Weltmeisterschaft

  • 7,5km Sprint
    10.02.2017 14:45
  • 10km Verfolgung
    12.02.2017 10:30
  • 15km Einzel
    15.02.2017 14:30
  • Staffel 4x6km
    17.02.2017 14:45
  • 12,5km Massenstart
    19.02.2017 11:30
  • 1
    Laura Dahlmeier
    Dahlmeier
    Deutschland
    Deutschland
    33:13.80m
  • 2
    Susan Dunklee
    Dunklee
    USA
    USA
    +4.60s
  • 3
    Kaisa Mäkäräinen
    Mäkäräinen
    Finnland
    Finnland
    +20.10s
  • 33:13.80m
    1
    Deutschland
    Laura Dahlmeier
  • +4.60s
    2
    USA
    Susan Dunklee
  • +15.50s
    3
    Finnland
    Kaisa Mäkäräinen
  • +3.90s
    4
    Tschechien
    Gabriela Koukalová
  • +0.20s
    5
    Slowenien
    Teja Gregorin
  • +0.20s
    6
    Ukraine
    Yuliia Dzhima
  • +15.90s
    7
    Frankreich
    Marie Dorin Habert
  • +25.30s
    8
    Italien
    Dorothea Wierer
  • +1.30s
    9
    Italien
    Alexia Runggaldier
  • +7.20s
    10
    Slowakei
    Paulina Fialkova
  • +0.70s
    11
    Italien
    Lisa Vittozzi
  • +1.40s
    12
    Norwegen
    Tiril Eckhoff
  • +7.80s
    13
    Frankreich
    Anais Chevalier
  • +4.70s
    14
    Ukraine
    Anastasiya Merkushyna
  • +8.30s
    15
    Russland
    Irina Starykh
  • +10.50s
    16
    Belarus
    Nadezhda Skardino
  • +2.30s
    17
    Frankreich
    Celia Aymonier
  • +7.00s
    18
    Schweiz
    Selina Gasparin
  • +19.90s
    19
    Belarus
    Darya Domracheva
  • +16.60s
    20
    Deutschland
    Vanessa Hinz
  • +4.70s
    21
    Italien
    Federica Sanfilippo
  • +0.50s
    22
    Slowakei
    Anastasiya Kuzmina
  • +4.90s
    23
    Russland
    Tatiana Akimova
  • +20.70s
    24
    USA
    Clare Egan
  • +14.70s
    25
    Österreich
    Lisa Theresa Hauser
  • +9.70s
    26
    Tschechien
    Eva Puskarcikova
  • +12.10s
    27
    Deutschland
    Franziska Hildebrand
  • +9.40s
    28
    Frankreich
    Justine Braisaz
  • +43.80s
    29
    Norwegen
    Marte Olsbu
  • +13.10s
    30
    Russland
    Ekaterina Avvakumova
12:22
Um 14.45 Uhr geht's weiter!
Nach diesem furiosen Abschluss der Damenrennen dieser Weltmeisterschaften startet um 14.45 Uhr das allerletzte WM-Rennen. Mit dem Massenstart der Herren werden die Titelkämpfe von Hochfilzen heute Nachmittag abgeschlossen. Wir sind ab 14.15 Uhr wieder da und begleiten auch das letzte WM-Rennen natürlich live für Sie!
12:17
Wunderschöner Abschluss!
Spannender hätte dieses Rennen wohl kaum werden können. Bei traumhaften Wetter gibt es mit diesem Massenstart noch einmal Werbung für die Sportart. Erst auf der Schlussrunde wird der Kampf um die Medaillen entschieden. Dabei gibt es das fünfte Gold für Laura Dahlmeier, eine wie Gold glänzende Silbermedaille für Susan Dunklee und mit Bronze die erste WM-Medaille für Kaisa Mäkäräinen.
12:17
Lisa Theresa Hauser mit enttäuschender WM
Für die mit so hohen Erwartungen zur Heim-WM angereiste Österreicherin ist leider auch das letzte Rennen eine herbe Enttäuschung. Nach sechs Schiessfehlern ist für Lisa Theresa Hauser heute nichts zu holen. Platz 25 bedeutet nach sechs Strafrunden immerhin eine ordentliche Laufleistung, von der sich die 23-Jährige heute allerdings auch nichts kaufen kann.
12:15
Selina Gasparin zum Abschluss auf Rang 18
Drei Schiessfehler waren heute leider zu viel, um sich in die Top Ten zu laufen. Dennoch kann die aktuell beste Schweizerin dank einer tollen Laufleistung mit Rang 18 zufrieden sein. Damit hat sie immerhin einen grossen Namen wie Darya Domracheva hinter sich gelassen.
12:13
Hinz und Hildebrand abgeschlagen
So sehr das nächste Gold für Laura Dahlmeier glänzt, Vanessa Hinz und Franziska Hildebrand konnten heute leider nicht in ihrem Sog mitlaufen. Nach drei beziehungsweise zwei Strafrunden beim zweiten Schiessen reicht es für Vanessa Hinz nur noch zu Platz 20, Franziska Hildebrand kommt gar als 27. über die Ziellinie. Gerade Vanessa Hinz kann mit diesen Weltmeisterschaften dennoch mehr als zufrieden sein und nimmt nach klasse Staffelleistungen auch zwei Goldmedaillen mit nach Hause.
12:10
Das Gesicht der Spiele
Sie ist aktuell wohl die kompletteste deutsche Biathletin, die es je gegeben hat. Wieder einmal präsentiert sich Laura Dahlmeier super cool am Schiessstand und bärenstark auf der Schlussrunde. Sechs Mal ist die 23-Jährige an den Start gegangen, sechs Medaillen nimmt sie mit nach Hause, davon fünfmal Gold - Laura Dahlmeier schreibt Biathlon-Geschichte!
12:05
Erste WM-Medaille für Mäkäräinen
Und dahinter hat es jetzt auch Kaisa Mäkäräinen geschafft. Nach einer furiosen Schlussrunde sichert sich die laufstarke Finnin noch Platz drei und verweist die Stärkste der Massenstarts dieses Winters, Gabriela Koukalová, auf den undankbaren vierten Platz.
12:04
Dahlmeier auf der Zielgeraden
Das ist unfassbar! Da gehen einem einfach die Superlative aus! Nach 20 Treffern holt sich Laura Dahlemier hier das fünfte Gold und ist DIE Frau der Spiele. Dahinter sorgt Susan Dunklee für die nächste Sensation und sichert sich mit Silber die zweite Medaille für die Vereinigten Staaten.
12:03
Kaisa-Wetter
Im Kampf um Bronze wird es auch noch einmal spannend: Kaisa Mäkäräinen hat noch einmal alle Kräfte zusammengenommen und ist tatsächlich noch auf die Tschechin aufgelaufen.
12:02
Angriff Dahlmeier
Wahnsinn! Das sieht so spielerisch aus bei der jungen Deutschen, die am letzten Anstieg an Susan Dunklee vorbeispringt und die US-Amerikanerin quasi stehenlässt. Da können wir uns festlegen, Dunklee wirkt geschlagen, das wird das nächste Gold.
12:01
Dahlmeier ist dran
Zur Zwischenzeit hat Laura Dahlmeier die US-Amerikanerin jetzt erreicht. Das wird ganz spannend. Dahinter folgt Koukalová als Erste. Kaisa Mäkäräinen sieht dahinter nicht mehr so spritzig aus.
12:00
Das Duell um Gold
Eigentlich ist auf der letzten Runde Keine so stark wie Laura Dahlmeier. Doch Susan Dunklee wirkt hier wie beflügelt und macht es der Deutschen enorm schwer, die Lücke zu schliessen. Doch die 23-Jährige ist taktisch clever wie Keine und pirscht sich mit ihrer klasse Technik in der Abfahrt immer näher heran.
11:59
Der Kampf um Bronze
Hinter den beiden Führenden kämpfen einige Damen um die Bronzemedaille. Hier sind grosse Namen wir Koukalová, Mäkäräinen und Dorin Habert vertreten.
11:58
Showdown beim letzten Schiessen
Jetzt gilt's beim letzten Anschlag entscheiden sich hier die Medaillen. Zunächst kämpfen fünf Damen parallel um drei Plätze auf dem Podest. Und das gibt's doch nicht: Susan Dunklee ist erneut blitzschnell fertig und wird mit sechs Sekunden Abstand nur von Laura Dahlmeier verfolgt. Die Französin und die Tschechin müssen beide in die Runde. Auf der letzten Runde geht's jetzt um Gold.
11:55
Blick auf die Verfolger
Während sich vorn wieder eine Vierergruppe gebildet hat, kommen auch die nächsten Verfolgerinnen um Kaisa Mäkäräinen näher heran. Die Finnin liegt jetzt nur noch 20 Sekunden zurück und hat vor dem letzten Schiessen durchaus noch Medaillenchancen.
11:54
Dunklee an der Spitze
Die US-Amerikanerin hat bisher eine tadellose Leistung dargeboten. Wieder läuft sie vier Sekunden vor den Konkurrentinnen. Doch Koukalová, Dahlmeier und Dorin Habert machen jetzt gemeinsam Sache und pirschen sich näher heran.
11:53
Hinz trifft
Im dritten Anschlag hat jetzt übrigens auch Vanessa Hinz alle Scheiben getroffen. Auch Franziska Hildebrand vermeidet die Runde, liegt allerdings abgeschlagen auf Platz 24.
11:52
Vier in Front
Hinter den Führenden Vieren Dunklee, Dahlmeier, Koukalová und Dorin Habert, die innerhalb von zehn Sekunden auf die vierte Runde gegangen sind, folgt Kaisa Mäkäräinen nach fehlerfreiem Anschlag mit etwa 30 Sekunden Rückstand auf die starke Führenden aus den USA.
11:51
Das erste Stehendschiessen
Nach zwei liegenden Anschlägen gilt es für die Damen jetzt, die grossen Scheiben stehend zu treffen. Und das ist ja unglaublich: Wieder geht Susan Dunklee als Erste auf die Strecke. Aber auch die anderen feuern alle Patronen ins Schwarze, einzig die Italienerinnen müssen in die Runde.
11:48
Sechsergruppe in Front
Jetzt sind sie vorn alle wieder zusammen. Die Sechsergruppe hat einige grosse Namen zu bieten: Susan Dunklee, Laura Dahlmeier, Gabriela Koukalová, Marie Dorin Habert und die starken Italienerinnen Sanfilippo und Wierer sind an der Spitze.
11:47
Susan Dunklee wirkt bärenstark
Das Bild auf der Strecke ähnelt dem nach dem ersten Schiessen. Erneut hat Susan Dunklee dank ihrer blitzschnellen Serie einen kleinen Vorsprung, den die anderen jetzt wieder zulaufen müssen. Doch Laura Dahlmeier zieht sich mit ihrer sauberen Technik immer weiter heran. In ihrem Windschatten laufen Gabriela Koukalová und Marie Dorin Habert.
11:45
Hinz schiesst sich raus
Ganz bitter läuft das zweite Schiessen für die so aussichtsreich gestartete Vanessa Hinz ab. Gleich drei Scheiben bleiben für die junge DSV-Athletin stehen. Auch Franziska Hildebrand muss zweimal in die Runde.
11:44
Die zweite Serie
Bei diesem dichten Feld kann man leicht den Überblick verlieren. Doch Susan Dunklee ist erneut die Schnellste. Dahinter lassen sich aber auch Gabriela Koukalová und Laura Dahlmeier nicht lumpen und nehmen direkt die Verfolgung auf.
11:42
Das Feld zieht sich zusammen
Jetzt haben sie es geschafft: Domracheva und Co haben die Lücke zur Führenden geschlossen. Jetzt kommt eine Gruppe von etwa 15 Athletinnen gemeinsam zum zweiten Schiessen.
11:40
Favoritinnen liegen gut im Rennen
In der Verfolgergruppe der US-Amerikanerin liegen auch Koukalová, Dorin Habert und Dahlmeier. Weit zurückgefallen ist hingegen Lisa Theresa Hauser. Die Lokalmatadorin hat mit gleich zwei Fehlern begonnen und muss ihre Medaillenträume wahrscheinlich schon jetzt begraben.
11:39
Susan Dunklee in Front
Die US-Amerikanerin hat blitzschnell geschossen und liegt jetzt wenige Sekunden vor den Verfolgerinnen. Diese Gruppe wird von Darya Domracheva angeführt, die natürlich die Lücke schliessen möchte.
11:38
Mäkäräinen muss in die Runde
Insgesamt haben bei den 30 Damen nur wenige gelbe Punkte aufgeleuchtet. Die starke Finnin patzt allerdings gleich beim ersten Anschlag einmal und muss 150 Extrameter in Kauf nehmen.
11:37
Das erste Schiessen
Kurz vor dem ersten Schiessen hat sich Laura Dahlmeier dann doch nach vorn gepirscht und kommt als Erste zum ersten Liegendanschlag. Hier kommt Susan Dunklee am schnellste durch. Aber auch alle drei deutschen Damen räumen alle Scheiben ab und können schnell die Verfolgung aufnehmen.
11:35
Stock verloren
Dorothea Wierer ist gleich in der ersten Runde ein Missgeschick passiert. Am Anstieg verhakt sie sich mit Justine Braisaz und verliert ihren linken Stock. Das ist natürlich gerade für den langen Anstieg nicht optimal, doch wenige Meter später wird ihr von einem Streckenposten bereits ein neuer gereicht.
11:33
Das gelbe Trikot versteckt sich
An der Spitze wechseln sich Marte Olsbu, Darya Domracheva und Tatiana Akimova mit der Führungsarbeit ab. Die deutschen Starterinnen, darunter auch die Gesamtweltcupführende Laura Dahlmeier, halten sich aktuell noch in der Mitte des Starterfeldes im Windschatten der anderen auf.
11:32
Domracheva geht in Führung
Im Stadion kann die starke Weissrussin gleich ihre klasse Gleittechnik ausspielen und geht noch vor dem ersten Anstieg an die Spitze des Feldes. Doch auf der ersten Runde wird taktiert und jeder will sich zeigen. Am Anstieg nimmt ihr Marte Olsbu die Spitzenposition ab.
11:30
Der Startschuss ist gefallen
Das letzte Damenrennen dieser Weltmeisterschaften ist eröffnet! Unter lautem Jubel der Zuschauer machen sich die besten 30 Athletinnen des Weltcups und dieser Weltmeisterschaften auf ihre letzten zehn Streckenkilometer von Tirol.
11:28
Gleich geht es los!
30 Athletinnen machen sich im Stadion bereit. In drei Startreihen sind die Biathletinnen aufgestellt, unter dem traumhaften Bergpanorama erledigen sie die letzten Vorbereitungen. Leichte Minustemperaturen sorgen für beste Bedingungen.
11:26
Strahlender Sonnenschein
Zum Abschluss der Weltmeisterschaften präsentiert sich Hochfilzen den besten 30 Athletinnen noch einmal bei absolutem Kaiserwetter. Unter strahlendem Sonnenschein sorgen die Zuschauer für beste Stimmung - Es ist angerichtet für den spannenden Höhepunkt der Biathlon-Weltmeisterschaften 2017!
11:24
Eine Schweizerin am Start
Mit Startnummer 28 hat Selina Gasparin noch so gerade den Sprung in das heutige Starterfeld geschafft. Als aktuell beste Schweizerin sind für sie die Top Ten das Ziel.
11:19
Lisa Theresa Hauser hält ÖSV-Fahne hoch
Für den Gastgeber geht heute gar nur eine Dame an den Start. Für die beste Österreicherin verliefen die Weltmeisterschaften allerdings noch nicht nach Plan. Nach klasse Vorleistungen enttäuschte die 23-Jährige das Heim-Publikum bisher. Nach Bronze für die Herren gestern könnte jetzt aber der Knoten geplatzt sein und auch Lisa Theresa Hauser davon beflügelt für einen versöhnlichen Abschluss in Hochfilzen sorgen.
11:11
Drei deutsche Starterinnen
Neben Laura Dahlmeier geht vor allem auch Vanessa Hinz aussichtsreich an den Start. Die 24-Jährige zeigt bisher eine klasse WM, hat bereits zwei Goldmedaillen mit dem Team eingefahren und könnte die Wochen von Hochfilzen heute mit einer Topplatzierung krönen. Für Franziska Hildebrand gilt es, mit einem fehlerfreien Schiessen zu punkten, da die Laufleistung zuletzt nicht mehr passte. Die vierte Deutsche Maren Hammerschmidt ist als 20. der Gesamtweltcupwertung heute leider nicht dabei.
11:11
Weitere Favoritinnen
Nicht für alle Athletinnen verliefen die Weltmeisterschaften bisher so nach Plan wie für Dahlmeier und Koukalová. Besonders die laufstarke Finnin Kaisa Mäkäräinen hat hier als Dritte des Gesamtweltcups noch eine Rechnung offen und möchte ihr erstes Edelmetall von Hochfilzen holen. Gleiches gilt für Marie Dorin Habert, die als mehrfache Weltmeisterin von 2015 hier auch noch ohne Einzelmedaille ist.
11:04
Die Beste des Massenstarts
Mit Startnummer eins geht heute allerdings eine andere ins Rennen: Gabriela Koukalová ist die Führende der Disziplinwertung und konnte die DSV-Athletin auch im ersten WM-Rennen, dem Sprint, auf den Silber-Rang verweisen. Die Tschechin nimmt in ihrer Lieblingsdisziplin den zweiten WM-Titel ins Visier.
11:04
Die Überfliegerin
Sie ist das Gesicht der Spiele: Laura Dahlmeier hat in fünf Starts bisher fünf Medaillen gewonnen, nur einmal stand sie nicht ganz oben auf dem Podest. Die junge Deutsche ist auch heute die absolute Topfavoritin auf Edelmetall. Einzig die Kreislaufprobleme nach den letzten beiden Rennen geben etwas Grund zur Sorge. Doch nach der Staffel am Freitag gab es für alle Athletinnen einen Tag Pause und somit Zeit zur Regeneration.
10:57
Das Starterfeld
30 Damen gehen heute auf die zehn Kilometer lange Strecke und absolvieren dabei vier möglichst fehlerfreie Schiesseinlagen. Dabei stehen, anders als Sie das aus dem Weltcup kennen, nur die ersten 15 Damen der Weltcup-Wertung am Start. Aufgefüllt wird das Feld dann mit den besten Athletinnen dieser Weltmeisterschaften sowie denen der Disziplinwertung.
10:50
Herzlich willkommen
Hallo aus Hochfilzen und damit herzlich willkommen zum letzten Wettkampftag von Hochfilzen. Heute stehen zum Abschluss der Biathlon-WM die Massenstarts der Herren und Damen auf dem Programm. Auch dabei heisst es wieder: Ladies First. Um 11.30 Uhr fällt der Startschuss zum letzten WM-Rennen der Damen.

Weltcup Gesamt (Damen)

#NamePunkte
1DeutschlandLaura Dahlmeier1.211
2TschechienGabriela Koukalová1.089
3FinnlandKaisa Mäkäräinen971
4FrankreichMarie Dorin Habert856
5ItalienDorothea Wierer719
6FrankreichJustine Braisaz706
7FrankreichAnais Chevalier669
8UkraineYuliia Dzhima632
9DeutschlandFranziska Hildebrand621
10USASusan Dunklee596