Davos

  • 15km Freistil
    10.12.2016 11:15
  • Sprint Freistil
    11.12.2016 14:30
  • 1
    Ingvild Flugstad Østberg
    Østberg
    Norwegen
    Norwegen
    37:44.40m
  • 2
    Heidi Weng
    Weng
    Norwegen
    Norwegen
    +7.90s
  • 3
    Krista Pärmäkoski
    Pärmäkoski
    Finnland
    Finnland
    +16.70s
  • 37:44.40m
    1
    Norwegen
    Ingvild Flugstad Østberg
  • +7.90s
    2
    Norwegen
    Heidi Weng
  • +8.80s
    3
    Finnland
    Krista Pärmäkoski
  • +37.60s
    4
    USA
    Jessica Diggins
  • +6.20s
    5
    Russland
    Yulia Tchekaleva
  • +5.10s
    6
    Schweiz
    Nathalie von Siebenthal
  • +5.20s
    7
    Norwegen
    Ragnhild Haga
  • +10.60s
    8
    Finnland
    Riitta Roponen
  • +10.80s
    9
    Italien
    Ilaria Debertolis
  • +3.30s
    10
    Schweden
    Anna Haag
  • +3.40s
    11
    Norwegen
    Kari Øyre Slind
  • +2.80s
    12
    Finnland
    Kerttu Niskanen
  • +0.80s
    13
    Russland
    Polina Kalsina
  • +5.60s
    14
    Finnland
    Laura Mononen
  • +0.10s
    15
    Österreich
    Teresa Stadlober
  • +2.20s
    16
    Deutschland
    Katharina Hennig
  • +1.10s
    17
    Deutschland
    Julia Belger
  • +1.80s
    18
    Schweden
    Emma Wiken
  • +1.40s
    19
    Finnland
    Aino-Kaisa Saarinen
  • +1.40s
    19
    Norwegen
    Silje Øyre Slind
  • 39:40.10m
    21
    Russland
    Anastasia Sedova
  • +4.20s
    22
    Schweden
    Ida Ingemarsdotter
  • +0.50s
    23
    Japan
    Masako Ishida
  • +2.80s
    24
    Finnland
    Anne Kyllönen
  • +4.00s
    25
    Russland
    Elena Soboleva
  • +0.90s
    26
    Slowenien
    Alenka Cebasek
  • +8.80s
    27
    Deutschland
    Stefanie Böhler
  • +0.60s
    28
    USA
    Elizabeth Stephen
  • +4.00s
    29
    Schweden
    Maria Rydqvist
  • +6.40s
    30
    Italien
    Elisa Brocard
  • +0.50s
    31
    Japan
    Yuki Kobayashi
  • +1.60s
    32
    Schweden
    Evelina Settlin
  • +0.20s
    33
    USA
    Kikkan Randall
  • +3.30s
    34
    Kanada
    Emily Nishikawa
  • +3.40s
    35
    Schweden
    Jonna Sundling
  • +1.60s
    36
    Tschechien
    Katerina Smutna
  • +0.80s
    37
    Slowenien
    Barbara Jezersek
  • +7.00s
    38
    Russland
    Olga Tsareva
  • +13.00s
    39
    Russland
    Julia Tikhonova
  • +3.80s
    40
    Italien
    Sara Pellegrini
  • +0.70s
    41
    Ukraine
    Valentina Shevchenko
  • +11.40s
    42
    Kanada
    Dahria Beatty
  • +5.80s
    43
    Kasachstan
    Anna Shevchenko
  • +0.60s
    44
    USA
    Caitlin Patterson
  • +0.80s
    45
    Russland
    Alisa Zhambalova
  • +4.80s
    46
    Schweiz
    Seraina Boner
  • +1.00s
    47
    Ukraine
    Tetyana Antypenko
  • +2.60s
    48
    Slowenien
    Lea Einfalt
  • +4.30s
    49
    Österreich
    Nathalie Schwarz
  • +5.90s
    50
    Russland
    Daria Storozhilova
  • +8.30s
    51
    Polen
    Martyna Galewicz
  • +7.70s
    52
    Belarus
    Anastasia Mayngardt
  • +5.80s
    53
    Kasachstan
    Olga Mandrika
  • +4.20s
    54
    Kanada
    Cendrine Browne
  • +5.60s
    55
    Schweiz
    Rahel Imoberdorf
  • +6.20s
    56
    Slowenien
    Manca Slabanja
  • +29.10s
    57
    Polen
    Kornelia Kubinska
  • +59.20s
    58
    Kasachstan
    Irina Bykova
  • +38.70s
    59
    Belarus
    Polina Seronosova
12:37
Auf Wiedersehen!
Das war es für den Moment von den Langlauf-Wettkämpfen aus Davos. Weiter geht es hier ab 14:30 Uhr mit dem Distanz-Rennen der Herren über die 30 Kilometer. Wir sind natürlich pünktlich wieder zurück. Bis dann!
12:36
Gutes Resultat für DSV-Juniorinnen
Durchaus gelungen verlief das Rennen auch für die deutschen Damen, bei denen Katharina Hennig (16.) und Julia Belger (17.) wieder zeigen konnten, wieso sie als grosse Nachwuchshoffnungen gehandelt werden. Stefanie Böhler startete gut in ihre Rennen, verlor in der zweiten Hälfte dann aber an Tempo und kam als 27. ins Ziel.
12:34
Stadlober wieder gut dabei
Ein gutes Rennen konnte nach dem Verfolger in Lillehammer auch heute wieder Teresa Stadlober aus Österreich abliefern, für die es auf Platz 15 hinauslief. Teamkollegin Nathalie Schwarz hatte bereits früh im Rennen nicht mithalten können und kam nur auf Position 49 über die Ziellinie.
12:32
Von Siebenthal feiert Bestleistung
Nicht unzufrieden dürfte am heutigen Tag auch Nathalie Von Siebenthal sein. Die 23-Jährige feierte vor heimischer Kulisse nach einem starken Rennen mit Platz sechs ihr neues persönliches Bestergebnis. Bisher war das ein siebter Platz gewesen, den sie im Januar 2016 in Tschechien erzielt hatte. Für die übrigen Schweizerinnen gab es beim Heimspiel nichts zu holen und Seraina Boner (46.) und Rahel Imoberdorf (55.) fanden sich jenseits der Punkteränge wieder.
12:28
Østberg feiert sechsten Weltcup-Sieg!
Damit steht nun auch offiziell fest, dass der Sieg im heutigen Rennen an Ingvild Flugstad Østberg geht. Die 26-jährige Norwegerin hatte ein souveränes Rennen gezeigt und über die gesamte Distanz von 15 Kilometern in den Zwischenzeiten geführt. Insgesamt ist es für sie Weltcup-Sieg Nummer sechs. Das norwegische Ergebnis macht Hedi Weng auf Rang zwei perfekt. Komplettiert wird das Podest von Krista Pärmäkoski, die bereits Podiumsplatz Nummer drei in dieser Saison verbucht.
12:25
Diggins wird Vierte
Jessica Diggins setzt sich am Ende gegen die Russin durch und behauptet mit sechs Sekunden Vorsprung Platz vier in der Wertung.
12:22
Diggins kämpft um Rang vier
An das Podest kommt Jessica Diggins nicht mehr heran, aber Platz vier könnte vor die US-Amerikanerin durchaus noch drin sein. 1,8 Kilometer vor dem Zieleinlauf liegt sie knapp vier Sekunden vor Yulia Tchekaleva.
12:21
Tchekaleva schnappt Von Siebenthal Platz vier weg
Nathalie Von Siebenthal muss im Ziel Platz vier abgeben, nachdem die Russin Yulia Tchekaleva ihr fünf Sekunden abnahm. Auch für die deutschen Ladies ging es nach hinten, wenn man natürlich dennoch von einem gelungenen Tag reden kann. Katharina Hennig ist derzeit 14., Julia Belger liegt direkt dahinter auf Platz 15. Auch Österreich hat mit Teresa Stadlober (13.) eine Läuferin vorne drin.
12:18
Diggins kommt nicht ran
War es das schon im Fight um das Podest? Es scheint fast so, denn anstatt auf Pärmäkoski aufzuholen verliert Jessica Diggins auf ihrer Schlussrunde weiter an Boden zur Finnin.
12:17
Noch Bewegung in den Top Ten
Auch insgesamt gibt es in den Top Ten noch viel Bewegung und mit Ragnhild Haga, Yulia Tchekaleva und Anna Haag sind noch einige Läuferinnen auf der Strecke, die mit guten Zwischenzeiten überzeugen konnten.
12:15
Greift Diggins noch nach dem Podest?
Die Siegerin des heutigen Rennens sollten wir mit Ingvild Flugstad Østberg bereits gesehen haben und auch Position zwei sollte durch Heidi Weng abgesichert sein. Dahinter könnte Jessica Diggins mit einer guten Schlussrunde noch in den Podestplatz eingreifen. Etwa zwölf Sekunden trennen sie bei zehn Kilometern von Krista Pärmäkoski, die im Ziel Platz drei einnimmt. Ein Rückstand, der durchaus aufzuholen ist.
12:13
Østberg übernimmt die Führung!
Ingvild Flugstad Østberg rauscht durch und darf wohl den nächsten Weltcupsieg ihrer Karriere feiern. Satte 7,9 Sekunden hat sie auf den letzten Kilometern noch zwischen sich und Weng setzen können und von hinten droht ihr eigentlich keine Gefahr mehr.
12:12
Weng ist durch
Die hochfavorisierte Heidi Weng ist jetzt ebenfalls schon durch und schiebt sich wenig überraschend auf den ersten Platz. Ob es dabei bleiben wird, darüber entscheidet jetzt Ingvild Flugstad Østberg, die allerdings auf ihren letzten Kilometern deutlich stärker aussah als die derzeit Führende ...
12:11
Von Siebenthal auf Rang zwei
Auch Nathalie Von Siebenthal hat ihr Rennen jetzt hinter sich gebracht. Mit Position zwei im Zwischenergebnis kann sie voll und ganz zufrieden sein. Die Top Ten sind damit allemal drin und vielleicht reicht es ja sogar für einen Platz unter den Top 5? DSV-Starterin Julia Belger hat sich nach ihrem Zieldurchlauf auf Platz sieben einsortiert, Stefanie Böhler ist im Augenblick 14.
12:09
Hennig im Ziel
Katharina Henning gibt auf ihren letzten Metern noch einmal alles und kann nach ihrem Zieldurchlauf einmal mehr auf ein gelungenes Rennen zurückblicken. Im aktuellen Klassement liegt die junge Deutsche auf dem vierten Platz.
12:07
Diggins verliert auf der zweiten Runde
Jessica Diggins muss nach einer guten ersten Runde jetzt deutlich Federn lassen. Nach 7,2 Kilometern ist die 25-Jährige mit 36 Sekunden Rückstand auf den siebten Platz zurückgefallen.
12:03
Favoritinnen in der letzten Runde
Auch die beiden grossen Favoritinnen sind inzwischen bei zehn Kilometern durchgekommen und halten auch dort ihre Doppelführung souverän. Führende ist weiterhin Ingvild Flugstad Østberg, die sich mit 4,4 Sekunden aber nicht deutlich von Weng absetzen konnte. Von Siebenthal ist durch den Durchlauf der Norwegerinnen auf den vierten Rang zurückgerutscht, Julia Belger liegt bei dieser Zeitnahme als beste Deutsche auf dem neunten Platz.
12:01
Erste im Ziel
Die ersten Läuferinnen sind im Ziel angekommen und es zeigt sich, dass die letzten Kilometer dieses Rennens nicht zu unterschätzen sind. So hat sich Emma Wiken noch einmal zurückgekämpft, knapp 16 Sekunden zur Aino-Kaisa Saarinen zugelaufen und im Ziel schliesslich vor die Finnin geschoben. Für die Plätze ganz vorne kommt von ihnen aber dennoch keine Läuferin in Frage, die befinden sich alle noch auf der Strecke.
11:58
Noch eine Runde für Von Siebenthal
Für Nathalie Von Siebenthal bricht die letzte Runde ihres Rennens an und es scheint weiterhin auf ein gutes Resultat für die Schweizerin hinauszulaufen. In der Zwischenwertung liegt sie fünf Kilometer vor Schluss auf dem zweiten Platz. Auch bei den vorherigen Zeitnahmen ist sie jeweils noch gut dabei. Gleiches gilt für Teresa Stadlober aus Österreich und das deutsche Trio.
11:56
Deutsche Damen bleiben dran
Auch die deutschen Damen bleiben dran und alle drei gestarteten Läuferinnen liegen bei 8,2 Kilometern in den Top 15 der Wertung. Wenig überraschend haben sich dort gerade Østberg und Weng an die Spitze hieven können und das mit 13 Sekunden zur ersten Verfolgerin weiterhin deutlich.
11:54
Von Siebenthal verliert weiter an Boden
Nathalie Von Siebenthal verliert in der zweiten Hälfte ihres Rennens immer mehr an Boden und hat nun schon fast 20 Sekunden Rückstand zu Krista Pärmäkoski, die sie in den ersten Kilometern noch fest im Griff hatte. Mit Platz zwei im Ranking steht sie aber dennoch gut dar, auch wenn natürlich die beiden Norwegerinnen hier noch nicht durchgekommen sind.
11:52
Bisher kein Angriff auf Norwegen
Bei den ersten Zwischennahmen hat es weiterhin keinen ersten Angriff auf die norwegische Doppelführung gegeben. Vorne reinlaufen konnte aus der hinteren Gruppe nur Jessica Diggins aus den USA, die in Lillehammer über die fünf Kilometer den Sieg geholt hatte. Ihr fehlen aber ebenfalls bereits 15 Sekunden auf die Führende Østberg.
11:50
Böhler verliert an Boden
Die deutschen Damen haben ihre erste Runde hinter sich. Nach einem schnellen Start verliert Stefanie Böhler nun doch deutlicher an Boden, hält sich aber mit Platz 14 hinter Julia Belger super im Rennen. Auch Katharina Hennig ist mit Position 15 noch vorne drin. Sehr gut läuft es auch für die Österreicherin Teresa Stadlober, die sich aktuell bei fünf Kilometern auf dem siebten Platz hält.
11:48
Alle unterwegs
Alle Starterinnen sind in ihrem Rennen, bei dem es weiterhin so aussieht, als könnte am Ende wieder eine Norwegerin triumphieren. Ingvild Flugstad Østberg hat ihre erste Runde absolviert und auch dort mit 4,5 Sekunden Vorsprung zu Teamkollegin Weng die Spitze eingenommen. Die Athletin auf dem dritten Rang liegt bereits 14,6 Sekunden zurück.
11:46
Erste Läuferinnen in der letzten Runde
Mit Aino-Kaisa Saarinen, Emma Wilken, Sara Pellegrini und Dahria Beatty haben aus dem Feld der 60 Starterinnen die ersten vier Läuferinnen die letzte Runde in Angriff genommen. Von ihnen bleibt Saarinen die stärkste Läuferin, aber für das Podest dürfte es dennoch nicht reichen, denn bei den ersten Zwischenzeiten wurde sie deutlich unterboten.
11:44
Norwegerinnen eng beisammen
Die Norwegerinnen liegen ganz eng beisammen und bei 3,2 Kilometern trennen Østberg und Weng nur 2,8 Sekunden. Nathalie Von Siebenthal ist mit 13 Sekunden Dritte, Böhler hält sich auf einem guten zehnten Platz.
11:41
Von Siebenthal verliert an Substanz
Hat Von Siebenthal ihr Rennen zu schnell angegangen? Es sieht fast so aus, denn einen Kilometer später beträgt ihr Vorsprung zur Finnin dann nur noch knapp eine Sekunde. Bei der ersten Zeitnahme bei 2,2 Kilometern haben sich die favorisierten Norwegerinnen Østberg und Weng an die Spitze des Feldes setzten können.
11:40
Von Siebenthal an der Spitze
Nathalie Von Siebenthal beginnt ihr Rennen vor heimischer Kulisse mit einem hohen Tempo und hat bei der ersten Zeitnahme mit einem Vorsprung von sieben Sekunden zur Finnin Krista Pärmäkoski locker die Führung übernommen. Beste deutsche Starterin ist derzeit Stefanie Böhler, die in den beiden ersten Zeitnahmen in den Top Ten liegt. Bei den höheren Kilometern führt jeweils Saarinen, dort sind aber auch erst wenige Läuferinnen durchgekommen.
11:35
Kalsina greift Saarinen an
Aino-Kaisa Saarinen hat ihre Spitze in den ersten Zwischenzeiten bereits abgeben müssen. Bei 2,2 Kilometern wurde sie von der Schwedin Evelina Settlin abgelöst, einen Kilometer später von Polina Kalsina aus Russland. Bereits durchlaufen hat aus dem deutschen Trio die 2,2 Kilometer Katharina Hennig. Aktuell liegt sie dort auf dem zehnten Platz und hat 14,6 Sekunden Rückstand.
11:32
Deutsches Trio in der Loipe
Am Start geht es für die deutschen Athletinnen jetzt Schlag auf Schlag. Erst begibt sich Katharina Hennig auf ihre 15 Kilometer, nur kurz darauf folgen ihr Julia Belger und Stefanie Böhler. Die drei Läuferinnen sind gleichzeitig die einzigen deutschen Starterinnen am heutigen Tag.
11:29
Schwarz deutlich zurück
Auch Nathalie Schwarz hat inzwischen die erste Zeitnahme durchlaufen, liegt an dieser Stelle mit mehr als 23 Sekunden bereits an Position 13.
11:27
Saarinen bleibt locker vorne
Saarinen bleibt bei 2,2 Kilometern weiterhin locker die führende Athletin, auch wenn ihr Vorsprung sich dort bereits auf 7,7 Sekunden verkürzt hat. Auch einen Kilometer weiter kam niemand an die Finnin heran, die auf das vergangene Wochenende in Lillehammer verzichtet hatte.
11:24
Boner gestartet
Auch die erste Schweizerin ist mit Seraina Boner auf die Strecke gegangen. Im Rennen haben derweil die ersten Athletinnen die erste Zeitnahme durchlaufen. Mit 13 Sekunden Vorsprung bei 2,2 Kilometern doch deutlich in Führung liegt die Finnin Aino-Kaisa Saarinen.
11:19
Erste Österreicherin unterwegs
Mit Nathalie Schwarz hat sich nun auch die erste Österreicherin auf den Weg gemacht. Anders als ihre Landsfrau Stadlober ist die 23-Jährige im Weltcup allerdings kein Dauergast.
11:15
Los geht's!
Der Start ist erfolgt und mit der Schwedin Emma Wiken begibt sich die erste Läuferin auf die 15 Kilometer. Ihr werden gleich im Intervall von 30 Sekunden die übrigen 59 Starterinnen folgten. Zu absolvieren gilt es drei Runden mit jeweils fünf Kilometern Länge.
11:12
Stadlober bekommt Gesellschaft
Zum ersten Mal in dieser Saison eine Weltcupstation nicht alleine bestreiten wird Teresa Stadlober. Die Österreicherin bekommt in Davos Verstärkung durch Nathalie Schwarz, die bisher aber noch auf die grossen Resultate auf Weltcup-Ebene wartet.
11:08
Trio für die Schweiz
Wie das deutsche Team gehen auch die Schweizerinnen heute mit drei Athletinnen in das Rennen. Bei ihrem Heimrennen sicherlich wieder alles geben wird Seraina Boner, die sich in den letzten Jahren auf den Marathonbereich spezialisiert hat, im vergangenen Jahr aber Platz 15 erlief. Etwas später folgt dann Nathalie Von Siebenthal mit Startnummer 30. Komplettiert wird das Team durch Rahel Imoberdorf, die wie Boner kein Dauergast im Weltcup ist.
11:04
Auch Bjørgen muss passen
Neben Nicole Fessel fehlen in Davos auch andere bekannte Namen. Marit Bjørgen fühlte sich Anfang der Woche nicht ganz fit und hat sich daher dazu entschieden ein Wochenende zu pausieren. Auch die Schwedin Charlotte Kalla, die schon in Lillehammer gefehlt hatte, sehen wir an diesem Wochenende nicht.
10:58
Nicole Fessel muss verzichten
Trotz eines guten Saisonstarts in Davos nicht dabei ist Nicole Fessel. Die Deutsche verzichtet wegen einer Erkältung auf den Start in der Schweiz, nachdem sie bereits bei der Mini-Tour in Lillehammer auf das letzte Rennen verzichten musste. An den Start geht heute ein nur kleines DSV-Team mit drei Läuferinnen. Den Auftakt gibt mit Startnummer 26 Katharina Hennig, kurz darauf folgen Julia Belger (28.) und Stefanie Böhler (29.).
10:54
Hallo aus Davos!
Der Langlauf-Tross macht an diesem Wochenende Station im schweizerischen Davos, wo es heute zunächst über die lange Distanz von 15 Kilometern geht, ehe am morgigen Sonntag die Sprints anstehen. Los geht es um 11:15 Uhr.

Noch keine Daten vorhanden.