Ruhpolding

  • Staffel 4x6km
    12.01.2017 14:30
  • 7,5km Sprint
    14.01.2017 14:30
  • 10km Verfolgung
    15.01.2017 14:45
  • 1
    Kaisa Mäkäräinen
    Mäkäräinen
    Finnland
    Finnland
    30:58.00m
  • 2
    Gabriela Koukalová
    Koukalová
    Tschechien
    Tschechien
    +1:00.90m
  • 3
    Marie Dorin Habert
    Dorin Habert
    Frankreich
    Frankreich
    +1:23.10m
  • 30:58.00m
    1
    Finnland
    Kaisa Mäkäräinen
  • +1:00.90m
    2
    Tschechien
    Gabriela Koukalová
  • +22.20s
    3
    Frankreich
    Marie Dorin Habert
  • +9.60s
    4
    Deutschland
    Laura Dahlmeier
  • +6.70s
    5
    Schweden
    Hanna Öberg
  • +10.50s
    6
    Tschechien
    Eva Puskarcikova
  • +1.00s
    7
    Italien
    Dorothea Wierer
  • +0.60s
    8
    Frankreich
    Anais Chevalier
  • +8.30s
    9
    Norwegen
    Marte Olsbu
  • +4.80s
    10
    Italien
    Lisa Vittozzi
  • +6.80s
    11
    Kasachstan
    Galina Vishnevskaya
  • +1.90s
    12
    Frankreich
    Justine Braisaz
  • +3.40s
    13
    Russland
    Tatiana Akimova
  • +7.00s
    14
    Deutschland
    Franziska Preuß
  • +0.50s
    15
    Polen
    Magdalena Gwizdoń
  • +1.70s
    16
    Tschechien
    Veronika Vítková
  • +1.00s
    17
    Deutschland
    Maren Hammerschmidt
  • +5.70s
    18
    Deutschland
    Franziska Hildebrand
  • +3.70s
    19
    Italien
    Alexia Runggaldier
  • +9.80s
    20
    Ukraine
    Iryna Varvynets
  • +10.50s
    21
    Slowenien
    Teja Gregorin
  • +2.60s
    22
    Russland
    Irina Uslugina
  • +2.30s
    23
    Ukraine
    Anastasiya Merkushyna
  • +5.70s
    24
    USA
    Susan Dunklee
  • +5.90s
    25
    Lettland
    Baiba Bendika
  • +2.20s
    26
    Deutschland
    Vanessa Hinz
  • +0.20s
    27
    Belarus
    Nadezhda Skardino
  • +7.90s
    28
    Ukraine
    Valj Semerenko
  • +10.40s
    29
    Schweiz
    Selina Gasparin
  • +2.70s
    30
    Slowakei
    Anastasiya Kuzmina
  • +1.00s
    31
    Norwegen
    Tiril Eckhoff
  • +0.20s
    32
    Österreich
    Lisa Theresa Hauser
  • +0.60s
    33
    Russland
    Uliana Kaisheva
  • +1.80s
    34
    Russland
    Ekaterina Glazyrina
  • +5.20s
    35
    Italien
    Federica Sanfilippo
  • +3.50s
    36
    Schweden
    Mona Brorsson
  • +14.00s
    37
    Frankreich
    Celia Aymonier
  • +0.50s
    38
    Schweden
    Anna Magnusson
  • +6.10s
    39
    Belarus
    Iryna Kryuko
  • +6.50s
    40
    Frankreich
    Julia Simon
  • +3.30s
    41
    Frankreich
    Anaïs Bescond
  • +2.40s
    42
    Japan
    Fuyuko Tachizaki
  • +7.20s
    43
    Ukraine
    Yuliia Dzhima
  • +21.20s
    44
    Bulgarien
    Emilia Yordanova
  • +15.80s
    45
    Südkorea
    Anna Frolina
  • +8.70s
    46
    Tschechien
    Lucie Charvatova
  • +0.70s
    47
    Deutschland
    Miriam Gössner
  • +12.20s
    48
    Tschechien
    Marketa Davidova
  • +9.10s
    49
    Österreich
    Dunja Zdouc
  • +19.20s
    50
    Norwegen
    Ingrid Landmark Tandrevold
  • +11.00s
    51
    Schweden
    Emma Nilsson
  • +9.50s
    52
    Slowenien
    Anja Erzen
  • +5.00s
    53
    Kanada
    Julia Ransom
  • DNS
    54
    Belarus
    Darya Domracheva
  • DNS
    54
    Kanada
    Megan Tandy
  • DNS
    54
    Ukraine
    Olena Pidhrushna
  • DNS
    54
    Kanada
    Rosanna Crawford
  • DNS
    54
    Polen
    Monika Hojnisz
  • DNF
    54
    Kasachstan
    Anna Kistanova
  • DNS
    54
    Russland
    Olga Podchufarova
15:36
Nächster Halt: Antholz
Mit dem Erfolg von Kaisa Mäkäräinen endet das durch und durch tolle Weltcupwochenende in Ruhpolding, auch wenn es für die deutschen Starter in den beiden Verfolgungsrennen nicht ganz aufs Podest gereicht hat. Der Biathlontross zieht nun weiter nach Antholz, wo ab Donnerstag Einzel, Massenstart und Staffel auf dem Programm stehen. Wir sind auch dort wieder lie dabei und wünschen Ihnen bis dahin eine schöne Woche. Auf Wiedersehen!
15:31
Gasparin stark verbessert
Ein Sprung nach vorn gelingt auch der Schweizerin Selina Gasparin: von Rang 49 gestartet muss sie zweimal in die Strafrunde und wird am Ende 29. Den beiden Österreicherinnen im Rennen gelingt hingegen nicht der erhoffte Sprung nach vorn: Lisa Theresa Hauser (2 Strafrunden) sammelt als letztlich 32. immerhin noch ein paar Weltcuppunkte, während Dunja Zdouc (5 Strafrunden) am Ende auf Rang 49 zurückfällt.
15:29
Hammerschmidt mit bester Verfolgerzeit
Abgesehen von Dahlmeier reicht es für die übrigen DSV-Starterinnen heute nicht für ganz vorn: Franziska Hildebrand verspielt mit zwei Fehlern beim letzten Schiessen ein mögliches Topergebnis und wird am Ende 18. Franziska Preuss und Maren Hammerschmidt zeigen hingegen einen starken Wettkampf und machen viele Plätze gut: Preuss (1 Strafrunde) verbessert sich von Rang 31 auf 14, Hammerschmidt (2 Strafrunden) von 39 auf 17 und läuft isoliert betrachtet die beste Verfolgungszeit. Auch Vanessa Hinz (3 Strafrunden) macht immerhin neun Plätze gut und belegt Rang 26, für Miriam Gössner (6 Strafrunden) reicht es am Ende nur für Rang 47.
15:25
Öberg jubelt über bestes Weltcupergebnis
Hinter den etablierten Top Vier darf die Schwedin Hanna Öberg mit Rang fünf über ihr bestes Weltcupergebnis jubeln. Sie hat am Ende nach nur einer Strafrunde 1:39,4 Minuten Rückstand auf die Siegerin des Tages.
15:22
Dorin Habert hält Dahlmeier auf Distanz
Der dritte Podestplatz geht nach Frankreich: Marie Dorin Habert hält Laura Dahlmeier auf Distanz und hat im Ziel 1:23 Minuten Rückstand auf Mäkäräinen. Für Dahlmeier waren die insgesamt vier Schiessfehler einer zu viel.
15:20
Koukalová souverän auf Rang zwei
1:00,9 Minuten hinter der Finnin überquert Gabriela Koukalová die Ziellinie. Die Tschechin muss nur beim ersten Schiessen zweimal in die Strafrunde, bleibt danach aber fehlerfrei.
15:18
Mäkäräinen jubelt über den Sieg
Das war ein klarer Start-Ziel-Sieg und ein nahezu perfektes Rennen von Kaisa Mäkäräinen: auf den letzten Metern nimmt sie etwas Fahrt raus, winkt den Zuschauern zu und jubelt über ihren zweiten Saisonerfolg. Nur eine Scheibe liess die Finin dabei stehen, eine starke Leistung.
15:16
Dorin Habert hält den Vorsprung
Platz eins und zwei sind vergeben, dahinter scheint Vieles für Marie Dorin Habert zu sprechen: die Französin hält ihren Vorsprung auf Laura Dahlmeier, die ihrerseits bereits Hanna Öberg hinter sich gelassen hat, relativ konstant.
15:14
4. Schiessen: Nur Koukalová trifft alles
Dahinter lässt auch Gabriela Koukalová keine Zweifel aufkommen: wie Mäkäräinen trifft sie alle fünf Scheiben und geht auf Rang zwei zurück auf die Schlussrunde. Die Entscheidung um den dritten Podestplatz wird derweil vertagt, weil sowohl Hanna Öberg als auch Laura Dahlmeier und Marie Dorin je einmal in die Runde müssen, Franziska Hildebrand sogar zweimal. Acht Sekunden voneinander getrennten gehen Dorin Habert, Öberg und Dahlmeier zurück auf die Strecke.
15:11
4. Schiessen: Mäkäräinen macht alles klar
So einfach kann es gehen! Die am Schiessstand oftmals etwas wankelmütige Finnin räumt beim letzten Schiessen alles ab. Zwar schiesst sie relativ langsam, trifft aber alle fünf Scheiben und geht mit einem Lächeln zurück auf die Strecke.
15:10
Öberg wird überholt
Die junge Schwedin Hanna Öberg kann auf der Strecke dem hohen Tempo nicht ganz folgen und muss Laura Dahlmeier und Marie Dorin Habert ziehen lassen. Gabriela Koukalová hält Rang zwei und hat kurz vor dem letzten Schiessen weiterhin gut eine Minute Rückstand.
15:09
Preuss jetzt Zwölfte
Im Schatten der Spitzenläuferinnen bleibt Franziska Preuss ein drittes Mal fehlerfrei, verbessert sich weiter und ist nun bereits Zwölfte. Maren Hammerschmidt fällt mit zwei Fehlern hingegen zurück, auch Vanessa Hinz muss einmal in die Strafrunde und liegt nun auf Rang 18.
15:07
3. Schiessen: Nur Koukalová bleibt dran
Die Konkurrenz kann diesen Patzer aber nur bedingt nutzen, denn lediglich Gabriela Koukalová bleibt fehlerfrei und ist eine Minute hinter Mäkäräinen nun alleinige Zweite. Dadurch schlägt die Stunde der Schwedin Hanna Öberg, die zum dritten Mal alles trifft und nun bereits auf Rang drei liegt, 1:06 Minuten hinter der Spitze. Sowohl Dorothea Wierer als auch Marie Dorin Habert, Laura Dahlmeier und Franziska Hildebrand verfehlen je eine Scheibe und liegen mit rund 1:20 Minuten Rückstand auf den Rängen vier bis sieben.
15:05
3. Schiessen: Eine Runde für Mäkärinen
Beim ersten Stehendschiessen muss Kaisa Mäkäräinen nun erstmals in die Strafrunde abbiegen. Trotzdem ist sie auch nun wieder zurück auf der Strecke, bevor die Konkurrenz überhaupt am Schiessstand ist.
15:04
Die Verfolger holen leicht auf
Auf der dritten Laufrunde verliert Dorothea Wierer wieder ein paar Sekunden auf Kaisa Mäkäräinen, während die weiteren Verfolgerinnen ein paar Sekunden aufholen und bald an der Italienerin dran sind.
15:02
Hinz, Preuss und Hammerschmidt wieder stark
Auch Vanessa Hinz, Franziska Preuss und Maren Hammerschmidt treffen erneut alle Scheiben und liegen nach den zweiten Schiessen auf den Rängen 15, 16 und 17 - gestartet waren sie von Platz 35, 31 bzw 39. So kann's gehen.
15:01
2. Schiessen: Dahlmeier jetzt fehlerfrei
Bei perfekten Bedingungen treffen die Läuferinnen jetzt reihenweise alles. Sowohl Wierer als auch Dahlmeier, Koukalová, Dorin Habert und Hildebrand bleiben diesmal ohne Fehler und gehen auf den Rängen zwei bis sechs zurück auf die Strecke. Der Rückstand beträgt für Wierer jetzt 1:09 Minute, der Rest liegt rund 1:20 Minute hinter der führenden Finnin.
14:59
2. Schiessen: Keine Änderung an der Spitze
Ganz allein liegt Kaisa Mäkäräinen am Schiessstand und bleibt auch beim zweiten Liegendschiessen fehlerfrei. Sie ist bereits eine halbe Minute wieder auf der Strecke, ehe mit Dorothea Wierer und die übrigen Verfolgerinnen an den Schiessstand kommen.
14:57
Mäkäräinen weiter stark unterwegs
Auf der Strecke zeigt sich ein ähnliches Bild wie in der Runde zuvor. Wieder kann Kaisa Mäkäräinen ein paar weitere Sekunden zwischen sich und die Konkurrenz legen und hat vor dem zweiten Schiessen weit über eine Minute Vorsprung auf die ärgsten Verfolgerinnen.
14:56
DSV-Trio trifft alles
Wie man es besser macht, zeigen auf den hinteren Rängen drei deutsche Athletinnen: Sowohl Franziska Preuss als auch Vanessa Hinz und Maren Hammerschmidt bleiben ohne Schiessfehler und verbessern sich damit auf die Ränge 21, 22 und 29. Miriam Gössner muss derweil eine Strafrunde drehen.
14:54
1. Schiessen: Wierer nun Zweite
Als einzige Verfolgerin bleibt die Italienerin Dorothea Wierer fehlerfrei, die sich damit auf Rang zwei schiebt, eine Minute hinter Mäkäräinen. Gabriela Koukalová und Laura Dahlmeier folgen nun auf den Rängen drei und vier, mit 1:17 Minuten Rückstand. Marie Dorin Habert und Franziska Hildebrand liegen nach je einer Starfrunde jetzt auf den Rängen acht bzw. neun.
14:52
1. Schiessen: Mäkäräinen souverän
So hat sich die Finnin den Auftakt vorgestellt: sie schiesst zwar relativ langsam, trifft aber alles und geht zurück auf die Strecke, noch bevor Koukalová und Dahlmeier mit dem Schiessen beginnen. Die beiden zeigen dann zudem ungewohnte Schwächen und müssen beide zwei Strafrunden drehen.
14:51
Es scheint viel möglich
Auf den hinteren Rängen scheint derweil extrem viel möglich, denn zwischen Rang sieben, den aktuell Juliya Dzhyma aus der Ukraine belegt, und Rang 30 liegt gerade einmal eine halbe Minute. Mit einem Schiessen kann sich hier also viel ändern.
14:49
Die Finnin gibt Vollgas
Kaisa Mäkäräinen kann in diesen Tagen von Ruhpolding gar nicht anders als Vollgas laufen. Auf dem ersten Kilometer hat sie ihren Vorsprung auf Gabriela Koukalová bereits um sieben Sekunden vergrössert, dahinter ist Laura Dahlmeier schon fast auf die Tschechin aufgelaufen. Marie Dorin Habert hat nach einem kurzen Schneekontakt ebenfalls bereits ein paar Sekunden auf die Finnin verloren.
14:47
Mäkäräinen ist unterwegs
Und los geht's. Unter ohrenbetäubendem Lärm macht sich Kaisa Mäkäräinen auf ihre erste zwei Kilometer lange Laufrunde. 22 Sekunden später folgt ihr Gabriela Koukalová, weitere acht Sekunden dahinter ist mit Laura Dahlmeier auch die erste Deutsche unterwegs. Dann geht es Schlag auf Schlag: Marie Dorin Habert, Dorothea Wierer und Franziska Hildebrand machen sich auf den Weg, dahinter nach und nach auch die übrigen Läuferinnen.
14:45
Gleich geht's los
In den vier Startkorridoren laufen die letzten Vorbereitungen. Die Zuschauer zählen die Sekunden bis zum Start herunter, ehe es gleich losgeht.
14:44
Leichter Schneefall im Chiemgau
War das Herrenrennen vor wenigen Stunden noch vom starken Schneefall geprägt, hat dieser nun deutlich nachgelassen. Auch die Bedingungen am Schiessstand sind nahezu perfekt, sodass einem spannenden Wettkampf nichts im Wege steht.
14:39
Grosse Abstände im Feld
Insgesamt waren die Abstände im gestrigen Sprint grösser als gewohnt: Während normalerweise rund zwei Minuten Rückstand für Rang 60 reichen, hatte gestern bereits die 30. deutlich über zwei Minuten Rückstand auf die Siegerin. Julia Ransom aus Kanada lag auf Rang 60 gestern 3:07 Minuten zurück.
14:37
Hauser und Zdouc dabei
Unter den 60 Starterinnen, die sich für diesen Verfolgungswettkampf qualifiziert haben, sind mit Lisa Theresa Hauser und Dunja Zdouc auch zwei Österreicherinnen. Sie müssen als 38. bzw. 32. allerdings bereits beide einen Rückstand von über zwei Minuten aufholen. Einzige Schweizerin im Verfolgerfeld ist Selina Gasparin, die sich als 49. mit 2:41 Minuten Rückstand nur knapp für den heutigen Wettkampf qualifiziert hat.
14:32
Auch Hildebrand mit Chancen
Aus deutscher Sicht ruhen die Hoffnungen neben Dahlmeier vor allem auf Franziska Hildebrand, die als Sprint-Sechste mit exakt einer Minute Rückstand das Rennen aufnehmen wird. Franziska Preuss hat als 31. bereits 2:13 Minuten Rückstand, Vanessa Hinz und Maren Hammerschmidt folgen als 35. und 39. mit 2:19 bzw. 2:29 Minuten Rückstand. Miriam Gössner hat als 53. dann bereits 2:50 Minuten Rückstand.
14:29
Mäkäräinen als Gejagte
Im gestrigen Sprint lief die Finnin Kaisa Mäkäräinen ein überragendes Rennen und gewann dank bester Laufzeit 22 Sekunden vor der ebenfalls fehlerfrei schiessenden Gabriela Koukalová aus Tschechien und 30 Sekunden vor DSV-Ass Laura Dahlmeier. Mit Marie Dorin Habert folgte eine weitere starke Athletin mit 49 Sekunden Rückstand auf Rang vier. Diese vier Athletinnen dürften heute die ersten Anwärterinnen auf den Tagessieg sein.
14:22
Servus aus Ruhpolding
Ein letztes Mal sagen wir in dieser Weltcupwoche Servus aus der Chiemgau-Arena in Ruhpolding. Um 14:45 Uhr beginnt das Verfolgungsrennen der Damen.

Weltcup Gesamt (Damen)

#NamePunkte
1DeutschlandLaura Dahlmeier1.211
2TschechienGabriela Koukalová1.089
3FinnlandKaisa Mäkäräinen971
4FrankreichMarie Dorin Habert856
5ItalienDorothea Wierer719
6FrankreichJustine Braisaz706
7FrankreichAnais Chevalier669
8UkraineYuliia Dzhima632
9DeutschlandFranziska Hildebrand621
10USASusan Dunklee596