Weltmeisterschaft

  • 7,5km Sprint
    10.02.2017 14:45
  • 10km Verfolgung
    12.02.2017 10:30
  • 15km Einzel
    15.02.2017 14:30
  • Staffel 4x6km
    17.02.2017 14:45
  • 12,5km Massenstart
    19.02.2017 11:30
  • 1
    Deutschland
    Laura Dahlmeier
    28:02.30m
  • 2
    Belarus
    Darya Domracheva
    +11.60s
  • 3
    Tschechien
    Gabriela Koukalová
    +16.60s
  • 28:02.30m
    1
    Deutschland
    Laura Dahlmeier
  • +11.60s
    2
    Belarus
    Darya Domracheva
  • +5.00s
    3
    Tschechien
    Gabriela Koukalová
  • +19.30s
    4
    Russland
    Irina Starykh
  • +0.20s
    5
    Frankreich
    Justine Braisaz
  • +0.20s
    6
    Frankreich
    Marie Dorin Habert
  • +0.90s
    7
    Finnland
    Kaisa Mäkäräinen
  • +11.30s
    8
    Ukraine
    Anastasiya Merkushyna
  • +9.20s
    9
    Frankreich
    Celia Aymonier
  • +5.20s
    10
    Italien
    Dorothea Wierer
  • +7.90s
    11
    Frankreich
    Anais Chevalier
  • +5.10s
    12
    Slowakei
    Paulina Fialkova
  • +5.30s
    13
    Slowakei
    Anastasiya Kuzmina
  • +4.60s
    14
    Italien
    Lisa Vittozzi
  • +0.80s
    15
    Italien
    Alexia Runggaldier
  • +5.00s
    16
    Norwegen
    Marte Olsbu
  • +0.30s
    17
    Italien
    Federica Sanfilippo
  • +3.50s
    18
    Belarus
    Nadezhda Skardino
  • +3.50s
    18
    Russland
    Tatiana Akimova
  • 29:42.20m
    20
    Deutschland
    Vanessa Hinz
  • +3.90s
    21
    Norwegen
    Kaia Wøien Nicolaisen
  • +0.90s
    22
    USA
    Susan Dunklee
  • +4.70s
    23
    Ukraine
    Yuliia Dzhima
  • +1.20s
    24
    Russland
    Svetlana Sleptsova
  • +2.00s
    25
    Polen
    Magdalena Gwizdoń
  • +3.20s
    26
    Österreich
    Lisa Theresa Hauser
  • +1.80s
    27
    Lettland
    Baiba Bendika
  • +1.90s
    28
    Deutschland
    Franziska Hildebrand
  • +3.80s
    29
    Schweiz
    Selina Gasparin
  • +2.40s
    30
    Norwegen
    Tiril Eckhoff
  • +0.40s
    31
    Tschechien
    Eva Puskarcikova
  • +1.00s
    32
    Deutschland
    Nadine Horchler
  • +0.90s
    33
    Südkorea
    Anna Frolina
  • +4.00s
    34
    Tschechien
    Lucie Charvatova
  • +8.60s
    35
    Slowenien
    Teja Gregorin
  • +2.20s
    36
    Schweden
    Anna Magnusson
  • +4.20s
    37
    Kasachstan
    Olga Poltoranina
  • +10.30s
    38
    USA
    Joanne Reid
  • +2.50s
    39
    Russland
    Irina Uslugina
  • +4.50s
    40
    Deutschland
    Maren Hammerschmidt
  • +17.00s
    41
    USA
    Clare Egan
  • +0.80s
    42
    Österreich
    Dunja Zdouc
  • +2.20s
    43
    Kanada
    Rosanna Crawford
  • +1.10s
    44
    China
    Jialin Tang
  • +0.20s
    45
    Belarus
    Iryna Kryuko
  • +10.80s
    46
    Schweden
    Mona Brorsson
  • +8.10s
    47
    Polen
    Krystyna Guzik
  • +3.90s
    48
    Schweiz
    Lena Häcki
  • +3.10s
    49
    Schweden
    Hanna Öberg
  • +9.60s
    50
    Schweiz
    Aita Gasparin
  • +3.40s
    51
    Polen
    Monika Hojnisz
  • +8.40s
    52
    Kasachstan
    Anna Kistanova
  • +17.00s
    53
    Bulgarien
    Emilia Yordanova
  • +6.10s
    54
    Kasachstan
    Darya Usanova
  • +40.80s
    55
    Norwegen
    Hilde Fenne
  • +5.30s
    56
    Österreich
    Katharina Innerhofer
  • +24.20s
    57
    Schweden
    Chardine Sloof
  • +8.10s
    58
    Japan
    Sari Furuya
  • DNS
    59
    Finnland
    Mari Laukkanen
  • DNS
    59
    Ukraine
    Olena Pidhrushna
11:21
Bis gleich!
Für den Moment soll es das auch Hochfilzen gewesen sein. Vielen Dank einstweilen für das Interesse! Doch ein Rennen steht heute noch an. Um 15 Uhr starten die Herren ihren Verfolger über 12,5 Kilometer – eine Viertelstunde später also, als ursprünglich geplant. Wir sind dann wieder live dabei. Bis dahin!
11:19
Die Eidgenossinnen
Beste Schweizerin war auch heute Selina Gasparin. Ihren elften Platz jedoch wusste sie nicht zu behaupten. Vier Fehler warfen sie auf Position 29 zurück. Immerhin gibt es dafür ganz nebenbei auch Weltcuppunkte. Die verpassten Lena Häcki als 48. (sechs Fehler) und Aita Gasparin als 50. (vier Fehler).
11:17
Die Österreicherinnen
Kaum eine Rolle spielten die Österreicherinnen. Lisa Theresa Hauser büsste mit drei Schiessfehlern drei Plätze ein (26.). Dunja Zdouc schoss lediglich zweimal daneben, schob sich allerdings nur um fünf Plätze nach vorn (42.). Katharina Innerhofer schaffte es trotz ihrer sieben Fahrkarten zumindest, nicht Letzte zu werden (56.). Es gab schliesslich zwei Damen im Feld, die noch weniger Zielwasser getrunken hatten. Hilde Fenne und Chardine Sloof setzten acht Schüsse daneben.
11:12
Deutsches Abschneiden
Für Vanessa Hinz lief das Rennen nicht nach Wunsch. Als Sechste gestartet, leistete sich die 24-Jährige vier Fehler und wurde bis auf Rang 20 durchgereicht. Mit einem eben solchen Schiessergebnis rutschte auch Franziska Hildebrand neun Plätze nach hinten (29.). Maren Hammerschmidt liess ebenfalls vier Scheiben stehen, arbeitete sich dennoch auf Position 40 nach vorn. Besser lief es für Nadine Horchler, die nur einmal kreiseln musste, und sich deshalb auf Rang 32 verbesserte.
11:08
Domracheva überragend
Es gilt aber auch Darya Domracheva zu würdigen. Die junge Mutter trumpfte wenige Wochen nach ihrer Rückkehr phantastisch auf, glänzte wie in besten Tagen, gab sich am Schiessstand überhaupt keine Blösse und lieferte mit Abstand die beste Laufzeit ab. So sieht ein perfektes Rennen aus. Respekt!
11:04
Weltklasse!
Welch ein Auftritt von Laura Dahlmeier! Mit unfassbarer Abgebrühtheit und Nervenstärke teilte sich die 23-Jährige das Rennen ein und zeigte am Schiessstand eine phänomenale Konzentrationsleistung. Einzig der allererste Schuss ging daneben. Danach liess die neue Weltmeisterin erkennen, wie wichtig ihr fehlerfreies Schiessen war. Und das setzte sie in grandioser Art und Weise um.
11:00
Silber für Domracheva
Genauso hoch zu bewerten ist der zweite Platz von Darya Domracheva, die zwar vorn nicht mehr attackieren kann, aber Gabriela Koukalová auf Distanz hält. Silber also für die Rückkehrerin aus Weissrussland und Bronze geht an die Tschechin!
10:59
Sieg für Dahlmeier!
Das reicht! Laura Dahlmeier überquert strahlend die Ziellinie, reisst unter dem Jubel der zahlreichen deutschen Fans die Arme hoch. Gold für Deutschland! Herzlichen Glückwunsch!
10:57
9,2 Kilometer
Laura Dahlmeier verteidigt ihren Vorsprung. Das sind jetzt knapp zehn Sekunden. Da brennt nichts mehr an.
10:55
Domracheva sehr stark
Darya Domracheva glänzt wie in besten Tagen. Alle 20 Schuss finden ins Ziel. Als Zweite hat die Weissrussin eine Medaille im Visier. Kaisa Mäkäräinen unterläuft der erste Schiessfehler. Doch der Rückstand zu Rang drei hält sich in Grenzen, da aber läuft Koukalová. Die fehlerfreien Irina Starykh und Anastasiya Merkushyna werden das Podium nicht attackieren können.
10:53
4. Schiessen
Das letzte Schiessen! Laura Dahlmeier hat es selbst in der Hand, darf sich aber keinen Fehlschuss erlauben. Nerven wie Drahtseile! Als wäre es das einfachste der Welt! Die 23-Jährige legt alle Scheiben um. Und nimmt knapp neun Sekunden mit auf die Schlussrunde. Und die Deutsche hat sich das Rennen offenbar gut eingeteilt, sie sollte noch Reserven haben.
10:52
7,2 Kilometer
Auf der Strecke macht Kaisa Mäkäräinen Druck. Die Finnin will es heute wissen. Knapp zehn Sekunden sind das nur noch bis zur Spitzenreiterin Laura Dahlmeier. Auch Darya Domracheva zeigt sich sehr laufstark und holt auf.
10:51
Weitere Athletinnen
Lisa Theresa Hauser (22.) und Vanessa Hinz (29.) leisten sich einen weiteren Fehler. Aita Gasparin fällt mit zwei Fehlschüssen zurück (45.) Schwester Selina ist jetzt wieder vorbei (39.).
10:48
3. Schiessen
Jetzt geht es zum ersten Stehendschiessen. Laura Dahlmeier liegt grossen Wert auf eine fehlerfreie Einlage, lässt sich dafür Zeit - vor allem vor dem dritten Schuss. Doch das lohnt sich, alle Ziele färben sich weiss. Auch Kaisa Mäkäräinen glänzt heute am Schiessstand, bleibt damit in Schlagdistanz. Gleiches gilt für Darya Domracheva, die als derzeit Dritte aufhorchen lässt. Gabriela Koukalová verfehlt eine Scheibe, geht als Vierte zurück auf die Strecke.
10:47
5,2 Kilometer
Auf der Strecke baut Laura Dahlmeier ihre Führung leicht aus. Etwa 15 Sekunden dahinter laufen Anais Chevalier und Kaisa Mäkäräinen gemeinsam.
10:46
Zwischenstand
Die übrigen Deutschen patzen am Schiessstand. Mit zwei Fehlschüssen fällt Vanessa Hinz deutlich zurück. Ebenfalls zwei Runden bekommt Franziska Hildebrand aufgebrummt. Lisa Theresa Hauser schiesst einmal daneben. Beste Schweizerin ist inzwischen Aita Gasparin als 31. mit noch Null Fehlern.
10:44
Koukalová jetzt fehlerfrei
Jetzt funktioniert es auch bei Gabriela Koukalová, Anastasiya Kuzmina und Marie Dorin Habert, die alle ihre Chancen auf Edelmetall erhalten. Als Neunte hat Darya Domracheva bislang alles getroffen.
10:42
2. Schiessen
Laura Dahlmeier richtet den zweiten Liegendanschlag ein. Volle Konzentration bei der Deutschen! Sauber und in gutem Rhythmus putzt sie alle Ziele weg. auch Anais Chevalier gibt sich keine Blösse - genau wie Kaisa Mäkäräinen. Die Finnin braucht aber etwas länger.
10:40
3,2 Kilometer
Kaisa Mäkäräinen hat das Messer zwischen den Zähnen. In unglaublichem Tempo pflügt die 34-Jährige durch den Schnee von Hochfilzen und fliegt an Anais Chevalier vorbei. Dahinter liegt Celia Aymonier noch recht gut. Koukalová ist Fünfte.
10:39
Fehler bei Hinz
Einen Fehlschuss erlaubten sich Vanessa Hinz und Franziska Hildebrand. Fehlerfrei blieb Lisa Theresa Hauser. Zweimal daneben zielte Selina Gasparin.
10:38
Dahlmeier noch vorn
Trotz des Fehlers behauptet Laura Dahlmeier die Führung. Die fehlerfreie Anais Chevalier aber ist bis auf knapp sieben Sekunden dran. Und dahinter wirbelt Kaisa Mäkäräinen. Auch die Finnin räumte alle Scheiben ab und liegt nur noch 26 Sekunden zurück.
10:36
1. Schiessen
Gemeinsam erreichen Gabriela Koukalová und Laura Dahlmeier den Schiessstand. Die Deutsche setzt den ersten Schuss daneben, muss letztlich einmal in die Runde. Was ist bei der Slowakin los? Die hat Probleme beim repetieren. Lange liegt sie auf der Matte, muss letztlich zwei Patronen neu einführen. Und am Ende setzt es zwei Strafrunden.
10:33
Erste Zwischenzeit
An der ersten Zeitnahme nach 1,2 Kilometern ist Laura Dahlmeier an der Führenden dran. Beide schlagen jetzt nicht das ganz hohe Tempo an. Das ist die Chance für die Konkurrenz, näher zu rücken. Vor allem die Damen Kuzmina, Dorin Habert und Mäkäräinen nutzen das, um Zeit gut zu machen.
10:31
Die Verfolgerinnen
In relativ kurzen Abständen hetzen die Athletinnen unter dem Jubel der Fans los. Darya Usanova bleibt gleich mal am Start hängen, vermeidet aber einen Sturz. Und Sekunden später sind bereits alle Sportlerinnen unterwegs.
10:30
Auf geht's!
Los geht die wilde Hatz. Aus drei Startkorridoren machen sich die 60 Damen auf den Weg. Gabriela Koulalová beginnt. Vier Sekunden danach stürmt Laura Dahlmeier hinterher.
10:28
Bedingungen
Das Wetter zeigt sich in den ersten Weltmeisterschaftstagen von Hochfilzen bislang von der besten Seite. Auch heute schaut das wieder recht freundlich und sonnig aus. Bei leichtem Frost und nur schwachem Wind herrschen nahezu perfekte Bedingungen.
10:25
Die Eidgenossinnen
Einen überzeugenden Auftritt im Sprint hatte Selina Gasparin als Elfte (+0:56). An diese Leistung gilt es heute anzuknüpfen. Immerhin ist die 32-Jährige damit erst einmal vorm mit dabei. Ganz im Gegensatz zu Lena Häcki (+1:40) und Aita Gasparin (+1:57), die sich nicht an konkreten Platzierungen orientieren, sondern ihre Konzentration ganz auf die eigene Leistung legen sollten.
10:24
Trio aus Österreich
Medaillenchancen besitzen die Österreicherinnen nicht. Lisa Theresa Hauser weist bereits einen Abstand von 1:17 Minuten zur Spitze auf. Da müsste einigen zusammenkommen. Ferner steht Dunja Zdouc am Start. Und Katharina Innerhofer schaffte es als 60. des Sprints geradeso in diesen Verfolger. Ihr Rückstand beträgt 2:19 Minuten. In dieser Zeitspanne also werden sich die Athletinnen heute auf die Strecke begeben. Das wird ein Gewimmel!
10:20
Deutsches Quintett
Neben Laura Dahlmeier besitzt auch Vanessa Hinz eine hervorragende Ausgangsposition und durchaus realistische Medaillenchancen. Die 24-Jährige geht als Sechste ins Rennen und hat lediglich 38 Sekunden aufzuholen, was natürlich gegen eine laufstarke Gabriela Koukalová nicht ganz einfach wird. Aber es muss schliesslich viermal geschossen und im Idealfall möglichst mit 20 Schuss getroffen werden. Eine optimale Schiessleistung ist für Franziska Hildebrand Voraussetzung, um sich von Platz 19 zu verbessern. Angesichts von 1:12 Minuten Rückstand müssten allerdings einige Konkurrentinnen patzen, wenn es noch richtig weit nach vorn gehen soll. Mit um die zwei Minuten Rückstand gehen Nadine Horchler und Maren Hammerschmidt den Wettkampf an.
10:11
Favoritenkreis
Als Gejagte wird Gabriela Koukalová das Rennen aufnehmen. Die Sprint-Weltmeisterin weist allerdings nur einen minimalen Vorsprung von vier Sekunden auf Laura Dahlmeier auf, den die Deutsche sicherlich zügig zulaufen wird. 25 Sekunden später machen sich die Französin Anais Chevalier und die Italienerin Lisa Vittozzi auf den Weg. Bis zur 13. Tiril Eckhoff muss der Kreis der Favoritinnen ausgedehnt werden. Die Sportlerinnen liegen alle innerhalb von einer Minute. Darunter befinden sich Marie Dorin Habert, Anastasiya Kuzmina und Kaisa Mäkäräinen.
10:03
Die Tagesaufgabe
Etwa zehn Kilometer liegen vor den Damen. Gestartet wird in der Reihenfolge und mit den Abständen aus dem Sprint vom Freitag. Die erste Runde misst exakt 2.049 Meter. Dann folgt das erste Liegendschiessen. Die anschliessenden drei Runden weisen eine Länge von je 2.100 Metern auf. Nach jeder wird geschossen – zunächst noch einmal liegend und danach sind zwei Stehendanschläge zu bewältigen. Auf der fünften und letzten Runden gilt es, noch einmal 2.060 Meter zurückzulegen. In der Summe ergibt das 10.409 Meter – zuzüglich der Strafrunden, die es für jeden Fehlschuss setzt.
09:59
Deutsche Medaillenjäger
Bislang hat das deutsche Team in jedem Wettkampf eine Medaille abgefasst. Zwei Goldene, eine Silberne – so die traumhafte Ausbeute für den Deutschen Skiverband. Wird das etwa so weiter gehen? Die grösste Hoffnung für das anstehende Rennen ist natürlich Laura Dahlmeier.
09:51
Guten Morgen!
Herzlich willkommen zur nächsten Entscheidung bei der Biathlon-Weltmeisterschaft in Hochfilzen! Heute stehen die Verfolger auf dem Plan. Zunächst sind um 10:30 Uhr die Frauen an der Reihe.

Weltcup Gesamt (Damen)

#NamePunkte
1DeutschlandLaura Dahlmeier1.211
2TschechienGabriela Koukalová1.089
3FinnlandKaisa Mäkäräinen971
4FrankreichMarie Dorin Habert856
5ItalienDorothea Wierer719
6FrankreichJustine Braisaz706
7FrankreichAnais Chevalier669
8UkraineYuliia Dzhima632
9DeutschlandFranziska Hildebrand621
10USASusan Dunklee596