Tour de Ski

  • Münstertal (SUI) Sprint Freistil
    31.12.2016 15:17
  • Münstertal (SUI) 10km Massenstart klassisch
    01.01.2017 13:00
  • Oberstdorf (GER) 20km Skiathlon
    03.01.2017 15:15
  • Oberstdorf (GER) 15km Verfolgung Freistil
    04.01.2017 12:45
  • Toblach (ITA) 10km Freistil
    06.01.2017 10:45
  • Val di Fiemme (ITA) 15km Massenstart klassisch
    07.01.2017 15:30
  • Gesamtwertung
    08.01.2017
  • Val di Fiemme (ITA) 9km Bergverfolgung Freistil
    08.01.2017 15:30
  • 1
    Sergey Ustiugov
    Ustiugov
    Russland
    Russland
    21:47.90m
  • 2
    Maurice Manificat
    Manificat
    Frankreich
    Frankreich
    +0.40s
  • 3
    Simen Hegstad Krüger
    Krüger
    Norwegen
    Norwegen
    +16.60s
  • 21:47.90m
    1
    Russland
    Sergey Ustiugov
  • +0.40s
    2
    Frankreich
    Maurice Manificat
  • +16.20s
    3
    Norwegen
    Simen Hegstad Krüger
  • +0.70s
    4
    Finnland
    Matti Heikkinen
  • +8.50s
    5
    Schweden
    Marcus Hellner
  • +1.40s
    6
    Norwegen
    Didrik Tønseth
  • +0.70s
    7
    Schweiz
    Dario Cologna
  • +1.70s
    8
    Frankreich
    Clement Parisse
  • +0.20s
    9
    Italien
    Francesco De Fabiani
  • +2.10s
    10
    Frankreich
    Jean-Marc Gaillard
  • +2.30s
    11
    Kanada
    Alex Harvey
  • +1.70s
    12
    Schweiz
    Toni Livers
  • +0.80s
    13
    Russland
    Alexander Bessmertnykh
  • +0.20s
    14
    Norwegen
    Martin Johnsrud Sundby
  • +0.90s
    15
    Norwegen
    Hans Christer Holund
  • +0.20s
    16
    Schweden
    Viktor Thorn
  • +0.20s
    17
    Schweden
    Axel Ekström
  • +1.70s
    18
    Deutschland
    Florian Notz
  • +1.40s
    19
    Grossbritannien
    Andrew Musgrave
  • +2.90s
    20
  • +0.10s
    21
    Norwegen
    Niklas Dyrhaug
  • +1.00s
    22
    Deutschland
    Thomas Bing
  • +1.70s
    23
    Russland
    Andrey Larkov
  • +7.10s
    24
    Schweden
    Daniel Rickardsson
  • +1.70s
    25
    USA
    Noah Hoffman
  • +4.40s
    26
    Italien
    Giandomenico Salvadori
  • +0.30s
    27
    Norwegen
    Sjur Røthe
  • +0.30s
    27
    Deutschland
    Lucas Bögl
  • 22:49.40m
    29
    Schweiz
    Roman Furger
  • +1.00s
    30
    Russland
    Ermil Vokuev
  • +2.10s
    31
    USA
    Erik Bjornsen
  • +1.40s
    32
    Kanada
    Devon Kershaw
  • +1.90s
    33
    Russland
    Andrey Melnichenko
  • +0.50s
    34
    Finnland
    Perttu Hyvärinen
  • +3.50s
    35
    Kanada
    Graeme Killick
  • +0.80s
    36
    Italien
    Maicol Rastelli
  • +0.50s
    37
    Schweden
    Jens Burman
  • +1.70s
    38
    Österreich
    Max Hauke
  • +3.10s
    39
    Rumänien
    Paul Pepene
  • +6.80s
    40
    Deutschland
    Valentin Mättig
  • +2.40s
    41
    Russland
    Petr Sedov
  • +20.60s
    42
    Frankreich
    Alexis Jeannerod
  • +19.00s
    43
    Lettland
    Indulis Bikše
  • DNS
    44
    Tschechien
    Martin Jaks
11:50
Bis später!
In Toblach sind heute noch die Damen dran. Um 13 Uhr steht deren Einzelrennen über fünf Kilometer an. Darüber berichten wir natürlich live. Einstweilen vielen Dank für die Aufmerksamkeit und bis dann!
11:47
Ausblick
Doch bevor es am Sonntag im Fleimstal den mörderischen Anstieg hinauf zur Alpe Cermis geht, wartet morgen erst einmal noch ein Massenstartrennen im klassischen Stil. Den Männern stehen im Val di Fiemme 15 Kilometer bevor.
11:46
Tour de Ski
Im Gesamtklassement der Tour darf Sergey Ustiugov mittlerweile auf ein Polster von mehr als anderthalb Minuten bauen. Erst dann folgt Martin Johnsrud Sundby. Der Norweger aber bekommt Druck von hinten, da rückt die Konkurrenz um Dario Cologna und Matti Heikkinen immer näher.
11:40
Weitere Platzierungen
Für Dario Cologna sprang am Ende der siebte Platz heraus. Knapp 28 Sekunden büsste der Schweizer auf Ustiugov ein. Ein gutes Rennen lieferte Toni Livers als 13. ab. Jonas Baumann wurde letztlich 20., Roman Furger 29. Der Österreicher Max Hauke sortierte sich als 38. ein.
11:38
Das deutsche Abschneiden
Die DSV-Läufer wussten heute nicht ganz so zu gefallen wie noch in Oberstdorf. Bester Deutscher war wieder Florian Notz. Der 24-Jährige verlor knapp 40 Sekunden auf den Sieger und wurde 18. Ein paar Plätze dahinter kam Thomas Bing an (22.). Lucas Bögl wurde 27., Valentin Mättig 40.
11:35
Rekordmann Ustiugov
Die unglaubliche Reise des Sergey Ustiugov findet eine Fortsetzung. Der Russe strickt weiter an seiner famosen Serie und gewinnt auch die fünfte Etappe der Tour de Ski. Dabei hatte der 24-Jährige in Maurice Manificat allerdings einen harten Gegner, der ihm alles abverlangte. Im Gesamtklassement baut Ustiugov seinen Vorsprung weiter aus – auch dank der Bonussekunden.
11:30
Sieg für Ustiugov!
Und dann ist schon Sergey Ustiugov da. Oh, das wird knapp. Der Russe packt alles aus. Per Ausfallschritt versucht der 24-Jährige, jede Zehntel rauszuholen. Und tatsächlich ist das die Bestzeit - vier Zehntel vor Maurice Manificat.
11:29
Sundby schwer geschlagen
Martin Johnsrud Sundby kämpft sich mit letzter Kraft ins Ziel. Auch der Norweger büsst über eine halbe Minute ein - Rang 13!
11:28
Harvey fällt zurück
Alex Harvey verliert mehr als eine halbe Minute, erreicht das Ziel als Zehnter.
11:27
Es wird knapp
An der letzten Zwischenzeit bei 8,4 Kilometern. schmilzt das Polster von Sergey Usiugov auf knapp zweieinhalb Sekunden. Maurice Manificat also ist dran.
11:26
Manificat oder Ustiugov
Den Tagessieg machen Maurice Manificat und Sergey Ustiugov untereinander aus. Simen Hegstad Krüger vermag da nicht einzugreifen. Der Norweger kommt jetzt als Zweiter ins Ziel - 16 Sekunden hinter Manificat.
11:25
Führungswechsel
Im Ziel gibt es einen neuen Spitzenreiter. Maurice Manificat gibt alles, ist knapp 17 Sekunden schneller als Matti Heikkinen und sinkt völlig erschöpft in den Schnee.
11:23
Bögl im Ziel
Lucas Bögl erreicht das Ziel als 17. eine knappe dreiviertel Minute fehlt zur Spitze. Valentin Mättig hat übrigens mehr als eine Minute verloren.
11:22
Ustiugov bleibt vorn
Ein wenig hat Maurice Manificat auf Ustiugov gut gemacht. Bei Kilometer 6,6 sind das noch knapp vier Sekunden - zugunsten des Russen. Simen Hegstad Krüger ist Dritter - zehn Sekunden zurück. Martin Johnsrud Sundby zeigt sich heute nicht in bester Verfassung. Dem Norweger fehlen bereits 22 Sekunden.
11:20
Sieganwärter
Neben Sergey Ustiugov sind auch Maurice Manificat und Simen Hegstad Krüger gut unterwegs. Diese drei kommenden nach derzeitigem Stand noch für den Tagessieg in Frage.
11:19
Cologna Zweiter
Dario Cologna verfehlt die Bestzeit im Ziel um sieben Zehntel. Wenig später hetzt Matti Heikkinen in die Nordic Arena. Mit zehn Sekunden Vorsprung übernimmt der Finne die Führung.
11:16
Zieleinlauf
Unterdessen erreicht Didrik Tønseth das Ziel mit neuer Bestzeit. Max Hauke rangiert dort im Übrigen mit 48 Sekunden Rückstand auf Platz 14.
11:16
Ustiugov baut aus
Sergey Ustiugov scheint auch heute eine Klasse für sich. An der zweiten Zeitnahme liegt der Russe sieben Sekunden vor Maurice Manificat. Martin Johnsrud Sundby hat als Sechster schon zehn Sekunden Rückstand.
11:14
Livers im Ziel
Im Ziel verfehlt Toni Livers die Bestzeit von Clement Parisse um gut sechs Sekunden. Der Schweizer ist im Moment Zweiter.
11:14
Cologna forciert
Dario Cologna teilt sich das Rennen offenbar gut ein. Der Schweizer kommt immer stärker auf, ist bei Kilometer 7,1 bereits Zweiter - knapp hinter Didrik Tønseth. Auch Matti Heikkinen ist als Dritter gut unterwegs.
11:12
Ustiugov wieder stark
An der ersten Zeitnahme deutet sich an, Sergey Ustiugov wird auch heute wieder ein gewichtiges Wort um den Sieg mitreden. Mit knapp zwei Sekunden Vorsprung setzt sich der Russe an die Spitze.
11:10
Parisse schneller
An der Führung darf sich Baumann nicht lange erfreuen. Während Perttu Hyvärinen zurückgefallen ist, setzt sich Clement Parisse an die Spitze.
11:09
Baumann im Ziel
Gerade ist der letzte Sportler gestartet, da kommen die Ersten schon ins Ziel. Jonas Baumann hat die 30 Sekunden zu Graeme Killick zugelaufen und kommt zusammen mit dem Kanadier an. Bestzeit also für den Schweizer!
11:08
Manifcat schnell unterwegs
Gut ins Rennen haben ferner Andrew Musgrave und Maurice Manificat gefunden. Letzterer setzt die Bestzeit bei Kilometer 1,6.
11:07
Ustiugov startet
Mit Sergey Ustiugov, dem Führenden der Tour de Ski, geht nun der letzte Starter auf die Strecke. Alle 43 verbliebenen Athleten sind unterwegs.
11:05
Kilometer 2,1
Scheinbar hat sich Lucas Bögl ein wenig übernommen, denn schon an der nächsten Zwischenzeit fällt der Deutsche deutlich zurück, während Francesco De Fabiani sein Tempo halten kann.
11:04
Bögl gibt Gas
Francesco De Fabiani geht das Rennen forsch an und übernimmt an der ersten Zeitnahme die Führung. Unmittelbar danach kommt Lucas Bögl durch. Auch der Deutsche legt gutes Tempo vor - gut zwei Sekunden hinter dem Italiener.
11:01
Cologna verhalten
Vorsichtig geht es Dario Cologna an. Nach 1,6 Kilometern ist der Bündner lediglich Fünfter. Zur Spitze fehlen ihm knappe fünf Sekunden. Schneller ist dort ein weiterer Norweger. Sjur Røthe bewegt sich auf dem Niveau seines Landsmanns Didrik Tønseth.
11:00
Führunsgwechsel
Und der Norweger forciert. 500 Meter später ist Didrik Tønseth schon der Führende im Klassement - anderthalb Sekunden vor dem Russen.
10:59
Norweger vorn dabei
Didrik Tønseth lässt Potenzial erkennen, an der Spitze mit zu laufen. Der Norweger liegt an der ersten Zeitnahme knapp vier Sekunden hinter Andrey Melnichenko.
10:57
Parisse gut unterwegs
An der zweiten Zwischenzeit hatte zunächst Clement Parisse die Spitze übernommen - bis Andrey Melnichenko dort durch kommt und noch einmal anderthalb Sekunden zügiger läuft.
10:54
Mättig legt los
Mit Valentin Mättig macht sich nun der erste Deutsche auf den Weg. Und gleich nach dem DSV-Läufer schiebt Dario Cologna kräftig an.
10:54
Erste Zwischenzeit
Nun ist einer schneller unterwegs. Andrey Melnichenko setzt sich nach 1,6 Kilometern an die Spitze.
10:53
Kilometer 2,1
Die zweite Zwischenzeit wird nach 2,1 Kilometern genommen. Hier bestätigt sich, dass Jonas Baumann ganz gut unterwegs ist. Zugleich aber konserviert auch Perttu Hyvärinen seine Leistung und sorgt für eine unveränderte Reihenfolge an der Spitze.
10:51
Führungswechsel
Lange jedoch hat der Schweizer keine Freude an der Führung, denn nun ist Perttu Hyvärinen noch einmal anderthalb Sekunden schneller.
10:50
Erste Zeiten
Nach 1,6 Kilometer gibt es die erste Zeitnahme. Dort setzt sich Jonas Baumann an die Spitze, ist neun Sekunden schneller unterwegs als Graeme Killick.
10:49
Startvorgang
Die gesamte Startprozedur wird nur etwas mehr als 20 Minuten dauern. Ein weiterer Sportler verzichtet übrigens auf den heutigen Wettkampf. Mit Martin Jaks steigt noch ein Tscheche aus der Tour aus.
10:46
Los geht's!
Graeme Killick macht sich als Erster auf den Weg. In 30-Sekunden-Abständen folgen die übrigen Starter - als nächster der Schweizer Jonas Baumann.
10:45
Bedingungen
Es ist bitterkalt in Südtiroler Pustertal. Das Thermometer zeigt 14 Grad unter Null. Doch anders als in den nördlichen Alpen ist man in Toblach nicht mit sonderlich viel Schnee gesegnet. Auf etwa 1.200 Metern Höhe werden sich die Sportler ausnahmslos im Schatten bewegen, von dem blauen, wolkenlosen Himmel und der Sonne nicht viel haben.
10:42
Kampf um den Tagessieg
Derzeit ist es allenfalls vorstellbar, dass Martin Johnsrud Sundby vielleicht noch eine kleine Chance besitzt – bei aktuell 42 Sekunden Rückstand. Aber es geht heute ja auch um den Tagessieg. Und da rechnen sich neben den Ustiugov, Sundby und Cologna auch andere Chancen aus – Marcus Hellner vielleicht oder Matti Heikkinen.
10:39
Favoriten
Eigentlich gibt es nur einen Favoriten. Der Sieg wird einzig über Sergey Ustiugov gehen. Der Herrscher der diesjährigen Tour entschied bislang alle Etappen für sich und vollbrachte damit eine nie dagewesene Leistung. Wird der Russe diese Serie heute fortsetzen können?
10:38
Einzelkämpfer Hauke
Für Österreich steht nach dem Ausstieg von Bernhard Tritscher am Mittwoch in Oberstdorf einzig noch Max Hauke (17) am Start. Der 24-Jährige jedoch hat in der Gesamtwertung bereits knappe achteinhalb Minuten Rückstand.
10:34
Cologna und die Schweizer
Auch die Schweizer stehen noch mit vier Läufern bereit. Besonderes Augenmerk gilt dabei natürlich Dario Cologna (20), der nach zähem Saisonstart pünktlich zur Tour de Ski seine Form gefunden hat und als Gesamtvierter am Podium schnuppert. Die weiteren Eidgenossen sind Jonas Baumann (2), Toni Livers (13) und Roman Furger (33).
10:30
Die deutschen Starter
Der Deutsche Skiverband ist noch mit vier Sportlern vertreten. Als erster des Quartetts wird sich Valentin Mättig (Startnummer 19) auf die Strecke begeben. Gut in Schwung ist zuletzt Lucas Bögl (27) gekommen. Ferner ist Thomas Bing (35) dabei. Besonders gespannt jedoch sind wir auf den jüngst so formstarken Florian Notz, der im Gesamtklassement als 15. bester Deutscher ist.
10:24
Tagesaufgabe
Vor den Sportlern liegen zwei Runden auf der Strecke namens Saskia, benannt nach der einstigen Toblacher Biathletin Saskia Santer. Laut FIS-Angaben beträgt die Länge exakt 5.205 Meter, was in der Summe 10.410 Meter Wegstrecke ergibt. Start und Ziel befinden sich in der Nordic Arena.
10:20
Schrumpfendes Starterfeld
Inzwischen hat sich das Starterfeld dramatisch verkleinert. Hatten sich am Silvestertag zur ersten Etappe der Tour noch 86 Männer der Sprint-Qualifikation gestellt, so erreichten auf der letzten Station in Oberstdorf am Mittwoch gerade 49 Athleten das Ziel. Heute nun treten nur noch 44 Läufer an. Nicht mehr am Start sind der Russe Alexey Chervotkin, der Norweger Emil Iversen, der Italiener Giorgio Di Centa und die Tschechen Petr Knop und Michal Novak.
10:14
Herzlich willkommen!
Die Tour de Ski bewegt sich auf die Zielgerade zu. Zumindest in Italien ist der Tross der Langläufer bereits angekommen. Doch bevor es ins Val di Fiemme und dort am Sonntag hinauf zur Alpe Cermis geht, wird in Toblach Station gemacht, wo heute für die Herren ein Einzelrennen über zehn Kilometer im freien Stil auf dem Programm steht.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1NorwegenMartin Johnsrud Sundby1.626
2RusslandSergey Ustiugov1.176
3KanadaAlex Harvey1.128
4NorwegenJohannes Høsflot Klæbo884
5FinnlandMatti Heikkinen869
6SchwedenMarcus Hellner815
7SchweizDario Cologna788
8NorwegenNiklas Dyrhaug758
9NorwegenSjur Røthe673
10NorwegenFinn Haagen Krogh660