Toblach/Dobbiaco

  • Sprint Freistil
    14.01.2017 14:15
  • Teamsprint Freistil
    15.01.2017 15:00
  • 1
    Sindre Bjørnstad Skar
    Skar
    Norwegen
    Norwegen
    2:47.91m
  • 2
    Simeon Hamilton
    Hamilton
    USA
    USA
    +0.03s
  • 3
    Johannes Høsflot Klæbo
    Klæbo
    Norwegen
    Norwegen
    +0.66s
  • 2:47.91m
    1
    Norwegen
    Sindre Bjørnstad Skar
  • +0.03s
    2
    USA
    Simeon Hamilton
  • +0.63s
    3
    Norwegen
    Johannes Høsflot Klæbo
  • +0.61s
    4
    Italien
    Federico Pellegrino
  • +0.57s
    5
    Schweiz
    Jovian Hediger
  • +1.93s
    6
    Norwegen
    Håvard Solås Taugbøl
15:50
Irres Finish
Fast vier Herren kommen nahezu zeitgleich auf die Zielgeraden und dann hat der Norweger Sindre Skar das beste Stehvermögen! Dahinter kommen mit Hamilton und Klaebo ein Amerikaner und ein weiterer Norweger auf das Podest! Für den Schweizer Hediger reicht es zu Platz fünf, doch schon die Finalteilnahme kann als Erfolg angesehen werden!
15:47
Finale
Lange hat es gedauert, jetzt haben wir die sechs schnellsten Männer des Tages gefunden. Mit dabei sind der Italinier Pellegrino, der Schweizer Hediger, der Amerikaner Hamilton sowie die drei Norweger Skar, Klaebo und Taugboel!
15:30
Favorit aus Italien vorn
Fast schon wie angekündigt setzt sich Federico Pellegrino mit einem starken Spurt auf der Zielgeraden durch und zieht gemeinsam mit dem Norweger Klaebo ins Finale ein! Golberg und Starega auf den Rängen drei und vier sind ausgeschieden, denn das erste Halbfinale war schneller! Damit darf sich auch der Schweizer Hediger auf das Finale freuen!
15:29
Pellegrino ist vorn
Der Italinier gilt als starker Sprinter und zeigt das schon früh auf der Runde. Ebenfalls ganz vorn mit dabei ist der Norweger Klaebo, doch alle Herren sind eng beisammen!
15:27
Zweites Halbfinale
Auch im zweiten Halbfinale sind zwei Norweger mit dabei. Klaebo und Goldberg kämpfen genauso um das Finale wie der Pole Starega, der Italiener Pellegrino, der Schwede Svensson und der Finne Hakola!
15:24
Norweger im Finale
Haavard Taugboel wird seiner Favoritenrolle gerecht und gewinnt hauchdünn vor seinem Landsmann Skar das erste Halbfinale. Hediger wird starker Vierter und darf noch über die Zeit auf das Finale hoffen. Hamilton hatte auf der Zielgeraden noch die Skispitze am Schweizer vorbeigeschoben!
15:23
Gafarov gibt Gas!
Der Russe Gafarov zeigt sich in guter Form, doch der Norweger Taugboel hält dagegen und bleibt am Berg in Front.
15:21
Herren an der Reihe
Direkt im ersten Halbfinale freuen wir uns auf den einzigen Schweizer Jovian Hediger. Mit dabei sind zudem die Norweger Skar und Taugboel, der Russe Gafarov, der Amerikaner Hamilton und der Franzose Chanavat.
15:07
Italiener vorn
In der Qualifikation zeigte er nicht sein ganzes Können, doch jetzt ist Federico Pellegrino zur Stelle und zieht mit einem tollen Finish ins Halbfinale ein! Souverän reicht es für den Italiener, der auch zum Favorit auf das Finale gehören wird. Golberg aus Norwegen ist als Zweiter ebenfalls weiter, die anderen scheiden allesamt mangels Zeit aus!
15:04
Heat komplett ausgeglichen
Das Los hat entschieden und einen Lauf ohne grossen Favoriten beschert. Von Platz 18 bis 26 tummelten sich die sechs Athleten in der Qualifikation, was beweist, wie eng es gleich zugehen wird. Golberg aus Norwegen und Young aus Grossbritannien waren jedenfalls in der Quali die beiden schnellsten Athleten!
15:02
Norweger im Zielspurt wohl vorn
Es war richtig knapp an der Spitze, doch der Norweger Klaebo und der Schwede Svensson dürften die beiden Athleten in der nächsten Runde sein. Die beiden Eidgenossen Furger und Schaad sind als Vierter bzw. Sechster bereits jetzt ausgeschieden!
14:58
Klaebo ist Favorit
Abermals dürfte auch in diesem Vorlauf ein Norweger nicht zu schlagn sein, zumindest wenn man sich die Platzierung aus der Qualifikation ansieht. Johannes Klaebo war deutlich schneller als die Konkurrenz, muss sich aber jetzt mit Furger und Schad zwei Schweizern erwehren!
14:57
Die Antwort lautet: Keiner!
Jedenfalls in diesem Vorlauf ist der Norweger ganz souverän und zieht als Erster ins Halbfinale ein. Dahinter überrascht der Pole Starega mit dem zweiten Platz! Die stärker eingeschätzten Hakola und Gafarov folgen auf den Rängen, sind derzeit aber die beiden Zeitschnellsten und dürfen noch auf das Weiterkommen hoffen!
14:52
Wer kann Taugboel schlagen?
Die Nummer eins der Qualifikation ist an der Reihe! Der Norweger Havaard Taugboel geht als klarer Anwärter auf das Halbfinale in den Lauf und muss sich in erster Linie gegen Hakola aus Finnland und Gafarov aus Russland erwehren!
14:50
Hamilton gewinnt
Die Herren laufen übrigens die selbe Runde wie die Damen und sind daher immer rund 15 Sekunden schneller unterwegs. Ganz vorn setzt sich in diesem Heat der Amerikaner Hamilton durch, der Franzose Chanavat ist ebenfalls weiter. Fossli und Harvey auf den Rängen drei und vier sind bereits ausgeschieden, denn die Zeit ist langsamer als in Vorlauf eins.
14:48
Drei Favoriten im zweiten Lauf
Im zweiten Vorlauf werden sich aller Voraussicht nach drei Athleten um das Halbfinale streiten. Der Franzose Chanavat, der Amerikaner Hamilton und der Kanadier Harvey heissen die bekannten Namen!
14:46
Skar vor Hediger
Mit einem tollen Finish schiebt sich der Schweizer Jovian Hediger noch auf den zweiten Rang vor und darf sich daher gemeinsam mit dem Norweger Skar über den Einzug ins Halbfinale freuen! Der Eidgenosse feiert daher definitiv ein tolles Ergebnis!
14:41
Ohne Topstars beginnen die Vorläufe
Ohne die ganz grossen Namen wie Sundby, Ustiugov, Tönseth oder Hellner haben heute einige Athleten die Chance auf eine Topplatzierung. Im ersten Vorlauf kommt der Favorit aus mit Sindre Skar aus Norwegen!
14:08
Schweizer Herren mit Trio
Der jüngere Cologna-Bruder Gianluca, Joeri Kindschi und auch Erwan Kaeser auf den Rängen 33, 35 und 38 müssen bereits die Sachen packen, doch die Schweizer haben noch drei heisse Eisen im Feuer. Roman Schad und Roman Furger sowie Jovian Heidiger zeigten eine ansprechende Leistung und dürfen sich allesamt Hoffnungen auf ein tolles Resultat machen!
13:58
ÖSV und Deutschland nicht mit dabei
Zwar hatten sowohl die Österreicher als auch die deutschen Herren Athleten bei der Qualifikation dabei, doch für die Vorläufe konnte sich keiner von ihnen qualifizieren. Sebastian Eisenlauer ist als 51. abgeschlagen gewesen und auch für die ÖSV-Herren Stadlober (39.) und Baldauf (53.) reichte es nicht für die besten 30.
13:50
Guten Tag aus Italien
Schönen guten Tag und ein recht herzliches Willkommen, liebe Langlauf-Fans, zum ersten Wettkampf nach der Tour de Ski. Teilweise ohne die besten Athleten geht es im Freistilsprint zur Sache. Nach den Frauen beginnen die Männer ab ca. 14:40 Uhr mit ihren Vorläufen!

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1NorwegenMartin Johnsrud Sundby1.626
2RusslandSergey Ustiugov1.176
3KanadaAlex Harvey1.128
4NorwegenJohannes Høsflot Klæbo884
5FinnlandMatti Heikkinen869
6SchwedenMarcus Hellner815
7SchweizDario Cologna788
8NorwegenNiklas Dyrhaug758
9NorwegenSjur Røthe673
10NorwegenFinn Haagen Krogh660