Tour de Ski

  • Münstertal (SUI) Sprint Freistil
    31.12.2016 15:17
  • Münstertal (SUI) 10km Massenstart klassisch
    01.01.2017 13:00
  • Oberstdorf (GER) 20km Skiathlon
    03.01.2017 15:15
  • Oberstdorf (GER) 15km Verfolgung Freistil
    04.01.2017 12:45
  • Toblach (ITA) 10km Freistil
    06.01.2017 10:45
  • Val di Fiemme (ITA) 15km Massenstart klassisch
    07.01.2017 15:30
  • Gesamtwertung
    08.01.2017
  • Val di Fiemme (ITA) 9km Bergverfolgung Freistil
    08.01.2017 15:30
  • 1
    Sergey Ustiugov
    Ustiugov
    Russland
    Russland
    37:58.50m
  • 2
    Martin Johnsrud Sundby
    Johnsrud Sundby
    Norwegen
    Norwegen
    +37.20s
  • 3
    Alex Harvey
    Harvey
    Kanada
    Kanada
    +1:08.80m
  • 37:58.50m
    1
    Russland
    Sergey Ustiugov
  • +37.20s
    2
    Norwegen
    Martin Johnsrud Sundby
  • +31.60s
    3
    Kanada
    Alex Harvey
  • +0.80s
    4
    Schweiz
    Dario Cologna
  • +35.40s
    5
    Finnland
    Matti Heikkinen
  • +2.50s
    6
    Norwegen
    Didrik Tønseth
  • +0.10s
    7
    Schweden
    Marcus Hellner
  • +4.80s
    8
    Norwegen
    Simen Hegstad Krüger
  • +1.70s
    9
    Frankreich
    Maurice Manificat
  • +1:21.40m
    10
    Grossbritannien
    Andrew Musgrave
  • +4.30s
    11
    Norwegen
    Hans Christer Holund
  • +0.20s
    12
    Norwegen
    Niklas Dyrhaug
  • +1.20s
    13
    Frankreich
    Jean-Marc Gaillard
  • +0.80s
    14
    Norwegen
    Sjur Røthe
  • +2.10s
    15
    Italien
    Francesco De Fabiani
  • +8.90s
    16
    Deutschland
    Florian Notz
  • +3.30s
    17
    Schweden
    Jens Burman
  • +13.10s
    18
    Schweiz
    Toni Livers
  • +13.70s
    19
    Deutschland
    Lucas Bögl
  • +14.60s
    20
    Deutschland
    Thomas Bing
  • +2.50s
    21
    Kanada
    Devon Kershaw
  • +3.20s
    22
  • +5.00s
    23
    Frankreich
    Clement Parisse
  • +9.60s
    24
    Russland
    Alexander Bessmertnykh
  • +23.60s
    25
    Finnland
    Perttu Hyvärinen
  • +13.40s
    26
    Russland
    Alexey Chervotkin
  • +8.70s
    27
    Schweden
    Daniel Rickardsson
  • +1.60s
    28
    Italien
    Giandomenico Salvadori
  • +9.20s
    29
    Tschechien
    Martin Jaks
  • +41.40s
    30
    Rumänien
    Paul Pepene
  • +4.60s
    31
    Norwegen
    Emil Iversen
  • +6.00s
    32
    Russland
    Andrey Larkov
  • +3.60s
    33
    Russland
    Petr Sedov
  • +0.40s
    34
    Frankreich
    Alexis Jeannerod
  • +18.20s
    35
    Schweden
    Axel Ekström
  • +0.30s
    36
    USA
    Noah Hoffman
  • +0.30s
    36
    Deutschland
    Valentin Mättig
  • 44:50.60m
    38
    Russland
    Andrey Melnichenko
  • +18.00s
    39
    Russland
    Ermil Vokuev
  • +9.50s
    40
    Tschechien
    Petr Knop
  • +9.50s
    40
    Schweden
    Viktor Thorn
  • 45:40.80m
    42
    Italien
    Giorgio Di Centa
  • +0.20s
    43
    Schweiz
    Roman Furger
  • +18.90s
    44
    Kanada
    Graeme Killick
  • +6.80s
    45
    Italien
    Maicol Rastelli
  • +2.70s
    46
    Österreich
    Max Hauke
  • +28.10s
    47
    USA
    Erik Bjornsen
  • +3:09.60m
    48
    Tschechien
    Michal Novak
  • +18.10s
    49
    Lettland
    Indulis Bikše
  • DNF
    50
    Bulgarien
    Veselin Tzinzov
  • DNF
    50
    Schweden
    Anton Lindblad
  • DNS
    50
    Kanada
    Len Valjas
  • DNF
    50
    Österreich
    Bernhard Tritscher
  • DNF
    50
    Liechtenstein
    Philipp Hälg
  • DNF
    50
    Deutschland
    Jonas Dobler
13:43
Oberstdorf sagt tschüss!
Das war es für diesen Winter aus Oberstdorf! Wir ziehen den Hut vor Sergey Ustiugov und schnaufen einmal kurz durch, ehe die Tour de Ski bereits übermorgen in Südtirol mit einem kurzen Einzelrennen weitergeht. Für den Moment soll es das gewesen sein, einen schönen Tag noch!
13:41
Colognas Fleiss wird kaum belohnt
Aus Sicht der Schweiz gibt Dario Colognas Form Grund zur Freude: Der Unterengadiner war enorm fleissig, wurde jedoch am Ende von Alex Harvey um die Bonussekunden als Belohnug gebracht. Dank der Gutschriften für seine führenden Konkurrenten behält der Eidgenosse trotz seiner fabelhaften Leistung den Rückstand auf der Tour bei. Auch sonst gibt es wenig Grund zur Klage: Toni Livers verbesserte sich gleich um sechs Plätze auf Rang 18 und auch Jonas Baumann (22.) machte Boden gut. Einzig Roman Furger erlebte keinen guten Tag und lief mit fast acht Minuten Rückstand über die Ziellinie.
13:35
Österreichs Leidenszeit geht weiter
Für den ÖSV waren die zwei Tage in Oberstdorf zum Vergessen. Max Hauke blieb als 45. ganz hinten im Feld, erreichte aber immerhin das Ziel - Bernhard Tritscher schaffte das gar nicht erst.
13:32
Starkes Rennen von Notz und Bögl
Drei Deutsche schaffen es in die Punkteränge - und alle liegen zwischen Platz 16 und 20! Einzig für Thomas Bing (20.) ist dieses Ergebnis eher enttäuschend, seine Teamkollegen Florian Notz (16.) und Jonas Bögl (19.) können sich dagegen gegenseitig auf die Schultern klopfen. Auch Valentin Mättig hat sich als 36. um immerhin neun Ränge nach vorne geackert, während Jonas Dobler leider vorzeitig die Segel streichen musste.
13:27
Ustiugov gewinnt vor Sundby!
Der Wahnsinn geht weiter! Auch das vierte Rennen der Tour de Ski entscheidet Sergey Ustiugov für sich und baut seinen Vorsprung am Ende noch einmal kräftig aus! Ganze 37 Sekunden verliert Johnsrud Sundby auf den 24-Jährigen Gewinner, dazu kommen noch einmal fünf Bonussekunden weniger. Die verbliebene Zeitgutschrift schnappt sich Alex Harvey, der sich am Ende noch vor Dario Cologna setzen kann und damit den nächsten Podestplatz des Schweizers verhindert. Ustiugov führt die Tour damit um schon fast eine Minute an!
13:24
Cologna und Harvey kommen nicht ran
Für das Verfolgerduo geht es nur noch um den dritten Rang. Dabei könnte es sich für den Schweizer als Nachteil erweisen, dass er fast die ganze Zeit die Führungsarbeit übernommen hat.
13:22
Notz und Livers lassen Bing hinter sich
Es ist nicht der Tag des Thomas Bing: Mittlerweile muss der Bad Salzunger um einen Platz in den Top 20 kämpfen, scheint aber auch im Vergleich mit Lucas Bögl den Kürzeren zu ziehen. Florian Notz und Toni Livers haben ihren erfahrenen Landsmann bereits einkassiert und visieren nun Rang 15 an.
13:20
Feierabend für Dobler und Tritscher
Oberstdorf wird Bernhard Tritscher nicht in guter Erinnerung behalten: Der Österreicher ist inzwischen überrundet worden und hat das Rennen daher vorzeitig beenden müssen. Das Gleiche gilt für DSV-Athlet Jonas Dobler.
13:18
Ustiugov zieht das Tempo an
Drei Siege zum Auftakt hat bei der Tour de Ski noch niemand geschafft - und Ustiugov peilt den vierten an! Der Russe scheitn sich nach seinem zwischenzeitlichen Durchhänger gefangen zu haben und vergrössert den Vorsprung auf Sundby wieder um drei Sekunden. Drei Kilometer vor dem Ziel bleiben Sundby 20 Sekunden Rückstand: Der Norweger kennt die Rückenansicht von Ustiugov nach gut einer halben Stunde wohl schon auswendig.
13:13
Gemeinsames Rennen von Bing und Notz
Auch Thomas Bing hat sich nicht auf seinem Platz halten können und nun einer grösseren Gruppe zwischen Platz 15 und 20 angeschlossen. Dabei ist auch Florian Notz, Toni Livers sieht seine Landsleute immerhin aus ein paar Metern Distanz.
13:11
Musgrave und Iversen fallen zurück
Hinter den einsamen Top vier hat sich bereits einiges verschoben: Gut drauf sind die Norweger Simen Hegstad Krüger und Didrik Tønseth sowie Matti Heikkinen (Finnland) und der Franzose Maurice Manificat, die gemeinsam mit Markus Hellner aus Schweden einen Pulk bilden. Dem Druck haben dagegen der Brite Andrew Musgrave und Emil Iversen aus Norwegen nicht standhalten können.
13:06
Sundby kommt näher
Der Gesamtweltcupführende aus Norwegen bleibt auch im Stadion am Russen dran und knabbert Stück für Stück am Vorsprung des Siegers. Inzwischen hat sich der Skandinavier bei der Zeitnahme nach der Hälfte des Wettkampfes auf 17 Sekunden herangearbeitet. Dahinter macht sich die Tandemarbeit von Cologna und Harvey bezahlt, die ebenfalls bereits einiges an Zeit gutgemacht haben. Bis zu Sundby fehlen den Verfolgern aber noch 40 Sekunden.
13:00
Cologna schnappt sich Harvey
Von wegen nach hinten orientieren! Dario Cologna hat die 16 Sekunden auf Alex Harvey bereits gutgemacht und bildet nun gemeinsam mit dem Kanadier ein Verfolgerduo hinter dem zweitplatzierten Norweger Sundby.
12:59
Vorsprung von Ustiugov bleibt
Ein knappes Drittel des Rennens ist absolviert, und Sergey Ustiugov hält seinen Hauptverfolger Martin Johnsrud Sundby jenseits der 20 Sekunden. Zuletzt konnte der Norweger, der gestern noch falsch im Stadion abbog und deshalb gemeinsam mit dem Finnen Matti Heikkinen wichtige Sekunden verlor, allerdings ein paar Sekunden gutmachen.
12:56
Bing mit Problemen
Das Tempo des Anfangs kann Thomas Bing nicht ganz mitgehen: Nach 2,5 von 15 Kilometern hat der Thüringer bereits zwei Norweger passieren lassen müssen und wird aktuell als 16. gelistet. Noch bleibt dem 26-Jährigen aber viel Zeit, sich zu fangen.
12:52
Ustiugov im Kreuzfeuer
Trotz des gestrigen Sieges gab es auch viel Kritik an Sergey Ustiugov: Der Russe soll nach Aussagen von gleich zwei Athleten mit dem Stock ausgeschlagen haben und geriet im Zielbereich mit Marcus Hellner aneinander. Nun ist der 24-Jährige in der Loipe und lässt sich auf den ersten Metern überhaupt nichts anmerken.
12:47
Bonussprints? Fehlanzeige!
Bonussekunden gibt es heute übrigens nur für die Zielankunft. Mit 15, 10 und 5 Sekunden für die Podestränge fallen die Schmankerl heute auch vorne allerdings eher gering aus.
12:44
Cologna führt Schweizer Quartett an
Besser sieht es bei den Eidgenossen aus. Toni Livers, Jonas Baumann und Roman Furger starten allesamt zwischen 24 und 31 und können sich damit Hoffnung auf weitere Punkte machen. Im Fokus steht aber vor allem Dario Cologna. Der prominenteste Schweizer Langläufer schnappte sich gestern den untersten Podiumsplatz und läuft heute als Vierter los. Allerdings hat der Schweizer keine wirklich gute Ausgangsposition, muss sich als Einzelkämpfer jedoch vielleicht mit seinen skandinavischen Verfolgern Marcus Hellner (Schweden) und Emil Iversen (Norwegen) zusammentun. Alleine wird es im Allgäuer Beinahe-Schneesturm sicherlich sehr schwierig.
12:38
Team Austria sinnt auf Wiedergutmachung
Das war nix, Austria! Als 49. und 54. liefen Max Hauke und Bernhard Tritscher gestern über die Ziellinie und gaben damit die Möglichkeit auf eine gute Ausgangsposition für das Verfolgungsrennen aus der Hand. Mit den Startnummern 47 und 49 müssen sich die rot-weiss-roten Starter noch etwas gedulden.
12:36
Notz und Bögl wollen Erfolg wiederholen
Überhaupt, die Deutschen: Das DSV-Team überzeugte vor heimischer Kulisse insbesondere in Person von Florian Notz und Thomas Bögl, die gleich mehr als ein Dutzend Plätze gutmachten. Auch Thomas Bing liess als 15. überhaupt nichts anbrennen. Die Vorzeichen stehen also gut vor dem zweiten Heimrennen! Tim Tscharnke, Andy Kühne und Thomas Wick sind dagegen eher unzufrieden abgereist und gehen heute nicht mehr an den Start.
12:32
Ustiugov dominiert bisher die Tour
Mit einem starken Antritt auf dem letzten Buckel konnte sich Sergey Ustiugov beim gestrigen Wettkampf den ersten von zwei möglichen Siegen in Oberstdorf sichern - vor allem aber ist der Russe damit auch nach drei Rennen auf der Tour de Ski noch ungeschlagen! Sein härtester Verfolger ist der Gesamtweltcupführende Martin Johnsrud Sundby aus Norwegen, der auch schon ein 30-Sekunden-Paket mit sich herumschleppt. Eine weitere halbe Minute später wird heute Alex Harvey in die Loipe gehen, danach folgt Dario Cologna aus der Schweiz. Bester Deutscher ist Thomas Bing als 14.
12:28
Willkommen im Oberallgäu!
Einen schönen guten Tag aus Oberstdorf! Bei zunehmend windigem Wetter machen sich die besten Langläufer der Welt langsam bereit für das zweite Rennen in Oberstdorf. Um 12.45 fällt der Startschuss, wir freuen uns drauf!

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1NorwegenMartin Johnsrud Sundby1.626
2RusslandSergey Ustiugov1.176
3KanadaAlex Harvey1.128
4NorwegenJohannes Høsflot Klæbo884
5FinnlandMatti Heikkinen869
6SchwedenMarcus Hellner815
7SchweizDario Cologna788
8NorwegenNiklas Dyrhaug758
9NorwegenSjur Røthe673
10NorwegenFinn Haagen Krogh660