Oberstdorf

  • HS 228 Einzel
    04.02.2017 16:00
  • HS 228 Einzel
    05.02.2017 15:00
  • 1
    Stefan Kraft
    Kraft
    Österreich
    Österreich
    232.60
  • 2
    Andreas Wellinger
    Wellinger
    Deutschland
    Deutschland
    220.00
  • 3
    Jurij Tepes
    Tepes
    Slowenien
    Slowenien
    215.10
  • 232.60
    1
    Österreich
    Stefan Kraft
  • 220.00
    2
    Deutschland
    Andreas Wellinger
  • 215.10
    3
    Slowenien
    Jurij Tepes
  • 213.00
    4
    Slowenien
    Peter Prevc
  • 213.00
    4
    Norwegen
    Daniel-Andre Tande
  • 210.20
    6
    Polen
    Maciej Kot
  • 209.80
    7
    Slowenien
    Domen Prevc
  • 209.60
    8
    Polen
    Piotr Zyla
  • 209.10
    9
    Polen
    Kamil Stoch
  • 207.90
    10
    Österreich
    Michael Hayböck
  • 206.10
    11
    Deutschland
    Richard Freitag
  • 205.10
    12
    Japan
    Noriaki Kasai
  • 204.60
    13
    Frankreich
    Vincent Descombes Sevoie
  • 198.70
    14
    Norwegen
    Robert Johansson
  • 195.10
    15
    Norwegen
    Andreas Stjernen
  • 192.80
    16
    Slowenien
    Jernej Damjan
  • 192.40
    17
    Polen
    Dawid Kubacki
  • 190.20
    18
    Russland
    Evgeniy Klimov
  • 188.40
    19
    Russland
    Denis Kornilov
  • 186.20
    20
    Slowenien
    Anze Semenic
  • 185.80
    21
    Tschechien
    Tomas Vancura
  • 185.20
    22
    Deutschland
    Markus Eisenbichler
  • 185.10
    23
    Deutschland
    Karl Geiger
  • 184.00
    24
    Slowenien
    Cene Prevc
  • 182.50
    25
    Finnland
    Janne Ahonen
  • 181.90
    26
    USA
    Kevin Bickner
  • 178.70
    27
    Polen
    Jan Ziobro
  • 176.00
    28
    Österreich
    Manuel Fettner
  • 175.20
    29
    Deutschland
    Stephan Leyhe
  • 166.60
    30
    Estland
    Kaarel Nurmsalu
  • 164.80
    31
    Deutschland
    Andreas Wank
  • 162.60
    32
    Slowenien
    Anze Lanisek
  • 160.20
    33
    Japan
    Junshiro Kobayashi
  • 158.80
    34
    Polen
    Stefan Hula
  • 157.70
    35
    Österreich
    Philipp Aschenwald
  • 157.30
    36
    USA
    Michael Glasder
  • 154.40
    37
    Tschechien
    Jan Matura
  • 153.60
    38
    Japan
    Ryoyu Kobayashi
  • 152.70
    39
    Kanada
    Mackenzie Boyd-Clowes
  • 151.30
    40
    USA
    William Rhoads
16:49
Auf Wiedersehen!
Wir verabschieden uns von zwei spannenden und spektakulären Flugtagen aus Oberstdorf. In der kommenden Woche geht es für den Weltcup dann nach Sapporo, wo das Starterfeld angesichts der Vorbereitung auf die WM aber wohl nur sehr klein ausfallen wird. Auf Wiedersehen!
16:47
Übrige ÖSV-Springer zurück
Im Team der Österreicher war heute mit Kraft ebenfalls nur ein Springer ganz vorne drin. Das zweitbeste Ergebnis aus dem Team ersprang Michael Hayböck auf Platz zehn. Deutlich abgeschlagen war Manuel Fettner als 28.
16:46
Freitag verpasst Top Ten knapp
Zweitbester Deutscher war am heutigen Tag Richard Freitag, der auf Platz elf die Top Ten nur knapp verpasst hatte. Markus Eisenbichler dürfte als 22 indes weniger zufrieden sein und erreichte nicht das, was er sich eigentlich vorgenommen hatte. Ebenfalls Punkte sammelten Karl Geiger (23.) und Stephan Leyhe (29.).
16:44
Kraft holt den nächsten Sieg
Damit darf also einmal mehr Stefan Kraft den Sieg feiern. Der Österreicher war im 1. Durchgang, der noch ohne Windeinflüsse über die Bühne ging, auf 235,5 Meter gesprungen und hatte 232,6 Punkte erreicht. Platz zwei holt wie gestern Andreas Wellinger, der mit 238 Metern den Schanzenrekord hochgeschraubt hatte. Das Podest komplettiert der Slowene Jurij Tepes mit 228 Metern.
16:41
Wettkampf wird abgebrochen!
Die Entscheidung ist gefallen. Da der Wind sich aktuell nicht beruhigt wird das Finale abgesagt und es zählt der 1. Durchgang als Ergebnis für den heutigen Tag.
16:30
Neue Startzeit 16:40 Uhr
Noch will hier die Jury nicht aufgeben und man wartet weiter auf eine Möglichkeit das Finale zu starten. Neue Startzeit soll 16:40 Uhr sein.
16:24
Nächste Verschiebung
Die nächste offizielle Meldung ist raus und die Jury entscheidet sich dazu weiter abzuwarten. Der Start der Finalrunde ist auf 16:30 Uhr nach hinten geschoben worden.
16:23
Es heisst weiter warten
Es heisst weiterhin warten, denn der Wind ist einfach zu unruhig und weht ab und an sogar mit Spitzen um die 5 m/s.
16:15
Gute Nachrichten von Schlierenzauer
Zumindest von Gregor Schlierenzauer gibt es Gutes zu berichten. Nach den letzten Informationen aus dem Krankenhaus hat sich der Österreicher bei seinem heftigen Sturz in der Quali keine schweren Verletzungen zugezogen und einzig Prellungen und ein Bluterguss am Oberschenkel werden ihm die nächsten Tage Schmerzen bereiten.
16:11
Start wird sich verzögern
Der Start des 2. Durchgangs wird sich verzögern. Vorerst möchte die Jury zehn Minuten abwarten, wie sich die Bedingungen verhalten. Aktuell ist der Wind einfach zu unruhig, um ein sicheres Finale zu gewährleisten.
16:08
Es wird schwieriger
In der Pause ist es in Oberstdorf ungemütlicher geworden und in den letzten Minuten hat es begonnen zu regnen. Auch der Wind hat in der Pause etwas aufgefrischt.
15:55
Finale startet um 16:07 Uhr
Das war es für den Moment aus Oberstdorf. Weiter geht es in etwas mehr als zehn Minuten mit dem Finale der besten 30 Athleten.
15:55
Nur Hayböck noch dabei
Auch im Team der Österreicher gibt es hinter Kraft eine grössere Lücke, ehe Michael Hayböck auf Platz zehn folgt. Neben ihnen sehen wir im Finale nur Manuel Fettner (28.) wieder.
15:53
Übrige DSV-Springer zurück
Die übrigen deutschen Springer liegen zur Halbzeit etwas weiter zurück und zweitbester DSV-Adler ist Richard Freitag auf Position elf. Markus Eisenbichler liegt nach einem schwächeren ersten Sprung auf Rang 22, direkt dahinter folgt Karl Geiger. Als 29 ebenfalls im Finale dabei ist Stephan Leyhe, Andreas Wank muss als 31 indes seine Sachen packen.
15:52
Kraft wieder auf Siegeskurs
Stefan Kraft liegt nach dem 1. Durchgang auch heute wieder auf Kurs zum Sieg. Der Österreicher überzeugte mit 235,5 Metern und führt mit 12,6 Punkten Vorsprung zu Andreas Wellinger, der den Rekord der Anlage hochgeschraubt hatte. 4,9 Punkte dahinter laueren Daniel-Andre Tande und Peter Prevc. Auch Maciej Kot, Domen Prevc sowie Piotr Zyla und Kamil Stoch sollte man im Kampf um das Podest noch nicht abschreiben.
15:49
Stefan Kraft (AUT)
Vor dem letzten Springer geht es nach dem Hammersatz von Wellinger noch einmal ein Gate nach unten und Stefan Kraft zeigt, dass es die richtige Entscheidung war. Der 23-Jährige präsentiert ebenfalls einen Topsprung und schafft 235,5 Meter. Durch die Gatepunkte und die besseren Haltungsnoten reicht die kürzere Weite, um sich mit 12,6 Punkten Vorsprung doch deutlich vor Wellinger zu setzen.
15:47
Andreas Wellinger (GER)
Unglaublich! Andreas Wellinger knallt auch jetzt wieder einen raus. Der 21-Jährige hat schon nach dem Tisch eine starke Höhe und verbessert den Schanzenrekord aus dem gestrigen Tag auf 238 Meter! Die Landung kann er zwar nicht sauber setzen, aber durch die grosse Weite ist das natürlich dennoch die Führung.
15:45
Kamil Stoch (POL)
Kamil Stoch kann sich nicht absetzen. Der Pole kommt zwar mit 223 Metern an die Weiten der anderen Springer heran, hatte aber eben auch leichten Aufwind. So geht es dann für ihn auf Rang sieben.
15:43
Daniel-Andre Tande (NOR)
Daniel-Andre Tande wird hingegen auch heute wieder im Kampf um das Podest mitmischen. Der 23-Jährige kann sich pünktlich zum Wettkampf steigern und zieht den Flug auf 225,5 Meter herunter. Bei der Ausfahrt hat der Norweger aber ein paar Unsicherheiten drin, die ihm einige Punkte kosten. So kann er Tepes nicht angreifen und ordnet sich gemeinsam mit Prevc auf Platz zwei ein.
15:41
Domen Prevc (SLO)
Der Flug von Domen Prevc war ebenfalls gut, aber eben nicht gut genug. Nach 221 Metern geht es für den 17-Jährigen auf Platz vier nach hinten.
15:41
Peter Prevc (SLO)
Jubel bei Peter Prevc! Anders als am gestrigen Tag erwischt der Slowene heute bereits im ersten Durchgang einen richtig starken Flug. Erst nach 224,5 Metern setzt er zur Landung an. Für das Gate bekommt er 8,1 Punkte drauf, reicht das um Tepes zu verdrängen? Nein, nicht ganz. 2,1 Punkte bleibt er hinter seinem Landsmann zurück.
15:39
Michael Hayböck (AUT)
Michael Hayböck macht es bei exakt den gleichen Bedingungen viel besser und bringt sich in eine gute Ausgangsposition. Nach 218,5 Metern und hohen Noten ist er aktuell auf Platz vier zu finden.
15:38
Markus Eisenbichler (GER)
Enttäuschung bei Markus Eisenbichler! Der 25-Jährige kommt überhaupt nichts ins Fliegen und muss bereits nach 202,5 Metern zur Landung ansetzen. Das Finale hat er damit natürlich gebucht, aber das ist natürlich nicht der Ansprung des Deutschen.
15:36
Piotr Zyla (POL)
Und auch Piotr Zyla kann da mithalten. Der Pole legt noch einmal einen Meter mehr obendrauf und verdrängt Freitag damit von Platz drei im Klassement.
15:35
Richard Freitag (GER)
Die Jury möchte nichts riskieren und entscheidet sich vor den letzten zehn Athleten dazu den Anlauf zu verkürzen. Und dafür macht Richard Freitag seine Sache richtig gut. Der 25-Jährige presst den Sprung aus und erreicht 216 Meter.
15:33
Manuel Fettner (AUT)
Manuel Fettner konnte sich bisher mit der neuen Anlage in Oberstdorf noch nicht richtig anfreunden und hadert auch heute wieder mit der grossen Weite. Nach 202 Metern ist er zwar im Finale dabei, mehr aber nicht.
15:32
Jan Ziobro (POL)
Jan Ziobro wird sein Ergebnis vom gestrigen Tag heute wohl nicht wiederholen können. Der junge Pole überzeugt zwar auch heute wieder mit 210,5 Metern, aber bei den bisher starken Weiten ist eben das auch zu wenig.
15:31
Jernej Damjan (SLO)
Die Ansprüche bei Jernej Damjan sind nach den guten Flügen in den letzten Tagen gewachsen und so ist der 33-Jährige nach 216 Metern nicht wirklich zufrieden mit seinem Sprung.
15:30
Noriaki Kasai (JPN)
Noriaki Kasai präsentiert auch heute wieder Skifliegen wie aus dem Bilderbuch. Der 44-Jährige liegt schön in der Luft und setzt nach 224 Metern den Telemark butterweich in den Hang.
15:29
Andreas Stjernen (NOR)
Und auch Andreas Stjernen schaut nach seinem Flug auf 217 Meter eher verhalten in die Kameras. Der Norweger weiss, dass er da im ersten Flugabschnitt einige Meter verschenkt hat, als ihm die nötige Höhe fehlte.
15:27
Evgeniy Klimov (RUS)
Evgeniy Klimov schüttelt nach seinem Flug enttäuscht den Kopf und hatte sich hier etwas mehr vorgenommen als 210,5 Meter. Aktuell ist der Russe damit Sechster im Klassement.
15:26
Maciej Kot (POL)
Maciej Kot steckt heute nicht zurück und haut sich ebenfalls mit vollem Risiko in seinen Sprung. Nach 225 Metern wird ihm wohl niemand mehr unterstellen können, dass er eigentlich kein Fliegertyp ist.
15:25
Jurij Tepes (SLO)
Die Jury beweist Mut und behält auch bei Jurij Tepes Gate Nummer 26 bei. Und dieses nutzt der Slowene knallhart aus! Die Höhe ist sofort nach dem Absprung da und er segelt ohne grosse Handbewegungen auf 228 Meter herunter. Als Sahnehäubchen gibt es hohe Noten im 19er-Bereich.
15:24
Anze Lanisek (SLO)
Und auch Anze Lanisek kann hier nicht über die magische 200-Meter-Marke fliegen. Nach 189,5 Metern ist er der erste Athlet, der sich hinter Wank einsortieren muss.
15:23
Andreas Wank (GER)
Es wird wieder ernst für einen deutschen Athleten und Andreas Wank drückt sich vom Startbalken ab. Die Anlaufgeschwindigkeit passt, doch dann läuft es für den 28-Jährigen nicht mehr richtig zusammen. Nach 195 Metern und niedrigen Noten muss er um seine Finalteilnahme zittern. Zwei Springer müsste er dafür jetzt noch hinter sich lassen.
15:21
Janne Ahonen (FIN)
Und auch Janne Ahonen wird die Spitze nicht gefährden können. Der finnische Oldie landet noch einmal einen halben Meter früher als Bickner.
15:21
Kevin Bickner (USA)
Kevin Bickner schaut nach der Landung alles andere als zufrieden aus. Der 20-jährige US-Boy hatte sich bei den guten Bedingungen eigentlich vorgenommen seine persönliche Bestweite zu knacken. Mit 204,5 Metern gelingt ihm das allerdings bei Weitem nicht.
15:19
Tomas Vancura (CZE)
Da hat er noch richtig viel aus seinem Sprung geholt! Tomas Vancura hat nach seinem Absprung richtig viele Probleme, kippt fast nach rechts über, fängt den Flug dann aber noch ab und fliegt auf 211,5 Meter.
15:18
Denis Kornilov (RUS)
Mit den letzten Weiten kann Denis Kornilov zwar nicht mithalten, aber auch bei ihm steht am Ende des Fluges mit 209,5 Metern eine richtig schöne Weite auf den Anzeigetafeln.
15:17
Robert Johansson (NOR)
Und auch bei dem Norweger geht es dahin! Robert Johansson erwischt den Absprung optimal, ist sofort da und lässt sich bis auf 219 Meter herunter tragen. Durch geringere Pluspunkte in der Windkompensation kann der Descombes Sevoie die Führung aber nicht abnehmen und sortiert sich auf Position zwei ein.
15:16
Dawid Kubacki (POL)
Und auch Dawid Kubacki scheint seinen Sprung hier endlich gefunden zu haben. Der Pole kommt hoch raus und kann anders als am Samstag diese Höhe auch über den gesamten Flug halten. Nach der Landung hat er zwar einige Probleme und kann keinen Telemark zeigen, aber mit 215 Metern und Position zwei wird er nicht unzufrieden sein.
15:15
Vincent Descombes Sevoie (FRA)
Vincent Descombes Sevoie ballt die Fäuste! Am zweiten Tag von Oberstdorf hat es der Franzose endlich geschafft und sich mit dieser Schanze angefreundet. Er geht den Flug etwas ruhiger an als am Samstag und das macht sich dann bezahlt. Mit 217,5 Metern haut er den bisher besten Flug des Durchgangs hin und wird sich wohl einige Zeit an der ersten Position halten können.
15:13
Michael Glasder (USA)
Michael Glasder feierte gestern zum ersten Mal in seiner Karriere einen Top 30-Rang. Heute dürfte es mit dem Finaldurchgang aber wohl nichts mehr werden und nach 184,5 Metern ordnet er sich nach einem eher unruhigen Flug auf Platz neun ein.
15:12
Anze Semenic (SLO)
Ganz anders zeigt sich Anze Semenic! Der Slowene zeigt seine fliegerischen Qualitäten und überfliegt als dritter Athlet in diesem Durchgang die 200-Meter-Marke. Mit 1,1 Punkten zieht er an Geiger vorbei und übernimmt Platz eins.
15:11
Mackenzie Boyd-Clowes (CAN)
Auch beim nächsten Springer Mackenzie Boyd-Clowes fällt die Abfahrt deutlich länger aus als der eigentliche Sprung. Nach 178 Metern wird auch er im Feld der Top 30 nicht dabei sein.
15:10
Jan Matura (CZE)
Jan Matura wird in seinem Leben kein Skiflieger mehr und landet auch jetzt wieder mit 180 Metern viel zu früh um das Finale der besten 30 zu sehen.
15:09
Cene Prevc (SLO)
Am gestrigen Tag war Cene Prevc mit seinem Sprung bei weitem nicht zufrieden. Heute läuft es für den 20-Jährigen aus Slowenen viel besser. Er geht den Sprung mit viel Power an, ist schnell in der Flugposition und zieht den Flug bis auf 202 Meter herunter. Mit 1,1 Punkten Rückstand setzt er sich hinter Geiger auf Platz zwei.
15:08
Philipp Aschenwald (AUT)
Im Anlauf hat Philipp Aschenwald einen guten Speed und auch die wichtige Übergangsphase vom Absprung in den Flug schaut gut aus. Auf Weite geht es für den ÖSV-Springer dann aber nur bedingt und nach 185 Metern wird es ganz eng für das Finale.
15:07
William Rhoads (USA)
Heute läuft es bei William Rhoads nach dem starken Auftreten am gestrigen Tag nicht mehr ganz so gut und nach 179 Metern wird sich der 21-jährige US-Boy vom Wettkampf verabschieden müssen.
15:06
Stephan Leyhe (GER)
Der zweite Deutsche steht am Anlauf und begibt sich in die Spur. Die Absprungphase sieht ganz ordentlich aus und dann geht es auch für ihn dahin. 198,5 Meter bringt er runter, vermasselt dann aber etwas die Landung und bekommt grosse Punktabzüge.
15:05
Ryoyu Kobayashi (JPN)
Und auch Ryoyu Kobayashi kann sich heute nicht positiv hervortun. Der Flug des Japaners endet nach 182 Metern und auch über die Noten wird er mit im Schnitt der 16,5 nichts herausholen können.
15:04
Stefan Hula (POL)
Stefan Hula gehört nicht zu den grossen Fliegern im Feld und so hat der Pole auch heute wieder mit seinem Sprung zu kämpfen. Nach 185 Metern ist er natürlich bei weitem nicht zufrieden.
15:03
Karl Geiger (GER)
Da heute nach dem Stand im Skiflug-Weltcup gesprungen wird, sehen wir bereits jetzt mit Karl Geiger den ersten deutschen Athleten im Feld. Und auch bei ihm läuft es jetzt richtig gut! Die erste Flugphase passt und auch unten raus macht der 23-Jährige alles richtig. 204 Meter sind das Ergebnis.
15:01
Junshiro Kobayashi (JPN)
Und auch Junshiro Kobayashi startet jetzt ganz ordentlich, wenn er auch an die Weite des Esten nicht herankommt. 188 Meter hatte der 25-Jährige hinstellen können.
15:01
Kaarel Nurmsalu (EST)
Den Auftakt in den heutigen Wettkampf gibt der Este Kaarel Nurmsalu mit einem recht ordentlichen Flug auf 190,5 Meter. Von Gregor Schlierenzauer gibt es indes eine kleine Entwarnung und wenn der Österreicher Glück hat, kam er mit Prellungen davon. Laut dem Pressechef Florian Kotlaba steht im Krankenhaus nun noch ein CT an, um wirklich alles auszuschliessen.
14:57
Wieder grosser Favoritenkreis
Auch heute gibt es wieder einen grossen Favoritenkreis und gleich mehrere Athleten kommen für den Sieg in Frage. Der heisseste Kandidat auf die Stufe ganz oben auf dem Podest ist nach seinem soliden Sieg am gestrigen Tag natürlich Stefan Kraft. Die deutsche Mannschaft schickt allen voraus Wellinger ins Rennen, Slowenien kann auf starke Flieger wie Jurij Tepes sowie Domen und Peter Prevc hoffen und auch Polen hat mit Kamil Stoch und Piotr Zyla zwei heisse Eisen im Feuer.
14:55
Kleines ÖSV-Team
Das österreichische Team fällt heute wieder klein aus und es werden im Wettkampf vier ÖSV-Adler mit dabei sein. Bereits vorqualifiziert waren Michael Hayböck und der gestrige Sieger Kraft. Neben ihm erreichten auch Manuel Fettner und Philipp Aschenwald den Bewerb. Clemens Aigner und Florian Altenburger waren einmal mehr in der Quali ausgeschieden.
14:51
Sechs DSV-Springer dabei
Das deutsche Team konnte sich heute mit sechs Startern für das Feld von 40 Athleten qualifizieren und einzig Pius Paschke musste seine Sachen bereits nach der ersten Tagesaufgabe packen. Richard Freitag, Markus Eisenbichler und Andreas Wellinger waren durch ihre Platzierungen im Skiflug-Weltcup bereits vorqualifiziert. Hinzu kommen Karl Geiger, Stephan Leyhe und Andreas Wank.
14:48
Schlierenzauer-Sturz überschattet Quali
Der zweite Tag in Oberstdorf beginnt leider mit negativen Schlagzeilen und die Qualifikation wurde von einem schweren Sturz von Gregor Schlierenzauer überschattet. Der ÖSV-Springer war nach der Landung bei 201 Metern nach vorne übergekippt und zu Fall gekommen, woraufhin er regungslos im Auslauf liegen blieb. Nach aktuellen Informationen ist Schlierenzauer auf dem Weg ins Krankenhaus und klagt über Schmerzen im rechten Knie. Er soll die ganze Zeit über ansprechbar gewesen sein.
14:45
Hallo aus Oberstdorf!
Hallo und herzlich willkommen zum zweiten Weltcup-Skifliegen auf der umgebauten Schanze in Oberstdorf. Der erste Springer wird um 15:00 Uhr in die Anlaufspur geschickt.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1ÖsterreichStefan Kraft1.665
2PolenKamil Stoch1.524
3NorwegenDaniel-Andre Tande1.201
4DeutschlandAndreas Wellinger1.161
5PolenMaciej Kot985
6SlowenienDomen Prevc963
7ÖsterreichMichael Hayböck814
8DeutschlandMarkus Eisenbichler807
9SlowenienPeter Prevc716
10ÖsterreichManuel Fettner703