Pyeongchang

  • Sprint klassisch
    03.02.2017 11:00
  • 15km Skiathlon
    04.02.2017 06:30
  • Teamsprint Freistil
    05.02.2017 11:00
  • 1
    Schweden
    Schweden 1
    20:37.10m
  • 2
    Norwegen
    Norwegen 1
    +1.70s
  • 3
    USA
    USA 1
    +6.10s
  • 20:37.10m
    1
    Schweden
    Schweden 1
  • +1.70s
    2
    Norwegen
    Norwegen 1
  • +4.40s
    3
    USA
    USA 1
  • +0.30s
    4
    USA
    USA 2
  • +8.00s
    5
    Slowenien
    Slowenien
  • +20.80s
    6
    Norwegen
    Norwegen 2
  • +8.40s
    7
    Russland
    Russland 2
  • +4.60s
    8
    Belarus
    Belarus
  • +13.60s
    9
    Deutschland
    Deutschland
  • +41.00s
    10
    Schweden
    Schweden 2
12:00
Neue Chance in Otepää
Vor den Weltmeisterschaften geht es für die Langläufer/innen noch einmal nach Estland. Für die Damen stehen dann ein Freistil-Sprint und ein 10 Kilometerrennen in der klassischen Technik auf dem Programm. Wir freuen uns, wenn Sie dazu am 18. und 19. Februar wieder mit dabei sind!
11:58
Platz neun für den DSV
Eisabeth Schicho und Laura Gimmler kommen abgeschlagen auf dem neunten Platz ins Ziel. Fast eine Minute Rückstand sind heute zu viel, da hatten sich die Beiden doch etwas mehr ausgerechnet.
11:27
Skandinavischer Sieg in Pyeongchang
Lange sahen die amerikanischen Teams bärenstark aus, am Ende war es dann aber doch eine skandinavische Sache. Das Schwedische Team gewinnt vor den durch den Sturz zurückgeworfenen Norwegerinnen. Immerhin für das Treppchen reicht es dann aber noch für die USA I, die sich im Zielsprint gegen die Teamkolleginnen durchsetzen.
11:24
Die Zielgerade
Mit einer starken letzten Runde sichert sich Schweden I Platz eins. Knapp dahinter kommt Norwegen I über die Ziellinie gesprintet. Die US-amerikanischen Teams kommen mit einigen Metern Abstand dahinter ein. Für das deutsche Team bleibt in diesem Rennen nur Platz neun mit über einer Minute Rückstand auf die Spitze.
11:19
Slowenien zieht an
An dem kurzen, steilen Anstieg vor dem Wechsel zieht das slowenische Team das Tempo an, doch der Vorsprung reicht nicht aus. Bereits kurz nach dem Wechsel liegen USA I und II, Norwegen I, Slowenien und Schweden I wieder dicht beeinander.
11:16
Der vierte Wechsel
Die Startläuferinnen haben auf ihrer Runde wieder mächtig Druck gemacht, vorn sind jetzt nur noch die US-amerikanischen Teams, Schweden, Slowenien und auch die Norwegerinnen wieder zusammen. Das deutsche Team konnte dem hohen Tempo der Führenden nicht folgen und liegt etwa 100 Meter dahinter.
11:14
Erster Sturz
Bei den Norwegerinnen hatte es in der dritten Runde einen Sturz gegeben. Das ist wohl auch der Grund, warum wir sie jetzt nicht an der Spitze finden. Hier geben die US-amerikanischen Teams das Tempo vor, Deutschland fällt am Anstieg deutlich zurück.
11:12
Kurzer Zwischensprint
Kurz vor dem Wechsel machen die US-Amerikanerinnen erneut einen starken Eindruck und ziehen das Feld auseinander. Dahinter wechseln die beiden schwedischen Teams, Slowenien und Deutschland.
11:09
Alles wieder auf Anfang
Auf der dritten Runde ist diese Lücke aber schnell wieder zugelaufen. Einzig das südkoreanische Team kann dem Feld nicht folgen.
11:09
Der zweite Wechsel
Die Damen übergeben wieder und bis ins Stadion hat sich das Feld etwas auseinander gezogen. So konnten sich die US-amerikanischen Teams sowie Norwegen und Schweden ein kleine Stück absetzten.
11:07
USA in Front
Während sich im Stadion die Startläuferinnen warm halten, um gleich auf ihre nächste Runde zu gehen, machen beide US-amerikanischen Teams an der Spitze Dampf. Am Anstieg können Norwegen und Schweden aber problemlos folgen.
11:04
Der erste Wechsel
Die erste Runde haben die Startläuferinnen jetzt hinter sich und im Stadion übergibt das US-amerikanische Team vor den Norwegerinnen. Auch Russland ist vorn mit dabei. Die deutschen Damen haben sich ganz am Ende des Feldes einsortiert.
11:02
Rennen gestartet
Zehn Damenteams haben sich so eben auf die Strecke gemacht und Norwegen ist auch mit der zweiten Garde gleich mit zwei Teams vorn mit dabei.
10:55
Gleich geht es los
Sechs Mal 1.4 Kilometer haben die Damenteams gleich vor sich. Die Techniker nehmen im Aufwärmbereich noch die letzten Ski-Schliffe vor und wachsen das Material. In wenigen Minuten startet das Team-Sprint Finale der Damen von Pyeongchang!
10:52
Ein offenes Rennen?
Eigentlich würden an dieser Stelle natürlich die skandinawischen, allen voran die norwegischen Teams als Favoriten genannt, doch bei den Wettbewerben in Südkorea ist alles anders. Die Sieger der ersten beiden Wettbewerbe haben es gezeigt: Die Namen an der Spitze sind nicht die gewohnten, da viele der Top-Athletinnen die Wettkämpfe kurz vor den Weltmeisterschaften auslassen. Wir sind also gespannt, wer sich hier heute durchsetzen kann!
10:46
Unter Flutlicht
In den südkoreanischen Bergen ist die Sonne bereits untergegangen, die Athleten starten daher gleich in einem Flutlichtrennen. Die Bedingungen sind aber auch am dritten Weltcuptag bestens, Pyeongchang kann sich nicht über zu wenig Schnee beklagen.
09:06
Herzlich willkommen!
Guten Morgen aus Pyeongchang! Wie Sie das kennen geht es parallel zum Herren-Teamsprint auch für die Damen zeitversetzt auf die Strecke. Ab 11.00 Uhr begleiten wir die beiden Teamsprints live für Sie.

Noch keine Daten vorhanden.