Weltcup Finale

  • Québec City (CAN) Sprint
    17.03.2017 19:15
  • Québec City (CAN) 15km Massenstart klassisch
    18.03.2017 18:00
  • Gesamtwertung
    19.03.2017
  • Québec City (CAN) 15km Verfolgung Freistil
    19.03.2017 17:45
  • 1
    Alex Harvey
    Harvey
    Kanada
    Kanada
    2:44.95m
  • 2
    Finn Haagen Krogh
    Krogh
    Norwegen
    Norwegen
    +0.32s
  • 3
    Richard Jouve
    Jouve
    Frankreich
    Frankreich
    +0.91s
  • 2:44.95m
    1
    Kanada
    Alex Harvey
  • +0.32s
    2
    Norwegen
    Finn Haagen Krogh
  • +0.59s
    3
    Frankreich
    Richard Jouve
  • +0.07s
    4
    USA
    Simeon Hamilton
  • +0.52s
    5
    Norwegen
    Sindre Bjørnstad Skar
  • +0.22s
    6
    Frankreich
    Lucas Chanavat
20:55
Auf Wiedersehen
Nach dem spannenden und hochklassigen Finale verabschieden wir uns für den heutigen Freitag aus Quebec vom Auftakt des Weltcupfinales. Für die Herren steht schon morgen der nächste Wettkampf über 15km im klassischen Stil an, ehe dann am Sonntag die lange Saison zu Ende geht. Auch bei diesen Wettkämpfen sind wir natürlich live mit dabei! Auf Wiedersehen und einen schönen Abend noch!
20:53
Finale
Die Attacke des Norwegers kam scheinbar ein wenig zu früh, Aley Harvey kocht Finn Krogh auf der Zielgeraden noch ab und darf über den Tagessieg jubeln! Dahinter holt sich Jouve den verbliebenen Podestplatz, nachdem sein Landsmann sein Pulver zu früh verschossen hatte.
20:51
Finale
Am Anstieg versucht es Krogh früh mit der Attacke, Harvey ist im direkten Windschatten!
20:50
Finale
Los geht's, die sechs Herren sind unterwegs! Die erste Führung übernimmt Chavanat...
20:49
Finale
Das grosse Finale bei den Herren steht an und wir mussten bereits einige grosse Namen wie Pellegrino oder Klaebo im Halbfinale verabschieden. So freuen wir uns auf die sechs verbliebenen Finalisten: Skar und Krogh aus Norwegen, Harvey aus Kanada, Chavanat und Jouve aus Frankreich und Hamilton aus den USA. Ein heisser Anwärter auf den Tagessieg könnte Alex Harvey sein, der sich gefühlt bislang ein wenig schonen konnte. Ganz stark präsentierten sich aber auch Krogh und Chavanat, die viel Kraft im Armzug auf die Strecke gebracht haben!
20:34
2. Halbfinale
Jouve und Harvey sind gemeinsam vorn, doch auch Skar und Hamilton auf den Rängen drei und vier dürfen jubeln. Die Zeit reicht für das Finale, sodass mit Pellegrino und Klaebo zwei Favoriten nicht mit dabei sind! Die Überraschung ist perfekt!
20:32
2. Halbfinale
Gut bei Hälfte der Strecke sind die sechs Herren noch extrem eng beisammen. Am Anstieg erfolgt dann die Attacke von Harvey, der so erste Löcher reisst.
20:30
2. Halbfinale
Das zweite Halbfinale ist nicht ansatzweise so prominent besetzt. So wird Alex Harvey aller Voraussicht nach leichtes Spiel haben, sich für die Top Sechs zu qualifizieren. Die Konkurrenz heisst Skar, Hamilton, Jouve, Dyrhaug und Larkov!
20:28
1. Halbfinale
Der Norweger Krogh hat gemeinsam mit dem Franzosen Chavanat die besten Beine und sind damit sicher im Finale dabei! Pellegrino und Klaebo müssen über die Zeit hoffen, dürften aber in diesem schnellen Lauf gute Chancen haben!
20:28
1. Halbfinale
Enger könnte es kaum sein, die vier Favoriten biegen nahezu zeitgleich auf die Zielgerade ein...
20:25
1. Halbfinale
Auf geht's, die Herren starten ihre Halbfinals! Im ersten Lauf sind mit dabei die Norweger Klaebo und Krogh, der Franzose Chavanat und auch der Italiener Pellegrino. Dieses Quartett dürfte die Finaltickets unter sich ausmachen! Hakola und Cockney werden im Normalfall keine Chance haben, doch wie eben bei den Frauen gesehen, kann es auch schnell zu einem Sturz kommen, der alles durcheinander wirbelt.
20:10
5. Viertelfinale
Wie bitter ist das denn! Roman Furger ist lange Zeit auf Rang zwei, wird dann aber im Fotofinish um wenige Zentimeter vom Norweger Dyrhaug geschlagen. Selbst in dieser Zeitlupe ist kaum ein Unterschied zwischen den beiden Athleten zu sehen. Auch über die Zeit reicht es für den Schweizer nicht, der so seine Zelte zusammenpacken muss. Ganz vorn war der Norweger Skar, der Rang eins eingetütet hat.
20:08
5. Viertelfinale
Im letzten Vorlauf fehlen die ganz grossen Namen, sodass auch der Schweizer Furger durchaus Chancen auf die nächste Runde haben dürfte. Ansonsten sind vor allem die drei Norweger Skar, Dyrhaug und Krueger zu beachten.
20:07
4. Viertelfinale
Im vierten Heat sehen wir mit Harvey ebenfalls einen Topsprinter, der am Ende des Tages gute Chancen auf das Podest haben dürfte. Der Kanadier lässt dies dann auch auf der Strecke deutlich erkennen und die Konkurrenz schlussendlich souverän hinter sich. Hamilton aus den USA sichert sich überraschend Rang zwei!
20:05
3. Viertelfinale
Pellegrino hält sich bei zwischenzeitlichen Stehversuchen geschickt im Feld auf, um dann der Konkurrenz auf der Zielgeraden keine Chance zu lassen. Dahinter wird es extrem eng zwischen Jouve und der Konkurrenz, doch der Franzose behält die Nase vorn und ist im Halbfinale mit dabei.
19:55
3. Viertelfinale
Im dritten Vorlauf sehen wir Weltmeister Pellegrino, der auch heute heisser Anwärter auf den Tagessieg ist. Ebenfalls gute Chancen haben der Norweger Iversen, der Franzose Jouve sowie der Schwede Hellner.
19:54
2. Viertelfinale
Gros zieht mit einem unwiderstehlichen Angriff nach vorn, kann diesen Kraftakt aber nicht halten. Klaebo kontert und holt sich den Sieg, dahinter gewinnt Cockney etwas überraschend das Fotofinish gegen Young.
19:50
2. Viertelfinale
Im zweiten Heat ist mit Johannes Klaebo der Sieger der Qualifikation am Start, der gleichzeitig auch das Viertelfinale nur als Zwischenstation ansehen kann. Um den zweiten Platz dürften sich Gros, Peterson und Young streiten.
19:48
1. Viertelfinale
Auf der Zielgeraden macht der Franzose Chavanat dann kurzen Prozess und sichert sich den Einzug ins Halbfinale. Finn Krogh zittert sich so eben noch vor Hediger über den Zielstrich! Der Schweizer muss nun auf die Zeit hoffen - schade.
19:47
1. Viertelfinale
Hediger ergreift seine Chance und versucht die frühe Attacke, doch der Weg bis ins Ziel ist noch weit. Die Favoriten halten sich derzeit noch zurück..
19:45
1. Viertelfinale
Auf geht's! Die Damen haben die Viertelfinales absolviert, nun sind die Herren an der Reihe. Gleich im ersten Lauf sehen wir mit Krogh und Chanavat zwei Topfavoriten! Ebenfalls mit dabei sind die beiden Schweizer Hediger und Cologna, die aber eher nur Aussenseiterchancen gegen das zuvor genannte Duo haben dürften.
19:12
Favoritenkreis
Anders als bei den Damen ist der Kreis der Anwärter in Sachen Tagessieg bei den Herren deutlich grösser. In der Qualifikation waren zwei Norweger Finn Krogh und Johannes Klaebo ganz vorn. Ebenfalls auf der Rechnung haben wir den Italiener Pellegrino, den Kanadier Harvey oder auch den Franzosen Chanavat. Auch die Schweden haben mit Hellner und Joennson zwei heisse Eisen im Feuer!
19:08
Eidgenossen mit dabei
Drei von vier gestarteten Schweizer haben die Qualifikation überstanden und werden nachher in den Viertelfinales an den Start gehen. Während Jonas Baumann als 37. die Segel streichen lassen musste, sind Dario Cologna, Jovian Hediger und Roman Furger unter die besten 30 gelaufen. Wir sind gespannt, wie sich das Trio schlagen wird!
18:57
Deutschland kläglich
Die vier am Start gewesenen deutschen Herren verkauften sich mehr als desaströs in der Qualifikation und konnten allesamt nicht unter die besten 50 laufen. Ein Top 30-Rang wäre für das Viertelfinale erforderlich gewesen! Jonas Dobler war als 54. noch der beste DSV-Mann. Bögl, Bing und Notz landeten noch weiter hinten.
18:52
Guten Abend
Hallo und Willkommen aus Kanada zum Weltcupfinale der Langläufer. Wir begrüssen Sie aus Quebec zum Sprint im freien Stil der Herren. Die ersten Viertelfinales folgen direkt nach denen der Frauen ab ca. 19:45 Uhr.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1NorwegenMartin Johnsrud Sundby1.626
2RusslandSergey Ustiugov1.176
3KanadaAlex Harvey1.128
4NorwegenJohannes Høsflot Klæbo884
5FinnlandMatti Heikkinen869
6SchwedenMarcus Hellner815
7SchweizDario Cologna788
8NorwegenNiklas Dyrhaug758
9NorwegenSjur Røthe673
10NorwegenFinn Haagen Krogh660