Tour de Ski

  • Münstertal (SUI) Sprint Freistil
    31.12.2016 15:17
  • Münstertal (SUI) 10km Massenstart klassisch
    01.01.2017 13:00
  • Oberstdorf (GER) 20km Skiathlon
    03.01.2017 15:15
  • Oberstdorf (GER) 15km Verfolgung Freistil
    04.01.2017 12:45
  • Toblach (ITA) 10km Freistil
    06.01.2017 10:45
  • Val di Fiemme (ITA) 15km Massenstart klassisch
    07.01.2017 15:30
  • Gesamtwertung
    08.01.2017
  • Val di Fiemme (ITA) 9km Bergverfolgung Freistil
    08.01.2017 15:30
  • 1
    Sergey Ustiugov
    Ustiugov
    Russland
    Russland
    30:27.70m
  • 2
    Martin Johnsrud Sundby
    Johnsrud Sundby
    Norwegen
    Norwegen
    +1:02.90m
  • 3
    Dario Cologna
    Cologna
    Schweiz
    Schweiz
    +1:19.10m
  • 30:27.70m
    1
    Russland
    Sergey Ustiugov
  • +1:02.90m
    2
    Norwegen
    Martin Johnsrud Sundby
  • +16.20s
    3
    Schweiz
    Dario Cologna
  • +7.80s
    4
    Frankreich
    Maurice Manificat
  • +4.40s
    5
    Finnland
    Matti Heikkinen
  • +34.50s
    6
    Schweden
    Marcus Hellner
  • +33.90s
    7
    Kanada
    Alex Harvey
  • +47.50s
    8
    Norwegen
    Simen Hegstad Krüger
  • +23.20s
    9
    Norwegen
    Hans Christer Holund
  • +34.50s
    10
    Norwegen
    Niklas Dyrhaug
  • +31.50s
    11
    Norwegen
    Sjur Røthe
  • +11.30s
    12
    Norwegen
    Didrik Tønseth
  • +6.40s
    13
    Russland
    Alexander Bessmertnykh
  • +6.30s
    14
    Italien
    Francesco De Fabiani
  • +7.90s
    15
    Frankreich
    Jean-Marc Gaillard
  • +2.00s
    16
    Schweden
    Jens Burman
  • +12.80s
    17
    Deutschland
    Florian Notz
  • +24.60s
    18
    Grossbritannien
    Andrew Musgrave
  • +5.40s
    19
    Deutschland
    Lucas Bögl
  • +6.50s
    20
    Schweiz
    Toni Livers
  • +1:26.40m
    21
  • +16.30s
    22
    Russland
    Andrey Larkov
  • +13.80s
    23
    Frankreich
    Clement Parisse
  • +29.50s
    24
    Schweden
    Daniel Rickardsson
  • +46.60s
    25
    Kanada
    Devon Kershaw
  • +8.10s
    26
    USA
    Noah Hoffman
  • +20.80s
    27
    Russland
    Andrey Melnichenko
  • +8.40s
    28
    Italien
    Giandomenico Salvadori
  • +5.30s
    29
    Russland
    Petr Sedov
  • +10.40s
    30
    Deutschland
    Thomas Bing
  • +0.10s
    31
    Finnland
    Perttu Hyvärinen
  • +3.30s
    32
    Schweden
    Axel Ekström
  • +36.20s
    33
    Rumänien
    Paul Pepene
  • +8.90s
    34
    Schweden
    Viktor Thorn
  • +5.20s
    35
    Frankreich
    Alexis Jeannerod
  • +59.10s
    36
    Russland
    Ermil Vokuev
  • +26.60s
    37
    Deutschland
    Valentin Mättig
  • +1:16.80m
    38
    Österreich
    Max Hauke
  • +40.70s
    39
    Italien
    Maicol Rastelli
  • +4:17.70m
    40
    Lettland
    Indulis Bikše
  • DNS
    41
    Kanada
    Graeme Killick
16:09
Auf Wiedersehen
Wir verabschieden uns von einem extrem spannenden Rennen der Tour de Ski und gratulieren dem Sieger Serge Ustiugov recht herzlich zum erstmaligen Gewinn! Gerade auf den Plätzen war es das erwartet enge Rennen! Für die Distanzläufer der Langlaufszene stehen nun zwei Wochen Pause auf dem Programm, die Sprinter sehen sich nächste Woche in Toblach wieder. Auch wir sind dann natürlich wieder mit dabei, bis dahin!
16:07
Florian Notz bester Deutscher
Auch für Florian Notz haben die Qualen nun ein Ende. Der Deutsche kommt als guter 17. ins Ziel und hat damit die Top 20 erreicht. Für den zweiten Teil der WM-Norm (mindestens Rang 15) hat es leider nicht ganz gereicht! Nur knapp dahinter schiebt sich Lucas Bögl mit letzter Kraft als 19. ins Ziel und hat damit seinen Rang halten können.
16:03
Cologna bleibt auf dem Podest
Mit einem tollen Finish sichert sich Dario Cologna gegen die Konkurrenten den dritten Gesamtrang! Der Schweizer hat sich geschickt die Kräfte eingeteilt und konnte vor allem den Franzosen Manificat auf die Plätze verweisen! Insgesamt gesehen hat der Eidgenosse sogar knapp eine Minute auf Ustiugov ausgewählt, was ihn zu einem heissen Anwärter auf die schnellste Zeit des Tages machen dürfte!
16:01
Ustiugov ist Gesamtsieger
Mit grossen Jubel aber auch einer Menge Erleichterung erreicht Sergey Ustiugov den Zielstrich und gewinnt hochverdient und unerwartet deutlich die Tour de Ski - herzlichen Glückwunsch! Martin Johnsrud Sundby kommt mit gut einer Minute Rückstand als Zweiter ins Ziel!
15:58
Manificat ist dran
Wie erwartet und angekündigt hat sich Maurice Manificat an die Skienden von Dario Cologna geheftet und wird nun gleich versuchen auch noch vorbei zu kommen. Rang drei ist offener denn je!
15:58
Ustiugov vor Gesamtsieg
Der Russe hat scheinbar die Gegenwehr von Martin Sundby gebrochen! Ustiugov baut den Vorsprung rund 500 Meter vor dem Ziel auf mehr als eine Minute aus und wird damit als Sieger die Alpe Cermis erreichen!
15:56
DSV-Herren in Top 20
Die beiden deutschen Topläufer halten derweil ihre Positionen konstant und dürfen auch Plätze unter den besten 20 hoffen. Noch sind Notz und Bögl allerdings recht weit unten im Anstieg, sodass noch eine Menge in beide Richtungen möglich ist!
15:54
Manificat will auf das Podest
Um den dritten Podestplatz entbrennt ein heisser Fight. Matti Heikkinen und Maurice Manificat rücken unaufhaltsam näher. Vor allem der Franzose hat Cologna im Blick und nur noch gut zehn Sekunden Rückstand!
15:53
Vorsprung noch beruhigend
Auch nach 8,1km hat Serge Ustiugov noch ein recht beruhigendes Polster. Martin Sundby versucht zwar alles und kann den Russen zwischendurch sehen, doch noch ist der Norweger mehr als 50 Sekunden hinten. Das dürfte vermutlich nicht reichen!
15:51
Notz und Bögl im Anstieg
Auch die ersten beiden deutschen Herren haben mittlerweile den Fuss der Alpe Cermis erreicht. Florian Notz ist weiterhin 16., Lucas Bögl geht gemeinsam mit Toni Livers aus der Schweiz auf den Rängen 19. und 20. in den Berg!
15:49
Cologna hält Verfolger auf Distanz
Dario Cologna hat scheinbar einen guten Rhythmus gefunden und kann derweil die Verfolger auf Abstand halten. Der Vorsprung des Schweizers ist wieder minimal angewachsen, aber noch hat aus derm Verfolgertrio hinten keiner einen Angriff gestartet!
15:48
Sundby rückt näher
Auf dem ersten noch recht flachen Kilometer des Anstiegs frisst Martin Sundby zehn Sekunden des Vorsprungs weg, doch noch hat der Russe ein beruhigendes Polster. Wird es noch einmal enger? Bislang macht es Sergey Ustiugov sehr souverän!
15:44
Ustiugov am Fuss des Anstiegs
Der führende Mann hat den Fuss der Alpe Cermis erreicht. Hier ist es mit nur 12 Prozent Steigung noch relativ flach. Martin Sundby erreicht die Marke bei 6,2km mit einem Rückstand von 01:15 Minuten. Von nun an müsste die Aufholjagd beginnen!
15:41
Verfolger kommen näher
Hinter dem Duo vorn dürfte es gleich richtig eng werden und das Rennen scheint komplett offen! Nach vier Kilometern sind Harvey, Manificat und Heikkinen nur noch 20 Sekunden hinter Cologna. Alle vier Athleten haben demzufolge noch beste Chancen auf den dritten Podestplatz!
15:39
Sundby verliert nichts
Auch nach vier Kilometern konnte Sergey Ustiugov seinen Vorsprung nicht ausbauen! Martin Sundby hält sein Tempo genauso hoch und ist weiterhin 01:09 Minuten zurück! In wenigen Minuten beginnt dann auch der knallharte Anstieg!
15:37
Trio jagt Cologna
Hinter dem drittplatzierten Dario Cologna haben sich Manificat, Harvey und Heikkinen zusammen geschlossen und nehmen nun gemeinsam die Verfolgung auf. Vor allem auf dem Flachstück kann die Zusammenarbeit natürlich ein Vorteil sein! Derzeit beträgt der Abstand des Trios rund 30 Sekunden auf den Schweizer!
15:35
Abstand weiterhin gut eine Minute
Während gerade einmal rund zehn Athleten auf der Strecke sind, hat Sergey Ustiugov schon die ersten 1,8km absolviert. Der Russe hält seinen Abstand konstant, kann ihn aber auch nicht ausbauen. Das wäre der eigentliche Plan von Ustiugov gewesen, doch auch Sundby wusste darum und wird nun umso motivierter sein!
15:30
Los geht's
Sergey Ustiugov ist in der Loipe unterwegs und geht nun auf die neun Kilometer lange Schlussetappe. Mit 01:12 Minuten Rückstand macht sich Martin Sundby auf die Verfolgung!
15:27
Gleich fällt der Startschuss
In wenigen Minuten fällt der Startschuss zu einem spannenden Rennen. Wir erwarten ein Duell zwischen Ustiugov und Sundby ganz vorn, aber auch dahinter könnte es eng werden. Zwischen Cologna und Hellner auf den Rängen drei und sieben beträgt der Abstand nur minimale 50 Sekunden, sodass das Podium heiss umkämpft sein wird! Ansonsten erwarten die Männer aber vor allem heftige Qualen hinauf zur Alpe Cermis über Rampen von teilweise 26 Prozent!
15:24
Ustiugov vor erstem Sieg?
An der Spitze des Rennens erwartet wir ein spannendes Duell! Auf den ersten fünf Etappen war Sergey Ustiugov für die Konkurrenz nicht zu schlagen, doch gestern zeigte der Russe auch aufgrund von nicht ganz perfektem Ski erstmals ein wenig Schwäche und verlor Zeit. Der Sieger der Vorjahre, Martin Sundby, verkürzte den Rückstand auf gut eine Minute und dürfte am Schlussanstieg stärker einzuschätzen sein. Dennoch ist der Abstand natürlich eine Menge Holz und so könnte es bis zur Ziellinie spannend bleiben!
15:19
Schweiz mit Trio
Ganz anders sieht die Lage bei den Eidgenossen aus, die auf eine Topplatzierung hoffen dürfen. Während Toni Livers und Jonas Baumann auf den Plätzen 20 und 21 zumindest im flachen Teil gemeinsame Sache machen können, geht es für Dario Cologna um deutlich mehr. Der Schweizer ist aktuell Dritter in der Gesamtwertung und will diesen Rang unbedingt verteidigen. Nach vorn dürfte mit rund zwei Minuten auf Ustiugov und einer Minute auf Sundby nicht mehr viel möglich sein!
15:15
Hauke als Solist
Bei den österreichischen Männern ist nur noch ein Starter dabei und der ist mehr als nur aussichtslos hinten. Max Hauke geht als 39. mit knapp 13 Minuten Rückstand ins Rennen - das sind Welten!
15:14
DSV-Herren aussichtslos
Für die deutschen Männer kann es lediglich noch um Schadensbegrenzung gehen. Kein Athlet ist ganz vorn mit dabei! Florian Notz hat als 16. schon mehr als fünf Minuten Rückstand und kann lediglich noch auf eine kleine Verbesserung hoffen. Lucas Bögl als 19. ist hingegen schon mehr als sechs Minuten hinten. Bing und Mättig liegen noch weiter hinten und müssen hoffen unter die Top 30 zu kommen!
15:10
Willkommen aus Val di Fiemme
Schönen guten Tag und ein herzliches Willkommen zurück aus Val di Fiemme zum Finale der Tour de Ski der Herren. Auf der heutigen Schlussetappe müssen die Männer zwar nur neun Kilometer absolvieren, doch am Schluss steht der irre Anstieg hinauf zur Alpe Cermis auf dem Programm. Los geht's mit der Verfolgung um 15:30 Uhr.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1NorwegenMartin Johnsrud Sundby1.626
2RusslandSergey Ustiugov1.176
3KanadaAlex Harvey1.128
4NorwegenJohannes Høsflot Klæbo884
5FinnlandMatti Heikkinen869
6SchwedenMarcus Hellner815
7SchweizDario Cologna788
8NorwegenNiklas Dyrhaug758
9NorwegenSjur Røthe673
10NorwegenFinn Haagen Krogh660