Seefeld

  • HS 109, 5km
    27.01.2017 14:30
  • HS 109, 10km
    28.01.2017 13:30
  • HS 109, 15km
    29.01.2017 11:30
  • 1
    Johannes Rydzek
    Rydzek
    Deutschland
    Deutschland
    24:36.50m
  • 2
    Eric Frenzel
    Frenzel
    Deutschland
    Deutschland
    +0.10s
  • 3
    Samuel Costa
    Costa
    Italien
    Italien
    +11.30s
  • 24:36.50m
    1
    Deutschland
    Johannes Rydzek
  • +0.10s
    2
    Deutschland
    Eric Frenzel
  • +11.20s
    3
    Italien
    Samuel Costa
  • +9.50s
    4
    Österreich
    Bernhard Gruber
  • +8.60s
    5
    Österreich
    Mario Seidl
  • +0.70s
    6
    Deutschland
    Fabian Rießle
  • +10.40s
    7
    Japan
    Akito Watabe
  • +8.20s
    8
    Österreich
    David Pommer
  • +7.10s
    9
    Finnland
    Ilkka Herola
  • +5.10s
    10
    Norwegen
    Magnus Krog
  • +7.50s
    11
    Deutschland
    Björn Kircheisen
  • +7.00s
    12
    Deutschland
    Manuel Faißt
  • +2.50s
    13
    Norwegen
    Jan Schmid
  • +3.20s
    14
    Österreich
    Philipp Orter
  • +8.90s
    15
    Österreich
    Franz-Josef Rehrl
  • +4.50s
    16
    Österreich
    Paul Gerstgraser
  • +5.00s
    17
    Norwegen
    Mikko Kokslien
  • +4.00s
    18
    USA
    Bryan Fletcher
  • +0.60s
    19
    Deutschland
    Terence Weber
  • +0.30s
    20
    Japan
    Yoshito Watabe
  • +1.40s
    21
    Schweiz
    Tim Hug
  • +3.40s
    22
    Japan
    Hideaki Nagai
  • +7.10s
    23
    Frankreich
    Francois Braud
  • +14.20s
    24
    Frankreich
    Maxime Laheurte
  • +0.40s
    25
    Norwegen
    Espen Andersen
  • +20.70s
    26
    Österreich
    Martin Fritz
  • +1.00s
    27
    Finnland
    Eero Hirvonen
  • +2.10s
    28
    Tschechien
    Tomáš Portyk
  • +0.20s
    29
    Österreich
    Lukas Klapfer
  • +5.30s
    30
    Finnland
    Leevi Mutru
  • +28.20s
    31
    Italien
    Alessandro Pittin
  • +0.60s
    32
    Japan
    Takehiro Watanabe
  • +1.10s
    33
    Deutschland
    Jakob Lange
  • +3.70s
    34
    Österreich
    Wilhelm Denifl
  • +3.90s
    35
    Norwegen
    Håvard Klemetsen
  • +3.80s
    36
    USA
    Taylor Fletcher
  • +0.40s
    37
    Österreich
    Harald Lemmerer
  • +1.60s
    38
    Russland
    Ernest Yahin
  • +4.30s
    39
    Frankreich
    Hugo Buffard
  • +4.70s
    40
    Italien
    Lukas Runggaldier
  • +25.20s
    41
    Estland
    Kristian Ilves
  • +12.80s
    42
    USA
    Ben Berend
  • +14.70s
    43
    Japan
    Aguri Shimizu
  • +45.80s
    44
    Italien
    Armin Bauer
  • +16.40s
    45
    Österreich
    Tomaz Druml
  • +1:56.20m
    46
    Finnland
    Mikke Leinonen
  • +19.00s
    47
    Finnland
    Jussi Salo
  • DNS
    48
    Tschechien
    Miroslav Dvořák
  • DNS
    48
    Japan
    Taihei Kato
  • DNS
    48
    Slowenien
    Leon Sarc
16:02
Auf Wiedersehen
Wir verabschieden uns von einem abermals irre spannenden Rennen und freuen uns schon jetzt auf die Entscheidung morgen! Das Seefeld-Triple ist offener denn je und dürfte zwischen dem deutschen Topduo entschieden werden. Morgen steht dann um 11:30 Uhr das Springen an, ehe am Nachmittag der anstrengende abschliessende 15km-Langlauf wartet. Bis dahin!
16:01
DSV-Herren mit guten Platzierungen
Neben dem starken Trio vorn dürfen auch Björn Kircheisen und Manuel Faisst mit den Plätzen elf und zwölf durchaus zufrieden sein. Terence Weber musste auf der Schlussrunde ein wenig Tribut zollen und konnte sich nur mit letzter Kraft als 19. unter den Top Twenty halten.
15:59
Hug mit leichter Verbesserung
Tim Hug konnte sich im Windschatten der Spitze ein wenig nach vorn arbeiten und ist nun in Reichweite zu den besten 20. Aktuell liegt der Eidgenosse auf dem 21. Rang, hat aber nur wenige Sekunden Rückstand auf die gewünschte Platzierung.
15:58
Seidl starker Fünfter
Bernhard Gruber lieferte trotz Erkältung ein starkes Rennen und kam als Fünfter ins Ziel. Ebenso hoch einzustufen ist die Leistung von Mario Seidl, der das ganze Rennen im Windschatten von Fabian Riessle mitgehen konnte und diesen im Schlussspurt dann geschlagen hat. Komplettiert wird das starke Ergebnis von David Pommer auf dem achten Rang!
15:56
Costa komplettiert das Podest
Samuel Costa komplettiert das Podest mit nur elf Sekunden Rückstand! Der Italiener darf damit mehr als zufrieden sein. Vorne bestätigt sich die Prognose! Johannes Rydzek gewinnt zum zweiten Mal in Folge!
15:55
Fotofinish!
Das nächste Fotofinish steht an! Rydzek und Frenzel liefern sich ein Duell absolut auf Augenhöhe! Das Fotofinish muss entscheiden und vermutlich hat erneut Rydzek die Skispitze vorn!
15:54
Rydzek oder Frenzel?
Wer hat heute die Nase vorn? Gestern war Rydzek im Zielspurt einen Hauch stärker...
15:53
Frenzel sucht die Attacke
Eric Frenzel hat das Tempo noch einmal sichtbar erhöht! Einzig Johannes Rydzek scheint noch folgen zu können, die beiden Kontrahenten scheinen geschlagen! Costa hält wohl Rang drei, Gruber wird vermutlich leer ausgehen!
15:52
Riessle kommt näher
Das Tempo an der Spitze ist derzeit nicht so hoch, man wartet ab. Fabian Riessle wittert Morgenluft und sieht die Führenden. Nur noch 14 Sekunden beträgt sein Rückstand gemeinsam mit Mario Seidl!
15:49
Entscheidung naht
Noch herrscht an der Spitze ein wenig die Ruhe vor dem Sturm! Das Quartett hat das Stadion erreicht und geht nun auf die letzte Runde! Mit Sicherheit wird eine Attacke der Deutschen erfolgen, die aufgrund der schlechten Ski in der Abfahrt und dann auch im Zielspurt vermutlich zu schlagen wären!
15:48
Gruppe Pommer verliert
Das Trio um den Österreicher Pommer hat das Tempo nicht halten können und verliert nun wieder Zeit. Watabe/ Schmid und eben Pommer liegen rund 45 Sekunden hinter der Spitze. Fabian Riessle dagegen bleibt konstant rund 30 Sekunden zurück und hat damit Rang fünf vor Augen!
15:46
Ski der Spitze unausgeglichen
In der Abfahrt war es schön zu sehen! Rydzek und Frenzel hatten zuvor am Anstieg eine kleine Lücke gerissen, doch scheinbar mühelos fahren Costa und Gruber in der Abfahrt am Duo vorbei nach vorn! Da muss jetzt die Muskelkraft gegen die besseren Ski arbeiten!
15:45
Orter auf dem Vormarsch
Philipp Orter hat wie erhofft die besten Zehn erreicht. Allerdings befindet sich der Österreicher in einer grossen Gruppe und hat diese Platzierung noch keinesfalls sicher. Ebenfalls mit dabei sind die Deutschen Faisst, Weber und Kircheisen sowie mit Rehrl ein weiterer Österreicher!
15:44
Halbzeit
Schon nach gerade einmal zwölf Minuten sind fünf Kilometer absolviert. Das DSV-Duo an der Spitze hält das Tempo hoch und will die Konkurrenz aus Costa und Gruber Mürbe laufen. Noch bleiben die beiden Kontrahenten dran und haben auf jeden Fall gute Chancen auf das Podest! Von hinten droht erst einmal keine Gefahr. Fabian Riessle liegt rund 30 Sekunden hinten.
15:40
Riessle verliert Zeit
Fabian Riessle befindet sich zwar mit Mario Seidl zusammen, muss die Arbeit jedoch komplett alleine machen. Der Deutsche verliert so Zeit nach vorn und muss das Augenmerk eher nach hinten richten. Dort ist das Trio Schmid/ Pommer/ Watabe bis auf rund zehn Sekunden herangerückt!
15:39
Platz zehn heiss umkämpft
Während vorn die Abstände recht gross sind, spürt Franz-Josef Rehrl als aktuell Zehnter die Verfolger im Nacken. Der Österreicher hat rund eine Minute Rückstand nach vorn, aber auch der 17. Kircheisen ist gerade einmal 70 Sekunden hinten! Auf diesen Rängen herrscht dichtes Gedränge!
15:37
Pommer kommt näher
David Pommer hat sich in einer Gruppe mit Akito Watabe und Jan Schmid eingefunden. Das Trio wechselt sich geschickt ab und hat nach vorn sogar schon ein paar Sekunden gut gemacht. So bleiben auf jeden Fall ein Platz unter den besten Zehn sicher!
15:36
Costa und Gruber bleiben dran
Die ersten 2,5km sind bereits absolviert, inzwischen hat auch Eric Frenzel die Spitzenposition teilweise übernommen. Die beiden Deutschen wechseln sich an der Spitze ab, Costa und Gruber beteiligen sich nicht an der Tempoarbeit. Das Duo wird jedoch in erster Linie froh sein folgen zu können!
15:33
Tempo noch gemächlich
Johannes Rydzek hat die Spitzenposition eingenommen, doch ganz hoch scheint das Tempo noch nicht zu sein. Eric Frenzel ist auf Position drei angekommen. Fabian Riessle hat ebenfalls eine Position gut gemacht, zeitlich liegt er aber immer noch 23 Sekunden hinten.
15:30
Trio unterwegs
Johannes Rydzek, Bernhard Gruber und Samuel Costa sind unterwegs! Der Startschuss ist soeben erfolgt! Auch der Mann in Gelb hat sich bereits auf die Strecke begeben, denn Frenzel lag ja nur vier Sekunden zurück. Das Loch wird er schnell schliessen!
15:29
Start steht an
In wenigen Minuten geht es fast schon mit einem kleinen Massenstart los! Vor grossartiger Kulisse bei tollem Wetter freuen wir uns auf ein heisses Rennen und wünschen viel Spass beim Langlauf! Der Sieg geht abermals nur über Deutschland!
15:24
Hug im Verfolgerfeld
Tim Hug zeigte einen ordentlichen Sprung und hat sich schon auf der Schanze nach vorn gearbeitet. Dennoch muss der Eidgenosse als aktuell 25. noch angreifen, um sein Minimalziel von den Top 20 zu erreichen!
15:21
Österreich will auf das Podest
Gestern verpasste David Pommer als Vierter nur knapp das Podest, heute will Österreich vor heimischer Kulisse erneut angreifen. Pommer dürfte nach eher schwachem Sprung zu weit zurückliegen, doch Bernhard Gruber liegt zeitgleich an der Spitze! Mario Seidl hat zwar auch eine gute Ausgangsposition, ist aber in der Spur nicht zu den stärksten zu rechnen. Von Rang 13 darf Philipp Orter auf eine gute Platzierung hoffen, denn er hat lediglich rund 30 Sekunden Rückstand bis zum siebten Platz - das ist möglich!
15:16
Deutschland vor nächstem Sieg
An der Spitze des Seefeldtriples deutet sich abermals der Zweikampf Frenzel gegen Rydzek an. Gestern hatte Letztgenannter die Skispitze im Spurt auf der Zielgeraden vorn, heute will Frenzel zurückschlagen. Das Duo dürfte laufstärker als die direkten Konkurrenten Costa und Gruber sein, sodass alles auf diesen Zweikampf hindeutet. Die beiden Deutschen müssen da eher noch den Teamkollegen Riessle auf der Rechnung haben!
15:14
Spannung ist vorprogrammiert
Schon die Ausgangslage macht deutlich, dass uns ein extrem spannender Langlauf bevorsteht. Die ersten vier Athleten befinden sich innerhalb von nur vier Sekunden, das führende Trio startet sogar zeitgleich! Auch Fabian Riessle ist mit nur 23 Sekunden Rückstand als Sechster absolut in Schlagdistanz, vor allem dann, wenn man sich vorn nicht ganz einig ist und ein wenig gebummelt wird.
15:13
Willkommen zurück
Nach kurzer Verschnaufpause melden wir uns rechtzeitig zum Langlauf der Nordischen Kombinierer zurück aus Seefeld. Nach dem Springen eben steht gleich der zweite Teil der zweiten Etappe des Triples an. Los geht's mit einem Trio gemeinsam ab 15:30 Uhr in der Spur!
14:26
Bis gleich
Schon in einer guten Stunde geht es mit dem Langlauf über 10km weiter. Wir melden uns rechtzeitig zurück, wenn wir ein vermutlich extrem spannendes Rennen erleben werden! Bis gleich!
14:25
Hug mit leichter Verbesserung
Tim Hug konnte sich mit einem guten Sprung auf den 24. Rang vorarbeiten und möchte nun auch in der Spur noch ein paar Plätze gut machen. Mehr als die Top 20 dürften für den einzigen Eidgenossen allerdings nicht möglich sein!
14:25
Österreicher in Lauerstellung
Bernhard Gruber und Mario Seidl sind unter den Top Fünf, doch läuferisch dürfte das Duo nicht mit den Topathleten mithalten können. Pommer, Rehrl und Orter liegen auch den weiteren Rängen um Platz zehn herum und dürften vielleicht ein bisschen nach vorn kommen. Gerade Letztgenannter gilt in der Spur als überdurchschnittlich stark!
14:22
DSV-Herren mit Sieg im Blick
Nach den starken Sprüngen dürfte schon jetzt klar sein, dass der Sieger aller Voraussicht nach aus Deutschland kommen wird. Die bärenstarken Läufer Rydzek, Frenzel und auch Riessle sind allesamt unter den besten und haben nur Rückstände im Bereich von wenigen Sekunden! Terence Weber, Manuel Faisst und Björn Kircheisen kämpfen zwischen den Plätzen zehn und 20 und vor allem die Nummer vier im Team, was dann bei der WM für den Teamwettkampf entscheidend sein wird!
14:20
Johannes Rydzek (GER)
Rydzek beschliesst das Springen mit einem ebenfalls guten Sprung! Der Deutsche ist zwar mit 103,5m etwas kürzer als die Besten, doch Rydzek ist regelmässig der Schnellste in der Spur! Durch seinen Vorsprung von gestern übernimmt der Deutsche sogar schon jetzt zeitgleich mit Gruber und Costa die Führung!
14:18
Eric Frenzel (GER)
Der Seriensieger der letzten Jahre in Seefeld will seine Krone zurück! Eric Frenzel legt den Grundstein auf der Schanze und setzt seine Ski bei 105m in den Schnee. Damit dürfte der DSV-Mann in etwa im Bereich von Riessle liegen!
14:17
Samuel Costa (ITA)
Der Drittplatzierte des Wettkampfs gestern geht vom Balken! Samuel Costa segelt auf überragende 106,5m und ist ganz vorn dabei! Der Italiener gilt ebenfalls als guter Athlet in der Spur, sodass auch heute das Podest möglich scheint.
14:15
David Pommer (AUT)
Die letzte Hoffnung aus Österreich ist an der Reihe. Pommer zeigt lediglich einen soliden Sprung auf 101m und wird daher mit ein wenig mehr Rückstand als gestern in die Loipe gehen.
14:14
Akito Watabe (JPN)
Die Entscheidung auf der Schanze naht! Watabe zieht trotz einer leichten Verdrehung im Absprung auf gute 102,5m, wird damit aber nicht die perfekte Ausgangsposition haben. 40 Sekunden beträgt der Rückstand!
14:13
Bernhard Gruber (AUT)
Der vorletzte Österreicher ist an der Reihe. Gestern gewann Gruber das Springen, heute fliegt der Routinier abermals bärenstark auf 106,5m! Mit dieser Topweite klettert der Oldie auf den Spitzenplatz!
14:12
Fabian Riessle (GER)
Gestern war Riessle als Siebter mit Sicherheit ein wenig enttäuscht. Durch die verkürzte Laufstrecke von nur fünf Kilometern konnte er nicht wie gewohnt aufholen! Heute ist die Ausgangsposition nach dem Springen aber auch nochmal besser! Satte 105m stehen für Riessle auf der Ergebnisliste! Der Deutsche jubelt hochzufrieden und übernimmt Rang zwei!
14:10
Ilkka Herola (FIN)
Herola gehört im Laufen eher zu den besseren Athleten und daher wird der Finne mit seinem Sprung auf 101,5m mehr als zufrieden sein. Einzig die Landung war ausbaufäig!
14:10
Manuel Faisst (GER)
Zu Saisonbeginn hatte Faisst enorme Probleme, doch inzwischen kommt der DSV-Mann in besserer Form. Jetzt springt der Deutsche auf gute 100,5m! Der Rückenwind war allerdings nicht so stark, sodass Faisst aufgrund weniger Bonuspunkte derzeit auf dem fünften Platz liegt!
14:08
Jan Schmid (NOR)
Die Top Ten sind eingeläutet! Jan Schmid eröffnet mit ordentlichen 101m und wird damit vorn dabei sein. Der Norweger ist auch im Laufen gut einzuschätzen, sodass auch heute die besten Zehn in Reichweite sind!
14:06
Francois Braud (FRA)
Gestern sprang Braud bärenstark, doch jetzt kann der Franzose diese Leistung nach nur 98m nicht betätigen. Entnervt geht der 30-Jährige aus dem Auslaufbereich!
14:05
Franz-Josef Rehrl (AUT)
Der nächste heimische Springer ist an der Reihe! Rehrl segelt auf gute 101,5m und ist damit aktuell Dritter!
14:04
Björn Kircheisen (GER)
Der Routinier im deutschen Team ist an der Reihe! Kircheisen ist ein wenig zu spät beim Absprung und muss bereits bei 97m landen. Sein Rückstand beträgt schon mehr als eine Minute!
14:03
Maxime Laheurte (FRA)
Die Franzosen können diese Saison ihre starken Leistungen der vergangenen Jahre nicht ganz bestätigen und auch jetzt dürfte Laheurte mit seinen 100m nicht ganz zufrieden sein! So ist jedenfalls seine Geste nach der Landung zu deuten...
14:02
Mario Seidl (AUT)
Seidl legt sich perfekt in den Luftstrom und setzt noch satte zwei Meter auf die Weite von Weber drauf! Der Österreicher ist in der Spur jedoch nicht der Stärkste! Jetzt nimmt Seidl aber erst einmal 32 Sekunden Vorsprung mit!
14:01
Terence Weber (GER)
Der zweite DSV-Mann ist im Flug und bestätigt die starke Sprungform. Terence Weber zeigt einen starken Sprung auf 103,5m und setzt damit die Bestweite des Tages!
14:00
Yoshito Watabe (JPN)
Der Japaner macht es noch einen Hauch besser und springt auf 102m. Watabe ist punktgleich mit Orter vorn!
14:00
Philipp Orter (AUT)
Orter zieht den Sprung bärenstark hinunter. Trotz schlechten Bedingungen segelt der Österreicher auf gute 101m - das ist die Führung!
13:59
Philipp Orter (AUT)
Orter zieht den Sprung bärenstark hinunter. Trotz schlechten Bedingungen segelt der Österreicher auf gute 101m - das ist die Führung!
13:58
Hideaki Nagai (JPN)
Trotz starkem Rückenwind segelt Nagai auf ordentliche 99,5m! Aufgrund der Bonuspunkte geht der Japaner sogar in Führung!
13:57
Mikko Kokslien (NOR)
Die besten 20 sitzen noch oben. Mikko Kokslien eröffnet die finale Phase beim Springen! Der dritte Norweger in Folge gilt nicht als stärkster Springer und kann daher mit seinen 97m durchaus zufrieden sein!
13:55
Magnus Krog (NOR)
Der nächste Norweger, der gestern enttäuscht hat, ist an der Reihe. Magnus Krog kann sich ebenfalls steigern und mit einer Weite von 101,5m mit einer Sekunde Vorsprung die Führung übernehmen!
13:54
Espen Andersen (NOR)
Gestern war Andersen als 22. etwas enttäuscht, heute soll es weiter nach vorn gehen. Immerhin reicht es auf der Schanze zu 99m, was den Norweger auf den dritten Platz spült.
13:53
Tomas Portyk (CZE)
Portyk kann da mit seinen 99,5m nicht ganz mithalten. Zwölf Sekunden liegt der Tscheche zurück!
13:52
Lukas Klapfer (AUT)
Für die Österreicher geht es in jüngster Vergangenheit deutlich nach vorn. Auch Klapfer bestätigt den Trend mit einem starken Versuch auf 102,5m - Rang eins!
13:51
Leevi Mutru (FIN)
Ganz anders präsentiert sich das Mutru, der nach einem Sprung auf 99,5m den dritten Platz übernimmt!
13:51
Aguri Shimizu (JPN)
Die normalerweise starken Springer aus Japan müssen derzeit kleinere Brötchen backen. Shimizu kommt nur auf magere 96,5m!
13:50
Tim Hug (SUI)
Der einzige Schweizer im Rennen zeigt einen guten Sprung! 101m stehen für den Eidgenossen auf der Anzeigetafel, welche gleichbedeutend mit dem ersten Rang sind.
13:49
Martin Fritz (AUT)
Nachwuchshoffnung Fritz bestätigt seine gute Form von gestern und segelt auf mehr als passable 99m. Der Österreicher ist mit 15 Sekunden Rückstand Vierter!
13:48
Wilhelm Denifl (AUT)
Der nächste Österreicher ist an der Reihe! Oldie Denifl fliegt auf 97,5m und ist als Dritter vorn mit dabei.
13:47
Eero Hirvonen (FIN)
Hirvonen muss seinen Sprung bereits bei 97m landen und wird damit nicht ganz vorn landen. Dafür ist er läuferisch nicht stark genug!
13:46
Bryan Fletscher (USA)
Fletscher ist nicht der stärkste Springer, kann nach 98,5m aber durchaus zufrieden sein! Da wird der Amerikaner beim Laufen noch einiges herausholen können!
13:46
Ernest Yahin (RUS)
Auch Yahin segelt wie zuvor Watanabe auf 100,5m! Der Russe schiebt sich knapp in Führung und nimmt acht Sekunden Vorsprung mit in die Spur.
13:45
Kristjan Ilves (EST)
Ilves bekommt nach einem sauberen Sprung auf 98,5m gute Noten und kann so sogar auf den zweiten Rang klettern!
13:44
Takehiro Watanabe (JPN)
Watanabe knackt als zweiter Athlet die 100m-Marke und übernimmt derzeit die Führung!
13:42
Paul Gerstgraser (AUT)
Teamkollege Gerstgraser ist einen Hauch stärker und bringt sich nach 98,5m in die zweite Position!
13:41
Harald Lemmerer (AUT)
Der zweite Österreicher am Start schiebt sich mit der Weite von 96m auf den aktuell dritten Rang.
13:41
Ben Berend (USA)
Berend macht es ähnlich gut und kommt auf starke 98m. Derzeit beträgt der Rückstand des Amerikaners lediglich 16 Sekunden.
13:40
Havard Klemetsen (NOR)
Klemetsen setzt die erste Duftmarke! Der Norweger springt auf bärenstarke 101m und hat jetzt mehr als eine Minute Vorsprung vor dem Deutschen Lange!
13:39
Jakob Lange (GER)
Der Deutsche gilt auch nicht als stärkster Springer, übernimmt nun aber nach seinem Sprung auf durchaus beachtliche 94m den ersten Rang! Auch Lange hatte eher schlechten Wind!
13:38
Taylor Fletscher (USA)
Der starke Langläufer muss sich mit 89m begnügen und wird gleich in der Spur wieder einiges aufholen müssen.
13:38
Hugo Buffard (FRA)
Ganz anders ist da die Leistung von Buffard einzuschätzen, der lediglich auf schwache 88,5m segelt.
13:37
Alessandro Pittin (ITA)
Bei Pittin bläst der Wind noch einen Hauch stärker, sodass seine Weite von 95,5m knapp zur Führung ausreicht. Acht Sekunden nimmt der Italiener mit in die Loipe auf Dvorak!
13:36
Miroslav Dvorak (CZE)
Trotz einen Meters weniger als der Österreicher schiebt sich der Tscheche Dvorak mit 97m an die Spitze.
13:35
Lukas Runggaldier (ITA)
Der Italiener Runggaldier kann da nicht ganz mithalten und muss bereits bei 95m landen.
13:35
Tomasz Druml (AUT)
Druml zeigt, was möglich ist. Mit 98m klettert der Österreicher klar an die Spitze!
13:34
Armin Bauer (SLO)
Bauer hat ein wenig Pech mit dem Wind und schiebt sich daher trotz der Weite von nur 87,5m zwischen die beiden Finnen.
13:33
Jussi Salo (FIN)
Auch sein Teamkollege kann nicht vollends überzeugen und muss bereits bei 91m die Ski in den Schnee setzen.
13:32
Mikke Leinonen (FIN)
Der Finne Mikke Leinonen springt auf nicht mehr als passable 90m.
13:32
Leon Sarc (SLO)
Der Slowene zum Auftakt verzichtet auf einen Start.
13:29
Favoritenkreis
Aufgrund der Leistungen den gesamten Winter über dürfte der Sieg auch heute nur über das deutsche Team gehen. Rydzek, Riessle und Frenzel sind vor allem läuferisch derart überlegen, dass sie einiges an Rückstand gut machen können. Der grösste Konkurrent auf der Schanze, Jarl Magnus Riiber, hat sich gestern die Schulter ausgekugelt und wird diese Saison nicht mehr an den Start gehen können. Neben dem deutschen Trio kam zuletzt der Japaner Watabe besser in Form. Ebenso Chancen nach vorn haben der Finne Herola oder der Italiener Costa.
13:20
ÖSV zu Elft
Der österreichische Verband hat vor heimischer Kulisse satte elf Athleten an den Start geschickt und diese scheinen recht gut in Form zu sein. Gestern verpasste David Pommer als Vierter nur hauchdünn das Podest. Gruber gewann das Springen, fiel dann aber in der Loipe auf Rang sechs zurück. Rehrl, Seidl und auch Orter liefen ebenfalls unter die besten 20. Auch Klapfer, Fritz und Denifl sammelten noch wenige Weltcuppunkte! Komplettiert wird das Team von Gerstgraser, Lemmerer und Druml.
13:17
Hug als Solist
Wie immer in diesem Winter ist auch in Seefeld nur ein Schweizer am Start. Tim Hug vertritt die Farben der Eidgenossen. Für den Routinier reicht es aber zumeist nur für Ränge um 20 herum. Gestern sammelte der Schweizer als 27. nur noch wenige Punkte für den Weltcup!
13:16
DSV-Herren mit sieben Startern
Die überragende Nation dieses Winters konnte auch gestern zum Auftakt des Seefeld-Triples mit einem Doppelsieg aufhorchen lassen. Johannes Rydzek rettete eine Fussspitze vor Eric Frenzel ins Ziel! Ebenfalls in die Top Ten liefen Manuel Faisst und Fabian Riessle. Auch Björn Kircheisen und Terence Weber sind derzeit gut platziert und wollen heute noch ein Stück nach vorn. Einzig Jakob Lange wird mit seinem 39. Rang nicht zufrieden gewesen sein! Wir sind gespannt, wer heute aus deutscher Sicht die Nase vorn haben wird!
13:10
Willkommen aus Seefeld
Schönen guten Tag und ein herzliches Willkommen zum zweiten Teil beim diesjährigen Seefeldtriple der nordischen Kombinierer. Zunächst steht gleich um 13:30 Uhr das Springen an, ehe es ab 15:30 Uhr auf die 10km-Langlaufstrecke geht.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1DeutschlandEric Frenzel1.734
2DeutschlandJohannes Rydzek1.609
3JapanAkito Watabe1.086
4DeutschlandFabian Rießle1.069
5DeutschlandBjörn Kircheisen748
6ÖsterreichMario Seidl719
7FinnlandIlkka Herola475
8FinnlandEero Hirvonen464
9ÖsterreichWilhelm Denifl442
10ÖsterreichBernhard Gruber436