Tour de Ski

  • Münstertal (SUI) Sprint Freistil
    31.12.2016 15:17
  • Münstertal (SUI) 10km Massenstart klassisch
    01.01.2017 13:00
  • Oberstdorf (GER) 20km Skiathlon
    03.01.2017 15:15
  • Oberstdorf (GER) 15km Verfolgung Freistil
    04.01.2017 12:45
  • Toblach (ITA) 10km Freistil
    06.01.2017 10:45
  • Val di Fiemme (ITA) 15km Massenstart klassisch
    07.01.2017 15:30
  • Gesamtwertung
    08.01.2017
  • Val di Fiemme (ITA) 9km Bergverfolgung Freistil
    08.01.2017 15:30
  • 1
    Sergey Ustiugov
    Ustiugov
    Russland
    Russland
    3:00.50m
  • 2
    Federico Pellegrino
    Pellegrino
    Italien
    Italien
    +2.03s
  • 3
    Finn Haagen Krogh
    Krogh
    Norwegen
    Norwegen
    +2.80s
  • 3:00.50m
    1
    Russland
    Sergey Ustiugov
  • +2.03s
    2
    Italien
    Federico Pellegrino
  • +0.77s
    3
    Norwegen
    Finn Haagen Krogh
  • +0.72s
    4
    Norwegen
    Martin Johnsrud Sundby
  • +6.73s
    5
    Frankreich
    Lucas Chanavat
  • +5.68s
    6
    Kanada
    Alex Harvey
16:30
Auf Wiedersehen!
Damit verabschieden wir uns von dem ersten Rennen der Tour de Ski. Weiter geht es hier bereits am Neujahrstag mit den Massenstartrennen. Wir wünschen nun einen guten Rutsch. Bis morgen!
16:28
Auch Österreicher nicht im Halbfinale
Auch die beiden Österreicher konnten in ihren Viertelfinals heute nicht viel ausrichten. Bernhard Tritscher und Felix Baldauf schieden in ihren Gruppen jeweils auf den fünften Platz aus.
16:27
Schweizer nur im Viertelfinale
Etwas enttäuscht dürften die Schweizer sein, die beim Heimrennen keinen ihrer Starter in das Halbfinale bringen konnten. Denkbar knapp war es für Dario Cologna, der in seinem Heat nur um wenige Millimeter dem Konkurrenten unterlag.
16:26
Gutes Ergebnis von Bing
Auf einen gelungenen Tag zurückblicken kann auch Thomas Bing. Der einzige DSV-Athlet im Rennen zeigte sich in guter Verfassung und konnte vor allem im Viertelfinale mit einem tollen Rennen überzeugen. Im Halbfinale war für ihn dann aber leider Schluss und er schied aus.
16:24
Ustiugov holt sich den Sieg!
Sergey Ustiugov lässt das Feld alt aussehen und holt sich in 3:00.56 Minuten den Sieg im heutigen Sprintrennen! Auf der Zielgeraden setzt sich Federico Pellegrino gegen Finn Hågen Krogh durch und feiert sein bestes Resultat in dieser Saison. Vierter wird Sundby vor Chanavat und Harvey.
16:23
Finale
Die zweite Runde hat begonnen und jetzt dreht Ustiugov auf! Der Russe haut hier richtig einen raus und zieht mit kräftigen Stockschüben dem Feld davon. Der Sieg dürfte ihm nicht mehr zu nehmen sein.
16:22
Finale
Finn Hågen Krogh macht das Tempo auf der ersten Runde, setzt sich aber noch nicht entscheidend von den Konkurrenten ab. Bereits den Anschluss verloren hat Alex Harvey aus Kanada.
16:20
Finale
Die Damen haben ihre Siegerin beim Auftakt der Tour de Ski gefunden, jetzt sind die Herren an der Reihe. Dort fighten Sergey Ustiugov, Federico Pellegrino, Finn Hågen Krogh, Alex Harvey, Lucas Chanavat und Martin Johnsrud Sundby um Platz eins.
16:05
Letzte Pause
Noch einmal machen die Herren für einige Minuten Pause, ehe es hier gleich zwischen den verbliebenen sechs Läufern um den Sieg gehen wird.
16:04
2. Halbfinale
Federico Pellegrino bläst zum Angriff und zieht auf der zweiten Runde davon, überquert souverän als erster Läufer die Ziellinie. Dahinter fighten die restlichen Athleten um Platz zwei. Auf der Zielgerade setzt sich schliesslich Alex Harvey durch. Thomas Bing scheidet als Vierter aus, da das Heat deutlich langsamer war als das vorherige.
16:02
2. Halbfinale
Andrew Musgrave setzt sich auf der ersten Runde bereits etwas von den restlichen Läufern ab, wird aber am Ende der Runde wieder geschnappt. Wieder nach vorne hat sich Thomas Bing gearbeitet, der zunächst an letzter Stelle gelegen hatte.
16:00
2. Halbfinale
Im zweiten Halbfinale heisst es Daumen drücken für Thomas Bing. Wenn er im Finale dabei sein möchte, muss er sich gegenüber Andrew Musgrave, Alex Harvey, Renaud Jay, Andrey Larkov und Federico Pellegrino durchsetzen.
15:58
1. Halbfinale
Ustiugov dominiert auch das restliche Rennen und kommt nach 3:02.35 Minuten über die Linie. Mit 0,74 Sekunden Rückstand holt sich der Norweger Krogh den zweiten Platz im Finale. Dritter wird Sundby, der wie Lucas Chanavat auf die Zeit hoffen muss.
15:57
1. Halbfinale
Sergey Ustiugov macht es wie im Viertelfinale und geht sofort an Position eins und gibt richtig Stoff! Die ersten Lücken sind bereits gerissen und das restliche Feld muss jetzt versuchen irgendwie dranzubleiben.
15:55
1. Halbfinale
Der Startschuss ist gefallen und das erste Halbfinale der Herren läuft und das ist richtig gut besetzt! Sergey Ustiugov, Martin Johnsrud Sundby, Finn Hågen Krogh, Emil Iversen, Lucas Chanavat und Andrew Young sind hier mit dabei. Fünf von ihnen landeten im Prolog in den Top 6.
15:42
Pause
Die Herren sind durch und haben jetzt eine kleine Pause, ehe die Halbfinalläufe folgen. Bei den Damen geht es in der Zwischenzeit um die Plätze im Finale.
15:42
5. Viertelfinale
Bei der Abfahrt wird es wieder richtig eng und fast wären Furger und Jay da zu Sturz gekommen. Am Ende geht aber alles gut und beide Athleten können schlimmeres verhindern. Für's Weiterkommen reicht es für den Schweizer aber dennoch nicht. Er wird kurz vor dem Ziel zurückgereicht und wird Vierter. Die Plätze im Halbfinale holen Andrew Musgrave und Renaud Jay.
15:38
5. Viertelfinale
Noch einmal geht es hier um alles. Im letzten Viertelfinale des Tages bekommt es der Schweizer Roman Furger mit Andrew Musgrave (GBR), Francesco De Fabiani (ITA), Renaud Jay (FRA), Martti Jylhä (FIN) und Miha Simenc (SLO) zu tun.
15:37
4. Viertelfinale
Wieder ein enges Finish! Alex Harvey greift in den letzten Metern an, zieht an den deutschsprachigen Athleten vorbei und holt sich Platz ein. Dahinter hält Bing die deutschen Hoffnungen aufrecht und zieht als Zweiter in das Halbfinale ein. Für Dario Cologna hat es um wenige Zentimeter nicht gereicht und er muss sich vor heimischer Kulisse verabschieden.
15:34
4. Viertelfinale
Thomas Bing setzt sich nach den ersten Metern in diesem Heat vor Dario Cologna an die Spitze des Feldes. Noch sind aber alle sechs Läufer eng beisammen und noch nichts ist entschieden ...
15:33
4. Viertelfinale
Der grosse Favorit im vierten Heat des Tages ist Dario Cologna, der vor heimischer Kulisse sicher alles geben möchte, um auf direktem Weg ins Halbfinale einzuziehen. Die deutschen Hoffnungen ruhen auf Thomas Bing, der auf dem Papier ebenfalls Chancen auf das Halbfinale haben sollte. Vervollständigt wird das vierte Viertelfinale durch Simeon Hamilton (USA), Didrik Tønseth (NOR), Alex Harvey (CAN) und den Österreicher Dominik Baldauf.
15:32
3. Viertelfinale
Tritscher strauchelt in der zweiten Runde, kämpft sich aber zurück und mischt im Zielsprint mit und dort wird es wieder richtig eng! Andrew Young kommt als Erster über die Linie, dahinter wird das Foto über den zweiten Mann entscheiden. Und das spricht dem Russen Larkov den zweiten Platz zu. Für alle anderen wird es auch nicht über die Zeit reichen.
15:28
3. Viertelfinale
Im dritten Viertelfinale wird es ernst für den Österreicher Bernhard Tritscher und Jovian Hediger aus der Schweiz. Sie müssen sich gegen Andrew Young (GBR), Jan Barton (CZE), Andrey Larkov (RUS) und Maciej Starega (POL) behaupten, wenn sie im Halbfinale dabei sein möchten. Vielleicht kommt es ihnen ja zu gute, dass es ein eher schwächer besetztes Heat ist?
15:27
2. Viertelfinale
Sundby und Krogh lassen der Konkurrenz keine Chance und lösen sich in der zweiten Runde von dem restlichen Feld. Kurz vor dem Ziel hängt der Tour-Dauersieger Sundby dann auch seinen Teamkollegen ab und kommt als Erster in Ziel, Krogh wird Zweiter. Käser hatte zu allem Überfluss am Ende auch noch Pech, strauchelte in den gestürzten Ristomatti Hakola hinein und kam ebenfalls zu Fall.
15:25
2. Viertelfinale
Erwan Käser verliert leider bereits früh den Anschluss und wird sich jetzt strecken müssen, wenn er noch in das Halbfinale möchte. Vorne bestimmen wenig überraschend die beiden norwegischen Starter das Tempo.
15:23
2. Viertelfinale
Auch das 2. Viertelfinale kann mit grossen Namen auftrumpfen. Die grössten Favoriten auf das direkte Weiterkommen sind die Norweger Martin Johnsrud Sundby und Finn Hågen Krogh. Gegen sie wollen sich Len Valjas aus Kanada, der Schweizer Erwan Käser, Marcus Hellner aus Schweden sowie der Finne Ristomatti Hakola behaupten.
15:22
1. Viertelfinale
Sergey Ustiugov entscheidet den Sprint für sich und zieht mit Rang eins in die nächste Runde ein. Den zweiten Direktplatz sicherte sich der Franzose Lucas Chanavat. Federico Pellegrino muss auf seine Zeit hoffen.
15:21
1. Viertelfinale
Auf der ersten Runde erleben wir ein vorsichtiges Betasten, erst auf der Hälfte er zweiten Runde wird dann volle Power gegeben und der Fight um die vorderen Ränge eröffnet. Pellegrino, Ustiugov und Chanavat lösen sich von der Gruppe und werden jetzt die beiden ersten Ränge unter sich ausmachen.
15:18
1. Viertelfinale
Das erste Viertelfinale der Herren steht an und das hat es in sich! Im ersten Heat treten mit Sergey Ustiugov (RUS), Federico Pellegrino (ITA) und Lucas Chanavat (FRA) die besten drei Läufer aus dem Prolog an. Hinzu kommt der Norweger Emil Iversen, der die fünftbeste Zeit belegt hatte. Vervollständigt wird das erste Viertelfinale durch Maurice Manificat (FRA) und Perttu Hyvärinen (FIN).
14:50
Quartett für die Schweiz
Vor heimischer Kulisse heute wieder alles geben möchte Dario Cologna. Er qualifizierte sich mit Platz sieben für die Finalläufe und gilt als der beste Schweizer im Feld. Aber auch Roman Furger, der mit Platz acht einen guten Prolog zeigte, sollte man auf der Rechnung haben. Komplettiert wird das Team durch Jovian Hediger und Erwan Käser.
14:47
Zwei Österreicher dabei
Aus dem ÖSV-Team sehen wir gleich zwei von drei Athleten wieder. Die grössten Hoffnungen ruhen dabei auf Bernhard Tritscher, für den das Halbfinale das Ziel sein sollte. Für Dominik Baldauf dürfte es deutlich schwerer werden diese Marke anzupeilen.
14:45
Nur Bing in Finalläufen vertreten
Für die deutschen Herren beginnt die Tour de Ski mit Ernüchterung und von den acht angetretenen Athleten schaffte es nur Thomas Bing sich in den Top 30 zu platzieren und sich einen Platz in den Finalläufen zu sichern. Geschafft hatte es der Läufer vom Rhöner WSV Dermbach mit einem soliden zehnten Platz.
14:40
Dominiert Sundby weiter?
Seit mehreren Jahren war die Tour de Ski eine klare Angelegenheit für Martin Johnsrud Sundby, der bisher zwei Mal den Gesamtsieg holte (der Sieg 2015 wurde ihm wegen übermässigen Gebrauchs seines Asthmamittels aberkannt). Die grösste Konkurrenz kommt wieder aus Norwegen und hinter Sundby bringen sich Finn Hågen Krogh, Emil Iversen und Didrik Tønseth in Stellung. Internationale Konkurrenz bekommen die Norweger von Marcus Hellner und Sergey Ustiugov. Calle Halfvarsson musste erkrankt absagen und auch Petter Northug schenkt sich die Tour de Ski.
14:33
McLaren-Repot sorgt für Sperren
Vor der Tour de Ski bestimmte leider auch das Thema Doping die Langlauf-Welt. Aufgrund der Ergebnisse des McLaren-Reports wurden sechs russische Athleten von der FIS vorläufig gesperrt. Besonders aufhorchen liessen dabei die Namen Alexander Legkov, Maxim Vylegzhanin und Evgeniy Belov. Belov und Legkov hatten bereits unmittelbar nach ihrer Sperre über ihren Rechtsbeistand mitteilen lassen, dass gegen sie "nur deswegen Ermittlungen eingeleitet wurden, weil sich an den Probenflaschen angeblich Spuren befinden, die auf deren Öffnung hinweisen". Der erste Einspruch wurde gestern von der FIS nicht angenommen.
14:29
Sieben Etappen in neun Tagen
Die Tour de Ski besteht in diesem Jahr aus sieben Etappen, die innerhalb von neun Tagen gelaufen werden. Der Weg des Langlauf-Trosses führt über die Schweiz, nach Deutschland und von dort nach Italien, wo der traditionelle Final Climb zur Alpe Cermis auf dem Plan steht. Angelegt ist die Tour in diesem Jahr vor allem auf die Distanzrennen und so ist es wenig überraschend, das viele Sprinter fehlen werden. Das einzige Sprintrennen der Tour wird heute gelaufen.
14:25
Willkommen zur 11. Tour de Ski!
Hallo und herzlich willkommen zur ersten Etappe der Tour de Ski 2016/17. Den Auftakt bildet heute ein Freistilsprint. Die Viertelfinals im Schweizerischen Müstair beginnen ab 14:50 Uhr mit den Frauenrennen, die Herren sind dann ab ca. 15:17 Uhr an der Reihe.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1NorwegenMartin Johnsrud Sundby1.626
2RusslandSergey Ustiugov1.176
3KanadaAlex Harvey1.128
4NorwegenJohannes Høsflot Klæbo884
5FinnlandMatti Heikkinen869
6SchwedenMarcus Hellner815
7SchweizDario Cologna788
8NorwegenNiklas Dyrhaug758
9NorwegenSjur Røthe673
10NorwegenFinn Haagen Krogh660