Zao

  • HS 106 Einzel
    20.01.2017 09:00
  • HS 106 Einzel
    21.01.2017 09:00
  • 1
    Yuki Ito
    Ito
    Japan
    Japan
    227.00
  • 2
    Sara Takanashi
    Takanashi
    Japan
    Japan
    226.20
  • 3
    Maren Lundby
    Lundby
    Norwegen
    Norwegen
    221.10
  • 227.00
    1
    Japan
    Yuki Ito
  • 226.20
    2
    Japan
    Sara Takanashi
  • 221.10
    3
    Norwegen
    Maren Lundby
  • 219.40
    4
    Italien
    Manuela Malsiner
  • 213.30
    5
    Deutschland
    Katharina Althaus
  • 211.70
    6
    Slowenien
    Ema Klinec
  • 210.80
    7
    Deutschland
    Carina Vogt
  • 201.00
    8
    Russland
    Irina Avvakumova
  • 198.90
    9
    Japan
    Kaori Iwabuchi
  • 196.30
    10
    Slowenien
    Maja Vtic
  • 195.20
    11
    Österreich
    Jacqueline Seifriedsberger
  • 193.50
    12
    Slowenien
    Spela Rogelj
  • 191.60
    13
    Deutschland
    Svenja Würth
  • 188.00
    14
    USA
    Nita Englund
  • 184.30
    15
    Österreich
    Daniela Iraschko-Stolz
  • 178.70
    16
    USA
    Sarah Hendrickson
  • 178.10
    17
    Österreich
    Chiara Hölzl
  • 176.10
    18
    Japan
    Yuka Seto
  • 175.80
    19
    Slowenien
    Eva Logar
  • 174.00
    20
    Slowenien
    Nika Kriznar
  • 167.40
    21
    Slowenien
    Ursa Bogataj
  • 163.10
    22
    USA
    Abby Ringquist
  • 159.90
    23
    Japan
    Misaki Shigeno
  • 157.30
    24
    Japan
    Haruka Iwasa
  • 156.00
    25
    Frankreich
    Lea Lemare
  • 155.90
    26
    Italien
    Evelyn Insam
  • 154.10
    27
    Russland
    Anastasiya Barannikova
  • 152.80
    28
    Frankreich
    Lucile Morat
  • 145.70
    29
    USA
    Tara Geraghty-Moats
  • 145.10
    30
    Deutschland
    Ramona Straub
10:32
Auf Wiedersehen!
Mit dem Weltcup in Zao beenden die Skispringerinnen ihre zweiwöchige Japanreise. Weiter geht es dann am kommenden Wochenende im rumänischen Rasnov. Wir sind natürlich auch dann wieder live für Sie dabei. Bis dann!
10:31
Österreicherinnen verpassen Top Ten
Einmal mehr geschlagen waren die Österreicherinnen, die auch heute nicht das ablieferten, was sie sich selbst erwartet hatten. Die beste ÖSV-Springerin war Jacqueline Seifriedsberger auf dem elften Rang, Daniela Iraschko-Stolz und Chiara Hölzl belegten die Plätze 15 und 17.
10:30
Zwei Deutsche in den Top Ten
Aus dem deutschen Team gelang heute Katharina Althaus auf Platz fünf das beste Resultat. Carina Vogt konnte mit Position sieben ebenfalls ein Top Ten-Resultat abliefern. Svenja Würth schaffte es durch ihren Sturz im ersten Sprung heute "nur" auf Platz 13, Ramona Straub schloss den Bewerb als 30. ab.
10:28
Japanerinnen feiern den Doppelsieg
Die Japanerinnen können auf einen guten Wettkampf blicken und feierten heute vor heimischer Kulisse den Doppelsieg. Mit 100 und 94,5 Metern ganz oben auf dem Podest steht Yuki Ito, die sich knapp gegen Sara Takanashi durchsetzte. Sie muss also weiterhin auf Sieg Nummer 50 warten. Dritte wird die Norwegerin Maren Lundby.
10:26
Yuki Ito (JPN)
Ito oder Takanashi. Welche Springerin holt sich heute den Sieg? Yuki Ito macht es spannend, landet mit 94,5 Metern jetzt ebenfalls kürzer als im ersten Sprung und bekommt auch für den Wind etwas mehr abgezogen als Takanashi. Jetzt kommt es auf die Noten an und die sind ordentlich! Yuki Ito setzt sich mit knappem Vorsprung von 0,8 Punkten durch und kann ihr Glück kaum fassen. Ausgelassen feiert sie Weltcupsieg Nummer drei.
10:23
Maren Lundby (NOR)
Maren Lundby hadert auch jetzt wieder mit ihrem zweiten Sprung und kann sich im Finale nicht mehr steigern. Nach dem Absprung schlagen die Skienden aneinander und damit ist natürlich keine hohe Weite möglich. Nach 92 Metern geht es für die Norwegerin hinter Sara Takanashi zurück.
10:23
Sara Takanashi (JPN)
Jetzt wird es eng! Sara Takanashi springt mit 94,5 Metern zwar etwas kürzer als die Italienerin, bekommt dafür aber deutlich bessere Noten für die Haltung. Hinzukommen nur geringe Abzüge für den Aufwind und der bringt schliesslich den Ausschlag: Takanashi bleibt vorne!
10:22
Manuela Malsiner (ITA)
Manuela Malsiner will es noch einmal wissen! Die 19-Jährige brennt auch jetzt wieder einen richtig tollen Sprung in den Schnee und legt 96 Meter hin. Das muss jetzt auch die Konkurrenz erst einmal zeigen.
10:21
Carina Vogt (GER)
Schade! Carina Vogt kann ihren tollen Sprung aus dem 1. Durchgang jetzt nicht wiederholen und muss schon nach 90,5 Metern zur Landung ansetzen. Es geht auf Platz drei zurück.
10:19
Ema Klinec (SLO)
Katharina Althaus macht eine weitere Platzierung gut, denn auch Ema Klinec kommt im zweiten Sprung nicht an die Weite der deutschen Springerin heran. 95,5 Meter stimmen sie aber dennoch mehr als zufrieden.
10:18
Jacqueline Seifriedsberger (AUT)
Gelingt Jacqueline Seifriedsberger auch im Finale ein guter Sprung? Ja, im Vergleich zu dem was sie hier bis zum heutigen 1. Durchgang abgeliefert hat schon. Mit 89 Metern geht es zwar auf Rang fünf zurück, für sie persönlich war es aber dennoch eine kleine Steigerung.
10:17
Kaori Iwabuchi (JPN)
Und auch Kaori Iwabuchi kann mit einem guten Sprung überzeugen. Nach 96 Metern geht es für die 23-Jährige aus Japan nun auf 92 Meter. In der Haltung bekommt sie allerdings einige Abzüge und so geht es auf Platz drei zurück. Mit einer besseren Haltung wäre da sicherlich Platz zwei möglich gewesen, denn Avvakumova war nicht weit vor ihr.
10:16
Katharina Althaus (GER)
Und schon muss Avvakumova die Spitze abgeben! Katharina Althaus packt im Finale einen richtig starken Sprung aus, segelt bis auf 96 Meter und setzt auch den Telemark locker in den Hang. Mit mehr als zwölf Punkten geht sie an der Russin vorbei.
10:15
Spela Rogelj (SLO)
Noch zehn Springerinnen warten auf uns, die erste davon ist Spela Rogelj. Die 22-Jährige aus Slowenien kann sich im Finale mit 90,5 Metern zwar ebenfalls steigern, doch für Avvakumova reicht diese Weite nicht und auch Landsfrau Vtic zieht an ihr vorbei.
10:14
Irina Avvakumova (RUS)
Kann Irina Avvakumova noch einmal angreifen? Mit 93 Metern und hohen Noten geht die Russin zwar jetzt in Führung, aber ob das im hoch besetzten Feld der Top Ten reichen wird, bleibt abzuwarten.
10:13
Tara Geraghty-Moats (USA)
Und auch Tara Geraghty-Moats gibt ihren Finalsprung am Schanzentisch verloren! Die Absprungphase läuft nicht nach Plan, sie bekommt ihren Sprung nicht mehr stabil und stürzt nach 66,5 Metern ab.
10:12
Yuka Seto (JPN)
Der Sprung ging daneben. Yuka Seto erwischt den Absprung nicht, hat dadurch überhaupt keine Höhe und kommt auch im Mittelteil nicht ordentlich durch. Nach 85 Metern ist sie nur Achte.
10:11
Maja Vtic (SLO)
Jetzt allerdings muss Svenja Würth ihren Platz in der Leadersbox räumen. Maja Vtic kann zu ihrem ersten Sprung deutlich zulegen, springt auf 93 Metern und geht mit hohen Noten vor der Deutschen in Führung.
10:10
Nita Englund (USA)
Und auch die US-Amerikanerin kann Svenja Würth die Führung nicht wegschnappen. Mit 92,5 Metern hat sie aber erneut eine richtig gute Weite zeigen können und ist dementsprechend zufrieden.
10:09
Daniela Iraschko-Stolz (AUT)
Kann Daniela Iraschko-Stolz noch einmal angreifen? Nein. Auch ihr zweiter Sprung läuft nicht auf dem Niveau, das sie sich eigentlich vorgenommen hat und sie scheitert mit 88 Metern erneut an der 90-Meter-Marke.
10:08
Eva Logar (SLO)
Eva Logar riskiert am Tisch viel, doch der Schuss ging nach hinten los und sie erwischt den Absprung nicht optimal. Dadurch fehlen ihr dann am Ende auch die Meter und sie fällt nach 84 Metern zurück.
10:07
Svenja Würth (GER)
Svenja Würth darf mit ihrer Leistung heute zufrieden sein. Die Deutsche präsentiert den Zuschauern auch jetzt wieder einen sauberen Flug und erreicht mit 95,5 Metern die bisher grösste Weite im Finale.
10:06
Nika Kriznar (SLO)
Für die erst 16-jährige Slowenin wird es nach ihrem Finalsprung hingegen etwas nach hinten gehen. Bei gutem Aufwind kam sie auf 85,5 Meter und das ist nicht genug um Hendrickson und Hölzl in schwitzen zu bringen.
10:05
Sarah Hendrickson (USA)
Den zweiten Zehnerblock im Finale eröffnet Sarah Hendrickson. Und das macht sie ordentlich! Der zweite Versuch der US-Springerin läuft oben viel besser durch und mit 90 Metern setzt sie sich knapp vor Hölzl auf Platz eins.
10:03
Abby Ringquist (USA)
Der Sprung ging daneben! Die US-Amerikanerin kommt nicht sauber vom Tisch, muss in der ersten Phase viel korrigieren und landet bei 80,5 Metern.
10:02
Ursa Bogataj (SLO)
Ursa Bogataj kann sich hingegen zu ihrem ersten Sprung nicht steigern und kann mit 86 Metern die Führung von Hölzl bei Weitem nicht gefährden.
10:01
Chiara Hölzl (AUT)
Was ist für Chiara Hölzl jetzt drin? Deutlich mehr als im ersten Sprung. Die junge Österreicherin kommt oben jetzt deutlich besser durch und legt noch einmal fünf Meter mehr als im ersten Versuch hin. Aktuell reicht das für die Zwischenführung.
10:00
Evelyn Insam (ITA)
Auch Evelyn Insam kann die Spitze im Feld nicht gefährden und landet nach 81 Metern deutlich früher als in ihrem ersten Sprung.
09:58
Lucile Morat (FRA)
Die 15-jährige Französin kommt an diese Weite nicht heran und kann auch durch die Haltung nicht mehr viel herausholen. Mit im Schnitt 16er-Noten fällt sie auf Platz fünf zurück.
09:58
Misaki Shigeno (JPN)
Die älteste Springerin im japanischen Team macht ihre Sache da viel besser. Sie nutzt den guten Aufwind und schafft immerhin 84,5 Meter. Sie übernimmt Platz eins in der Zwischenwertung.
09:57
Ramona Straub (GER)
Schade! Leider gelingen Ramona Straub auch heute keine zwei stabilen Sprünge auf hohem Niveau und die Deutsche landet nach 84,5 Metern im ersten Versuch nun bereits nach 76 Metern. Sie fällt auf den letzten Platz zurück.
09:55
Haruka Iwasa (JPN)
Und auch Haruka Iwasa gelingt keine Steigerung. Bei ganz leichtem Aufwind setzt sie 20-Jährige Japanerin 81 Meter in den Hang.
09:55
Lea Lemare (FRA)
Und auch bei Lea Lemare läuft der Sprung im Finale nicht rund und sie kann sich mit 80,5 Metern nur bedingt zu ihrem ersten Sprung steigern.
09:54
Anastasiya Barannikova (RUS)
Weiter geht's! Anastasiya Barannikova stösst sich als erste Athletin vom Startbalken ab und geht in die Spur. Wie im ersten Sprung geht es auch jetzt wieder auf 82 Meter.
09:47
Finale startet um 09:53 Uhr
Auf das Finale heisst es heute nicht lange warten. Um 09:53 Uhr soll die erste Springerin von der Schanze gehen.
09:47
Seifriedsberger beste Österreicherin
Die beste Österreicherin nach den ersten Sprüngen ist Jacqueline Seifriedsberger auf der siebten Position. Für Daniela Iraschko-Stolz (16.) und Chiara Hölzl (23) lief es nach guten Trainingssprüngen heute erneut im Wettkampf nicht rund und sie fanden sich im Mittelfeld wieder.
09:45
Seyfarth ausgeschieden
Im Finale der besten 30 gleich nicht mehr dabei ist aus dem deutschen Team Juliane Seyfarth, die auf Platz 33 liegt. Katharina Althaus liegt auf Platz neun, aber da ist noch viel möglich, denn die Abstände sind in den Top Ten richtig eng. Auf Rang 18 findet sich Svenja Würth wieder, die eine starke Weite zeigte, diese aber leider nicht stehen konnte. Ramona Straub rangiert aktuell auf Platz 27.
09:43
Ito mit den besten Chancen
Die besten Chancen auf den Sieg hat heute Yuki Ito, einen Ausrutscher nach unten darf sie sich im Finale aber dennoch nicht leisten, denn Maren Lundby liegt nur 2,9 Punkte zurück. Und auch dahinter geht es eng zu: Sara Takanashi ist mit 4,1 Punkten Rückstand Dritte, weitere 1,3 Zähler dahinter folgt Manuela Malsiner und auch Carina Vogt hat mit 2,5 Punkten Rückstand zu Takanashi noch die Chance auf das Podest.
09:40
Sara Takanashi (JPN)
Die Weite von Sara Takanashi schaut mit 99,5 Metern ebenfalls gut aus. Eine ernste Gefahr für ihre Teamkollegin ist sie aber nicht, denn der Telemark verwackelt der 20-Jährigen etwas. Dennoch, mit Platz drei ist auch sie im Kampf um den Sieg dabei.
09:39
Yuki Ito (JPN)
So leicht lässt sich Yuki Ito nicht schlagen! Mit viel Selbstvertrauen durch ihre zwei Siege schafft auch sie jetzt 100 Meter. Die Haltung der Japanerin ist ebenfalls gut, hinzukommen geringere Abzüge für den Wind. Ito löst Lundby ab!
09:38
Maren Lundby (NOR)
Ganz anders Maren Lundby! Die Norwegerin nutzt die Bedingungen deutlich besser aus, präsentiert einen technisch sauberen Sprung und setzt bei 100 Metern einen lupenreinen Telemark hin. Mit 114,1 Punkten setzt sie sich an die Spitze.
09:37
Irina Avvakumova (RUS)
Und auch Irina Avvakumova kann heute im Wettkampf nicht das zeigen, was wir von ihr gewohnt sind. Die Russin zeigt bei starkem Aufwind nicht mehr als 91,5 Meter und ist damit Neunte.
09:36
Daniela Iraschko-Stolz (AUT)
In der Quali lief es richtig gut, jetzt fehlt dem Routinier im ÖSV-Team einmal mehr die Weite und mit 87,5 Metern leuchtet hinter ihrem Namen nur Rang zwölf auf.
09:35
Ema Klinec (SLO)
Und auch Ema Klinec möchte heute im Kampf un die Positionen ganz vorne ein Wörtchen mitreden. Die junge Slowenin kommt gut in ihren Sprung und erreicht 94,5 Meter. Für eine verwackelte Landung wird sie einige Abzüge hinnehmen müssen, Platz drei ist es aber dennoch.
09:34
Katharina Althaus (GER)
Katharina Althaus schlägt sich heute viel besser als noch am gestrigen Tag. Bei Aufwind gelingen ihr gute 92 Meter, womit sie sich auf Platz fünf geht. Ärgern tut sie sich im Auslauf aber dennoch, denn ein paar Meter gingen ihr durch einen späten Absprung verloren.
09:32
Carina Vogt (GER)
Carina Vogt steckt hier nicht zurück! Die 24-Jährige knallt sich mit einem guten Absprung in eine hohe Flugposition und malt einen schönen Sprung auf 101,5 Meter in den Hang. Auch die Noten für die Landung stimmen, weshalb sie trotz grösserer Abzüge für den Wind bis auf 1,2 Punkte an Malsiner herankommt.
09:31
Jacqueline Seifriedsberger (AUT)
Klasse! Endlich bringt Jacqueline Seifriedsberger hier in Zao mal einen sauberen Sprung auf die Kante. Mit 93 Metern ist die Österreicherin Zweite.
09:30
Maja Vtic (SLO)
Gestern erlebte Maja Vtic hier den Totalausfall und verpasste das Finale der besten 30, heute läuft es für die 28-jährige Slowenin viel besser und mit 86 Metern wird sie gleich einen zweiten Sprung machen dürfen.
09:29
Svenja Würth (GER)
Sturz von Svenja Würth! Die 23-Jährige kommt hoch raus, segelt bis auf 99 Meter herunter, doch dann verhaken sich die Skier und sie landet im Schnee. Passiert ist ihr aber nichts und sie steht sofort wieder. Durch die hohe Weite ist sie trotz der hohen Abzüge für den Sprung aktuell Achte.
09:27
Sarah Hendrickson (USA)
Sarah Hendrickson hat ähnliche Bedingungen, muss ihren Sprung aber dennoch bereits zehn Meter früher beenden. Und da ist der Ärger im Auslauf natürlich gross. Enttäuscht schlägt sie die Hände vor das Gesicht und verabschiedet sich schnell aus dem Anlauf.
09:26
Manuela Malsiner (ITA)
Manuela Malsiner springt auch heute wieder wie entfesselt und greift erneut nach dem Podest! Der Sprung läuft perfekt durch und mit 97 Metern haut sie den besten Flug in diesem Durchgang hin. Sie geht mit über zehn Punkten Vorsprung in Führung.
09:25
Yuka Seto (JPN)
Wie bei allen Japanerinnen springt auch Yuka Seto technisch auf einem hohen Niveau. Die Weite kann sich mit 88 Metern ebenfalls sehen lassen und sie ist als Vierte mit dabei.
09:24
Chiara Hölzl (AUT)
Jetzt heisst es Daumen drücken für Chiara Hölzl. Wie läuft der Sprung durch? Passabel. Auch heute zeigt sie wieder im Wettkampf ihre schwächeren Sprung und ist nach 84 Metern Zehnte.
09:23
Spela Rogelj (SLO)
Spela Rogelj landet mit 88 Metern zwar jetzt deutlich früher, da sie aber weniger Abzüge für den Wind bekommt, liegt sie trotzdem nur 3,7 Punkte hinter der Führenden.
09:22
Kaori Iwabuchi (JPN)
Kaori Iwabuchi packt einen starken Sprung aus! Die Japanerin erwischt das Timing am Tisch perfekt, schleudert sich aggressiv in die Flugposition und knallt 96 Meter hin.
09:21
Lucile Morat (FRA)
Die junge Französin musste gestern zuschauen, heute läuft es viel besser für sie. In der ersten Flugphase hat zwar auch sie einige kleine Probleme und wird etwas nach links getragen, doch mit 84 Metern zieht sie sich noch ganz ordentlich aus der Affäre.
09:20
Sofya Tikhonova (RUS)
Der war nichts! Sofya Tikhonova hat schon nach dem Tisch ein paar Probleme und dann endet ihr Sprung schon nach 77,5 Metern.
09:19
Anastasiya Barannikova (RUS)
Gleich die nächste Springerin tut ihr diesen Gefallen. Anastasiya Barannikova springt zwar mit 82 Metern etwas weiter, hatte aber auch bessere Windbedingungen, weshalb sie Minuspunkte erhält.
09:19
Lea Lemare (FRA)
Es scheint auch heute nicht der Tag für das Team aus Frankreich zu werden. Lea Lemare hat einen guten Speed in der Spur, kann diesen aber dann nicht in Weite umformen. Nach 80 Metern müsste sie noch eine Springerin hinter sich lassen, um sich den Platz unter den besten 30 zu sichern.
09:18
Nita Englund (USA)
Viel besser kommt Nita Englund hier zurecht. Kurz nach dem Tisch hat sie ein paar kleinere Probleme, macht aber dennoch richtig viel aus ihren Sprung und setzt die Landung bei 88 Metern. Sie reiht sich hinter Geraghty-Moat auf Rang zwei ein.
09:17
Taylor Henrich (CAN)
Und auch Taylor Henrich spielt heute keine Rolle. Wie Mattel stürzt auch sie jetzt ab und erreicht nur 79 Meter. Für Ramona Straub heisst das, dass sie nun im Finale dabei ist.
09:16
Coline Mattel (FRA)
Ganz anders läuft es für Coline Mattel aus Frankreich. Die Topspringerin von einst ist nach nur 76,5 Metern ausgeschieden.
09:15
Nika Kriznar (SLO)
Die 16-Jährige Slowenin macht auch heute wieder richtig Spass! Sie haut sich aggressiv in ihren Sprung, steckt den Kopf tief zwischen die Ski und sichert sich mit 87,5 Metern locker das Ticket für das Finale.
09:14
Elena Runggaldier (ITA)
Enttäuschung bei Elena Runggaldier! Die Italienerin ist am Schanzentisch viel zu spät dran, agiert dann viel zu passiv und landet fast lustlos bei 70 Metern.
09:14
Ramona Straub (GER)
Einen durchschnittlichen Sprung zeigt uns die zweite deutsche Athletin im Feld. Mit 84,5 Metern und soliden Noten ist sie derzeit auf Platz sieben zu finden. Heisst also, sie muss noch ein paar Springerinnen hinter sich lassen, um sich die Quali für das Finale zu sichern.
09:13
Julia Kykkänen (FIN)
Und auch Julia Kykkänen schafft es jetzt nicht auf Weite. Nach einem guten Qualisprung hat sie jetzt mehr Probleme in ihrem Flug, muss viel arbeiten und wird sich nach 79 Metern ebenfalls verabschieden müssen.
09:12
Alexandra Kustova (RUS)
Und auch Alexandra Kustova kann heute keine grosse Weite im 1. Durchgang zeigen. Im ersten Flugdrittel haut es ihr nach einem späten Absprung die Skier fast gegen den Körper. Mit 79 Metern kann sie den Wettkampf schon jetzt abhaken.
09:11
Daniela Vasilica Haralambie (ROU)
Daniela Vasilica Haralambie wird auch heute nicht im Finale der besten 30 Athletinnen dabei sein. Die Einzelkämpferin aus Rumänien gewinnt überhaupt nicht an Höhe und muss schon nach 80 Metern die Segel streichen.
09:10
Evelyn Insam (ITA)
Evelyn Insam macht ihre Sache deutlich besser und präsentiert den Zuschauern einen Versuch, der bis auf 83 Meter geht.
09:09
Juliane Seyfarth (GER)
Es ist wie verhext! In den Trainings gelingen Juliane Seyfarth immer gute Sprünge, doch wenn es dann in den Wettkampf geht, läuft es bei der deutschen Springerin nicht mehr rund. Nach 79 Metern wird sie sich wohl verabschieden.
09:08
Ursa Bogataj (SLO)
Gleiches trifft auch auf die zweite Slowenin im Feld zu. Ursa Bogataj springt zwar einen Meter kürzer, aber auch bei ihr sind deutliche Steigerungen zu den letzten Wettkämpfen erkennbar.
09:07
Eva Logar (SLO)
Eva Logar macht es deutlich besser. Die Slowenin findet langsam aus ihrem Formtief und überzeugt jetzt mit 87,5 Metern und Position zwei. Die Chancen für einen zweiten Sprung stehen gut.
09:06
Ksenia Kablukova (RUS)
Für die junge Russin wird der Wettkampf indes nach diesem Sprung wohl schon vorbei sein. 79 Meter sollten heute nicht für das Finale reichen.
09:06
Tara Geraghty-Moats (USA)
Tara Geraghty-Moats zeigt als Erste, was hier wirklich möglich ist. Sie erwischt tolle Bedingungen und nutzt diese mit einem technisch sauberen Sprung knallhart aus. 92 Meter sind Platz eins.
09:05
Anniken Mork (NOR)
In der Quali rutschte Anniken Mork auf Platz 30 knapp in den Wettkampf. Für Punkte wird es aber nicht reichen. Kurz nach dem Absprung muss sie bereits viel korrigieren und so sind nicht mehr als 79,4 Meter drin.
09:04
Misaki Shigeno (JPN)
Auch Misaki Shigeno kommt an die Bestweite der US-Amerikanerin nicht heran, präsentiert aber immerhin einen technisch ordentlichen Sprung. 84,5 Meter bringen ihr Platz zwei.
09:03
Haruka Iwasa (JPN)
Schafft es Haruka Iwasa heute zum ersten Mal in die Weltcup-Punkte? Es wird schwer. Sie kommt etwas verdreht vom Tisch und braucht dann lange, um die richtige Flugposition wiederzufinden. Nach 82 Metern muss sie um das Finale zittern.
09:02
Atsuko Tanaka (CAN)
Atsuko Tanaka kämpft nach einer Verletzung mit der Form und auch heute geht es für sie auf keine grosse Weite. Nach einem total verpatzen Absprung sind nicht mehr als 67,5 Meter möglich.
09:01
Abby Ringquist (USA)
Abby Ringquist begibt sich als erste Springerin über den Balken und zeigt bei leichtem Aufwind schon einmal einen ansehnlichen Sprung auf 84 Meter.
08:59
Gut besuchtes Haus
Auch heute werden die Athletinnen in Zao wieder von einem begeisterten Publikum empfangen, was natürlich vor allem den grossen Erfolgen von Sara Takanashi zu verdanken ist. Die Bedingungen sind heute deutlich besser als gestern und einzig die leicht wechselnden Winde könnten es einigen Athleten schwer machen.
08:56
Österreicherinnen wollen Wiedergutmachung
Wiedergutmachung für das durchwachsene Ergebnis am Freitag wollen die Österreicherinnen leisten, die deutlich unter ihrem eigentlichen Level gesprungen waren. Angeführt wird das Trio von Daniela Iraschko-Stolz, die in der Quali einen guten Sprung zeigte. Auch Chiara Hölzl war vorne mit drin. Noch Luft nach oben hatte Jacqueline Seifriedsberger, die bisher mit dieser Anlage hadert und noch keinen guten Sprung zeigen konnte.
08:54
Auch DSV-Springerinnen vorne dabei
Ein Wörtchen mitreden wollen heute auch die deutschen Damen, von denen sich gestern besonders Carina Vogt hervortun konnte, die Platz vier belegte. Aber auch Katharina Althaus und Svenja Würth sollten mit zwei stabilen Sprüngen die Chance auf das Podest haben. Komplettiert wird das Team durch Ramona Straub und Juliane Seyfarth.
08:50
Greift Ito wieder an?
Zur Höchstform aufgelaufen ist bei der Tour durch das eigene Land mit Yuki Ito eine andere Japanerin. In Sapporo konnte Ito ihren ersten Weltcuperfolg feiern, in Zao folgte am Freitag Sieg Nummer zwei. Kein Wunder also, dass sie auch heute wieder zu den grossen Favoritinnen gehört. Auf den Zettel haben muss man neben ihr sicherlich auch Takanashi, auch wenn es zuletzt nicht optimal lief. Chancen rechnen sich zudem auch Irina Avvakumova und Maren Lundby aus. Erneut für eine Überraschung sorgen möchte Manuela Malsiner, die gestern das bisher beste Weltcup-Ergebnis für die italienische Mannschaft ersprang.
08:46
Takanashi wartet auf 50. Sieg
Für Überfliegerin Sara Takanashi liefen die bisherigen drei Springen auf heimischen Boden bisher nicht nach Plan und die 20-Jährige musste sich jeweils der Konkurrenz geschlagen geben. Beim gestrigen Wettkampf gelang ihr nach einem schwächeren ersten Sprung nur Platz fünf, was bei dem hohen Niveau von Takanashi das schlechteste Resultat seit zwei Jahren war.
08:40
Guten Morgen aus Zao!
Tag zwei bei den Weltcups der Skispringerinnen von der Normalschanze in Zao steht an. Die erste von 41 Athletinnen wird um 09:00 Uhr über die Schanze geschickt.

Weltcup Gesamt (Damen)

#NamePunkte
1JapanSara Takanashi1.455
2JapanYuki Ito1.208
3NorwegenMaren Lundby1.109
4DeutschlandKatharina Althaus776
5DeutschlandCarina Vogt723
6ÖsterreichDaniela Iraschko-Stolz717
7SlowenienEma Klinec630
8ÖsterreichJacqueline Seifriedsberger544
9RusslandIrina Avvakumova531
10DeutschlandSvenja Würth497