Cortina d Ampezzo

  • Abfahrt
    28.01.2017 10:30
  • Super G
    29.01.2017 11:30
  • 1
    Lara Gut
    Gut
    Schweiz
    Schweiz
    1:37.08m
  • 2
    Sofia Goggia
    Goggia
    Italien
    Italien
    +0.05s
  • 3
    Ilka Stuhec
    Stuhec
    Slowenien
    Slowenien
    +0.47s
  • 1:37.08m
    1
    Schweiz
    Lara Gut
  • +0.05s
    2
    Italien
    Sofia Goggia
  • +0.42s
    3
    Slowenien
    Ilka Stuhec
  • +0.06s
    4
    Deutschland
    Viktoria Rebensburg
  • +0.24s
    5
    Österreich
    Nicole Schmidhofer
  • +0.01s
    6
    Italien
    Verena Stuffer
  • +0.14s
    7
    Italien
    Johanna Schnarf
  • +0.04s
    8
    Schweden
    Kajsa Kling
  • +0.04s
    9
    Österreich
    Tamara Tippler
  • +0.18s
    10
    USA
    Breezy Johnson
  • +0.09s
    11
    USA
    Stacey Cook
  • +0.01s
    12
    Italien
    Federica Brignone
  • +0.01s
    12
    Österreich
    Stephanie Venier
  • 1:38.41m
    14
    Liechtenstein
    Tina Weirather
  • +0.01s
    15
    Norwegen
    Ragnhild Mowinckel
  • +0.08s
    16
    Italien
    Elena Fanchini
  • +0.06s
    17
    USA
    Jacqueline Wiles
  • +0.02s
    18
    USA
    Alice McKennis
  • +0.01s
    19
    Österreich
    Anna Veith
  • +0.01s
    19
    Schweiz
    Fabienne Suter
  • 1:38.68m
    21
    Italien
    Elena Curtoni
  • +0.05s
    22
    USA
    Laurenne Ross
  • +0.04s
    23
    Schweiz
    Denise Feierabend
  • +0.15s
    24
    Schweiz
    Michelle Gisin
  • +0.02s
    25
    Schweiz
    Corinne Suter
  • +0.05s
    26
    Norwegen
    Maria Therese Tviberg
  • +0.01s
    27
    Deutschland
    Michaela Wenig
  • +0.02s
    28
    Österreich
    Mirjam Puchner
  • +0.01s
    29
    Österreich
    Ricarda Haaser
  • +0.02s
    30
    Italien
    Francesca Marsaglia
  • +0.12s
    31
    Frankreich
    Tiffany Gauthier
  • +0.43s
    32
    USA
    Leanne Smith
  • +0.04s
    33
    Deutschland
    Kira Weidle
  • +0.03s
    34
    Schweiz
    Jasmine Flury
  • +0.05s
    35
    Schweiz
    Joana Hählen
  • +0.10s
    36
    Monaco
    Alexandra Coletti
  • +0.10s
    36
    Italien
    Marta Bassino
  • 1:39.98m
    38
    Schweiz
    Priska Nufer
  • +0.06s
    39
    Österreich
    Elisabeth Görgl
  • +0.05s
    40
    Frankreich
    Romane Miradoli
  • +0.17s
    41
    Frankreich
    Jennifer Piot
  • +0.53s
    42
    Kanada
    Mikaela Tommy
  • +0.41s
    43
    Kanada
    Cadance Crawford
  • +0.35s
    44
    Russland
    Aleksandra Prokopyeva
  • +0.94s
    45
    Deutschland
    Patrizia Dorsch
  • +0.82s
    46
    Argentinien
    Macarena Simari Birkner
  • DNF
    47
    USA
    Lindsey Vonn
  • DNF
    47
    Österreich
    Ramona Siebenhofer
  • DNF
    47
    Kanada
    Valerie Grenier
  • DNF
    47
    Italien
    Nicol Delago
13:05
Bis morgen!
Für heute soll es das aus Cortina d'Ampezzo gewesen sein. Vielen Dank für das Interesse! Morgen melden wir uns wieder aus dem Dolomiten, dann steht um 11:30 Uhr der Super G auf dem Programm. Bis dahin!
13:03
ÖSV-Ergebnisse
Auf österreichischer Seite wussten Nicole Schmidhofer als Fünfte, Tamara Tippler als Neunte und Stephanie Venier als Zwölfte zu gefallen. Darüber hinaus erreichte Anna Veith in ihrer ersten Abfahrt nach der langen Verletzung Rang 19. Punkte staubten noch Mirjam Puchner (28.) und Ricarda Haaser (29.) ab.
13:00
Das schweizerische Abschneiden
Für die Schweiz holte Lara Gut die Kohlen aus dem Feuer. Die übrigen Eidgenossinnen landeten nicht im Vorderfeld. Zumindest holten Fabienne Suter (19.), Denise Feierabend (23.), Michelle Gisin (24.) und Corinne Suter (25.) ein paar Weltcuppunkte.
12:52
Rebensburg Vierte
Knapp am Podest vorbei schrammte Viktoria Rebensburg, die im oberen Teil entscheidend Zeit einbüsste. Nach unten hin fuhr die 27-Jährige ganz stark und gehörte folglich zu den Besten heute. Die fehlenden sechs Hundertstel zu Platz drei schmerzen dennoch ein wenig. Von den Deutschen staubte Michaela Wenig als 27. zumindest ein paar Weltcuppunkte ab, was Kira Weidle (33.) und Patrizia Dorsch (45.) verwehrt blieb.
12:25
Rennen beendet
Mit der Zielankunft von Macarena Simari Birkner als 46. und Letzter des Klassements endet die Abfahrt von Cortina d'Ampezzo.
12:23
Ricarda Haaser (AUT)
Als vorletzte Dame des Starterfeldes fährt Ricarda Haaser mit knapp zwei Sekunden Rückstand als 29. unter die besten 30.
12:16
Denise Feierabend (SUI)
Etwas besser kommt Denise Feierabend zurecht. Als derzeit 23. darf die Schweizerin auf Punkte hoffen.
12:16
Patrizia Dorsch (GER)
Keine Rolle spielt Patrizia Dorsch. Die letzte DSV-Starterin beendet einen fehlerbehafteten Lauf mit fast fünfeinhalb Sekunden Rückstand und übernimmt mit Abstand die Rote Laterne.
12:07
Rennunterbrechung
Valerie Grenier kommt nach der zweiten Zwischenzeit zu Sturz. Das Rennen muss unterbrochen werden.
12:03
Michaela Wenig (GER)
Michaela Wenig kommt mit knapp zwei Sekunden Rückstand unten an und sortiert sich als 25. ein - zwei Plätze hinter der Schweizerin Michelle Gisin.
11:58
Das Podium
Noch stehen einige Fahrerinnen oben, die Topplätze jedoch sind verteilt. Lara Gut gewinnt nach einem Riesenslalom und drei Super G ihr erstes Abfahrtsrennen der Saison! Herzlichen Glückwunsch! Mit viel Gefühl und einer wohl dosierten Fahrt fand die Tessinerin die ideale Herangehensweise für die Olympia delle Tofana. An allen Zwischenzeiten fehlte ihr ein Hauch. Erst im Ziel lag 25-Jährige fünf Hundertstel vorn und schnappte Sofia Goggia noch den Sieg weg. Rang drei geht an Ilka Stuhec, die nach wie vor Führende im Abfahrtsweltcup.
11:56
Kira Weidle (GER)
Nun erwarten wie die zweite deutsche Starterin. Obwohl die Piste also durchaus noch etwas hergibt, weiss das Kira Weidle nicht zu nutzen. Zweieinhalb Sekunden Rückstand sind doch recht viel. Als aktuell 26. sollte sie nicht mit Weltcuppunkten rechnen.
11:55
Federica Brignone (ITA)
Für die Italiener gibt es jetzt noch einmal Grund zur Freude. Federica Brignone fährt auf einen guten zwölften Platz.
11:52
Tamara Tippler (AUT)
Aufhorchen lässt jetzt Tamara Tippler. Zumindest an der ersten Zeitnahme leuchtet es grün auf. Wir wissen allerdings längst, dass das nicht unbedingt etwas zu sagen hat. Doch dann ist die Österreicherin auch an der zweiten Zwischenzeit 13 Hundertstel vorn! Ganz nach unten aber bringt es die 25-Jährige nicht. Es wird Rang neun - und das ist ein sehr achtbares Ergebnis.
11:50
Priska Nufer (SUI)
Ganz anders die Schweizerinnen, die abgesehen von Lara Gut, deutlich hinter den Erwartungen zurückbleiben. Auch Priska Nufer weiss nicht zu überzeugen, kommt mit fast drei Sekunden Rückstand als 26. an.
11:48
Jacqueline Wiles (USA)
Mit Ausnahme von Lindsey Vonn kommen die Amerikanerinnen recht gut klar in Cortina. Eine ansprechende Leistung ziegt nun auch Jacqueline Wiles, die lediglich anderthalb Sekunden einbüsst und damit 15. wird.
11:45
Breezy Johnson (USA)
Die Piste gibt sehr wohl noch etwas her. Das beweist jetzt Breezy Johnson. Die Amerikanerin fährt wie ihre Landsfrau eben insbesondere im unteren Streckenteil stark, verliert in Summe nur etwas mehr als eine Sekunde und wird hervorragende Neunte.
11:42
Joana Hählen (SUI)
Das vermag Joana Hählen nicht zu leisten. Dafür liegt die Schweizerin oben schon viel zu weit hinten. Das lässt sich nicht mehr korrigieren - vor allem weil die 25-Jährige nicht einfach den Hebel umlegen kann. Daher reicht es nur für den vorletzten Platz im Klassement.
11:40
Alice McKennis (USA)
Einen erheblich besseren Weg findet Alice McKennis zu Tal. Die US-Amerikanerin fährt vor allem im unteren Teil recht gut und bekommt insgesamt nur anderthalb Sekunden angelastet. Platz 14!
11:37
Jasmine Flury (SUI)
Für die Schweiz ist nun Jasmine Flury unterwegs. Die 23-Jährige kommt nicht sonderlich gut zurecht. Im Ziel fehlen mehr als anderthalb Sekunden. Langsamer war einzig Elisabeth Görgl.
11:35
Ragnhild Mowinckel (NOR)
Das Podium sollte feststehen, doch nach wie vor sind gute Zeiten möglich. Anfangs liegt auch Ragnhild Mowinckel bestens im Rennen. Nach unten hin geht der Norwegerin ein wenig der Strom aus, sie reiht sich als Zwölfte ein.
11:32
Verena Stuffer (ITA)
Jetzt gilt es noch einmal, ganz genau hinzuschauen, denn Verena Stuffer hinterliess im Training einen starken Eindruck. Und die Südtirolerin bestätigt das. Beste Zwischenzeit oben, Topspeed dazu! Wie lange wird Stuffer davon zehren können? An der letzten Zwischenzeit fehlt eine halbe Sekunde. Fehler erlaubt sich die Italienerin nicht, das ist eine gute Fahrt und bringt am Ende Platz sechs, worüber sie sich zurecht freuen darf.
11:28
Stacey Cook (USA)
Stacey Cook ist anfangs sehr schnell unterwegs, nimmt viel Schwung mit aus dem Tofanaschuss. Vor dem technisch schwierigen Teil und mit ihrem Trainingssturz im Hinterkopf nimmt die Amerikanerin dann zu viel Geschwindigkeit raus, büsst insgesamt deutlich mehr als eine Sekunde ein, fährt aber immerhin noch unter die Top 10.
11:25
Kajsa Kling (SWE)
Nun versucht sich Kajsa Kling an der Olympia delle Tofana. Bei der Schwedin lässt sich das oben gut an. Die 28-Jährige findet eine zügige Linie, erlaubt sich keine groben Schnitzer. Ganz nach unten bringt es Kling nicht, da geht ihr doch noch ein wenig das Tempo aus. Rang sieben aber ist in Ordnung für sie.
11:23
Stephanie Venier (AUT)
Die fleissigen Helfer arbeiten zügig. Die Netze stehen wieder sicher. So darf sich nun Stephanie Venier zu Tal stürzen. In der Panoramakurve fährt die Tirolerin einen weiten Weg. Da stimmt oben auch die Geschwindigkeit nicht. Dafür liegt die 19-Jährige in der Folge noch ganz gut. Jetzt fährt Venier besser, büsst nur noch wenig ein und kommt als Siebte unten an.
11:19
Unterbrechung
Inzwischen hat Lindsey Vonn die Ski wieder an den Füssen und bewegt sich selbständig nach unten. Allerdings hat die Amerikanerin ein grosses Loch in die Zäune gerissen, was natürlich erst geschlossen werden muss.
11:15
Lindsey Vonn (USA)
Nun steht Lindsey Vonn bereit. Los geht die wilde Fahrt. Und die US-Amerikanerin ist schon wieder so schnell unterwegs. Und dann passiert es! An der Stelle, wo sie gestern im Training und wo vorhin auch Ramona Siebenhofer stürzte, da rutscht die 32-Jährige weg und rasselt in die Streckenbegrenzung. Einen Moment verschwindet Vonn in den Fangzäunen, taucht dann glücklicherweise aus eigener Kraft wieder auf. Sie ist auf die linke Seite gefallen, der verletzte rechte Arm bleibt unbeschadet.
11:13
Elisabeth Görgl (AUT)
Auch Elisabeth Görgl stand hier vor zwei Jahren mal auf dem Stockerl. Von dieser Form jedoch ist die Österreicherin momentan weit entfernt. Die 35-Jährige baut mehrere Fehler ein, irrt so ein wenig durch die Kurssetzung. Als Quittung setzt es letztlich satte drei Sekunden Rückstand und die Rote Laterne.
11:10
Lara Gut (SUI)
Die Entscheidung steht an. Die nächsten Läuferinnen wollen angreifen. Lara Gut ist im Tofanaschuss deutlich langsamer, was die Geschwindigkeit betritt. Die Zwischenzeiten aber passen. Die Tessinerin schleicht so ein wenig zu Tal. Das ist technisch sauber. Unten allerdings wird sie Gas geben müssen. Und das schafft sie! Ihre erste Bestzeit heute setzt sie im Ziel - mit fünf Hundertsteln. Damit schubst die Schweizerin Viktoria Rebensburg vom Podium.
11:07
Elena Fanchini (ITA)
Jetzt lauern wir auf Elena Fanchini, eine der Siegerinnen von 2015. Doch daran vermag die Italienerin nicht anzuknüpfen. An der zweiten Zwischenzeit fehlen gut acht Zehntel. Zwar erlaubt sich Fanchini nicht die ganz grossen Patzer. Ein wenig jedoch lässt sie die Konsequenz vermissen. So reicht es lediglich für Platz sieben.
11:04
Fabienne Suter (SUI)
Relativ schnell ist alles wieder gerichtet. So darf sich nun Fabienne Suter auf die Reise begeben. An der kniffligen Sturzstelle kommt die Schweizerin gut durch. Doch insgesamt gelingt ihr der Lauf nicht sonderlich. Die 32-Jährige sammelt Zehntel um Zehntel ein. Im Ziel kommt sie zeitgleich mit Anna Veith an - als Siebte.
11:01
Rennunterbrechung
Passiert ist Ramona Siebenhofer nichts weiter. Sie steht schnell wieder und wird auf Ski ins Tal hinabrutschen. Die Fangnetze allerdings müssen nun erst einmal sortiert werden.
11:00
Ramona Siebenhofer (AUT)
Die Österreicherin kommt mit viel Geschwindigkeit zum Sprung. Die Richtung stimmt nicht ganz. Und die Fangzäune kommen sehr schnell auf sie zu. Das schafft Ramona Siebenhofer nicht mehr und rauscht in die Streckenbegrenzung.
10:56
Sofia Goggia (ITA)
Weiter geht es mit der nächsten Italienerin. Weiter Satz in den Tofanaschuss! Und Sofia Goggia gibt gewaltig Gas, wird immer schneller. Die 24-Jährige ist auf einer guten Linie unterwegs und fährt auch unten stark. Im Ziel liegt Goggia vier Zehntel vorn und sorgt für Jubel unter den Zuschauern.
10:54
Nicole Schmidhofer (AUT)
Trotz guter Geschwindigkeit liegt Nicole Schmidhofer oben zurück. Doch die ersten Zeitnahme sollten wir nicht mehr als Massstab nehmen, die hat wenig Aussagekraft. Was danach passiert, ist entscheidend. Und da ist die Österreicherin dabei, liegt an der letzten Zwischenzeit vorn. Am Ende reicht es nicht ganz, da sortiert sich Schmidhofer mit drei Zehnteln Rückstand als Dritte ein.
10:50
Ilka Stuhec (SLO)
Nun ist die Top-Abfahrerin des Winters unterwegs. Und was ist das für eine Bestzeit oben! Sechs Zehntel fährt die Slowenin der Konkurrenz davon und konserviert das in der Folge. Wichtig aber ist der untere Teil. Und da war Viktoria Rebensburg so stark. Stuhec büsst den gesamten Vorsprung ein. Irgendwo findet die 26-Jährige in perfekter Abfahrtshocke dann doch noch sechs Hundertstel und übernimmt die Spitzenposition.
10:49
Laurenne Ross (USA)
Ganz oben ist Laurenne Ross dabei, aber das stellt nur bedingt ein Kriterium dar. Die Führung an der zweiten Zwischenzeit darf da schon eher beachtet werden. Danach allerdings baut die Amerikanerin einen schweren Fehler ein, verliert die Linie und viel Geschwindigkeit. Damit spielt sie für die vorderen Platzierungen keine Rolle mehr.
10:45
Tina Weirather (LIE)
Tina Weirather ist bemüht, den Ski oben laufen zu lassen. So liegt die Liechtensteinerin an der ersten Zeitnahme vorn. Es deutet sich eine enge Angelegenheit an. Doch trotz technisch sauberer Fahrt lässt die 27-Jährige dann Zeit liegen. Auch Weirather kommt unten bei Weitem nicht an Viktoria Rebensburg heran, reiht sich mit acht Zehnteln Rückstand auf Platz drei ein.
10:43
Elena Curtoni (ITA)
In der Traverse oben geht es auch ein wenig bergauf. Das erwischt Elena Curtoni optisch nicht gut. Trotzdem stimmt die erste Zwischenzeit. Erstaunlich! Der Speed passt. Die Italienerin bewegt sich auf dem Niveau der Deutschen. Unten allerdings ist Rebensburg stark gefahren. Und das bekommt Curtoni nicht so gut hin, verliert noch eine satte Sekunde. Rang vier!
10:40
Viktoria Rebensburg (GER)
Nun ist Viktoria Rebensburg an der Reihe. Und die Deutsche geht es engagiert an. Der Tofanaschuss gelingt nicht optimal. Dennoch ist die 27-Jährige schnell und erlaubt sich im weiteren Verlauf keine groben Fehler. Jetzt stimmt auch die Zwischenzeit. Nach unten raus holt sie immer mehr raus - geht mit vier Zehnteln in Führung.
10:38
Anna Veith (AUT)
Jetzt schauen wir auf Anna Veith. Wird das mehr als eine Trainingsfahrt? In jedem Fall ist es die erste Abfahrt seit ihrer langen Verletzungspause. Das letzte Risiko wird die Österreicherin nicht gehen, eher wert auf saubere Technik legen. Im technischen Teil holt Veith denn auch auf. Im Ziel fehlen knapp sechs Zehntel. Dennoch darf die 27-Jährige mit dieser Leistung zufrieden sein.
10:35
Johanna Schnarf (ITA)
Die italienischen Skifans blicken nun gespannt auf Johanna Schnarf. Die 32-Jährige erwischt den Tofanaschuss bislang am besten. Die Italienerin findet eine saubere Linie. Das schaut gut aus, sie baut ihren Vorsprung stetig aus und setzt eine erste Richtlinie für die Konkurrenz. Führung - mit fast einer Sekunden voraus!
10:32
Mirjam Puchner (AUT)
Was ist die Zeit von Corinne Suter wert? Das wird jetzt vielleicht schon Mirjam Puchner zeigen. Auch die Österreicherin hat im Tofanaschuss die Richtung nicht, kommt sogar noch etwas weiter vom Kurs ab. Bei einem Linksschwung treibt es die weit an die Fangzäune heran. Am Ende fehlen ihr acht Hundertstel auf die Bestzeit.
10:30
Corinne Suter (SUI)
Auf geht's! Corinne Suter eröffnet die Abfahrt der Damen in Cortina d'Ampezzo. Gleich oben im flachen Teil rutscht die Schweizerin ein wenig aus. Dann geht es in den Tofanaschuss, da stimmt die Richtung nicht ganz. Letztlich kommt die 22-Jährige heil im Ziel an und setzt die erste Zeit.
10:29
Bedingungen
In Cortina d'Ampezzo herrschen allerbeste Bedingungen. Die Sonne strahlt vom blauen Himmel auf die herrliche Dolomitenlandschaft. Die Olympia delle Tofana ist hervorragend präpariert. Es ist angerichtet.
10:24
Die Favoritinnen
Zum engsten Favoritenkreis gehört zudem schon wieder Lindsey Vonn (Startnummer 17). Gerade erst nach einer Verletzung zurückgekehrt, gewann die US-Amerikanerin in Garmisch die Abfahrt. Das 32-jährige Skiphänomen müssen wir also auf der Rechnung haben. Und was ist eigentlich mit Ilka Stuhec (9). Die Gewinnerin der ersten drei Abfahrtsrennen des Winters schwächelte zuletzt ein wenig. In Italien müssen wir sicherlich auch Sofia Goggia (11) und Elena Fanchini, Siegerin von 2015, beachten.
10:22
Das Swiss-Ski-Team
Ebenfalls mit acht Damen stehen die Schweizerinnen bereit. Gleich als Erste darf Corinne Suter die Abfahrt in Angriff nehmen. Nach Fabienne Suter (13) trägt mal wieder Lara Gut (15) die grössten Hoffnungen der Eidgenossen. Für Top-15-Ergebnisse sind ferner Jasmine Flury (23), Joana Hählen (25) und Priska Nufer (29) gut. Das haben alle drei schon angedeutet. Darüber hinaus gilt abzuwarten, was die Allrounderinnen Michelle Gisin (36) und Denise Feierabend (43) zu leisten imstande sind.
10:15
Scheyer pausiert
Österreichs Skifans müssen heute auf Christine Scheyer verzichten. Die Abfahrtssiegerin von Altenmarkt-Zauchensee fehlt wegen einer Kapselreizung im linken Knie. Zu den absoluten Favoritinnen gehören die verbliebenen acht Athletinnen nicht. Immerhin werden Mirjam Puchner (2), Anna Veith (4), Nicole Schmidhofer (10), Ramona Siebenhofer (12), Elisabeth Görgl (16) und Stephanie Vernier (18) gute Pistenbedingungen vorfinden. Mit höheren Startnummern folgen Tamara Tippler (30) und Ricarda Haaser (49). Anna Veith sieht das heutige Rennen allerdings eher als Vorbereitung auf den morgigen Super G. Nur deshalb entschied sie sich letztlich doch für einen Start.
10:07
DSV-Quartett
Unter den 50 Namen auf der Startliste finden sich auch vier deutsche Sportlerinnen. Mit der Nummer 5 wird sich Viktoria Rebensburg auf den Weg machen. Nach dem dritten Platz zuletzt in Garmisch rechnet sich die 27-Jährige auch im Norden Italiens etwas aus. Mit der Hoffnung auf ein paar Weltcuppunkte gehen Kira Weidle (32), Michaele Wenig (37) und Patrizia Dorsch (42) ins Rennen.
09:54
Die Tagesaufgabe
Im Olympiaort von 1956 haben sich die Rennläuferinnen mit einer Piste namens Olympia delle Tofane auseinanderzusetzen. Der Start erfolgt auf 2.320 Metern Höhe. Von dort stürzen sich die Athletinnen eine 2.660 Meter lange Strecke zu Tal und überwinden dabei 760 Höhenmeter. Für die Kurssetzung mit den 38 Toren zeichnet Jean-Philippe Vulliet (FIS) verantwortlich.
09:52
Herzlich willkommen!
Ein herzliches Willkommen allen Skisportfreunden! Der lange Wintersporttag beginnt in Cortina d'Ampezzo, wo für die Damen ab 10:30 Uhr ein Abfahrtslauf auf dem Programm steht.

Weltcup Gesamt (Damen)

#NamePunkte
1USAMikaela Shiffrin1.643
2SlowenienIlka Stuhec1.325
3ItalienSofia Goggia1.197
4SchweizLara Gut1.023
5ItalienFederica Brignone895
6FrankreichTessa Worley870
7LiechtensteinTina Weirather857
8SchweizWendy Holdener692
9DeutschlandViktoria Rebensburg651
10SlowakeiPetra Vlhova589