Sölden

  • Riesenslalom
    22.10.2016 10:00
  • 1
    Lara Gut
    Gut
    Schweiz
    Schweiz
    2:23.02m
  • 2
    Mikaela Shiffrin
    Shiffrin
    USA
    USA
    +1.44s
  • 3
    Marta Bassino
    Bassino
    Italien
    Italien
    +1.93s
  • 2:23.02m
    1
    Schweiz
    Lara Gut
  • +1.44s
    2
    USA
    Mikaela Shiffrin
  • +0.49s
    3
    Italien
    Marta Bassino
  • +0.35s
    4
    Österreich
    Stephanie Brunner
  • +0.49s
    5
    Italien
    Sofia Goggia
  • +0.05s
    6
    Frankreich
    Tessa Worley
  • +0.19s
    7
    Österreich
    Michaela Kirchgasser
  • +0.22s
    8
    Slowakei
    Petra Vlhová
  • +0.01s
    9
    Italien
    Federica Brignone
  • +0.05s
    10
    Slowenien
    Ana Drev
  • +0.26s
    11
    Frankreich
    Coralie Frasse Sombet
  • +0.01s
    12
    Österreich
    Rosina Schneeberger
  • +0.09s
    13
    Österreich
    Ricarda Haaser
  • +0.02s
    14
    Österreich
    Katharina Truppe
  • +0.03s
    15
    Liechtenstein
    Tina Weirather
  • +0.13s
    16
    Schweiz
    Wendy Holdener
  • +0.02s
    17
    Kanada
    Marie-Michèle Gagnon
  • +0.01s
    18
    Schweiz
    Melanie Meillard
  • +0.07s
    19
    Slowenien
    Tina Robnik
  • +0.21s
    20
    Italien
    Manuela Mölgg
  • +0.06s
    21
    Schweden
    Kajsa Kling
  • +0.06s
    21
    Deutschland
    Lena Dürr
  • 2:27.33m
    23
    Schweiz
    Simone Wild
  • +0.59s
    24
    Schweden
    Maria Pietilä-Holmner
  • +0.22s
    25
    Italien
    Francesca Marsaglia
  • +0.02s
    26
    Österreich
    Eva-Maria Brem
  • +0.02s
    26
    Norwegen
    Ragnhild Mowinckel
  • 2:28.60m
    28
    Norwegen
    Nina Haver-Løseth
  • +0.34s
    29
    Schweden
    Emelie Wikström
  • DSQ
    30
    Frankreich
    Marie Massios
14:11
Auf Wiedersehen!
Das war es vom Saisonauftakt in Sölden! Der Riesenslalom der Damen ist beendet, die Herren lassen allerdings nicht lange auf sich warten. Am morgigen Sonntag geht es für Hirscher und Co. ebenfalls auf die Piste und zwar zur gleichen Zeit. Um 10 Uhr sind wir dann wieder live dabei. Bis dahin!
14:09
Meillard überrascht!
Neben dem Sieg von Lara Gut dürfen sich die Eidgenossen vor allem über den tollen Auftritt von Melanie Meillard freuen, die auf einen guten 18. Rang vorfahren konnte. Zwei Plätze davor liegt mit Wendy Holdener die zweitbeste Schweizerin am heutigen Tage. Auch Simone Wild auf Platz 23 dürfte sehr zufrieden sein. Insgesamt ein guter Auftritt also des Schweizer Teams.
14:07
Dürr macht Boden gut!
Als 30. war Lena Dürr in den zweiten Lauf gestartet, konnte sich am Ende aber noch ein paar Plätze nach vorne schieben. Rang 21 heisst es am Ende für die junge Deutsche. Das DSV-Duo wurde heute komplettiert von Katrin Hirtl-Stanggassinger, die sich auf Platz 53 wiederfindet.
14:04
Jugend forscht!
Beim ÖSV hatte man die grössten Hoffnungen auf die Routinierinnen Brem und Kirchgasser gesetzt. Am Ende kam es anders, denn beste Österreicherin war Stephanie Brunner auf Position Vier. Kirchgasser reihte sich zwar noch auf der Sieben ein, von Brem war im zweiten Abschnitt aber nichts mehr zu sehen. Auch Rosina Schneeberger, Ricarda Haaser und Katharina Truppe, ihres Zeichens auf den Plätzen 12-14 können durchaus zufrieden sein.
14:02
Gut gewinnt souverän!
Was für ein Auftritt von Lara Gut. Die Schweizerin dominiert die Konkurrenz im Riesenslalom von Sölden und hat am Ende rund 1,5 Sekunden Vorsprung auf die zweitplatzierte Mikaela Shiffrin. Die US-Amerikanerin zeigt zwar im zweiten Lauf ein tolles Rennen, kann aber nicht mehr an Lara Gut heranfahren. Auf dem dritten Platz landet etwas überraschend Marta Bassino aus Italien.
13:57
Lara Gut (SUI)
Mit diesem enormen Vorsprung muss Lara Gut natürlich nichts riskieren und kann ihr Rennen sauber nach unten bringen. Das tut die Schweizerin auch und sichert sich damit mehr als souverän den Sieg im Riesenslalom von Sölden!
13:54
Mikaela Shiffrin (USA)
Kann die US-Amerikanerin noch um den Sieg mitfahren? Die 21-Jährige tut zumindest das Nötige und legt eine sehr gute Zeit hin. Ob das am Ende reicht um Lara Gut gefährlich zu werden ist aber mehr als fraglich.
13:53
Marta Bassino (ITA)
Ähnlich sah das zunächst auch bei der Teamkollegin aus, doch Bassino holt mit einem tollen letzten Abschnitt die Zeit wieder rein und setzt sich am Ende sogar deutlich an die Spitze. Damit hat die Italienerin einen Platz unter den Top Drei sicher.
13:51
Federica Brignone (ITA)
Ebenfalls nicht zufrieden sein dürfte die Italienerin, die mit einigem an Vorsprung auf die Piste ging. Brignone hat aber Schwierigkeiten im mittleren Abschnitt und fällt auf Platz Sechs zurück.
13:50
Kajsa Kling (SWE)
Davon ist die Schwedin ganz weit entfernt. Nach einem tollen ersten Lauf vergeigt Kajsa Kling mit einem ganz schwachen Schlussabschnitt eine gute Platzierung und muss sich momentan mit Platz 17 abfinden.
13:47
Stephanie Brunner (AUT)
Die 22-Jährige zeigt den erfahrenen Läuferinnen, wie es geht und bringt ihre halbe Sekunde Vorsprung sicher über die Ziellinie. Ganz toller Auftritt der jungen Österreicherin!
13:45
Michaela Kirchgasser (AUT)
Der untere Abschnitt wird hier einer Läuferin nach der anderen zum Verhängnis. Auch Kirchgasser hat eigentlich einen guten Vorsprung, der im Ziel aber plötzlich weg ist. Position Drei für die Routinierin.
13:44
Ana Drev (SLO)
Sehr guter Auftakt von Ana Drev, die sich einen Vorsprung von sieben Zehnteln herausfahren kann. Das sollte eigentlich reichen, sollte man denken, doch die erfahrene Slowenin landet nur auf Position Vier.
13:40
Tessa Worley (FRA)
Das gibts ja gar nicht! Worley ist super unterwegs, holt eine gute Zwischenzeit nach der Nächsten. Im Schlusshang patzt die Französin aber und reiht sich ganz knapp auf der Zwei ein.
13:38
Sofia Goggia (ITA)
Lange hat es gedauert, doch nun gibt es eine neue Führende! Die Italienerin geht mit sieben Zehnteln Vorsprung ins Rennen und kann davon die Hälfte mit ins Ziel bringen. Guter Auftritt von Sofia Goggia.
13:36
Tina Robnik (SLO)
Auch eine halbe Sekunde Vorsprung reicht nicht für die Führung! Robnik ist zögerlich unterwegs, will keinen Ausfall riskieren. So reicht das natürlich nur auf Position Zehn.
13:34
Eva-Maria Brem (AUT)
Die Zeit von Petra Vlhova wird, auch auf Grund der leidenden Strecke, immer mehr wert, denn auch Eva-Maria Brem landet am Ende jenseits von Gut und Böse auf Position 15.
13:32
Ragnhild Mowinckel (NOR)
Für die Norwegerinnen ist das ein zweiter Durchgang zum Vergessen. Auch Mowinckel verliert am Start massig Zeit und kann diese nicht wieder aufholen. Ein enttäuschender 15. Platz für die 24-Jährige.
13:30
Nina Løseth (NOR)
Die nächste Skandinavierin geht mit 35 Hundersteln Vorsprung ins Rennen, hat bei der ersten Zwischenzeit aber schon eine Sekunde verloren. Das Ganze zieht sich bis ins Ziel hinunter und so reicht es nur zum 16. Platz.
13:28
Maria Pietilä-Holmner (SWE)
Da ist jemand noch gar nicht drin in diesem Winter. Die Schwedin kann eigentlich viel mehr, muss sich aber mit Position 13 begnügen.
13:25
Marie Gagnon (CAN)
Genau dieser Mittelteil wird der Kanadierin nun zum Verhängnis. Ganze acht Zehntel gibt Gagnon dort ab und hat so natürlich keine Chance auf etwas zählbares.
13:24
Katharina Truppe (AUT)
Die nächste junge Österreicherin ist am Start und schiebt sich ans Ende des ÖSV-Trios in den Top Fünf. Auffällig ist, dass die Lokalmatadorinnen oft im Mittelteil sehr gut sind, unten aber wieder viel verlieren.
13:22
Rosina Schneeberger (AUT)
Das sah zwischenzeitlich richtig gut aus. Drei Zehntel Vorsprung schmückten die Zwischenzeit der Österreicherin. Am Ende will Schneeberger etwas zu viel und fällt noch auf die Drei zurück.
13:20
Tina Weirather (LIE)
Wie erwartet werden die Kämpfe um die Positionen immer knapper. Tina Weirather hat das Quäntchen Glück nicht auf ihrer Seite und verliert im Schlussabschnitt noch drei Plätze. Nur Position Vier für die Liechtensteinerin.
13:18
Coralie Frasse Sombet (FRA)
Sehr starker Start der Französin, die sich ihre gute Ausgangslage mit zwei Patzern im Mittelstück aber wieder nimmt. Am Ende kann Frasse Sombet nur den zweiten Platz über die Linie bringen.
13:17
Petra Vlhova (SVK)
Jetzt purzeln die Bestzeiten. Reges Treiben in der Leaders Box, nachdem Vlhova ihren Vorsprung sauber ins Ziel bringt und deutlich vor Haaser landet.
13:15
Ricarda Haaser (AUT)
Nun macht sich die erste Österreicherin auf den Weg und kann zusammen mit den Zuschauern eine Führung bejubeln. Im Mittelteil liegt die junge Ricarda Haaser zwar hinten, am Ende holt sie aber noch ordentlich auf und strahlt über beide Ohren.
13:14
Manuela Mölgg (ITA)
Es bleibt bei der Schweizer Doppelführung. Manuela Mölgg verliert im oberen Teil ordentlich Zeit und kann diese nicht wieder aufholen. Damit schiebt sich die Routinierin auf Platz Drei.
13:13
Frühstart bei Massios?!
Kleiner Nachtrag zu Marie Massios. Der Franzosen steht wohl eine Disqualifikation, wegen eines Frühstarts bevor.
13:12
Melanie Meillard (SUI)
Knappes Rennen zwischen Teamkolleginnen! Meillard attackiert die Zeit von Holdener bis zum Schluss, muss sich am Ende aber um drei Hunderstel geschlagen geben. Doppelführung also für die Schweiz.
13:10
Francesca Marsaglia (ITA)
Das Wechselspiel im Klassement geht weiter. Marsaglia reiht sich auf Position Vier ein, ganz zur Freude von Holdener, Dürr und Wild.
13:09
Wendy Holdener (SUI)
Führungswechsel in Sölden! Wendy Holdener startet fulminant, verliert im letzten Abschnitt aber noch massig Zeit. Dennoch reicht es deutlich für die Eidgenossin, die nun in der Leaders Box Platz nimmt.
13:07
Marie Massios (FRA)
Noch einen Platz dahinter sortiert sich Marie Massios ein. Vorerst muss man sagen, denn die Zeit ist noch nicht freigegeben. Welcher Grund dahinter steckt ist auf den ersten Blick aber nicht klar.
13:05
Simone Wild (SUI)
Schwacher Start für die Eidgenossin, die im Mittelteil aber mächtig aufdreht und eine halbe Sekunde Vorsprung heraus fährt. Im Zieleinlauf verliert die 22-Jährige dann aber doch noch und reiht sich knapp auf dem zweiten Rang ein.
13:03
Emelie Wikström (SWE)
Die erste Läuferin kann Lena Dürr schon mal hinter sich lassen, denn Emelie Wikström aus Schweden findet ihre Linie nicht und ist nicht locker genug unterwegs.
13:02
Lena Dürr (GER)
Die Deutsche ist über weite Strecken fehlerfrei unterwegs, was allerdings auch damit zusammenhängt, dass Lena Dürr nicht das ganz grosse Risiko geht. Es wird sich zeigen, wie viele Plätze sie gutmachen kann.
12:50
Willkommen zurück!
In gut zehn Minuten startet der zweite Lauf des Riesenslaloms von Sölden. Den Auftakt macht Lena Dürr, die sich als 30. gerade noch für das Finale qualifiziert hat. Spannend wird es dann so richtig, wenn es um die Top Ten geht, wo viele Fahrerinnen dicht beieinander liegen.
11:32
Der erste Durchgang ist beendet!
Das war es mit dem ersten Lauf der Saison. Beim Riesenslalom in Sölden grüsst Lara Gut nach einem unfassbar starken Auftritt von der Spitze und verweist momentan Mikaela Shiffrin und Marta Bassino mit deutlichem Abstand auf die Plätze. Im Kampf um das Treppchen liegt das Feld aber sehr sehr nah beieinander, so dass Spannung im zweiten Durchgang trotz der Dominanz von Lara Gut garantiert sein dürfte. Um 13 Uhr starten die besten 30 Läuferinnen in umgekehrter Reihenfolge auf die Strecke. Bis später!
11:27
Nina Ortlieb (AUT) & Camille Rast (SUI)
Beide Läuferinnen schlagen sich sehr ordentlich. Ortlieb kommt auf Platz 35 ins Ziel, während Rast auf Position 31 wirklich sehr knapp am zweiten Durchgang vorbei rauscht.
11:20
Elisabeth Kappaurer (AUT) & Katrin Hirtl-Stanggassinger (GER)
Sehr kurzer Auftritt von Elisabeth Kappaurer. Schon vor der ersten Zwischenzeit muss die Österreicherin nach einem Flüchtigkeitsfehler ihren Hut nehmen. Zwar im Ziel, aber dennoch nicht im zweiten Durchgang ist Katrin Hirtl-Stanggassinger, die auf Platz 34 rangiert.
11:14
Rosina Schneeberger (AUT) & Jasmina Suter (SUI)
Die nächste österreichische Überraschung heisst Rosina Schneeberger. Die 22-Jährige ruft ihr Potenzial ab und fährt auf der 18 ganz sicher in den zweiten Lauf. Dort nicht mit dabei ist Jasmina Suter, die sich nach einem Fehler im Mittelteil frühzeitig verabschiedet.
11:10
Stephanie Resch (AUT) & Aline Danioth (SUI)
Für die junge Österreicherin Resch, als auch das Schweizer Pendant Danioth ist im ersten Lauf leider Schluss. Vor allem für die Eidgenossin ist das ärgerlich, fuhr Danioth doch immerhin auf die 31 vor.
11:08
Melanie Meillard (SUI) & Lena Dürr (GER)
Ebenfalls gute Chancen auf den zweiten Durchgang hat auch Melanie Meillard, die sich auf einen ordentlichen 22. Platz vorschiebt. Vier Plätze dahinter und damit auch noch hoffnungsvoll sehen wir Lena Dürr.
11:00
Ricarda Haaser (AUT)
Sehr guter Auftritt der jungen Österreicherin! Ricarda Haaser verliert im unteren Abschnitt wenig Zeit und fährt sicher in den zweiten Durchgang.
10:54
Top 30 unten
Die besten 30 Läuferinnen sind nun im Ziel, was heisst, dass sich an der Spitze kaum noch etwas tun wird. Sollte sich dennoch etwas interessantes ergeben, melden wir uns natürlich umgehend zurück!
10:54
Coralie Frasse Sombet (FRA)
Schwacher Auftakt der Französin, die dann aber besser reinkommt und ihre Zeit halten kann. Platz 18 für Frasse Sombet.
10:52
Katarina Lavtar (SLO)
Dort wohl nicht mit von der Partie ist Katarina Lavtar. Die Slowenin verpatzt den oberen Abschnitt komplett und fällt nach einem Innenski-Fehler im Mittelteil sogar noch aus.
10:50
Katharina Truppe (AUT)
Die nächste Österreicherin geht auf die Piste und zeigt einen guten oberen Abschnitt. Im unteren Teil kann Truppe das Niveau einigermassen halten und ist mit Platz 16 sicher im zweiten Durchgang dabei.
10:49
Anne-Sophie Barthet (FRA)
Das wird eng in Sachen zweiter Durchgang. Die erfahrene Französin muss sich mit einem deutlichen Rückstand und Platz 23 zufrieden geben.
10:48
Simone Wild (SUI)
In ihrem 13. Weltcuprennen will die 22-Jährige etwas zu viel und wird ihrem Namen gerecht. Damit sortiert sich die Schweizerin nur auf dem 20. Platz ein.
10:46
Carmen Thalmann (AUT)
25 Läuferinnen hat es gedauert, doch nun sorgt Carmen Thalmann für den ersten Ausfall des Tages. Die Österreicherin wählt eine zu enge Linie und rutscht auf dem Innenski weg.
10:45
Elena Curtoni (ITA)
Ein negativer Höhepunkt ist erreicht. Elena Curtoni vergeigt ihren Lauf total und hat als erste Läuferin einen Rückstand von über fünf Sekunden.
10:44
Ragnhild Mowinckel (NOR)
Die Norwegerin ist mit angebrochenenm Unterarm unterwegs, beisst aber auf die Zähne. Dafür wird Mowinckel immerhin mit dem zwölften Platz belohnt.
10:40
Francesca Marsaglia (ITA)
Marsaglia ist in Sölden bisher sehr oft vom Pech verfolgt. Pech hat sie heute zwar nicht, im steilen Abschnitt verspielt die Italienerin aber dennoch eine gute Ausgangslage.
10:39
Sofia Goggia (ITA)
Die nächste Italienerin fährt in die Top Ten. Sofia Goggia macht ihre Sache sehr ordentlich und kann sich nach einem starken unteren Teil auf der Zehn einsortieren.
10:37
Stephanie Brunner (AUT)
Die Österreicherin hat eine gute Saisonvorbereitung hinter sich und kann auch im Rennen abliefern. Die junge Stephanie Brunner landet auf einem guten sechsten Platz.
10:35
Adeline Baud (FRA)
Der oberen Teil ist gar nicht schlecht, der zweite Abschnitt geht dann aber mächtig in die Hose. Nach einem Patzer wird die Französin auf den letzten Platz durchgereicht.
10:34
Wendy Holdener (SUI)
Wendy Holdener kann es der Teamkollegin nicht gleich tun und positioniert sich 14 Plätze hinter Lara Gut ein. Da muss mehr kommen von der Slalom-Expertin.
10:32
Kajsa Kling (SWE)
Schwer vorstellbar, dass Lara Gut noch vom Platz an der Sonne verdrängt wird. Auch Kajsa Kling ist davon weit entfernt, reiht sich aber immerhin auf der Fünf ein.
10:31
Mikaela Shiffrin (USA)
Wenn die Bestzeit noch fallen sollte, dann ist Shiffrin sicherlich Kandidatin Nummer Eins. Doch tatsächlich fällt auch die US-Amerikanerin weit zurück. Die 21-Jährige schiebt sich zwar deutlich auf Platz Zwei, hat aber knappe 1,4 Sekunden Rückstand.
10:27
Manuela Mölgg (ITA)
Und auch die nächste Dame aus dem grossen italienischen Team, muss sich mit einer schwachen Zeit zufrieden geben. Platz 12 für Mölgg.
10:26
Irene Curtoni (ITA)
Das war Nichts! Die Italienerin fährt sehr unrund und kratzt als erste an den fünf Sekunden Rückstand. Damit ist Curtoni natürlich ganz am Ende des Feldes gelandet.
10:24
Tessa Worley (FRA)
Die Abstände werden etwas kleiner. Auch Tessa Worley bleibt zumindest mal deutlich unter drei Sekunden Rückstand, kann sich aber nur auf Position Sechs schieben.
10:22
Michaela Kirchgasser (AUT)
Die Österreicherin geht leicht angeschlagen ins Rennen und bei einigen Passagen sieht man, dass das Knie noch etwas Probleme macht. Dennoch eine gute Leistung von Kirchgasser, die sich über den vierten Platz freut.
10:20
Nadia Fanchini (ITA)
Nadia Fanchini kann den Trend der Teamkolleginnen nicht bestätigen und fällt weit zurück. Die Italienerin übernimmt die Rote Laterne mit über vier Sekunden Rückstand.
10:19
Marta Bassino (ITA)
Etwas wackelig, aber effektiv war dieser Lauf von der Italienerin. Bassino landet knapp vor ihrer Teamkollegin und steht damit auf dem zweiten Rang.
10:18
Marie Gagnon (CAN)
Streng genommen arbeiten sich die meisten Läuferinnen gerade eine Ausgangslage für den Kampf um das Podium heraus, denn die Zeit von Lara Gut bleibt in einer anderen Liga. Marie Gagnon mischt im Mittelfeld ordentlich mit und sortiert sich auf der Sieben ein.
10:14
Frida Hansdotter (SWE)
Auf dem schnellen Kurs muss man heute wirklich schon ins Risiko gehen, um wichtige Zeit herauszuholen. Die meisten Läuferinnen halten sich noch etwas zurück. So auch Frida Hansdotter, die sich glatt über vier Sekunden Rückstand ansammelt.
10:12
Tina Weirather (LIE)
Auch die sympathische Liechtensteinerin kann noch nicht ihr Potenzial abrufen. Weirather reiht sich sogar auf dem letzten Platz ein, in dem Bereich sind aber alle Zeiten nah beieinander.
10:11
Federica Brignone (ITA)
Mehr und mehr wird deutlich, wie schnell Lara Gut hier unterwegs war. Federica Brignone schiebt sich zwar deutlich auf die zweite Position, hat aber dennoch rund zwei Sekunden Rückstand.
10:10
Eva-Maria Brem (AUT)
Die Österreicherin kann der Erwartungshaltung nicht ganz gerecht werden. Auch die grosse Hoffnung des ÖSV muss einen Rückstand von über drei Sekunden hinnehmen.
10:09
Maria Pietilä-Holmner (SWE)
Auch die Schwedin kommt nicht gut in die Saison. Pietilä-Holmner sortiert sich nach einer sehr vorsichtigen Fahrt sogar ganz hinten ein.
10:05
Ana Drev (SLO)
Die Fabelzeit von Lara Gut verfälscht natürlich die Leistungen der folgenden Läuferinnen. Darunter leidet auch Ana Drev, die etwas zu vorsichtig unterwegs ist und sich deutlich hinter Gut auf dem zweiten Platz einsortiert.
10:03
Lara Gut (SUI)
Und die Zeit scheint nicht viel wert zu sein, so wie Lara Gut diese pulverisiert. Am Ende hat die Schweizerin über drei Sekunden Vorsprung auf Löseth und setzt die erste richtige Duftmarke!
10:02
Nina Løseth (NOR)
Die Saison ist eröffnet! Nina Løseth bringt ihren Lauf ohne grosse Fehler nach unten. Dennoch geht das sicherlich noch schneller. Was die Zeit am Ende wert ist, werden die nächsten Läuferinnen zeigen.
09:57
Gleich geht es los!
Die letzten Vorläufer sind auf der Piste, im Starthaus macht sich derweil Nina Löseth bereit, die in wenigen Minuten das Rennen eröffnen wird.
09:52
Fenninger ist nicht mehr Fenninger
Daran wird man sich noch etwas gewöhnen müssen. Anna Fenninger, die beste Ski-Fahrerin 2014 und 2015, hat in diesem Sommer „Ja“ gesagt. Von nun an tritt die Österreicherin als Anna Veith an. Heute allerdings noch nicht, denn nach dem Kreuzbandriss im letzten Jahr, lässt sie es langsam angehen. Die Kohlen müssen also andere aus dem Feuer holen. Im Riesenslalom dürfte das eine Aufgabe für Eva-Maria Brem werden. Auch Michaela Kirchgasser hat oft bewiesen, dass in dieser Disziplin was möglich ist. Insgesamt stellt die Alpenrepublik mit 10 Läuferinnen natürlich wieder das grösste Team des heutigen Tages.
09:46
Hinter Rebensburg kommt lange Wenig.
Es ist nicht gut bestellt um die Damenriege des DSV. Nachdem Simona Hösl und Barbara Wirth nicht mehr antreten, sind heute mit Lena Dürr und Katrin Hirtl-Stanggassinger nur zwei Läuferinnen mit dabei. Leider gehören die beiden DSV-Starterinnen sicher nicht zu den Top-Leuten im Feld, hoffen aber natürlich auf einen guten Tag. Was dann drin ist, wird sich zeigen.
09:42
Gut will den Sieg
Bei all den Favoritinnen darf man natürlich Lara Gut nicht vergessen. Die Eidgenossin nutzte im vergangenen Winter die Verletzungen von Shiffrin und Fenninger am Besten und fuhr mit starken Leistungen zur grossen Kristallkugel. Auch in diesem Winter ist der Gedanke an die Titelverteidung sicherlich im Kopf der Schweizerin. Ob sie für die Wintersportnation auch in diesem Jahr Alleinunterhalterin ist, hängt natürlich von den Teamkolleginnen ab. Heute mit dabei sind: Wendy Holdener, Simone Wild, Melanie Meillard, Aline Danioth, Jasmina Suter und Camille Rast.
09:37
Favoritenkreis lichtet sich.
Gut 10 Monate sind vergangen seit dem Ende der letzten Saison. Nun sollte man meinen, die Weltelite kann den Saisonauftakt kaum abwarten, doch weit gefehlt. Mit Lindsey Vonn (andere Verpflichtungen), Viktoria Rebensburg (Aufbautraining) Anna Veith (geborene Fenninger, Aufbautraining) und Tina Maze (Karriereende) vermisst man gleich vier der Top-Fahrerin auf der Startliste. Auf dieser fällt der Name Mikaela Shiffrin sofort ins Auge. Nach den ganzen Ausfällen ist die US-Amerikanerin natürlich die Favoritin schlechthin und hat als Zielsetzung nichts geringeres als den Gesamtweltcupsieg ausgegeben. Auf den ersten Blick scheint es tatsächlich fraglich, wer Shiffrin stoppen soll, aber im ersten Rennen der Saison kann natürlich alles passieren.
09:26
Herzlich willkommen!
Guten Morgen und hallo zum ersten Wintersport-Event der Saison. Wie immer wird im österreichischen Sölden eröffnet. Am heutigen Samstag machen die Frauen den Auftakt. Im Riesenslalom gehen die Ladies ab 10 Uhr auf die Piste!

Weltcup Gesamt (Damen)

#NamePunkte
1USAMikaela Shiffrin1.643
2SlowenienIlka Stuhec1.325
3ItalienSofia Goggia1.197
4SchweizLara Gut1.023
5ItalienFederica Brignone895
6FrankreichTessa Worley870
7LiechtensteinTina Weirather857
8SchweizWendy Holdener692
9DeutschlandViktoria Rebensburg651
10SlowakeiPetra Vlhová589