Lillehammer

  • HS 100 Einzel
    02.12.2016 17:00
  • HS 100 Einzel
    03.12.2016 15:00
  • 1
    Sara Takanashi
    Takanashi
    Japan
    Japan
    271.30
  • 2
    Yuki Ito
    Ito
    Japan
    Japan
    251.40
  • 3
    Anna Rupprecht
    Rupprecht
    Deutschland
    Deutschland
    243.80
  • 271.30
    1
    Japan
    Sara Takanashi
  • 251.40
    2
    Japan
    Yuki Ito
  • 243.80
    3
    Deutschland
    Anna Rupprecht
  • 243.20
    4
    Österreich
    Jacqueline Seifriedsberger
  • 242.30
    5
    Slowenien
    Maja Vtic
  • 239.50
    6
    Österreich
    Daniela Iraschko-Stolz
  • 235.00
    7
    Deutschland
    Katharina Althaus
  • 233.50
    8
    Russland
    Irina Avvakumova
  • 229.90
    9
    Deutschland
    Svenja Würth
  • 229.80
    10
    Slowenien
    Ema Klinec
  • 225.80
    11
    USA
    Sarah Hendrickson
  • 221.30
    12
    Frankreich
    Lucile Morat
  • 221.10
    13
    Deutschland
    Carina Vogt
  • 219.20
    14
    Italien
    Elena Runggaldier
  • 218.40
    15
    Slowenien
    Spela Rogelj
  • 215.60
    16
    Russland
    Sofya Tikhonova
  • 215.20
    17
    Deutschland
    Ramona Straub
  • 214.80
    18
    Frankreich
    Coline Mattel
  • 212.30
    19
    Japan
    Kaori Iwabuchi
  • 210.50
    20
    Italien
    Evelyn Insam
  • 209.70
    21
    Italien
    Manuela Malsiner
  • 208.50
    22
    Norwegen
    Maren Lundby
  • 207.40
    23
    Russland
    Anastasiya Barannikova
  • 206.40
    24
    Japan
    Yuka Seto
  • 205.60
    25
    Rumänien
    Daniela Vasilica Haralambie
  • 204.50
    26
    Frankreich
    Oceane Avocat Gros
  • 203.10
    27
    Frankreich
    Lea Lemare
  • 202.80
    28
    Finnland
    Julia Kykkänen
  • 202.40
    29
    Deutschland
    Juliane Seyfarth
  • 195.50
    30
    Norwegen
    Anniken Mork
18:34
Weiter geht's am Samstag!
Das war es vom Auftakt der Skispringerinnen aus Lillehammer. Der nächste Einzelwettkampf findet am morgigen Samstag um 15:00 Uhr statt. Wir berichten natürlich auch dann wieder live. Bis dahin!
18:33
Zwei Österreicherinnen im Finale
Bei den Österreicherinnen lief es heute nicht nach Plan und von den sechs gestarteten Springerinnen konnte nur zwei in den Finaldurchgang springen. Mit Platz vier durch Jacqueline Seifriedsberger und Platz sechs durch Daniela Iraschko-Stolz standen für sie am Ende aber immerhin zwei starke Ergebnisse zum Auftakt zu Buche.
18:30
Rupprecht feiert erstes Podest
Mit Abstand ihr bestes Weltcup-Resultat feierte heute Anna Rupprecht, die als Dritte zum ersten Mal auf dem Podest landete. Bisher war ihr bestes Resultat im Weltcup ein zwölfter Rang, den sie in der vergangenen Saison ersprungen hatte. Ebenfalls zufrieden sein mit ihrem Auftakt können Katharina Althaus (7.) und Svenja Würth (9.). Carina Vogt konnte mit einem starken Finalsprung viel Boden gut machen und findet sich auf Rang 13 wieder. Für Ramona Straub ging es indes auf Platz 17 zurück und auch Juliane Seyfarth (29.) büsste Plätze ein.
18:27
souverän, souveräner, Takanashi!
Sara Takanashi startete heute überragend in die Saison und feiert mit 20,1 Punkten Vorsprung zu Yuki Ito zu Beginn der Saison einen souveränen Sieg. Insgesamt kommt die 20-Jährige damit bereits auf 45 Weltcup-Erfolge, die so manche Kollegin erblassen lassen dürften. Den Tag für Japan machte Yuki Ito perfekt, die heute Platz zwei einheimsen konnte.
18:22
Sara Takanashi (JPN)
Unglaublich! Sara Takanashi steht auch jetzt wieder ganz hoch über den Hang und zaubert hier einen Sprung hin, der seinesgleichen sucht. Erst bei satten 99,5 Metern setzt sie zur Landung an. Das ist Sieg Nummer 45, da muss sie erst gar nicht auf die Haltungsnoten warten!
18:20
Yuki Ito (JPN)
Yuki Ito kann das ebenfalls! Sie will endlich aus dem Schatten ihrer Landsfrau raus und präsentiert den Zuschauern einen richtig tollen Satz auf 92,5 Meter. Keine Frage, das ist die Spitze.
18:19
Jacqueline Seifriedsberger (AUT)
Und Jacqueline Seifriedsberger? Die versucht alles, setzt mit 91 Metern einen tollen Sprung in den Schnee, muss sich dann aber doch Anna Rupprecht geschlagen geben, die mehr Pluspunkte für den Wind erhielt.
18:18
Anna Rupprecht (GER)
Ganz, ganz stark! Anna Rupprecht sorgt hier für eine echte Überraschung und greift mit ihrem zweiten Sprung das Podest tatsächlich noch einmal an. 90,5 Meter knallt die deutsche Athletin raus, die in den letzten Jahren so mit sich zu kämpfen hatte. Sie geht für den Moment an die Spitze.
18:17
Maja Vtic (SLO)
Lange darf sich aber auch Daniela Iraschko-Stolz nicht in der Leadersbox aufhalten. Maja Vtic aus Slowenien steht der Österreicherin ins nichts nach und fliegt mit 90,5 Metern ebenfalls auf eine ansehnliche Weite.
18:17
Daniela Iraschko-Stolz (AUT)
Daniela Iraschko-Stolz kann es als erste mit der Weite von Althaus aufnehmen und setzt sich mit 88 Metern an die Spitze. Wer hätte das gedacht, wo sie in der Vorbereitung mit Verletzungen gekämpft hatte.
18:15
Irina Avvakumova (RUS)
Avvakumova muss sich der Weite der Deutschen geschlagen geben und scheitert an der 90-Meter-Grenze. Althaus bleibt an der Spitze.
18:14
Katharina Althaus (GER)
Es läuft einfach für Katharina Althaus hier in Lillehammer! Die Deutsche steigt nach dem Tisch wieder hoch in die Luft und knallt dann 90 Meter in den Hang. Sie geht mit einem knappen Vorsprung an ihre Teamkollegin vorbei.
18:13
Ema Klinec (SLO)
Ema Klinec kann der deutschen die Führung schon einmal nicht wegschnappen. Nach 88 Metern wird es für die Slowenin zurückgehen.
18:12
Svenja Würth (GER)
Klasse! Svenja Würth kommt wirklich gut in den Winter und überzeugt auch jetzt wieder mit einem technisch sauberen Sprung, den sie bis auf 89 Meter durchzieht. Sie geht an die Spitze.
18:11
Maren Lundby (NOR)
Maren Lundby will auch jetzt wieder viel zu viel! Sofort muss die Norwegerin wieder deutlich in den Sprung eingreifen, verschenkt dadurch viele Meter und fällt in den Ergebnislisten nach nur 81 Metern weit zurück.
18:10
Ramona Straub (GER)
Schade. In ihrem zweiten Sprung muss Ramona Staub Federn lassen. Der läuft nicht sauber durch und sie kommt auf gerade einmal 84,5 Meter.
18:10
Lucile Morat (FRA)
Lucile Morat erwischt auch ihren zweiten Sprung erstklassig und greift die Spitze an. 90 Meter stehen für die 15-Jährige in den Ergebnislisten und damit kann sie heute auf ganzer Linie zufrieden sein.
18:09
Sarah Hendrickson (USA)
Sarah Hendrickson haut hier richtig einen raus! Die US-Amerikanerin zeigt, dass sie es nicht verlernt hat und setzt die Landung erst bei 88 Metern. Durch die besseren Punkte aus dem ersten Durchgang geht sie damit vorbei an Vogt und übernimmt Platz eins.
18:08
Elena Runggaldier (ITA)
Und Carina Vogt macht eine weitere Position gut, denn für Runggaldier geht es jetzt nicht weiter als 86 Meter. Sie ordnet sich auf Rang zwei ein.
18:06
Sofya Tikhonova (RUS)
Und Tikhonova? Auch die junge Russin kann nicht mithalten und fällt nach ihrem zweiten Sprung in der Ergebnisliste weit zurück.
18:06
Elena Runggaldier (ITA)
Und auch Elena Runggaldier beisst sich an der Weite der Deutschen die Zähne aus. Nur 86 Meter stehen für sie am Ende ihres Sprungs auf den Ergebnistafeln und so reicht es auch für sie nicht für einen Platz weiter vorne.
18:05
Spela Rogelj (SLO)
Die Slowenin tut sich schwer, kommt nicht an den Sprung von Vogt heran und fällt nach nur 86,5 Metern in ihrem Finalsprung auf den vierten Platz der Zwischenwertung zurück.
18:04
Carina Vogt (GER)
Carina Vogt kann sich ebenfalls steigern und kommt in ihrem zweiten Sprung auf eine tolle Weite von 89,5 Metern. Sie übernimmt die Führung im Feld.
18:02
Coline Mattel (FRA)
Iwabuchi kann ihren Platz in der Leadersbox bereits wieder räumen, denn Coline Mattel kann sich im Finale deutlich steigern und landet nun bei 86,5 Metern.
18:01
Kaori Iwabuchi (JPN)
Die Weite von Kaori Iwabuchi war gut und es ging für die Japanerin bis auf 87 Meter. Die Landung allerdings schummelt sie dahin und das entgeht den Haltungsrichtern nicht, sie bekommt hohe Abzüge.
17:59
Evelyn Insam (ITA)
Evelyn Insam kann sich deutlich steigern in ihrem zweiten Sprung. Nach 81,5 Metern stehen für sie dieses Mal 85 Meter zu Buche und damit kann sie deutlich in Führung gehen.
17:58
Lea Lemare (FRA)
Lea Lemare hat in ihrer ersten Flugphase viel zu kämpfen, muss viel korrigieren und hat so keinerlei Chance auf Weite. Wie im ersten Sprung geht es für sie auf 82,5 Meter und damit weit zurück.
17:57
Yuka Seto (JPN)
Viel zu früh war Yuka Seto bei ihrem Sprung dran, am Ende macht sie mit 85 Metern zwar noch einiges draus, die Führung kann sie aber nicht einnehmen.
17:56
Manuela Malsiner (ITA)
Manuela Malsiner kann im Finale deutlicher zulegen, kommt nach 82,5 Metern jetzt auf 86 Meter und kann sich so in Führung setzen. 209,7 Punkte hat sie insgesamt sammeln können.
17:55
Juliane Seyfarth (GER)
Jetzt heisst es Daumen drücken für Juliane Seyfarth. Kann sie sich zum ersten Sprung steigern? Leider nicht. Mit 81,5 Metern geht es jetzt sogar noch einen halben Meter kürzer als im 1. Durchgang. Es geht auf den fünften Platz zurück.
17:54
Daniela Vasilica Haralambie (ROU)
Auf die ganz grossen Weiten heisst es im Finale noch warten. Daniela Vasilica Haralambie hängt im Flug der rechte Ski etwas durch und so sind nicht mehr als 84 Meter drin.
17:54
Oceane Avocat Gros (FRA)
Auch Oceane Avocat Gros' Sprungsystem ist noch nicht ganz ausgereift und die junge Französin steht nach dem Absprung ganz steil in der Luft. Sie landet früh bei 85 Metern.
17:53
Julia Kykkänen (FIN)
Und bei Julia Kykkänen? Bei ihr geht es ebenfalls weiter als im ersten Sprung, allerdings sicherlich nicht auf die Weite, die sich die Finnin erhofft. Sie ist zu früh dran, liegt dann zu steil in der Luft und schafft gerade einmal 85,5 Meter.
17:52
Anniken Mork (NOR)
Anniken Mork tut sich schwer, kämpft auch jetzt deutlich in ihrer Luftfahrt und muss nach 84 Metern in den Schnee.
17:51
Anastasiya Barannikova (RUS)
Anastasiya Barannikova eröffnet den 2. Durchgang und kann sich mit 88,5 Metern jetzt deutlich steigern, nachdem es vorhin nur auf 80,5 Meter ging. Luft nach oben hat die Russin aber dennoch für den morgigen Bewerb.
17:45
Vier DSV-Ladies in den Top 15
Für das deutsche Team lief es im 1. Durchgang deutlich besser und zur Halbzeit steht man mit einem guten Teamergebnis da. Die beste Platzierung hat nach den ersten Sprüngen Anna Rupprecht inne, die auf Platz vier liegt. Katharina Althaus folgt auf Rang acht. Svenja Würth (10.) und Ramona Straub liegen ebenfalls in den Top 15. Carina Vogt erwischte einen durchwachsenen ersten Sprung und ist 18., Juliane Seyfarth liegt auf Position 25. Weiter geht es für die Skispringerin bereits in knapp sechs Minuten um 17:50 Uhr.
17:42
Nur zwei Österreicherinnen im Finale
Hinter Jacqueline Seifriedsberger konnte aus dem ÖSV-Team heute nur Daniela Iraschko-Stolz überzeugen, die mit Platz sechs ebenfalls noch die Chance auf das Podest hat. Die anderen österreichischen Starterinnen müssen indes bereits jetzt ihre Sachen zusammenpacken und werden im Finale der besten 30 nicht vertreten sein.
17:40
Japanische Doppelführung
Beim Auftakt in Lillehammer ist Sara Takanashi auf dem Weg zu ihrem insgesamt 45. Weltcup-Sieg. Zur Halbzeit liegt die 20-jährige Dominatorin mit 5,6 Punkten vor ihrer Teamkollegin Yuki Ito in Führung. Dritte ist Jacqueline Seifriedsberger mit 93 Metern und 7,4 Rückstand zu Takanashi.
17:38
Sara Takanashi (JPN)
Pünktlich zum Wettkampf ist Sara Takanashi zurück auf ihrem Leistungshoch! Die 20-Jährige malt einen perfekten Sprung in den Lillehammer-Himmel und setzt sich mit 94 Metern an die Spitze des Feldes.
17:37
Daniela Iraschko-Stolz (AUT)
Die Bedingungen auf die Daniela Iraschko-Stolz trifft sind ganz ordentlich. Kann sie die auch ausnutzen? Ja. Ganz ruhig geht sie über den Tisch, baut dann sofort ein stabiles Flugsystem auf und ist mit 120,5 Punkten nach 92,5 Metern ebenfalls dabei, wenn es gleich um das Podest geht.
17:36
Maja Vtic (SLO)
Auch Maja Vtic ist pünktlich zum Wettkampf wieder zurück und will hier um den Sieg mitkämpfen. 93,5 Metern sind Platz drei in der aktuellen Wertung.
17:35
Jacqueline Seifriedsberger (AUT)
Jacqueline Seifriedsberger macht es viel besser als ihre Landsfrau. Ihr Flugsystem stimmt und sie springt mit 93 Metern ganz vorne hinein. Platz zwei hinter Ito.
17:35
Chiara Hölzl (AUT)
Chiara Hölzl hatte in der Vorbereitung mit Verletzungsproblemen zu kämpfen und der Trainingsrückstand macht sich jetzt auch leider bemerkbar. Mit 80 Metern liegt sie auf Position 29 und wird im Finale wohl nicht dabei sein.
17:34
Maren Lundby (NOR)
Maren Lundby scheinen vor heimischer Kulisse die Nerven zu flattern. Die Norwegerin will viel zu viel, überdreht nach dem Schanzentisch vollkommen und hat viel Mühe, ihren Sprung wieder stabil zu bekommen. Nach 88,5 Metern steht derzeit nur Platz sieben hinter ihrem Namen.
17:32
Irina Avvakumova (RUS)
Auch Irina Avvakumova will heute ein Wörtchen mitreden und setzt mit 91 Metern einen ganz weiten Sprung in den Hang. Die Russin ist Dritte.
17:32
Yuki Ito (JPN)
Topsprung von Yuki Ito! Die Japanerin erwischt ihren Absprung pünktlich, ist dann sofort in der richtigen Flugposition und setzt mit 94,5 Metern den weitesten Sprung des Durchgangs. Sie luchst Anna Rupprecht mit drei Punkten Vorsprung die Führung ab.
17:30
Ema Klinec (SLO)
Im Training lief es gestern gar nicht, doch heute knallt sie einen richtig weiten Satz raus! Eine ruhige Luftfahrt bescheren ihr 90 Meter und Platz drei. Vorne bleibt weiterhin Anna Rupprecht.
17:29
Spela Rogelj (SLO)
Und auch Spela Rogelj kann den jetzt deutlich schwächeren Rückenwind nicht ausnutzen und muss nach 87 Metern die Segel streichen. Dank leicht besserer Haltungsnoten sortiert sie sich damit knapp vor Vogt auf Platz neun ein.
17:28
Carina Vogt (GER)
Carina Vogt hat gute Bedingungen, kann diese jetzt aber nicht für sich nutzen. Mit 87,5 Metern zeigt sie für diesen Anlauf einen eher verhaltenen Sprung und reiht sich auf Platz zehn ein.
17:27
Katharina Althaus (GER)
Jawohl! Katharina Althaus hat sofort nach dem Tisch eine tolle Höhe, muss dann kaum in ihr System eingreifen und schafft starke 90 Meter. Durch die Minuspunkte durch das höhere Gate bekommt sie ein paar Punkte abgezogen und kann so Teamkollegin Rupprecht nicht von Rang eins verdrängen.
17:26
Nita Englund (USA)
Nita Englund tut sich richtig schwer! Sie hat die Arme weit vom Körper gespreizt, kann so überhaupt kein Luftpolster aufbauen und stürzt bei 78 Metern ab. Im Finale wird sie nicht mehr dabei sein.
17:25
Juliane Seyfarth (GER)
Nur einen Meter weiter geht es für die nächste deutsche Springerin Juliane Seyfarth, die hier bisher ebenfalls noch keinen sauberen Sprung zeigen konnte. Mit Platz 14 ist sie aber dennoch im Finale der besten 30 dabei.
17:24
Eva Pinkelnig (AUT)
Es will in Lillehammer einfach nicht rund laufen für Eva Pinkelnig und sie kämpft merklich mit jedem ihrer Sprünge. Auch jetzt sind nicht mehr als 81 Meter drin, weshalb sie noch etwas auf ihr "Q" für den 2. Durchgang warten muss.
17:23
Elena Runggaldier (ITA)
Da der Wind jetzt stabil von hinten kommt, hat sich die Jury entschieden ein Gate mehr Anlauf zu nehmen. Dafür sind dann 87 Meter von Elena Runggaldier zu wenig, um die deutsche Spitze anzugreifen. Sie sortiert sich auf Platz sechs ein.
17:22
Yuka Seto (JPN)
Auch Yuka Seto hat bei ihrem Sprung viel Rückenwind im Hang, der ihr nur wenig Chance auf eine gute Weite lässt. Hinzu kommt ein viel zu steil angsetzter Sprung, der ihr viel Weite kostete. Mit 80,5 Metern bucht sie durch die Pluspunkte in der Windwertung aber dennoch das Finale.
17:20
Julia Kykkänen (FIN)
Gestern feierte die Finnin noch Position sechs in der Qualifikation, heute wird sie brutal zurückgeschleudert. Nach nur 78,5 Metern blickt die Einzelkämpferin aus dem hohen Norden enttäuscht in die Kameras.
17:19
Kaori Iwabuchi (JPN)
Kann Kaori Iwabuchi die Führung angreifen? Nein. Mit 84 Metern zeigt sie zwar einen ordentlichen Sprung, aber eben keinen, mit dem sie die Spitze unter Druck setzen könnte.
17:18
Katja Pozun (SLO)
Katja Pozun hatte im Sommer so ihre Probleme und konnte nach einer Verletzung nicht optimal trainieren. Das zeigt sich leider auch in ihrem Sprung und mit 78 Metern landet sie deutlich kürzer als Rupprecht zuvor.
17:18
Anna Rupprecht (GER)
Die deutschen Damen machen heute richtig Spass! Auch Anna Rupprecht zeigt einen richtig starken Satz, knallt mit 90,5 Metern den besten Sprung des Durchganges hin und sorgt für die deutsche Dreifachführung.
17:17
Sofya Tikhonova (RUS)
Für Sofya Tikhonova läuft es deutlich besser. Mit einem risikoreichen Sprung rangiert die Russin auf dem sechsten Rang der Wertung.
17:16
Elisabeth Raudaschl (AUT)
Elisabeth Raudaschl tat sich bisher in Lillehammer schwer, wie läuft es jetzt? Leider nicht gut. Sie bekommt den Sprung einfach nicht sauber hin, verliert sofort an Höhe und ist mit 77 Metern raus aus dem Wettkampf.
17:16
Evelyn Insam (ITA)
Und auch Evelyn Insam stürzt jetzt ab. Mit 81,5 Metern ist sie zwar im Finale vertreten, wird dort aber sicherlich nicht um Toppositionen kämpfen können.
17:15
Daniela Vasilica Haralambie (ROU)
Auf exakt die gleiche Weite geht es für die einzige rumänische Starterin, die sich durch mehr Punkte in der Windkompensation immerhin auf Platz neun retten kann.
17:14
Anastasiya Barannikova (RUS)
Die Russin war hier im Training richtig stark, im Wettkampf kann sie das jetzt aber nicht abrufen. Sie stürzt ab und landet bereits nach 80,5 Metern. Damit muss sie nun sogar um das Finale zittern!
17:13
Svenja Würth (GER)
Svenja Würth tut ihr diesen Gefallen nicht! Die Deutsche haut sich mutig in ihren Sprung, ist sofort da und segelt ohne grosse Korrekturen auf 87 Meter. In den Noten lässt sie nach einem nicht ganz sauberen Telemark allerdings etwas liegen und es gehen 17er-Noten in die Wertung ein. Die Spitze ist es aber dennoch.
17:12
Coline Mattel (FRA)
Für die Französin will es seit den letzten Winter einfach nicht laufen und auch heute hat sie in ihrem Flug mit vielen Problemen zu schaffen. Mit 83,5 Metern holt sie das Maximum heraus, muss aber noch auf ihre Finalteilnahme warten. Eine Athletin müsste sie dafür hinter sich lassen.
17:11
Manuela Malsiner (ITA)
Manuela Malsiner ist etwas zu spät am Tisch und so kann die Italienerin ihre Sprungstärke nicht optimal ausnutzen. Nach 82,5 Metern ist bereits Schluss.
17:11
Silje Opseth (NOR)
Riesenärger bei Silje Opseth! Die Norwegerin startet nach dem Schanzentisch stark, doch dann schafft sie den Übergang zwischen den Flugphasen nicht sauber und verliert viele Meter. Mit 78,5 Metern ist sie schon jetzt Neunte.
17:10
Ksenia Kablukova (RUS)
Ksenia Kablukova aus dem russischen Team kann mit dieser Weite nicht mithalten. Mit viel Skischlag in ihrem Sprung schafft sie nicht mehr als 82,5 Meter.
17:09
Ramona Straub (GER)
Toller Auftakt für das deutsche Team! Ramona Straub zeigt einen technisch sauberen Sprung und setzt sich mit 86,5 Metern an die Spitze des Feldes.
17:08
Claudia Purker (AUT)
Ganz anders sieht es bei Claudia Purker aus. Die Österreicherin ist am Schanzentisch zu passiv, lässt den Sprung auf sich zukommen und wartet ab. Und auch so kommt man natürlich nicht auf Weite. Mit 73 Metern ist sie Letzte.
17:08
Lea Lemare (FRA)
Wilde Luftfahrt von Lea Lemare. Die Französin möchte viel zu viel, geht ihren Sprung zu aggressiv an und versaut sich dadurch selbst ihren Flug. Nach 82,5 Metern verlässt sie mit hängendem Kopf den Auslauf.
17:07
Atsuko Tanaka (CAN)
Auch Atsuko Tanaka kann nicht überzeugen und muss ihren Sprung nach 75,5 Metern schon viel zu viel beenden.
17:06
Lara Malsiner (ITA)
Lara Malsiner kann im ersten Wettkampf der neuen Saison nicht mit einem Erfolgserlebnis starten und wird mit 77,5 Metern wohl zu keinem zweiten Sprung kommen.
17:05
Oceane Avocat Gros (FRA)
Für Oceane Avocat Gros ist es heute der erste Weltcup und dafür schlägt auch sie sich mit 81 Metern ganz ordentlich, wenn sie im Training auch schon stärker unterwegs war. Trotzdem, die beiden jungen Französinnen zeigen, dass es im Damenskispingen vorwärts geht.
17:04
Anniken Mork (NOR)
Die Norwegerin Anniken Mork tut sich ebenfalls schwer auf Weite zu kommen. Sie stellt die Skier nach dem Absprung zu steil an und wird so vom Wind mehr gebremst, als das er sie trägt. Den 2. Durchgang kann sie damit eigentlich abhaken.
17:03
Sarah Hendrickson (USA)
Was kann Sarah Hendrickson bei ihrem Comeback nach der erneuten Kreuzband-Verletzung leisten? Oben sieht der Sprung der US-Amerikanerin ganz gut aus, doch unten geht es dann doch schnell wieder auf die Erde. Nur 84,5 Meter lässt sie sich gutschreiben.
17:02
Nina Lussi (USA)
Wie stark der Sprung der 15-Jährigen war, zeigt sich jetzt, denn die zweite Springerin im Feld bleibt deutlich dahinter zurück. 74,5 Meter stehen nur zu Buche.
17:01
Lucile Morat (FRA)
Mit der jüngeren Französin Lucile Morat ist die erste Skispringerin in den Anlauf gegangen. Für die 15-Jährige, die bereits im Rahmen des Sommer-Grand-Prix für Aufmerksamkeit sorgte ist es heute ihr erster Weltcup. Und auch heute kann sie durchaus überzeugen, startet mit 86 Metern in ihren Wettkampf. In den Haltungsnoten lässt sie dann allerdings doch schon liegen und bekommt gleich zweimal die 16.5 reingedrückt.
16:57
Leicht wechselnde Winde
Anders als die Nordischen Kombinierer, die am heutigen Vormittag mit viel Aufwind verwöhnt wurden, treffen die Skispringerinnen heute Abend auf leicht wechselnde Winde. Insgesamt halten sich die Unterschiede bisher aber im Rahmen, sodass der Wind keinen grossen Einfluss auf das Ergebnis haben dürfte.
16:54
Auf wen gilt es zu achten?
Neben den bereits genannten Athletinnen ist die Liste beim ersten Springen der Saison lang. Das japanische Team schickt neben Sara Takanashi auch Yuki Ito ins Rennen um die Toppositionen. Vor heimischer Kulisse ihre besten Sprünge auspacken wollen wird Maren Lundby und auch Russland hat mit Anastasiya Barannikova, die bis zur letzten Saison unter dem Namen Gladysheva startete, ein heisses Eisen im Feuer. Auch die Italienerin Elena Runggaldier hat sich bisher auf der Anlage in Lillehammer in guter Form präsentiert.
16:48
Sechs Österreicherinnen dabei
Auch die Österreicherinnen konnten sich am Donnerstag komplett für den heutigen Wettkampf qualifizieren. Die grossen Hoffnungen für heute dürften aber auf Daniela Iraschko-Stolz und Jacqueline Seifriedsberger liegen, denn bisher war es hier Chiara Hölzl, Claudia Purker, Elisabeth Raudaschl und Eva Pinkelnig noch nicht gelungen, einen Spitzensprung abzuliefern, der für vorne reichen könnte.
16:44
Deutsche Damen wollen ein Wort mitreden
Die deutschen Skispringerinnen zeigten sich bisher auf der Normalschanze in Lillehammer in einer guten Verfassung und so hat Cheftrainer Andreas Bauer gleich mehrere Podestanwärterinnen im Team. Mit einem Quali-Sieg in die neue Saison startete am gestrigen Donnerstag Katharina Althaus, aber auch Svenja Würth konnte hier im Training mit weiten Sprüngen überzeugen. Auch Carina Vogt und Anna Rupprecht konnten mit stabilen Sprüngen auf hohem Niveau glänzen. Komplettiert wird das Team von Ramona Straub und Juliane Seyfarth, die ebenfalls ohne Probleme die Qualifikation überstanden.
16:41
Fliegt Takanashi wieder allen davon?
Als grosse Favoriten um den Gesamtweltcup 2016/2017 geht einmal mehr die Japanerin Sara Takanashi an den Start. In der jungen Geschichte des Damen-Weltcups holte sie bereits dreimal die Grosse Kristallkugel, die beiden übrigen Gewinnerinnen waren Sarah Hendrickson aus den USA und die Österreicherin Daniela Iraschko-Stolz. Auch beim Auftakt in Lillehammer zeigte sich die 20-Jährige in den Trainings wieder in guter Verfassung.
16:37
19 Weltcups warten auf Ladies
Auf die Skispringerinnen warten in dieser Saison 19 Weltcups in acht verschiedenen Nationen. Das grosse Highlight ist der Kampf um die Medaillen bei den Nordischen-Skiweltmeisterschaften im finnischen Lahti Ende Februar. Auch die Vorolympischen Wettkämpfe in Pyeongchang werden sicherlich besondere Beachtung finden.
16:32
Willkommen aus Lillehammer!
Eine Woche nach dem Weltcup-Auftakt der Herren starten im norwegischen Lillehammer die Skispringerinnen in ihre neue Saison. Gestartet wird der Auftaktswettkampf um 17:00 Uhr.

Weltcup Gesamt (Damen)

#NamePunkte
1JapanSara Takanashi1.455
2JapanYuki Ito1.208
3NorwegenMaren Lundby1.109
4DeutschlandKatharina Althaus776
5DeutschlandCarina Vogt723
6ÖsterreichDaniela Iraschko-Stolz717
7SlowenienEma Klinec630
8ÖsterreichJacqueline Seifriedsberger544
9RusslandIrina Avvakumova531
10DeutschlandSvenja Würth497