Vierschanzentournee

  • Oberstdorf
    30.12.2016 16:45
  • Garmisch-Partenkirchen
    01.01.2017 14:00
  • Innsbruck
    04.01.2017 14:00
  • Gesamtwertung
    06.01.2017
  • Bischofshofen
    06.01.2017 16:45
  • 1
    Stefan Kraft
    Kraft
    Österreich
    Österreich
    308.00
  • 2
    Kamil Stoch
    Stoch
    Polen
    Polen
    305.20
  • 3
    Michael Hayböck
    Hayböck
    Österreich
    Österreich
    296.20
  • 308.00
    1
    Österreich
    Stefan Kraft
  • 305.20
    2
    Polen
    Kamil Stoch
  • 296.20
    3
    Österreich
    Michael Hayböck
  • 295.40
    4
    Norwegen
    Daniel-Andre Tande
  • 294.90
    5
    Österreich
    Manuel Fettner
  • 293.10
    6
    Deutschland
    Markus Eisenbichler
  • 291.90
    7
    Polen
    Piotr Zyla
  • 284.40
    8
    Slowenien
    Cene Prevc
  • 283.20
    9
    Slowenien
    Jurij Tepes
  • 281.80
    10
    Slowenien
    Peter Prevc
  • 279.70
    11
    Österreich
    Andreas Kofler
  • 278.90
    12
    Polen
    Maciej Kot
  • 277.30
    13
    Russland
    Evgeniy Klimov
  • 277.20
    14
    Deutschland
    Richard Freitag
  • 277.00
    15
    Deutschland
    Andreas Wellinger
  • 273.80
    16
    Polen
    Dawid Kubacki
  • 269.40
    17
    Deutschland
    Stephan Leyhe
  • 268.00
    18
    Polen
    Stefan Hula
  • 266.00
    19
    Norwegen
    Andreas Stjernen
  • 260.40
    20
    Deutschland
    Andreas Wank
  • 260.40
    20
    Deutschland
    Severin Freund
  • 260.40
    20
    Tschechien
    Vojtech Stursa
  • 260.20
    23
    Japan
    Daiki Ito
  • 259.50
    24
    Tschechien
    Jakub Janda
  • 258.60
    25
    Frankreich
    Vincent Descombes Sevoie
  • 254.70
    26
    Slowenien
    Domen Prevc
  • 250.50
    27
    Deutschland
    Karl Geiger
  • 247.80
    28
    Norwegen
    Halvor Egner Granerud
  • 246.80
    29
    Österreich
    Markus Schiffner
  • 246.70
    30
    Norwegen
    Anders Fannemel
18:52
Auf Wiedersehen!
Das war es von einem spannenden Auftaktswettkampf der Vierschanzentournee aus Oberstdorf. Weiter geht es dann im neuen Jahr mit den Neujahrsspringen aus Garmisch-Partenkirchen. Wir wünschen nun einen guten Rutsch. Bis bald!
18:51
Domen Prevc ist raus
Die grosse Überraschung des Tages lieferte Domen Prevc ab, allerdings im negativen Sinne. Der Überspringer der bisherigen Saison brachte seine Sprünge nicht sauber runter und erreichte nur Platz 26. Damit fehlen ihm bereits jetzt 53,3 Punkte auf den Führenden der Tournee-Wertung. Die Familien-Ehre rettete heute Cene Prevc, der mit Rang acht sein bestes Weltcup-Resultat feiern darf.
18:48
Eisenbichler ist dabei
Nicht verstecken musste sich auch Markus Eisenbichler (6.), auch wenn der Ärger über den fehlenden Telemark im zweiten Sprung weiter gross ist. Dadurch gingen ihm heute wichtige Punkte flöten. Die anderen deutschen Springer fanden sich nur im Mittelfeld wieder. Richard Freitag wurde 14., direkt dahinter fand sich Andreas Wellinger wieder. Stephan Leyhe beendet den Wettkampf auf Rang 17. Andreas Wank und Severin Freund teilen sich Platz 20. Nach einem schwächeren zweiten Sprung auf Rang 27 zurückgefallen war Karl Geiger.
18:44
Starkes ÖSV-Resultat
Auch hinter dem Podest konnten die Österreicher heute mit einer tollen Mannschaftsleistung überzeugen. Manuel Fettner erreichte den fünften Platz beim Auftakt und auch Andreas Kofler ist mit Rang elf mit dabei. Markus Schiffner konnte sich im Finale um einen Platz verbessern und erreichte Platz 29.
18:43
Kraft holt Auftaktssieg!
Der Sieg im Auftaktswettkampf geht also an Stefan Kraft, der heute mit 139 und 134,5 Metern auf ganzer Linie überzeugen konnte. In der Tournee-Wertung konnte er sich aber noch nicht entscheidend absetzen und nur 2,8 Punkte hinter ihm lauert der Zweite des heutigen Tages, Kamil Stoch. Den Tag der Österreicher perfekt macht Michael Hayböck, der als Dritter ebenfalls auf dem Podest landete. Seine Tournee-Chancen aufrecht hält nach einem guten zweiten Sprung Daniel-Andre Tande, der heute Vierter wird.
18:40
Stefan Kraft (AUT)
Das sollte es gewesen sein! Stefan Kraft lässt sich von Stoch nicht unter Druck setzen und zeigt mit 134,5 Metern auch jetzt wieder einen richtig starken Satz. Auch für die Haltung holt sich der 23-Jährige hohe Noten ab, womit er die Spitze locker gegen Stoch behaupten kann. Der Sieg im ersten Springen der Tournee geht nach Österreich.
18:38
Kamil Stoch (POL)
Stoch bläst zum Angriff! Der Pole kommt auch jetzt wieder erstklassig in seinen Sprung, liegt ganz ruhig in der Luft und darf sich über 135 Meter und starke Noten im 19er-Bereich freuen. Er geht an die Spitze, ob es auch der Sieg wird, darüber entscheidet jetzt Stefan Kraft.
18:37
Michael Hayböck (AUT)
Kann Michael Hayböck sein Podestplatz behaupten? Es wird schwer. Er kommt oben jetzt nicht ganz so sauber raus und lässt zum 1. Durchgang zwei Meter liegen. Dann die Erleichterung! Durch gute Noten kann er Tande dennoch um 1,2 Punkte auf Abstand halten und übernimmt die Führung.
18:36
Markus Eisenbichler (GER)
Kann Markus Eisenbichler erneut einen Sprung wie im 1. Durchgang zeigen? Er kann! Mit 133,5 Metern gelingt ihm auch jetzt wieder ein toller Sprung, die Noten hauen allerdings rein und so geht es auf Platz drei zurück.
18:34
Piotr Zyla (POL)
Auch Piotr Zyla hält mit und lässt sich von der Masse auf 133 Meter tragen. Für die Haltung erhält der 29-Jährige dreimal die 18,5, was im Gesamtresultat mit 291,9 Punkten Platz drei bedeutet.
18:33
Manuel Fettner (AUT)
Manuel Fettner steht dem in nichts nach! Der Österreicher präsentiert dem tausenden Zuschauern einen flüssigen und weiten Sprung auf 134 Meter und schreit im Auslauf die Freude mit einem lauten "Yes!" heraus. An Tande kommt aber auch er nicht vorbei.
18:32
Cene Prevc (SLO)
Cene Prevc springt heute wie entfesselt und weist seine beiden Brüder, die bisher immer stärker einzuschätzen waren, in die Schranken! Mit 132 Metern und guten Noten setzt er sich hinter Tande auf Rang zwei und wird damit heute das beste Resultat der Springerfamilie Prevc holen.
18:30
Jurij Tepes (SLO)
Jurij Tepes gilt als der grosse Wackel-Kandidat im slowenischen Team und selten sind ihm in diesem Winter zwei stabile Sprünge gelungen. Heute läuft es für den 27-Jährigen aber richtig gut und mit 131 Metern ist er vorne drin. Die Führung bleibt aber bei Tande.
18:29
Daniel-Andre Tande (NOR)
Kämpft sich Daniel-Andre Tande jetzt zurück? Und wie! Dieses Mal gelingt dem Norweger die so wichtige Absprungphase viel besser und er malt einen Sahnesprung auf 138,5 Meter in die Luft. Dazu gibt es hohe Haltungsnoten im 19er-Bereich. Es geht an die Spitze.
18:27
Evgeniy Klimov (RUS)
So langsam kommen wir dem Höhepunkt des Tages immer näher. Nur noch zehn Springer müssen über die Schanze, dann wissen wir, wer sich den Sieg beim Auftakt in Oberstdorf holt. Den Auftakt in die Top Ten gibt Evgeniy Klimov aus Russland, der auch jetzt wieder mit 130 Metern überzeugen kann. Die Führung bleibt aber bei Peter Prevc.
18:25
Maciej Kot (POL)
Zufriedenheit sieht anders aus. Maciej Kot musste in der ersten Flugphase viel in seinen Sprung eingreifen und kann daher nicht ganz vorne eingreifen. 133,5 Meter sind aber natürlich keinesfalls schlecht. Der Pole wird auf Rang drei geführt.
18:24
Peter Prevc (SLO)
Es läuft wieder bei Peter Prevc! Der Slowene ist pünktlich zum Tournee-Start zurück und zeigt auch jetzt mit 135 Metern wieder einen richtig starken Sprung, der ihn an die Spitze des Feldes spült.
18:23
Richard Freitag (GER)
Vorhin war Richard Freitag mit seinem Sprung nicht zufrieden, jetzt kann er es sein! 136 Meter bedeuten die Höchstweite im Finale. Leider schafft der DSV-Springer aber keine saubere Landung und so bleibt er dennoch hinter Kubacki zurück.
18:21
Dawid Kubacki (POL)
Auch Dawid Kubacki kann zufrieden auf den heutigen Wettkampf blicken. Dem Polen gelingen nach 127 Metern jetzt starke 131 Meter.
18:20
Andreas Kofler (AUT)
Jetzt sollte es aber um Wellingers Führung geschehen sein! Andreas Kofler kommt oben gut raus, hat sofort die richtige Flugposition und kann sich bis auf 134,5 Meter tragen lassen. Die Noten sind ebenfalls hoch und es geht zweimal die 19,0 und einmal die 18,5 in die Wertung ein. Die Spitze geht mit 2,7 Punkten Vorsprung in österreichischen Hände.
18:18
Stephan Leyhe (GER)
Die Bedingungen für Stephan Leyhe sind richtig gut, jetzt muss er sie nur noch umsetzen. Und da tut er! Wie im ersten Sprung, geht es auch jetzt wieder auf 129,5 Meter. Führender bleibt aber weiterhin Teamkollege Wellinger, für Leyhe wird es Rang zwei.
18:17
Stefan Hula (POL)
Kann Stefan Hula die Führung von Andreas Wellinger übernehmen? Nein. Der Pole zeigt zwar auch jetzt wieder einen soliden Sprung, aber eben mit 128,5 Metern auch nicht mehr.
18:16
Anders Fannemel (NOR)
Totalabsturz von Anders Fannemel! Dem Norweger fehlt schon nach dem Absprung die Höhe und er fällt regelrecht vom Himmel. Nach nur 120,5 Metern ist sein zweiter Sprung beendet.
18:15
Vojtech Stursa (CZE)
Und auch Vojtech Stursa wird die Führung von Andreas Wellinger nicht gefährden. Der Tscheche zeigt nach 127,5 Metern nun 125,5 Meter und fällt damit auf Platz drei zurück, den er sich mit Andreas Wank und Severin Freund teilen muss.
18:13
Vincent Descombes Sevoie (FRA)
Die ersten zehn Springer im Finale sind unten, den zweiten Block eröffnet jetzt der Franzose Vincent Descombes Sevoie. Mit 124 Metern und verhaltenen Noten wird es für ihn jetzt allerdings etwas nach hinten gehen. Platz sieben steht im Zwischenergebnis nur zu Buche.
18:11
Andreas Wellinger (GER)
Klasse gemacht! Andreas Wellinger bringt das Stadion zum kochen und zeigt vor ausverkauften Haus einen tollen Satz. Die Absprungphase gelingt erstklassig und er nimmt richtig viel Höhe mit. Mit 134,5 Metern sollte es doch noch einige Plätze nach vorne gehen.
18:09
Jakub Janda (CZE)
Auch Jakub Janda wird die Spitze des Norwegers nicht angreifen können. Wie in seinem ersten Versuch kommt er auch jetzt wieder auf 127 Meter.
18:08
Severin Freund (GER)
Im ersten Sprung war der Ärger bei Freund gross, nachdem er die Landung verpatzte. Läuft es jetzt besser? Bedingt. Die Landung gelingt ihm jetzt zwar sauber, dafür hatte es aber an Weite gefehlt und nach 127,5 Metern bleibt er hinter Stjernen zurück.
18:07
Karl Geiger (GER)
Schade! Karl Geiger kann sich bei den guten Bedingungen leider nicht steigern. Der 23-Jährige hat vor heimischer Kulisse zu viel gewollt, verliert nach dem Absprung kurz seinen Ski und erreicht nur 124 Meter. Er fällt auf Platz fünf zurück.
18:06
Andreas Stjernen (NOR)
Auch Andreas Stjernen kann die Bedingungen jetzt für seine Zwecke nutzen. Der Norweger kommt gut raus, legt sich auf das Luftpolster und vertreibt mit 133 Metern Andreas Wank aus der Leadersbox.
18:06
Daiki Ito (JPN)
Daiki Ito macht es viel besser, erwischt einen guten Sprung und darf sich nach 124,5 Metern jetzt über 131 Meter freuen. Da er allerdings ein paar Abzüge für jetzt leichten Aufwind bekam, kann auch er Wank nicht von der Spitze verdrängen.
18:04
Domen Prevc (SLO)
Ungewohnt früh muss Domen Prevc im 2. Durchgang antreten und auch jetzt läuft der Sprung überhaupt nicht! Der 17-Jährige ist wieder viel zu spät am Absprung, muss wieder viel kämpfen und fällt nach 127 Metern sogar hinter Wank zurück. Damit kann er wohl auch die Tournee-Gesamtwertung wohl schon abhaken.
18:03
Andreas Wank (GER)
Es geht doch! Das war nach so vielen Rückschlägen endlich mal wieder ein richtig toller Sprung von Andreas Wank. Mit einem schönen, flüssigen Versuch geht es bis auf 130 Meter nach unten.
18:03
Halvor Egner Granerud (NOR)
Halvor Egner Granerud gelingt die Steigerung zu seinem ersten Sprung nicht. Mit 122,5 Metern kann er sich, durch den Vorsprung aus dem 1. Durchgang, aber dennoch vor Schniffner halten.
18:00
Markus Schiffner (AUT)
Weiter geht's! Eröffnet wird der Finaldurchgang von Markus Schiffner aus Österreicher, der jetzt natürlich einen besseren Eindruck hinterlassen möchte als im ersten Sprung, wo es nur auf 121 Meter ging. Und das gelingt ihm. Der Versuch läuft deutlich besser durch und er setzt bei 128 Metern einen soliden Telemark in den Schnee.
17:54
Finale beginnt um 18:00 Uhr
Lange heisst es in Oberstdorf nicht mehr warten. Das Finale soll in knapp fünf Minuten, um 18:00 Uhr, gestartet werden.
17:54
Ammann ausgeschieden
Die Talfahrt der Schweizer setzt sich hingegen fort und Simon Ammann verpasste als 37. bereits zum dritten Mal in dieser Saison den Finaldurchgang.
17:52
Geiger und Wellinger über Lucky Loser weiter
Die deutschen Athleten hinter Markus Eisenbichler taten sich in ihrem ersten Sprung durchweg schwerer und so liegt der zweitbeste DSV-Springer aktuell mit Richard Freitag nur auf Rang 13. Stephan Leyhe wird auf Platz 16 geführt. Andreas Wellinger, der sich über die Lucky Loser qualifizierte, ist 21. Severin Freund und Karl Geiger, der ebenfalls über die Verliererliste weiterkam, werden auf den Rängen 23 und 24 geführt. Komplettiert wird das deutsche Team im Finale durch Andreas Wank auf Rang 27.
17:49
Auch Fettner vorne drin
Neben Kraft und Hayböck kann im ÖSV-Team auch Manuel Fettner auf einen guten ersten Durchgang blicken. Aktuell liegt er auf dem sechsten Platz und hat noch alle Chancen auf das Podest. Auch Andreas Kofler rief das ab, was man von ihm erwarten konnte. Ebenfalls im Finale dabei ist Markus Schiffner als 30. Für Florian Altenburger und Elias Tollinger reichte es leider nicht.
17:46
Stefan Kraft führt zur Halbzeit
Der Halbzeitführende in Oberstdorf heisst also Stefan Kraft. Der Österreicher hatte mit 139 Metern den weitesten Sprung gezeigt und führt mit 4,3 Punkten Vorsprung zum Polen Kamil Stoch. Mit Michael Hayböck haben die Österreicher ein zweites heissen Eisen im Kampf um den Sieg vorne mit dabei. Ebenfalls einen glänzenden ersten Sprung präsentierte Markus Eisenbichler, der aktuell auf Platz vier liegt. Dem grossen Favoriten, Domen Prevc, wurden indes die Zähne gezogen. Mit Platz 27 muss er sich gleich strecken, wenn er noch eine Rolle in der Tournee spielen möchte.
17:42
Ronan Lamy Chappuis (FRA) vs. Daniel-Andre Tande (NOR)
Ronan Lamy Chappuis geht als vorletzter Springer über den Tisch und wird sich mit 111 Metern auch vom Wettkampftag verabschieden müssen. Jetzt sind wir aber gespannt auf Daniel-Andre Tande. Kann er Stefan Kraft noch von der Spitze verdrängen und sich die Halbzeitführung schnappen? Nein. Der Springer vom Kongsberg If erreicht gerade einmal 130,5 Meter und damit fehlen ihm schon 14,8 Punkte zum Führenden Kraft.
17:39
Anders Fannemel (NOR) vs. Kamil Stoch (POL)
Anders Fannemel wird mit 128,5 Metern Kamil Stoch nicht angreifen können, schafft mit dieser Weite aber den Sprung in die Lucky Loser und damit ins Finale. Danach dreht Kamil Stoch richtig auf! Der Pole erwischt den Absprung pünktlich, hat richtig viel Geschwindigkeit und haut 137 Meter hin. Er setzt sich mit 4,3 Punkten Rückstand auf Platz zwei.
17:37
Vladimir Zografski (BUL) vs. Stefan Kraft (AUT)
Auch Vladimir Zografski kann die Athleten in der Lucky-Loser-Liste nicht unter Druck setzten und verabschiedet sich mit 116 Metern vom Wettkampf. Stefan Kraft richtet die Fühler natürlich in ganz andere Richtungen und will um den Tournee-Sieg kämpfen. Und das macht er mit Ansage! Der 23-Jährige segelt bis auf 139 Meter herunter und übernimmt die Führung mit mehr als sieben Punkten Vorsprung.
17:34
Elias Tollinger (AUT) vs. Manuel Fettner (AUT)
Für Elias Tollinger heisst es jetzt einen Sprung auspacken, der für die Verlierlisten reicht, denn gegen Teamkollege Manuel Fettner ist er natürlich klar der schwächere Springer. Mit 116 Metern gelingt ihm das aber leider nicht und er wird im Finale nicht mehr dabei sein. Manuel Fettner greift hingegen vorne ein! Mit 132,5 Metern rangiert der Tiroler aktuell auf Platz vier der Wertung.
17:32
Jarkko Määttä (FIN) vs. Maciej Kot (POL)
Für Jarkko Määttä ist der heutige Tag der Tournee nach 108,5 Metern bereits vorbei. Sein Gegner Maciej Kot hat sich sicherlich ebenfalls mehr erhofft. Mit 129,5 Metern kann er die Spitze nicht unter Druck setzten und setzt sich auf Platz sieben.
17:31
Constantin Schmid (GER) vs. Markus Eisenbichler (GER)
Schade, schade! Costantin Schmid möchte bei seinem ersten Auftritt im Weltcup natürlich alles geben und das geht leider nach hinten los. Nach 112,5 Metern ist Schluss und er wird sich vom Wettkampf verabschieden müssen. Ganz anders Markus Eisenbichler, der schon auf einige Weltcup-Einsätze blicken kann und als deutsche Tournee-Hoffnung gilt. Der packt einen Sahnesprung raus und knallt 135 Meter hin. Damit liegt er aktuell nur 1,7 Punkte hinter dem Führenden Michael Hayböck.
17:28
Ryoyu Kobayashi (JPN) vs. Stephan Leyhe (GER)
Ryoyu Kobayashi konnte in diesem Winter noch keine Punkte holen und auch heute dürfte ihm dieses Ziel nach 115 Metern verwehrt bleiben. Jetzt blicken wir aber auf Stephan Leyhe, der sich in der Quali gestern richtig stark zeigte. Und auch jetzt kann der 24-Jährige wieder überzeugen. Mit 129,5 Metern springt er in den Bereich, den wir von ihm erwarten können und ist mit Rang zehn locker im Finale dabei.
17:26
Taku Takeuchi (JPN) vs. Domen Prevc (SLO)
Auch Taku Takeuchi wird in seinem Duell nur eine Nebenrolle zuteil und mit 117 Metern wird er den slowenischen Überflieger Domen Prevc nicht unter Druck setzen können. Alle Augen sind jetzt auf den 17-Jährigen gerichtet und der überdreht seinen Sprung! Prevc geht den Sprung zu aggressiv an und vom Tisch weg läuft es nicht wirklich rund. Mit 124,5 Metern gewinnt er zwar das Duell, liegt aber mit Platz 20 weit zurück.
17:23
Robert Johansson (NOR) vs. Michael Hayböck (AUT)
Auch für Hildes Landsmann Robert Johansson sollte es das nach 118,5 Metern bereits gewesen sein. Michael Hayböck hat andere Ziele und fightet hier um die Führung. Und das macht er mit Ansage! Die Absprungphase läuft flüssig durch und er übernimmt mit 135 Metern und 149,9 Punkten die Führung.
17:21
Tom Hilde (NOR) vs. Peter Prevc (SLO)
Das dürfte sich für Tom Hilde nicht ausgehen. Der 29-jährige Norweger kommt einfach nicht auf Höhe und landet bereits nach 121 Meter. Sein Gegner ist ausgerechnet Peter Prevc, der pünktlich zur Tournee wieder bessere Sprünge auspackt und bis auf 130 Meter fliegt. Aktuell ist er damit Fünfter im Zwischenresultat.
17:18
Mackenzie Boyd-Clowes (CAN) vs. Andreas Kofler (AUT)
Mackenzie Boyd-Clowes gibt Andreas Kofler keine grosse Aufgabe mit auf den Weg und eröffnet sein Duell mit einem Sprung auf 120 Meter. Diese Chance lässt sich Kofler nicht nehmen! Der Tiroler ist am Absprung pünktlich, ist schnell in der richtigen Flugposition und zieht seinen Versuch bis auf 129 Meter herunter. Aktuell ist er damit Siebter im Zwischenergebnis.
17:15
Pius Paschke (GER) vs. Jakub Janda (CZE)
Pius Paschke ist es bisher noch nicht gelungen sich dauerhaft im DSV-Team festzusetzen und auch jetzt unterliegt der Deutsche mit 123 Metern gegenüber den Tschechen Jakub Janda. Der hatte 127 Meter zeigen können.
17:14
Vojtech Stursa (CZE) vs. Andreas Wellinger (GER)
Vojtech Stursa holt zum Wettkampf einen seiner besten Sprünge auf dieser Schanze raus und gibt den nächsten deutschen Springer 127,5 Meter mit auf den Weg. Oben läuft der Sprung zwar gut, an Weite fehlt es aber dennoch und nach 127 Metern ist Schluss. Dann ist er auch noch unvorsichtig, ärgert sich bereits bei der Ausfahrt und stürzt. Da es nach der Sturzlinie passiert ist, erhält er dafür zwar keine Abzüge, angenehm dürfte die Erfahrung aber dennoch nicht gewesen sein. Wellinger muss als Dritter der Lucky-Loser-Liste auf Fehler anderer Athleten hoffen.
17:10
Noriaki Kasai (JPN) vs. Richard Freitag (GER)
Das sollte doch für Richard Freitag drin sein! Noriaki Kasai hadert derzeit mit seinem Absprung und bekommt auch jetzt die Absprungphase nicht sauber hin, weshalb der Oldie und Publikumsliebling aller Skisprungfans gerade einmal 124 Meter erreicht. Und Freitag löst seine Aufgabe gut. Mit 129 Metern lässt er keine Fragen offen und schnappt sich den Finalplatz. In der Gesamtwertung ist er damit derzeit Fünfter.
17:08
Jan Ziobro (POL) vs. Piotr Zyla (POL)
Grosser Ärger bei Jan Ziobro. Der 25-Jährige aus Polen kam viel zu schräg vom Tisch, musste viel korrigieren und erreichte gerade einmal 115 Meter. Landsmann Piotr Zyla macht es viel besser! Der frisch gekürte polnische Meister erwischt die Kante pünktlich, steht sofort hoch in der Luft und übernimmt mit 133 Metern die Spitze im Klassement.
17:06
Halvor Egner Granerud (NOR) vs. Denis Kornilov (RUS)
Halvor Egner Granerud sicherte sich seinen Tournee-Platz erst kurz nach Weihnachten beim Continentalcup in Engelberg. Heute kann er sich mit 124 Metern allerdings nicht hervortun und muss jetzt auf die Schwäche seines russischen Duell-Konkurrenten hoffen. Und der lässt Federn! Nachdem es bisher eigentlich ganz gut lief, kommt er jetzt nur auf 120,5 Meter und scheidet aus.
17:04
Dimitry Vassiliev (RUS) vs. Daiki Ito (JPN)
Dimitry Vassiliev muss nach 121 Metern auf einen schwachen Sprung des Japaners Daiki Ito hoffen. Der 31-Jährige tut Vassiliev diesen Gefallen aber nicht. Mit 124,5 Metern kann er zwar die Spitze nicht angreifen, setzt sich aber locker gegen den Gegner aus Russland durch.
17:02
Jernej Damjan (SLO) vs. Vincent Descombes Sevoie (FRA)
Jernej Damjan konnte bei den nationalen Meisterschaften in der letzten Woche Domen Prevc in die Schranken weisen. Vor internationaler Kulisse läuft es aber noch nicht so gut und mit 124 Metern zieht er bei seinem ersten Weltcup-Einsatz in diesem Winter gegenüber Vincent Descombes Sevoie, der 126 Meter sprang, den kürzeren.
17:01
Karl Geiger (GER) vs. Severin Freund (GER)
Nach dem teaminternen Duell der Österreicher müssen jetzt zwei DSV-Springer gegeneinander ran. Den Auftakt macht Karl Geiger, der für den heimischen Skiclub von Oberstdorf springt und der macht es Severin Freund mit 127 Metern nicht leicht. Der packt mit 129 Metern zwar wieder einen besseren Sprung aus, doch dann verwackelt die Landung und wäre sogar fast gestürzt! Trotzdem. Am Ende schafft es Freund mit 0,4 Punkten Vorsprung doch noch knapp gegen Geiger ins Finale.
16:58
Florian Altenburger (AUT) vs. Markus Schiffner (AUT)
Schade! In der Probe lief es so gut für Florian Altenburger. Jetzt erwischt er den Tisch überhaupt nicht, bekommt keine Höhe und setzt bereits nach 117 Metern die Landung. Bei Landsmann Markus Schiffner läuft es ebenfalls nicht optimal, aber mit 121 Metern setzt er sich dennoch in seinem Duell durch.
16:56
Klemens Muranka (POL) vs. Cene Prevc (SLO)
Cene Prevc will sich von seinen Brüdern nicht unterbuttern lassen! Der junge Slowene trifft den Absprung perfekt und segelt bis auf 132,5 Meter herunter. Damit gewinnt er das Duell gegen den Polen Klemens Muranka, der nur 119 Meter gesprungen war, locker.
16:54
Simon Ammann (SUI) vs. Jurij Tepes (SLO)
Totalabsturz von Simon Ammann! Der einzige Schweizer im Feld kommt überhaupt nicht zurecht und muss bereits nach 123 Metern landen. Diese Chance lässt sich Jurij Tepes nicht nehmen, setzt gar noch zehn Meter mehr drauf und übernimmt damit die Führung. Ammann wird hingegen wohl schon einpacken müssen, seine Weite dürfte eigentlich nicht für die besten Verlierer reichen.
16:52
Dawid Kubacki (POL) vs. Evgeniy Klimov (RUS)
Dawid Kubacki reisst die Faust in die Luft und feiert seinen Sprung auf 129,5 Meter. Doch gegen Evgeniy Klimov reicht es dennoch nicht. Der Russe packt hier richtig einen raus und knallt 132 Meter hin. Er setzt sich mit 1,7 Punkten gegen den Polen durch und holt sich den sicheren Platz im Finaldurchgang. Kubacki übernimmt derweil die Spitze in der Lucky-Loser-Liste.
16:50
Roman Koudelka (CZE) vs. Andreas Wank (GER)
Das sollte doch für Andreas Wank möglich sein. Roman Koudelka legt im Duell gegen den Deutschen nicht mehr als 119 Meter vor und lässt damit die Tür für den Springer vom SC Hinterzarten weit offen. Kann Wank das nutzen? Ja. Mit 125 Metern lässt er den Gegner aus Tschechien locker hinter sich und zieht ins Finale ein. Koudelka wird den Wettkampf indes bereits abhaken müssen, denn 119 Meter werden kaum für die Liste der besten Verlierer reichen.
16:48
Andreas Stjernen (NOR) vs. Stefan Hula (POL)
Los geht's mit dem ersten Duell an diesem Tag! Vorlegen muss Andreas Stjernen aus Norwegen, der bisher in Oberstdorf noch nicht den ganz grossen Sprung setzen konnte. Jetzt läuft es für den 28-Jährigen mit 126 Metern zwar besser, gegen Stefan Hula reicht es aber dennoch nicht. Der war nämlich 129 Meter gesprungen und hatte sich darüber hinaus noch hohe Noten von den Haltungsrichtern abgeholt.
16:43
Beste Bedingungen
Die Bedingungen an der Schanze in Oberstdorf sind bestens und es herrscht derzeit ein ganz leichter Rückenwind. Einem fairen Wettkampf sollte also nichts mehr im Wege stehen!
16:39
Kraft und Stoch mit dem besten Probesprung
Die stärksten Sprünge in der Probe konnten vorhin Stefan Kraft und Kamil Stoch zeigen. Beide kamen mit 133,5 bzw. 135,5 Metern auf 86,3 Punkte. Die Konkurrenz auf den Auftaktssieg ist allerdings gross und auch Domen Prevc, Daniel-Andre Tande sowie Michael Hayböck und Peter Prevc wussten mit guten Weiten zu überzeugen. Aus dem DSV-Team war Richard Freitag als Siebter der beste Starter.
16:36
Nur Ammann vertritt Schweiz
Im Team der Schweiz konnte sich gestern nur Simon Ammann für das Auftaktspringen qualifizieren. Der 35-jährige Toggenburger bekommt es damit am Freitagabend im K.o.-Duell mit dem Slowenen Jurij Tepes zu tun. Einem Gegner, der durchaus dazu in der Lage ist einen weiten Satz auszupacken. Für Gabriel Karlen, dem zweiten Starter in Oberstdorf, ging es mit 0,4 Punkten nur denkbar knapp an den Top 50 vorbei.
16:32
Alle sieben ÖSV-Springer qualifiziert
Die Österreicher starteten am gestrigen Donnerstag mit einer starken Qualifikation in die Vierschanzentournee und brachten alle sieben Starter in den Wettkampf. Wie im DSV-Team ergaben sich auch hier zwei innerösterreichische Duelle. So wird Florian Altenburger gegen Markus Schiffner springen müssen, während Elias Tollinger in einer der letzten Paarungen auf Manuel Fettner trifft. Andreas Kofler, Michael Hayböck und Stefan Kraft haben durch sehr gute Quali-Resultate Gegner herausgesprungen, die sie eigentlich locker schlagen müssten.
16:28
Zwei deutsch-deutsche Duelle
Im deutschen Team, in dem heute neun Athleten im Wettkampf dabei sind, geht es gleich zweimal in innerdeutschen Duellen zur Sache. So trifft Severin Freund in der siebten Paarung des Tages auf Karl Geiger. In einer der letzten Duelle wird Markus Eisenbichler gegen Constantin Schmid springen, für den es der erste Auftritt im Weltcup sein wird. Neben ihnen sind Stephan Leyhe, Andreas Wank, Andreas Wellinger, Richard Freitag und Pius Paschke im Wettkampf dabei.
16:24
25 Duelle warten auf Zuschauer
Die Vierschanzentournee hat bekanntlich ihre eigenen Regeln und es wird auch in diesem Jahr wieder im K.o.-Modus gesprungen. Das heisst, es gibt 25 Duelle, aus denen jeweils die Sieger in den zweiten Durchgang einziehen. Zusätzlich kommen auch noch die fünf besten Verlierer (Lucky Loser) weiter.
16:19
Wer holt sich den Sieg bei der 65. Tournee?
Vor dem Tourneestart ist die Weltelite so dicht beisammen wie selten. Als der grosse Favorit wird Sloweniens Überflieger Domen Prevc, der jüngere Bruder von Vorjahressieger Peter Prevc, gehandelt. Dauersieger Österreich, welches sich im Vorjahr nach sieben Siegen erstmals geschlagen geben musste, schickt mit Michael Hayböck und Stefan Kraft zwei heisse Eisen ins Rennen. Darüber hinaus muss man vor allem mit Daniel-Andre Tande aus Norwegen sowie den Polen Kamil Stoch rechnen. Die Hoffnungen der deutschen Mannschaft ruhen auf Markus Eisenbichler.
16:12
Willkommen zur Vierschanzentournee!
Hallo und herzlich willkommen zur Vierschanzentournee 2016/2017 und damit zum ersten Höhepunkt im Skisprung-Weltcup. Den Anfang macht traditionell die Schattenbergschanze in Oberstdorf. Start des 1. Sprungdurchgangs ist 16:45 Uhr.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1ÖsterreichStefan Kraft1.665
2PolenKamil Stoch1.524
3NorwegenDaniel-Andre Tande1.201
4DeutschlandAndreas Wellinger1.161
5PolenMaciej Kot985
6SlowenienDomen Prevc963
7ÖsterreichMichael Hayböck814
8DeutschlandMarkus Eisenbichler807
9SlowenienPeter Prevc716
10ÖsterreichManuel Fettner703