Ljubno ob Savinji

  • HS 95 Einzel
    11.02.2017 13:00
  • HS 95 Einzel
    12.02.2017 13:00
  • 1
    Maren Lundby
    Lundby
    Norwegen
    Norwegen
    256.70
  • 2
    Daniela Iraschko-Stolz
    Iraschko-Stolz
    Österreich
    Österreich
    251.10
  • 3
    Katharina Althaus
    Althaus
    Deutschland
    Deutschland
    245.60
  • 256.70
    1
    Norwegen
    Maren Lundby
  • 251.10
    2
    Österreich
    Daniela Iraschko-Stolz
  • 245.60
    3
    Deutschland
    Katharina Althaus
  • 245.00
    4
    Deutschland
    Carina Vogt
  • 241.10
    5
    Slowenien
    Ema Klinec
  • 240.20
    6
    Österreich
    Jacqueline Seifriedsberger
  • 235.00
    7
    Italien
    Manuela Malsiner
  • 233.50
    8
    Deutschland
    Svenja Würth
  • 231.20
    9
    Österreich
    Chiara Hölzl
  • 230.40
    10
    Slowenien
    Maja Vtic
  • 226.80
    11
    Finnland
    Julia Kykkänen
  • 223.40
    12
    USA
    Nita Englund
  • 223.10
    13
    Slowenien
    Spela Rogelj
  • 218.50
    14
    Italien
    Elena Runggaldier
  • 218.40
    15
    Deutschland
    Ramona Straub
  • 214.00
    16
    Frankreich
    Lea Lemare
  • 213.30
    17
    Slowenien
    Eva Logar
  • 209.50
    18
    Deutschland
    Agnes Reisch
  • 209.30
    19
    Frankreich
    Lucile Morat
  • 208.70
    20
    Japan
    Kaori Iwabuchi
  • 208.70
    20
    Russland
    Anastasiya Barannikova
  • 205.30
    22
    Slowenien
    Ursa Bogataj
  • 205.30
    22
    USA
    Abby Ringquist
  • 203.70
    24
    Italien
    Evelyn Insam
  • 201.60
    25
    Norwegen
    Anniken Mork
  • 200.00
    26
    USA
    Tara Geraghty-Moats
  • 199.60
    27
    Frankreich
    Oceane Avocat Gros
  • 198.30
    28
    Russland
    Sofya Tikhonova
  • 196.30
    29
    Russland
    Ksenia Kablukova
  • 195.00
    30
    Deutschland
    Gianina Ernst
14:31
Auf Wiedersehen!
Das war es von dem ersten von zwei Weltcups der Skispringerinnen aus Slowenien. Weiter geht es am morgigen Sonntag, ebenfalls um 13:00 Uhr, mit dem zweiten Wettkampf. Wir sind natürlich auch dann wieder live dabei. Bis dann!
14:30
ÖSV-Trio überzeugt
Im Team der Österreicherinnen war es einmal mehr nur das Top-Trio, welches mit guten Resultaten überzeugen konnte. Hinter Daniela Iraschko-Stolz zweitbeste ÖSV-Springerin war Jacqueline Seifriedsberger, für die es für Rang sechs reichte. Chiara Hölzl hatte sich mit einem guten Finalsprung noch auf Platz neun verbessert.
14:28
Drei Deutsche in den Top Ten
Hinter Althaus und Vogt schaffte es auch Svenja Würth mit Position acht in die Top Ten. Eine solide Leistung lieferte auch Ramona Straub ab, die auf Platz 15 zu finden war. Für Anges Reisch wurde es Rang 19, Gianina Ernst fiel im Finale noch einige Plätze zurück und holt als 30. nur einen Weltcuppunkt.
14:27
Lundby feiert vierten Sieg
Maren Lundby war heute nicht zu schlagen und liess sich auch von den Materialschwierigkeiten nicht aus der Ruhe bringen. Mit 92,5 und 95 Metern sicherte sich die Norwegerin mit 5,6 Punkten Vorsprung ihren vierten Weltcupsieg. Zweite wird Daniela Iraschko-Stolz, die 90 und 94,5 Meter hatte zeigen können. Das Podest vervollständigte Katharina Althaus aus dem DSV-Team, die sich um 0,6 Punkte gegenüber Teamkollegin Carina Vogt durchgesetzt hatte.
14:25
Maren Lundby (NOR)
Maren Lundby lässt sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen! Die Norwegerin malt auch jetzt wieder einen starken Sprung in die Luft und macht mit 95 Metern und hohen Noten bis in den 19er-Bereich den Sack zu.
14:23
Daniela Iraschko-Stolz (AUT)
Daniela Iraschko-Stolz steckt nicht zurück! Die Österreicherin kommt hier von Sprung zu Sprung besser in Fahrt und segelt auch jetzt den Hang wieder weit herunter. Nach 94,5 Metern setzt sie Lundby noch einmal unter Druck.
14:22
Katharina Althaus (GER)
Jetzt wird es doch noch einmal eng für Vogt, denn auch Teamkollegin Althaus, die punktlgeich mit ihr auf Rang drei gelegen hatte, zeigt einen Topsprung. 92 Meter und starke Noten reichen ihr, um sich mit 0,6 Punkten gegen Vogt durchzusetzen.
14:20
Carina Vogt (GER)
Kann Carina Vogt ihren Podestplatz behaupten? Die Voraussetzungen dafür schafft sie mit 92,5 Metern auf jeden Fall schon einmal. Denn die Weite und hohe Haltungsnoten reichen, um sich souverän an Rang eins zu setzen.
14:19
Ema Klinec (SLO)
Und auch Ema Klinec hat den Kampf um das Podest noch nicht verloren gegeben! Die Slowenin kann mitziehen und setzt die Skier erst nach 91 Metern in den Hang. 1,1 Punkte geht sie dadurch an Seifriedsberger vorbei.
14:18
Jacqueline Seifriedsberger (AUT)
Und wieder gibt es einen Wechsel in der Leadersbox. Jacqueline Seifriedsberger macht der Wechsel in das niedrigere Gate überhaupt nichts aus und die Österreicherin schafft es dennoch bis auf 91,5 Meter.
14:17
Manuela Malsiner (ITA)
Manuela Malsiner zeigt auch jetzt wieder einen lupenreinen Sprung und segelt bis auf 94,5 Meter herunter. Die Führung von Würth ist damit bereits wieder dahin.
14:16
Svenja Würth (GER)
Svenja Würth kann auch jetzt wieder mit einer tollen Weite von 93,5 Metern überzeugen, doch abermals setzt sie den Telemark bei der Landung nicht hin. Vielleicht steckt ihr der Sturz vor einigen Wochen da doch mehr in den Knochen als sie sich wünscht?
14:15
Maja Vtic (SLO)
Kann Maja Vtic die Platzierung von Hölzl gefährden? Nein. Die Slowenin unterliegt nach ihrem Sprung auf 89 Meter knapp gegenüber der Österreicherin und ordnet sich auf Platz zwei ein.
14:13
Julia Kykkänen (FIN)
Für Julia Kykkänen geht es in ihrem zweiten Sprung hingegen etwas nach hinten. Die Finnin kann sich zwar ebenfalls steigern, allerdings nur um einen Meter und der reicht bei dem engen Feld nicht für ganz vorne.
14:12
Chiara Hölzl (AUT)
Und auch Chiara Hölzl schafft die Steigerung und Finale. Die Geschwindigkeit am Tisch ist richtig gut und auch am Ende des Sprungs steht sie mit 91 Metern gut da. Durch ihren Vorsprung aus dem ersten Sprung übernimmt sie locker Rang eins.
14:11
Spela Rogelj (SLO)
In der Weite unterliegt Spela Rogelj mit 88,5 Metern zwar deutlich, doch dafür kann die 22-Jährige in der Haltung überzeugen. Jetzt wird es ganz eng. Kann sie sich an die Spitze setzen? Englund bleibt vorne. 0,3 Punkte waren es, die zu Gunsten der US-Springerin entschieden haben.
14:09
Nita Englund (USA)
Und wieder gibt es einen Führungswechsel! Nita Englund kommt gut über den Tisch und ist mit 90,5 Metern die zweite Athletin, die im Finale die 90-Meter-Marke knacken kann.
14:09
Elena Runggaldier (ITA)
Lange darf sich die Straub aber nicht über ihren Platz an der Spitze freuen. Elena Runggaldier springt zwar nicht weiter als die Deutsche, hatte aber Vorsprung aus dem ersten Sprung und erhielt in der Windkompensation geringere Abzüge.
14:08
Ramona Straub (GER)
Toll! Ramona Straub hat die Herausforderung im Kampf um die verbleibenden WM-Tickets angenommen und präsentiert heute wirklich einen guten Wettkampf mit zwei stabilen Sprüngen. Nach 86 Metern steigert sie sich noch einmal und haut jetzt 91,5 Meter in den Schnee.
14:07
Lea Lemare (FRA)
Gibt es jetzt den Führungswechsel? Lea Lemare setzt mit 87,5 Metern zwar nicht die Höchstweite in diesem Durchgang, aber die Französin nimmt ja auch einiges an Punktevorsprung aus dem ersten Sprung mit. Trotz eher niedriger Noten reicht es am Ende für Lemare und sie geht mit 1,3 Zählern Vorsprung an Logar vorbei.
14:06
Agnes Reisch (GER)
Agnes Reisch kann auf einen gelungenen Wettkampftag zurückblicken. Nachdem es im ersten Sprung bis auf 82,5 Meter ging, schafft die 20-Jährige es jetzt bis auf 86 Meter und sortiert sich damit auf Rang zwei ein.
14:04
Kaori Iwabuchi (JPN)
Und auch Kaori Iwabuchi wird die Führung nicht angreifen können. Die Japanerin zeigt mit 86,5 Metern zwar wieder eine gute Weite, lässt aber durch ihre Haltung erneut viele Punkte liegen. Im Schnitt nur 16,5 hatte sie für ihren Versuch von den Haltungsrichtern erhalten.
14:03
Lucile Morat (FRA)
Bei Lucile Morat läuft der Sprung wieder besser durch und sie bringt 87 Meter ins Tal. An die Spitze gehen kann aber auch sie damit nicht und fällt um vier Punkte hinter Logar zurück.
14:03
Evelyn Insam (ITA)
Für Evelyn Insam wird es indes etwas zurückgehen. Die Italienerin zeigt trotz starkem Aufwind nicht mehr als 85 Meter und das ist angesichts der Weiten, die wir von den letzten Springerinnen gesehen haben, dann doch zu wenig.
14:01
Eva Logar (SLO)
Für Eva Logar geht es indes an die Spitze. Die Slowenin präsentierte in ihrem Finalsprung 88,5 Meter und übernimmt durch ihren Punktevorsprung aus dem ersten Sprung locker die Führung vor Barannikova.
14:00
Anniken Mork (NOR)
Anniken Mork kann mit den starken Weiten der Athletinnen vor ihr nicht mitziehen, kann sich mit 84 Metern aber ebenfalls deutlich zu ihrem ersten Sprung steigern.
13:59
Anastasiya Barannikova (RUS)
Lange darf sich die US-Amerikanerin aber nicht in der Leadersbox einfinden, denn Anastasiya Barannikova setzt noch einen drauf und bringt ihren zweiten Sprung bis auf 88 Meter herunter.
13:59
Abby Ringquist (USA)
Toller zweiter Sprung von Abby Ringquist. Pünktlich zur WM bringt sich die 27-Jährige US-Amerikanerin immer besser in Form und schafft jetzt 85,5 Meter. Insgesamt erzielt sie damit die gleiche Punktanzahl wie Bogataj und geht punktgleich an die Spitze.
13:57
Oceane Avocat Gros (FRA)
Und auch die Weite der Französin reicht nicht, um sich vor Bogataj zu schieben. Oceane Avocat Gros war nach 82,5 Metern gelandet und fällt nach grösseren Abzügen für den Wind damit sogar hinter Geraghty-Moats zurück.
13:56
Tara Geraghty-Moats (USA)
Tara Geraghty-Moats kann mit der Slowenin nicht mithalten. Die US-Amerikanerin ist zwar in der Spur schneller kann diesen Vorteil aber nicht für ihre Zwecke nutzen und muss bereits nach 81,5 Metern landen.
13:55
Ursa Bogataj (SLO)
Deutlich besser macht es Ursa Bogataj. Die 21-Jährige bringt ihr heimisches Publikum zum Jubeln und segelt bis auf 86,5 Meter herunter. Natürlich bleibt sie damit locker vorne.
13:54
Gianina Ernst (GER)
Kann sich auch Gianina Ernst zu ihrem ersten Sprung steigern? Etwas. Nach 80,5 Metern schafft sie es jetzt auf 81,5 Meter. Angesichts der besseren Sprünge durch die beiden Russinnen ist das aber zu wenig, um ihre Position halten zu können.
13:53
Ksenia Kablukova (RUS)
Die zweite Starterin kommt mit Ksenia Kablukova ebenfalls aus Russland und auch für sie läuft es in ihrem zweiten Sprung ganz ordentlich. Mit 82 Metern darf sie zufrieden sein.
13:52
Sofya Tikhonova (RUS)
Weiter geht's! Mit Sofya Tikhonova begibt sich die erste Springerin im Finaldurchgang in die Spur. Nachdem vorhin 81,5 Meter drin waren, geht es für die 18-Jährige nun auch 83, Meter.
13:45
Finale startet um 13:52 Uhr
Auf den Finaldurchgang heisst es nicht lange warten. Bereits um 13:52 Uhr soll es hier in Slowenien weitergehen.
13:44
ÖSV-Nachwuchsspringerinnen lassen aus
Die Damen aus Österreich mussten hingegen gleich drei Ausfälle verkraften und keine der Nachwuchsspringerinnen konnte sich für das Feld der besten 30 qualifizieren. Hinter Iraschko-Stolz in einer guten Position liegt Jacqueline Seifriedsberger, der nur 1,8 Punkte zum Podest fehlen. Chiara Hölzl liegt nach ihrem ersten Sprung auf Rang elf.
13:42
Fast alle DSV-Springerinnen vorne drin
Auch insgesamt sieht die Bilanz der deutschen Springerinnen zur Halbzeit ganz ordentlich aus. Neben Vogt und Althaus liegt auch Svenja Würth als Achte in den Top Ten. Ramona Straub und Agnes Reisch sind mit den Rängen 15 und 17 ebenfalls in der vorderen Hälfte der Tabelle zu finden. Auch Gianina Ernst ist mit Platz 28 im Finale dabei.
13:40
Lundby führt zur Halbzeit
Die Halbzeitführung hat in Ljubno also Maren Lundby inne. Die Norwegerin hatte für ihren Satz auf 92,5 Meter 124,2 Punkte erhalten. Mit 3,4 Punkten Rückstand folgt Daniela Iraschko-Stolz auf Platz zwei. Weitere 1,2 Punkte dahinter lauert das Duo Carina Vogt und Katharina Althaus.
13:39
Maren Lundby (NOR)
Vor ihr müssen wir heute den Hut ziehen. Nach vielen Problemen mit verspäteten Flügen und fehlendem Material ist das hier der erste Sprung, den Maren Lundby auf dieser Anlage macht und dann haut sie gleich so ein Ding raus! Von oben bis unten passt alles und sie brennt mit 92,5 Metern die grösste Weite in den Schnee.
13:37
Daniela Iraschko-Stolz (AUT)
Lange dürfen sich die deutschen Springerinnen aber nicht über den Platz an der Sonne freuen. Daniela Iraschko-Stolz nimmt die Herausforderung an und segelt bis auf 90 Meter herunter. Mit guten Noten setzt sie sich um 1,2 Punkte vor das deutsche Duo.
13:36
Katharina Althaus (GER)
Unmittelbar darauf gibt es eine deutsche Doppelführung! Katharina Althaus macht es ihrer Teamkollegin nach, springt ebenfalls auf 89,5 Meter und erhält wie Vogt zuvor 119,6 Punkte in der Gesamtwertung ihres Sprunges.
13:35
Carina Vogt (GER)
Und auch Carina Vogt lässt nicht locker! Die Deutsche hat es etwas schlechter im Hang und somit sind ihre 89,4 Meter etwas mehr wert als diejenigen, die vorhin Klinec gezeigt hat. Sie übernimmt die Führung!
13:35
Jacqueline Seifriedsberger (AUT)
Ähnliches gilt auch für Jacqueline Seifriedsberger. Die Österreicherin landet einen halben Meter kürzer, präsentiert den Haltungsrichtern aber einen schönen Telemark und ist dadurch um 0,1 Punkte an Klinec herangekommen.
13:34
Ema Klinec (SLO)
Ema Klinec landet mit 89,5 Metern zwar früher als Malsiner und Würth die Slowenin kann aber durch ihre Haltung viele Punkte reinholen und übernimmt so mit 1,2 Punkten Vorsprung die Spitze.
13:32
Svenja Würth (GER)
Schade! Der Sprung von Svenja Würth war mit 92,5 Metern wieder erstklassig, doch an die Spitze gehen kann sie trotzdem nicht. Die Deutsche verzichtet auf einen Telemark und muss dadurch hohe Abzüge in der Haltung hinnehmen. 0,4 Punkte ordnet sie sich hinter Rang eins ein.
13:31
Maja Vtic (SLO)
Und auch Maja Vtic lässt nicht aus. Die Slowenin lässt sich von den etwas schlechteren Bedingungen in ihrem Sprung nicht aus der Ruhe bringen und schafft es trotzdem noch auf 87 Meter. Durch hohe Noten und nur geringe Abzüge im Wind trennen sie damit nur 0,5 Punkte von Malsiner.
13:30
Chiara Hölzl (AUT)
Bisher konnte Chiara Hölzl hier noch nicht die ganz grossen Weiten setzten, jetzt gelingt es der 19-Jährigen viel besser und mit 87,5 Metern ist sie im vorderen Feld mit dabei. Nur 2,1 Punkte fehlen ihr zu Platz eins.
13:29
Manuela Malsiner (ITA)
Stark! Manuela Malsiner zeigt, dass sie bei der Junioren-WM in Park City zurecht die Goldmedaille gewinnen konnte und übernimmt mit 90,5 Metern die Führung.
13:28
Spela Rogelj (SLO)
Spela Rogelj landet zwar mit 84,5 Metern einen Meter früher als zuvor die Japanerin, die Weite ist insgesamt aber mehr wert, da sie weniger Aufwind hatte und auch höhere Haltungsnoten erhielt. Somit ist sie mit 109 Metern Zweite im Zwischenklassement.
13:27
Kaori Iwabuchi (JPN)
Während Takanashi und Co. in der Heimat trainieren, soll Kaori Iwabuchi die japanische Mannschaft repräsentieren. Und das macht sie mit einer Weite von 85,5 Metern ganz ordentlich. Ganz vorne hineinstecken kann sie aber nicht, denn dafür waren ihre Punktabzüge in der Haltung zu gross.
13:25
Nita Englund (USA)
Und auch Nita Englund will heute eine Rolle spielen, wenn es um die vorderen Plätze geht. Die US-Amerikanerin segelt auf 86,5 Meter und löst damit Runggaldier von Rang zwei ab.
13:24
Lucile Morat (FRA)
Auch Lucile Morat kann zufrieden auf ihren ersten Sprung blicken. Die Nachwuchshoffnung der französischen Mannschaft sichert sich nach 82,5 Metern abermals solide die Teilnahme im Finale.
13:24
Lea Lemare (FRA)
Auch Lea Lemare kann die Spitze von Kykkänen mit ihrem Versuch auf 83 Meter nicht angreifen. Zufrieden sein darf die Französin aber dennoch, denn für sie persönlich waren die 83 Meter eine sehr gute Weite.
13:23
Ramona Straub (GER)
Nach dem Qualifikationssprung war Ramona Straub überhaupt nicht zufrieden, jetzt macht sie es viel besser! Sie kommt gut in den Flug und schafft es bis auf 86 Meter, womit sie sich auf Rang drei setzten kann.
13:22
Elena Runggaldier (ITA)
Auch Elena Runggaldier lässt nicht nach. Die Springerin aus Italien präsentiert den zahlreichen Zuschauern ebenfalls einen soliden Sprung und muss auch in der Haltung gegenüber Kykkänen nur bedingt zurückstecken. Somit geht es für sie auf Platz zwei.
13:21
Julia Kykkänen (FIN)
Wo hat sie den denn ausgepackt? Julia Kykkänen hat einen tollen Speed am Tisch und kann ihre Geschwindigkeit dann auch mit den Flug nehmen. Bis auf 88,5 Meter zieht sie ihren Versuch runter und übernimmt damit natürlich klar die Spitze.
13:20
Anastasiya Barannikova (RUS)
Anastasiya Barannikova ist die nächste Springerin in der Spur und auch sie landet in dem Weitenbereich, wo es aktuell sehr eng zugeht.
13:19
Ursa Bogataj (SLO)
Ursa Bogataj beendet ihren Sprung einen halben Meter früher und kann dann den Telemark nicht sauber hinsetzen. In der derzeit engen Wertung fällt sie so auf Platz acht zurück.
13:18
Evelyn Insam (ITA)
Für Evelyn Insam geht es auf exakt die gleiche Weite, da die Italienerin aber in der Haltung deutlich mehr überzeugen konnte und auch weniger Windpunkte abgezogen bekam, reicht ihr das für Platz zwei in der Zwischenwertung.
13:18
Sofya Tikhonova (RUS)
Knappe Sache für Sofya Tikhonova. Die Russin zeigt einen soliden Sprung auf 81,5 Meter und sichert sich damit nur hauchdünn die Teilnahme am 2. Durchgang.
13:17
Coline Mattel (FRA)
Es will in dieser Saison einfach nicht laufen für Coline Mattel. Die Französin bekommt ihren Sprung überhaupt nicht auf die Kante und muss bereits nach 76 Metern zur Landung ansetzen.
13:16
Daniela Vasilica Haralambie (ROU)
Daniela Vasilica Haralambie übernimmt den Schleudersitz von Gianina Ernst und fällt mit 80,5 Metern und 94,8 Punkten knapp hinter der deutschen Athletin zurück.
13:15
Abby Ringquist (USA)
Die US-Amerikanerin bestätigt auch heute wieder ihren Aufwärtstrend und knackt mit 82 Metern ebenfalls den Weitenbereich, der für einen zweiten Sprung reichen wird. An der Spitze liegt aber weiterhin Agnes Reisch aus der deutschen Mannschaft.
13:14
Alexandra Kustova (RUS)
Der Sprung war hingegen nichts! Alexandra Kustova muss bereits nach 76,5 Metern die Segel streichen und wird mit aktuell Platz 14 das Finale nicht sehen.
13:13
Eva Logar (SLO)
Und auch Eva Logar springt mit 81 Metern weiter als die DSV-Athletin. Da die Slowenin zusätzlich nur ganz geringen Aufwind hatte, reicht das sogar für Platz zwei in der Wertung.
13:12
Tara Geraghty-Moats (USA)
Tara Geraghty-Moats tut ihr diesen Gefallen schon einmal nicht. Die US-Amerikanerin, die sich auch schon im Biathlon versucht hat, setzt ihre Skier nach 81 Metern in den Hang und ordnet sich 0,2 Punkte vor Ernst ein.
13:11
Gianina Ernst (GER)
Noch nicht fest in hingegen die Finalteilnahme von Gianina Ernst. Die Deutsche hatte 80,5 Meter gezeigt, womit sie jetzt noch zwei Athletinnen hinter sich lassen müsste.
13:10
Oceane Avocat Gros (FRA)
Oceane Avocat Gros kann sich so langsam im Weltcupteam der Französinnen festsetzen und lässt auch heute mit 81,5 Metern nicht aus. Agnes Reisch sichert sich derweil als erste Springerin das "Q" für das Finale der besten 30.
13:10
Ksenia Kablukova (RUS)
Und auch Ksenia Kablukova bewahrt sich ihre Chancen auf das Finale. Die Russin erreicht bei leichtem Aufwind 80,5 Meter und ordnet sich mit Haltungsnoten im 17er und 16er-Bereich auf dem dritten Platz ein.
13:09
Anniken Mork (NOR)
Anniken Mork zeigt, dass hier trotzdem noch mehr als 80 Meter möglich sind. Die 26-jährige Norwegerin überfliegt diese Marke um 1,5 Meter und sortiert sich damit auf Platz zwei ein.
13:08
Marita Kramer (AUT)
Keine leichte Situation jetzt für Marita Kramer. Die junge Österreicherin muss lange warten, bis der Wind einen Sprung zulässt. Als es dann losgehen kann sind ihre Bedingungen ganz ordentlich, die Weite aber leider nicht. Mit 73,5 Metern wird auch die dritte Nachwuchsathletin aus dem ÖSV-Team heute nur einen Sprung machen dürfen.
13:05
Xueyao Li (CHN)
In der Qualifikation wusste die Chinesin mit einer guten Weite zu überraschen. Wie läuft es jetzt für sie? Weniger gut. Bei deutlich weniger Aufwind als noch vor knapp einer Stunde erreicht sie nicht mehr als 78 Meter und wird es damit nicht unter die Top 30 schaffen.
13:05
Anna Odine Strøm (NOR)
Aktuell tun sich die ersten Starterinnen schwer und erst eine Athletin konnte die 80 Meter überspringen. Und auch Anna Odine Strøm aus Norwegen scheitert mit 79 Metern knapp an dieser Marke.
13:04
Julia Huber (AUT)
Schade! In der Qualifikation hatte Julia Huber eigentlich einen ganz guten Sprung zeigen können, jetzt geht es für die Österreichern schon nach 78,5 Metern zur Landung. Sie übernimmt die Rote Laterne.
13:03
Lara Malsiner (ITA)
Die jüngere der beiden Malsiner-Schwestern ist in der Spur, muss sich jetzt aber ebenfalls schon vor der 80-Meter-Marke geschlagen geben.
13:03
Agnes Reisch (GER)
Die Chancen von Anges Reisch das Finale der besten 30 zu sehen sind da schon grösser. Die 17-jährige DSV-Springerin segelt auf 82,5 Meter und übernimmt vorerst mit 102,9 Punkten die Spitze. Etwa in diesem Weitenbereich wird sich nachher der Cut für den Finaldurchgang abspielen.
13:01
Sophie Mair (AUT)
Und Debütantin Sophie Mair? Wie kommt die junge Österreicherin bei ihrem ersten grossen Wettkampf zurecht? Auch für sie wird es wohl nur bei einem Sprung bleiben, denn nach 78,5 Metern fällt sie noch hinter die Norwegerin zurück.
13:00
Silje Opseth (NOR)
Als erste Springerin über die Schanze geht die 17-jährige Norwegerin Silje Opseth. Bei leichtem Aufwind trägt es sie aus Gate 17 bis auf 77,5 Meter. Eine Weite, die wohl nicht für das Finale reichen wird.
12:58
Wieder Debütantin im ÖSV-Team
Nachdem Marita Kramer vergangenes Wochenende in Hinzenbach ihren ersten Auftritt auf Weltcupbühne absolvierte, sehen wir in dieser Woche Sophie Mair zum ersten Mal in der höchsten Wettkampfklasse. Die 16-Jährige war bisher vor allem in den Nachwuchsserien unterwegs. Auch Martina Kramer sehen wir heute wieder. Neben den etablierten Athletinnen Daniela Iraschko-Stolz, Jacqueline Seifriedsberger und Chiara Hölzl kommt noch Julia Huber hinzu,für die es nach drei Jahren Pause der zweite Weltcupeinsatz sein wird.
12:53
Sechs deutsche Damen
Für die deutsche Mannschaft sind in Ljubno sechs Springerinnen am Start. Die grössten Chancen auf ein Topresultat haben natürlich Katharina Althaus, Carina Vogt und Svenja Würth. Gut präsentierte sich in der gerade beenden Quali auch Agnes Reisch, die Vierte wurde. Ramona Straub und Gianina Ernst schafften den Sprung in den Wettkampf ebenfalls ohne Probleme.
12:49
Althaus und Iraschko-Stolz im Training vorn
Statt der Qualifikation hatten die Damen - abgesehen von Norwegen - stattdessen die Möglichkeit drei Trainingssprünge zu absolvieren. Die besten Leistungen darin zeigten Katharina Althaus und Daniela Iraschko-Stolz. Die Deutsche hatte zwei der Durchgänge gewonnen, Iraschko-Stolz einen. Ebenfalls gut dabei war Svenja Würth, die zweimal Dritte wurde.
12:45
Quali musste verschoben werden
Am gestrigen Freitag sollte in Ljubno eigentlich die Qualifikation über die Bühne gehen, daraus wurde dann jedoch nichts und der Ausscheidungsdurchgang musste auf den Samstag verschoben werden. Grund dafür war allerdings nicht der Wind, sondern Reiseschwierigkeiten bei der norwegischen Mannschaft. Nach Flugabsagen kam das Team erst spät in Slowenien an und zu allem Überfluss hatte dann noch das Material gefehlt.
12:42
Japanische Topstars setzen aus
In Ljubno nicht am Start sind die japanischen Topstars Sara Takanashi und Yuki Ito. Beide Springerinnen sind in der letzten Woche zurück in die Heimat geflogen, wo sie sich nun intensiv auf die nächsten Weltcups in Pyeongchang vorbereiten wollen. Als einzige Japanerin die Reise nach Slowenien angetreten ist Kaori Iwabuchi.
12:34
Hallo aus Slowenien
Hallo und herzlich willkommen zum ersten Weltcup der Skispringerinnen aus dem slowenischen Ljubno ob Savinji. Der 1. Durchgang wird um 13:00 Uhr gestartet.

Weltcup Gesamt (Damen)

#NamePunkte
1JapanSara Takanashi1.455
2JapanYuki Ito1.208
3NorwegenMaren Lundby1.109
4DeutschlandKatharina Althaus776
5DeutschlandCarina Vogt723
6ÖsterreichDaniela Iraschko-Stolz717
7SlowenienEma Klinec630
8ÖsterreichJacqueline Seifriedsberger544
9RusslandIrina Avvakumova531
10DeutschlandSvenja Würth497