Weltmeisterschaft

  • Sprint Freistil
    23.02.2017 16:30
  • 15km Skiathlon
    25.02.2017 11:00
  • Teamsprint klassisch
    26.02.2017 12:30
  • 10km klassisch
    28.02.2017 12:45
  • Staffel 4x5km
    02.03.2017 14:00
  • 30km Massenstart Freistil
    04.03.2017 13:30
  • 1
    Norwegen
    Marit Bjørgen
    37:57.50m
  • 2
    Finnland
    Krista Pärmäkoski
    +4.80s
  • 3
    Schweden
    Charlotte Kalla
    +32.00s
  • 37:57.50m
    1
    Norwegen
    Marit Bjørgen
  • +4.80s
    2
    Finnland
    Krista Pärmäkoski
  • +27.20s
    3
    Schweden
    Charlotte Kalla
  • +33.00s
    4
    Schweiz
    Nathalie von Siebenthal
  • +0.10s
    5
    Norwegen
    Heidi Weng
  • +0.30s
    6
    Österreich
    Teresa Stadlober
  • +0.30s
    7
    Russland
    Yulia Tchekaleva
  • +5.40s
    8
    Norwegen
    Astrid Jacobsen
  • +4.20s
    9
    Russland
    Anastasia Sedova
  • +6.50s
    10
    Japan
    Masako Ishida
  • +17.30s
    11
    Deutschland
    Katharina Hennig
  • +0.20s
    12
    Finnland
    Anne Kyllönen
  • +0.10s
    13
    Finnland
    Laura Mononen
  • +25.70s
    14
    Russland
    Polina Kalsina
  • +0.70s
    15
    Deutschland
    Victoria Carl
  • +0.80s
    16
    Deutschland
    Sofie Krehl
  • +2.60s
    17
    USA
    Kikkan Randall
  • +1.80s
    18
    Schweden
    Anna Haag
  • +1.20s
    19
    Norwegen
    Ingvild Flugstad Østberg
  • +0.20s
    20
    USA
    Elizabeth Stephen
  • +20.70s
    21
    Deutschland
    Sandra Ringwald
  • +9.30s
    22
    Schweden
    Ebba Andersson
  • +0.80s
    23
    Kasachstan
    Anna Shevchenko
  • +10.20s
    24
    Slowenien
    Barbara Jezersek
  • +0.80s
    25
    Italien
    Caterina Ganz
  • +6.00s
    26
    Schweden
    Stina Nilsson
  • +2.70s
    27
    Tschechien
    Katerina Berouskova
  • +0.30s
    28
    USA
    Rosie Brennan
  • +1.10s
    29
    Finnland
    Johanna Matintalo
  • +14.40s
    30
    Italien
    Elisa Brocard
  • +2.40s
    31
    Italien
    Ilaria Debertolis
  • +0.60s
    32
    Italien
    Virginia de Martin Topranin
  • DNF
    33
    Russland
    Anna Medvedeva
  • +19.20s
    34
    Slowakei
    Alena Prochazkova
  • +12.00s
    35
    Kanada
    Cendrine Browne
  • +1.80s
    36
    Ukraine
    Tetyana Antypenko
  • +9.50s
    37
    Polen
    Kornelia Kubinska
  • +2.50s
    38
    Kanada
    Emily Nishikawa
  • +0.70s
    39
    Slowenien
    Alenka Cebasek
  • +8.10s
    40
    Kanada
    Katherine Stewart-Jones
  • +11.60s
    41
    Grossbritannien
    Annika Taylor
  • +5.50s
    42
    Ukraine
    Valentina Shevchenko
  • +5.30s
    43
    Kasachstan
    Olga Mandrika
  • +44.10s
    44
    Australien
    Aimee Watson
  • +23.10s
    45
    Polen
    Martyna Galewicz
  • +13.00s
    46
    Kasachstan
    Irina Bykova
  • +24.10s
    47
    Rumänien
    Timea Lorincz
  • +7.70s
    48
    Kasachstan
    Valeriya Tyuleneva
  • +2:16.00m
    49
    Island
    Elsa-Gudrun Jonsdottir
  • DNF
    50
    USA
    Jessica Diggins
11:52
Auf Wiedersehen!
Damit verabschieden wir uns von der ersten Langlauf-Entscheidung am heutigen Tag. Die Herren starten dann gleich um 13:30 Uhr in ihren Skiathlon. Wir sind natürlich wieder mit dabei. Bis dann!
11:50
Auch Stadlober top
Gleiches gilt auch für eine andere Einzelkämpferin. Teresa Stadlober arbeitete über die gesamten 15 Kilometer mit von Siebenthal zusammen und konnte mit Rang sechs ebenfalls ein tolles Ergebnis feiern. Das macht doch Mut für die nächsten WM-Entscheidungen!
11:48
Bestergebnis für von Siebenthal
Ein richtig starkes Rennen zeigte uns auch Nathalie von Siebenthal. Die Schweizerin war über das gesamte Rennen vorne mit drin und setzte nach dem Wechsel sogar Namen wie Heidi Weng unter Druck, die sie sich auf der Zielgeraden schnappte, um Rang vier zu ergattern. Das stellt auf höchster Wettkampfebene gleichzeitig ihr bestes Ergebnis dar.
11:45
Gutes DSV-Ergebnis
Nicht verstecken mussten sich die jungen deutschen Athletinnen, auch wenn es am Ende nicht ganz zu den Top Ten reichte. Katharina Hennig beendete ihr erstes WM-Rennen auf dem elften Platz, Victoria Carl kämpfte sich nach ihrem Sturz nach dem Start noch bis auf Platz 15 vor, Sofie Krehl wurde 16. Einzig Sandra Ringwald enttäuschte als 21. etwas und erreichte nicht das, was sie sich erhofft hatte.
11:43
Bjørgen schreibt Geschichte
Marit Bjørgen hat in ihrer beeindruckenden Karriere einmal mehr Geschichte schreiben können und überholt mit ihrem 15. WM-Gold heute die Jelena Välbe, die 14. Medaillen feiern konnte. Die Norwegerin gestaltete das Rennen vom Start an von der Spitze und riss das Feld früh auseinander, bis nach dem Wechsel einzig Pärmäkoski mitgehen konnte.
11:40
Von Siebenthal wird Vierte
Dahinter geht es noch einmal hoch her und auf der Ziellinie schnappt sich doch tatsächlich Nathalie von Siebenthal im Fotofinish noch die Norwegerin Heidi Weng. Ganz stark! Auch Teresa Stadlober kommt als Sechste mit einem tollen Ergebnis über die Linie.
11:39
Bjørgen feiert 15. Gold!
Marit Bjørgen macht den Deckel drauf und feiert mit 4,8 Sekunden Vorsprung holt bereits zum 15. Mal in ihrer Karriere Gold. Das hat vor ihr noch niemand geschafft! Krista Pärmäkoski holt sich Silber, Charlotte Kalla die Bronzene.
11:37
Bjørgen sucht die Vorentscheidung!
Marit Bjørgen sucht die Vorentscheidung und setzt am Anstieg die Attacke gegen Krista Pärmäkoski. Die Finnin kann zunächst mitgehen, doch dann wird die Lücke immer grösser und die starke Norwegerin zieht davon. Jetzt muss sich Pärmäkoski strecken, wenn sie da noch einmal herankommen will.
11:36
Einzelkämpferinnen weiter dabei
Spass machen uns weiterhin die beiden Einzelkämpferinnen aus der Schweiz und Österreich. Es sieht danach aus, als würden Nathalie von Siebenthal und Teresa Stadlober ihr angestrebtes Ziel für heute locker erreichen. Die Ränge sechs und fünf stehen aktuell zu Buche.
11:35
Wann kommt der Angriff?
Es dauert nur noch 2,5 Kilometer und dann sind wir im Ziel. Wir dürfen gespannt sein, welche der beiden Athletinnen den ersten Angriff setzen wird. Die Spielchen an der Spitze nutzen konnte Kalla, die wieder etwas näher herangekommen ist, aber noch ist ihr Abstand deutlich.
11:34
Kalla sichert Bronze ab
Dahinter ist es hingegen schon passiert und Charlotte Kalla hat sich souverän von Heidi Weng gelöst. Damit hat die Schwedin die Bronzemedaille sicher, denn von hinten kommt da nichts mehr.
11:33
Bjørgen unzufrieden
Marit Bjørgen wirkt mächtig unzufrieden und sucht jetzt sogar das Gespräch mit Pärmäkoski, damit sie auch mal die Führungsarbeit übernimmt. Die Finnin lässt sich dann sogar auf diesen Spiel ein, wird aber sicherlich kein volles Tempo machen.
11:30
Es geht in die letzte Runde
Nur noch 3,75 Kilometer dauert es, dann wissen wir, welche Athletin sich am Ende des Rennens Gold umhängen wird. In Frage kommen dafür nur noch Bjørgen und Pärmäkoski, die ihren Vorsprung auf satte 28 Sekunden vergrössern konnten. Der Kampf um Bronze wird dann zwischen Weng und Kalla stattfinden.
11:28
Hennig muss zurückstecken
Während Teresa Stadlober aus Österreich und die Schweizerin Nathalie von Siebenthal sich anschicken um die Positionen direkt hinter dem Podest zu kämpfen, musste Hennig nun etwas abreissen lassen. Mit Platz elf ist aber auch sie weiterhin gut dabei und darf bisher zufrieden sein.
11:27
Abstände werden grösser
Die Abstände werden immer grösser und das sollte es jetzt auch gewesen sein mit dem Rennen um Gold. Für Kalla und Weng scheint es nur noch um Bronze zu gehen. Aber auch in diesen Kampf wird sich wohl keine Athletin mehr einmischen, denn es sind 25 Sekunden bis zur nächsten Gruppe.
11:25
Tolles Rennen von Hennig
Weiterhin ein tolles Rennen zeigt uns Katharina Hennig, die ja schon einige Male in diesem Winter überraschen konnte. Die 20-Jährige läuft gemeinsam mit Teresa Stadlober aus Österreich und Nathalie von Siebenthal und kann sich weiterhin ohne Probleme in den Top Ten halten. Sandra Ringwald ist auf den letzten Kilometern etwas zurückgefallen und wird derzeit auf Rang 16 geführt.
11:23
Da waren's nur noch zwei
Heidi Weng und Charlotte Kalla haben jetzt deutlich grössere Probleme und so sind es an der Spitze dann mit Bjørgen und Pärmäkoski nur noch zwei Athletinnen, die derzeit für Gold in Frage kommen. Bereits knapp zehn Sekunden sind es, die die beiden Duos trennen.
11:20
Der Wechsel steht an
Die ersten Athletinnen sind wieder im Stadion und kommen zu ihrem Skiwechsel. Ganz vorne liegt Bjørgen, dahinter folgen Pärmäkoski, Kalla und Weng. Richtig gut dabei ist auch Katharina Hennig, die auf einem guten siebten Platz in die Wechselbox kommt. Auch Stadlober und von Siebenthal sind mit den Plätzen acht und zwölf im vorderen Feld drin.
11:17
Wer ist noch dabei?
5,8 Kilometer haben die Läuferinnen schon hinter sich gebracht und das Feld derjenigen, die überhaupt um Medaillen mitkämpfen können ist weiter geschrumpft. Marit Bjørgen, Charlotte Kalla, Krista Pärmäkoski und Heidi Weng haben sich inzwischen bereits um zehn Sekunden von den Konkurrentinnen lösen können.
11:15
DSV-Duo weiter dabei
Die beiden deutschen Läuferinnen Hennig und Ringwald halten sich weiterhin gut im Rennen, wenn natürlich auch die Plätze ganz vorne schon jetzt ausser Reichweite sind. Beide finden sich weiter in der zweiten Gruppe wieder, wo die Abstände noch eng beisammen sind.
11:14
Spitzengruppe schrumpft weiter
Das Rennen wird mit einer ungeheuren Geschwindigkeit eröffnet und die führenden Ladies scheinen überhaupt keine Lust auf taktische Spielchen zu haben. Auf den letzten Kilometern mussten sich Jacobsen und Haag aus der Führungsgruppe lösen, die nun nur noch aus vier Läuferinnen besteht.
11:11
Acht Athletinnen vorne weg
Nach den ersten 3,75 Kilometern hat sich die Lücke zwischen den führenden Läufergruppen weiter vergrössert und wir sehen nur noch Skandinavierinnen an der Spitze. Teresa Stadlober und Nathalie von Siebenthal halten sich mit guten Zwischenzeiten an der Spitze der ersten Verfolgergruppe aus.
11:09
Sturz von Kalla!
Was für ein Pech! Charlotte Kalla kommt in der Abfahrt zu Sturz. Die Schwedin schafft es zwar, wieder zu Bjørgen aufzuschliessen, aber das hat natürlich einige Körner gekostet, denn die drückt weiterhin ordentlich auf die Tube.
11:08
Deutsche Athletinnen zurückgefallen
Die deutschen Athletinnen gehören hingegen zu denjenigen, die abreissen lassen mussten. Noch liegen aber Sandra Ringwald und Katharina Hennig noch gut in der zweiten Verfolgergruppe. Abgeschlagen ist nach ihrem Sturz Victoria Carl.
11:07
Tempo bleibt hoch
Die Geschwindigkeit bleibt hoch und es wird weiter selektiert. Die Gruppe an der Spitze scheint immer kleiner zu werden und aktuell sieht es danach aus, als würden einzig Kalla, Pärmäkoski, Weng, Haag und Jacobsen das hohe Tempo von Bjørgen ohne Schwierigkeiten mitgehen können.
11:04
Bjørgen an der Spitze
Marit Bjørgen macht es, wie zu erwarten war. Sofort nach dem Start hat sich die Norwegerin an die Spitze gesetzt und hält dort das Tempo hoch, wodurch das Feld schon etwas auseinanderreisst. Einen tollen Beginn legten auch Nathalie von Siebenthal, Teresa Stadlober und Katharina Hennig aus dem deutschen Team hin. Beide sind derzeit in der ersten Gruppe dabei.
11:02
Erste Stürze
Im Mittelfeld gab es in den ersten Metern im engen Gerangel schon die ersten Stürze. Mitten drin war da leider auch eine deutsche Athletin.
11:00
Los geht's!
Und auf geht's! Die 50 Starterinnen begeben sich angeführt von den starken Skandinavierinnen auf die Strecke. Die ersten Kilometer wird das Feld sicherlich eng beisammen bleiben, doch wir dürfen gespannt sein, ob die Norwegerinnen schon im Klassik-Teil die Vorentscheidung suchen.
10:57
Auch von Siebenthal alleine
Auch in der Schweiz sehen wir heute nur eine Starterin. Wie Stadlober greift Nathalie von Siebenthal erstmals ins WM-Geschehen ein. Die 23-Jährige hofft, dass sie in Lahti an ihre guten Ergebnisse aus dem Weltcup anknüpfen kann und heute ein Ergebnis in den Top 10 erlaufen kann. Ihr grosser Knackpunkt wird der Klassikteil sein. Dort muss sie versuchen vorne drinzubleiben, um dann schliesslich in ihrer stärkeren Technik noch den ein oder anderen Rang aufzuholen.
10:54
Nur Stadlober für Österreich
Österreich ist im Skilanglauf eine der kleinen Nationen und so geht heute einzig Teresa Stadlober, für die es der erste WM-Bewerb in Lahti sein wird, in das Rennen. Als Ziel hat sich die Radstädterin die Top Ten vorgenommen, denn normalerweise kommt sie in Massenstart-Rennen immer sehr gut zurecht.
10:50
Das deutsche Team
Für das deutsche Team wäre eine Medaille eine grosse Sensation. Bisher lief es zwar ganz ordentlich in dieser Saison, die grossen Resultate blieben aber dennoch aus. Die deutschen Damen gehen ohne die Routiniers Nicole Fessel und Stefanie Böhler das heutige Rennen an. Nominiert wurden Victoria Carl, Katharina Hennig, Sofie Krehl und Sandra Ringwald, also vor allem junge Athletinnen. Böhler und Fessel sollen stattdessen den Klassik-Teamsprint am Sonntag bestreiten.
10:45
Wer sind die Favoritinnen?
Auf jeden Fall wird es in Lahti heute eine neue Weltmeisterin geben, denn die Titelverteidigerin Therese Johaug ist wegen Dopings gesperrt worden. Die grossen Gold-Favoritinnen kommen aber dennoch aus Norwegen. Allen voran muss man sicherlich Marit Bjørgen auf der Rechnung haben. Die 36-Jährige hat zuletzt auf nationaler Ebene mit grossem Vorsprung die Meisterschaften in dieser Disziplin gewinnen können und auch beim letzten Weltcup vor der WM war sie über die 10 Kilometer in der klassischen Technik überlegen. Immer zu beachten sind auch ihre Teamkolleginnen Heidi Weng und Ingvild Flugstad Østberg. Den Norwegerinnen die Party vermiesen wollen Charlotte Kalla und Krista Pärmäkoski.
10:40
Das erwartet uns
Der Skiathlon ist ein Distanzrennen über die 15 Kilometer, welches im Weltcup deutlich seltener absolviert wird als die übrigen Disziplinen. Dabei zeichnen ihn zwei Besonderheiten aus: Erstens wird im Massenstart losgelegt. Ausserdem müssen die Läuferinnen beide Techniken beherrschen: Die ersten 7,5 Kilometer werden in der klassischen Technik ausgetragen, ehe bei der Hälfte der Strecke Skier und Stöcke ausgetauscht werden. Danach bringen die Athletinnen den Wettkampf im Freistil zu Ende.
10:34
Willkommen zum Skiathlon!
Herzlich willkommen in Lahti! Bei der Nordischen Ski-WM geht es heute im Skiathlon um die Medaillen. Das Rennen der Damen beginnt um 11:00 Uhr.

Weltcup Distanz (Damen)

#MannschaftPunkte
1NorwegenHeidi Weng951
2NorwegenMarit Bjørgen854
3FinnlandKrista Pärmäkoski807
4NorwegenIngvild Flugstad Østberg771
5SchwedenCharlotte Kalla491
6SchwedenStina Nilsson467
7USAJessica Diggins432
8FinnlandKerttu Niskanen417
9FinnlandLaura Mononen383
10RusslandYulia Tchekaleva367