Pyeongchang

  • Sprint klassisch
    03.02.2017 11:00
  • 15km Skiathlon
    04.02.2017 06:30
  • Teamsprint Freistil
    05.02.2017 11:00
  • 1
    Polen
    Justyna Kowalczyk
    43:54.70m
  • 2
    USA
    Elizabeth Stephen
    +56.00s
  • 3
    Japan
    Masako Ishida
    +1:14.80m
  • 43:54.70m
    1
    Polen
    Justyna Kowalczyk
  • +56.00s
    2
    USA
    Elizabeth Stephen
  • +18.80s
    3
    Japan
    Masako Ishida
  • +6.60s
    4
    USA
    Caitlin Patterson
  • +0.90s
    5
    Schweden
    Maria Nordström
  • +7.00s
    6
    Russland
    Anna Medvedeva
  • +6.50s
    7
    Norwegen
    Anna Svendsen
  • +5.90s
    8
    Deutschland
    Elisabeth Schicho
  • +9.90s
    9
    Norwegen
    Silje Øyre Slind
  • +4.30s
    10
    Japan
    Yuki Kobayashi
  • +11.90s
    11
    Russland
    Alisa Zhambalova
  • +0.20s
    12
    Südkorea
    Chae-Won Lee
  • +13.70s
    13
    USA
    Elizabeth Guiney
  • +13.80s
    14
    Russland
    Yulia Tikhonova
  • +5.60s
    15
    Norwegen
    Emilie Kristoffersen
  • +12.10s
    16
    Slowenien
    Alenka Cebasek
  • +56.60s
    17
    Schweden
    Frida Erkers
  • +13.40s
    18
    Japan
    Chisa Obayashi
  • +7.40s
    19
    Russland
    Daria Vedenina
  • +1.30s
    20
    Schweden
    Jenny Solin
  • +5.60s
    21
    Russland
    Olga Tsareva
  • +34.40s
    22
    Schweden
    Elin Mohlin
  • +6.50s
    23
    Deutschland
    Laura Gimmler
  • +0.20s
    24
    Australien
    Jessica Yeaton
  • +16.30s
    25
    Belarus
    Polina Seronosova
  • +2.90s
    26
    Kanada
    Annika Hicks
  • +52.80s
    27
    Australien
    Aimee Watson
  • +33.60s
    28
    Russland
    Elena Soboleva
  • +10.50s
    29
    Kanada
    Sadie White
  • DNS
    30
    Norwegen
    Kari Vikhagen Gjeitnes
  • DNF
    30
    Finnland
    Susanna Saapunki
  • DNS
    30
    Russland
    Polina Kovaleva
  • DNS
    30
    Südkorea
    Sang-Mi Je
  • DNS
    30
    Südkorea
    Da-som Han
07:20
Auf Wiedersehen
Nach dem eher eintönigen Rennen verabschieden wir uns für den Moment aus Südkorea. Für die Damen steht morgen noch ein Teamsprint an, die Herren sind gleich erst einmal mit ihrem Skiathlon an der Reihe. Bis dahin!
07:19
DSV-Damen durchwachsen
Lange Zeit lag Elisabeth Schicho um den vierten Rang herum und hatte sogar das Podest im Blick, am Ende fehlten jedoch die Körner und so reichte es trotz ausgedünnter Weltspitze nur zum achten Platz. Die zweite deutsche Dame, Laura Gimmler, konnte vor allen in der freien Technik nicht mehr mithalten und kommt als 23. enttäuschende mit satten fünf Minuten Rückstand ins Ziel!
07:16
Ishida rettet Podestplatz
Die Japanerin Ishida rettet sich auf das Podest und ist mehr als zufrieden! Patterson und Nordstroem als Vierte und Fünfte sind bis auf gut fünf Sekunden herangelaufen!
07:15
Kowalczyk ungefährdet zum Sieg
Es war eine Machtdemonstration von Justina Kowalczyk! Vom ersten Kilometer an ist die Polin als einsame Solistin unterwegs und feiert ihren 50. Weltcupsieg - herzlichen Glückwunsch! Mit rund einer Minute Rückstand kommt nun Stephen als Zweite ins Ziel!
07:13
Schicho zahlt Angriff Tribut
Man kann Elisabeth Schicho nicht vorwerfen, sie hätten den Angriff auf das Podest nicht mehr versucht. Allerdings bezahlt die DSV-Dame jetzt am langen Anstieg ein wenig Lehrgeld und ist ans Ende der Gruppe um Rang vier gefallen. Es besteht sogar eine kleine Lücke zur Konkurrenz, doch vielleicht wird sie in der Abfahrt zum Ziel hin wieder heranfahren können! Derzeit wäre es der achte Rang...
07:09
Gimmler geschlagen
Gestern noch durfte Laura Gimmler als Zehnte sehr zufrieden sein, heute bezahlt die deutsche Läuferin deutlich Lehrgeld. Aktuell schafft es die DSV-Dame nicht unter die besten 20 und hat schon mehr als vier Minuten Rückstand!
07:08
Stephen verliert wieder
Justina Kowalczyk ist nicht zu schlagen! Die Polin kann in ihrer ungeliebten Technik den Vorsprung sogar leicht ausbauen und hat wieder mehr als eine Minute Vorsprung. Elisabeth Schicho versucht sich bei den Verfolgern ein wenig abzusetzen und ist aktuell Vierte, der Weg auf das Podest ist mit mehr als 20 Sekunden allerdings wohl zu weit!
07:04
Letzte Runde wird eingeläutet
Justina Kowalczyk hat den Stadionbereich das letzte Mal passiert und geht auf die letzten 3,75km. Hinter der Polin hat sich Stephen abgesetzt und ist nun allein in der Verfolgung. Ihr Rückstand beträgt allerdings weiterhin 59 Sekunden. Schicho ist aktuell Fünfte gemeinsam mit Svendsen auf Rang vier. Der Abstand auf die Japanerin Ishida und das Podest beträgt rund 25 Sekunden. Der Blick muss jedoch eher nach hinten zur Schwedin Nordström gehen, die fast dran ist!
07:01
Kowalczyk konstant vorn
Schon jetzt zeichnet sich ab, dass Justina Kowalczyk den Vorsprung auch in der freien Technik wird verteidigen können und damit den Sieg eintüten kann. Auch nach 9,6km und damit schon zwei Kilometern im Skating hat die Polin mehr als eine Minute Vorsprung, sodass nicht davon auszugehen ist, dass sie noch einbricht!
06:57
Stephen fliegt heran
Beim Wechsel hatte Stephen noch gut zehn Sekunden Rückstand auf die Gruppe um Schicho, jetzt ist die Amerikanern schon an der Deutschen und an der Norwegerin Svendsen vorbei und nicht nur das - es ist bereits ein Loch gerissen. Am nächsten Anstieg kassiert die Amerikanerin dann auch noch Ishida und ist nun klar auf Podestkurs!
06:55
Technikwechsel
Justina Kowalczyk ist als erste Athletin im Wechselbereich und geht nun auf die freie Technik. Elisabeth Schicho ist quasi noch dran und hat nur wenige Sekunden Rückstand auf Svendsen und Ishida. der Rückstand nach vorn beträgt gut 50 Sekunden! Die Aufholjagd dürfte demzufolge eine Mammutaufgabe werden!
06:52
Schicho hat erste Probleme
In der Verfolgergruppe trennt sich mittlerweile auch schon die Spreu vom Weizen. Die Japanerin Ishida gibt das Tempo vor und einzig die Norwegerin Svendsen hängt noch in ihrem Windschatten. Stephen musste soeben abreissen lassen und auch Elisabeth Schicho lässt ein kleines Loch reissen!
06:47
Verfolgerquartett um Schicho
Im Schatten von Kowalczyk haben sich nunmehr vier Damen absetzen können. Mit dabei ist die Deutsche Schicho sowie die Japanerin Ishida, die Amerikanerin Stephen und die Norwegerin Svendsen. Der Rückstand des Quartett beträgt allerdings schon mehr als 40 Sekunden - das sind Welten!
06:45
Ins Ziel kommen ist die Devise
Eben hatte ich noch von 34 Starterinnen gesprochen, doch vier Damen haben die Teilnahme am Skiathlon kurzfristig abgesagt. Demzufolge sind nur 30 Läuferinnen unterwegs, sodass jede Frau, die den Zielstrich sieht, Weltcuppunkte sammeln wird. Demnach dürfte das Beenden des Rennens um jeden Preis ein lohnenswertes Ziel sein!
06:41
Kowalczyk unaufhaltsam
Die Polin zeigt eine bärenstarke Vorstellung und hat sich auf der ersten Runde von 3,75km schon einen beachtlichen Vorsprung von satten 27 Sekunden herausgearbeitet. Die Konkurrenz ist absolut chancenlos und wird sich in der freien Technik strecken müssen, wieder nach vorn zu kommen. In der ersten Verfolgergruppe ist auch die Deutsche Schicho mit dabei, die sich aktuell recht gut präsentiert.
06:34
Polin vorn
Fast schon wie erwartet drückt Justina Kowalczyk von Kilometer null an auf das Gaspedal. Die Polin ist eine ehemalige Topathletin und konnte schon mehrfach die Tour de Ski gewinnen. Mittlerweile gehört die 34-Jährige aber nur noch in der klassischen Technik zur Weltelite. Demzufolge versucht sie sich jetzt einen so hohen Vorsprung herauszulaufen, dass sie ihn in der freien Technik verteidigen kann.
06:31
Los geht's
Der Startschuss ist gefallen! Lediglich 34 Damen haben diesen Skiathlon in Angriff genommen, sodass es für jede Frau deutlich einfacher ist eine gute Platzierung zu erzielen. Gerade die Leistungsunterschiede zwischen den einzelnen Läuferinnen dürften heute extrem hoch sein!
06:27
Favoritenkreis
In Abwesenheit der besten Norwegerinnen und Schwedinnen zählen wir Elisabeth Stephen zu den heissesten Anwärterinnen auf den Tagessieg. Die Amerikanerin konnte schon einige Weltcups gewinnen und auch bei der Tour de Ski als Gesamt-14. durchaus überzeugen. Ihre grösste Konkurrentin dürfte die Norwegerin Slind sein, die in diesem Winter schon unter die besten Zehn lief und auch gestern als Zweite durchaus ihre ansprechende Form unter Beweis stellen konnte. Ebenfalls zu beachten sind die Damen aus Russland, die allesamt auf den Distanzrennen ihre Chance haben.
06:23
Österreich und Schweiz verzichtet
Die Nationalmannschaften aus der Schweiz und auch aus Österreich sind gar nicht nach Südkorea gereist. Theresa Stadlober und auch die Eidgenossinnen um Nathalie Von Siebenthal haben sich in ein Trainingslager zurückgezogen, um dann möglichst bei der WM in Lathi in Bestform zu sein.
06:16
DSV mit zwei Starterinnen
Wie bei fast alle Nationen haben auch die deutschen Topläuferinnen die Reise ins ferne Asien nicht mit angetreten, da in rund drei Wochen die WM in Lathi ansteht und dafür solche Reisestrapazen sicherlich nicht förderlich sind. Deswegen wird der DSV nur von Laura Gimmler und Elisabeth Schicho vertreten. Erstgenannte konnte sich gestern im Sprint unter den Top 15 platzieren und hat damit die halbe WM-Norm geschafft. Sollte ihr dies heute noch einmal gelingen, wäre sie theoretisch für die WM qualifiziert.
06:09
Moin Moin aus Südkorea
Schönen guten Morgen und ein herzliches Willkommen aus Pyeongchang! Wir begrüssen Sie zum Skiathlon der Langläuferinnen über jeweils 7,5km im klassischen und dann im freien Stil. Bei der Generalprobe zu den olympischen Spielen im nächsten Jahr gehen die Damen ab 06:30 Uhr deutscher Zeit an den Start!

Weltcup Distanz (Damen)

#MannschaftPunkte
1NorwegenHeidi Weng951
2NorwegenMarit Bjørgen854
3FinnlandKrista Pärmäkoski807
4NorwegenIngvild Flugstad Østberg771
5SchwedenCharlotte Kalla491
6SchwedenStina Nilsson467
7USAJessica Diggins432
8FinnlandKerttu Niskanen417
9FinnlandLaura Mononen383
10RusslandYulia Tchekaleva367