klasse Liegendanschlag von Preuss
Franziska Preuss zaubert bei starkem Wind alle fünf Schuss ins Schwarze. Schade um die zwei Scheiben, die beim Stehendanschlag stehen blieben. Teamkollegin Miriam Gössner ergeht es leider nicht annähernd so gut. Keine ihrer Patronen trifft beim zweiten Anschlag ins Schwarze. Damit summiert sich ihre Fehleranzahl jetzt schon auf sieben auf.
18:33
Schwierige Bedingungen
Den starken Wind bekommt jetzt auch Kaisa Mäkäräinen zu spüren. Die Haare der blonden Finnin wehen wild im Wind. Da ist nicht viel zu machen. Vier Fehler beim zweiten Schiessen lassen selbst die laufstarke Athletin aussichtslos zurückfallen.
18:31
Marte Olsbu mit ansprechender Leistung
Mit einem Fehler reiht sich die aktuell stärkste Norwegerin im Feld unter den Top Ten ein. Auf dem Weg zum dritten Schiessen sind die Zwischenzeiten in der Loipe allerdings nicht so stark wie von laura Dahlmeier.
18:30
Wierer fällt weiter zurück
Während Laura Dahlmeier die Windpausen beim dritten Liegendschiessen clever ausnutzt und nur eine Scheibe stehen lässt, patzt Dorothea Wierer erneut zweimal und fällt weiter zurück.
18:29
Hildebrand und Koukalová im Wind
Franziska Hildebrand hat lange gewartet, ist vom Wind aber voll erwischt worden: Drei Minuten Strafrunde für die Deutsche. Neben ihr greift aber auch Gabriela Koukalová in die Windkiste. Auch für die Tschechin bleiben drei Scheiben stehen.
18:27
Langsamer Angang von Dorin Habert
Zusätzlich zu dem ersten Schiessfehler ist die starke Französin allerdings auch deutlich langsamer angegangen als die Konkurrenz aus Italien. Am Schiessstand zieht jetzt der Wind richtig auf.
18:25
Auch Preuss erwischt der Wind
Leider wird jetzt auch Franziska Preuss von den starken schwedischen Böen erwischt. Die Deutsche steht lang auf der Matte, kann zwei Strafrunden aber dennoch nicht vermeiden. Aber auch Marie Dorin Habert kann nicht alle Scheiben abräumen.
18:24
Mäkäräinen patzt
Das war nciht gerade ein Start nach Mass für die zweimalige Gesamtweltcupsiegerin. Kaisa Mäkäräinen, die zuvor auf der Runde gestürzt war, musste jetzt auch noch mit aufkommenden Wind kämpfen. Zwei Scheiben bleiben schwarz.
18:22
Hauser mit Pech
Alles sah gut aus bei der stärksten Österreicherin des letzten Winters. Doch der die letzte Scheibe will nicht weiss werden und so nimmt die junge ÖSV-Athletin gleich eine Hypothek von einer Minute mit auf die zweite Runde.
18:21
Dahlmeier stark, Wierer patzt
Da musste die Königin des Einzels der letzten Jahre vielleicht doch dem hohen Tempo der ersten Runde Trbut zollen. Bei der Italienerin bleiben gleich zwei Scheiben stehen. Laura Dahlmeier dagegen räumt auch beim ersten Stehendschiessen alle Scheiben ab und übernimmt zunächst die Führung.
18:20
Mäkäräinen mit starkem Angang
Zur ersten Zwischenzeit setzt sich die zweimalige Gesamtweltcupsiegerin mit über fünf Sekunden noch einmal vor Dorothea Wierer. Gleichzeitig bleibt bei der letzten Gesamtweltcupsiegerin Gabriela Koukalová die letzte Scheibe stehen.
18:17
Selina Gasparin verpatzt den letzten Schuss
Es war eine Serie auf Sicherheit, bei der bis zum letzten Schuss alles glatt lief. Doch das langsame Tempo half ncihts - die letzte Scheibe wollte nich fallen. Besser läuft es für Franziska Hildebrand. Die deutsche feuert alle fünf Schuss ins Schwarze.
18:16
Preuss schnell und sicher
Klasse! Die ersten fünf Scheiben von Franziska Preuss werden allesamt weiss. Damit kann die 22-Jährige mit 18.5 Sekunden Rückstand auf Dorothea Wierer zurück auf die Strecke gehen. Am Start steht Teamkollegin Miriam Gössner.
18:15
Vítková und Laukkanen schiessen sich raus
Mit drei und zwei Fehlern im ersten Liegendschiessen haben sich die Tschechin und die junge Finnin bereits um ihre Chancen auf die Top-Platzierungen gebracht. Währenddessen ist Teamkollegin Kaisa Mäkäräinen gestartet.
18:12
Dahlmeier und Wierer räumen alles ab
Langsam und solide Fünfer-Serein zeigen sowohl Laura Dahlmeier als auch Dorothea Wierer in ihrer ersten Schiesseinlage. Die Italienerin zeigt sich in der Spur bisher allerdings deutlich stärker als die Deutsche. Wierer ist bereits auf zehn Sekunden auf die junge Deutsche herangelaufen und hat damit 20 Sekunden Vorsprung.
18:11
Laukkanen gewohnt laufstark
Zur ersten Zwischenzeit setzt die junge Finnin sich direkt hinter die Bestzeit von Dorothea Wierer. Im Stadion hat Federica Sanfilippo die ersten beiden Fehler der Konkurrenz geschossen.
18:09
Dorothea Wierer mit starkem Angang
Auf dem ersten Streckenabschnitt nimmt die Italienerin der ersten Verfolgerin Laura Dahlmeier gleich über 10 Sekunden ab. Das ist eine deutliche Ansage der Dame aus Südtirol! Währenddessen startet die nächste Deutsche Franziska Hldebrand ins Rennen.
18:07
Franziska Preuss ist gestartet
Unter tosendem Applaus hat sich auch die 22-Jährige aus dem Starthaus geschoben. Währenddessen setzt sich Teamkollegin Laura Dahlmeier an der ersten Zwischenzeit an die Spitze.
18:05
Erweiterte Favoritinnen
Mit Iryna Varvynets und Veronika Vítková sind zwei Damen gestartet, die wir zum erweiterten Favoritenkreis zählen, denn beide können sich normalerweise auf eine sichere Schiessleistung verlassen.
18:02
Dorothea Wierer nimmt das Rennen auf
30 Sekunden nach der Deutschen ist auch die Dominatorin der letzten Saison in dieser Disziplin gestartet. Wir sind gespannt, was ihre ersten Zwischenzeiten verraten.
18:01
Es geht los!
Darya Yurkevich ist bereits gestartet und kämpft sich bereits durch den Wald von Österreich, während mit Startnummer drei die erste deutsche Athletin am Start steht. In wenigen Sekunden geht es für Laura Dahlmeier auf die ersten 15 Kilometer der Saison.
17:56
Es ist angerichtet
In wenigen Minuten wird Darya Yurkevich aus Weissrussland das Rennen eröffnen. Und es wird gleich von Anfang an spannend: Die Blicke sind zu Beginn auf die Startnummern drei und vier gerichtet. Hier liefern sich Laura Dahlmeier und Dorothea Wierer ein direktes Laufduell. Wir können gespannt sein, wer von Beiden da Boden gutmachen kann.
17:52
Die Bedingungen
Zum ersten Individualrennen der Damen präsentiert sich die traditionelle Biathlon-Hochburg Schwedens bei leichtem Wind. Das wird heute am Schiessstand keine ganz leichte Aufgabe für die 101 Damen. Unter Flutlicht ist das Stadion von Östersund, wo es mittlerweile seit zwei Stunden dunkel ist, aber bestens ausgeleuchtet.
17:47
Wiedererstarkte Gasparin-Schwestern?
Für die Schweiz liefen die beiden Staffeln am Sonntag ebenfalls zufriedenstellend. Besonders die jüngste Gasparin-Schwester, Aita, konnte in der Single-Mixed-Staffel mit einer fehlerfreien Schiessleistung für Aufsehen sorgen und viel Selbstvertrauen für das schiesslastige Einzelrennen heute tanken. Ihre ältere Schwester Elisa ist nach dem erschöpfungsbedingten Abbruch der letzten Saison auch wieder im Biathlonzirkus dabei, startet aber aufgrund der verpassten internen Qualifikation für den Weltcup erstmal im IBU-Cup. Damit gehen heute Selina Gasparin (Startnummer 14), Aita Gasparin (43), Lena Häcki (76) und Ladina Meier-Ruge (94) für die Schweiz ins Rennen.
17:43
Lisa Theresa Hauser mit gutem Saisonstart
Was sich in der letzten Saison abgezeichnet hat, hat die junge Österreicherin am Sonntag mit Platz zwei im Single-Mixed Wettbewerb bestätigt. Im Damenteam des ÖSV wächst mit Lisa Theresa Hauser eine Anwärterin auf das Podest heran. Auch heute führt sie die österreichischen Damen an. Mit Startnummer 24 geht die 22-Jährige als Erste von vier ÖSV-Athletinnen auf die Strecke. Es folgen Julia Schwaiger, Fabienne Hartweger und Christina Rieder auf den Startplätzen 49, 63 und 82.
17:35
DSV mit starken Eisen im Feuer
Mit Platz zwei und drei in den Mixed-Wettbewerben ist das DSV-Team vielversprechend in die neue Biathlon-Saison gestartet. Heute gilt es für die Damen, daran anzuknüpfen und den mässigen Saisonstart des letzten Jahres, als Franziska Hildebrand mit Platz zehn beste Deutsche im Einzel wurde, vergessen zu machen. Beste Chancen auf eine Top-Platzierung hat Laura Dahlmeier, die früh mit Startnummer drei ins Rennen geht. Nach zwei krankheitsbedingt verpassten Saisonstarts zeigte sie mit ihrer Leistung in der Mixed-Staffel, dass sie topfit und startklar ist. Neben der Patenkirchenerin gehen die aus den letzten Wintern bekannten Franziska Preuss (11), Franziska Hildebrand (16), Miriam Gössner (29), Maren Hammerschmidt (81) und Vanessa Hinz (89) für den DSV ins Rennen.
17:31
Der Favoritenkreis
Die Einzel-Königin der letzten Saison heisst Dorothea Wierer. Die Italienerin gewann zwei von drei Einzelwettbewerben und konnte sich die kleine Kristallkugel sichern. Ihre starke Leistung in der Mixed-Staffel am Sonntag war ein weiterer Fingerzeig, dass sie auch in dieser Saison das Mass aller Dinge über die 15 Kilometer sein könnte. Eine ähnlich beeindruckende Leistung zeigte Dauer-Konkurrentin der letzten Jahre, Marie Dorin Habert, im Single-Mixed-Wettbewerb. Die Zweite des Vorjahreswettbewerbs ist definitiv eine Gegnerin auf Augenhöhe. Gute Chancen rechnen sich auch die Ukrainerin, Olena Pidrushna, im Vorjahr auf Rang drei, und Gabriela Koukalová aus. Letztere ist Ihnen wahrscheinlich noch als Gabriela Soukalová bekannt. In der letzten Saison glänzte sie mit sicherem Schiessen und starken Leistungen in der Loipe als Gesamtweltcupsiegerin.
17:25
Die Tagesaufgabe
Für alle, die es nach der langen Pause nicht mehr ganz auf dem Schirm haben: Der Einzelwettbewerb umfasst vier Schiesseinlagen, die die Damen zwischen den anspruchsvollen drei Kilometer Schleifen in Östersund zu absolvieren haben. Das Schiessen ist im Einzel der Schlüssel zum Erfolg, denn für jede Scheibe, die stehen bleibt, geht es nicht in die Strafrunde, sondern es gibt eine Minute Zeitstrafe oben drauf. Selbst die besten Athletinnen in der Loipe haben es schwer, diese Hypothek wieder wettzumachen. Eine gute Renneinteilung für eine ruhige Hand am Schiessstand ist also gefragt. Gestartet wird im Abstand von 30 Sekunden, wodurch uns viel Zeit bleibt bis alle 101 Damen ihre 15 Kilometer absolviert haben. Das erste Individualrennen der Saison – es ist also eins zum Geniessen!
17:19
Guten Abend!
Hallo und herzlich willkommen zum ersten Individualwettbewerb der Biathlon-Saison 2016/2017! Nach den beiden Mixed-Staffel-Rennen heisst es heute „Ladies First“. Im Einzelwettbewerb starten die Damen ab 18 Uhr auf ihre 15 Kilometer-Strecke. Bis dahin versorgen wir Sie mit interessanten Infos zum Saisonstart und stimmen Sie auf den heutigen Wettbewerb ein.
14:00
Herzlich Willkommen!
Das Warten hat ein Ende: Nach den Mixed-Wettberwerben als Aufgalopp geht die Weltcup-Saison nun richtig los. Am Mittwoch eröffnen die Biathletinnen die Jagd nach den Kristallkugeln mit dem 15-Kilometer-Rennen.

Weltcup Gesamt (Damen)

#NamePunkte
1DeutschlandLaura Dahlmeier1.211
2TschechienGabriela Koukalová1.089
3FinnlandKaisa Mäkäräinen971
4FrankreichMarie Dorin Habert856
5ItalienDorothea Wierer719
6FrankreichJustine Braisaz706
7FrankreichAnais Chevalier669
8UkraineYuliia Dzhima632
9DeutschlandFranziska Hildebrand621
10USASusan Dunklee596