Sapporo

  • HS 100 Einzel
    14.01.2017 03:00
  • HS 100 Einzel
    15.01.2017 03:00
  • 1
    Yuki Ito
    Ito
    Japan
    Japan
    254.30
  • 2
    Sara Takanashi
    Takanashi
    Japan
    Japan
    242.10
  • 3
    Maren Lundby
    Lundby
    Norwegen
    Norwegen
    236.90
  • 254.30
    1
    Japan
    Yuki Ito
  • 242.10
    2
    Japan
    Sara Takanashi
  • 236.90
    3
    Norwegen
    Maren Lundby
  • 223.40
    4
    Slowenien
    Ema Klinec
  • 218.90
    5
    Deutschland
    Carina Vogt
  • 218.70
    6
    Russland
    Irina Avvakumova
  • 216.90
    7
    Deutschland
    Katharina Althaus
  • 214.00
    8
    Deutschland
    Svenja Würth
  • 213.10
    9
    Österreich
    Jacqueline Seifriedsberger
  • 211.00
    10
    Italien
    Manuela Malsiner
  • 210.90
    11
    Slowenien
    Maja Vtic
  • 208.20
    12
    Japan
    Yuka Seto
  • 206.10
    13
    USA
    Sarah Hendrickson
  • 201.60
    14
    Slowenien
    Spela Rogelj
  • 201.20
    15
    Deutschland
    Gianina Ernst
  • 198.10
    16
    Österreich
    Daniela Iraschko-Stolz
  • 198.00
    17
    Österreich
    Chiara Hölzl
  • 196.40
    18
    Russland
    Anastasiya Barannikova
  • 195.90
    19
    Japan
    Kaori Iwabuchi
  • 190.50
    20
    Deutschland
    Ramona Straub
  • 189.90
    21
    Italien
    Evelyn Insam
  • 189.90
    21
    Kanada
    Taylor Henrich
  • 187.90
    23
    Slowenien
    Ursa Bogataj
  • 181.80
    24
    Russland
    Sofya Tikhonova
  • 180.30
    25
    Frankreich
    Lea Lemare
  • 180.30
    25
    Slowenien
    Eva Logar
  • 179.80
    27
    USA
    Nita Englund
  • 179.70
    28
    Deutschland
    Juliane Seyfarth
  • 178.30
    29
    Japan
    Haruka Iwasa
  • 175.70
    30
    Italien
    Elena Runggaldier
  • 174.40
    31
    Finnland
    Julia Kykkänen
04:33
Auf Wiedersehen
Das soll es an dieser Stelle von hier gewesen sein. Natürlich berichten wir auch vom zweiten Springen der Damen in Sapporo (Sonntag ab 03:00 Uhr) live. Vielen Dank für das Interesse am Liveticker und noch eine gute Nacht!
04:31
Ito siegt vor Takanashi
Das erste von zwei Einzelspringen der Damen in Sapporo gewinnt die Japanerin Yuki Ito vor ihrer Landsfrau Sara Takanashi. Die 22-jJährige aus Kamikawa hat nach Sprüngen auf 95 und 96 Meter eine Gesamtpunktzahl von 254,3 erreicht. Sara Takanashi (242,1), Maren Lundby (NOR/236,9) folgen auf den Rängen zwei und drei. Carina Vogt ist mit 218,9 Punkten und Platz fünf beste Deutsche gewesen. Mit Althaus (7./216,9) und Würth (8./2140) haben es zwei weitere Deutsche unter die Top Ten geschafft. Beste ÖSV-Springerin ist Jacqueline Seifriedsberger (9./213,1) geworden.
04:30
Yuki Ito (JPN)
Beeindruckende 96 Meter lassen die Konkurrenz verblassen. Yuki Ito (JPN) sichert sich überlegen den Tagessieg vor ihrer favorisierten Landsfrau Sara Takanashi.
04:29
Sara Takanashi (JPN)
Alle Augen sind auf die Gesamtführende Sara Takanashi (JPN) gerichtet! Was kann der 20 Jahre junge Shootingstar hier noch reissen? Mit 80,8 km/h ist Takanashi etwas zu langsam und springt zudem nicht optimal ab. 6,8 Punkte hat sie Luft auf Lundby und ist sicher Zweite.
04:28
Maren Lundby (NOR)
Jetzt gilt´s! Maren Lundby aus Norwegen kesselt 90,5 Meter raus. Dank der Punkte für den geringeren Anlauf sowie geringer Abzüge für den leichten Aufwind reicht das zur Führung. Damit ist der 22-Jährigen das Podest sicher.
04:26
Carina Vogt (GER)
Vogt kann deutlich mehr Speed zum Absprung mitnehmen, verpasst die Führung aber ebenfalls mehr als deutlich. Da haben gut dreieinhalb Meter gefehlt.
04:25
Chiara Hölzl (AUT)
Chiara Hölzl (AUT) macht sich nach einer weiteren Wind-Pause als erste Springerin der Top Fünf auf den Weg. Diesmal ist für Hölzl auf der Miyanomori-Schanze HS 100 nicht viel zu holen: Platz 13 für sie. Bei dem geringeren Anlauf ist sie einfach nicht auf eine solide Höhe gekommen.
04:23
Anlauf wird verkürzt
Der Anlauf wurde so eben verkürzt und erfolgt nun von Gate zwölf aus. Es wird sich zeigen, inwieweit diese späte Massnahme in die Platzierungen eingreift.
04:20
Jacqueline Seifriedsberger (AUT)
Österreichs 25 Jahre alte Springerin kann sich im Vergleich zum ersten Durchgang nicht steigern. Stattdessen wird sie zweieinhalb Meter kürzer und ist aktuell Fünfte.
04:19
Irina Avvakumova (RUS)
Um rund fünf Punkte verpasst die Russin die Spitzenposition. Sechs Athletinnen stehen noch oben auf der Schanze.
04:18
Ema Klinec (SLO)
Was kann die 18-Jährige noch zeigen? Ema Klinec (SLO) erwischt beste Bedingungen und pfeffert 92 Meter raus. Auch minus 4,2 Punkte für den guten Wind ändern nichts an der klaren Führung.
04:17
Katharina Althaus (GER)
Reicht es zur deutschen Doppelführung? ja! Katharina Althaus donnert an den Tisch heran und kommt extrem aggressiv raus. Der Mut der 20-Jährigen wird belohnt und bringt ihr die Führung!
04:16
Svenja Würth (GER)
Nur noch zehn Springerinnen müssen antreten! Die 23-jährige Svenja Würth eröffnet die Top Ten. Tatsächlich setzt sie sich mit genau drei Punkten Vorsprung an die Spitze. Ist für sie noch mehr drin?
04:14
Maja Vtic (SLO)
Maja Vtic setzt zu früh die Landung in den Schnee und muss deshalb mitansehen, wie sie Plätze verlieren wird. Besonders ärgerlich ist, dass ihr 0,1 Punkte zu Malsiner fehlen.
04:13
Manuela Malsiner (ITA)
Allmählich nähert sich das Springen der ganz entscheidenden Phase. Manuela Malsiner übernimmt nach einem straken Satz wieder die Führung, hat aber ein zu kleines Polster aus dem ersten Durchgang mitgenommen.
04:12
Yuka Seto (JPN)
Bei ordentlichen Bedingungen haut Seto eine gute Weite raus und präsentiert sich auch technisch auf der Höhe. Das bedeutet natürlich die Führung.
04:11
Ramona Straub (GER)
Nein! Straub kann bei schwierigen Windverhältnissen nicht an die Leistung aus Durchgang eins anknüpfen und wird gleich aus den Top Ten fliegen. Trotzdem hat sie heute einen guten Job gemacht.
04:10
Kaori Iwabuchi (JPN)
Etwas zu langsam fährt die Japanerin an den Schanzentisch heran. Das macht sich gleich bei der Höhe bemerkbar. Ein Meter mehr als im ersten Durchgang ist zu wenig für sie und bringt lediglich den sechsten Platz.
04:09
Sarah Hendrickson (USA)
89,5 Meter reichen der 25-jährigen US-Amerikanerin bei guten Haltungsnoten locker zur Führung. Nun kommt wieder Bewegung in die Spitze.
04:09
Gianina Ernst (GER)
Schöner Sprung! Eigentlich passt hier alles. Am Ende fehlen Gianina Ernst 0,5 Punkte zur alleinigen Führung. Schade.
04:08
Anastasiya Barannikova (RUS)
Die 29 Jahre alte Russin spielt ihre Erfahrung aus und rettet einen mässigen Sprung. Sie verliert nur zwei Plätze. Damit macht Iraschko-Stolz weiter ihren Weg nach oben.
04:07
Evelyn Insam (ITA)
Mit 82,2 km/h ist die Italienerin die bisher schnellste Athletin im zweiten Durchgang gewesen. Allerdings verpasst die 22-Jährige den idealen Absprung, verliert früh an Höhe und kann das Ganze nicht mehr retten. Platz drei für sie.
04:06
Taylor Henrich (CAN)
Zahlreiche Unterbrechungen machen den Wettkampf natürlich nicht einfacher. 19 Springerinnen müssen die Schanze noch runter. Taylor Henrich aus Kanada wird bei ordentlichem Aufwind runtergeschickt, kann diesen jedoch nicht nutzen und bleibt hinter Daniela Iraschko-Stolz.
04:04
Daniela Iraschko-Stolz (AUT)
Fünf Meter weiter als im ersten Durchgang - trotzdem nur Platz zwei. Für Daniela Iraschko-Stolz geht damit ein gebrauchter Tag zu Ende. Sie hat ihr System einfach nicht konsequent genug anwenden können ist den Bedingungen zum Opfer gefallen.
04:03
Spela Rogelj (SLO)
Sie ist die erste Springerin am heutigen Tage, die die 200-Punkte-Marke knackt. Damit dürfte sie ein wenig aufholen.
04:02
Juliane Seyfarth (GER)
Schade! Nun erwischt es auch die Deutsche! Die 26-jährige Juliane Seyfarth kommt nicht zurecht, korrigiert zu viel und kann die ohnehin geringe Höhe nicht weit ziehen. Das ist ärgerlich.
04:01
Nita Englund (USA)
Im Moment präsentiert sich die Normalschanze wieder extrem selektiv. Von einem Moment auf den anderen dreht der Wind und statt eines leichten Aufwindes, kommt der Rückenwind und drückt die Springerinnen an den Hang. So auch in diesem Fall.
04:00
Eva Logar (SLO)
Zu spät stellt Eva Logar (SLO) ihr System in die Luft und verpasst den minimalen Aufwind im obersten Sektor. Viel zu früh ist Endstation und drei Plätze sind futsch.
03:59
Ursa Bogataj (SLO)
Zwar springt sie einen halben Meter kürzer als im ersten Durchgang, aber diese Weite reicht zur zwischenzeitlichen Führung. Denn die Slowenin kassiert gute Noten von der Jury.
03:59
Elena Runggaldier (ITA)
Etwas zu langsam fährt Elena Runggaldier an den Tisch heran. Dort zeigt die 26-Jährige dann auch keine überragende Technik und verliert gleich drei Plätze. Damit hat Sofia Tikhonova (RUS) doch schon drei Ränge gutgemacht.
03:58
Julia Kykkänen (FIN)
Auch die vier Windpunkte können die schlechten Bedingungen nicht kompensieren. Die Finnin "stürzt" früh ab und erreicht die Marke von 80 Metern klar nicht. Das ist der letzte Rang.
03:57
Lea Lemare (FRA)
Lea Lemare hingegen verliert einen Platz an die zuvor gesprungene Russin und patzt vor allem beim Absprung.
03:56
Sofia Tikhonova (RUS)
Haarscharf setzt sich die 18-Jährige aus Russland vor die Japanerin und verliert immerhin keinen Platz. Ein Sprung nach oben wird indes nicht mehr drin sein.
03:54
Haruka Iwasa (JPN)
Weiter geht es in Sapporo! Haruka Iwasa startet von Gate 13 aus. Am Ende kann die 20-Jährige mit dem Aufwind nicht viel anfangen und bleibt deutlich unter ihren Möglichkeiten.
03:46
Um 3:54 Uhr geht es weiter
In wenigen Minuten beginnt der zweite Durchgang. Dann werden die besten 30 nach dem ersten Sprung noch einmal ihr Bestes geben. Österreich hat noch drei, Deutschland sogar sechs Eisen im Feuer. Würth, Althaus und Vogt befinden sich gar unter den Top Ten. Seifriedsberger und Hölzl müssen an 25. und 26. Stelle ran und haben somit beste Chancen auf das Podest.
03:42
Zwischenstand
Nach dem ersten Durchgang führt die Japanerin Yuki Ito Das Feld mit 128,4 Punkten vor Sara Takanashi (JPN/123,9) sowie Maren Lundby (NOR/123,5) an. Carina Vogt (117,4) ist die beste Deutsche auf Platz vier. Chiara Hölzl ist Österreichs bisher beste Springerin (113,9) und belegt Rang fünf. Daniela Iraschko-Stolz (AUT) ist als 21. zwar im nächsten Durchgang dabei, hat jedoch keine Chancen mehr auf die vorderen Plätze.
03:40
Sara Takanashi (JPN)
Überraschend verfehlt die Gesamtführende und Titelverteidigerin Sara Takanashi die Führung im ersten Durchgang. Und das deutlich! Sie ist bei schlechten Windverhältnissen zwei Meter kürzer als ihre Landsfrau Ito gesprungen und hat zwei Zähler weniger von der Jury kassiert. Es bleibt abzuwarten, ob der Shootingstar diese viereinhalb Punkte Rückstand noch aufholen kann.
03:39
Yuki Ito (JPN)
Mit 95 Metern setzt sie noch einen halben Meter auf die bisherige Bestweite drauf und kassiert gute Noten. Das ist natürlich Platz ein. Doch jetzt kommt noch Sara Takanashi...
03:38
Daniela Iraschko-Stolz (AUT)
Daniela Iraschko-Stolz eröffnet die letzten Drei des ersten Durchgangs. Nach kurzem Warten springt das System auf Grün um und es kann losgehen. Mit 82 Metern enttäuscht sie und hat mit dem Ausgang des ersten Einzelspringens an diesem Wochenende nichts mehr zu tun.
03:37
Irina Avvakumova (RUS)
Da kann die Russin bei weitem nicht mithalten. Sie kann zwar recht weit springen, muss indes viel korrigieren und wird mit Abzügen bestraft.
03:36
Maren Lundby (NOR)
Weit, weiter, Maren Lundby! Die Norwegerin katapultiert sich extrem hoch in die Lüfte und nutzt jedes bisschen Aufwind knallhart aus. Die bisherige Bestweite von 94,5 Meter und 53 Punkte von der Jury lassen den Vorsprung auf Vogt gleich über sechs Punkte betragen.
03:35
Ema Klinec (SLO)
Auch ihr guter Sprung kann Vogt nicht beunruhigen. Weiterhin steht die Deutsche mit deutlichen Vorsprung auf Rang eins.
03:34
Jacqueline Seifriedsberger (AUT)
Bei der Landung verschenkt sie locker drei Meter, darf sich dennoch über Platz drei freuen. Im nächsten Sprung darf Jacqueline Seifriedsberger durchaus mehr Risiko fahren.
03:33
Katharina Althaus (GER)
Kann Katharina Althaus an ihre Leistung im Probedurchgang anknüpfen? Dort ist sie mit 93 Metern Dritte geworden. Diese Kunststück wiederholt sie in diesem Moment (fast). Sie ist Dritte, aber mit "nur" 90,5 Metern.
03:32
Maja Vtic (SLO)
Nur Sekunden später erwischt Maja Vtic weniger gute Bedingungen und ärgert sich, dass die Spitze schon jetzt ca. neun Punkte weit weg ist. Auch das ist Skispringen.
03:31
Carina Vogt (GER)
Wieder muss gewartet werden! Doch dann kann die Olympiasiegerin endlich starten. Die 24-Jährige aus Schwäbisch Gmünd rauscht mir fast 83 km/h an den Tisch und drückt sich in exzellenter Manier ab. 91,5 Meter sowie satte 51,5 Punkte von der Jury sind eine Ansage an die Favoritinnen auf den Tagessieg.
03:30
Sarah Hendrickson (USA)
Dagegen kommt die US-Amerikanerin Sarah Hendrickson gar nicht zurecht. Weder Absprung noch Landung können überzeugen. Trotzdem schafft sie es zunächst in die Top Ten.
03:29
Svenja Würth (GER)
Jetzt geht es Schlag auf Schlag! Würth katapultiert sich sehenswert vom Schanzentisch weg und liegt schön in der Luft. Sie kommt ebenfalls auf 90 Meter, muss sich aber 3,9 Punkte hinter Hölzl einreihen.
03:28
Chiara Hölzl (AUT)
Was für ein Sprung der Österreicherin! Dreimal 17.0 und zweimal 16.5 - mit den Noten kann Chiara Hölzl zufrieden sein. Und mit ihrer Weite von genau 90 Metern erst recht! Sie setzt sich mit grossem Abstand an die Spitze.
03:27
Yuka Seto (JPN)
Gekonnt überwindet die Japanerin auch starken Seiten- sowie Rückenwind. 7,2 Punkte sollen die heftigen Bedingungen kompensieren. Yuka Seto schiebt sich zwischen Malsiner und Straub auf den zweiten Platz.
03:26
Lucile Morat (FRA)
Eieiei! Lucile Morat hat Pech und muss springen. Kurz danach springt die Anzeige wieder auf Rot. Früh muss die Französin kämpfen und den zweiten Sprung vorerst abhaken.
03:24
Kaori Iwabuchi (JPN)
Stark! Zu Recht applaudieren die Fans der nächsten Japanerin. Kaori Iwabuchi knackt ebenfalls die Marke von 100 Punkten und steht aktuell auf Rang drei.
03:24
Spela Rogelj (SLO)
Unten erwischt Spela Rogelj noch ein wenig Aufwind und plötzlich trägt es die Russin doch noch fünf, sechs Meter weiter. Darauf lässt sich aufbauen.
03:23
Julia Kykkänen (FIN)
Mit dem Wind hat die Finnen kaum Probleme und spult eine solide Leistung ab. Ihr System trägt sie von Beginn an gut und weit hinunter. So macht das Spass!
03:22
Lea Lemare (FRA)
1,9 Punkte schiebt sich die Dame aus Frankreich vor Sofya Tikhonova (RUS), die damit immer noch nicht im zweiten Durchgang steht.
03:21
Anastasiya Barannikova (RUS)
84 Meter sind heute eine beliebte Weite. Gepaart mit ordentlichen Haltungsnoten reicht das definitiv für den zweiten Sprung.
03:21
Taylor Henrich (CAN)
Keine Leistungsexplosion, aber Durchgang zwei ist sicher! Taylor Henrich hätte ihre gute Höhe weiter nach unten ziehen können, hat sich jedoch für die Sicherheitsvariante entschieden.
03:20
Sofya Tikhonova (RUS)
Als Zehnte ist Sofya Tikhonova aus Russland momentan noch nicht sicher im zweiten Durchgang, aber das sollte sich gleich noch ändern. Dafür ist die Schanze am heutigen Tage zu selektiv und wird noch die ein oder andere Springerin nach unten reissen.
03:19
Manuela Malsiner (ITA)
Wahnsinn! Manuela Malsiner brennt 90 Metern in den Hang und setzt einen blitzsauberen Telemark. Mit exakt zwei Punkten Vorsprung setzt sich die Italienerin an die Spitze des Feldes. Hut ab!
03:18
Nika Kriznar (SLO)
Sowohl am Tisch als auch während der ersten 20 Meter, findet die Slowenin ihren Rhythmus nicht und stellt die Skier nicht optimal auf.
03:17
Alexandra Kustova (RUS)
Plötzlich wird die Russin vom Wind an den Hang gezogen. Alexandra Kustova muss nach weniger als 80 Metern landen, bekommt nur schlechte Noten und belegt den vorletzten Rang.
03:16
Elena Runggaldier (ITA)
Eine mässige Weite und schwache Jurypunkte ergeben aktuell Platz acht für die Dame aus Italien. Elena Runggaldier ärgert sich nach der ebenfalls schwachen Landung.
03:16
Daniela Vasilica Haralambie (ROU)
Mit einem schwachen Sprung verabschiedet sich die Rumänin, der es praktisch an allem gefehlt hat, aus dem ersten Wettbewerb in Sapporo.
03:15
Juliane Seyfarth (GER)
Juliane Seyfarth verpasst den idealen Absprung, macht aber das Beste draus. Mit ihrem vierten Platz kann sie sehr gut leben können und ist natürlich auch dabei.
03:14
Ramona Straub (GER)
Die 23-jährige, die für den SC Langenordnach springt, hat ebenfalls kurz oben warten müssen. Ihr Tempo vom Anlauf vom neu ausgerichteten Gate 13 münzt sie sehr schön in Höhe und Weite um. Diese Leistung reicht recht klar zur Führung. Damit stehen aktuell zwei deutsche Springerinnen an der Spitze.
03:12
Nita Englund (USA)
Immer wieder springt die Anzeige von Grün auf Rot, da der Wind zeitweise zu stark weht oder gar von allen Seiten kräftig hineinbläst. Es bleibt zu hoffen, dass der heutige Wettbewerb nicht zu einer Windlotterie avanciert. Nita Englund verpasst die Spitze um über fünf Punkte. Damit ist Ernst definitiv im zweiten Durchgang.
03:10
Ursa Bogataj (SLO)
84 Meter sind angesichts der aktuellen Bedingungen solide - mehr aber auch nicht. Rang vier für die Slowenin.
03:10
Evelyn Insam (ITA)
Auch die Mit-Siegerin der Qualifikation hat zu kämpfen. Einige Korrekturen während des Fluges wirken sich nachteilig auf die Noten der Jury aus. 0,6 Punkte fehlen insgesamt zur Führung.
03:08
Barbora Blazkova (CZE)
Wegen des wechselnden Windes, hat die 19 Jahre alte Tschechin Barbora Blazkova am Balken warten müssen. Bei minimalem Rückenwind zieht sie ihren Versuch konsequent durch, schafft die 80 Meter jedoch nicht ganz. Platz sechs ist eher enttäuschend für sie.
03:06
Anniken Mork (NOR)
Mehr als Rang vier ist nach einem durchwachsenen Sprung nicht drin. Die Norwegerin hat sowohl beim Absprung als auch bei der Landung zu viel liegen gelassen. Zu Ernst fehlen ihr gute 15 Punkte.
03:05
Gianina Ernst (GER)
Nun segelt die erste Deutsche die Normalschanze hinunter. Geschwindigkeit und Absprung passen. Allerdings gelingt Ernst der Übergang in den letzten Abschnitt nicht sonderlich gut, was sicherlich vier, fünf Meter gekostet hat. Trotzdem sichern ihr die guten Haltungsnoten die vorübergehende Führung.
03:04
Haruka Iwasa (JPN)
Mit 82,5 km/h fährt die nächste Japanerin an den Schanzentisch und springt den Bruchteil einer Sekunde zu spät ab. Dann stellt sie die Skier zu steil auf, sodass sie sich quasi selbst bremst. Platz zwei für sie.
03:03
Abby Hughes (USA)
Richtig rund läuft es auch bei der US-Amerikanerin nicht, die am Schanzentisch schlecht rauskommt. Das kostet Höhe und in der Endabrechnung natürlich auch Weite.
03:03
Misaki Shigeno (JPN)
Von Anfang bis Ende kann die zweite Japanerin im Feld ihr System nicht aufziehen und muss den Sprung früh abbrechen. Das wird nicht reichen.
03:01
Eva Logar (SLO)
Da macht es die Slowenien deutlich besser. Eva Logar springt 14 Meter weiter und bekommt auch die etwas besseren Noten von der Jury.
03:00
Shihori OI (JPN)
Und damit rein ins Geschehen auf der Miyanomori-Schanze. Die 17-jährige Shihori OI aus Sapporo macht um elf Uhr morgens Ortszeit den Anfang. Insgesamt sind heute sieben Japanerinnen mit dabei. Shihori OI startet von Gate 14 aus sehr wackelig und landet nach weniger als 70 Metern.
02:56
Probedurchgang geht an Takanashi
Mit 105, Metern sowie 79,3 Punkten hat Sara Takanashi die Konkurrenz im Probedurchgang erneut hinter sich gelassen. Yuki Ito (97,5m/72,8 Punkte) und Katharina Althaus (93/66,2) kamen auf die Plätze zwei und drei. Noch in der Qualifikation schaffte Favoritin Takanashi "nur" 85 Meter.
02:52
Weltcup-Stand
Mit satten fünf Siegen auf dem Konto ist die 20-jährige Titelverteidigerin Sara Takanashi Gesamtweltcup-Führende. Die Japanerin hat 560 Punkte auf dem Konto. Zweite ist ihre Landsfrau Yuki Ito (352) vor der Österreicherin Daniela Iraschko-Stolz (317). Beste deutsche ist Katharina Althaus (197) auf Rang acht.
02:47
Drei ÖSV-Akteurinnen
Für Österreich gehen drei Springerinnen an den Start. Chiara Hölzl startet als 28., Jacqueline Seifriedsberger als 34. und Daniela Iraschko-Stolz an 38. Stelle. Eva Pinkelnig gehörte - neben Coline Mattel aus Frankreich – zu den zwei Springerinnen, die es nicht in den Wettkampf gepackt haben.
02:41
Sechs deutsche Athletinnen
Aus der Gruppe der vier deutschen Athletinnen, die noch nicht vorqualifiziert waren, erreichte Svenja Würth mit 85 Metern und Platz sechs das beste Ergebnis. Juliane Seyfarth lieferte mit Rang zehn ebenfalls eine gute Qualifikation ab, genauso wie Ramona Straub (20) und Gianina Ernst (26). Sicher beim Wettbewerb dabei waren ohnehin schon Olympiasiegerin Carina Vogt sowie Katharina Althaus.
02:36
Insam und Seto gewinnen Quali
Mit gleicher Punktzahl (102,1) haben die Italienerin Evelyn Insam und Yuka Seto aus Japan die Qualifikation auf der Normalschanze gewonnen. Auf der nördlichsten der vier japanischen Hauptinseln sprangen Seto (89,5m) und Insam (89m) auch fast gleich weit.
02:30
Herzlich willkommen
Hallo und ein ganz herzliches Willkommen, liebe Skisprung-Freunde, zum ersten von zwei Einzelspringen der Damen in Sapporo. Auf der Miyanomori-Schanze HS 100 jagen 40 Athletinnen ab 3:00 Uhr deutscher Zeit die grössten Weiten. Viel Spass!

Weltcup Gesamt (Damen)

#NamePunkte
1JapanSara Takanashi1.455
2JapanYuki Ito1.208
3NorwegenMaren Lundby1.109
4DeutschlandKatharina Althaus776
5DeutschlandCarina Vogt723
6ÖsterreichDaniela Iraschko-Stolz717
7SlowenienEma Klinec630
8ÖsterreichJacqueline Seifriedsberger544
9RusslandIrina Avvakumova531
10DeutschlandSvenja Würth497