Toblach/Dobbiaco

  • Sprint Freistil
    14.01.2017 14:15
  • Teamsprint Freistil
    15.01.2017 15:00
  • 1
    Natalia Matveeva
    Matveeva
    Russland
    Russland
    3:04.13m
  • 2
    Maiken Caspersen Falla
    Falla
    Norwegen
    Norwegen
    +0.08s
  • 3
    Hanna Falk
    Falk
    Schweden
    Schweden
    +2.41s
  • 3:04.13m
    1
    Russland
    Natalia Matveeva
  • +0.08s
    2
    Norwegen
    Maiken Caspersen Falla
  • +2.33s
    3
    Schweden
    Hanna Falk
  • +1.05s
    4
    Deutschland
    Sandra Ringwald
  • +2.42s
    5
    Schweden
    Ida Ingemarsdotter
  • +13.51s
    6
    Slowenien
    Vesna Fabjan
15:48
Fazit
Mit einem guten Ergebnis aus deutscher Sicht verabschieden wir uns vom Damensprint aus Toblach und wünschen noch einen schönen Restsamstag! Auch die Eidgenossinnen können mit der Leistung von Van der Graaf im Halbfinale zufrieden sein! Weiter geht's morgen hier mit dem Teamsprint!
15:46
Sieg geht an Russland
Mit einem bärenstarken Finish sichert sich Natalia Matveeva den Sieg vor der Norwegerin Falla, die sich auf der Zielgeraden hat abkochen lassen! Hanna Falk wird souveräne Dritte, die Deutsche Ringwald muss sich mit Rang vier und damit der Blechmedaille begnügen!
15:37
Damen sind unterwegs
Angeführt von der Russin Matveeva gehen die sechs Finalistinnen in den ersten Anstieg. In der direkten Verfolgung halten sich Ringwald, Falk und Falla auf, die möglicherweise zu den besten Athletinnen zählen dürften!
15:33
Finale steht an
Alle bisherigen Läufe waren nur das Vorspiel, jetzt steht die Entscheidung um den Tagessieg an! Ins Finale haben es folgende Damen geschafft: Falla, Ringwald, Matveeva, Fabjan, Falk und Ingemarsdotter. Vor allem die beiden erst genannten Frauen aus Norwegen und Deutschland zeigten bislang eine einwandfreie Vorstellung dürfen auf das Podium hoffen! Die grosse Favoritin ist die Norwegerin Falla!
15:19
Ringwald gewinnt!
Am Anstieg waren Ringwald und Jacobsen auf Augenhöhe, doch auf der Zielgeraden ist die DSV-Dame die Schnellste und zieht als Erste ins Finale ein - stark! Dahinter sichert sich die Slowenin Fabjan Rang zwei! Van der Graaf wird Dritte oder Vierte, doch die Zeit ist langsamer als im ersten Lauf und so ist die Schweizerin ausgeschieden!
15:17
Jacobsen versucht es von vorn
Die Norwegerin attackiert schon früh auf der Runde und reisst eine kleine Lücke, doch die Konkurrenz ist hellwach! Angeführt von Van der Graaf kommt die Konkurrenz näher! Allen voran schiebt sich Sandra Ringwald in eine gute Position...
15:14
Ringwald und Van der Graaf mit dabei
Sofort geht's mit dem zweiten Halbfinale weiter. Mit dabei ist die Deutsche Ringwald und die Schweizerin Van der Graaf, die beide in ihren Vorläufen einen guten Eindruck hinterliessen! Die Konkurrenz heisst Jacobsen, Sargent, Dyvik und Fabjan!
15:13
Falla im Finale
Wie erwartet zieht Maike Falla am Anstieg an der Russin vorbei und gewinnt das erste Halbfinale! Dahinter rettet die Russin wenige Zehntelsekunden vor den schwedischen Konkurrentinnen Falk und Ingermarsdotter über die Ziellinie und so ist Matveeva direkt weiter!
15:11
Matveeva noch vorn
Mitte der Runde zeigt sich die Russin Matveeva vorn, doch das heisst nicht viel. Alle fünf Konkurrentinnen hängen im Windschatten und dürften noch im Sprint Chancen haben! Dann kommt es zum Sturz! Ausgerechnet die beiden Amerikanerin Cadwell und Randall geraten ins Straucheln und sind damit in Sachen Finale geschlagen!
15:09
Halbfinals stehen an
Die Herren haben ihre Vorläufe beendet, nun sind wieder die Damen an der Reihe. In zwei Halbfinals mit je sechs Läuferinnen wird das Finale ausgesprintet! Falla, Matveeva, Falk, Ingemarsdotter, Cadwell und Randell sind zuerst an der Reihe!
14:39
Fabjan zieht davon
Laurien Van der Graaf schiebt sich zwar nach vorn, verliert auf der Zielgeraden allerdings zwei Plätze und ist so als Vierte ausgeschieden. Die Slowenien Fabjan gewinnt vor der Amerikanerin Sargent! Damit sind die Damen durch, gleich geht's mit den Vorläufen der Herren weiter!
14:38
Geränge in der Kurve
Nadine Fähndrich hat ein wenig Pech Mitte der Runde, denn die Schweizerin kommt ein wenig ins Straucheln. Alle sechs Damen sind noch recht eng beisammen und wollen in der Kurve nach innen - das geht naturgemäss nicht!
14:36
Fähndrich will auch weiter
Genau wie die Teamkollegin Van der Graaf kurz zuvor möchte auch die zweite Schweizerin ins Halbfinale. Die grösste Konkurrenz von Nadine Fähndrich kommt aus Norwegen. Mit Tirl Weng ist die kleine Schwester von Heidi Weng am Start!
14:35
Ringwald zieht ins Halbfinale ein
Mit einer tollen Attacke am Berg sichert sich Sandra Ringwald die erste Position und bringt diese auch über den Zielstrich. Die Schwedin Dyhik wird Zweite, doch auch Jacobsen und Randall dürfen über die Zeit hoffen. Denise Herrmann ist damit ausgeschieden und wird jedenfalls Rang acht und damit die direkte Qualifikation für die WM verpassen. Ein Platz unter den besten 15 ist noch möglich!
14:33
Jacobsen führt das Feld an
Zu Beginn des Rennens zeigt sich schon früh, wer in die nächste Runde will. Astrid Jacobsen ist vorn, doch auch die Deutsche Ringwald sowie die Schwedin dahinter halten sich geschickt in guter Position!
14:31
Ringwald als Favoritin
Sandra Ringwald ist als Zweitschnellste der Qualifikation die Favoritin im vierten Vorlauf. Die grösste Konkurrenz kommt aus Schweden und Norwegen mit Anna Dyvik und Astrid Jacobsen!
14:29
Ingemarsdotter gewinnt
Es folgt eine entscheidende Attacke von Ingemarsdotter, die sich dann nicht mehr aufhalten lääst. Laurien Van der Graaf packt einen starken Schlussspurt aus und rettet sich auf den zweiten Rang! Das Halbfinale ist sicher!
14:28
Alles noch offen
Vor dem letzten Anstieg ist noch nichts entschieden, auch die Schweizerin ist noch vorn mit dabei. Fünf Damen kämpfen um das Halbfinale!
14:26
Van der Graaf für die Schweiz
Im dritten von fünf Vorläufen sehen wir mit Laurien Van der Graaf die erste Schweizern. Die Eidgenossin hat einen vermeindlich leichten Lauf erwischt und darf sich berechtigte Hoffnungen machen. Ein Auge sollte sie auf die Schwedin Ingemarsdotter, die Slowenin Visnar und die Norwegerin Kristoffersen werfen!
14:24
Falla ist weiter
Maiken Caspersen Falla bleibt die stärkste Ahtletin auf der Zielgeraden und gewinnt vor der Russin Matveeva. Denise Herrman ist starke Dritte und darf auf die Zeit hoffen, denn der Lauf war rund zwei Sekunden schneller als der Erste.
14:23
Herrmann noch zurück
Nach gut der Hälfte der Strecke liegt Denise Herrmann noch etwas zurück, doch geschickt schiebt sie sich jetzt nach vorn und hat die dritte Position hinter den beiden Favoritinnen eingenommen. Es geht auf die Zielgerade...
14:20
Herrmann mit starker Konkurrenz
Auch für die dritte Dame aus dem deutschen Lager wird der Vorlauf keinesfalls eine leichte Aufgabe. Matveeva aus Russland sowie Maiken Falla aus Norwegen dürften die stärksten Konkurrentinnen sein.
14:19
Falk und Cadwell direkt weiter
Wie angesprochen sichert sich Hanna Falk ohne Mühen den ersten Platz. Sophie Cadwell schiebt sich auf der Zielgeraden auf den zweiten Rang, dahinter wird es eng. Die beiden deutschen Läuferinnen dürfen sich als Fünfte und Sechste verabschieden!
14:18
DSV-Damen zurück
Während sich Hanna Falk wie erwartet ganz vorn zeigt, hängen die beiden deutschen Damen auf den letzten Plätzen zurück. Auch am Anstieg kommen sie nicht nach vorn und so werden die beiden sich wohl schon verabschieden können!
14:16
Schicho und Winkler zum Auftakt
Direkt im ersten Vorlauf sind die zwei deutsche Damen mit dabei. Elisabeth Schicho und Anne Winkler müssen sich vor allem gegen die Schwedin Hanna Falk und die Finnin Mari Laukkanen erwähnen!
14:14
Gleich geht's los
Wie immer werden in fünf Vorläufen die zwölf Damen für das Halbfinale ausgelaufen. Jeweils die beiden schnellsten Athletinnen eines jeden Laufes sind sofort weiter, hinzu kommen noch die zwei Zeitschnellsten. Im selben Rhythmus werden auch die sechs Frauen für das Halbfinale ermittelt!
14:08
Wer ist Favorit?
An erster Stelle ist natürlich die Norwegern Maiken Caspersen Falla zu nennen, die im Sprint generell zu den stärksten Athletinnen gehört und in Abwesenheit vieler Topläuferinnen wohl die besten Chancen haben dürfte. Vor allem Stina Nilsson wäre die ärgste Konkurrentin gewesen, doch die Schwedin schont sich nach den Strapazen bei der Tour.
14:02
Schweizer Duo will viele Punkte
Während Tatjana Stiffler als 36. die Top 30 knapp verpasst hat, konnten sich Nadine Fähndrich und Laurien Van der Graaf bärenstark präsentieren. Beide Eidgenossinnen kletterten unter die besten Zwölf und dürfen sich damit berechtigte Hoffnungen auf das Halbfinale gleich machen, auch wenn das natürlich immer auch im Sprint etwas mit Glück zu tun hat. Österreichische Frauen waren nicht am Start.
13:53
DSV mit Quartett
Erfreulicherweise konnten sich vier deutsche Damen unter den besten 30 in der Qualifikation platzieren. Ganz vorn dabei waren als Zweite Sandra Ringwald sowie als Sechste Denise Herrmann, die eigentlich in diesem Jahr zu den Biathletinnen gewechselt ist. Aufgrund der dort eher noch mässigen Leistungen will die Deutsche sich bei den Spezialistinnen für die WM qualifizieren. Ebenfalls in die Vorläufe haben es Elisabeth Schicho und Anne Winkler geschafft!
13:48
Willkommen in Toblach
Schönen guten Tag und ein herzliches Willkommen aus Toblach zu den Langlaufsprints der Damen und Herren im freien Stil. Los geht's um 14:15 Uhr mit den fünf Vorläufen!

Weltcup Distanz (Damen)

#MannschaftPunkte
1NorwegenHeidi Weng951
2NorwegenMarit Bjørgen854
3FinnlandKrista Pärmäkoski807
4NorwegenIngvild Flugstad Østberg771
5SchwedenCharlotte Kalla491
6SchwedenStina Nilsson467
7USAJessica Diggins432
8FinnlandKerttu Niskanen417
9FinnlandLaura Mononen383
10RusslandYulia Tchekaleva367