Antholz

  • 15km Einzel
    19.01.2017 14:15
  • 12,5km Massenstart
    21.01.2017 13:30
  • Staffel 4x6km
    22.01.2017 14:45
  • 1
    Laura Dahlmeier
    Dahlmeier
    Deutschland
    Deutschland
    44:48.70m
  • 2
    Anais Chevalier
    Chevalier
    Frankreich
    Frankreich
    +3.80s
  • 3
    Alexia Runggaldier
    Runggaldier
    Italien
    Italien
    +46.00s
  • 44:48.70m
    1
    Deutschland
    Laura Dahlmeier
  • +3.80s
    2
    Frankreich
    Anais Chevalier
  • +42.20s
    3
    Italien
    Alexia Runggaldier
  • +9.00s
    4
    Frankreich
    Marie Dorin Habert
  • +21.20s
    5
    Deutschland
    Maren Hammerschmidt
  • +2.90s
    6
    Deutschland
    Vanessa Hinz
  • +18.70s
    7
    Polen
    Monika Hojnisz
  • +2.00s
    8
    Russland
    Olga Podchufarova
  • +5.30s
    9
    Deutschland
    Franziska Hildebrand
  • +3.30s
    10
    Österreich
    Lisa Theresa Hauser
  • +24.80s
    11
    Finnland
    Mari Laukkanen
  • +1.30s
    12
    Russland
    Tatiana Akimova
  • +9.10s
    13
    Tschechien
    Eva Puskarcikova
  • +9.30s
    14
    Norwegen
    Kaia Wøien Nicolaisen
  • +6.10s
    15
    Finnland
    Kaisa Mäkäräinen
  • +3.30s
    16
    Belarus
    Nadezhda Skardino
  • +22.20s
    17
    Ukraine
    Olena Pidhrushna
  • +14.20s
    18
    Frankreich
    Justine Braisaz
  • +4.70s
    19
    Deutschland
    Nadine Horchler
  • +6.10s
    20
    Ukraine
    Yuliia Dzhima
  • +0.20s
    21
    Kanada
    Emma Lunder
  • +11.00s
    22
    Schweden
    Mona Brorsson
  • +3.80s
    23
    Polen
    Krystyna Guzik
  • +17.50s
    24
    Tschechien
    Gabriela Koukalová
  • +2.00s
    25
    Russland
    Ekaterina Glazyrina
  • +6.60s
    26
    Kasachstan
    Olga Poltoranina
  • +11.10s
    27
    Belarus
    Darya Domracheva
  • +1.60s
    28
    Österreich
    Dunja Zdouc
  • +4.20s
    29
    Norwegen
    Marte Olsbu
  • +2.70s
    30
    Schweden
    Anna Magnusson
  • +14.20s
    31
    Italien
    Dorothea Wierer
  • +12.00s
    32
    Tschechien
    Lucie Charvatova
  • +5.60s
    33
    Kanada
    Megan Tandy
  • +14.70s
    34
    Ukraine
    Yuliya Zhuravok
  • +6.20s
    35
    Schweden
    Hanna Öberg
  • +1.70s
    36
    Slowenien
    Teja Gregorin
  • +8.10s
    37
    Finnland
    Sanna Markkanen
  • +2.40s
    38
    Schweden
    Chardine Sloof
  • +2.30s
    39
    Südkorea
    Anna Frolina
  • +1.10s
    40
    China
    Yan Zhang
  • +0.80s
    41
    Österreich
    Christina Rieder
  • +5.30s
    42
    Lettland
    Baiba Bendika
  • +1.00s
    43
    Italien
    Federica Sanfilippo
  • +2.50s
    44
    Rumänien
    Éva Tófalvi
  • +0.60s
    45
    Polen
    Magdalena Gwizdoń
  • +1.90s
    46
    China
    Jialin Tang
  • +3.50s
    47
    Russland
    Uliana Kaisheva
  • +12.00s
    48
    Kasachstan
    Darya Usanova
  • +3.20s
    49
    Schweiz
    Lena Häcki
  • +6.40s
    50
    Litauen
    Diana Rasimovičiūtė-Brice
  • +0.40s
    51
    Kasachstan
    Galina Vishnevskaya
  • +7.70s
    52
    Bulgarien
    Darya Yurkevich
  • +1.50s
    53
    Slowenien
    Anja Erzen
  • +2.30s
    54
    Norwegen
    Fanny Birkeland
  • +0.60s
    55
    Kanada
    Julia Ransom
  • +3.20s
    56
    Schweiz
    Elisa Gasparin
  • +7.00s
    57
    Bulgarien
    Emilia Yordanova
  • +10.80s
    58
    Ukraine
    Anastasiya Merkushyna
  • +9.40s
    59
    USA
    Clare Egan
  • +6.60s
    60
    USA
    Joanne Reid
  • +3.70s
    61
    Tschechien
    Veronika Vítková
  • +1.90s
    62
    Frankreich
    Celia Aymonier
  • +6.90s
    63
    Slowakei
    Paulina Fialkova
  • +2.10s
    64
    Slowakei
    Terezia Poliakova
  • +0.30s
    65
    Japan
    Sari Furuya
  • +6.40s
    66
    Rumänien
    Luminita Piscoran
  • +0.80s
    67
    Südkorea
    Ji-Hee Mun
  • +19.20s
    68
    Japan
    Fuyuko Tachizaki
  • +2.40s
    69
    Schweden
    Emma Nilsson
  • +5.60s
    70
    Russland
    Irina Uslugina
  • +3.50s
    71
    USA
    Susan Dunklee
  • +1.40s
    72
    Schweiz
    Susanna Meinen
  • +9.00s
    73
    Polen
    Anna Maka
  • +2.70s
    74
    Spanien
    Victoria Padial Hernandez
  • +11.50s
    75
    Finnland
    Laura Toivanen
  • +4.80s
    76
    Ukraine
    Valj Semerenko
  • +11.80s
    77
    Estland
    Kadri Lehtla
  • +3.50s
    78
    Belarus
    Iryna Kryuko
  • +5.40s
    79
    Bulgarien
    Desislava Stoyanova
  • +17.70s
    80
    Estland
    Kristel Viigipuu
  • +13.10s
    81
    USA
    Madeleine Grace Phaneuf
  • +1.70s
    82
    Bulgarien
    Nadzeya Pisareva
  • +10.70s
    83
    Norwegen
    Marion Roenning Huber
  • +10.30s
    84
    Italien
    Lisa Vittozzi
  • +5.80s
    85
    Bosnien-Herzegowina
    Tanja Karisik
  • +5.60s
    86
    Japan
    Yurie Tanaka
  • +6.10s
    87
    Schweiz
    Selina Gasparin
  • +1.90s
    88
    Kasachstan
    Anna Kistanova
  • +3.20s
    89
    Polen
    Karolina Piton
  • +39.90s
    90
    Rumänien
    Emöke Szöcs
  • +9.30s
    91
    Ukraine
    Iana Bondar
  • +6.30s
    92
    Bulgarien
    Stefani Popova
  • +33.30s
    93
    Litauen
    Gabriele Lescinskaite
  • +14.90s
    94
    Rumänien
    Diana Marian Salman
  • +34.00s
    95
    Litauen
    Natalija Kocergina
  • +27.70s
    96
    Grossbritannien
    Amanda Lightfoot
  • +2.60s
    97
    Österreich
    Fabienne Hartweger
  • +38.10s
    98
    Estland
    Grete Gaim
  • DNS
    99
    Slowakei
    Jana Gereková
  • DSQ
    99
    Frankreich
    Anaïs Bescond
15:59
Auf Wiedersehen!
Mit dem starken Teamergebnis der deutschen Damen verabschieden wir uns für heute aus Antholz. Weiter geht es am Freitag um 14:15 Uhr mit dem Einzel-Rennen der Herren. Wir sind natürlich wieder live dabei, bis dann!
15:56
Totalausfall bei Schweizerinnen
Einen Totalausfall erlebten die Schweizerinnen, die sich jeweils schon früh aus dem Rennen schossen und am Ende geschlossen ohne Punkte blieben.
15:52
Hauser auf Platz zehn
Lisa Theresa Hauser war auch heute wieder mit Abstand die beste Österreicherin im Feld. Mit zwei Schiessfehlern fand sie sich heute auf Platz zehn wieder. Dahinter klaffte eine grosse Lücke, ehe Dunja Zdouc auf Platz 28 folgt. Christina Rieder und Fabienne Hartweger platzierten sich jenseits der Top 40 und holten heute keine Punkte.
15:49
Vier Deutsche in den Top Ten
Auch insgesamt können die deutschen Starterinnen auf einen tollen Tag blicken und neben Dahlmeier gab es auch für Maren Hammerschmidt (5.), Vanessa Hinz (6.) und Franziska Hildebrand (9.) Top Ten-Ergebnisse zu feiern. Nadine Horchler komplettierte das Resultat auf dem 19. Rang.
15:46
Dahlmeier nach Sieg wieder im Gelben Trikot
Laura Dahlmeier war heute nicht zu schlagen und sicherte sich den vierten Sieg in dieser Saison. Die Deutsche hatte sich in ihren beiden ersten Schiessen jeweils einen Fehler geleistet, blieb dann aber fehlerfrei. Den Grundstein für ihren Sieg legte sie aber einmal mehr durch ihre überragende Laufzeit, mit der sie Anais Chevalier auf der letzten Runde noch hinter sich lassen konnte. Durch ihren Erfolg holt sie sich gleichzeitig das Gelbe Trikot zurück. Die Überraschung des Tages war Alexia Runggaldier. Die Italienerin feiert als Dritte ihr erstes Karriere-Podest.
15:44
Horchler ist im Ziel
Nun hat es auch Nadine Horchler geschafft! Die 30-Jährige überquert auf dem 18. Platz die Ziellinie, wird aber noch eine Position abgeben müssen, denn auf der Strecke war die Norwegerin Nicolaisen noch einen Tacken schneller.
15:38
DSV-Damen feiern bereits
Während noch 24 Athletinnen sich über die 15 Kilometer kämpfen, können die deutschen Damen im Ziel bereits feiern. Der Sieg von Laura Dahlmeier ist ebenso wenig gefährdet wie die Top Ten-Resultate von Hammerschmidt, Hinz und Hildebrand.
15:35
Horchler beim letzten Schiessen
So langsam kommen wir dem Ende des Wettkampfes näher. Mit Nummer 84 ist Nadine Horchler zum letzten Mal am Schiessstand. Ein Fehler kommt dazu, womit sie insgesamt drei Fehler auf dem Konto hat. So geht es auf Platz 18 zurück. Schade, denn die Top 15 wären sicherlich möglich gewesen.
15:31
Runggaldier holt Platz drei!
Sie ist heute sicherlich die Überraschung des Tages! Alexia Runggaldier bricht auf ihrer letzten Runde nicht mehr ein und läuft Platz drei sicher nach Hause.
15:28
Runggaldier kämpft um das Podest
Aktuell sieht alles danach aus, als müsste Dorin Habert gleich ihren Platz auf dem Podium räumen. Alexia Runggaldier zeigt eine solide letzte Runde und hat von ihrem Vorsprung zur Konkurrentin aus Frankreich nur wenige Sekunden verschenkt. 1,5 Kilometer sind es noch bis zum Ziel.
15:26
Ein Fehler von Horchler
Horchler muss bei ihrem dritten Schiessen Federn lassen. Ein Schuss geht nicht rein, womit sie auf Platz 15 zurückfällt.
15:23
Runggaldier ohne Chance auf den Sieg
Die Italienerin Runggaldier bleibt zwar auch bei ihrem letzten Schiessen ohne Fehler, aber Laura Dahlmeier wird sie nicht gefährlich werden können. Knapp sieben Sekunden trennen sie von der Führenden im Ziel und das wird de schwächere Läuferin nicht aufholen können.
15:21
Hammerschmidt im Ziel
Maren Hammerschmidt hat die 15 Kilometer geschafft und ordnet sich im Ziel auf einem tollen vierten Platz ein. Es liegen also jetzt schon vier DSV-Athletinnen in den Top Ten!
15:20
Wer kann noch gefährlich werden?
46 Starterinnen sind noch im Rennen, gefährlich werden kann Laura Dahlmeier davon aber nur Alexia Runggaldier aus Italien, die bisher am Schiessstand nur einen Fehler machte.
15:19
Horchler in den Top Ten
Auch beim zweiten Schiessen kann Nadine Horchler die guten Leistungen der deutschen Biathletinnen bestätigen. Mit null Fehlern hat sie sich auf den neunten Rang in der Zwischenzeitnahme vorgeschoben.
15:17
Dahlmeier bleibt vorne!
Chevalier versucht alles, doch am Ende ist sie der überragenden Laufform von Dahlmeier nicht gewachsen! Die hat auf den letzten Kilometern über 30 Sekunden gutmachen können und bleibt mit 3,9 Sekunden Vorsprung zur Französin die Führende im Ziel!
15:14
Hammerschmidt hält mit
Es riecht wieder nach einem richtig guten Ergebnis für die deutschen Damen! Maren Hammerschmidt knallt bei ihrem letzten Schiessen alle Scheiben weg und setzt sich in den Zwischenzeiten auf Platz vier. Franziska Hildebrand kommt fast zeitgleich als Fünfte ins Ziel.
15:13
Chevalier verliert
Was für ein spannendes Finish! Anais Chevalier ist auf der Strecke nicht die stärkste Läuferin und verliert auf ihrer letzten Runde immer mehr zu Dahlmeier. Kurz vor dem Ziel liegt sie nur noch drei Sekunden voraus. Es ist also noch viel möglich für Dahlmeier!
15:11
Horchler startet mit einem Fehler
Die letzte deutsche Biathletin Nadine Horchler hat das erste Schiessen inzwischen absolviert und war mit einem Fehler in den Wettkampf gestartet. Im Ziel wurde indes Teamkollegen Vanessa Hinz auf Platz drei verdrängt, nachdem Dorin Habert als Zweite über die Linie kam.
15:09
Chevalier ist gefährlich!
Respekt! Anais Chevalier trifft bei ihrem letzten Schiessen alle Scheiben, womit sie sich im gesamten Rennen nur einen Fehler geleistet hat. Das reicht mit 19 Sekunden zu Platz eins nach dem vierten Schiessen. Jetzt heisst es abwarten, was sie auf der letzten Runde noch bringen kann.
15:07
Dahlmeier ist durch
Laura Dahlmeier hat ihr Rennen geschafft und kommt nach 44:48.7 Minuten über die Ziellinie und übernimmt zumindest für den Moment Platz eins in der Wertung.
15:06
Kein Tag der Schweizerinnen
Es ist heute nicht der Tag der Schweizerinnen und es fallen viel zu viele Scheiben, als das man hier noch eine Rolle spielen könnte. Am besten ist aktuell Lena Häcki platziert, die mit vier Fehlern mit Platz 28 ebenfalls schon weit zurück liegt. Satte zehn Fehler hat Selina Gasparin auf dem Konto.
15:04
Hinz ist im Ziel
Vanessa Hinz hat ihre 15 Kilometer jetzt ebenfalls hinter sich gebracht und übernimmt mit 29 Sekunden Vorsprung zur Österreicherin Hauser die Führung. Lange dürfte die aber nicht halten, denn Landsfrau Dahlmeier ist schon beim letzten Anstieg.
15:03
Dorin Habert greift an
Marie Dorin Habert greift noch einmal an! Mit einem fehlerfreien letzten Schiessen hat sie sich bis auf 33 Sekunden an Laura Dahlmeier herangeschossen. Dritte bleibt Vanessa Hinz.
15:02
Erste Starterinnen im Ziel
Die ersten Starterinnen sind mit Mäkäräinen und Olsbu im Ziel angekommen. Favoritin auf den Sieg ist von diesen beiden aber keine.
15:01
Puskarcikova lässt stehen!
Hält Eva Puskarcikova dem Druck stand? Bisher hat die Tschechin hier als einzige Athletin alle Scheiben abgeräumt, doch jetzt findet auch ihre Serie ihr Ende! Die ersten beiden Scheiben bleiben stehen, dann geht auch der letzte Schuss nicht rein. Es geht auf Rang vier zurück.
15:00
Dahlmeier auf gutem Weg!
Letztes Schiessen für Laura Dahlmeier und die zeigt jetzt wahre Nervenstärke! Die Bedingungen sind nicht leicht, aber davon lässt sie sich überhaupt nicht aus der Ruhe bringen. Sie schiesst ruhig, trifft dafür aber alle Scheiben und geht vor Hinz an die Spitze. Und Koukalová? Die kommt auch jetzt nicht ohne Fehler durch, leistet sich wieder zwei Fehler.
14:57
Hinz geht in Führung!
Auch Vanessa Hinz hat es bei ihrem letzten Schiessen nicht leicht, macht aber etwas mehr daraus. Sie leistet sich nur einen Fehler und setzt sich damit in Front! Damit ist heute einiges drin, denn bei diesen schwierigen Bedingungen werden nur wenige ohne Fehler durchkommen.
14:56
Hauser verfehlt zwei Scheiben!
Hauser ist zum letzten Mal am Schiessstand und jetzt hat die Österreicherin es richtig schwer! Der Wind ist stark und dreht schnell. So hat sie kaum eine Chance und wird mit zwei Fehlern wohl zurückfallen.
14:54
Koukalová fällt zurück, Puskarcikova führt
Koukalová muss da jetzt dagegensetzen, schafft es aber nicht! Die Tschechin hat viele Probleme und lässt zwei Scheiben stehen. Bereits drei Minuten liegt sie hinter Platz eins. Ganz anders präsentiert sich ihre Teamkollegin Puskarcikova. Sie trifft wieder alles und ist nach dem dritten Schiessen die neue Führende!
14:51
Dahlmeier trifft alles!
Dahlmeier muss jetzt endlich auch mal ein gutes Schiessen absolvieren. Und das macht sie! Die Deutsche trifft alles und wird auf Platz zwei nach vorne gespült. Knapp eine Minute liegt sie nach dem dritten Schiessen hinter der Österreicherin Hauser zurück.
14:50
Schweizerinnen starten mit Fehlern
Aktuell jenseits der Top 30 liegen die Athletinnen aus der Schweiz. Sowohl Selina Gasparin und Lena Häcki starten mit Fehlern in das Einzel und liegen bereits jetzt hinter den Top 30 zurück.
14:49
Hildebrand kämpft sich vor
Klasse gemacht! Franziska Hildebrand kämpft sich mit einer guten Laufzeit und einem guten zweiten Schiessen wieder nach vorne. Es bleibt bei einem Fehler und so schiebt sie sich auf Platz vier nach vorne. Vanessa Hinz war indes bereits bei ihrem dritten Schiessen, bei dem sie sich einen Fehler leistete. Noch ist aber noch alles im Rahmen und sie hält sich mit 1:14 Minuten Rückstand und Zwischenrang zwei im Rennen.
14:46
Hauser wieder mit Serie!
Lisa Theresa Hauser will es heute wissen! Die Österreicherin knallt auch bei ihrem dritten Schiessen alle Scheiben weg und übernimmt mit 1:45 Minuten Vorsprung die Führung. Nach dem zweiten Schiessen wurde sie an der Spitze inzwischen von der Tschechin Eva Puskarcikova abgelöst, die ebenfalls alle zehn Schüsse versenkte.
14:44
Dahlmeier mit starkem Lauf
Laura Dahlmeier zeigt auch heute wieder eine beeindruckende Laufleistung und hat sich in den letzten Kilometern auf Platz vier vorgekämpft. Knapp die Hälfte des Rennens hat die deutsche Topathletin noch vor sich!
14:43
Domracheva ist vorne drin!
Auch sie möchte heute vorne mitspielen! Darya Domracheva kommt gut ins Rennen und räumt bei ihrem ersten Schiessen alles ab. Mit nur 1,2 Sekunden Rückstand geht es wieder auf die Strecke. Die erste Starterin, Kaisa Mäkäräinen, war bereits drei Mal am Schiessstand und hat es dieses Mal besser gemacht. Alle Scheiben sind gefallen.
14:41
Wieder ein Fehler von Dahlmeier
Jetzt blicken wir gespannt auf Laura Dahlmeier, die zu ihrem zweiten Schiessen kommt. Die Deutsche leistet sich zwar auch jetzt einen Fehler, ist aber trotzdem noch vorne drin. Sie verlässt mit 1:36 Minuten Rückstand auf Platz fünf das zweite Schiessen.
14:39
Auch Rieder beginnt gut
Auch ihre Teamkollegin Christina Rieder zeigt sich bisher in einer guten Schiessform und konnte beim ersten Schiessen alle Scheiben treffen. Durch ihre Laufzeit liegt sie aktuell aber dennoch weit zurück. Vanessa Hinz aus dem deutschen Team war derweil bereits beim ersten Stehendanschlag und hat diesen ohne Fehler hinter sich gebracht. Im Gesamtergebnis macht das Platz zwei.
14:37
Hauser brilliert wieder
Lisa Theresa Hauser macht am Schiessstand wieder richtig Spass! Die Österreicherin trifft auch bei ihrem zweiten Schiessen alle Scheiben und setzt sich mit 1:34 Minuten Vorsprung an die Spitze. Bisher ist sie die Einzige von acht Athletinnen, die alle zehn Schüsse versenken konnte.
14:35
Auch Koukalová hadert
Und auch Gabriela Koukalová kommt beim ersten Liegenanschlag nicht fehlerfrei durch. Wie bei Dahlmeier zuvor bleibt auch bei der hochfavorisierten Tschechin eine Scheibe stehen und sie fällt zurück. Mäkäräinen, die nach dem ersten Schiessen noch in Führung liegt, war derweil bereits zum zweiten Mal am Schiessstand, liess dort aber gleich drei Scheiben stehen.
14:32
Auch Dahlmeier mit Fehler
Auch Laura Dahlmeier schafft es nicht, beim ersten Schiessen eine fehlerfreie Leistung abzuliefern. Eine Scheibe war Schwarz geblieben. Dadurch ist sie aktuell Achte.
14:30
Fehler von Hinz!
Verflixt! Vanessa Hinz hatte beim ersten Schiessen richtig gut begonnen, doch dann blieb ausgerechnet der letzte Schuss stehen und sie bekommt eine Strafminute aufgebrummt.
14:30
Olsbu verliert
Das erste Schiessen scheint Marte Olsbu den Zahn gezogen zu haben. Auf der Strecke ist die Norwegerin derzeit nicht mehr ganz so stark wie auf den ersten Kilometern und verliert weiter auf Mäkäräinen.
14:27
Hauser bleibt ohne Fehler
Auch Lisa Theresa Hauser ist am Schiessstand angekommen. Wie kommt sie mit den Verhältnissen zurecht, die durch leicht wechselnde Winde nicht einfach sind? Bestens! Die 23-Jährige knallt alle Patronen rein und geht mit elf Sekunden Rückstand als erste Verfolgerin von Mäkäräinen wieder auf die Strecke.
14:25
Koukalová im Rennen
Eine von Dahlmeiers schärfsten Konkurrentinnen ist mit Gabriela Koukalová gestartet. Die 27-Jährige geht mit mächtig Rückenwind aus den Bewerben in Deutschland in den Wettkampf, wo sie zuletzt immer Rang eins oder zwei belegt hatte.
14:25
Mäkäräinen beginnt mit Serie
Kaisa Mäkäräinen kommt zum ersten Schiessen und beginnt zum Anfang des Wettkampfes mit einer fehlerfreien Serie. Bei der ersten Verfolgerin läuft es weniger gut! Sie kämpft mit den schwierigen Winden und leistet sich bereits drei Fehler beim ersten Liegendschiessen.
14:23
Dahlmeier prescht los
Die erste grosse Favoritin geht in die 15 Kilometer. Laura Dahlmeier konnte in dieser Saison ein starkes Resultat nach dem anderen abliefern und landete, bis auf einen Ausrutscher, immer in den Top 4. Mit ihren guten Leistungen am Schiessstand und ihrer starken Laufform ist sie auch heute wieder eine heisse Kandidatin auf den Sieg!
14:23
Laukkanen führt erste Zeitnahme an
Bei der ersten Zeitnahme hat sich Mari Laukkanen aus Finnland an die Führungsposition gesetzt. Grossen Aufschluss geben aber natürlich erst die späteren Kilometer des Rennens.
14:20
Hinz geht ins Rennen
Auch die erste DSV-Biathletin hat das Starthäuschen verlassen. Beim ersten und bisher einzigen Einzel der Saison erreichte sie Platz zehn. Vielleicht läuft es ja heute wieder ähnlich gut und sie kann nach schwierigen Einzelrennen in Ruhpoldig wieder ein Top-Ten-Resultat abliefern. Kaisa Mäkäräinen und Marte Olsbu haben derweil die ersten 1,6 Kilometer hinter sich gebracht.
14:18
Hauser gestartet
Die erste deutschsprachige Athletin begibt sich mit Lisa Theresa Hauser und Startnummer sechs in die 15 Kilometer. Zuletzt konnte die 23-jährige Österreicherin nach einer Infektion über Weihnachten nicht die grossen Resultate feiern, aber vielleicht klappt es ja heute besser und es geht wieder etwas weiter nach vorne?
14:15
Mäkäräinen macht den Anfang!
Das Rennen ist gestartet und mit Kaisa Mäkäräinen sehen wir gleich zu Beginn eine der stärksten Athletinnen im Feld. In der Loipe ist die Finnin eine der Stärksten, sollte es also heute am Schiessstand laufen, hat sie alle Möglichkeiten auf den Sieg.
14:14
Beste Bedingungen
Die Bedingungen in Antholz sind bestens. Die Sonne scheint und die Temperaturen liegen knapp unter Null. Auch die Stimmung in der Arena ist bestens und einem guten Auftakt in die Wettkämpfe von Antholz steht nichts mehr im Wege.
14:12
Das Team der Schweiz
Auch für die Schweiz gehen im heutigen Einzel vier Athletinnen an den Start. Den Beginn macht Selina Gasparin mit der Startnummer 29, für die die bisherige Saison von wechselhaften Leistungen geprägt war. Als zweite Schweizerin folgt dann als 37. Lena Häcki, ehe weiter hinten im Starterfeld Susanna Meinen (61.) und Elisa Gasparin (86.) ihr Rennen angehen werden.
14:10
Was ist für Hauser drin?
Das Team der Österreicherinnen wird von Lisa Theresa Hauser (6.) angeführt, die nach einer Erkrankung über die Weihnachtstage allerdings noch nicht wieder an ihre Topergebnisse der ersten Saison-Rennen anknüpfen konnte. Am Schiessstand muss man sicher wieder mit Hauser retten, doch mit ihren aktuellen Laufzeiten wird es auf der schweren Strecke in Antholz nicht leicht werden den Favoritinnen das Leben schwer zu machen. Wieder zurück im Team ist Christina Rieder (25.), die statt Katharina Innerhofer zum Einsatz kommt. Komplettiert wird das ÖSV-Team durch Fabienne Hartweger (48.) und Dunja Zdouc (65.).
14:07
Preuss und Gössner fehlen in Antholz
Bei den Wettkämpfen in Italien nicht im deutschen Team mit dabei sind Franziska Preuss und Miriam Gössner. Preuss fehlt leider erneut krankheitsbedingt, nachdem sie erst in der vergangenen Woche nach einer Grippe ins Team zurückgekehrt war. Gössner hingegen wurde nach ihren schwachen Leistungen aus dem Kader genommen und durch Nadine Horchler ersetzt, die heute als 84. in die Loipe gehen wird. Erste deutsche Athletin auf der Strecke wird Vanessa Hinz (11.) sein. Ihr folgen Laura Dahlmeier (15.), Franziska Hildebrand (30.) und Maren Hammerschmidt (42.).
14:03
Die Topfavoritinnen
Auch beim heutigen Einzel sind die Favoritenrollen klar verteilt. Die Gesamtführende Gabriela Koukalová befindet sich aktuell in einer starken Form und konnte mittlerweile vier Siege feiern. Ihre schärfste Konkurrentin dürfte Laura Dahlmeier sein. Sie gewann das erste Einzel der Saison und kann wie Koukalová sowohl am Schiessstand und in der Loipe starke Leistungen aufweisen. Hinzu kommt die Finnin Kaisa Mäkäräinen. Sie ist die stärkste Läuferin im Feld, hat aber am Schiessstand noch so ihre Probleme. Ähnliches gilt auch für Marie Dorin Habert aus Frankreich.
13:58
Die Tagesaufgabe
Mit dem Einzel über die 15 Kilometer wartet einer der traditionsreichsten und zugleich auch der anstrengendsten Wettkampf-Formate des Biathlons auf die Athleten. Bei vier Schiesseinheiten dürfen sich die Starterinnen kaum Fehler erlauben, denn jeder wird sofort mit einer Minute Zusatzzeit bestraft. Umso wichtiger ist es, am Schiessstand die Ruhe zu bewahren und sich die Kräfte über die gesamte Distanz perfekt einzuteilen.
13:52
Hallo aus Antholz!
Mit dem Damen-Einzel startet der Biathlon-Weltcup heute in die letzten Wettkämpfe vor den Weltmeisterschaften im österreichischen Hochfilzen. Die erste von 100 Starterinnen wird um 14:15 Uhr auf die 15 Kilometer gehen.

Weltcup Gesamt (Damen)

#NamePunkte
1DeutschlandLaura Dahlmeier1.211
2TschechienGabriela Koukalová1.089
3FinnlandKaisa Mäkäräinen971
4FrankreichMarie Dorin Habert856
5ItalienDorothea Wierer719
6FrankreichJustine Braisaz706
7FrankreichAnais Chevalier669
8UkraineYuliia Dzhima632
9DeutschlandFranziska Hildebrand621
10USASusan Dunklee596