Val di Fiemme

  • HS 134, 10km
    13.01.2017 09:15
  • HS 134, Teamsprint 2x7,5km
    14.01.2017 10:00
  • HS 134, 10km
    15.01.2017 10:00
  • 1
    Norwegen
    Norwegen I
    35:07.40m
  • 2
    Tschechien
    Tschechien I
    +0.30s
  • 3
    Italien
    Italien I
    +0.90s
  • 35:07.40m
    1
    Norwegen
    Norwegen I
  • +0.30s
    2
    Tschechien
    Tschechien I
  • +0.60s
    3
    Italien
    Italien I
  • +1.80s
    4
    Finnland
    Finnland I
  • +8.90s
    5
    Deutschland
    Deutschland II
  • +22.30s
    6
    Deutschland
    Deutschland I
  • +2.70s
    7
    Österreich
    Österreich I
  • +3.40s
    8
    USA
    USA I
  • +9.30s
    9
    Frankreich
    Frankreich
  • +54.20s
    10
    Finnland
    Finnland II
  • +2.90s
    11
    Estland
    Estland
  • +2.30s
    12
    Japan
    Japan II
  • +1.50s
    13
    Japan
    Japan I
  • +1:04.30m
    14
    Russland
    Russland
  • +36:14.90m
    15
    Italien
    Italien II
  • DNS
    16
    Norwegen
    Norwegen II
  • LPD
    16
    Tschechien
    Tschechien II
  • DNS
    16
    Österreich
    Österreich II
  • DNS
    16
    USA
    USA II
14:12
Auf Wiedersehen!
Mit einem spannenden und engen Finale im Team-Sprint verabschieden wir uns für heute von der Nordischen Kombination aus Val di Fiemme. Weiter geht es am morgigen Sonntag um 10:00 Uhr mit dem zweiten Einzelwettkampf.
14:11
Österreich I auf Platz sieben
Bernhard Flaschberger und Paul Gerstgraser haben für Österreich I ebenfalls alles im Langlauf gegeben und konnten sich von Platz 14 bis auf Rang sieben vorarbeiten. Eine bessere Platzierung hatte das Duo von der Schanze verschenkt, auf der es beiden Athleten der Spitze hinterhergesprungen waren.
14:09
Deutschland zum ersten Mal geschlagen
Zum ersten Mal in dieser Saison geschlagen sind die deutschen Kombinierer. Für Deutschland II mit Terence Weber und Fabian Riessle endete der Wettkampf hinter dem Duo Finnland I auf dem fünften Platz. Manuel Faisst und Jakob Lange hatten sich mit einem starken Langlauf von Platz 13 auf Rang sechs vorgekämpft.
14:07
Norwegen holte den Sieg!
Jørgen Gråbak kann sich durchsetzen und holt gemeinsam mit Espen Andersen den Sieg für Norwegen I! Dahinter dann ganz überraschend die Tschechen mit Miroslav Dvorak und Tomas Portyk. Platz drei geht vor heimischer Kulisse an Italien I mit Alessandro Pittin und Samuel Costa.
14:06
Der Zielsprint entscheidet
Der Zielsprint wird dieses Rennen entscheiden! Vier Nationen fighten hier um den Sieg. Nicht auf dem Podest vertreten sein wird das deutsche Team, denn Riessle hat alle Kräfte bei der Aufholjagd verbraucht und muss abreissen lassen.
14:05
Riessle ist wieder dran!
Ganz stark! Fabian Riessle hat auf der ersten Hälfte der Runde alles gegeben und hat Deutschland II zurück an die Spitze gebracht.
14:04
Pittin läuft taktisch
Noch packt Alessandro Pittin nicht alles aus. Der Italiener läuft taktisch, erhöht mal das Tempo, um es dann kurz darauf wieder zu verringern. Das kommt Riessle zu Buche, der nun wieder herankommen könnte!
14:03
Letzter Wechsel
Jetzt geht es um alles! Der letzte Wechsel steht an und in den nächsten 1,5 Kilometern wird es hier noch einmal richtig spannend werden. Norwegen I, Italien I und, Finnland I und Tschechien I sind die Mannschaften, die fast zeitgleich an den Schlussmann übergeben. Deutschland II hat neun Sekunden Rückstand.
14:02
Weber tut sich schwer
Der Antritt kommt und Terence Weber tut sich schwer das Tempo mitzugehen. Der Deutsche verliert Meter um Meter auf die Spitzengruppe.
14:01
8. Wechsel
Für die Startläufer geht es in die letzte Runde und bald dürfte es dann in die Positionskämpfe geben. Norwegen und Tschechien haben sich trotz ihrer Stürze hier wieder herangekämpft. Es bleibt also spannend!
14:00
Sturz von Gråbak!
In so einer grossen Gruppe kommt es natürlich schnell zu Stürzen. Jørgen Gråbak leistet sich vor der Wechselzone eine Unachtsamkeit und kommt zu Sturz und auch Miroslav Dvorak fällt.
13:57
Abstand zu Verfolgern stabil
Der Abstand zu den Verfolgern ist auf den letzten 1,5 Kilometern stabil geblieben und es trennen USA II, Deutschland I und Österreich I weiterhin etwa 18 Sekunden von der Gruppe ganz vorne.
13:56
7. Wechsel
Der nächste Wechsel steht an und für Deutschland II wird nun wieder Fabian Riessle auf die Loipe geschickt. Er bekommt es unter anderem mit Jørgen Gråbak (Norwegen I), Alessandro Pittin (Italien I) und Ilkka Herola (Finnland I) zu tun.
13:55
Tempo wird höher
So langsam wird es hier erst und das Tempo wird angezogen. Opfer sind die Japaner, die nun überhaupt nicht mehr mitgehen können.
13:54
6. Wechsel
Nach knapp 21 Minuten kommt das Feld zum sechsten Wechsel. Viel getan hat sich in den letzten 1,5 Kilometern aber nicht und das Tempo ganz vorne bleibt gering. Dadurch sind die Verfolger wieder etwas näher herangekommen. 17 Sekunden trennen Deutschland I und Österreich I von dieser Gruppe.
13:49
5. Wechsel
Es geht Schlag auf Schlag und schon sind die Athleten zum fünften Wechsel im Stadion. Die Abstände bleiben weiter eng und sieben Teams übergeben innerhalb von drei Sekunden. Weitere 33 Sekunden dahinter folgt die Verfolgergruppe, in der sich Österreich I und Deutschland I wiederfinden.
13:47
Italien ist da
Kurz nach dem 4. Wechsel ist es dann passiert und Italien ist in die erste Gruppe hineingelaufen. Nun sind also schon sieben Nationen ganz vorne vertreten.
13:46
4. Wechsel
Der vierte Wechsel steht an und durch das geringe Tempo hat sich in der ersten Gruppe nichts geändert. Frankreich, Deutschland II, Norwegen I, Finnland I, Tschechien I und Japan II sind noch ganz vorne vertreten.
13:44
Pittin ist dran!
Was für ein Antritt von Alessandro Pittin! Der Italiener macht richtig Dampf und hat die Spitzengruppe jetzt bereits im Blickfeld. Nicht mehr lange und das Duo wird vorne drin sein.
13:43
Viel Taktik
An der Spitze wird taktisch gelaufen und niemand der sechs Läufer hat grossartig Lust sich hier an Platz eins zu setzen und das Tempo zu machen. Das kommt natürlich den Verfolger zugute, denn das ist ihr Chance den Rückstand weiter zu verkleinern. Für Italien I ist übrigens jetzt Alessandro Pittin auf der Strecke und der ist im Langlauf immer bärenstark!
13:42
3. Wechsel
Was für ein Auftakt in den Sprint! Sechs Mannschaften kommen fast zeitgleich zum dritten Wechsel und auch die Verfolger dahinter kommen mit Hilfe der Italiener immer näher heran. 30 Sekunden fehlen ihnen noch. Deutschland I wechselt mit 54 Sekunden Rückstand, Österreich I mit 59 Sekunden.
13:41
Frankreich kämpft sich ran
Francois Braud gibt alles und möchte sich vor dem nächsten Wechsel an die erste Gruppe heran, die immer grösser wird.
13:40
Österreich I holt etwas auf
Das verbliebene österreichische Duo hat auf den ersten drei Kilometern viel Boden gutmachen können und hat sich auf den zwölften Rang vorgekämpft. Nach ganz vorne gehen wird es für das Team aber wohl nicht mehr, denn es fehlen weiter 1:07 Minuten.
13:39
2. Wechsel
Der zweite Wechsel steht an und erfreulicherweise hat sich das Feld noch einmal enger zusammengeschoben. Japan II, Deutschland II, Norwegen I, Finnland I und Tschechien I liegen nur 4,5 Sekunden auseinander. Für Deutschland II ist jetzt wieder Terence Weber auf der Strecke.
13:37
Japan II überrascht
Das ist doch schon etwas überraschend! Taihei Kato möchte es wissen, knallt eine Toprunde hin und setzt sich kurz vor der Wechselzone sogar vor Fabian Riessle, der bisher eher gemächlich läuft.
13:36
Finnland auf Platz drei
Wie zu erwarten war hat auf der ersten Runde das Duo Finnland I den Rückstand zu Platz drei bereits zugelaufen und führt eine kleine Gruppe an. Lange werden Japan II und Tschechien I das Tempo von Ilkka Herola aber wohl nicht halten können.
13:35
1. Wechsel
Der erste Wechsel steht bereits an und Terence Weber hat seine Sache auf der ersten Runde gut gemacht. Er hat den Abstand auf Norwegen I bei knapp fünf Sekunden gehalten und übergibt jetzt an Fabian Riessle. Für Norwegen ist nun Jørgen Gråbak in der Loipe. Schon viel Boden gutgemacht hat Manuel Faisst für Deutschland I.
13:34
Österreich II verzichtet
Doch etwas überraschend auf den Start im Langlauf verzichtet Österreich II mit Pommer und Denifl. Vermutlich war David Pommer nach seiner Krankheitsphase einfach noch nicht fit genug und möchte die Kräfte für den morgigen Einzel sparen.
13:30
Start ist erfolgt!
Der Start ist erfolgt und Terence Weber begibt sich für das Duo Deutschland II als erster Athlet auf der Strecke. Verschnaufen kann er auf seiner ersten Runde aber nicht, denn auch die direkte Konkurrenz ist bereits auf der Strecke. Besonders gefährlich ist davon Espen Andersen für das norwegische Team. Für Deutschland I wird in etwas mehr als einer Minute Manuel Faisst den Anfang machen, ehe dann mit 1:29 Minuten Rückstand Bernhard Flaschberger in seine ersten 1,5 Kilometer gehen wird.
13:29
Rasantes Rennen steht bevor
Wie immer im Team-Sprint steht uns gleich ein rasantes Rennen mit vielen Wechseln bevor. Die Runde geht über 1,5 Kilometer, die jeder der beiden Läufer fünfmal bewältigen muss. Insgesamt kommen so beide Starter auf 7,5 Kilometer.
13:26
Wer ist noch gefährlich?
Neben der Norwegern ist gleich vor allem Finnland I mit Eero Hirvonen und Ilkka Herola ein gefährlicher Gegner für das deutsche Team. Das Duo startet mit nur 19 Sekunden Rückstand in den Langlauf und hat durch die gute Laufform alle Möglichkeiten noch heranzukommen. Auch Italien I mit Samuel Costa und Alessandro Pittin rechnet sich mit 59 Sekunden Rückstand noch einiges aus.
13:23
Was ist drin für Österreich?
Auch bei den Österreichern könnte heute das Podest noch möglich sein. Nach dem Springen liegen David Pommer und Wilhelm Denifl (Österreich II) auf dem fünften Platz und haben nur zwei Sekunden Rückstand zu den Podestplätzen. Österreich I mit Bernhard Flaschberger und Paul Gerstgraser werden es schwerer haben und gehen mit 1:29 Minuten Rückstand zum führenden Team in den Langlauf.
13:19
Deutschland II führt, Norwegen lauert
Nach dem Sprungdurchgang führt das Team Deutschland II mit Terence Weber und Fabian Riessle das Feld an. Ausruhen kann sich das Duo in der Loipe aber nicht, denn nur sechs Sekunden hinter ihnen lauern die Norweger Espen Andersen und Jørgen Gråbak, die läuferisch auf dem Papier stärker einzuschätzen sind. Auf den Rängen drei und vier folgen Japan II und Tschechien I, die über die 15 Kilometer aber wohl beide zurückgereicht werden dürften. Deutschland I mit Manuel Faisst und Jakob Lange liegt mit Platz 13 und 1:14 Minuten Rückstand bereits deutlich zurück.
13:15
Willkommen zurück!
Willkommen zurück zur Nordischen Kombination aus Val di Fiemme. In knapp 15 Minuten gehen die Teams in die Loipe.
10:48
Langlauf startet um 13:30 Uhr
Das war es für den Moment von der Nordischen Kombination. Weiter geht es hier um 13:30 Uhr mit dem Langlauf. Bis dann!
10:47
Österreich II ist vorne dabei
Mit 18 Sekunden Rückstand zur führenden Mannschaft ist auch Österreich II (Wilhelm Denifl/David Pommer), das auf Rang fünf liegt, noch im Rennen um das Podest. Für Österreich I wird der Weg nach vorne schwerer. Bernhard Flaschberger und Paul Gerstgraser liegen 1:29 Minuten zurück.
10:44
Deutschland II führt nach dem Springen
Nach dem Skisprungwettkampf liegt in Val di Fiemme Deutschland II mit Terence Weber und Fabian Riessle mit 253,9 Punkten in Führung. Grosser Favorit sind aber die Norweger, die mit Espen Andersen und Jørgen Gråbak zwei Athleten im Team haben, die in der Loipe gute Leistungen abliefern können. Sie werden nur fünf Sekunden hinter Deutschland II starten. Auf den Rängen drei und vier folgen Japan II und Tschechien I, die aber wohl nichts mit den Top 3 zu tun haben werden. Deutschland II liegt mit 1:14 Minuten Rückstand und Rang 13 bereits deutlich zurück.
10:42
Deutschland I
Manuel Faisst kommt oben ganz gut vom Tisch, doch dann kommt er in eine Rückenwindphase und wird nach 113,5 Metern auf den Hang gedrückt. 115,5 Meter werfen Deutschland II auf Platz 13 zurück.
10:41
Österreich I
Paul Gerstgraser steht mit dem Skisprungpart auf Kriegsfuss und dafür ist sein Sprung dann schon einer seiner besseren, wenn er auch natürlich nicht reichen wird, um Österreich I wieder in die Spur zu bringen. 118 Meter sind Platz 13 mit 1:29 Minuten Rückstand.
10:40
Norwegen I
Hält Jørgen Gråbak die Norweger auf Kurs? Ja. Heute gelingt es ihm die Trainingsleistung in den Wettkampf zu bringen und mit 125 Metern bringt er sein Team um nur fünf Sekunden an Deutschland II heran. Damit sind sie sicherlich die ganz grossen Favoriten auf den Tagessieg!
10:39
Finnland I
Finnland I greift an! Nach Eero Hirvonen kann auch Ilkka Herola einen richtig guten Sprung auspacken und setzt erst nach 124,5 Metern die Landung. Mit nur 19 Sekunden Rückstand muss man sie heute auf der Rechnung haben.
10:37
Japan I
Die Technik bei Takehiro Watanabe hatte gepasst, die Weite allerdings nicht und mit 120 Metern und 41 Sekunden Rückstand wird Japan I heute keinen Platz im vorderen Feld holen können.
10:36
Frankreich
Gute Bedingungen für Francois Braud, was kann er daraus machen? So einiges! Er kommt hoch vom Schanzentisch und zieht seinen Versuch bis auf 128 Meter herunter. Es geht bis auf Platz fünf nach vorne.
10:35
Italien I
Samuel Costa greift an und bringt Italien I zurück in die Spur, nachdem Pittin vorhin gepatzt hat. Mit 129,5 Metern setzt er einen Topsprung in den Schnee und bringt Italien I bis auf knapp eine Minute an Deutschland II heran.
10:34
Tschechien I
Tomas Portyk greift die Spitze von Deutschland II an und setzt bei nicht ganz optimalen Bedingungen einen Sprung auf 128,5 Meter in den Hang. Für ganz vorne reicht das am Ende aber dann doch nicht und man ordnet sich auf dem dritten Rang ein.
10:33
USA I
Kann Taylor Fletcher USA I noch nach vorne bringen? Nein, leider nicht. Auch der zweite Fletcher-Bruder kommt nicht viel weiter als 114 Meter. Sie werden heute in der Loipe alles geben müssen, damit es noch nach vorne geht.
10:32
Estland
Der beste Este im Feld kommt auch heute wieder gut ins Fliegen und überzeugt mit einem Sprung auf 123,5 Meter. Da die Landung aber nicht ganz gepasst hat, gibt es ein paar Abzüge. Hinzu kommt dann auch der schlechte Sprung von Piho, weshalb Estland über eine Minute zurück bleibt.
10:31
Russland
Auch Ernest Yahin kann für das russische Team einen soliden Sprung auf 118 Meter auspacken. Eine Chance hat das Team aus Russland mit aktuell Rang vier und 32 Sekunden Rückstand aber dennoch nicht, denn in der Loipe fehlt es noch an Form.
10:29
Deutschland II
Eigentlich sollte Fabian Riessle heute nicht starten, da die Sprünge aber im Einzel gestern nicht passten, wurde er nominiert, damit er für Sonntag ein paar mehr Versuche auf dieser Anlage gemacht hat. Und das macht sich bezahlt. Fabian Riessle hat Glück mit dem Wind, packt aber auch ein technisch guten Sprung aus. Für die Landung gibt es zwar ein paar Abzüge, 123,5 Meter halten Deutschland II aber dennoch an der Spitze.
10:28
Österreich II
Wilhelm Denifl ist nach seinem Sprung nicht ganz zufrieden und schüttelt enttäuscht den Kopf. Nach 121 Metern und Noten im 17er-Bereich ist sein Team aktuell auf Rang zwei zu finden.
10:27
Finnland II
Auch Leevi Mutru darf mit seiner Leistung zufrieden sein. Nachdem er gestern auf der Schanze nicht ganz zurechtkam, läuft sein Versuch heute viel besser durch und er macht einige wichtige Punkte für Finnland II. Mit 1:21 Minuten ist der Abstand nach dem misslungenen Versuch von Mäkiaho aber natürlich weiterhin deutlich.
10:26
Japan II
Go Yamamoto zeigt wie es eigentlich gehen soll. Er kommt gut vom Tisch, hat sofort Höhe und da stören ihn auch die Rückenwindbedingungen nicht mehr. Mit 125 Metern geht Japan II an die Spitze des Feldes.
10:25
Italien II
Auch bei Manuel Maierhofer für Italien II fällt die Abfahrt länger aus, als der eigentliche Sprung. 99 Meter werden für ihn auf den Anzeigetafeln angezeigt.
10:24
Tschechien II
Da hatte der junge Tscheche keine Chance! Als die Ampel auf Grün schaltet, ändern sich die Bedingungen urplötzlich und es herrschen 1,5 m/s Rückenwind im Hang. Nach 93,5 Metern nutzen ihm dann auch 20 Pluspunkte nichts mehr.
10:22
USA II
Der nächste Block steht an. Eröffnet wird dieser von Ben Loomis, der USA II aber nicht vorne halten kann. Nach 113 Metern wird es nach dieser Gruppe weiter nach hinten gehen.
10:20
Deutschland II führt
Nach den ersten Springern führt also Deutschland II die Wertung an. Elf Sekunden dahinter folgen die Russen, Norwegen I lauert auf Platz drei vor USA II und Österreich II.
10:19
Deutschland I
Die Bedingungen sind jetzt etwas besser, kann Jakob Lange das für einen besseren Sprung nutzen? Bedingt. Mit 117,5 Metern holt er das Maximum aus seinem Versuch heraus, in dem ein paar kleine Fehler zu sehen waren. 43 Sekunden liegt Deutschland I zurück.
10:18
Österreich I
Bernhard Flaschberger ist bei diesen Bedingungen natürlich verraten und verkauft. Der schwächere Springer kann mit diesem Rückenwind natürlich überhaupt nichts anfangen und stürzt bereits nach 107,5 Metern ab. Österreich I liegt schon 1:16 Minuten zurück.
10:17
Norwegen I
Espen Andersen schlägt sich für diese Bedingungen ebenfalls richtig gut. Der junge Norweger kommt gut in seinen Sprung, muss dann wenige korrigieren und schafft 121 Meter. Zusammen mit 13,1 Pluspunkten ist das mit 14 Sekunden Rang drei.
10:16
Finnland I
Eero Hirvonen hat es sogar noch schwerer im Hang und trifft in seinem Flug auf durchschnittlich 1,09 m/s Rückenwind. Mit einem technisch sauberen Sprung geht es bis auf 118 Meter, was durch die vielen Pluspunkte aktuell für Rang fünf reicht.
10:15
Japan I
Aguri Shimizu für Japan I versucht alles aus seinem Sprung herauszuholen, hat dann aber keine Chance und wird Opfer des derzeit starken Rückenwindes. 119 Meter reichen gerade einmal für Rang sechs.
10:14
Frankreich
Antoine Gerard macht für Frankreich den ersten Sprung, beisst sich am Ergebnis von Weber aber ebenfalls die Zähne aus. 118 Meter hatte er in den Schnee gesetzt.
10:13
Italien I
In der Loipe gehört Alessando Pittin zu den besten Athleten, auf der Schanze aber leider nicht. Er kämpft sichtbar mit den Bedingungen und seiner Technik und erreicht gerade einmal 106,5 Meter. Da wird sich gleich Samuel Costa strecken müssen, wenn er das Team noch weiter nach vorne bringen möchte.
10:11
Tschechien I
Tschechien I mit Miroslav Dvorak kann die Spitze ebenfalls nicht angreifen, zeigt mit 118 Metern aber einen ganz soliden Sprung.
10:10
USA I
Auch für USA I, welches die Fletcher-Brüder bilden, dürfte es heute ganz schwer werden ein gutes Resultat zu holen. Nach 114,5 Metern durch Bryan Fletcher hat das Team mit Rang sechs schon 57 Sekunden Rückstand.
10:09
Estland
Das ist schon eine dicke Klatsche für die estnische Mannschaft. 115 Meter setzt Kail Piho für sein Duo in den Hang und das wird für das laufschwächere Team viel zu wenig sein.
10:08
Russland
Timofey Borisov hat dann sogar leichten Aufwind und zieht damit seinen Sprung bis auf 128 Meter herunter. Vorne bleibt aber weiterhin Deutschland II mit elf Sekunden Vorsprung.
10:08
Deutschland II
Und auch für Deutschland II läuft der Auftakt in den Wettkampf richtig gut! Terence Weber hat Glück mit dem Wind und geht bei nur ganz leichtem Rückenwind über den Tisch. Und diese Verhältnisse nutzt er knallhart auf. 130,5 Meter sind der weiteste Sprung und die Führung.
10:06
Österreich II
Gelungener Start für das zweite Team der Österreicher! David Pommer, der am vergangenen Wochenende erkrankt fehlte, kommt am Tisch optimal weg und landet bei soliden 123,5 Metern. Aktuell ist das mit drei Sekunden Rückstand Rang zwei.
10:05
Finnland II
Arttu Mäkiaho soll für Finnland II den Auftakt machen, der fällt dann aber eher verhalten aus. Der junge Athlet hat viele kleine Fehler in seinem Sprung und landet früh nach 101,5 Meter. Damit hat das Team eigentlich schon jetzt keine Chance mehr.
10:04
Japan II
Bei Japan II und Taihei Kato sieht die Sache schon ganz anders aus. Er kommt hoch vom Schanzentisch und kommt schön in seinen Sprung. Dann jedoch geht ihm unten die Windunterstützung aus und es drückt ihn nach 122 Meter auf den Hang.
10:03
Italien II
Wie läuft der Auftakt für Lukas Runggaldier und Italien II? Nicht wirklich gut. Der Italiener kommt überhaupt nicht ins Fliegen, stellt die Skier zu steil an und landet bei enttäuschenden 101,5 Metern.
10:02
Tschechien II
Im Team von Tschechien II muss Nachwuchsspringer Martin Zeman beginnen, der an diesem Wochenende seine ersten Weltcups bestreitet. Mit 107,5 Metern landet er aber bereits deutlich kürzer als Berend.
10:00
USA II
Auf geht's! Ben Berend eröffnet für das Duo USA II den heutigen Wettkampf und startet gleich einmal mit einer guten Weite auf 124,5 Meter. So kann es doch weitergehen!
09:57
Auf wen gilt es noch zu achten?
Nicht ausser Acht lassen darf man auch die erste Mannschaft der Finnen mit Eero Hirvonen und Ilkka Herola. Die heimischen Fans glücklich machen wollen Alessando Pittin und Samuel Costa, bei denen es darauf ankommt, wie viel Pittin letztendlich auf der Schanze liegen lässt. Denn in der Loipe dürfte Pittin sicherlich zu den Stärksten gehören.
09:55
Moan und Krog fallen kurzfristig aus
In der norwegischen Nation gibt es kurz vor dem Wettkampf eine Änderung und man muss auf eines seiner zwei starken Duos verzichten. Magnus Moan, der gestern mit Platz drei überzeugte, klagte am morgen über Schmerzen in Sprunggelenk und auch Magnus Krog, der mit ihm starten sollte, soll nicht ganz fit sein. Demnach sehen wir gleich nur Espen Andersen/Jørgen Gråbak, die aber keinesfalls zu unterschätzen sind.
09:50
Pommer zurück im ÖSV-Team
Nachdem David Pommer, der in Lahti erkrankt fehlte, eigentlich erst am Sonntag wieder in den Weltcup zurückkehren sollte, hat sich das österreichische Team heute morgen zu einer kurzfristigen Änderung entschieden und setzt David Pommer nun doch bereits im heutigen Bewerb ein. Starten wird er gemeinsam mit Wilhelm Denifl. Österreich I wird durch Bernhard Flaschberger und Paul Gerstgraser gestellt, die in der Loipe zu den besten Athleten gelten.
09:48
Grossteil der DSV-Stars verzichtet
Aus der bisher ungeschlagenen deutsche Mannschaft verzichtet heute der Grossteil der Topathleten auf den Start im Teamsprint und wir sehen aus dem Quartett, das aktuell die Gesamtwertung des Weltcups anführt nur Fabian Riessle. Er bildet heute gemeinsam mit Terence Weber das Team Deutschland II. Für die erste Mannschaft wurden Jakob Lange und Manuel Faisst nominiert.
09:41
Willkommen aus Val di Fiemme!
Guten Morgen und herzlich willkommen zur Nordischen Kombination aus Val di Fiemme. Am zweiten von drei Wettkampftagen steht heute der Teamsprint auf dem Plan. Der Sprungdurchgang wird um 10:00 Uhr gestartet.

Noch keine Daten vorhanden.