Semmering

  • Riesenslalom (Ersatz Courchevel)
    27.12.2016 09:45
  • Riesenslalom
    28.12.2016 10:30
  • Slalom
    29.12.2016 15:00
  • 1
    Mikaela Shiffrin
    Shiffrin
    USA
    USA
    2:01.81m
  • 2
    Tessa Worley
    Worley
    Frankreich
    Frankreich
    +0.78s
  • 3
    Manuela Mölgg
    Mölgg
    Italien
    Italien
    +1.09s
  • 2:01.81m
    1
    USA
    Mikaela Shiffrin
  • +0.78s
    2
    Frankreich
    Tessa Worley
  • +0.31s
    3
    Italien
    Manuela Mölgg
  • +0.15s
    4
    Schweiz
    Lara Gut
  • +0.32s
    5
    Italien
    Marta Bassino
  • +0.04s
    6
    Slowenien
    Ana Drev
  • +0.01s
    7
    Deutschland
    Viktoria Rebensburg
  • +0.04s
    8
    Slowakei
    Petra Vlhová
  • +0.03s
    9
    Norwegen
    Ragnhild Mowinckel
  • +0.03s
    10
    Norwegen
    Nina Haver-Løseth
  • +0.04s
    11
    Frankreich
    Adeline Baud Mugnier
  • +0.06s
    12
    Liechtenstein
    Tina Weirather
  • +0.02s
    13
    Frankreich
    Taina Barioz
  • +0.02s
    14
    Kanada
    Marie-Michèle Gagnon
  • +0.05s
    15
    Österreich
    Stephanie Brunner
  • +0.08s
    16
    Österreich
    Ricarda Haaser
  • +0.06s
    17
    Österreich
    Michaela Kirchgasser
  • +0.08s
    18
    Schweiz
    Simone Wild
  • +0.13s
    19
    Italien
    Francesca Marsaglia
  • +0.01s
    20
    Schweden
    Kajsa Kling
  • +0.04s
    21
    Italien
    Elena Curtoni
  • +0.05s
    22
    Frankreich
    Coralie Frasse Sombet
  • +0.03s
    23
    Schweiz
    Wendy Holdener
  • +0.05s
    24
    Schweden
    Estelle Alphand
  • +0.37s
    25
    Schweden
    Frida Hansdotter
  • +0.02s
    26
    Slowenien
    Ilka Stuhec
  • +0.43s
    27
    Slowenien
    Tina Robnik
  • DNF
    28
    Italien
    Irene Curtoni
  • DNF
    28
    Schweden
    Maria Pietilä-Holmner
  • DNF
    28
    Österreich
    Katharina Truppe
14:16
Bis morgen!
Wer nach diesem Rennen nicht genug von den Riesenslalom-Damen bekommen kann, der darf sich auf morgen freuen. Dann steht um 10.30 Uhr der nächste Riesenslalom der Damen auf dem Programm. Wir begleiten das Rennen natürlich wieder live für Sie und stimmen Sie ab 10.00 Uhr auf den Wettbewerb ein!
14:11
Mässige Leistung des ÖSV-Teams
Beim Heimweltcup hatte sich das ÖSV-Team sicher etwas mehr ausgerechnet als die Plätze 15, 16 und 17. Dabei enttäuschten vor allem der Ausfall von Katharina Truppe sowie die mässigen Leistungen von Stephanie Brunner und Michaela Kirchgasser. Überzeugen konnte nur die junge Ricarda Haaser, die sich mit einer hohen Startnummer einen Platz im zweiten Durchgang ergattern konnte und einige Weltcuppunkte sammelt! Im Mittelpunkt stand für die ÖSV-Fans aber heute wohl das Comeback von Anna Veith. Der Skistar konnte nach 646 Tagen ohne Weltcupeinsatz den zweiten Durchgang allerdings noch nicht erreichen.
14:09
Die "alte" Viktoria Rebensburg
Sie ist zurück! Mit einer phänomenalen Aufholjagd von Platz 24 auf sieben zeigt Viktoria Rebensburg im zweiten Durchgang zwar keine ganz fehlerfreie, aber dafür eine kämpferisch starke Fahrt voll auf Angriff. Dieser zweite Durchgang hat stark an alte Zeiten erinnert und ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu alter Stärke: Platz sieben ist das beste Saisonergebnis für Rebensburg im Riesenslalom!
14:06
Lara Gut mit starker Aufholjagd
Nach Platz 18 im ersten Durchgang war bei Lara Guts zweitem Lauf eine gehörige Portion Wut mit dabei. Doch die 25-Jährige hält dem Druck im Kampf um den Gesamtweltcup stand und verbessert sich mit einer beeindruckenden Fahrt um 14 Plätze. Platz 18 für Simone Wild und besonders der 23. Rang für Wendy Holdener sind dagegen nach starken ersten Durchgängen eher enttäuschend.
14:03
Shiffrin auch im Riesenslalom bärenstark
Nach dem enttäuschenden zweiten Durchgang von Sestriere, als Shiffrin in Führung liegend auf Rang sechs zurückfiel, zeigt die US-Amerikanerin hier eine beeindruckende Vorstellung und sichert sich verdient Weltcupsieg Nummer 24! Hinter ihr landet mit Tessa Worley auch keine Unbekannte. Überraschend ist da eher der dritte Platz der erfahrenen Manuela Mölgg, die sich riesig freut, endlich mal wieder zwei ähnlich starke Läufe nach unten gebracht zu haben!
14:00
Mikaela Shiffrin (USA)
Jetzt geht es hier um den Sieg und Mikaela Shiffrin fährt hier voll auf Angriff! Die 21-Jährige carvt voll auf Zug um die Tore und baut ihren Vorsprung im oberen Abschnitt beeindruckend auf über eine Sekunde aus! Auch wenn im Zielhang ein, zwei kleinere Anrutscher dabei sind, diesen Sieg nimmt ihr keiner mehr! Das ist eine beeindruckende Vorstellung der US-Amerikanerin!
13:58
Manuela Mölgg (ITA)
Mit über einer halben Sekunde Vorsprung hat Manuela Mölgg beste Chancen auf das Podest. Doch die Italienerin ist am Übergang stark verdreht im Oberkörper und verliert in der Folge leider einige Zehntel. Im Zielhang lässt sie den Ski noch einmal laufen und kommt unter Freudenschreien auf dem zweiten Platz ins Ziel. Damit hat die erfahrene Italienerin einen Platz auf dem Podium sicher, auch wenn ohne den dicken Patzer durchaus noch mehr drin gewesen wäre.
13:56
Marta Bassino (ITA)
Zwei Italienerinnen haben jetzt die Chance, Mikaela Shiffrin eine ordentliche Aufgabe mit auf den Weg zu geben. Marta Bassino war bereits Dritte, Vierte und Fünfte im Riesenslalom, leistet sich im oberen Abschnitt allerdings gleich einen Flüchtigkeitsfehler, als sie an einer Torstange hängen bleibt. Auch im weiteren Verlauf fährt sie zu verkrampft und fällt auf den dritten Rang zurück.
13:56
Marta Bassino (ITA)
Zwei Italienerinnen haben jetzt die Chance, Mikaela Shiffrin eine ordentliche Aufgabe mit auf den Weg zu geben. Marta Bassino war bereits Dritte, Vierte und Fünfte im Riesenslalom, leistet sich im oberen Abschnitt allerdings gleich einen Flüchtigkeitsfehler, als sie an einer Torstange hängen bleibt. Auch im weiteren Verlauf fährt sie zu verkrampft und fällt auf den dritten Rang zurück.
13:53
Maria Pietilä-Holmner (SWE)
Jetzt geht es langsam um das Podest, am Start steht die Vierte des ersten Durchgangs. Maria Pietilä-Holmner hat eine beeindruckende Leistung im ersten Lauf gezeigt, an die sie oben gleich einmal anknüpft und den Vorsprung beeindruckend ausbaut. Doch kurz vor dem Ziel dann die Schrecksekunde: Die Schwedin rutscht auf dem Innenski weg und fährt mit Vollspeed in das nächste Tor, das sie abheben lässt. Im Fangnetz kommt sie auf Höhe der Ziellinie zum Stillstand, steht zwar gleich auf, kommt aber humpelnd ins Ziel. Da ist jetzt neben der Portion Ärger auch Schmerz dabei, laufen kann die Schwedin aber zum Glück wieder! Hoffentlich ist dabei nichts Schlimmeres passiert!
13:48
Taina Barioz (FRA)
Taina Barioz startet sehr schlecht, schiebt zu spät und lässt gleich zwei Zehntel liegen. Das war einfach ein Flüchtigkeitsfehler der 28-Jährigen, die auch im weiteren Verlauf immer wieder zu spät dran ist und auf den zehnten Platz zurückfällt.
13:47
Tessa Worley (FRA)
Jetzt steht ein echtes Riesenslalom-Kaliber am Start. Die Bestzeit von Lara Gut sollte jetzt also mehr als wackeln. Und die Französin verliert im oberen Teil nicht so viel wie die Läuferinnen vor ihr. Im mittleren Abschnitt ist Worley ganz hoch am Schwungansatz dran und kann sich als erste Athletin seit Langem die Führung sichern, und das mit fast einer halben Sekunde Vorsprung: Starke Fahrt von Tessa Worley!
13:45
Ana Drev (SLO)
Mit 31 Jahren ist die Slowenin auf dem Zenit ihrer Karriere. Doch auch die Slowenin verliert kontinuierlich Zehntel um Zehntel. Es scheint, als lasse auch die Piste schon gewaltig nach. Dennoch ist die Slowenin die Erste, die sich direkt hinter die führende Schweizerin setzen kann.
13:43
Adeline Baud (FRA)
Die Französin war eine der Überraschungen des ersten Durchgangs. Doch wir sehen ein altbekanntes Bild: Der Vorsprung aus dem ersten Durchgang ist gleich bei der ersten Zwischenzeit aufgebraucht und bis ins Ziel fällt auch Adeline Baud einige Plätze zurück. Das ist jetzt schon eine beeindruckende Aufholjagd von Gut, Rebensburg und Vhlova.
13:39
Michaela Kirchgasser (AUT)
Die 31-Jährige ist bekannt für grossartige zweite Durchgänge. Auch hier ist sie die Erste, die nur hauchdünn im oberen Teil verliert. Doch unten ist auch Kirchgasser einige Male zu spät dran. Und dann wird sie gleich mehrfach durchgereicht. Da rutscht Michaela Kirchgasser bis auf Platz zehn ab. Schade, da wäre mehr drin gewesen!
13:37
Stephanie Brunner (AUT)
Jetzt folgt ein ÖSV-Doppelpack, das endlich die Schweizer Führung von Lara Gut ablösen will. Stephanie Brunner hat dazu eigentlich alle Möglichkeiten. Die 22-Jährige war in Sölden bereits Vierte, rutscht hier allerdings auch die Schwünge an und verliert aufgrund des fehlenden Druckes auf dem Aussenski wichtige Zehntel, die sie bis auf Platz acht zurückfallen lassen.
13:35
Ranghild Mowinckel (NOR)
Unter den Starterinnen von 15 bis acht waren die Abstände ganz eng und so hat auch Ranghild Mowinckel ihren kleinen Vorsprung gleich bis zur ersten Zwischenzeit aufgebraucht. Und die 24-Jährige verliert weiter. Es scheint, als würde sie mit angezogener Handbremse fahren, zeigt eine sehr passive Fahrt und setzt sich knapp hinter Petra Vhlova auf den vierten Rang.
13:34
Irene Curtoni (ITA)
Jetzt kommen wir so langsam in die Top Ten. Doch auch Irene Curtoni kann nicht an die Leistung aus dem ersten Durchgang anknüpfen. Bereits im ersten Durchgang verliert sie sechs Zehntel, wird dann am Übergang an einem Schwungwechsel ausgehoben, macht einen grossen Satz und kann die Richtung nicht mehr bestimmen. Schade, das war's für Irene Curtoni.
13:32
Frida Hansdotter (SWE)
Nach einem starken ersten Durchgang der Slalom-Spezialistin kann Frida Hansdotter den ersten Lauf jetzt aber nicht mehr bestätigen. Das ist insgesamt eine deutlich zu unruhige Fahrt der Schwedin, die sogar bis auf Platz 15 zurückfällt. Da machen Lara Gut und Viktoria Rebensburg jetzt einige Plätze gut!
13:30
Wendy Holdener (SUI)
Mit Wendy Holdener steht die nächste Slalom-Spezialistin am Start. Die junge Schweizerin leistet sich am Übergang allerdings einen Richtungsfehler und muss einen Bremsschwung einbauen, um das nächste Tor noch erreichen zu können. Auch im Zielhang ist sie häufig zu spät dran, rutscht zu sehr um die Tore. Viele kleine Fehler lassen die Schweizerin bis auf Platz 13 zurückfallen: Ein deutlicher Dämpfer für Wendy Holdener!
13:28
Nina Løseth (NOR)
Die Top 15 werden jetzt von Nina Løseth eröffnet. Die Norwegerin hat ihren hauchdünnen Vorsprung aber bereits im oberen Abschnitt verbraucht. Auch im unteren Abschnitt ist sie einige Male zu spät dran und fällt sogar noch auf Platz vier zurück.
13:25
Ricarda Haaser (AUT)
Mit hoher Startnummer hat Ricarda Haaser im ersten Durchgang für grosse Freude bei den österreichischen Fans gesorgt und die junge ÖSV-Starterin beginnt klasse, baut ihren Vorsprung auf Lara Gut zu beginn sogar leicht aus. Doch im unteren Abschnitt baut Haaser einige Rutscher ein, jetzt wird es eng für die 23-Jährige, die leider noch auf den sechsten Platz zurückfällt. Dennoch: Das war eine starke Leistung, die der jungen Österreicherin einige Weltcuppunkte einbringt!
13:23
Elena Curtoni (ITA)
Die Italienerin lag im ersten Durchgang zeitgleich mit Lara Gut und liegt hier gleich einmal deutlich zurück. Das ist jetzt schon etwas überraschend, da das italienische Team hier doch so stark aufgetrumpft hatte. Vielleicht ist das schon der erste Fingerzeig auf die starke Fahrt von Lara Gut.
13:21
Lara Gut (SUI)
Nach den beiden Ausfällen in ihren Lieblingsdisziplinen vor Weihnachten steht Lara Gut jetzt stark unter Druck. Und die Schweizerin greift gleich einmal an, liegt bei der ersten Zwischenzeit fast eine halbe Sekunde vor der Deutschen. Doch auch sie bekommt im Steilhang Probleme, muss häufiger querstellen. Damit liegt sie zwar noch vier Zehntel vor Rebensburg, konnte aber nicht so viel Zeit gutmachen, wie sie sich das vielleicht erhofft hatte.
13:19
Kajsa Kling (SWE)
Die eigentliche Speed-Spezialistin muss besonders im drehenden Steilhang immer wieder die Schwünge anrutschen, um nicht viel zu spät am Schwungansatz zu sein. Das kostet natürlich Zeit und so fällt sie auf Platz sieben zurück.
13:18
Simone Wild (SUI)
Die erste Schweizerin war in dieser Saison schon ganz stark unterwegs. Doch die 23-Jährige fährt die Schwünge nicht ganz sauber durch, ist immer ein bisschen zu weit von den Stangen entfernt. Dadurch verliert sie ohne grossen Fehler einige Zehntel und liegt im Ziel eine halbe Sekunde zurück.
13:16
Coralie Frasse Sombet (FRA)
Die Französin beginnt angriffslustig, kann die gute Linie aber auch im unteren Abschnitt nicht ganz durchziehen. Dadurch fällt auch sie zurück.
13:15
Petra Vlhova (SVK)
Petra Vlhova ist eigentlich im Slalom stärker einzuschätzen. Doch hier beginnt sie stark und holt im oberen Abschnitt gleich zwei Zehntel auf Rebensburg auf. Im Steilhang muss sie dann aber einige Rutschphasen und Quersteller einbauen, sodass sie bei dem starken Finish von Viktoria Rebensburg um vier Hundertstel das Nachsehen hat.
13:15
Petra Vlhova (SVK)
Petra Vlhova ist eigentlich im Slalom stärker einzuschätzen. Doch hier beginnt sie stark und holt im oberen Abschnitt gleich zwei Zehntel auf Rebensburg auf. Im Steilhang muss sie dann aber einige Rutschphasen und Quersteller einbauen, sodass sie bei dem starken Finish von Viktoria Rebensburg um vier Hundertstel das Nachsehen hat.
13:13
Ilka Stuhec (SLO)
Ilka Stuhec hat in den Speed-Disziplinen in dieser Saison schon viele Punkte sammeln können. Doch hier zeigt sich, dass sie im Riesenslalom nicht zu Hause ist: Immer wieder wird der Körper stark verdreht und so leuchtet im Ziel dann über eine Sekunde Rückstand auf.
13:11
Viktoria Rebensburg (GER)
Jetzt gilt's für Viktoria Rebensburg, die noch eine Rechnung offen hat und endlich zu alter Form zurückfinden will. Im oberen Abschnitt ist die beste DSV-Athletin im Bereich von Weirather, verliert dann aber im weiteren Verlauf wie im ersten Durchgang. Doch die letzten Tore sind wieder die der Viktoria Rebensburg, die sich ganz lang macht und zwei Zehntel ins Ziel retten kann.
13:09
Estelle Alphand (FRA)
Auch das französische Team konnte heute gross auftrumpfen. Doch auch Estelle Alphand verliert kontinuierlich auf Tina Weirather und fährt gerade im Zielhang deutlich zu weite Wege. Damit fällt auch sie zurück.
13:08
Tina Robnik (SLO)
Jetzt kommen kleine Schneeflocken, die die Athletinnen aber nicht beeinflussen sollten. Doch Tina Robnik leistet sich am Übergang einen grossen Fehler, da sie zu weit herausgetragen wird und weit von der Ideallinie entfernt ist. Dadurch fällt sie bis ans Ende des Feldes zurück.
13:06
Francesca Marsaglia (ITA)
Francesca Marsaglia gehört zu dem starken italienischen Team und kann jetzt in dem von ihrem Trainer gesteckten Lauf angreifen. Doch auch die 26-Jährige verliert auf Tina Weirather besonders im unteren Abschnitt, die da eine ganz ordentliche Linie gefunden zu haben scheint.
13:05
Marie-Michèle Gagnon (CAN)
Mit einem minimalen Vorsprung von drei Hundertsteln geht die Kanadierin auf die Piste, den sie gleich einmal ausbaut. Doch wie im ersten Durchgang verliert sie im drehenderen Steilhang wieder einige Zehntel und fällt knapp hinter Weirather zurück-
13:03
Katharina Truppe (AUT)
Für Katharina Truppe ist diese frühe Startnummer im zweiten Durchgang eigentlich ungewohnt. Doch die Österreicherin kommt auch hier im oberen Abschnitt nicht gut zurecht. Auch am Übergang sitzt sie etwas zu weit hinten ab und kann die Ski nicht kontrollieren. In der Folge sorgt dann ein Innenskifehler für den grossen Patzer, der sie nach unten rutschen und ausfallen lässt.
13:01
Tina Weirather (LIE)
Diesen zweiten Durchgang eröffnen wird allerdings Tina Weirather aus Liechtenstein. Die Startnummer vier aus dem ersten Durchgang muss eine deutliche Steigerung zeigen. Die Liechtensteinerin kommt im oberen Teil gut zurecht, hat mit dem drehenden unteren Abschnitt dann aber ein paar Probleme. Gleich werden wir wissen, wie gut ihr diese Fahrt gelungen ist.
12:58
Willkommen zurück!
Nach diesem stark drehenden ersten Durchgang sind wir mit einem offeneren Lauf zurück in Semmering. Im zweiten Durchgang werden wir gleich als zweite Starterin Katharina Truppe als eine von vier Österreicherinnen sehen. Aus dem DSV hat es leider nur Viktoria Rebensburg in den zweiten Durchgang geschafft.
10:59
Lena Dürr (GER)
Die Deutsche kann die super Piste leider nicht nutzen und qualifiziert sich als 35. nicht für den zweiten Durchgang.
10:41
Die ersten 30 sind durch
Damit sind die ersten 30 Starterinnen im Ziel. Neben der beeindruckenden Fahrt von Mikaela Shiffrin konnten insbesondere das italienische sowie das französische Team überzeugen. Grosser Höhepunkt war besonders für die Zuschauer natürlich die Fahrt von Anna Veith. Nach diesem kurzen Fazit der ersten 30 halten wir Sie natürlich dennoch über Überraschungen und heimische Starterinnen auf dem Laufenden und freuen uns dann auf einen spannenden zweiten Durchgang ab 13.00 Uhr!
10:38
Coralie Frasse Sombet (FRA)
Auch Coralie Frasse Sombet zeigt eine starke Fahrt und verliert nur wenige Zehntel. Kurz vorm Ziel unterläuft ihr allerdings noch ein kleiner Fehler, der sie einige Plätze kostet.
10:37
Katharina Truppe (AUT)
Erneut wird es laut im Zuschauerraum, denn mit Katharina Truppe steht eine junge Wilde des ÖSV-Teams am Start. Doch Katharina Truppe ist einige Male etwas zu spät dran am Schwungansatz. Zwar kann sie die Schwünge durch viel Skigefühl gut ausfahren, aber die vielen kleinen Fehler summieren sich am Ende dann doch zu einem gewaltigen Rückstand auf.
10:35
Petra Vlhova (SVK)
Die Slalomspezialistin kommt auch im Riesenslalom immer besser in Fahrt. Auch heute zeigt die Slowakin eine ansprechende Fahrt, die allerdings etwas zu aufrecht und zu hart für diese Piste ist. Dennoch passt ein 20. Platz zunächst einmal.
10:34
Elena Curtoni (ITA)
Die jüngere Schwester von Irene Curtoni zeigt, wie stark die Italienerinnen hier auffahren. Doch Elena Curtoni baut im Flachstück einen dicken Patzer ein, der sie dann eine Platzierung unter den ersten zehn kostet.
10:33
Ranghild Mowinckel (NOR)
Die Norwegerin hatte zuletzt mit ihrer Form zu kämpfen, zeigt hier aber gerade im oberen Abschnitt eine starke Fahrt! Im Zielhang zeigt die Norwegerin dann doch einen dicken Patzer, durch den sie einen Bremsschwung einbauen muss. Dennoch: Platz elf ist ein ordentliches Ergebnis für Ranghild Mowinckel!
10:31
Simone Wild (SUI)
Ähnliches wünschen wir jetzt natürlich auch Simone Wild, die in Sestriere bereits Siebte war. Die Technik-Spezialistin ist allerdings immer wieder etwas zu spät dran, wodurch sie einige Male hart nachdrücken muss. Schade, ansonsten war das eine gute Fahrt der jungen Schweizerin. Mal sehen, was im zweiten Durchgang noch geht.
10:29
Adeline Baud (FRA)
Die 24-Jährige beginnt ordentlich und bei diesen Pistenverhältnissen ist hier auch für höhere Startnummern noch Einiges drin. Adeline Baud nutzt das und fährt sich mit einer sauberen Fahrt auf Platz acht nach vorn.
10:28
Francesca Marsaglia (ITA)
Die Römerin zeigt die Linie ihrer Teamkollegin, baut allerdings einen dicken Patzer im Flachstück ein, da sie zu hart ans Tor kommt und der Schnee gewaltig aufstaubt.
10:25
Irene Curtoni (ITA)
Die nächste Italienerin kann nicht ganz an die Leistungen ihrer Teamkolleginnen anknüpfen, da sie eine Spur zu aggressiv beginnt. Im mittleren Abschnitt findet auch sie eine starke Linie, baut dann aber einen dicken Patzer und einen starken Bremsschwung ein. Das ist sehr ärgerlich, denn Irene Curtoni hatte selbst auf Mikaela Shiffrin einige Zehntel gutgemacht! Dennoch: Platz zehn im Ziel kann sich sehen lassen und ist eine gute Ausgangsposition für den zweiten Durchgang.
10:23
Marie-Michèle Gagnon (CAN)
Die Kanadierin beginnt ordentlich, ist dann aber etwas zu weit weg von den Toren, was ihr bis ins Ziel fast zwei Sekunden Rückstand einhandelt.
10:22
Taina Barioz (FRA)
Die Französin konnte bisher nur ein Ergebnis im Riesenslalom sammeln, liegt im oberen Abschnitt aber im Bereich der US-Amerikanerin. Die Französin zeigt keinen grossen Fehler und zieht die Schwünge auf dem Aussenski voll durch. Das ist eine klasse Fahrt und eine klasse Zeit für die Französin!
10:20
Stephanie Brunner (AUT)
Die ÖSV-Athletin ist das heisse Eisen der Österreicherinnen. Doch am Zauberberg kommen bereits kleine Schneeflocken vom Himmel. Im oberen Abschnitt werden die Athletinnen gar vom Wind geärgert. Das scheint auch Stephanie Brunner zu stören, die 22-Jährige kommt mit einer satten Sekunde Rückstand ins Ziel.
10:18
Kajsa Kling (SWE)
Kajsa Kling konnte in dieser Saison besonders in den Speed-Disziplinen gute Leistungen zeigen. Heute baut die Schwedin allerdings zu viele Rutschphasen ein, wodurch sie durchgereicht wird.
10:17
Wendy Holdener (SUI)
Wendy Holdener ist früh an den Toren und kann als Slalomspezialistin im oberen Abschnitt punkten. Im Zielhang ist sie dann aber ein, zwei Mal zu spät dran und muss die nächsten Tore anrutschen. Das kostet wichtige Zehntel und wirft sie über eine Sekunde zurück. Schade!
10:16
Nadia Fanchini (ITA)
Mit Nadia Fanchini kann die nächste Italienerin nicht ganz an die Bestzeit von Shiffrin anknüpfen. Am Übergang zum Mittelteil unterläuft Nadia Fanchini dann sogar derselbe Fehler wie Teamkollegin Brignone: Die Italienerin lehnt sich zu weit nach innen und rutscht auf dem Innenski mehrere Meter nach unten. Schade, das war's für Nadia Fanchini.
10:13
Mikaela Shiffrin (USA)
Die starke US-Amerikanerin zeigt einen schlechten Start, da sie direkt nach dem Starthaus beim Anschieben hängen bleibt. Aber Mikaela Shiffrin lässt sich dadurch natürlich nicht aus der Ruhe bringen! Mit einer starken Fahrt mit kurzen Kanteneinsätzen und voll auf Zug gefahrenen Schwüngen setzt sich die 21-Jährige vor die beiden Italienerinnen!
10:11
Anna Veith (AUT)
Jetzt kommt das grosse Comeback der Anna Veith! Nach 646 Tagen ohne Weltcupeinsatz zeigt die Österreicherin gleich ihre altbekannte Weise Ski zufahren. Leider merkt man insbesondere bei den Linkskurven noch, dass die 27-Jährige noch nicht voll belasten kann. Dennoch bei ihrem ersten Rennen nach der Pause kommt Anna Veith ins Ziel! Willkommen zurück!
10:08
Manuela Mölgg (ITA)
Die nächste Italienerin ist eine ganz Erfahrene: Manuela Mölgg kann im oberen Bereich nicht ganz mit ihren Teamkolleginnen mithalten, zeigt dann aber eine klasse Fahrt mit enorm kurzen Druckphasen, die ihr im Ziel die Bestzeit einbringen. das war die nächste klasse Fahrt einer Italienerin, die jetzt die Doppelführung innehaben.
10:06
Marta Bassino (ITA)
Auch Marta Bassino zeigt eine brutal enge Linie und liegt im Bereich der Teamkollegin. Das ist die optimale Position über dem Ski, wodurch sich Marta Bassino noch einmal vor Sofia Goggia setzt.
10:05
Sofia Goggia (ITA)
Sofia Goggia wird als das neue grosse Talent gehandelt. Bisher war die Italienerin Fünfte, Dritte und Zweite in dieser Disziplin. Und auch heute fährt sie voll auf Zug. Die 24-Jährige hat nur ganz kurze Druckphasen, die ihr einen beeindruckenden Vorsprung einbringen. Kurz vorm Ziel gibt's noch eine kleine Schrecksekunde, als die Italienerin kurz das Gleichgewicht verliert. Dennoch, das ist die klare Bestzeit für Sofia Goggia!
10:03
Michaela Kirchgasser (AUT)
Jetzt wird es laut im Zielbereich, denn mit Michaela Kirchgasser geht die erste Österreicherin auf den Zauberberg. Und die ÖSV-Athletin schreit sich lautstark aus dem Starthaus. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kann sich die Fahrt im Zielhang dann aber sehen lassen! Michaela Kirchgasser kommt als Vierte ins Ziel.
10:01
Frida Hansdotter (SWE)
Kann die Teamkollegin der Führenden jetzt noch Einen drauf setzen? Aktuell sieht es nicht danach aus: Frida Hansdotter fährt im oberen Abschnitt zu passiv. Im Zielhang setzt sie die Ski dann schneller um und kann sich noch Platz vier sichern.
09:59
Maria Pietilä-Holmner (SWE)
Die Schwedin hat im Riesenslalom bisher ihre Schwierigkeiten, doch hier liegt Maria Pietilä-Holmner oben deutlich vorn, das war eine Fablelinie! Doch auch sie baut im unteren Teil kleinere Fehler ein, büsst Einiges an Vorsprung ein und kann sich nur noch knapp an die Spitze setzen.
09:58
Federica Brignone (ITA)
Auch Federica Brignone zählt zu den Favoritinnen. Und die Italienerin bestätigt dies gleich einmal. Im oberen Bereich liegt sie vier Zehntel vor der Slowenin. Doch die gute Zeit ist kurz danach nichts mehr wert: Durch einen Innenskifehler bei starker Schräglage rutscht die 26-Jährige nach aussen weg und kann das nächste Tor nicht mehr erreichen.
09:56
Tessa Worley (FRA)
Hier geht es Schlag auf Schlag. Mit Tessa Worley geht die Siegerin von Sestriere auf den Zauberberg. Die Französin ist keine Spezialistin des Flachen, daher liegt sie gleich im oberen Abschnitt zurück. Doch jetzt sollt die Passage der Tessa Worley kommen. Aber auch die 27-Jährige baut einen dicken Patzer ein. Dennoch: Tessa Worley setzt sich im Ziel knapp in Führung - das zeigt, was hier noch möglich ist!
09:54
Lara Gut (SUI)
Jetzt kann die Devise nur "voll auf Angriff" heissen. Lara Gut muss im Hinblick auf den Gesamtweltcup auch im Riesenslalom attackieren! Und die Schweizerin ist oben voll mit dabei, doch am Übergang ist sie einmal zu spät dran und wird am nächsten Tor weit herausgetragen. Schade, das hat Zehntel gekostet! Da muss sie im zweiten Durchgang noch Einiges zulegen!
09:51
Tina Weirather (LIE)
Die Liechtensteinerin wird gleich bei den ersten Toren durch eine Bodenwelle aus dem Gleichgewicht gebracht. Auch im weiteren Verlauf zeigt sich Tina Weirather zu passiv, baut immer wieder Rutschphasen ein, die sie auf Platz vier abrutschen lassen.
09:50
Nina Løseth (NOR)
Jetzt steht die erste Favoritin am Start. Die Norwegerin startet jetzt in den von ihrem Trainer gesteckten Kurs. Doch die 27-Jährige bleibt im oberen Bereich fast etwas zu krampfhaft auf der Linie. Im weiteren Verlauf findet sie besser in den Rhythmus, reiht sich aber dennoch hinter der Slowenin ein.
09:48
Ana Drev (SLO)
Die Slowenin wird an einigen Stellen etwas zusammengestaucht. Doch sie zeigt sich deutlich aggressiver als Viktoria Rebensburg, wodurch sie gerade im mittleren Abschnitt einige Zehntel herausholt und sich deutlich vor die Deutsche setzt.
09:46
Viktoria Rebensburg (GER)
Viktoria Rebensburg ist nach ihrem Sturz noch nicht wieder ganz bei alter Stärke. Für die 27-Jährige gilt es im Moment besonders, wieder das Ski-Gefühl zurückzuerlangen. Dazu hat sie heute beste Möglichkeiten, denn die Piste ist gespickt mit Bodenwellen. Bei guten Verhältnissen ist die Deutsche leider an einigen Toren etwas spät dran, bringt den Lauf aber insgesamt ohne grossen Fehler nach unten. Jetzt sind wir gespannt, was diese Zeit Wert ist...
09:43
Gleich geht's los!
In wenigen Minuten wird Viktoria Rebensburg den ersten Riesenslalom von Semmering eröffnen. Die Zuschauer freuen sich natürlich vor allem auf Anna Veith, die mit Startnummer 14 auf die Piste gehen wird. Auch wir sind gespant, was die Österreicherin heute zeigen kann!
09:39
Lara Gut gegen Mikaela Shiffrin
Nachdem die Schweizerin in den letzten Speed-Rennen vor Weihnachten mit zwei Ausfällen nicht so punkten konnte, wie das eigentlich erwartet worden war, muss Lara Gut jetzt in der technischen Disziplin des Riesenslaloms auf die US-Amerikanische Konkurrentin im Kampf um den Gesamtweltcup gutmachen. Für die Schweiz rechnet sich aber auch Wendy Holdener mit Startnummer 17 Einiges aus.
09:36
Viktoria Rebensburg ist wieder dabei
Nach ihrem Magen-Darm Infekt geht auch Viktoria Rebensburg gestärkt an den Start. Mit Startnummer eins wird sie den heutigen Riesenslalom eröffnen. Neben ihr hoffen Lena Dürr mit Startnummer 44 und Jessica Hilzinger (64) auf einen Startplatz im zweiten Durchgang.
09:31
Zehn Österreicherinnen beim Heim-Weltcup am Start
Neben Anna Veith hoffen die österreichischen Fans natürlich auf einen Genie-Streich ihrer Top-Riesenslalomfahrerinnen, Stephanie Brunner und Michaela Kirchgasser. Aber auch Katharina Gallhuber, Ricarda Haaser, Elisabeth Kappaurer, Chiara Mair, Bernadette Schild, Rosina Schneeberger und Katharina Truppe wollen vor heimischen Fans für eine Überraschung sorgen.
09:24
Die Favoritinnen
Auch wenn die Rückkehr von Anna Veith heute im Fokus steht, sind die Favoritinnen sicher andere Namen: Heisseste Anwärterinnen sind die zuletzt strauchelnde Schweizerin Lara Gut, Tessa Worley (FRA) sowie Sofia Goggia aus Italien. Aber auch die Gesamtweltcup-Führende Mikaela Shiffrin (USA), Nina Löseth aus Norwegen sowie Frederica Brignone aus Italien.
09:21
Das Comeback des Jahres
Insbesondere für die österreichischen Ski-Fans gibt es heute noch ein nachträgliches Weihnachtsgeschenk. Anna Veith (Einigen vielleicht noch als Anna Fenninger bekannt) geht nach 646 Tagen erstmals wieder in einem Weltcuprennen an den Start. Nach ihrer langen Verletzungspause sei die ÖSV-Athletin zwar noch nicht in alter Form, mache im Training aber gute Fortschritte, sodass sie sich für ein Comeback auf dem Zauberberg entschieden habe - Die Ski-Welt freut's!
09:15
Herzlich Willkommen!
Auch wir wünschen Ihnen zunächst einmal noch Frohe Weihnachten! Nach den Feiertagen geht es für die alpinen Damen direkt wieder auf die Piste. Um 9.45 Uhr steht der erste der zwei Riesenslaloms am Semmering auf dem Programm, der als Ersatz für Courchevel auf den Plan gerutscht ist. Der zweite Durchgang wird um 13.00 Uhr gestartet.

Noch keine Daten vorhanden.