Killington

  • Riesenslalom
    26.11.2016 15:30
  • Slalom
    27.11.2016 15:30
  • 1
    Mikaela Shiffrin
    Shiffrin
    USA
    USA
    1:27.95m
  • 2
    Veronika Velez Zuzulova
    Velez Zuzulova
    Slowakei
    Slowakei
    +0.73s
  • 3
    Wendy Holdener
    Holdener
    Schweiz
    Schweiz
    +0.86s
  • 1:27.95m
    1
    USA
    Mikaela Shiffrin
  • +0.73s
    2
    Slowakei
    Veronika Velez Zuzulova
  • +0.13s
    3
    Schweiz
    Wendy Holdener
  • +0.48s
    4
    Norwegen
    Nina Haver-Løseth
  • +0.01s
    5
    Slowakei
    Petra Vlhová
  • +0.14s
    6
    Deutschland
    Lena Dürr
  • +0.01s
    7
    Tschechien
    Šárka Strachová
  • +0.07s
    8
    Österreich
    Bernadette Schild
  • +0.36s
    9
    Österreich
    Michaela Kirchgasser
  • +0.19s
    10
    Schweden
    Frida Hansdotter
  • +0.05s
    11
    Schweden
    Maria Pietilä-Holmner
  • +0.16s
    12
    Italien
    Irene Curtoni
  • +0.02s
    13
    Slowenien
    Ana Bucik
  • +0.02s
    14
    Kanada
    Marie-Michèle Gagnon
  • +0.10s
    15
    Österreich
    Katharina Truppe
  • +0.01s
    16
    Schweden
    Emelie Wikström
  • +0.06s
    17
    USA
    Resi Stiegler
  • +0.14s
    18
    Frankreich
    Adeline Baud Mugnier
  • +0.07s
    19
    Schweiz
    Michelle Gisin
  • +0.18s
    20
    Slowenien
    Marusa Ferk
  • +0.04s
    21
    Norwegen
    Maren Skjøld
  • +0.01s
    22
    Kanada
    Erin Mielzynski
  • +0.05s
    23
    Schweiz
    Denise Feierabend
  • +0.02s
    24
    Italien
    Federica Brignone
  • +0.21s
    25
    Österreich
    Katharina Gallhuber
  • +0.07s
    26
    Frankreich
    Anne-Sophie Barthet
  • +0.28s
    27
    Österreich
    Julia Grünwald
  • +0.45s
    28
    Frankreich
    Laurie Mougel
  • +0.25s
    29
    Kanada
    Valerie Grenier
  • DNF
    30
    Italien
    Chiara Costazza
  • DNF
    30
    Schweiz
    Melanie Meillard
19:33
Auf Wiedersehen!
Damit verabschieden wir uns aus Killington. Am nächsten Wochenende geht es in Lake Louise mit den Speed-Disziplinen weiter. Am Freitag Abend geht es um 20.30 Uhr deutscher Zeit auf die kanadische Abfahrt. Auch da sind wir wieder live für Sie dabei. Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Abend und bis dann!
19:30
Österreich mannschaftlich stark besetzt
Mit fünf Athletinnen im zweiten Durchgang zeigt sich das ÖSV-Team mannschaftlich sehr solide. Auch die zwei Top-Ten-Platzierungen von Bernadette Schild und Michaela Kirchgasser auf den Plätzen acht und neun sind positiv hervorzuheben. Eine echte Podiumsfahrerin fehlt im ÖSV-Team allerdings aktuell.
19:26
Denise Feierabend mit tollem zweiten Lauf
Überstrahlt wird das Schweizer Mannschaftsergebnis natürlich vom Podestplatz für Wendy Holdener. Aber auch Denise Feierabend konnte mit einer starken Laufzeit im zweiten Durchgang glänzen und kann mit viel Selbstvertrauen in die nächsten Rennen gehen.
19:24
Starke Lena Dürr!
Die junge Deutsche setzt ein Achtungszeichen und kann ihre starken Trainingszeiten heute auch im Weltcup zeigen. Rang sechs mit zwei klasse Fahrten und damit ein erstes Top-Ergebnis in dieser Frühphase der Saison für den DSV. Ansonsten ist das DSV-Abschneiden in diesem Rennen allerdings enttäuschend. Ausser Lena Dürr haben wir keine deutsche Starterin im zweiten Durchgang gesehen.
19:21
Souveräner Shiffrin-Sieg
Ein bekannte Bild, das sich jetzt im Zieleinlauf aufbaut. Mikaela Shiffrin steigt zum zehnten Mal hintereinander ganz oben auf das Slalom-Podest. Und auch die beiden Damen neben ihr sind keine Unbekannten: Nach Platz zwei in Levi wid Wendy Holdener Dritte des Slaloms von Killington. Veronika Velez Zuzulova sichert sich mit Platz zwei ihren ersten Podestplatz in dieser Saison.
19:19
Mikaela Shiffrin (USA)
Im Zielhang brandet Beifall aus, denn die Königin des Slaloms steht oben im Starthaus. Die US-Amerikanerin beherrscht den kurzen Kantendruck wie keine andere und so fährt sie den Vorsprung aus dem ersten Durchgang souverän nach unten und gewinnt den Heimweltcup von Killington!
19:17
Veronika Velez Zuzulova (SVK)
Die Slowakin bringt drei Zehntel aus dem ersten Durchgang mit und kann nach einer kämpferisch starken Fahrt 0.13 Sekunden ins Ziel bringen. Damit ist Veronika Velez Zuzulova mindestens Zweite.
19:15
Wendy Holdener (SUI)
Und jetzt geht es um das Podest. Als Dritte des ersten Durchgangs steht Wendy Holdener am Start. Die Schweizerin ist die Meisterin der Flachpassagen, doch in diesem ersten Teilstück verliert Holdener sogar. Im Steilhang sind nur noch zwei hundertstel übrig von ihrem Vorsprung. Doch da kommt ja noch einmal eine flache Passage und die nutzt sie: Im Ziel hat sie den Vorsprung wieder auf fast eine halbe Sekunde ausgebaut!
19:14
Nina Løseth (NOR)
Nach dem Podestplatz gestern soll es auch heute wieder in diese Richtung gehen. Zunächst sieht das super aus. Die Norwegerin baut ihren Vorsprung aus, leistet sich dann allerdings einen sicken Patzer. Das wird ganz eng und tatsächlich: Mit einem Wimpernschlag von einer Hundertstel setzt sie sich vor die Slowakin.
19:12
Petra Vlhova (SVK)
Petra Vlhova bringt zwei Zehntel Vorsprung aus dem ersten Durchgang mit und baut diesen gleich mal auf das Doppelte aus. Doch im Steilhang lässt auch sie einige Zehntel liegen. Im Ziel bleiben 0.14 Sekunden übrig, damit gibt es eine neue Führende.
19:10
Frida Hansdotter (SWE)
Die sichere und erfahrene Schwedin zeigt eine sehr ruppige und unrunde Fahrt. Sie verliert von Zwischenzeit zu Zwischenzeit und fällt mit sechs Zehnteln Rückstand hinter Lena Dürr zurück.
19:09
Lena Dürr (GER)
Jetzt gilt es für Lena Dürr. Der Vorsprung aus dem ersten Durchgang ist allerdings minimal. Ein, zwei Mal ist die Deutsche etwas zu spät dran, bewegt sich aber unglaublich flink durch den Stangenwald und setzt sich mit dem Hauch von einer Hundertstel Vorsprung an die Spitze! Das ist jetzt schon eine klasse Platzierung und ein echtes Achtungszeichen für den DSV!
19:07
Šárka Strachová (CZE)
So langsam lassen sich die Spuren der vorherigen Fahrerinnen deutlich erkennen. Nach einer weiteren Pistenpause steht jetzt Šárka Strachová am Start. Die Tschechin geht als Achte des ersten Durchgangs in den zweiten Lauf. Im oberen Abschnitt sieht das sehr flüssig aus. Doch der Steilhang liegt der Tschechin nicht. Hier liegt sie knapp zurück. Im unteren Abschnitt legt sie aber noch einmal einen Zahn zu und sichert sich mit sieben Hundertstel vorsprung die Führung.
19:04
Bernadette Schild (AUT)
Bernadette Schild verliert oben auf ihre Teamkollegin, da sie immer ein bisschen wegrutscht. Den Steilhang fährt die jüngere Schwester von marlies Schild aber klasse und kann sich die Führung zurückerobern. Damit haben wir im Ziel jetzt eine österreichische Doppelführung.
19:02
Marie Gagnon (CAN)
Im ersten Durchgang zeitgleich mit Michaela Kirchgasser eingefahren, verliert sie hier Zehntel um Zehntel und liegt im Ziel vier Zehntel hinter der Österreicherin.
19:01
Michaela Kirchgasser (AUT)
Die Österreicherin baut ihren grossen Vorsprung aus dem ersten Durchgang zunächst noch aus, verliert dann aber immer mehr. Das wird ganz knapp. Im Zielhang erwischt sie so gerade noch die letzte Stange, aber kann zwei Zehntel ins Ziel retten, damit setzt sie sich an die Spitze des Feldes.
19:00
Chiara Costazza (ITA)
Chiara Costazza verliert gleich im oberen Abschnitt deutlich am Boden. Im mittleren Teil unterläuft ihr dann ein dicker Patzer, nur mit einem deutlichen Abbremser kann sich die Italienerin im Kurs halten. Doch es geht so weiter: Nach einem Innenskifehler kann sie sich nicht mehr im Kurs halten und scheidet aus.
18:57
Irene Curtoni (ITA)
Irene Courtoni gelingt das schon besser, für die Bestzeit reicht es allerdings nicht: Platz zwei für die Italienerin.
18:56
Maren Skjoeld (NOR)
Die junge Norwegerin hat einen guten ersten Durchgang gezeigt. Hier staubt der Schnee jetzt aber deutlich auf. Insgesamt wirkt die Fahrt sehr unruhig und überhaupt nicht flüssig. Das drückt sich auch in der Laufzeit aus. Mit acht Zehnteln Rückstand fällt die Norwegerin auf Platz neun zurück.
18:55
Maria Pietilä-Holmner (SWE)
Die Gruppe der besten 15 Athletinnen des ersten Durchgangs wird von Maria Pietilä-Holmner eröffnet. Die Schwedin beginnt sehr flink und dynamisch. Da spielt sie ihre gesamte Erfahung aus. Das reicht auch, um die Führung zu übernehmen.
18:51
Resi Stiegler (USA)
Im Zielbereich ertönt tosender Beifall, denn Resi Stiegler ist auf der Piste. Die Teamkollegin von Mikaela Shiffrin kann die Kanadierin aber auch nicht von der Spitze verdrängen und sortiert sich auf Rang vier ein.
18:50
Michelle Gisin (SUI)
Michelle Gisin bringt jetzt schon fast eine halbe Sekunde an Vorsprung mit in den zweiten Durchgang. Doch im mittleren Teil steht sie zu lang auf den Kanten und ist dann am Schwungansatz zu spät dran. Damit fällt auch sie zurück: Platz fünf für Michelle Gisin. Die Kanadierin klettert Platz um Platz nach vorn.
18:48
Erin Mielzynski (CAN)
Die Kanadierin ist eigentlich eher ein Fan von steilem und eisigem Gelände und tut sich hier gerade im Flachstück schwer. Das macht sich auch in den Zwischenzeiten bemerkbar. Im Ziel hat sie über sechs Zehntel Rückstand und fällt auf PLatz sechs zurück.
18:47
Adeline Baud (FRA)
Die Französin verliert von Zwischenzeit zu Zwischenzeit und kann nicht flink genug agieren. Das bedeutet vorläufig Rang vier.
18:46
Emelie Wikström (SWE)
Emelie Wikström liegt im Flachstück im Bereich der Führenden. Doch im Steilhang verliert sie deutlich und muss um ihre gute Ausgangslage bangen. Das wird eine Wimpernschlag-Entscheidung, die allerdings gegen sie ausfällt: Nur Rang drei mit knapp einer Zehntel Rückstand.
18:44
Anne-Sophie Barthet (FRA)
Der Vorsprung aus dem ersten Durchgang beträgt für Anne-Sophie Barthet nur eine Viertel-Sekunde. Im Ziel hat sich das aufgrund eines dicken Patzers im Mittelteil sogar in einen Rückstand von fast einer Sekunde verwandelt.
18:43
Katharina Truppe (AUT)
Von Katharina Truppe ist jetzt Einiges zu erwarten. Die Österreicherin hat enormes Potenzial im Slalom und sollte eigentlich weiter vorn zu finden sein. Doch auch im zweiten Lauf leistet sie sich einige kleine Fehler und fällt einen Platz zurück.
18:42
Ana Bucik (SLO)
Eine neue Bestzeit mit fast sechs Zehnteln Vorsprung setzt Ana Bucik in den Schnee von Killington. Das war eine klasse Fahrt!
18:41
Melanie Meillard (SUI)
Das junge schweizer Talent beginnt furios und fährt dynamisch in ihren Paradeteil, den Steilhang. Doch gleich in der ersten Vertikalpassage ist Schluss für Melanie Meillard. Die 18-Jährige fädelt ein und muss heute leider Leergeld zahlen. Ihr gehört aber sicher die Zukunft.
18:40
Julia Gruenwald (AUT)
Mit 0.12 Sekunden geht die Österreicherin in diesen zweiten Durchgang, der allerdings von kleinen Fehlern gespickt ist. EIn, zwei Mal staubt es gewaltig auf, dann ist sie einmal zu spät, ein weiteres Mal muss sie die Ski querstellen und so fällt sie auf den fünften Platz zurück.
18:38
Federica Brignone (ITA)
Die Mailänderin verliert bereits im oberen Abschnitt ihren gesamten Vorsprung. Im mittleren Abschnitt ist der Weg dann noch einmal sehr weit und so reicht es im Ziel, wo die Abstände sehr eng sind, nur zum dritten Platz.
18:37
Marusa Ferk (SLO)
Marusa Ferk bringt jetzt schon eine halbe Sekunde auf Denise Feierabend mit und hat an der zweiten Zwischenzeit schon fast eine Sekunde Vorsprung. Doch was passiert im unteren Abschnitt? Der Vorsprung schmilzt extrem, aber die Slowenin kann eine Zehntel ins Ziel retten und übernimmt die Führung.
18:36
Katharina Gallhuber (AUT)
19 Jahre jung und oben frech und schnell unterwegs! Das sieht sehr dynamisch aus bei der jungen Österreicherin. Doch jetzt kommt der starke Abschnitt von Feierabend und auch Gallhuber verliert auf den letzten Metern und bleibt zwei Zehntel hinter der Schweizerin.
18:34
Laurie Mougel (FRA)
Die 28-Jährige kann ihren Vorsprung zunächst leicht ausbauen. Nach ihrem Kreuzbandriss 2013 arbeitet sie sich Stück für Stück zurück. Doch auch sie verliert im unteren Abschnitt über eine Sekunde, da hat Denise Feierabend wohl eine tolle Linie gefunden!
18:33
Valerie Grenier (CAN)
Valerie Grenier war zeitgleich mit Denise Feierabend in diesen zweiten Durchgang gekommen und landet im Ziel dank einiger Fehler über eine Sekunde hinter der Schweizerin.
18:32
Denise Feierabend (SUI)
Die Schweizerin braucht unbedingt ein Erfolgserlebnis. Nichts eignet sich dafür besser als eine jungfräuliche Piste. Denise Feierabend rutscht allerdings ein, zwei Mal etwas ab und lässt sich ab und an zu weit hinten hinein drücken. Jetzt warten wir mal ab, was diese Zeit wert ist.
18:28
Gleich geht es los!
Die Vorläuferinnen sind bereits auf der Piste und gleich wird Denise Feierabend in den vom tschechischen Trainer gesteckten Kurs starten und damit das Rennen eröffnen. Für die Athleten in Killington ist es jetzt 12.30 Uhr. Die Zuschauer machen unglaublich Alarm - alle fiebern dem Finale und dem Höhepunkt mit dem Start der Hausherrin am Ende entgegen.
18:22
Wer kommt auf das Podest?
Der Sieg scheint bei der enormen Dominanz Mikaela Shiffrins fast schon vergeben, aber auch eine Seriensiegerin muss den Lauf erst einmal nach unten bringen. Im ersten Lauf hat Wendy Holdener im oberen Abschnitt gezeigt, wie die US-Amerikanerin zu schlagen ist. Ihr ist auch für den zweiten Durchgang Einiges zuzutrauen. Und was geht noch für Lena Dürr, Bernadette Schild und Michaela Kirchgasser in den Top Ten? In wenigen Minuten geht es hier los!
18:13
Willkommen zurück!
Guten Abend aus Killington und willkommen zum zweiten Slalomfinale der besten 30 in dieser Saison. Um 18.30 Uhr deutscher Zeit wird Denise Feierabend den zweiten Durchgang eröffnen.
16:46
Bis gleich!
Und damit verabschieden wir uns für den Moment aus Killington. Um 18.30 Uhr deutscher Zeit geht es mit dem zweiten Durchgang weiter, auf den wir Sie ab etwa 18.15 Uhr einstimmen.
16:45
Fünf ÖSV-Starterinnen im zweiten Durchgang
Beim ÖSV-Team können Bernadette Schild und Michaela Kirchgasser auf den Plätzen neun und zehn mit einer starken Fahrt im zweiten Durchgang auf eine Top-Platzierung hoffen, auch wenn die Rückstände mit etwa zwei Sekunden schon deutlich sind.
16:43
DSV mit Licht und Schatten
Erfreulich ist der siebte Platz von Lena Dürr, für die ohne den Fehler im unteren Abschnitt sogar noch mehr drin gewesen wäre. Wenn sie diesen Platz auch im zweiten Durchgang halten kann, wäre das ein klasse Ergebnis für die junge Deutsche! Für Christina Geiger kann es als 19. noch in die Top 15 gehen. Enttäuschend ist allerdings auch hier die Mannschaftsleistung, denn ausser den beiden eben genannten Athletinnen hat es keine DSV-Starterin in den zweiten Durchgang geschafft.
16:41
Schweizer Team mit Luft nach oben
Nach dem tollen Saisonauftakt in Levi zeigten die Schweizerinnen im ersten Durchgang mit Ausnahme der guten Fahrt von Wendy Holdener eine eher enttäuschende Leistung. Mit Platz 17 ist Michelle Gisin beste Schweizerin hinter der starken Dritten. Denise Feierabend hätte als 30. sogar fast den zweiten Durchgang verpasst. Erfreulich ist der Einzug Melanie Meillards in das Finale der besten 30. Da hat sie heute Abend als sechste Starterin bei guten Pistenverhältnissen beste Chancen, noch ein paar Plätze nach oben zu klettern.
16:40
Shiffrin erneut in eigener Liga
Damit ist der erste Durchgang beendet. Die überragende Slalomfahrerin der letzten Winter hat einmal mehr ihre Klasse unter Beweis gestellt. Sechs Zehntel liegt sie vor ihrer ersten Verfolgerin Veronika Velez Zuzulova. Als zweite Athletin mit unter einer Sekunde Rückstand auf die starke US-Amerikanerin liegt Wendy Holdener auf einem aussichtsreichen dritten Rang. Dahinter werden die Abstände gewaltig und beweisen die erneute Ausnahmeleistung Shiffrins.
16:37
Rosina Schneeberger (AUT)
Als letzte Österreicherin geht Rosina Schneeberger ins Rennen. Doch auch die 22-Jährige kann ihren Lauf nicht ins Ziel bringen und scheidet im mittleren Abschnitt aus.
16:35
Elisabeth Kappaurer (AUT)
Die ÖSV-Starterin zeigt eine wilde Fahrt in den ersten Toren. Jetzt müsste sie ruhiger werden und in den Rhythmus finden, doch stattdessen zeihen sich die kleinen Fehler durch und beenden die Fahrt noch bevor die erste Zwischenzeit gesetzt ist - Schade!
16:33
Rahel Kopp (SUI)
Das war eine verkorkste Fahrt von Rahel Kopp. Die Eidgenössin bleibt zu lange auf den Kanten stehen und ist dadurch oft zu spät am nächsten Schwungansatz. Im Ziel stehen auch ihr über fünf Sekunden Rückstand zu Buche.
16:31
Katharina Huber (AUT)
Auch bei der jungen Österreicherin summiert sich der Rückstand auf über fünf Sekunden auf, womit man im zweiten Durchgang leider keine Rolle mehr spielt. Schade, das waren zu viele kleine Fehler.
16:29
Marina Wallner (GER)
Die Deutsche kommt von Anfang an nicht in den Rhythmus und zeigt eine sehr unrunde Fahrt. Obwohl sie sich immer wieder zurück auf die Linie kämpft, beträgt der Rückstand hinter der Zielline über fünf Sekunden, womit sie den zweiten Durchgang nicht mehr erreichen kann.
16:28
Stephanie Brunner (AUT)
Nach dem Ausfall gestern ist auch heute nach wenigen Toren Schluss für Stephanie Brunner, die nach einem Fahrfehler das nächste Tor nicht mehr erreichen kann.
16:26
Melanie Meillard (SUI)
Nach der tollen Leistung von levi verliert sie im oberen Abschnitt gleich einmal deutlich in dem von ihr nicht geliebten flachen Abschnitt. Im weiteren Verlauf sieht das etwas besser aus, aber mehr als Platz 25 ist nicht mehr drin.
16:25
Marlene Schmotz (GER)
Die 22-Jährige verliert gleich im oberen Abschnitt fast eine Sekunde auf die Führung. Immer wieder staubt der Schnee gewaltig auf. Das wird ganz eng für die Deutsche, die ihre Teamkollegin Elisabeth Willibald von Platz 30 verdrängt und jetzt zittern muss, ob es irgendwie noch für den zweiten Durchgang reicht.
16:19
Elisabeth Willibald (GER)
Bereits im oberen Abschnitt unterläuft der Deutschen gleich ein dicker Patzer. Nach einem Innenskifehler kann sich Elisabeth Willibald nur mit Mühe im Kurs halten und wartet gleich mit über zwei Sekunden Rückstand auf. Das kann sie auch im weiteren Verlauf nicht wieder gut machen. Im Gegenteil: Bis ins Ziel hat sich der Rükstand auf über vier Sekunden aufsummiert, sodass es vorläufig zwar noch für Rang 29, aber nach der Endabrechnung wohl nicht mehr für den zweiten Durchgang reicht.
16:14
Katharina Gallhuber (AUT)
Die Österreiherin hatte in Levi noch eine ansprechende Leistung gezeigt. Doch hier ist die Fahrt deutlich zu fehlerbehaftet. Im Ziel hat sich der Rückstand auf über vier Sekunden aufsummiert.
16:13
Maren Wiesler (GER)
Kaum hat das Rennen für Maren Wiesler begonnen, da ist es auch schon wieder vorbei. An einem der ersten Tore rutscht sie auf dem Innenskiweg und kann sich nicht mehr im Kurs halten. Nach dem Ausfall im Riesenslalom ist es das zweite Rennen, das sie an diesem Wochenende nicht beenden kann - Schade!
16:11
Marusa Ferk (SLO)
Die Allrounderin im Weltcupzirkus nennt den Slalom nicht gerade ihre Lieblingsdisziplin und zeigt das auch heute wieder.
16:10
Ana Bucik (SLO)
Die Slowenin zeigt eine ruppige Fahrt und kommt mit über drei Sekunden Rückstand ins Ziel.
16:09
Maren Skjoeld (NOR)
Bei der jungen Norwegerin läuft es trotz extremer Rücklage im unteren Abschnitt etwas besser. Die Fünfte von levi kommt auf Rang 14 ins Ziel.
16:09
Denise Feierabend (SUI)
Denise Feierabend braucht so langsam mal wieder ein starkes Slalom-Ergebnis, um den Anschluss im starken Schweizer Slalomteam zu behalten. Doch die 27-Jährige kommt mit über vier Sekunden Rückstand ins Ziel und muss um den zweiten Durchgang bangen.
16:07
Julia Gruenwald (AUT)
Die Nachwuchsläuferin des ÖSV-Teams zeigt im oberen Abschhnitt eine fehlerdurchlaufene Fahrt. Bereits an der zweiten Zwischenzeit beträgt der Rückstand über zwei Sekunden. Im unteren Teil findet sie besser in ihren Rhythmus, da könnte es noch für den zweiten Durchgang reichen.
16:06
Chiara Costazza (ITA)
Nach einer kleinen TV-Pause geht Chiara Costazza auf die Piste. Die Italienerin zeigt eine solide Fahrt im oberen Abschnitt. Im weiteren Verlauf werden die Wege dann ein, zwei Mal zu weit, aber nach mehreren Ausfällen ist dieses Ergebnis erst einmal eine Leistung, auf der man aufbauen kann.
16:03
Manuela Mölgg (ITA)
Bereits im oberen Abschnitt ist das eine sehr unruhige Fahrt von der Italienerin. Im mittleren Abschnitt unterläuft ihr dann ein Einfädler. Somit ist Manuela Mölgg nach der Schwedin die Zweite, die diesen Slalom nicht ins Ziel bringt.
16:01
Christina Geiger (GER)
Die Allgäuerin ist nach ihren langen Verletzungspausen noch nicht ganz bei ihrem vollen Leistungsvermögen. Das grosse Talent des DSV-Teams kommt mit exakt drei Sekunden Rückstand ins Ziel.
16:00
Emelie Wikström (SWE)
In Levi ausgeschieden, zeigt die Schwedin auch heute keine gute Fahrt. Gerade im unteren Abschnitt fällt Emelie Wikström weit zurück und hat im Ziel über drei Sekunden Rückstand.
15:59
Katharina Truppe (AUT)
Katharina Truppe gelingt leider keine ähnlcih gute Fahrt. Immer wieder schleichen sich kleine Fehler ein, die sich bis ins Ziel zu über drei Sekunden Rückstand aufsummieren.
15:58
Lena Dürr (GER)
Die aktuell beste deutsche Slalomfahrerin ist im oberen Abschnitt im Bereich von Shiffrin und zeigt auch im mittleren Abschnitt eine klasse Fahrt. Im unteren Teil, wo es gerade flach wird, ist sie leider einmal zu spät dran und verliert komplett den Schwung. Dennoch im Ziel reicht es zu Rang sieben. Das zeigt, was hier möglich gewesen wäre und ist ein Indiz für eine ansonsten tolle Fahrt der Deutschen!
15:57
Anna Swenn-Larsson (SWE)
Dem 25-jährigen Talent ist Einiges zuzutrauen. Die Schwedin zeigt immer mal wieder einen starken Lauf. Doch heute findet sie nicht in den Rhythmus. Im mittleren Teil bleibt sie an einer Stange hängen, ist dann zu spät dran und fädelt in der Folge ein.
15:55
Irene Curtoni (ITA)
Die ersten 15 sind unten und die Abstände unter den ersten zehn Athletinnen sind gewaltig. Das bietet Chancen für die weiteren Starterinnen. Irene Courtoni nutzt dies oben mit einer kecken Fahrt, muss im weiteren Verlauf aber ein, zwei Mal in den Schnee greifen und lässt wichtige Sekunden liegen: Platz elf für die Italienerin.
15:52
Maria Pietilä-Holmner (SWE)
Die Schwedin beginnt verhalten. Dadurch zeigt sie eine sichere Fahrt, deren Fluss allerdings immer wieder von quer gestellten Ski unterbrochen wird. Insgesamt steht Maria Pietilä-Holmner einfach zu lang auf den Kanten und kommt daher nur auf Rang elf ins Ziel.
15:51
Erin Mielzynski (CAN)
Bei diesen grossen Abständen ist die Chance für die höheren Startnummern eigentlich gross, sich im vorderen Bereich platzieren zu können. Aber Erin Mielzynski patzt im unteren Abschnitt, als sie an einer Stange hängen bleibt und an den nächsten Toren viel zu spät dran ist.
15:49
Resi Stiegler (USA)
Die zweite US-Amerikanerin ist die Erste, die im oeberen Abschnitt einmal wieder im Bereich der Führung liegt. Im weiteren Verlauf verliert der Publikumsliebling allerdings deutlich, sodass sie mit über zwei Sekunden Rückstand ins Ziel kommt.
15:48
Bernadette Schild (AUT)
Die jüngere Schwester von Marlies Schild will heute ihr erstes Slalom-Weltcupergebnis der Saison einfahren. Zunächst erhält sie sich einmal diese Chance, aber fast zwei Sekunden Rückstand sind auch für Bernadette Schild einfach zu viel.
15:47
Michelle Gisin (SUI)
Die zweite Schweizerin zeigt eine sehr runde Fahrt, aber fährt deutlich zu defensiv. Das war eine zu respektvolle Vorstellung und zu wenig auf Angriff gefahren und reicht vorläufig nur zu Rang zehn.
15:45
Marie Gagnon (CAN)
Auch die Kanadierin hat gleich zu Beginn einen gehörigen Rückstand, der sich immer weiter aufsummiert. Über die Ziellinie kommt Marie Gagnon nach einigen Querstellern mit über zwei Sekunden Rückstand.
15:44
Anne-Sophie Barthet (FRA)
Die 28-jährige Technik-Spezialistin liegt gleich zu Beginn deutlich hinter der Spitze. Das ist kein runder Lauf der Französin. Im Ziel setzt sie sich an das Ende des Feldes.
15:42
Michaela Kirchgasser (AUT)
Michaela Kirchgasser kommt leider nicht gut in diesen Lauf. Sie findet einfach den Rhythmus nicht und rutscht immer wieder am Schwungansatz weg. Im Ziel hat sie ein Gepäck von über zwei Sekunden Rückstand auf dem Rücken.
15:41
Veronika Velez Zuzulova (SVK)
Die zweite Slowakin beginnt athletisch im oberen Abschnitt. Auch im mittleren Abschnitt baut sie den Vorsprung aus. Am Ende reicht es zwar nicht, um Mikaela Shiffrin zu verdrängen, aber sie kommt als Zweite immerhin mal am Nächsten ran an die Bestzeit. Im zweiten Lauf wird ihr Trainer dann den Kurs stecken.
15:39
Petra Vlhova (SVK)
Petra Vlhova liegt zu Beginn im Bereich von Shiffrin, doch wir wissen, welch überragende Linie die US-Amerikanerin im unteren Abschnitt gefahren ist. Und so verliert auch Petra Vlhova und fällt noch hinter Wendy Holdener zurück.
15:38
Frida Hansdotter (SWE)
In Levi noch ausgeschieden, zeigt die Schwedin heute wieder, wie sicher sie eigentlich auf den Ski steht. Doch sicher reicht in diesem Feld nicht. Im Ziel beträgt ihre Rückstand 1.57 Sekunden auf die Führung.
15:36
Nina Løseth (NOR)
Nina Løseth hat gestern ihren ersten Riesenslalompodestplatz eingefahren und liegt ebenfalls zu Beginn vor Shiffrin, doch die US-Amerikanerin ist im unteren Abschnitt grandios gefahren und auch Nina Løseth verliert: Im Ziel reicht es noch zu Rang drei.
15:35
Wendy Holdener (SUI)
Die schweizerin hat die besten Chancen, die Zeit der Amerikanerin eventuell knacken zu können. Und hier geht sie im oberen Abschnitt sogar in Führung. Zwei Zehntel Vorsprung hat sie beider ersten Zwischenzeit. Im Steilhang ist sie leider ein, zwei Mal zu spät dran und so vernwandeln sich die zwei Zehntel Vorsprung noch in fast eine ganze Sekunde Rückstand - Schade!
15:33
Šárka Strachová (CZE)
Die Erste, die versucht, an diese Bestzeit heranzukommen ist Šárka Strachová. Die Tschechin kann auf eine erfolgreiche letzte Saison zurückblicken. Doch in Levi gab's nur Rang sieben. Hier liegt die Welmeisterin auch gleich hinter Shiffrin zurück und verliert von Zwischenzeit zu Zwischenzeit ein paar Zehntel. Im Ziel hat sie fast zwei Sekunden Rückstand, da hat sie im unteren Abschnitt gewaltig an Boden verloren.
15:31
Mikaela Shiffrin (USA)
Unter den 15.000 Zuschauern wird es laut, denn die Hausherrin und Topfavoritin hat sich gerade in den vom österreichischen Trainer gesteckten Stangenwald geschoben. Die Siegeri der letzten neun Slaloms carvt elegant um die Stangen und wird von tosendem Beifall in einem fehlerfreien Lauf nach unten ins Ziel getragen.
15:29
Gleich geht's los
In wenigen Minuten beginnt um 9.30 Uhr Ortszeit der zweite Slalom dieser Saison. Und es geht gleich spannend los, denn Mikaela Shiffrin trägt die Startnummer eins. Wir sind gespant, welche Zeit es dann zu schlagen gilt!
15:26
ÖSV-Team mit Startschwierigkeiten
Auch für die Österreicherinnen lief der Saisonauftakt nicht optimal. Platz zehn für Carmen Thalmann war das beste Ergebnis der Mannschaft. Dabei ist das Ziel der erfolgsverwöhnten ÖSV-Nation eigentlich bei jedem Rennen das Podest. Chancen dazu haben Michaela Kirchgasser und Bernadette Schild, die in Levi leider ausschied. Auch Katharina Truppe ist Einiges zuzutrauen. Das junge Talent zeigte in Levi eine beeindruckende Aufholjagd im zweiten Durchgang und setzte mit Rang 15 ein Achtungszeichen.
15:17
DSV-Team will zu alter Stärke
Einzig Lena Dürr konnte zum Saisonauftakt mit Platz zwölf eine Top-15-Platzierung vorweisen. Aber auch für die aktuell beste deutsche Slalomfahrerin darf es gern noch ein Stück nach vorn gehen - das heutige Ziel: Top-Ten. Selbstvertrauen gab auch der 19. Platz von Marina Wallner. Ansonsten darf es für Christina Geiger und Co. heute aber gerne besser laufen als in Levi!
15:14
Forsches Schweizer Team
Das Schweizer Slalom-Team hat in Levi einen tollen Saisonauftakt in den Schnee gezaubert. Neben dem Achtungserfolg von Wendy Holdener mit Platz zwei hat besonders die junge Melanie Meillard für Aufsehen gesorgt. Als Überraschungs-Sechste zeigte die 18-Jährige besonders im ersten Durchgang eine starke Vorstellung. Gute Chancen können sich auch Michelle Gisin und Denise Feierabend ausrechnen.
15:10
Wer kann Shiffrin schlagen?
Doch die US-Amerikanerin hat auch starke Herausforderinnen. Allen voran die Schwezerin Wendy Holdener, die bereits in Levi die erste Verfolgerin Shiffrins war und endlich auch ihren ersten Slalomsieg feiern möchte. Gute Chancen auf das Podest haben auch die beiden Slovakinnen Petra Vlhova und Veronika Velez Zuzulova sowie Šárka Strachová aus Tschechien.
15:06
Die Top-Favoritin
An ihr führt heute einmal mehr kein Weg vorbei: Mikaela Shiffrin ist nicht erst seit ihrer beeindruckenden Vorstellung in Levi die heisseste Anwärterin auf den Sieg. Die Dominatorin der letzten Slalom-Weltcupwinter will natürlich auch vor heimischem Publikum ganz oben stehen.
14:59
Herzlich Willkommen
Hallo und guten Tag aus dem US-amerikanischen Killington, wo die Damen ihre zweiten Weltcuprennen der technischen Disziplinen austragen. Heute steht um 15.30 Uhr der Slalom auf dem Porgramm. Der zweite Durchgang startet um 18.30 Uhr deutscher Zeit.

Weltcup Gesamt (Damen)

#NamePunkte
1USAMikaela Shiffrin1.643
2SlowenienIlka Stuhec1.325
3ItalienSofia Goggia1.197
4SchweizLara Gut1.023
5ItalienFederica Brignone895
6FrankreichTessa Worley870
7LiechtensteinTina Weirather857
8SchweizWendy Holdener692
9DeutschlandViktoria Rebensburg651
10SlowakeiPetra Vlhová589