Weltmeisterschaft

  • Sprint Freistil
    23.02.2017 16:30
  • 15km Skiathlon
    25.02.2017 11:00
  • Teamsprint klassisch
    26.02.2017 12:30
  • 10km klassisch
    28.02.2017 12:45
  • Staffel 4x5km
    02.03.2017 14:00
  • 30km Massenstart Freistil
    04.03.2017 13:30
  • 1
    Marit Bjørgen
    Bjørgen
    Norwegen
    Norwegen
    1:08:36.80h
  • 2
    Heidi Weng
    Weng
    Norwegen
    Norwegen
    +1.90s
  • 3
    Astrid Jacobsen
    Jacobsen
    Norwegen
    Norwegen
    +2.00s
  • 1:08:36.80h
    1
    Norwegen
    Marit Bjørgen
  • +1.90s
    2
    Norwegen
    Heidi Weng
  • +0.10s
    3
    Norwegen
    Astrid Jacobsen
  • +5.40s
    4
    Norwegen
    Ragnhild Haga
  • +3.00s
    5
    USA
    Jessica Diggins
  • +0.90s
    6
    Finnland
    Krista Pärmäkoski
  • +2.60s
    7
    Schweden
    Charlotte Kalla
  • +1.60s
    8
    Österreich
    Teresa Stadlober
  • +4.80s
    9
    Schweden
    Anna Haag
  • +1:00.60m
    10
    Schweiz
    Nathalie von Siebenthal
  • +0.10s
    11
    Russland
    Yulia Tchekaleva
  • +2.50s
    12
    Deutschland
    Stefanie Böhler
  • +4.60s
    13
    USA
    Chelsea Holmes
  • +28.20s
    14
    Finnland
    Aino-Kaisa Saarinen
  • +0.10s
    15
    Italien
    Elisa Brocard
  • +0.10s
    16
    Italien
    Ilaria Debertolis
  • +2.60s
    17
    Schweden
    Ebba Andersson
  • +1.60s
    18
    Finnland
    Laura Mononen
  • +39.40s
    19
    Deutschland
    Katharina Hennig
  • +0.10s
    20
    Russland
    Elena Soboleva
  • +0.10s
    21
    Deutschland
    Nicole Fessel
  • +0.70s
    22
    Japan
    Masako Ishida
  • +2.70s
    23
    Russland
    Alisa Zhambalova
  • +14.40s
    24
    Polen
    Kornelia Kubinska
  • +11.30s
    25
    USA
    Elizabeth Stephen
  • +6.60s
    26
    Kanada
    Cendrine Browne
  • +31.40s
    27
    Tschechien
    Katerina Berouskova
  • +0.70s
    28
    Italien
    Sara Pellegrini
  • +0.90s
    29
    USA
    Elizabeth Guiney
  • +36.10s
    30
    Russland
    Julia Tikhonova
  • +2.40s
    31
    Schweden
    Emma Wiken
  • +2.40s
    31
    Russland
    Anna Medvedeva
  • 1:13:08.80h
    33
    Australien
    Jessica Yeaton
  • +13.20s
    34
    Kanada
    Dahria Beatty
  • +2.80s
    35
    Slowenien
    Barbara Jezersek
  • +15.70s
    36
    USA
    Caitlin Gregg
  • +57.90s
    37
    Deutschland
    Victoria Carl
  • +17.80s
    38
    Grossbritannien
    Annika Taylor
  • +4.30s
    39
    Ukraine
    Lada Nesterenko
  • +17.80s
    40
    Kanada
    Emily Nishikawa
  • +37.10s
    41
    Kanada
    Katherine Stewart-Jones
  • +35.40s
    42
    Rumänien
    Timea Lorincz
  • +6.20s
    43
    Estland
    Tatjana Mannima
  • +1:40.20m
    44
    Kasachstan
    Olga Mandrika
  • +3:27.50m
    45
    Tschechien
    Anna Sixtova
  • +36.70s
    46
    Brasilien
    Jaqueline Mourao
  • +51.30s
    47
    Lettland
    Anda Muizhniece
14:58
Auf Wiedersehen!
Das war es vom letzten WM-Wettkampf der Langläuferinnen aus Lahti. Am morgigen Sonntag folgt dann mit den 50 Kilometern der Herren die letzte Medaillenentscheidung bei dieser WM. Start ist auch dann wieder um 13:30 Uhr. Bis dahin!
14:51
Böhler beste Deutsche
Im deutschen Team erreichte heute Stefanie Böhler mit Platz zwölf die beste Platzierung. Es hat also auch hier nicht geklappt mit den angepeilten Top Ten. Katharina Hennig überquerte auf Rang 19 die Linie, Nicole Fessel wurde 21. Bei Victoria Carl reichte es nach dem schnellen Antritt nur zu Platz 37.
14:47
Von Siebenthal wird Elfte
Ihr Ziel knapp verfehlt hat Nathalie von Siebenthal, die den Sprint über die Ziellinie knapp gegen die Russin Yulia Tchekaleva verloren hatte und Elfte wurde. Insgesamt lief aber auch für die Einzelkämpferin aus der Schweiz die WM erfolgreich.
14:45
Stadlober wird Achte
Ein gutes Rennen zeigte Teresa Stadlober. Die Österreicherin war über die gesamte Distanz vorne mit drin und musste sich erst auf den letzten Kilometer der Konkurrenz geschlagen geben. Mit Rang acht erreichte die 24-Jährige einmal mehr die Top Ten und damit ihr für heute angepeiltes Ziel.
14:44
Norwegerinnen dominieren
Die Norwegerinnen hatten das Feld heute einmal mehr im Griff und feiern nach einer dominierenden Vorstellung auf den letzten zwei Kilometern angeführt von Marit Bjørgen den Vierfachsieg. Insgesamt ist das für die norwegischen Damen bereits die sechste Goldmedaille bei dieser WM. Eine Bilanz, die es in der WM-Geschichte noch nie gegeben hatte.
14:41
Bjørgen holt das 18. Gold!
Weng kommt schlecht in die erste Kurve und verliert damit den Kampf um Gold! Marit Bjørgen bringt sich in die bessere Position, zeigt den besseren Zielsprint und feiert das 18. Gold ihrer Karriere. Dahinter hat Weng noch einmal zu tun, um Jacobsen auf Abstand zu halten, schafft es aber schliesslich im Fotofinish die Silbermedaille gegen ihre Teamkollegin zu behaupten.
14:38
Bjørgen sucht die Vorentscheidung!
Bjørgen sucht die Vorentscheidung und erhöht das Tempo noch einmal. Heidi Weng kann sie jedoch nicht abschütteln und auch Astrid Jacobsen ist noch nicht ganz abgehängt. Haga sollte indes aus dem Medaillenrennen raus sein.
14:37
Stockbruch bei Kalla!
Was für ein Pech für Kalla! Der Schwedin bricht am Anstieg der Stock und es dauert viel zu lange, bis sie einen neuen gereicht bekommt. Diese Chance lässt sich Norwegen nicht nehmen! Bjørgen, Weng, Jacobsen und Haga ziehen der Konkurrenz davon.
14:34
Böhler weiter auf Rang elf
Stefanie Böhler liegt als beste Deutsche weiterhin auf Position elf und führt die Verfolgergruppe an. Nicole Fessel hat weiter hinten vor einigen Kilometern den Anschluss zu Katharina Hennig herstellen können und läuft nun gemeinsam mit der Teamkollegin das Rennen.
14:32
Kann sich Stadlober drin halten?
Noch ist Teresa Stadlober in der Kopfgruppe mit dabei, doch die Österreicherin kämpft bereits deutlich um den Anschluss und läuft schon seit einigen Kilometern an letzter Stelle. Nathalie von Siebenthal hat über den letzten Kilometer 29 Sekunden verloren und muss sich alleine durchkämpfen.
14:30
Von Siebenthal mit Schwierigkeiten!
Vorhin konnte Nathalie von Siebenthal noch das Feld locker anführen, jetzt bricht die Schweizerin vollkommen ein! Die Lücke nach vorne wird immer grösser und das sollte es dann auch mit dem Kampf um die Medaillen gewesen sein.
14:28
Stockbruch bei Bjørgen
Marit Bjørgen bricht der Stock! Die Norwegerin bekommt schnell einen neuen, doch der passt von der Länge nicht optimal. Kurz vor dem Stadioneinlauf heisst es so für die Norwegerin noch einmal Stock wechseln. Zeitverlust hatte sie dadurch aber nicht und sie ist weiterhin noch mittendrin in dieser Gruppe.
14:26
Von Siebenthal testet an
Mutig, mutig! Nathalie von Siebenthal testet schon einmal an und setzt sich einige Meter vor die Konkurrenz. Schnell ist die 23-Jährige aber wieder eingefangen und die zehn Athletinnen liegen wieder beisammen.
14:24
Tempoverringerung in Spitzengruppe
Das Tempo in der Spitzengruppe ist wieder etwas Geringer geworden, denn von hinten droht keinerlei Gefahr mehr. 29 Sekunden liegt die Gruppe mit Stefanie Böhler zurück. Die zweite Verfolgergruppe dann schon über eine Minute.
14:19
Wer ist noch vorne drin?
Noch zehn Kilometer liegen vor uns. Die Chance auf die Medaillen haben noch zehn Athletinnen, von denen der Grossteil aus den skandinavischen Ländern kommt. Die Norweger haben noch alle vier Läuferinnen in der Spitzengruppe, die Schweden haben Kalla und Haag dabei und bei Finnland hält Pärmäkoski die Hoffnungen hoch. Hinzu kommen Stadlober, von Siebenthal und Diggins. Stefanie Böhler führt die zweite Gruppe an, die allerdings schon 19 Sekunden zurückliegt.
14:17
Keine Skiwechsel in der Spitzengruppe
Die Spitzengruppe hat 20 Kilometer gelaufen und dürfte jetzt zum Skiwechsel kommen. Dazu entscheidet sich allerdings keine der Athletinnen, da das Material bei diesen eisigen Temperaturen nicht besonders beansprucht wurde.
14:15
Von Siebenthal in der Führungsarbeit
Nathalie von Siebenthal zeigt sich bei 18,2 Kilometern kurzzeitig mal an der Spitze der Kopfgruppe und macht die Führungsarbeit. Weiterhin sind hier noch zehn Athletinnen mit dabei.
14:11
Wo sind die anderen Deutschen?
Zweitbeste DSV-Starterin ist aktuell Katharina Hennig, die auf Position 20 liegt, aber schon über eine Minute Rückstand zu Platz eins hat. Nicole Fessel liegt auf Platz 24, Victoria Carl auf der 33. Position.
14:09
Böhler ist weg
Am Anstieg ist es leider wieder um Stefanie Böhler geschehen und die Deutsche verliert einmal mehr und nun auch wohl endgültig den Anschluss zur Kopfgruppe, die nun nur noch aus zehn Läuferinnen besteht. Mittendrin sind dort auch Stadlober und von Siebenthal. Überraschend gut dabei ist auch Jessica Diggins aus den USA, die eigentlich kürzere Distanzen mehr mag.
14:08
Niskanen gibt auf
Bittere Tränen bei Kerttu Niskanen! Die Finnin gibt beim Stadiondurchlauf ihr Rennen auf. Neben ihr gab es bisher nur eine Aufgabe, allerdings von einer schwächeren Athletin.
14:05
Halbzeit in Lahti
Die Hälfte des Rennens haben wir hinter sich gebracht. An der Spitze halten sich weiterhin die grossen Favoritinnen, während sich dahinter immer mehr Lücken auftun. Wieder an die erste Gruppe herangekommen ist im Schlepptau von Nathalie von Siebenthal auch Stefanie Böhler. Die anderen deutschen Damen liegen bereits weit zurück.
13:59
Tempo bleibt hoch
Das Tempo bleibt weiterhin hoch und so verkleinert sich die Kopfgruppe immer weiter. Stadlober ist da noch drin und auch von Siebenthal hält sich wacker in der ersten Gruppe. Stefanie Böhler indes droht langsam den Anschluss zu verlieren.
13:57
Gruppe schrumpft zusammen
Die Lücken werden immer grösser und inzwischen ist die Spitzengruppe auf etwas 20 Athletinnen geschrumpft. Nicht mehr dabei sind unter anderem Nicole Fessel und Victoria Carl. Vielleicht hat Carl da ihr Rennen doch zu schnell angegangen, als sie lange vorne mit drin war?
13:55
Bjørgen weiter vorne
Es geht zurück ins Stadion und viel neues gibt es nicht zu berichten. Ganz vorne macht Bjørgen das Tempo, dahinter haben sich Pärmäkoski, Weng und Co. eingefunden. Die deutschen Läuferinnen finden sich aktuell weiterhin hinten in der Kopfgruppe wieder. Böhler ist 15, Hennig liegt auf Rang 19.
13:50
Gruppe bleibt gross
Die Spitzengruppe bleibt weiterhin gross und es liegen aktuell noch 44 Athletinnen innerhalb weniger Sekunden. Das haben wir in der Vergangenheit auch schon ganz anders erlebt bei den Langläuferinnen ...
13:48
Jacobsen wieder vorne dabei
Astrid Jacobsen ist inzwischen übrigens wieder ganz vorne angekommen und läuft derzeit an der vierten Position. Richtig gut dabei ist hier auch weiterhin Nathalie von Siebenthal.
13:47
Sturz bei Kalla
Und Charlotte Kalla haut es bei dieser WM einmal mehr hin! Ohne Fremdeinwirkung rutscht die Schwedin weg, anders als zuvor bei Jacobsen ist das aber nichts passiert und sie ist schnell wieder vorne drin.
13:46
Stockbruch bei Hennig
Pech für Katharina Hennig! Beim Rauslaufen aus dem Stadion bricht der jungen Deutschen der Stock. Sie bekommt zwar schnell neues Material gereicht, verliert dadurch aber natürlich dennoch einige Positionen.
13:43
Fünf Kilometer sind geschafft
Die Damen haben die ersten fünf Kilometer des Rennens geschafft und noch herrscht hier die Ruhe vor dem Sturm. 44 Läuferinnen sind noch in der Kopfgruppe mit dabei. Wieder vorne reingekämpft hat sich auch Astrid Jacobsen, der auf Platz 20 nur noch 4,3 Sekunden zur Teamkollegin fehlen.
13:40
Carl weiter vorne drin
Victoria Carl hält sich auch weiterhin ganz vorne in der Kopfgruppe auf, auch Fessel, Hennig und Böhler sind hier noch drin. Ebenfalls in Position gebracht haben sie die beiden Einzelkämpferinnen aus der Schweiz und Österreich.
13:38
Tempo wird wieder geringer
Nachdem die Favoritinnen auf den ersten Kilometern ein hohes Tempo angeschlagen wurde, wird nun wieder etwas Geschwindigkeit rausgekommen. Für Jacobsen könnte das jetzt die Möglichkeit sein, doch noch bis vorne reinzukommen. Denn sollte sich Bjørgen entscheiden hier volles Tempo zu laufen, hat sie natürlich keine Chance mehr ranzukommen.
13:36
Wo ist Jacobsen?
Astrid Jacobsen hat durch das hohe Tempo nach ihrem Sturz jetzt grosse Probleme wieder den Anschluss zu finden. Die Norwegerin kämpft sich weiter durch das Feld, ist aber erst bis auf Rang 40 vorgekommen.
13:34
Bjørgen macht die Tempoarbeit
Wenig überraschend finden wir ganz vorne Marit Bjørgen wieder, die die Tempoarbeit leistet. Auch die anderen Favoritinnen Kalla, Weng und Pärmäkoski halten sich ganz vorne auf. Auch die deutsche Victoria Carl hat sich hier eingefunden.
13:32
Jacobsen kommt zu Sturz!
Im Startgetümmel gibt es den ersten Favoritensturz! Astrid Jacobsen kommt in die Rücklage, verliert die Balance und landet unsanft im finnischen Schnee. Sie rappelt sich wieder auf, aber nun heisst es für sie erst einmal sich durch das gesamte Feld kämpfen.
13:30
Los geht's!
Der Startschuss ist gefallen und das Feld aus über 50 Damen begibt sich angeführt von Heidi Weng auf die 30 Kilometer. Wir dürfen gespannt sein, welche Taktik die besten Läuferinnen heute laufen. Bleibt man lange zusammen oder sucht mach wieder die Flucht nach vorne und macht schon früh Tempo?
13:28
Knackige Minusgrade
Die Temperaturen sind heute wieder angezogen und in Lahti herrschen knackige Minusgrade. Im Rennen haben die Damen zudem einmal die Möglichkeit den Ski zu wechseln.
13:27
Auch Schweiz mit Einzelkämpferin
Auch für die Schweiz ist heute nur eine Athletin am Start, die hat aber gute Möglichkeiten auf ein Topresultat. Nachdem es im klassisch 10er so gar nicht rund lief, will es Nathalie von Siebenthal in ihrer favorisierten Lauftechnik heute wieder besser machen und erhofft sich nach Rang vier im Skiathlon heute das nächste Topresultat. Alle Möglichkeiten dazu hat die Schweizerin auf jeden Fall.
13:23
Top Ten das Ziel
Die Österreicherin Teresa Stadlober erlebte bisher eine erfolgreiche WM und konnte ihre Rennen auf den Plätzen sechs und zwölf abschliessen. Auch für die 30 Kilometer hat die 24-Jährige wieder die Top Ten vorgenommen, dabei sollte ihr es entgegenkommen, dass heute wieder im Massenstart losgelaufen wird. Ein Format, welches ihr mehr entgegenkommt als Einzelstarts.
13:19
Das deutsche Team
Den deutschen Langläuferinnen und Langläufern droht die dritte medaillenlose WM in Folge, denn auch über die 30 Kilometer ist man krasser Aussenseiter. Dass es beim Skiathlon zum Auftakt der WM aber eigentlich recht gut lief, dürfte dennoch Hoffnung machen, denn auch heute wird wieder im Massenstart begonnen. Angehen werden das letzte WM-Rennen heute Nicole Fessel, Stefanie Böhler sowie Victoria Carl und Katharina Henning.
13:15
Bjørgen grosse Favoritin
Als grosse Favoritin in das heutige Rennen geht die Norwegerin Marit Bjørgen, die sich in Lahti mit den Goldmedaillen Nummer 15, 16 und 17 in die Geschichtsbücher einschreiben konnte. Zudem hat die Norwegerin bereits zweimal WM- und einmal Olympiagold über diese Distanz einlaufen können. Neben ihr muss man auch Landsfrau Heidi Weng sowie Kerttu Niskanen und Krista Pärmäkoski aus Finnland auf den Zettel haben.
13:11
Hallo aus Lahti!
Die Weltmeisterschaften im schwedischen Lahti biegen an diesem Wochenende in die Zielgeraden ein. Im Langlauf bilden bei Grossereignissen traditionell die Langdistanzen den Abschluss. Den Anfang machen heute die Damen mit ihren 30 Kilometern in der freien Technik. Start ist um 13:30 Uhr!

Weltcup Distanz (Damen)

#MannschaftPunkte
1NorwegenHeidi Weng951
2NorwegenMarit Bjørgen854
3FinnlandKrista Pärmäkoski807
4NorwegenIngvild Flugstad Østberg771
5SchwedenCharlotte Kalla491
6SchwedenStina Nilsson467
7USAJessica Diggins432
8FinnlandKerttu Niskanen417
9FinnlandLaura Mononen383
10RusslandYulia Tchekaleva367