Ulricehamn

  • 15km Freistil
    21.01.2017 14:00
  • Staffel 4x7,5km
    22.01.2017 13:00
  • 1
    Norwegen
    Norwegen 1
    1:06:47.50h
  • 2
    Kanada
    Kanada
    +0.50s
  • 2
    Schweden
    Schweden 1
    +0.50s
  • 1:06:47.50h
    1
    Norwegen
    Norwegen 1
  • +0.50s
    2
    Kanada
    Kanada
  • +0.50s
    2
    Schweden
    Schweden 1
  • 1:06:49.30h
    4
    Schweiz
    Schweiz
  • +0.80s
    5
    Italien
    Italien
  • +0.10s
    6
    Finnland
    Finnland
  • +0.60s
    7
    Russland
    Russland 1
  • +0.40s
    8
    Schweden
    Schweden 2
  • +0.10s
    9
    Frankreich
    Frankreich
  • +1:12.70m
    10
    USA
    USA
  • +5.70s
    11
    Deutschland
    Deutschland
  • +18.90s
    12
    Kasachstan
    Kasachstan
  • +16.30s
    13
    Russland
    Russland 2
  • +1:39.20m
    14
    Estland
    Estland
  • DNS
    15
    Norwegen
    Norwegen 2
14:12
Auf Wiedersehen
Nach diesem mehr als spannenden Rennen verabschieden wir uns aus Schweden von einem tollen Wettkampfwochenende. Schon nächste Woche geht es in Falun für die Damen und Herren weiter. Bis dahin!
14:11
Deutschland abgeschlagen
Florian Notz musste auf den letzten Metern Konkurrent Hamilton aus den USA ziehen lassen und so wird Deutschland am Ende sogar nur schwacher Elfter. Während Thomas Bing ein sehr solides Rennen lief und noch vorn mit dabei war, fing das Unheil mit Tim Tscharnke an, der über eine halbe Minute verlor. Auch Bögl kassierte in etwa 30 Sekunden! Notz konnte dann auch keine Schadensbegrenzung mehr betreiben.
14:09
Schweiz verpasst Podest knapp
Auch Curdin Perl hat ein gutes Finish gezeigt und als Vierter nur knapp das Podest verpasst. 1,5 Sekunden beträgt der Rückstand am Ende auf den Tagessieger! Damit können die Schweizer wirklich zufrieden sein, auch wenn man natürlich gern unter die Top Drei gekommen wäre!
14:08
Norwegen gewinnt!
Finn Haghen Krogh hat die besten Beine auf der Zielgeraden und verweist die Kanadier in Person von Valjas sowie die Schweden mit Halfvarsson auf die weiteren Podestplätze! Das war hauchdünn!
14:07
Zielgerade steht an
Zu neunt kommt die Spitze ins Stadion, kein Athlet konnte sich vorzeitig absetzen! Derzeit vorn sind die Schweden, doch direkt dahinter lauert Norwegen und Kanada...
14:05
Ruhe vor dem Sturm
Kein Athlet traut sich bislang den grossen Wurf zu und zieht das Tempo an! Es ist ungemein spannend!
14:03
Halfvarsson versucht es!
Wie angekündigt setzt Calle Halfvarsson die erste Attacke, doch Finn Haghen Krogh hat aufgepasst und ist im direkten Windschatten. Der Schwede merkt, dass er keine Lücke reissen konnte und nimmt erst einmal wieder ein wenig Tempo raus. Einzig der Finne Hakola hat Probleme!
14:01
Wer ist Favorit?
Nur schwer ist vorherzusagen, wer gleich den Tagessieg einfahren wird. Sollte es bis zur Zielgerade eng bleiben, dürfte der Norweger Krogh als früherer Sprinter gute Karten haben. Doch gerade die Schweden werden versuchen das Rennen früher zu entscheiden! Frankreich und Russland haben übrigens den Anschluss hergestellt und kämpfen jetzt ebenfalls um das Podest mit!
13:59
Schweden mit taktischem Vorteil
Einzig die schwedischen Herren sind vorn noch mit zwei Staffeln dabei und haben dadurch einen leichten taktischen Vorteil auf der Schlussrunde! Allerdings müssen Halfvarsson und Westberg auch die entsprechenden Körner haben, um dies für sich nutzen zu können!
13:57
Perl ersetzt Rüesch
Bei der Schweiz hat es übrigens kurzfristig noch eine Änderung gegeben. Der Nachwuchsmann Rüesch hat das Staffelrennen abgesagt und so nimmt Curdin Perl seine Position ein!
13:56
Spitze dicht beisammen
Abermals ist das Tempo vorn ein wenig eingeschlafen. Dadurch sind wieder sieben Nationen dicht beisammen! Auch Frankreich und Russland haben noch Sichtweite, dürfte jedoch zu weit zurück sein, um selbst bei einem Zusammenschluss im Schlussspurt noch die nötigen Körner übrig zu haben!
13:53
DSV abgeschlagen
Lucas Bögl konnte keine Akzente auf seiner Position setzen - im Gegenteil. Der Deutsche hat viel Zeit verloren und übergibt als Zehnter mit mehr als einer Minute Rückstand auf Florian Notz, der jetzt gemeinsam mit Amerika und Kasachstan auf die Schlussrunde geht!
13:51
Schlussläufer machen sich bereit
Im freien Stil gehen die Runden immer etwas schneller zu Ende, sodass die Spitze bereits zum letzten Wechsel kommt. Das Feld wird angeführt vom Quartett aus den beiden schwedischen Staffeln sowie den Norwegern. Auch die Schweiz hat sich durch Toni Livers wieder herangearbeitet! Kanada, Finnland und Italien folgen wenige Sekunden dahinter!
13:48
Schweden wagen Vorstoss
Es wird ernst! Kaum ist die zweite Runde der dritten Läufer eingeläutet, drückt Marcus Hellner gemeinsam mit seinem Landsmann Johansson auf das Gaspedal. Einzig der Norweger Glöersen hängt noch im Windschatten, ansonsten sind schon grosse Lücken gerissen. Toni Livers aus der Schweiz hält sich auf Rang sieben!
13:46
Bögl fällt weiter zurück
Die deutschen Langläufern haben einfach nicht die Qualität der Weltspitze. Trotz nicht vollem Tempo vorn verliert Lucas Bögl rund drei Sekunden auf die Spitze! Natürlich ist es für den Deutschen allein auch nicht ganz einfach!
13:45
Tempo derzeit eher gemächlich
An der Spitze sind sich die Athleten offenbar nicht ganz einig, wer das Tempo hochhalten soll. Mal ist der Russe Sedov vorn zu sehen, mal der Schweizer Livers. Aufgrund des eher mässigen Tempos sind natürlich immer noch alle neun Athleten beisammen!
13:42
Neun Staffeln gemeinsam vorn
Angeführt vom Norweger Anders Glöersen passieren neun Staffeln gemeinsam die erste Zwischenzeit auf ihrer Runde. Lucas Bögl kämpft einsam an zehnter Stelle um den Anschluss. Für den deutschen Mann kann es nur darum gehen sein eigenes Rennen zu laufen und darauf zu hoffen, dass von vorn einige Athleten zurückfallen!
13:37
Halbzeit
So schnell geht's! Nach knapp 40 Minuten erfolgt der zweite Wechsel und damit der in die freie Technik. Sundby übergibt vor Cologna und Niskanen an seinen Teamkollegen! Deutschland dagegen ist schon jetzt geschlagen mit satten 31 Sekunden Rückstand!
13:36
Schweiz auf Augenhöhe
Ganz vorn geht mit Bessmertynkh und Sundby richtig die Post ab und auch Dario Cologna hält sich bärenstark direkt hinter dem Duo. Der Finne Niskanen kämpft sich heran, ansonsten mussten alle anderen abreissen lassen!
13:35
Sundby zieht das Tempo über die Kuppe
Nach 6,25km sehen wir die erwarteten Nationen an der Spitze. Sundby hat das Tempo über den Gipfel weiter hochgehalten und so die Gruppe gesprengt! Tim Tscharnke hat sich wie befürchtet übernommen und bricht nun völlig ein. Auf wenigen Metern hat er sich fast 20 Sekunden Rückstand eingefangen!
13:33
Russland geht nach vorn
Gestern hatte Bessmertynkh nicht seinen besten Tag erwischt, doch heute wirkt der Russe viel besser und setzt sich an die Spitze. An seinen Fersen kleben Harvey und Sundby, die sich nicht abschütteln lassen. Auch die Schweizer und Schweden können in der Abfahrt das Loch schliessen!
13:30
Tscharnke mit Problemen
Fast wie angekündigt und auch erwartet hängt Tim Tscharnke nun auf der letzten Position der Gruppe vorn und hat sichtbar Mühe dem Tempo zu folgen. Lange Zeit wird der Deutsche den Anschluss nicht mehr halten können! Der Schweizer Cologna dagegen kommt immer weiter nach vorn!
13:27
Niskanen am Anstieg nach vorn
Die Finnin haben scheinbar extrem guten Ski am Berg, denn Ivo Niskanen konnte als einziger Athlet in der Spur bleiben, während die Konkurrenz aus dieser herausgehen musste. Der Finne geht somit ohne Mühen in Führung! Übrigens sind mit Cologna, Olsson, Sundby, Harvey, Niskanen oder auch Manificat überragende Athleten auf der zweiten Position unterwegs, sodass Tscharnke schon ein Sahnerennen abliefern muss, damit Deutschland nicht zurückfällt.
13:23
Harvey übernimmt Kommando
Fast schon wie erwartet geht es auf der zweiten Runde von Beginn an deutlich schneller zu. Alex Harvey, der Sieger von gestern, hat die Führungsposition übernommen und will nun möglichst viele Kontrahenten abschütteln. Direkt im Windschatten hält sich Tim Tscharnke auf, der sich nicht übernehmen darf. Sundby folgt an dritter Stelle!
13:20
Poltoranin wechselt als Erster
Der Klassikspezialist Alexis Poltoranin übergibt die kasachische Staffel als Erster, doch im Normalfall dürfte sein Team diese Postion nicht halten können. Alle Favoriten befinden sich in der unmittelbaren Verfolgung auch der Rückstand von der Schweiz und Russland liegt im Bereich weniger Sekunden!
13:17
Bing in guter Position
Der klassische Stil scheint Tomas Bing ein wenig mehr zu liegen! Der Deutsche befindet sich in der nunmehr achtköpfigen Gruppe an der Spitze des Feldes, die sich leicht absetzen kann. Nicht mit dabei sind die Staffeln aus der Schweiz und Russland, die man weiter vorn erwartet hatte!
13:14
Schweden II mit erstem Vorstoss
Emil Jönsson ist scheinbar gar nicht damit zufrieden, dass ihn die Trainer nur für die zweite schwedische Staffel nominiert haben. Der Skandinavier setzt sich an die Spitze des Feldes und hat das Tempo mächtig angezogen, wodurch zumindest einige Athleten ins Schwimmen kommen!
13:07
Feld dicht beisammen
Da die Leistungsdichte bei den Herren deutlich höher ist als bei den Frauen, erwarten noch keine frühen Attacken. Auf den ersten Kilometern werden sich die Läufer langsam sortieren, ehe die schwächeren Athleten hinten herausfallen. Noch sind jedoch alle Staffeln beisammen! Norwegen und Russland führen derzeit!
13:00
Startschuss ist gefallen
Auf geht's! Bei trüber Sicht haben sich die 15 Staffeln auf den Weg gemacht. Gelaufen werden zwei Runden á 3,75km von jedem der vier Athleten jeder Staffel!
12:55
Norweger und Schweden sind Favorit
Ähnlich wie bei den Damen zählen auch bei den Herren die Staffeln aus Norwegen und Schweden zu den heissesten Anwärtern auf den Tagessieg. Norwegen I schickt Krueger und Sundby zuerst auf die Strecke, dann folgen Glöersen und Krogh. Schweden I wird gebildet von Rickardsson, Olsson, Hellner und Halfvarsson!
12:49
Schweiz will auf das Podest
Nach den starken Ergebnissen gestern mit vier Läufern unter den Top 16 dürfen die Eidgenossen auch heute auf ein starkes Endresultat hoffen. Angelaufen wird die Staffel von Jonas Baumann, ehe Dario Cologna die klassische Strecke vollendet. Toni Livers und Jonas Rüesch sind dann in der freien Technik am Zug!
12:45
DSV-Staffel nur Aussenseiter
Die deutschen Herren dürften im Normalfall mit dem Ausgang des Rennens nichts zu tun haben. Angelaufen wird das Quartett von Thomas Bing und Tim Tscharnke, die jeweils im klassischen Stil laufen müssen. In der freien Technik gehen dann Lucas Bögl und Florian Notz an den Start. Einzig Letztgenannter zeigte gestern eine gute Leistung und durfte mit Rang 18 zufrieden sein!
12:39
Willkommen
Guten Tag und herzlich Willkommen zurück aus Schweden zum letzten Wettkampf der Langläufer an diesem Wochenende. Wir begrüssen Sie zur Staffel der Herren. Viermal 7,5km müssen die Athleten absolvieren, ehe der Staffelsieger feststeht. Los geht's um 13:00 Uhr.

Noch keine Daten vorhanden.