Lake Louise

  • Abfahrt
    02.12.2016 20:30
  • Abfahrt
    03.12.2016 20:30
  • Super G
    04.12.2016 20:15
  • 1
    Ilka Stuhec
    Stuhec
    Slowenien
    Slowenien
    1:24.95m
  • 2
    Lara Gut
    Gut
    Schweiz
    Schweiz
    +0.11s
  • 3
    Edit Miklós
    Miklós
    Ungarn
    Ungarn
    +0.43s
  • 1:24.95m
    1
    Slowenien
    Ilka Stuhec
  • +0.11s
    2
    Schweiz
    Lara Gut
  • +0.32s
    3
    Ungarn
    Edit Miklós
  • +0.11s
    4
    Schweiz
    Corinne Suter
  • +0.19s
    5
    Schweden
    Kajsa Kling
  • +0.22s
    6
    Österreich
    Mirjam Puchner
  • +0.07s
    7
    USA
    Laurenne Ross
  • +0.25s
    8
    Italien
    Nadia Fanchini
  • +0.05s
    9
    Liechtenstein
    Tina Weirather
  • +0.03s
    10
    Italien
    Johanna Schnarf
  • +0.03s
    11
    USA
    Stacey Cook
  • +0.07s
    12
    Italien
    Sofia Goggia
  • +0.01s
    13
    USA
    Mikaela Shiffrin
  • +0.14s
    14
    Italien
    Elena Fanchini
  • +0.05s
    15
    Deutschland
    Viktoria Rebensburg
  • +0.03s
    16
    Kanada
    Valerie Grenier
  • +0.04s
    17
    Österreich
    Stephanie Venier
  • +0.06s
    18
    Österreich
    Nicole Schmidhofer
  • +0.05s
    19
    Italien
    Verena Stuffer
  • +0.22s
    20
    Norwegen
    Ragnhild Mowinckel
  • +0.02s
    21
    USA
    Breezy Johnson
  • +0.02s
    22
    Norwegen
    Maria Therese Tviberg
  • +0.04s
    23
    Österreich
    Christine Scheyer
  • +0.03s
    24
    Tschechien
    Ester Ledecka
  • +0.09s
    25
    Deutschland
    Michaela Wenig
  • +0.03s
    26
    USA
    Alice McKennis
  • +0.05s
    27
    Frankreich
    Romane Miradoli
  • +0.05s
    27
    Deutschland
    Kira Weidle
  • 1:27.39m
    29
    Frankreich
    Jennifer Piot
  • +0.15s
    30
    USA
    Jacqueline Wiles
  • +0.05s
    31
    Italien
    Nicol Delago
  • +0.02s
    32
    Österreich
    Cornelia Hütter
  • +0.07s
    33
    Österreich
    Christina Ager
  • +0.07s
    34
    USA
    Leanne Smith
  • +0.06s
    35
    Österreich
    Elisabeth Görgl
  • +0.12s
    36
    Italien
    Elena Curtoni
  • +0.02s
    37
    Frankreich
    Anouk Bessy
  • +0.26s
    38
    Österreich
    Sabrina Maier
  • +0.05s
    39
    Italien
    Verena Gasslitter
  • +0.22s
    40
    Österreich
    Nina Ortlieb
  • +0.13s
    41
    Frankreich
    Tiffany Gauthier
  • +0.05s
    42
    Frankreich
    Margot Bailet
  • +0.18s
    43
    Frankreich
    Marion Pellissier
  • +0.08s
    44
    Deutschland
    Patrizia Dorsch
  • +0.14s
    45
    Schweiz
    Priska Nufer
  • +0.18s
    46
    Schweiz
    Denise Feierabend
  • +0.42s
    47
    Kanada
    Cadance Crawford
  • +1.29s
    48
    Kanada
    Stefanie Fleckenstein
  • +1.75s
    49
    Neuseeland
    Georgia Willinger
  • DNF
    50
    Schweiz
    Fabienne Suter
  • DNF
    50
    Monaco
    Alexandra Coletti
  • DNS
    50
    Tschechien
    Klara Krizova
  • DNF
    50
    Italien
    Francesca Marsaglia
  • DNF
    50
    Österreich
    Ramona Siebenhofer
  • DNS
    50
    Kanada
    Mikaela Tommy
  • DNF
    50
    USA
    Anna Marno
  • DNF
    50
    Frankreich
    Laura Gauche
  • DNF
    50
    Frankreich
    Noemie Larrouy
22:06
Auf Wiedersehen!
Das war es aus Lake Louise. Dort steht morgen Abend noch der Super G auf dem Programm. Wir sind dann natürlich wieder live dabei. Bis dahin!
22:05
Puchner bekommt Hilfe
Mirjam Puchner hatte heute das Glück ein wenig auf ihrer Seite. Die Österreicherin profitierte von ihrer Startnummer Zwei und fuhr bei guten Bedingungen mit einem tollen Lauf auf den sechsten Platz. Damit ist sie mit Abstand beste ÖSV-Starterin. Auf Platz 17 und 18 folgen dann Stephanie Venier und Nicole Schmidhofer. Auch Christine Scheyer schafft es noch in die Punkte, während der Rest des Team jenseits der 30 besten Läuferinnen enttäuschte.
22:04
Drei Mal Punkte
Die ganz grossen Sprünge gab es nicht für das DSV-Team, mit Viktoria Rebensburg, Michaela Wenig und Kira Weidle landen aber immerhin drei von vier Läuferinnen unter den ersten 30. Viktoria Rebensburg wird mit ihrem 15. Platz zwar nicht ganz zufrieden sein, bei ihrem Comeback-Wochenende sind Platz 5 und 15 allerdings durchaus in Ordnung. Komplettiert wird das DSV-Quartett von Patrizia Dorsch auf der 44.
22:02
Oben wie unten
Zwei Schweizerinnen stehen oben im Tableau, drei weitere weit unten. Mit Lara Gut auf der Zwei und Corinne Suter auf dem vierten Platz haben die Eidgenossen sicher Grund zur Freude. Diese wird allerdings getrübt von den restlichen Teamleistung. Denise Feierabend und Priska Nufer sortieren sich ganz am Ende des Feldes ein, für Fabienne Suter war das Rennen sogar vorzeitig beendet. Dennoch überwiegt sicherlich die Freude über die Top-Platzierungen und vor allem darüber, dass Superstar Lara Gut schon so früh in Topform ist.
21:59
Überraschungssieg bestätigt.
Ilka Stuhec und Lake Louise, das passt! Nachdem die Slowenin gestern mit der Startnummer 29 völlig überraschend ihren ersten Weltcupsieg einfahren konnte, zeigt sie heute, dass das kein Zufall war. Die 26-Jährige gewinnt auch die zweite Abfahrt von Lake Louise und verweist Lara Gut auf Platz Zwei. Der dritte Platz geht etwas überraschend an Edit Miklos aus Ungarn. Fairerweise muss man sagen, dass die drei Läuferinnen mit niedrigen Startnummern unterwegs waren und bessere Bedingungen hatten. Dennoch stehen die Damen natürlich verdient auf dem Treppchen.
21:52
Patrizia Dorsch (GER) & Priska Nufer (SUI)
Um Punkte geht es nun kaum noch, sondern nur noch um wichtige Erfahrungen. So auch für Patrizia Dorsch und Priska Nufer, die beide jenseits der 40 ins Ziel kommen, aber ein weiteres Weltcuprennen als abgehakt sehen können.
21:36
Nina Ortlieb (AUT) & Sabrina Maier (AUT)
Nicht in den Punkten mit dabei ist das nächste Österreichische Duo. Ortlieb schiebt sich auf Platz 34, der ihr umgehend von der Teamkollegin Maier abgenommen wird.
21:31
Christine Scheyer (AUT) & Michaela Wenig (GER)
Noch grössere Hoffnungen hat Christine Scheyer, die auf einen guten 21. Platz vorfahren konnte. Dass die Strecke doch noch etwas bereit hält, zeigt auch Michaela Wenig, die wie schon am gestrigen Tage unter die Top 30 vorfährt.
21:26
Christina Ager (AUT) & Kira Weidle (GER)
Das Tempo stimmt, die Zeit nicht. Christina Ager ist zwar schnell unterwegs, hatte aber im oberen Abschnitt zu viele Probleme. Am Ende landet sie mit Platz 25 drei Plätze hinter Kira Weidle, die nach einer guten Fahrt auf Punkte hoffen kann.
21:23
Die besten 30 sind unten
Die ersten 30 Fahrerinnen sind im Ziel. An der Spitze wird nun wohl nicht mehr allzu viel passieren, sollte sich aber etwas interessantes ergeben, melden wir uns sofort zurück.
21:22
Breezy Johnson (USA)
Gerade der Schlussteil scheint den Fahrerinnen nun Probleme zu machen. So auch der US-Amerikanerin, die auf die 19 zurück fällt.
21:21
Stephanie Venier (AUT)
Kann die Österreicherin ihre tolle Leistung von Gestern wiederholen? Nicht ganz, aber dennoch zeigt Venier, was sie drauf hat. Die Piste scheint aber nicht mehr viel zuzulassen und so reicht es nur zu Position 15.
21:20
Alice McKennis (USA)
Einen Platz hinter der Tschechin landet Alice McKennis. Das dürfte am Ende wohl für Punkte reichen für die US-Amerikanerin.
21:18
Ester Ledecka (CZE)
Die Geschichte der Ester Ledecka ist besonders spannend, ist die Tschechin doch Snowboard(!)-Weltmeisterin. Auch auf zwei Brettern scheint sich die 21-Jährige wohl zu fühlen und reiht sich immerhin in den Top 20 ein.
21:16
Francesca Marsaglia (ITA)
Gestern landete die Italienerin jenseits der 40 und heute kommt es sogar noch schlimmer, denn Marsaglia verpasst nach einer Bodenwelle ein Tor und ist draussen.
21:15
Jacqueline Wiles (USA)
Drei Plätze dahinter reiht sich die US-Amerikanerin ein, die im Training eigentlich einen guten Eindruck machte, das aber wohl nicht ins Rennen bringen konnte.
21:14
Nicole Schmidhofer (AUT)
Die Österreicherin kommt aus einer langen Leidenszeit und tastet sich momentan wieder an die Weltspitze heran. Angesichts der langen Pause und der schlechten Bedingungen ist der 15. Platz absolut in Ordnung.
21:13
Denise Feierabend (SUI)
Eine völlig verkorkste Fahrt der Schweizerin. Als 23. gestartet, reicht es am Ende nur zu Platz 21. Der Rückstand liegt dabei über vier Sekunden!
21:11
Ragnhild Mowinckel (NOR)
Es sieht tatsächlich so aus, dass die Wetterverhältnisse den Athletinnen nun zu schaffen machen, denn in die vorderen Plätze fährt keine Fahrerin mehr. Auch nicht die Norwegerin, die eigentlich keinen sichtbaren Fehler macht und dennoch nur 16. ist.
21:09
Sofia Goggia (ITA)
An der Spitze liegt weiterhin die Siegerin von Gestern. Die Zweitplatzierte allerdings wird auf jeden Fall eine andere sein, denn Sofia Goggia macht ihre Sache zwar anfangs ganz gut, am Ende reicht es aber nur zu Platz 12.
21:06
Elisabeth Görgl (AUT)
Gestern Platz 30, nun vorerst der 16. Rang. Für eine Elisabeth Görgl ist das natürlich viel zu wenig. Die erfahrene Österreicherin scheint noch nicht in diesem Winter angekommen zu sein.
21:04
Tina Weirather (LIE)
Lange Zeit sah das gut aus und auch das Treppchen war möglich. Am Ende verliert die Liechtensteinerin im Schlussabschnitt dann doch so viel, dass Platz Neun dabei herausspringt.
21:03
Elena Curtoni (ITA)
Der Negativ-Lauf des italienischen Teams geht weiter, denn auch Curtoni verpatzt dieses Rennen. Nur Platz 16 nach einer schwachen Leistung.
20:58
Fabienne Suter (SUI)
Eine Bodenwelle wird der Schweizerin zum Verhängnis. Suter kommt mit dem Schuh auf den Schnee und rutscht weg. Der Sturz sieht eigentlich nicht so gut aus, doch passiert ist der Eidgenossin scheinbar nichts.
20:57
Elena Fanchini (ITA)
In der Leadersbox frohlockt Ilka Stuhec natürlich, denn die Slowenin lässt eine Kontrahentin nach der anderen hinter sich. So auch Elena Fanchini, die sich mit Position 11 begnügen muss.
20:56
Cornelia Hütter (AUT)
Wind und Wolken scheinen dann doch einige Probleme zu machen. Auch die Österreicherin kommt mit einem mehr als deutlichen Rückstand über die Linie und platziert sich auf der 13.
20:54
Margot Bailet (FRA)
Ein Riesenpatzer der Französin! Im Mittelteil wird Bailet gute 15 Meter herausgetrieben und verliert beim Korrigieren einfach zu viel Zeit und Geschwindigkeit.
20:53
Nadia Fanchini (ITA)
Ob es an der schlechteren Sicht liegt? Die Bestzeit scheint gar nicht mehr in Gefahr zu geraten. Auch Nadia Fanchini sammelt über eine Sekunde Rückstand und muss sich mit Position Acht begnügen.
20:51
Stacey Cook (USA)
Die Bedingungen werden schlechter, doch noch ist alles im Rahmen. Dennoch hat Stacey Cook Probleme und kann nicht ihr Optimum abrufen. Am Ende landet die US-Amerikanerin auf Platz Neun.
20:50
Viktoria Rebensburg (GER)
Nach dem tollen Comeback am gestrigen Tage folgt nun die Ernüchterung. Das war nämlich gar nix bei Viktoria Rebensburg, die sich trotz weniger Fehler ganz hinten einreihen muss.
20:46
Johanna Schnarf (ITA)
Es ist nicht das Rennen der Italienerinnen. Schnarf sortiert sich nach einem schwachen Lauf vor der ebenso enttäuschenden Teamkollegin am Ende des Feldes ein.
20:45
Lara Gut (SUI)
Ein einzige Fehler kostet die Schweizerin die Bestzeit. Im Mittelteil treibt es Gut sehr weit heraus und so verliert sie das ein oder andere Zehntel. Genau das fehlt im Ziel, so dass sich die Eidgenossin auf dem zweiten Rang einsortiert.
20:42
Ramona Siebenhofer (AUT)
Das ging flott. Nach 20 Sekunden treibt es die Österreicherin nach einem Fahrfehler zu weit heraus und Siebenhofer verpasst ein Tor. Damit ist sie bereits ausgeschieden.
20:41
Kajsa Kling (SWE)
Im Gegensatz von Stuhec kann die Schwedin ihre Leistung von Gestern nicht ganz bestätigen. Kling fährt zwar immerhin auf den vierten Rang, wird mit dem Treppchen aber natürlich nichts zu tun haben.
20:39
Verena Stuffer (ITA)
Im Vorjahr landete die Italienerin auf Platz Sechs, gestern reichte es nicht mal für Weltcuppunkte. Auch heute ist das alles andere als optimal und so landet Stuffer hinter Ross auf dem letzten Platz.
20:38
Laurenne Ross (USA)
Das hätte auch böse ausgehen können. Im Eingang zum Flachstück hebt es die US-Amerikanerin aus, die einen Sturz aber vermeiden kann. Die Zeit ist allerdings dahin und so reiht sich Ross am Ende des Feldes ein.
20:36
Ilka Stuhec (SLO)
Die Slowenin will zeigen, dass der Sieg vom gestrigen Tage keine Eintagsfliege war. Das bestätigt die Slowenin mit Bravour und schiebt sich mit einer guten halben Sekunde vor Miklos.
20:35
Corinne Suter (SUI)
Im Gegensatz zu gestern kommt Suter heute ohne groben Schnitzer ins Ziel. Allerdings ist die Schweizerin auch etwas vorsichtiger unterwegs, was ihr einen knappen Rückstand auf die Führende einbringt.
20:34
Mirjam Puchner (AUT)
Mirjam Puchner zum Beispiel bleibt deutlich hinter der Konkurrentin. Die 24-Jährige verliert im Mittelteil eine gute halbe Sekunde und dieser Rücktstand bleibt bis ins Ziel.
20:31
Edit Miklós (HUN)
Auf Grund des Wetters gehen die Damen vom Super-G-Start auf die Piste. Von dort macht sich nun die Ungarin auf den Weg. Grosse Fehler macht sie nicht, was die Zeit aber Wert ist, zeigen die nächsten Läuferinnen.
20:19
Venier überzeugt
Es kam etwas überraschend, doch Stephanie Venier zeichnete sich in der gestrigen Abfahrt als beste Österreicherin aus. Somit setzt der ÖSV nun natürlich Hoffnungen in Venier, die ihre Leistung erst einmal bestätigen muss. Auch der Rest des Teams, das wieder einmal das grösste des Feldes sein wird, muss noch deutlich zulegen. Mit Plätzen um Position 15 herum, wie es gestern der Fall war, werden die Österreicher nicht zufrieden sein.
20:12
Rebensburg mit tollem Comeback
Nach ihrer langwierigen Knieverletzung startete Viktoria Rebensburg mit einigem Trainingsrückstand in den Winter. Umso beeindruckender also, dass die Deutsche sich gestern Abend bis auf den fünften Rang vorfahren konnte. Damit ist das DSV-Aushängeschild natürlich mehr als zufrieden und versucht diesen Erfolg heute zu wiederholen. Gleiches gilt für Manuela Wenig, die auf Platz 25 in die Punkte fuhr und genau dort wieder hin möchte. Komplettiert wird das Deutsche Quartett von Kira Weidle und Patrizia Dorsch.
20:05
Schweiz noch mit Luft nach oben
Wieder einmal musste Lara Gut die Fahne der Eidgenossen oben halten. Die 25-Jährige lag lange in Führung, musste dann aber auf Platz Vier zurückweichen. Damit ist Gut aber immer noch die beste Schweizerin, denn die Teamkolleginnen Fabienne Suter, Denis Feierabend und Joana Hählen hatten massig Probleme. Letztere ist wegen eines Sturzes heute sogar gar nicht dabei. Einziger Lichtblick neben Lara Gut war Suters Schwester Corinne, die lange sehr gut fuhr, dann aber entscheidend patzte. Das soll ihr heute natürlich nicht passieren.
19:44
Herzlich willkommen!
Keine 24 Stunden sind herum, da tummeln sich die Ski-Damen schon wieder an der Abfahrtspiste von Lake Louise. Nachdem gestern zum ersten Mal in diesem Winter die Königsdisziplin in Sachen Speed auf dem Programm stand, folgt bereits heute das zweite Kräftemessen in der Abfahrt. Planmässiger Start ist um 20:30 Uhr!

Weltcup Gesamt (Damen)

#NamePunkte
1USAMikaela Shiffrin1.643
2SlowenienIlka Stuhec1.325
3ItalienSofia Goggia1.197
4SchweizLara Gut1.023
5ItalienFederica Brignone895
6FrankreichTessa Worley870
7LiechtensteinTina Weirather857
8SchweizWendy Holdener692
9DeutschlandViktoria Rebensburg651
10SlowakeiPetra Vlhova589