Killington

  • Riesenslalom
    26.11.2016 15:30
  • Slalom
    27.11.2016 15:30
  • 1
    Tessa Worley
    Worley
    Frankreich
    Frankreich
    1:59.26m
  • 2
    Nina Haver-Løseth
    Haver-Løseth
    Norwegen
    Norwegen
    +0.80s
  • 3
    Sofia Goggia
    Goggia
    Italien
    Italien
    +1.11s
  • 1:59.26m
    1
    Frankreich
    Tessa Worley
  • +0.80s
    2
    Norwegen
    Nina Haver-Løseth
  • +0.31s
    3
    Italien
    Sofia Goggia
  • +0.02s
    4
    Italien
    Marta Bassino
  • +0.11s
    5
    USA
    Mikaela Shiffrin
  • +0.16s
    6
    Slowenien
    Ana Drev
  • +0.34s
    7
    Italien
    Francesca Marsaglia
  • +0.18s
    8
    Italien
    Federica Brignone
  • +0.12s
    9
    Italien
    Irene Curtoni
  • +0.11s
    10
    Frankreich
    Adeline Baud Mugnier
  • +0.17s
    11
    Norwegen
    Ragnhild Mowinckel
  • +0.12s
    12
    Liechtenstein
    Tina Weirather
  • +0.05s
    13
    Slowakei
    Petra Vlhová
  • +0.31s
    14
    Schweden
    Frida Hansdotter
  • +0.04s
    15
    Schweiz
    Simone Wild
  • +0.01s
    16
    Österreich
    Michaela Kirchgasser
  • +0.01s
    16
    Italien
    Elena Curtoni
  • 2:02.13m
    18
    Schweiz
    Wendy Holdener
  • +0.28s
    19
    Deutschland
    Viktoria Rebensburg
  • +0.13s
    20
    Italien
    Manuela Mölgg
  • +0.29s
    21
    Grossbritannien
    Alexandra Tilley
  • +0.19s
    22
    Frankreich
    Anne-Sophie Barthet
  • +0.05s
    23
    Italien
    Nadia Fanchini
  • +0.35s
    24
    Kanada
    Valerie Grenier
  • +0.17s
    25
    Österreich
    Katharina Truppe
  • +0.97s
    26
    Japan
    Emi Hasegawa
  • +2.17s
    27
    Kanada
    Cadance Crawford
  • DNF
    28
    Kanada
    Marie-Michèle Gagnon
  • DNF
    28
    Österreich
    Stephanie Brunner
  • DNF
    28
    Schweiz
    Melanie Meillard
19:54
Auf Wiedersehen!
Auf den heutigen Riesenslalom folgt morgen in Killington der Slalom der Damen. Der 1. Lauf beginnt um 15:30 Uhr. Wie gewohnt sind wir live dabei. Bis dahin!
19:52
Enttäuschung auch in Österreich und der Schweiz
Die Stimmungslage in Österreich und der Schweiz dürfte nur unwesentlich besser sein. Lara Gut schied als Favoritin bereits im ersten Durchgang aus, als beste Schweizerin belegte somit Simone Wild Platz 15. Aus österreichischer Sicht war Stephanie Brunner bis zu ihren Ausscheiden auf Stockerl-Kurs, so bleibt der 16. Platz von Michaela Kirchgasser die beste Platzierung für Rot-Weiss-Rot.
19:48
DSV enttäuscht!
Zur Halbzeit sah es für Viktoria Rebensburg noch nach einem Traum-Comeback aus, doch den zweiten Lauf setzte die 27-Jährige völlig in den Sand. Von Platz 5 fiel Rebensburg noch auf den 19. Platz zurück. Lena Dürr verpasste den 2. Durchgang knapp.
19:44
Tessa Worley gewinnt!
Die Französin nutzt die Gunst der Stunde und gewinnt den zweiten Riesenslalom der Saison, nachdem sie es im vergangenen Winter nicht einmal aufs Treppchen geschafft hatte. Worley kam am besten mit den widrigen Bedingungen in Killington zurecht. Nina Løseth profitierte von der guten Startnummer im Lauf 1 und belegt im Endklassement den zweiten Platz vor Sofia Goggia, der Aufsteigerin der noch jungen Riesenslalom-Saison.
19:40
Nina Løseth (NOR)
Ihr Vorsprung von einem Zehntel hält nicht einmal bis zur ersten Zwischenzeit. Die Norwegerin fährt aber den Lauf solide bis ins Ziel und sichert sich somit - allerdings mit detlichem Rückstand - den zweiten Platz.
19:38
Tessa Worley (FRA)
Tessa Worley lässt sich von den schlechen Verhältnissen nicht beeindrucken! Die Französin zeigt wie im ersten Durchgang einen von oben bis unten runden Lauf und hat im Ziel 1.11 Sekunden Vorsprung. Ist das der Sieg?
19:36
Federica Brignone (ITA)
Auch Brignone kann Goggia nicht von der Spitze verdrängen - im Gegenteil. 1.92 Sekunden fehlen ihr im Ziel für den Spitzenplatz - dabei waren kaum grössere Fehler auszumachen.
19:34
Stephanie Brunner (AUT)
Die österreichische Hoffnung kann auf den ersten Metern ihren komfortablen Vorsprung sogar noch ausbauen, aber im Mittelteil verliert sie auf dem Innenski den Halt und scheidet aus. Goggia macht Platz um Platz gut.
19:32
Viktoria Rebensburg (GER)
Ein Lauf zum Vergessen für Rebensburg! Ohne jegliche Aggressivität verliert sie fast drei Sekunden im zweiten Lauf. Sie fällt nach diesem schwachen Auftritt auf Position 16 zurück.
19:31
Marta Bassino (ITA)
Oben kann Bassino ihren Vorsprung von einer Sekunden auf ihre Landsfrau noch halten, aber ohne grössere, erkennbare Fehler schmilzt die Sekunde bis ins Ziel dahin. Zwei Hundertstel fehlen ihr dort zur Führung.
19:29
Ana Drev (SLO)
Die Fahrerinnen kämpfen jetzt mit den Tücken der abbauenden Piste. Drei Zehntel fehlen am Ende zur Führung.
19:28
Mikaela Shiffrin (USA)
Kann Shiffrin dem verpatzten ersten einen Traumlauf im zweiten Durchgang folgen lassen? Die Amerikanerin hat mehr als acht Zehntel Vorsprung auf Goggia - aber die reichen nicht. Shiffrin fährt nicht so aggresiv wie wir sie ansonsten kennen. Ein paar kleinere Fehler sind heute zu viel, mit 13 Hundertstel Rückstand bleibt vor dem Heimpublikum erst einmal Platz 2.
19:24
Frida Hansdotter (SWE)
Bis zur Mitte des Laufs liegt Hansdotter noch gut im Rennen um die Spitzenzeiten, doch dann steht sie kurz quer und kommt fast zum Stehen. Immerhin reicht es noch für einen Zwischenrang 8.
19:22
Tina Weirather (LIE)
Die schlechten Sichtverhältnisse kommen der Liechtensteinerin nicht gerade entgegen. So verliert Weirather von Zwischenzeit zu Zwischenzeit und fällt auf Platz 6 zurück.
19:20
Marie-Michele Gagnon (CAN)
Nach wenigen Metern ist der zweite Lauf für Ganon bereits beendet. Ihr verschlägt es ganz kurz die Ski, so dass das nächste Tor unerreichbar bleibt.
19:19
Irene Curtoni (ITA)
Das Stockerl ist jetzt grün-weiss-rot. Auch Irene Curtoni bringt einen soliden Lauf ins Ziel und setzt sich vor Baud Mugnier auf den dritten Platz.
19:17
Francesca Marsaglia (ITA)
Die Landsfrau von Goggia fährt zwar nicht schlecht, aber nicht mit so viel Zug wie Goggia vorhin. Es reicht aber dennoch zu einer italienischen Doppelführung.
19:16
Sofia Goggia (ITA)
Die Überraschungsfünfte von Sölden haut auch in Killington einen raus und pulverisiert die Bestzeit. Im Ziel liegt sie mehr als eine Sekunde vorne. Wie weit kann sie dieser tolle Lauf noch nach vorne spülen?
19:15
Michaela Kirchgasser (AUT)
Michaela Kirchgasser kann die gute Ausgangslage aus dem Lauf 1 nicht nutzen. Im ersten Abschnitt macht sie noch Zeit gut, verliert dann aber durchgängig bis ins Ziel. Zeitgleich mit Elena Curtoni ist es zwischenzeitlich der fünfte Platz.
19:11
Ragnhild Mowinckel (NOR)
Die Landsfrau der schnellsten aus Durchgang 1 verliert im oberen Bereich, macht es auf den letzten Metern noch einmal spannend. An die Bestzeit von Baud Mugnier kommt sie dennoch nicht ganz ran.
19:10
Elena Curtoni (ITA)
Die vier Hundertstel Vorsprung aus dem ersten Durchgang ist schon zur ersten Zwischenzeit weg. Bis ins Ziel summiert sich ihr Rückstand auf sieben Zehntel, zwischenzeitlich bedeutet das Platz 4.
19:08
Adeline Baud Mugnier (FRA)
Anders als im ersten Durchgang scheint die Strecke zu halten. Läuferin für Läuferin gibt es jetzt Laufbestzeiten, so auch bei der Französin. Der nächste Führungswechsel.
19:07
Petra Vlhova (SVK)
Die Führung wechselt jetzt im Minutentakt. Auch die Slowakin setzt sich an die Spitze. Es winkt ein Top-15-Platz.
19:05
Simone Wild (SUI)
Die Sicht ist im oberen Bereich inzwischen wieder besser. Davon profitiert auch Simone Wild. Mit minimalen drei Hundertstel setzt sie sich vor ihre Teamkameradin.
19:04
Wendy Holdener (SUI)
Laufbestzeit für Wendy Holdener. Ohne grössere Fehler kommt die Schweizerin nach unten und setzt sich mit 41 Hundertstel Vorsprung auf die Position 1.
19:03
Katharina Truppe (AUT)
Da war deutlich mehr drin für die junge Österreicherin! Zwei Fehler, einer im oberen Teil und einer kurz vorm Ziel, verhindern eine bessere Platzierung.
19:01
Manuela Moelgg (ITA)
Oben mit leichten Fehlern kann Manuela Moelgg den zwischenzeitlichen Rückstand unten wieder herausfahren. Um 29 Hundertstel verbessert sie Tilleys Bestzeit.
19:00
Nadia Fanchini (ITA)
Auch Nadia Fanchini kann die Britin nach mehreren kleinen Fehlern im Mittelteil nicht gefährden und reiht sich auf dem dritten Platz ein.
18:58
Anne-Sophie Barthet (FRA)
Die Französin kann ihren Vorsprung Zwischenzeit für Zwischenzeit halten, aber im Ziel fehlen ihr dennoch 48 Hundertstel auf die Britin, die unten offenbar sehr gut gefahren ist.
18:57
Alexandra Tilley (GBR)
Die Britin bringt einen blitzsauberen Lauf nach unten und setzt sich erst einmal deutlich in Führung. Mal sehen, wie lange diese Bestand hält.
18:55
Melanie Meillard (SUI)
Meillard hatte als eine der wenigen in Durchgang 1 mit hoher Startnummer überrascht, aber nach wenigen Toren übersieht sie eine Welle und scheidet aus.
18:54
Valerie Grenier (CAN)
Deutlich besser als ihre Landsfrau Crawford kommt Valerie Grenier mit den schlechten Sichtverhältnissen zurecht und setzt sich erst einmal mit mehr als einer Sekunde Vorsprung an die Spitze.
18:53
Candace Crawford (CAN)
Die Kanadierin bringt sich gleich zu Beginn mit einem groben Fehler um alle Chancen, hier noch ein paar Plätze gut zu machen. So verliert sie mehr als zwei Sekunden auf Hasegawa.
18:49
Emi Hasegawa (JPN)
Die Japanerin eröffnet bei dichtem Nebel den zweiten Durchgang. Dieser ist deutlich rhythmischer gesteckt als der erste - die Japanerin ist fast vier Sekunden schneller als vorhin.
18:28
Start 2. Durchgang: 18:45 Uhr
Der zweite Durchgang beginnt eine Viertelstunde später als ursprünglich geplant - um 18:45 Uhr geht die Japanerin Emi Hasegawa ins Rennen.
17:43
Weiter geht's um 18:30 Uhr
Sollte die Verzögerung des 1. Durchgangs keine Auswirkungen auf den Starttermin des 2. Durchgangs haben, beginnt dieser um 18:30 Uhr.
17:33
Ende des 1. Durchgangs
Die 61 Starterinnen des 1. Durchgangs sind unten. Von ähnlichen Bedinungen für alle Läuferinnen war man in diesem allerdings weit entfernt, so dass sich keine einzige Läuferin mit einer Startnummer jenseits der 30 vor eine Top-30-Läuferin schieben konnte. Nina Løseth nutzte die Vorteile der Startnummer 1 und geht als Führende in den zweiten Lauf. Enttäuscht haben die Favoritinnen: Sölden-Gewinnerin Lara Gut schied aus, Mikaela Shiffrin fuhr sich einen gehörigen Rückstand ein. Achtbar zog sich Viktoria Rebensburg bei ihrem Comeback mit Platz 5 aus der Affäre. Noch besser lief es für Österreichs neuer Riesenslalom-Hoffnung Stephanie Brunner, die neben der zweitplatzierten Tessa Worley als einzige der Startnummern-Lotterie trotzte.
17:10
Lena Dürr (GER)
Die zweite Deutsche tut sich deutlich schwerer als Melanie Meillard unmittelbar vor ihr. Im Ziel ist es Platz 30 und zumindest die leise Hoffnung auf den zweiten Durchgang.
17:09
Melanie Meillard (SUI)
Melanie Meillard mit der hohen Startnummer 42 ist die erste, die sich wieder etwas weiter vorne platzieren kann. Angesichts der schlechte Piste sollte der momentane Platz 26 für den zweiten Durchgang reichen.
16:59
Top 30 unten
Die Top-Läuferinnen sind unten und angesichts der Sicht- und Streckenverhältnisse ist nicht zu erwarten, dass sich Startnummern jenseits der 30 noch weit nach vorne fahren werden. Leider hat sich der Austragungsort Killington angesichts der technischen Probleme und des anschliessenden Startnummernrennens im ersten Durchgang noch nicht wirklich als weltcupreif erwiesen.
16:55
Tina Robnik (SLO)
Die letzte Läuferin der Top-30 scheidet mit einem Innenskifehler aus.
16:54
Anne-Sophie Barthet (FRA)
Das war nichts - Anne-Sophie Barthet übernimmt mit 3.51 Sekunden Rückstand auf die Spitze die Rote Laterne.
16:53
Petra Vlhova (SVK)
Wie alle Läuferinnen zuletzt vor ihr hat auch die Slowakin allergrösste Probleme mit Sicht und Strecke und reiht sich auf Platz 18 ein.
16:52
Katharina Truppe (AUT)
In Sölden liess Katharina Truppe mit Rang 14 aufhorchen, heute läuft es nicht so gut für die junge Österreicherin. Nur zehn Läuferinnen dürfen schneller sein, soll es mit Durchgang 2 noch klappen.
16:50
Simone Wild (SUI)
Auch Simone Wild kann nur hoffen, dass die Läuferinnen nach ihr keine besseren Bedingungen bekommen, ansonsten dürfte es eng werden mit Lauf 2.
16:49
Coralie Frasse Sombet (FRA)
Oben macht den Fahrerinnen der Nebel zu schaffen, der sich über die Strecke gelegt hat. Ob er auch dafür verantwortlich war, dass Frasse Sombet mit einem Aussenskifehler kurz vor der dritten Zwischenzeit ausschied?
16:46
Elena Curtoni (ITA)
Elena Curtoni hat sich ein Top-15-Platz zum Ziel gesetzt, aber bei den vielen Schlägen, den die Fahrerinnen mit den hohen Startnummern ausgesetzt sind, ist das heute wohl nicht drin.
16:44
Ragnhild Mowinckel (NOR)
Die Norwegerin legt einen soliden Lauf in den Schnee von Killington. Das sollte zumindest für den zweiten Lauf reichen.
16:42
Francesca Marsaglia (ITA)
Oben sieht es nocht gut aus bei Marsaglia, aber die Schläge im unteren Teil kosten ihr einige Zehntel, so dass eine Top-10-Platzierung doch nicht im Bereich des Möglichen ist.
16:41
Adeline Baud Mugnier (FRA)
Auch Baud Mugnier findet - anders als Stephanie Brunner vor ein paar Minuten - nicht das richtige Gefühl für diese Strecke. Platz 14 ist die Folge.
16:39
Sofia Goggia (ITA)
Bislang konnte nur Federica Brignone als Dritte von den Italienerinnen vorne hineinfahren. Auch Goggia schafft es nicht, darf aber mit 1.97 Sekunden Rückstand auf den zweiten Durchgang hoffen.
16:38
Stephanie Brunner (AUT)
Kann wenigstens die Überraschung vom Sölden-Rennen, Stephanie Brunner, gegen den Trend fahren? Ja, sie kann - und wie! Platz vier im Zwischenklassement unter diesen Bedingungen verspricht jede Menge für den zweiten Durchgang.
16:34
Wendy Holdener (SUI)
Dieser Durchgang scheint sich mehr und mehr zu einem Startnummernrennen zu entwickeln. Auch Holdener hat mit den Topplätzen nichts zu tun.
16:33
Nadia Fanchini (ITA)
Gibt die Strecke nicht mehr her? Wie ihre Teamkameradin vor wenigen Augenblicken rutscht Fanchini unsicher nach unten, ist sogar noch wenige Hundertstel langsamer als Manuela Moelgg.
16:30
Manuela Moelgg (ITA)
Fehler reiht sich bei der Fahrt von Manuela Moelgg an Fehler. Gleich mehrfach verhindert sie den Ausfall nur knapp. Mit Mehr als drei Sekunden Rückstand sollte es aber mit dem zweiten Durchgang dennoch knapp werden.
16:28
Maria Pietilae-Holmner (SWE)
Auch die Schwedin kann den ersten Durchgang nicht beenden. An einer Welle löst sich ihr linker Ski.
16:27
Taina Barioz (FRA)
Die Französin kommt nicht weit, scheidet noch vor der zweiten Zwischenzeit aus.
16:27
Michaela Kirchgasser (AUT)
Jetzt die ersten Läuferin aus Österreich: Von oben bis unten verliert Kirchgasser an Zeit, im Ziel sind es mehr als zwei Sekunden. Damit rangiert sie am Ende des Klassements.
16:25
Frida Hansdotter (SWE)
Die Zeit von Viktoria Rebensburg gewinnt mehr und mehr an Wert. Auch für die erste Schwedin reicht es nur für einen Platz im Mittelfeld.
16:24
Mikaela Shiffrin (USA)
Was steckt noch drin in der Strecke? Das wird uns Mikaela Shiffrin zeigen. Aber auch die US-Amerikanerin kämpft mit der schlechten Sicht, verliert Zehntel auf Zehntel und muss sich mit dem zwischenzeitlichen Platz 7 zufrieden geben.
16:23
Marie-Michele Gagnon (CAN)
Das war nicht die Fahrt der Marie-Michele Gagnon. Fast zwei Sekunden fehlen ihr im Ziel auf die Führende.
16:21
Tessa Worley (FRA)
Endlich zeigt mal eine Läuferin, dass auf dieser Strecke noch etwas geht. Oben mit leichtem Rückstand holt die Französin mit einer couragierten Fahrt unten auf, liegt zwischenzeitlich vorn, verpasst die Führung letztlich nur um 0.09 Sekunden.
16:20
Tina Weirather (LIE)
Die Läuferin aus Liechtenstein kommt oben mit der Strecke überhaupt nicht zurecht und hat schon bei der zweiten Zwischenzeit mehr als eine Sekunde Rückstand. Unten reiht sie sich erst einmal am Ende des Klassements ein.
16:19
Ana Drev (SLO)
Die Zeit von Løseth gewinnt von Läuferin zu Läuferin an Wert. Auch Ana Drev verliert mehr als eine Sekunde auf die Norwegerin.
16:17
Marta Bassino (ITA)
Die Überraschungsdritte von Sölden kann ihre Leistung aus dem vergangenen Monat nicht wiederholen. Die Italienerin reiht sich sogar hinter Rebensburg ein.
16:16
Lara Gut (Sui)
Jetzt die Favoritin! Lara Gut setzt sich an der ersten Zwischenzeit gleich an die Spitze, übersieht kurz nach dieser allerdings eine Welle, wird ausgehoben und ist draussen. Eine grosse Enttäuschung für die Siegerin von Sölden!
16:15
Federica Brignone (ITA)
Auch Brignone kommt nicht an die Zeit der Norwegerin heran und setzt sich zwischenzeitlich zwischen Nina Løseth und Viktoria Rebensburg.
16:13
Viktoria Rebensburg (GER)
Das Comeback hat sich Viktoria Rebensburg sicherlich besser vorgestellt. Vom Start bis ins Ziel verliert die Deutsche Zeit auf die Norwegerin. Ihrer Fahrt fehlte einfach der Biss. Am Ende ist sie genau eine Sekunde langsamer als Løseth.
16:11
Nina Løseth (NOR)
Es ist ja kaum zu glauben - Nina Løseth durfte tatsächlich auf die Strecke und damit den Riesenslalom eröffnen. Mit 59.47 Sekunden liefert sie eine erste Richtzeit.
16:05
Weitere Verschiebung von 10 Minuten
Die Organisatoren von Killington geben keine gute Figur ab. Es gibt offenbar weiter Probleme mit dem TV-Bild. Jetzt soll um 16:10 Uhr die erste Läuferin auf die Strecke geschickt werden.
15:57
Vorläuferin unterwegs
Es scheint tatsächlich in wenigen Augenblicken loszugehen. Eine Vorläuferin befindet sich auf der Strecke.
15:44
Neue Startzeit: 16:00 Uhr
Auch 15:45 Uhr können die Organisatoren nicht einhalten. Grund für die Verzögerung ist überraschenderweise nicht das Wetter, sondern technische Probleme beim internationalen TV-Signal.
15:32
Start verschoben!
Der Start in den zweiten Riesenslalom des Winters wird sich um wenige Minuten verzögern. Neuer Starttermin ist 15:45 Uhr.
15:29
Gleich geht's los
In wenigen Augenblicken wird die Norwegerin Nina Loeseth als erste auf die Strecke gehen.
15:27
Dürr und Wiesler mit hohen Startnummern
Viktoria Rebensburg und dann lange nichts - aus Sicht des DSV gilt das zumindest in der Startliste. Lena Dürr, in Sölden immerhin 21., und Maren Wiesler starten mit Nummern jenseits der 40.
15:24
Neue Gesichter
Das Fehlen der vielen bekannten Namen haben in Sölden einige junge Läuferinnen genutzt und sich ins Rampenlicht gefahren. Die Italienerinnen Marta Bassino und Sofia Goggia sowie Stephanie Brunner aus Österreich - allesamt nicht älter als 22 - wollen in Übersee ihre Top-5-Platzierungen von Sölden bestätigen.
15:15
Zweikampf Gut - Shiffrin
Für Rebensburg wird es heute allein darum gehen, das Gefühl fürs Skifahren unter Wettkampfbedingungen zurückzugewinnen. Als Favoritinnen gehen andere an den Start. Vor allem Lara Gut, die souveräne Siegerin von Sölden, muss hier genannt werden. Die grosse Favoritin auf den Weltcup-Gesamtsieg, Mikaela Shiffrin aus den USA, dürfte der grosse Rückstand von eineinhalb Sekunden beim letzten Riesenslalom immer noch wurmen. Wir dürfen deshalb heute einen spannenden Kampf um den höchsten Platz auf dem Stockerl erwarten.
15:11
Rebensburg kehrt zurück
Der Auftakt in Sölden vor einem guten Monat litt unter der Abwesenheit vieler grosser Namen. Lindsey Vonn ist nach ihrem Unterarmbruch ebenso noch ausser Gefecht gesetzt wie Anna Veith (früher Fenninger) oder die Riesenslalom-Beste des vergangenen Jahres, Eva Brem aus Österreich. Immerhin kehrt mit Viktoria Rebensburg die zweitbeste des letzten Jahres in dieser Disziplin heute wieder in den Ski-Weltcup zurück.
15:04
Herzlich willkommen!
Die Skidamen absolvieren am heutigen Samstag im us-amerikanischen Killington ihren dritten Wettbewerb in diesem alpinen Sportwinter - zum zweiten Mal ist es ein Riesenslalom. Ab 15:30 Uhr starten die ersten Damen in den Durchgang 1.

Weltcup Gesamt (Damen)

#NamePunkte
1USAMikaela Shiffrin1.643
2SlowenienIlka Stuhec1.325
3ItalienSofia Goggia1.197
4SchweizLara Gut1.023
5ItalienFederica Brignone895
6FrankreichTessa Worley870
7LiechtensteinTina Weirather857
8SchweizWendy Holdener692
9DeutschlandViktoria Rebensburg651
10SlowakeiPetra Vlhová589