Semmering

  • Riesenslalom (Ersatz Courchevel)
    27.12.2016 09:45
  • Riesenslalom
    28.12.2016 10:30
  • Slalom
    29.12.2016 15:00
  • 1
    Mikaela Shiffrin
    Shiffrin
    USA
    USA
    2:09.40m
  • 2
    Tessa Worley
    Worley
    Frankreich
    Frankreich
    +0.15s
  • 3
    Viktoria Rebensburg
    Rebensburg
    Deutschland
    Deutschland
    +0.18s
  • 2:09.40m
    1
    USA
    Mikaela Shiffrin
  • +0.15s
    2
    Frankreich
    Tessa Worley
  • +0.03s
    3
    Deutschland
    Viktoria Rebensburg
  • +0.05s
    4
    Norwegen
    Ragnhild Mowinckel
  • +0.15s
    5
    Österreich
    Stephanie Brunner
  • +0.19s
    6
    Schweiz
    Lara Gut
  • +0.02s
    7
    Kanada
    Marie-Michèle Gagnon
  • +0.35s
    8
    Italien
    Manuela Mölgg
  • +0.02s
    9
    Italien
    Federica Brignone
  • +0.04s
    10
    Österreich
    Ricarda Haaser
  • +0.24s
    11
    Frankreich
    Coralie Frasse Sombet
  • +0.15s
    12
    Österreich
    Michaela Kirchgasser
  • +0.03s
    13
    Slowakei
    Petra Vlhova
  • +0.09s
    14
    Liechtenstein
    Tina Weirather
  • +0.01s
    15
    Schweden
    Kajsa Kling
  • +0.26s
    16
    Norwegen
    Nina Løseth
  • +0.06s
    17
    Norwegen
    Kristin Lysdahl
  • +0.08s
    18
    Italien
    Elena Curtoni
  • +0.06s
    19
    Schweiz
    Simone Wild
  • +0.19s
    20
    Frankreich
    Adeline Baud Mugnier
  • +0.07s
    21
    Italien
    Francesca Marsaglia
  • +0.05s
    22
    Slowenien
    Ilka Stuhec
  • +0.06s
    23
    Österreich
    Katharina Truppe
  • +0.24s
    24
    Slowenien
    Ana Drev
  • +0.09s
    25
    Österreich
    Anna Veith
  • +0.16s
    26
    Italien
    Marta Bassino
  • +0.27s
    27
    Italien
    Nadia Fanchini
  • +1.33s
    28
    Schweiz
    Wendy Holdener
  • DNF
    29
    Italien
    Irene Curtoni
  • DNF
    29
    Frankreich
    Taina Barioz
14:40
Tschüss, bis morgen!
Damit verabschieden wir uns zunächst vom Semmering. Nach den beiden Riesenslaloms steht morgen um 15.00 Uhr der Slalom auf dem Programm. Wir sind gespannt, ob Mikaela Shiffrin auch hier triumphieren kann und stimmen sie ab 14.30 Uhr auf das Rennen ein.
14:38
Lara Gut erneut überzeugend
Auch wenn der Riesenslalom nicht zu ihren Lieblingsdisziplinen gehört, kann Lara Gut sich nach Platz vier gestern auch heute mit Rang sechs durchaus sehen lassen. Im Gesamtweltcup verliert sie dennoch auf Mikaela Shiffrin, die beste Chancen hat, 300 Punkte in Semmering einzufahren. Simone Wild kommt mit Platz 19 heute immer besser in Schwung, Wendy Holdener kann hingegen nicht zufrieden sein und wird morgen mit ordentlich Wut im Bauch an den Start gehen.
14:35
Wiedergutmachung der ÖSV-Damen
Zar hat es nicht ganz für das Podest gereicht, aber mit den Plätzen fünf, zehn und zwölf haben Stephanie Brunner, Ricarda Haaser und Michaela Kirchgasser die Schmach von gestern ausgebügelt. Insbesondere der zehnte Platz der jungen Ricarda Haaser ist eine beeindruckende Leistung!
14:33
Comeback der Viktoria Rebensburg
Mit einem dritten Platz meldet sich nach einigen enttäuschenden Wettbewerben auch Viktoria Rebensburg zurück! Nach zwei starken Läufen hatte die DSV-Athletin sogar den Sieg auf der Schippe und fährt sich trotz der beiden Fehler, die den Platz ganz oben auf dem Podest verhindert haben, eindrucksvoll zurück in die Weltspitze! Das war eine starke Leistung der 27-Jährigen bei schwierigsten Bedingungen! Mit Viktoria Rebensburg ist ab sofort wieder zu rechnen!
14:31
Spannendes Rennen mit verdienter Siegerin
Damit ist Mikaela Shiffrin nach einem verschneiten Rennen erneut die verdiente Siegerin des Riesenslaloms von Semmering. Auch wenn die Bedingungen hier Einiges durcheinandergebracht haben, haben sich mit Shiffrin und Worley nach einem spannenden Wettbewerb doch die Favoritinnen durchgesetzt.
14:28
Mikaela Shiffrin (USA)
Mikaela Shiffrin macht es ganz spannend. Im oberen Abschnitt baut auch sie ihren Vorsprung aus, allerdings nur um zwei Zehntel. Am Übergang unterläuft dann auch ihr ein kleiner Fehler, sodass sie bei der nächsten Zwischenzeit zeitgleich mit Tessa Worley ist. So ein spannendes Rennen gab es lange nicht mehr! Die US-Amerikanerin packt ein tolles Finish aus und sichert sich mit 0.15 Sekunden Vorsprung den zweiten Sieg im zweiten Rennen von Semmering.
14:25
Viktoria Rebensburg (GER)
Viktoria Rebensburg beginnt bärenstark. Ihren hauchdünnen Vorsprung von zwei Hundersteln kann sie im oberen Abschnitt auf über sechs Zehnteln ausbauen! Doch im unteren Abschnitt leistet sich die Deutsche zwei verpatzte Schwünge, bei denen sie weit nach aussen abgetragen wird. Das wird ganz eng, da muss sie kurz vor dem Ziel noch einmal alles herausholen... Doch Vicky Rebensburg kommt winzige drei Hunderstel hinter der Spitze ein, schade! Da war so viel mehr drin!
14:23
Tessa Worley (FRA)
Die Dritte des ersten Durchgangs hat satte acht Zehntel Vorsprung und nur knapp drei zehntel Rückstand auf Mikaela Shiffrin. Und die Französin beginnt butterweich, verliert auch im oberen Abschnitt, kann im mittleren Abschnitt aber wieder etwas Zeit gutmachen. Das wird ganz eng, doch Tessa Worley kann sich mit acht Hundertsteln an die Spitze setzen.
14:21
Federica Brignone (ITA)
Jetzt geht es so langsam um das Podest! Doch Federica Brignone zeigt eine sehr unruhige Fahrt, mit der sie nicht vorne angreifen kann. Die Italienerin kommt als Sechste ins Ziel.
14:20
Stephanie Brunner (AUT)
Die letzte Österreicherin soll jetzt voll auf Angriff fahren, doch am Übergang wird sie etwas zu weit herausgetragen und muss den Schwung im Neuschnee ausfahren. Das kostet natürlich Zeit. Doch kurz vorm Ziel packt Stephanie Brunner den Turbo aus, macht sich ganz lang und kommt noch bis auf 0.15 Sekunden heran. Mit einem starken Finish fährt sich die ÖSV-Athletin auf Platz drei.
14:18
Manuela Mölgg (ITA)
Die Grande Dame carvt sehr rund um die Tore, was hier nicht die richtige Taktik zu sein scheint. Denn die Italienerin verliert gleich im oberen Abschnitt gewaltig. Im Steilhang kann sie dann die Rillen nutzen, um den Druck aufzubauen, doch mehr als Rang vier ist nicht mehr drin.
14:17
Lara Gut (SUI)
Jetzt gitl's für Lara Gut. Die Vorjahres-Gesamtweltcupsiegerin darf jetzt nicht zu viel auf Mikaela Shiffrin verlieren, liegt aber gleich oben zurück. Im Steilhang fährt die Schweizerin aber butterweich, setzt die Ski schnell um, das wird ganz knapp... Doch die 25-Jährige kommt drei Zehntel hinter der Spitze auf Rang zwei ins Ziel.
14:15
Petra Vlhova (SVK)
Auch Petra Vlhova hat im ersten Lauf überrascht. Die Slalom-Spezialistin lässt die Ski aber gewaltig rattern, erwischt ein, zwei Wellen, die ihr komplett die Ski verschlagen. Dadurch gehen wichtige Zehntel verloren. Im Ziel hat sie über eine Sekunde Rückstand und fällt auf Platz sechs zurück.
14:14
Ricarda Haaser (AUT)
Ricarda Haaser hat im ersten Durchgang mit einer grossartigen Fahrt für eine kleine Überraschung gesorgt. Der zweite Durchgang ist nicht mehr ganz auf Angriff, lebt aber von einem starken Finish, wodurch sie sich noch den dritten Platz sichern kann.
14:12
Ranghild Mowinckel (NOR)
Die Bedingungen lassen jetzt vor allem im oberen Abschnitt nicht mehr viel zu. Ranghild Mowinckel findet allerdings eine gute Spur, hat bis zum Steilhang sogar noch Vorsprung. Und da die junge Athletin sich keinen Fehler mehr leistet, kann sie diesen auch ins Ziel bringen. Also liebe Ski-Fans hier ist das letzte Wort noch nicht gesprochen, wir haben eine neue Führende!
14:10
Nina Løseth (NOR)
Nina Løseth hat mit einem starken ersten Durchgang überrascht. Doch auch die Norwegerin verliert viele Zehntel und liegt bereits vor dem Steilhang hinten. Wie wird sich dieses Rennen noch entwickeln? Nina Løseth baut noch einen Fahrfehler ein und fällt auf Rang sechs zurück.
14:09
Adeline Baud (FRA)
Nach einigen Minuten Pause, in denen die vielen fleissigen Helfer alles getan haben, um den Neuschnee aus der Spur zu bekommen, geht Adeline Baud auf die Piste. Doch bei der Elften von gestern staubt bereits beim Gleiten der Schnee auf, da ist nicht viel zu machen für die Französin, die bereits nach dem Flachstück eine Sekunde Rückstand hat. Da kann Adeline Baud nichts mehr rausholen, da durch die Rennunterbrechung zu viel Schnee auf der Piste liegt.
14:04
Rennpause
Die Bedingungen werden immer schwieriger. Jetzt ist das Rennen noch einmal unterbrochen worden und die Helfer schaufeln den Schnee aus der Piste. Dieses Rennen liegt jetzt am Rand der Fairness, doch die Verantwortlichen tun alles, um den Wettbewerb bei bestmöglichen Bedingungen zu Ende zu fahren.
14:01
Ana Drev (SLO)
Auch die Slowenin verliert fast zwei Sekunden und fällt weit zurück. Die Rückstände, die jetzt zustande kommen, sind Welten im Riesenslalom!
13:58
Marta Bassino (ITA)
Jetzt hat man das Rennen doch kurz unterbrochen und Taina Barioz wurde gestützt von der Piste geführt. Wir wünschen der Französin, die wohl eine Knieverletzung erlitten hat, alles Gute! Für Marta Bassino ist die Situation jetzt natürlich umso schwieriger. Und die 20-Jährige kommt wie im ersten Durchgang hier nicht gut zurecht. Wieder zeigt sie eine sehr ruppige, abgehakte Fahrt, bei der sie über zwei Sekunden kassiert. Das ist eine herbe Enttäuschung.
13:54
Elena Curtoni (ITA)
Aufgrund der schlechten Bedingungen gibt es trotz des Sturzes keine Pause, weswegen Elena Curtoni gleich hinunter muss. Doch auch die Italienerin hat die Bedingungen nicht im Griff und kommt auf Platz sieben ins Ziel.
13:53
Taina Barioz (FRA)
Jetzt lässt die Piste schon deutlich nach, bricht durch den Neuschnee an einigen Stellen auf. Doch Taina Barioz hat das im ersten Abschnitt noch ganz gut im Griff. Am Übergang wird sie dann an einer Welle zusammengestaucht und katapultartig ausgehoben. Nach einer kurzen Rutschphase bleibt die Italienerin verletzt liegen. Das sieht nicht gut aus, denn Taina Barioz hält sich das Knie.
13:51
Francesca Marsaglia (ITA)
Fast vier Zehntel bringt die Italienerin aus dem ersten Durchgang mit. Doch der Vorsprung hat sich gleich in einen gewaltigen Rückstand verwandelt. Auch sie ist wie die Läuferinnen zuvor am Übergang zu spät dran und muss dadurch abbremsen, um nicht in den Neuschnee zu geraten. Das reicht im Ziel nur noch zu Platz acht.
13:49
Michaela Kirchgasser (AUT)
Jetzt werden die Zuschauer wieder laut, denn mit Michaela Kirchgasser steht die nächste Österreicherin im Starthaus. Doch nach Platz 17 gestern beginnt die ÖSV-Athletin auch gleich mit einem kleinen Fehler, als sie zu spät dran ist und sich nur knapp um das nächste Tor winden kann. Doch die Österreicherin kämpft sich wieder in den Kurs und kann sich noch auf Rang drei platzieren.
13:48
Kajsa Kling (SWE)
Als Speed-Spezialistin kassiert Kajsa Kling m oberen Bereich schon zu viele Zehntel. Das kann sich dann auch in dem drehenden Steilhang nicht mehr ausgehen und so kommt die Schwedin auf Platz vier ins Ziel.
13:47
Wendy Holdener (SUI)
Eigentlich sollte Wendy Holdener die Linie besser halten können, doch auch sie patzt gleich in den ersten Toren mit zu viel Druck auf dem Aussenski. Dadurch kann sie den Kurs nicht halten, rutscht in den Neuschnee und muss sogar anschieben, um das nächste Tor zu erreichen. Die Schweizerin fährt den Durchgang zwar zu Ende, hat aber nichts mehr mit den vorderen Platzierungen zu tun.
13:45
Irene Curtoni (ITA)
Die Italienerin bleibt gleich in einem der ersten Tore hängen, wird im Oberkörper komplett verdreht und kommt auf dem Flachstück fast zum Stehen. Damit sind alle Chancen verspielt. Das ist wohl auch bei ihr angekommen. Irene Curtoni beendet einen völlig verkorksten Lauf im Neuschnee von Semmering.
13:43
Tina Weirather (LIE)
Wird das jetzt so ein klasse zweiter Durchgang wie gestern? Die Bedingungen dazu sind heute nicht so optimal und so verliert die Liechtensteinerin hier von Zwischenzeit zu Zwischenzeit wichtige Zehntel. Damit kann sie die Kanadierin nicht gefährden und fällt auf Platz drei zurück.
13:42
Marie-Michèle Gagnon (CAN)
Die Slalom-Spezialistin ist hingegen schon ein alter Hase im Weltcupzirkus. Und die Kanadierin baut wie im ersten Durchgang ihren Vorsprung in den ersten Toren aus. Auch sie verliert im Zielhang noch einmal, da sie nicht mehr ganz so konsequent auf Zug fährt, kann sich aber dennoch deutlich vor der Französin platzieren. Damit haben wir eine neue Führende!
13:40
Kristin Lysdahl (NOR)
Wer kann die Zeit der Französin knacken? Kristin Lysdahl ist eine Kandidatin. Die Norwegerin fährt ihr zweites Weltcuprennen und hat im oberen Abschnitt sogar Zeit auf die Spitze gutgemacht. Im unteren Abschnitt zeigt ihr der runde Kurs nicht ganz zu liegen, die 19-Jährige kann sich aber dennoch auf den zweiten Platz fahren, eine klasse Leistung!
13:39
Anna Veith (AUT)
Jetzt sind wir gespannt, was Anna Veith hier leisten kann. Nach ihrem Comeback gestern ist die ÖSV-Athletin jetzt schon wieder voll im Renngeschehen. Nach der Verletzung kann man von der 27-Jährigen allerdings hier noch keine Fahrt voll auf Angriff erwarten und so fällt auch sie zurück. Dennoch, das war eine klasse Leistung im zweiten Rennen nach dem Comeback!
13:37
Nadia Fanchini (ITA)
Die Italienerinnen bilden mit sieben Athletinnen im zweiten Durchgang hier das stärkste Team. Doch auch die erfahrene Nadia Fanchini kann die Bestzeit nicht angreifen, liegt bereits vor dem Zielhang weit zurück. Da muss der Französin trotz kleinerer Fehler ein klasse Lauf gelungen sein!
13:36
Katharina Truppe (AUT)
Die Erste von vier Österreicherinnen im zweiten Durchgang fährt in einer kompakteren Position als im ersten Lauf, lässt aber auch den Schnee zu stark aufstauben und kann die Französin nicht an der Spitze gefährden. Im Zielhang lässt sie aufgrund zu weiter Wege noch einmal einige Zehntel liegen und fällt an das Ende des Klassements zurück.
13:34
Simone Wild (SUI)
Im Europacup ist Simone Wild klar eine der Stärksten und auch im Weltcup etabliert sich die Schweizerin langsam. Doch auch sie hat mit dem starken Schneefall Probleme, verliert gleich im oberen Abschnitt fast eine Sekunde. Sobald man sich hier einen Fehler leistet, wirkt sich das im abgetragenen Schnee gleich sehr deutlich aus. Das bekommt leider auch Simone Wild zu spüren.
13:32
Ilka Stuhec (SLO)
Der Durchgang ist etwas langsamer gesetzt als der erste Lauf, die schwierigen Bedingungen tuen ihr Übriges. Die Slowenin kommt damit nicht gut zurecht. Obwohl auch die Französin zuvor sich einige Fehler geleistet hat, liegt Ilka Stuhec noch einige Zehntel hinter der Spitze und verliert einen Platz mit über einer Sekunde Rückstand.
13:31
Coralie Frasse Sombet (FRA)
Der Schneefall ist deutlich stärker geworden, deswegen gibt es jetzt nach jeder Läuferin ein Rutschkommando, um den Schnee aus der Spur zu schieben. Coralie Frasse Sombet ist in dem sehr rund gesetzten Lauf an einigen Stellen etwas zu spät dran, kann die jungfräuliche Piste nicht optimal nutzen.
13:28
Willkommen zurück!
In wenigen Minuten wird Coralie Frasse Sombet aus Frankreich das Finale der besten 30 aus dem ersten Durchgang eröffnen. Wir sind gespannt, wer sich den Sieg des fünften Riesenslaloms der Saison sichern kann!
11:51
Um 13.30 geht's weiter!
Die höheren Startnummern hatten jetzt fast keine Chance mehr, sich für den zweiten Durchgang zu qualifizieren. Wir freuen uns dafür aber auf eine wiedererstarkte Viktoria Rebensburg, enge Zeitabstände und eine Anna Veith, die bei ihrem zweiten Weltcuprennen nach der langen Verletzungspause als 25. den zweiten Durchgang erreicht. Ab 13.20 Uhr sind wir wieder live für Sie dabei!
11:49
Katharina Gallhuber (AUT)
Die Sichtverhältnisse werden immer schweiriger. Katharina Gallhuber ist zunächst eigentlich ganz gut unterwegs, fährt dann aber am Tor vorbei und scheidet aus.
11:48
Rahel Kopp (SUI)
Rahel Kopp weiss, wie man mit solchen Verhältnissen umzugehen hat, ist sie jetzt die Erste seit langem, die sich noch qualifizieren kann? Bis zur dritten Zwischenzeit sieht das sehr gut aus, doch dann wird auch sie aufgrund einer Unachtsamkeit in den abgetragenen Schnee getrieben, wodurch sie unheimlich Speed verliert. Damit reicht das natürlich nicht mehr.
11:46
Maren Wiesler (GER)
Für Maren Wiesler läuft es hingegen gar nicht. Die Deutsche liegt aufgrund kleinerer Fehler gleich weit zurück und hat keine Chance, sich zu qualifizieren. Damit bleibt Viktoria Rebensburg die einzige DSV-Athletin, die wir im zweiten Lauf wiedersehen werden.
11:45
Camille Rast (SUI)
Camille Rast kann als Erste seit langem zumindest einmal wieder eine Zwischenzeit unter den besten 30 zeigen. Bis kurz vor dem Ziel liegt das 17-jährige Talent noch auf Kurs "zweiter Durchgang" doch im letzten Abschnitt lässt auch sie noch einmal Zehntel liegen und fliegt aus den ersten 30 Plätzen.
11:43
Elisabeth Kappaurer (AUT)
Nach vielen Plätzen jenseits der 40 für die vor ihr gestarteten Athletinnen, kommt Elisabeth Kappaurer (AUT) bei diesen Wetterbedingungen zwar besser zurecht, hat aber dennoch keine Chance, sich noch unter die besten 30 zu fahren.
11:40
Rosina Schneeberger (AUT) & Bernadette Schild (AUT)
Auch die Österreicherin beginnt gut und kann die Schwünge auch bei schwierigen Sichtverhältnissen durchziehen. Doch kurz vor dem Ziel lassen jetzt alle Athletinnen ordentlich Zeit liegen und so fällt auch sie noch auf den 40. Rang zurück. Bernadette Schild kommt hier nicht zurecht. Die 26-Jährige winkt beim Zieleinlauf gleich ab und wischt sich über die Brille: Ein weiterer Hinweis auf die schwierigen Sichtverhältnisse.
11:34
Lena Dürr (GER)
Jetzt werden die Sichtverhältnisse immer schlechter, der Schneefall immer stärker. Damit haben auch Lena Dürr und die nächsten beiden Österreicherinnen zu kämpfen. Die 25-Jährige Deutsche zeigt im oberen Abschnitt eine technisch saubere Fahrt, liegt gut im Rennen. Am Übergang rutscht sie dann etwas von der Ideallinie ab und kommt nicht mehr zurück in den Rhythmus. Schade, da wäre der zweite Durchgang drin gewesen, doch Lena Dürr kommt knapp geschlagen auf dem 34. Platz über die Ziellinie.
11:29
Spannung garantiert im zweiten Lauf
Die Läuferinnen zeigen jetzt: Hier scheint nicht mehr viel möglich. Klar ist, dass Viktoria Rebensburg mit ihrem Lauf wieder in der Weltspitze angekommen ist: Mit nur acht Hundertstel hinter Mikaela Shiffrin ist im zweiten Durchgang alles möglich. Insgesamt wird der zweite Lauf Einiges zu bieten haben: Die ersten zehn Athletinnen liegen innerhalb von einer Sekunde. Der zweite Lauf verspricht Hochspannung!
11:23
Ilka Stuhec (SLO)
Die Slowenin konnte hier gestern voll überzeugen. Heute gelingt es ihr allerdings auch nicht, den richtigen Kantendruck für diesen weichen Untergrund zu finden. Das wird auch für sie wohl eher nichts mit dem zweiten Durchgang.
11:22
Melanie Meillard (SUI)
Die ersten 30 sind durch, aber wir machen gleich weiter, denn im Starthaus steht die Schweizerin Melanie Meillard. Die 18-Jährige konnte in dieser Saison bereits mit Top Ten Platzierungen punkten, kam hier gestern allerdings nicht gut zurecht. Auch heute kommt sie ein, zwei Mal von der Ideallinie ab, das ist eine zu kurvige Fahrt der Schweizerin, die mit Rang 29 den zweiten Durchgang wohl nicht erreichen wird.
11:19
Ricarda Haaser (AUT)
Gestern hat Ricarda Haaser bereits gezeigt, dass ihr der Zauberberg liegt. Und auch heute beginnt die junge Österreicherin enorm stark. Das ist der Lauf von Ricarda Haaser, die enorm eng an den Stangen ist und voll auf Angriff fährt. Das könnte ein Platz unter den besten zehn werden, wenn sie jetzt im Zielhang durchzieht. Und das tut sie - erneut eine starke Leistung der 23-Jährigen, die sich vor heimischen Publikum auf Rang neun schiebt, klasse!
11:17
Katharina Truppe (AUT)
Die nächste Österreicherin hat mit Wind von der Seite zu kämpfen. Das gelingt ihr eigentlich ganz gut, doch im Steilhang ist sie an jedem Schwung etwas zu spät dran, hat den Oberkörper zu weit hinten über dem Ski und lässt wichtige Zehntel liegen. Zwar kommt sie nach dem gestrigen Ausfall durch, muss mit Rang 25 aber um den zweiten Durchgang bangen.
11:15
Coralie Frasse Sombet (FRA)
Die Französin findet nicht in den Rhythmus, rutscht immer wieder weg und kann die Schwünge nicht auf Zug fahren. Das wird eng für den zweiten Durchgang.
11:14
Elena Curtoni (ITA)
Die Italienerin muss immer etwas nachdrücken, wodurch sie bei einer ansonsten guten Fahrt immer wieder ein paar Hundertstel liegen lässt. Damit fährt sie auf Platz 14 ein.
11:12
Simone Wild (SUI)
Das sollte doch jetzt auch Simone Wild zeigen, was noch möglich ist. Doch Simone Wild startet nicht so explosiv, zeigt sich im Flachstück viel zu passiv, wodurch sie sich einen gewaltigen Rückstand einhandelt. Da ist jetzt nicht mehr viel zu holen, die Schweizerin findet gar nicht in ihr Rennen. Das reicht zunächst nur für Platz 24 und wahrscheinlich nicht für den zweiten Durchgang.
11:11
Petra Vlhova (SVK)
Gestern war die Slalomspezialistin Achte und auch heute ist Petra Vlhova gleich vorn mit dabei. Und die Slowakin kann den Kantendruck gut dosieren, setzt sich trotz eines kleinen Fehlers kurz vorm Ziel noch auf Platz acht!
11:09
Ranghild Mowinckel (NOR)
Das sind eigentlich die Schneeverhältnisse der Ranghild Mowinckel, doch in den ersten drei Toren fegt der Wind jetzt ordentlich um die Tore. Der Norwegerin scheint das allerdings nicht so viel auszumachen. Im oberen Abschnitt liegt sie gar im Bereich von Rebensburg. Das kann sie zwar im Zielhang nicht ganz halten, rutscht einige Schwünge an, für einen Platz unter den Top Ten reicht es aber dennoch: Klasse Fahrt!
11:08
Irene Curtoni (ITA)
Die 31-Jährige macht sich ganz klein, um dem Wind keine Angriffsfläche zu bieten. Doch auch sie wird ohne grossen Fehler Opfer der Böen. Im unteren Abschnitt kann sie den Abstand aufgrund kurzer Kanteneinsätze dann in Grenzen halten. Dennoch reicht es nur für Platz 17.
11:06
Francesca Marsaglia (ITA)
Nach dem Malheur von Adeline Baud wurde das Rennen kurz unterbrochen. Jetzt geht Francesca Marsaglia auf die Piste. Die Römerin kann den nachlassenden Schneefall allerdings nicht nutzen, liegt gleich über eine Sekunde zurück. Der Schwungradius ist immer etwas zu lang, sodass sie am nächsten Schwungansatz etwas zu spät dran ist.
11:03
Adeline Baud (FRA)
Die Französin bleibt am Übergang zum Steilhang kurz an einer Torstange hängen und muss nachgreifen, um den rechten Stock nicht zu verlieren. Doch diese Schrecksekunde steckt Adeline Baud gut weg, fährt im Zielhang Bestzeit und kann sich trotz dieses Malheurs noch auf den neunten Platz schieben, starke Leistung!
11:02
Kajsa Kling (SWE)
Die Schwedin hat jetzt immer mehr mit dem aufkommenden Wind zu kämpfen. Doch Kajsa Kling kämpft und zieht die Schwünge auf der Kante durch. Im Zielhang verliert sie dann ähnlich wie Holdener zuvor noch einige Zehntel, doch Rang 13 ist erst einmal ok!
11:00
Wendy Holdener (SUI)
Wendy Holdener ist sicherlich morgen stärker einzuschätzen. Doch mit nur sechs Zehnteln Rückstand im oberen Abschnitt liegt die Schweizerin als Slalomspezialistin gut im Rennen. Doch im Zielhang, der ihr eigentlich liegen sollte, verliert die 23-Jährige noch einmal wichtige Zehntel. Schade, da wäre noch mehr drin gewesen als der 13. Platz!
10:58
Nadia Fanchini (ITA)
Die ältere Fanchini-Schwester beginnt ganz tief in der Hocke. Doch auch das scheint den Läuferinnen oben nichts mehr zu nützen. Hier liegt sie gleich 1.5 Sekunden zurück. Da ist jetzt nichts mehr drin. Nach vielen kleinen Fehlern kommt die Italienerin als 16. ins Ziel.
10:57
Marie-Michèle Gagnon (CAN)
Die Kanadierin hat gestern einen sehr starken zweiten Durchgang gezeigt. Doch heute ist auf dieser Piste nicht mehr ganz so viel möglich und so fällt auch sie kontinuierlich zurück. Da muss man heute schon ganz sauber fahren. Das gelingt ihr nicht und so kommt sie im Bereich von Anna Veith (ehemals Fenninger) ins Ziel.
10:55
Frida Hansdotter (SWE)
Bei Frida Hansdotter rattern die Ski jetzt ordentlich. Am Übergang sind die Wege dann auch deutlich zu weit. Das passt gar nicht bei der Schwedin, die sich am Ende des Klassements einsortiert.
10:54
Sofia Goggia (ITA)
Die Italienerin ist gestern ausgeschieden und heute rutscht sie gleich in einem der ersten Tore auf dem Aussenski weg und dann auf der Seite den Berg hinunter. Schade, nach den tollen Leistungen in dieser Saison, war das jetzt das zweite Null-Punkte-Rennen in Folge.
10:53
Anna Veith (AUT)
Jetzt geht es für Anna Veith in das zweite Rennen nach der langen Verletzungspause. Gestern reichte es nicht für den zweiten Durchgang, heute könnte das besser laufen. Doch auch die Österreicherin liegt gleich eine Sekunde zurück. Im mittleren Abschnitt findet sie eine gute Linie, muss im Zielhang allerdings einige Male nachdrücken. Dennoch: Weniger als eine Sekunde Rückstand, das könnte für den zweiten Durchgang reichen, klasse!
10:51
Taina Barioz (FRA)
Taina Barioz bekommt gleich im oberen Abschnitt eine gewaltige Böe ab, die sie fast aus dem Gleichgewicht bringt. Das wirkt sich auch in der Zwischenzeit aus: Bereits oben liegt die Französin über eine Sekunde zurück. Diesen Rückstand kann sie im weiteren Verlauf halten. Da hat sie oben echt Pech gehabt!
10:50
Tina Weirather (LIE)
Tina Weirather ist gestern im zweiten Durchgang Laufbestzeit gefahren. Doch heute beginnt auch sie mit zu starkem Kantendruck und dadurch einem grossen Batzen Rückstand. Auch im weiteren Verlauf kommt noch Einiges hinzu. Jetzt wird auch der Schneefall langsam stärker... Das reicht nur zu Platz zwölf.
10:48
Michaela Kirchgasser (AUT)
Im Zuschauerraum wird es erneut laut, denn mit Michaela Kirchgasser geht die nächste ÖSV-Athletin auf die Piste. Und die Österreicherin beginnt mit einer guten Zwischenzeit, die wir so lange nicht mehr gesehen haben. Doch direkt im Anschluss folgt der Fehler. Da ist sie drei Tore lang zu weit von den Stangen entfernt und schon leicht im abgetragenen Schnee, was enorm viel Zeit kostet. Damit fällt sie sogar ans Ende des Feldes zurück, schade!
10:46
Nina Løseth (NOR)
Auch die Norwegerin beginnt mit einer gewaltigen Portion Rückstand. Im Gegensatz zu Mölgg kann sie allerdings nichts mehr gutmachen und fällt dadurch auf Platz acht mit über einer Sekunde Rückstand zurück.
10:45
Manuela Mölgg (ITA)
Gestern auf Platz drei, heute läuft es für die Italienerin nicht so gut. Insgesamt ist das südeuropäische Team bisher gestern besser zurecht gekommen. Die 33-Jährige verliert oben deutlich, kann dann noch etwas gutmachen, reiht sich aber dennoch "nur" auf Rang sechs ein.
10:43
Stephanie Brunner (AUT)
Nach einer kurzen Rennunterbrechung, um eine Torstange neu zu präparieren, geht die erste Österreicherin an den Start. Gestern enttäuschte das ÖSV-Team, als Brunner als 15. die Beste war. Das soll heute natürlich besser klappen, doch die 22-Jährige liegt ähnlich wie Gut gleich weit zurück. Aber die Passage der Stephanie Brunner kommt erst noch und so kann sie den Rückstand zumindest halten. Da ist noch nichts verloren für den zweiten Durchgang.
10:40
Lara Gut (SUI)
Bisher ist hier noch keine Athletin fehlerfrei den Hang hinunter gekommen. Lara Gut hat jetzt die Chance in dem von ihrem Trainer gesteckten Lauf. Doch die Schweizerin verliert gleich im oberen Abschnitt deutlich. Und auch im unteren Abschnitt passt das nicht ganz bei Lara Gut. Das ist vorläufig nur Platz fünf.
10:39
Mikaela Shiffrin (USA)
Jetzt steht die Topfavoritin am Start. Die US-Amerikanerin hat gestern deutlich gewonnen. Heute liegt sie im oberen Abschnitt im Bereich von Rebensburg. Und die Amerikanerin baut ihren Vorsprung aus. Das sieht butterweich aus bei Mikaela Shiffrin, die sich acht Hundertstel vor die Deutsche setzt. Das ist ganz eng da vorn!
10:37
Federica Brignone (ITA)
Das sind die Verhältnisse der Federica Brignone. Doch auch die Italienerin liegt gleich zurück. Im oberen Abschnitt muss Viktoria Rebensburg eine klasse Linie gefunden haben. Doch auch Brignone kommt immer näher heran. Im Ziel fehlen ihr nur noch 0.15 Sekunden.
10:36
Tessa Worley (FRA)
Jetzt kommen die richtigen Kaliber! Tessa Worley hat bereits zwei Riesenslaloms in dieser Saison gewonnen. Doch auch die Französin liegt gleich zurück. Am Übergang verschlägt es ihr dann sogar die Ski. Doch im Zielhang holt Worley noch einmal auf. Das wird ganz eng, doch die 27-Jährige liegt im Ziel hauchdünn hinter Rebensburg.
10:34
Ana Drev (SLO)
Jetzt schauen wir mal, was die Zeit von Viktoria Rebensburg wert ist. Und bei der Slowenin staubt der Schnee gleich im oberen Abschnitt ein, zwei Mal auf. Da ist sie nicht voll auf Zug gefahren. Das zeigt auch die Zwischenzeit und so kommt Ana Drev weit hinter der Deutschen ins Ziel, die ein klasse Rennen gefahren ist!
10:33
Viktoria Rebensburg (GER)
Jetzt gilt's für Viktoria Rebensburg! Die Körpersprache sagt, es soll weiter nach vorn gehen. Das stimmt schonmal! Und die erste Zwischenzeit stimmt auch! Über eine Sekunde leuchtet auf der grün eingefärbten Anzeige auf! Doch auch Rebensburg wird an eine Schwung leicht abgetragen, dennoch: Im Ziel hat sie über eine Sekunde Vorsprung! Klasse!
10:31
Marta Bassino (ITA)
Gestern hat das italienische Team gross aufgetrumpft. Die 20-Jährige hat jetzt allerdings noch ein wenig Schnee in der Piste, wir sind gespannt, ob sich das auf ihre Zeit auswirken wird. Doch Marta Bassino baut auch selbst kleinere Fehler ein, diesen Kurs kann man besser fahren.
10:28
Die Bedingungen
Heute sind die Sichtverhältnisse noch etwas schwieriger als gestern. Besonders im oberen Abschnitt ist die Sicht etwas diffus. Im unteren Abschnitt kommt leichter Schneefall hinzu, mal sehen, wer damit am Besten zurecht kommt...
10:24
Gleich geht's los!
Die Vorläuferinnen sind bereits unterwegs und in wenigen Minuten wird mit Marta Bassino die erste Athletin des starken italienischen Teams das Rennen eröffnen. Da hat Viktoria Rebensburg, die als Zweite das Rennen aufnimmt, dann wahrscheinlich gleich einmal eine ordentliche Richtzeit, an der sie sich messen kann.
10:22
Rebensburg im Aufwind
Für Viktoria Rebensburg heisst es nach der starken Aufholjagd gestern heute mal wieder zwei solcher Läufe nach unten zu bringen. Der zweite Durchgang gestern sollte ihr auf dem Weg zurück an die Weltspitze aber einen ordentlichen Schub nach vorn gegeben haben. Heute geht neben Viktoria Rebensburg (2) und Lena Dürr (43) auch Maren Wiesler (20) für den DSV an den Start.
10:19
ÖSV-Devise: Wiedergutmachung
Nach dem enttäuschenden Abschneiden gestern soll es für das ÖSV-Team heute mindestens in die Top Ten gehen. Beim Heimweltcup lag Stephanie Brunner gestern als beste Österreicherin auf dem 15. Rang. Die 22-Jährige hat neben Michaela Kirchgasser und Katharina Truppe heute die besten Möglichkeiten, das Ergebnis von gestern vergessen zu machen.
10:17
Fünf Schweizer Damen
Für Lara Gut geht es vor allem darum, an diesem Wochenende nicht zu viele Punkte im Gesamtweltcup liegen zu lassen. Als Vierte des gestrigen Rennens konnte sie mehr als zufrieden sein. Heute soll es auch für die anderen Schweizer Starterinnen wieder weiter nach vorne gehen.
10:13
Weitere Favoritinnen
Neben der US-Amerikanerin fuhren gestern das französische sowie das italienische Team gross auf. Die Damen der beiden Teams gelten auch heute als die grössten Konkurrentinnen Shiffrins.
10:11
US-amerikanische Favoritin
Die grosse Frage am Wochenende von Semmering ist, ob es Mikaela Shiffrin schafft, 300 Punkte aus den drei Rennen mit nach Hause zu nehmen. Die 21-Jährige Slalom-Dominatorin konnte gestern den Riesenslalom souverän für sich entscheiden und gilt auch heute als grosse Favoritin.
10:09
Herzlich willkommen!
Guten Morgen vom Semmering und damit herzlich willkommen zum zweiten Riesenslalom im österreichischen Weltcuport binnen 24 Stunden! Nach dem Ersatzrennen für Courchevel gestern steht für die Damen heute der fünfte Riesenslalom der Saison an. Um 10.30 Uhr startet der erste Durchgang, der zweite Lauf beginnt drei Stunden später.

Weltcup Gesamt (Damen)

#NamePunkte
1USAMikaela Shiffrin1.643
2SlowenienIlka Stuhec1.325
3ItalienSofia Goggia1.197
4SchweizLara Gut1.023
5ItalienFederica Brignone895
6FrankreichTessa Worley870
7LiechtensteinTina Weirather857
8SchweizWendy Holdener692
9DeutschlandViktoria Rebensburg651
10SlowakeiPetra Vlhova589