Weltmeisterschaft

  • Sprint Freistil
    23.02.2017 16:30
  • 30km Skiathlon
    25.02.2017 13:30
  • Teamsprint klassisch
    26.02.2017 13:00
  • 15km klassisch
    01.03.2017 12:45
  • Staffel 4x10km
    03.03.2017 12:30
  • 50km Massenstart Freistil
    05.03.2017 13:30
  • 1
    Russland
    Russland
    17:40.60m
  • 2
    Italien
    Italien
    +2.20s
  • 3
    Finnland
    Finnland
    +8.70s
  • 17:40.60m
    1
    Russland
    Russland
  • +2.20s
    2
    Italien
    Italien
  • +6.50s
    3
    Finnland
    Finnland
  • +9.80s
    4
    Norwegen
    Norwegen
  • +5.10s
    5
    USA
    USA
  • +3.50s
    6
    Kanada
    Kanada
  • +3.90s
    7
    Deutschland
    Deutschland
  • +0.80s
    8
    Schweden
    Schweden
  • +33.00s
    9
    Schweiz
    Schweiz
  • +10.30s
    10
    Polen
    Polen
13:23
Auf Wiedersehen
Das soll es an dieser Stelle zunächst von hier gewesen sein. In den nächsten Tagen berichten wir natürlich auch von den Entscheidungen über 15km klassisch, Staffel 4x10km und 50km Massenstart Freistil live. Vielen Dank für das Interesse und noch einen schönen Tag!
13:23
Eventuell folgt noch eine Strafe für Norwegen
Auf den letzten Metern hat Iversen nach hinten geschaut und ist trotzdem nach innen gezogen. Dort hat sich der Finne Niskanen nicht in Luft auflösen können und ist dem Norweger letztlich in die Parade gefahren. Es bleibt abzuwarten, ob die Jura nachträglich noch eine Bestrafung vornimmt. Dagegen spricht, dass Norwegen ja keine Medaille geholt hat.
13:21
Deutsches Duo auf Rang sieben
Norwegen (+18.42) geht nach dem hausgemachten Sturz von Iversen leer aus und wird mit einem Rückstand von 18.42 Sekunden Vierter. Es folgen die USA (+23.58), Kanada (+27.02), Deutschland (+30.96), Schweden (+31.73), Schweiz (+1:04.77) und Polen (+1:15.06).
13:19
Russland gewinnt Gold
Russland springt in der letzten Runde von Platz vier an die Spitze und gewinnt in 17:40.69 Gold vor Italien (+2.14) und Finnland (+8.64).
13:18
Iversen und Niskanen stürzen
Niskanen fährt Iversen, der jedoch in die Spur des Finnen gefahren ist, von hinten in die Parade und zerstört somit den Goldtraum des Norwegers. Was für ein Drama! Derweil ziehen Russland und Italien vorbei. Unfassbar!
13:17
Iversens Vorsprung schrumpft
Das wird noch eng! Der Norweger Iversen hat vor der letzten grossen Kurve kaum noch Vorsprung auf Niskanen. Italien und Russland drücken ebenfalls.
13:16
Trio jagt Norwegen
Klaebo hat Feierabend und 5.38 Sekunden Vorsprung auf Jauhojaervi (FIN) mitgenommen. Italiens Noeckler (+5.70) und Russlands Kriukov (+5.97) haben für ihre Kollegen ebenfalls noch die Medaillen möglich gemacht.
13:13
Vierter Wechsel vollzogen
Plötzlich ist es wieder eng geworden. Haben sich die Favoriten an der Spitze übernommen? Der Norweger Iversen hat 1.74 Sekunden Vorsprung vor Ustiugov mitgenommen. Pellegrino hat 2.16 Sekunden Rückstand gehabt. Es folgen der Finne Niskanen (+2.75), der US-Amerikaner Björnsen (+9.18) und der Deutsche Eisenlauer (+9.57). Schwedens Peterson (+9.92) sowie Kanadas Valjas (+11.87) sind abgeschlagen.
13:11
Lücken werden grösser
Nach gut zehn Minuten werden die Lücken an der Spitze grösser. Norwegen marschiert vorne weg und dahinter kämpfen Kanada, Italien, Schweden und Russland um die weiteren Medaillen. Deutschland hält immerhin den Kontakt, müsste jedoch auf ein kleines Wunder hoffen. Insgesamt fehlt ein wenig der Speed.
13:10
Norwegen führt vor Kanada
Norwegen hat fast fünf Sekunden Vorsprung auf Kanada. Italien liegt 5.25 Sekunden zurück. Bing hat das deutsche Duo auf Platz sechs gebracht. Der Rückstand zur Spitze beträgt indes 6.15 Sekunden.
13:07
Zweiter Wechsel
Nach 5:53.25 erreicht der Russe Ustiugov den zweiten Wechsel. Es folgen der Norweger Iversen (+0.33), der Schwede Peterson (+0.61), der Italiener Pellegrino (+1.07), der Kanadier Valjas (+1.55) und der Finne Niskanen (+2.20). Deutschland ist auf Position acht (+4.38) zurückgefallen. Die Schweiz (+6.01) ist aktuell Letzter.
13:05
Finnland hängt zurück
Aktuell liegen die Finnen ziemlich deutlich zurück und haben Mühe, bei der Steigung das Tempo zu halten. Russland macht allmählich Boden gut und auch Kanada zieht an.
13:03
Norwegen vor Schweden
Den ersten Wechsel erreicht der Norweger Klaebo als Erster. Schweden (+1.59) und Kanada (+2.81) liegen schon ein wenig zurück. Bing hat Deutschland an Position vier (+3.33) gehalten.
13:01
Rennen ist gestartet
Und damit rein ins Geschehen! Die letzten drei WM-Entscheidungen sind allesamt an Norwegen gegangen. Mal sehen, wer sich heute Edelmetall sichert.
12:58
Das Teilnehmerfeld
Bei den Herren starten Norwegen, Finnland, Schweden, Russland, Italien, Kanada, USA, Deutschland, Schweiz und Polen.
12:56
Deutsche Männer als krasse Underdogs
Für Deutschland gehen Sebastian Eisenlauer (Sonthofen) und Thomas Bing (Dermbach) an den Start. Grosse Chancen werden dem Duo jedoch nicht ausgerechnet. Während Bing bereits in der Qualifikation für den Einzellauf scheiterte, schaffte es Eisenlauer lediglich auf Rang 20.
12:52
Der Modus
Im Teamsprint tritt jeweils ein Duo für eine Nation an. In zwei Halbfinals wurden die zehn Teams für das Finale ermittelt. Gelaufen wird in diesem Jahr – anders als vor zwei Jahren in Falun - klassisch. Wie in der Staffel laufen die Startläufer aller Teams gemeinsam los. Nach einer Runde über 1,3 Kilometer wird gewechselt. Beide Läufer laufen dreimal je eine Runde. Während ein Teammitglied läuft, kann das andere seine Ski präparieren.
12:46
Herzlich willkommen
Hallo und ein ganz herzliches Willkommen zum Teamsprint in der klassischen Technik. Bei der Nordischen Ski-WM 2017 im finnischen Lahti kämpfen die Langlauf-Herren nach den Entscheidungen der Damen ab ca. 13:00 Uhr um Edelmetall.

Noch keine Daten vorhanden.