Falun

  • Sprint Freistil
    28.01.2017 13:15
  • 15km Massenstart Freistil
    29.01.2017 14:15
  • 1
    Stina Nilsson
    Nilsson
    Schweden
    Schweden
    3:00.24m
  • 2
    Maiken Caspersen Falla
    Falla
    Norwegen
    Norwegen
    +0.01s
  • 3
    Heidi Weng
    Weng
    Norwegen
    Norwegen
    +1.88s
  • 3:00.24m
    1
    Schweden
    Stina Nilsson
  • +0.01s
    2
    Norwegen
    Maiken Caspersen Falla
  • +1.87s
    3
    Norwegen
    Heidi Weng
  • +0.11s
    4
    Finnland
    Krista Pärmäkoski
  • +0.57s
    5
    USA
    Kikkan Randall
  • +5.46s
    6
    Schweden
    Jonna Sundling
14:40
Auf Wiedersehen
Das soll es an dieser Stelle von hier gewesen sein. Natürlich berichten wir auch vom morgigen Massenstart der Damen in Falun über 15 Kilometer live. Alles Gute und bis dahin!
14:37
Nilsson gewinnt Sprint in Falun
Stina Nilsson gewinnt nach Photofinish! Nach 3:00.24 setzt sich die Schwedin im Freistil-Sprint der Damen in Falun durch. Ihr Jubel nach der Entscheidung kennt keine Grenzen. Maike Caspersen Falla wird mit einem minimalen Rückstand von +0.01 Zweite vor Weng (+1.88). Auf den weiteren Rängen folgen Weng (+1.88), Parmakoski (+1.99), Randall (+2.56) und Sundling (+8.02). Was für ein irres Finale! Herzlichen Glückwunsch an Nilsson und Respekt an die anderen Athletinnen, die einen tollen Wettkampf abgeliefert haben.
14:36
Falla nun vorne
Kämpferisch hat sich die Norwegerin Falla an die Spitze gesetzt und drei, vier Meter Luft verschafft. Doch es ist noch mehr als die Hälfte zu gehen.
14:34
Start ist erfolgt
Das Publikum ist da und feuert die Sprinterinnen an. Am besten kommt Nilsson weg und macht Druck.
14:32
Finale
Nun ist es endlich so weit: Von den 30 Athletinnen in den Viertelfinals sind nur noch sechs übrig. Falla, Randall, Nilsson, Weng, Sundling und Parmakoski müssen noch einmal alles geben. Wer holt sich in wenigen Minuten den Sieg?
14:20
Weng gewinnt nach Schlussspurt
Dank einer bärenstarken Steigerung gewinnt die Norwegerin heidi Weng (3:03.20) vor der Schwedin Jonna Sundling (+0.46) sowie der zeitgleichen Finnin Krista Parmakoski (+0.46). nach den beiden Vorschlussrunden der Männer geht es dann mit dem Finale der Damen weiter. Hier treten Falla, Randall, Nilsson, Weng, Sundling und Parmakoski an. Bis gleich.
14:18
Ingermarsdotter vor Parmakoski
Weiterhin ist hier noch alles offen. Ganz vorne fährt Ingermarsdotter vor Parmakoski. Jetzt holt aber auch Matveeva wieder auf.
14:16
Intensiver Start
Sofort setzen sich Matveeva und Ingermarsdotter ein wenig ab. Die erste Steigung ist überwunden.
14:14
2. Halbfinale
Björgen, Weng, Ingermarsdotter, Matveeva, Parmakoski und Sundling bestreiten jetzt gleich das zweite Semifinale.
14:13
Falla siegt
Das erste Halbfinale im Freistil Sprint entscheidet die Norwegerin Falla nach 3:01.93 für sich. Die US-Amerikanerin Randall (+0.39) wird zweite vor der Schwedin Nilsson (+0.72). Eide (+2.44), Diggins (+15.17) und Falk (+40.50) haben nach einem Sturz keine Chance mehr gehabt. Zum Glück scheint aber nichts passiert zu sein.
14:11
Starker Fight
Die Athletinnen geben alles und quälen sich nach 1:50.00 die nächste Steigung hoch. Die Stimmung an der Strecke ist grandios. Die Zuschauer peitschen die Damen nach vorne. Toll!
14:09
Weiter geht es
Schon geht es mit dem ersten von insgesamt zwei Halbfinals der Damen los. Im ersten Durchgang starten Randall, Eide, Nilsson, Diggins, Falla und Falk.
13:41
Halbfinals stehen fest
Die Halbfinalistinnen stehen fest! Jeweils die ersten beiden Athletinnen der jeweiligen Durchläufe plus die Lucky Loser Jonna Sundling und Mari Eide ziehen in die beiden Vorschlussrunden ein.
13:40
Björgen siegt
Marir Björgen aus Norwegen gewinnt in 3:02.51 vor Parmakoski (+0.22), Eide (+0.79), Caldwell (+0.79), Fähndrich (+1.75) und Kolb (+33.34).
13:38
Eide führt
Nach der ersten Minute liegt Mari Eide aus Norwegen in Führung. Doch nun drückt Björgen von hinten. Kolb ist Vorletzte.
13:36
5. Viertelfinale
Im fünften und damit letzten Viertelfinallauf starten die Deutsche Hanna Kolb und die Schweizerin Nadine Fähndrich.
13:35
Weng gewinnt
Starker Schlussspurt! Rechtzeitig zündet die Norwegerin Heidi Weng den Turbo und wird in 3:03.22 Erste. Es folgen Ingemarsdotter (+0.23), Visnar (+0.57), Björnsen (+0.64), Jacobsen (+1.67) und Fabjan (+2.14).
13:33
Fabjan fällt zurück
Nach etwa der Hälfte liegen die ersten drei Damen eng zusammen. Einzig die Slowenin Vesna Fabjan muss schon etwas abreissen lassen.
13:32
Vorletzter Heat
Jetzt startet der vierte Viertelfinallauf. Wer schafft es ins Halbfinale? Einen besonders guten Start erwischt die Schwedin Ida Ingemarsdotter. Doch auch Björnsen aus den USA kommt gut mit.
13:29
Nilsson gewinnt dritten Lauf
Nach 3:02.92 überquert die Schwedin Stina Nilsson als Erste die Ziellinie. Matveeva (+0.73) wird Zweite vor Östberg (+0.99), Debertolis (+1.27), Sargent (+2.34) und Laurent (+2.65). Das ist der bisher engste Heat gewesen. Klasse!
13:28
Nilsson vorne
An der Spitze hat die Schwedin Nilsson einen kleinen Vorsprung herausholen können. Allerdings ist hier noch gut eine Minute zu gehen. Reichen die Kräfte?
13:27
Durchgang drei beginnt
Jetzt fällt der Startschuss für den dritten Viertelfinallauf. Matveeva und Nilsson machen das Tempo und lassen die erste Steigung nach 40 Sekunden hinter sich.
13:25
Lockerer Sieg für Hanna Falk
Die letzten Meter ist Hanna Falk (SWE) nur noch ausgetrudelt und gewinnt in 3:02.08 locker. Es folgen Randall (+0.62), Nordström (+3.89), Vürich (+4.61), van der Graaff (+5.93) und Ringwald (+11.40).
13:24
Schwedin setzt sich ab
Inzwischen die die Deutsche und die Eidgenossin klar zurückgefallen und müssten auf den letzten 200 Metern quasi auf ein Wunder hoffen. Schade! Derweil zieht Falk vorne weg.
13:22
Falk und van der Graaff vorne
Nach dem ersten Anstieg liegt Favoritin Falk knapp vor der Schweizerin, die aber dicht dran bleibt. Auch der zweite Lauf wird eine ganz enge Kiste.
13:21
2. Lauf
Beim zweiten Viertelfinallauf gehen die Schweizerin van der Graaff sowie die Deutsche Ringwald an den Start. Beide kommen gut raus.
13:20
Falla gewinnt Heat 1
Was für ein enges Rennen! Zum Schluss haben alle noch einmal Vollgas gegeben. Am Ende gewinnt Falla in 2:59.9 vor Diggins (+0.33), Sundling (+2.97), Harsem (+3.40), Laukkanen (+3.88) und der etwas abgeschlagenen Soemskar (+7.58).
13:17
Harsem vorne
Den ersten Anstieg der 1,4 Kilometer erklimmt die Norwegerin Kathrine Rolsted Harsem als Erste. Noch liegen die Damen aber allesamt dicht beieinander.
13:16
1. Viertelfinale
Und damit rein ins Geschehen! Der erste Viertelfinallauf ist so eben gestartet. Favoritin ist hier die Norwegerin Maiken Caspersen Falla. Aber auch der US-Amerikanerin Jessica Diggins müssen gute Chancen eingeräumt werden.
13:12
Fünf Viertelfinals
Gleich geht es los. Dann treten jeweils sechs Athletinnen in fünf Viertelfinalläufen gegeneinander an. Der letzte Lauf ist für 13:37 Uhr angesetzt, danach sind die Herren mit ihren Viertelfinals an der Reihe.
13:08
Deutsches und Schweizer Duo
Sowohl Deutschland als auch die Schweiz haben jeweils zwei Athletinnen unter den Top 30 platzieren können. Sandra Ringwald (9) auf Madshus und Hanna Kolb (19) gehen für den DSV an den Start. Die Eidgenossen haben mit Laurien van der Graaff (7), die auf Rossignol unterwegs ist, und Nadine Fähndrich (20) zwei Eisen im Feuer.
13:02
Norwegen und Schweden vorne
Bereits heute Vormittag fanden die Vorläufe statt. Hier war die Norwegerin Marit Björgen mit einer Zeit von 3:00.64 die Gesamtschnellste. Die Schwedin Hanna Falk landete mit einem Rückstand von +0.08 auf Rang zwei. Dritte wurde Sophie Caldwell aus den USA (+1.23). Larurien van der Graaff (SUI/+3.02) war Gesamtsiebte und somit zwei Plätze vor der besten Deutschen Sandra Ringwald (+3.50) platziert. Qualifiziert sind die Schnellsten 30 Athletinnen vom Vormittag.
12:59
Weltcup-Stand
Mit 352 Punkten thront die Norwegerin Maiken Caspersen Falla an der Spitze der Sprint-Wertung. Platz zwei belegt die Schwedin Hanna Falk (192) vor der Russin Natalia Matveeva (190). Beste Deutsche im Weltcup ist Sandra Ringwald (131) auf Platz acht. Die Eidgenossen aus der Schweiz haben mit Laurien van der Graaff (93) auf Rang elf eine Athletin in den Top 15 platziert.
12:51
Herzlich willkommen
Hallo und ein ganz herzliches Willkommen zum Freistil Sprint der Damen im schwedischen Falun. Es ist der dritte Sprint der freien Technik in der laufenden Saison. Die Strecke, auf der 1954, 1974, 1993 und 2015 die nordische Ski-WM stattfand, ist 3,75 km lang. Gesprintet wird über die Distanz von 1,4 Kilometern. Ab 13:15 Uhr geht es mit den Finalläufen der Damen los.

Weltcup Distanz (Damen)

#MannschaftPunkte
1NorwegenHeidi Weng951
2NorwegenMarit Bjørgen854
3FinnlandKrista Pärmäkoski807
4NorwegenIngvild Flugstad Østberg771
5SchwedenCharlotte Kalla491
6SchwedenStina Nilsson467
7USAJessica Diggins432
8FinnlandKerttu Niskanen417
9FinnlandLaura Mononen383
10RusslandYulia Tchekaleva367