Vierschanzentournee

  • Oberstdorf
    30.12.2016 16:45
  • Garmisch-Partenkirchen
    01.01.2017 14:00
  • Innsbruck
    04.01.2017 14:00
  • Gesamtwertung
    06.01.2017
  • Bischofshofen
    06.01.2017 16:45
  • 1
    Daniel-Andre Tande
    Tande
    Norwegen
    Norwegen
    289.20
  • 2
    Kamil Stoch
    Stoch
    Polen
    Polen
    286.00
  • 3
    Stefan Kraft
    Kraft
    Österreich
    Österreich
    282.40
  • 289.20
    1
    Norwegen
    Daniel-Andre Tande
  • 286.00
    2
    Polen
    Kamil Stoch
  • 282.40
    3
    Österreich
    Stefan Kraft
  • 278.90
    4
    Deutschland
    Markus Eisenbichler
  • 278.50
    5
    Slowenien
    Domen Prevc
  • 278.10
    6
    Polen
    Piotr Zyla
  • 269.80
    7
    Polen
    Maciej Kot
  • 268.80
    8
    Deutschland
    Stephan Leyhe
  • 268.10
    9
    Frankreich
    Vincent Descombes Sevoie
  • 265.30
    10
    Österreich
    Michael Hayböck
  • 263.20
    11
    Slowenien
    Peter Prevc
  • 259.50
    12
    Österreich
    Manuel Fettner
  • 259.00
    13
    Deutschland
    Andreas Wellinger
  • 258.50
    14
    Norwegen
    Andreas Stjernen
  • 254.90
    15
    Deutschland
    Richard Freitag
  • 253.70
    16
    Polen
    Stefan Hula
  • 253.00
    17
    Tschechien
    Roman Koudelka
  • 251.30
    18
    Russland
    Evgeniy Klimov
  • 250.50
    19
    Tschechien
    Jakub Janda
  • 250.20
    20
    Polen
    Dawid Kubacki
  • 247.70
    21
    Deutschland
    Severin Freund
  • 247.70
    21
    Österreich
    Andreas Kofler
  • 246.60
    23
    Norwegen
    Anders Fannemel
  • 243.90
    24
    Slowenien
    Cene Prevc
  • 240.20
    25
    Österreich
    Markus Schiffner
  • 239.00
    26
    Deutschland
    Andreas Wank
  • 237.50
    27
    Österreich
    Florian Altenburger
  • 236.50
    28
    Deutschland
    Karl Geiger
  • 233.90
    29
    Slowenien
    Jernej Damjan
  • 228.70
    30
    Norwegen
    Robert Johansson
16:12
Auf Wiedersehen!
Nach den beiden Springen in Deutschland zieht der Tross nun weiter in Richtung Österreich, wo es am 03. Januar mit dem dritten Springen der Tournee von der Bergiselschanze in Innsbruck weiter geht. Wir berichten auch dann natürlich wieder live. Bis dahin!
16:11
Stoch übernimmt Tournee-Führung
In der Gesamtwertung der Tournee gibt es nach dem Springen in Garmisch-Partenkirchen einen neuen Führenden und Kamil Stoch zieht mit 591,2 Punkten knapp an Stefan Kraft vorbei. Dem Österreicher fehlen mit 590,4 Punkten aber nur 0,8 Zähler zu Stoch. Tande ist mit 584,6 Punkten Dritter.
16:07
Zwei Österreicher in den Top Ten
Im Team der Österreicher konnten sich ebenfalls zwei Athleten unter den Top Ten platzieren. Neben Stefan Kraft war das Michael Hayböck (10.) gelungen. Manuel Fettner war nach einem schwächeren zweiten Sprung auf Platz zwölf zurückgefallen. Andreas Kofler wurde 21. Die Youngster Markus Schiffner und Florian Altenburger fanden sich auf den Plätzen 25 und 27 wieder.
16:05
Eisenbichler wird Vierter
Markus Eisenbichler konnte heute ebenfalls wieder überzeugen und erreicht nach Platz sechs heute den vierten Rang. Überzeugen konnte auch Stephan Leyhe, der Platz acht ersprang. Andreas Wellinger beendete den ersten Wettkampf im neuen Jahr auf Platz 13, Richard Freitag wird 15. Severin Freund, Andreas Wank und Karl Geiger komplettierten das DSV-Resultat mit den Plätzen 21, 26 und 28.
16:02
Tande gewinnt Neujahrsspringen!
Daniel-Andre Tande feiert im Auslauf ausgelassen mit seinen Teamkollegen seinen zweiten Weltcup-Sieg und gewinnt nach 138 und 142 Metern mit 289,2 Punkten im Endresultat. Mit 3,2 Punkten Rückstand wird Kamil Stoch Zweiter. Auf Platz drei folgt dann Stefan Kraft aus Österreich.
15:59
Daniel-Andre Tande (NOR)
Holt sich Daniel-Andre Tande nach fast einem Jahr Durststrecke heute endlich seinen zweiten Weltcupsieg? Ja! Der 22-Jährige haut sich wieder mit allem was er hat in den Sprung, steht hoch in der Luft und setzt bei 142 Metern den Telemark hin.
15:57
Stefan Kraft (AUT)
Und Stefan Kraft? Der holt wieder einen Kracher aus der Tasche und segelt bis auf 140 Meter herunter. Aber reicht das auch für Stoch? Nein. Kraft geht auf Platz zwei zurück.
15:56
Piotr Zyla (POL)
Piotr Zyla beginnt nach dem Tisch mit einem kleinen Fehler und muss erst wieder auskorrigieren, ehe er ins Fliegen kommt. Mit 137 Metern und dem vierten Platz ist der 29-Jährige aber dennoch mehr als zufrieden.
15:54
Markus Eisenbichler (GER)
Schade! Markus Eisenbichler setzt mit 139,5 Metern ebenfalls einen bärenstarken Sprung hin, doch dann geht ihm wieder der Telemark flöten und damit wichtige Punkte. Mit Platz zwei im Zwischenergebnis ist ein Topresultat aber weiterhin möglich.
15:53
Kamil Stoch (POL)
Was für ein Satz! Kamil Stoch steht ganz hoch in der Luft und kratzt am Schanzenrekord von Simon Ammann. Und dann setzt der Pole bei 143 Metern auch noch den Telemark hin und sahnt dafür hohe Noten ab. Respekt.
15:51
Maciej Kot (POL)
Bei Maciej Kot ist der Ärger im Auslauf gross. Der 25-Jährige musste in der ersten Flugphase viel korrigieren und verliert im heissen Kampf um die Topplätze wichtige Meter. 135 Meter bedeuten Platz zwei.
15:50
Stephan Leyhe (GER)
An den Sprung vom Domen Prevc kommt Stephan Leyhe zwar nicht heran, zufrieden sein kann er aber dennoch, denn mit 134 Metern gelingt ihm abermals ein richtig guter Satz. Er reiht sich auf Position zwei ein.
15:49
Domen Prevc (SLO)
Domen Prevc lässt sich davon natürlich nicht beeindrucken! Der 17-Jährige ist etwas zu spät am Absprung, macht aber dennoch richtig viel draus und vertraut auf sein Fluggefühl, welches ihn bis auf 139 Meter trägt. Er bleibt vor Descombes Sevoie.
15:47
Vincent Descombes Sevoie (FRA)
Vincent Descombes Sevoie bricht im Auslauf in Jubelstürme aus und das kann er auch! Der Einzelkämpfer aus Frankreich haut sich mit vollem Risiko in seinen Sprung und wird mit 137 Metern belohnt. Keine Frage, er bleibt natürlich vor Hayböck.
15:46
Michael Hayböck (AUT)
Die Spannung steigt und wir gehen in den letzten Zehnerblock, der hier extrem eng beisammen ist. Den Auftakt macht Michael Hayböck, der beim Auftakt in Oberstdorf Platz drei ersprang. Und der startet mit einem schönen Satz, der von vorne bis hinten gepasst hat. 135,5 Meter und gute Noten im 18er-Bereich bringen ihn vor Peter Prevc in Führung.
15:43
Manuel Fettner (AUT)
Auch Manuel Fettner dürfte nach seinem zweiten Sprung nicht ganz zufrieden sein. Mit 132,5 Metern ruft der Tiroler nicht das ab, was wir hier schon von ihm gesehen haben, und fällt ebenfalls hinter Peter Prevc zurück.
15:42
Andreas Wellinger (GER)
Kann Andreas Wellinger da mithalten? Nicht ganz. Der 21-Jährige ist am Schanzentisch einen Tacken zu spät dran und lässt dadurch ein paar Meter liegen. Nach 131 Metern ordnet er sich auf Rang zwei ein.
15:40
Peter Prevc (SLO)
Lange darf sich Andreas Stjernen aber nicht in der Leadersbox aufhalten, denn schon kurz darauf geht Peter Prevc von der Schanze und auch der kann mit 133,5 Metern einen guten Sprung in den Hang malen.
15:40
Andreas Stjernen (NOR)
Jetzt ist es aber um die Spitze von Freitag geschehen. Andreas Stjernen lässt nach 131 Metern im ersten Sprung jetzt 133 Meter raus und setzt sich mit knapp vier Punkten vor Freitag.
15:39
Stefan Hula (POL)
Kann Stefan Hula jetzt Freitag von der Spitze verdrängen? Nein! Dem Polen gelingt mit 131,5 Metern zwar die gleiche Weite, doch in der Windkompensation bekommt er deutlich weniger zugerechnet, weshalb Freitag seine Spitze behaupten kann.
15:37
Cene Prevc (SLO)
Auch der erste der drei Prevc-Brüder kann in seinem Final-Sprung keine Steigerung hinlegen. Wie Kofler erwischt er die erste Phase nach dem Absprung nicht perfekt und landet nach 127,5 Metern zu früh, um noch Plätze gutzumachen. Es geht bis auf Rang neun nach hinten.
15:36
Andreas Kofler (AUT)
Das war's nicht! Andreas Kofler hat in der ersten Flugphase ein paar kleinere Probleme und verliert dadurch den Kontakt zum Skier. Nach 129,5 Metern wird er heute weitere Positionen einbüssen müssen.
15:35
Evgeniy Klimov (RUS)
Evgeniy Klimov wird Freitag von seinem Spitzenplatz schon einmal nicht verdrängen können. Der Russe präsentiert den Zuschauern mit 130 Metern zwar wieder einen guten Sprung, aber es fehlen dann doch ein paar Meter, um sich an die Spitze zu setzen. Er reiht sich auf Platz drei ein.
15:34
Richard Freitag (GER)
Kann sich Richard Freitag noch einmal steigern? Nicht ganz. Der Sprung ist zwar mit 131,5 Metern wieder nicht schlecht, aber eben nicht auf dem Niveau, welches er selbst anpeilt. Mit 1,9 Punkten Vorsprung reicht es aber dennoch für die Zwischenführung.
15:33
Jakub Janda (CZE)
Der nächste Zehnerblock wird durch Jakub Janda ebenfalls von einem tschechischen Skispringer eröffnet. Der Tournee-Sieger von 2005/2006 segelt bei leichtem Rückenwind jetzt etwas kürzer als in seinem ersten Sprung und fällt nach 128,5 Metern hinter seinem Landsmann zurück.
15:30
Roman Koudelka (CZE)
Roman Koudelka ist mit seinem Sprung zufrieden und freut sich nach 132,5 Metern und soliden 18er-Noten über die Zwischenführung.
15:30
Anders Fannemel (NOR)
Einen halben Meter kürzer geht es für Anders Fannemel aus Norwegen. Von dem Telemark waren die Haltungsrichter aber nicht entzückt und durch den Punktabzug bleibt Fannemel hinter Kubacki und Freund zurück.
15:28
Severin Freund (GER)
Es geht langsam aufwärts für Severin Freund. Der Sprung des 28-Jährigen passt zwar noch nicht ganz, aber mit 131,5 Metern gelingt auch ihm eine deutliche Steigerung zu seinem ersten Sprung und dieses Mal passt bei ihm auch der Telemark, weshalb dreimal die 18,0 in die Wertung eingeht. Kubacki kann er aber dennoch nicht verdrängen.
15:27
Dawid Kubacki (POL)
Dawid Kubacki zeigt hingegen einen richtig guten Sprung und segelt nach 128,5 Metern jetzt bis auf 132 Meter herunter. Auch die Noten stimmen und so kann er mit zehn Punkten Vorsprung die Spitzenposition einnehmen.
15:26
Karl Geiger (GER)
Schade! Ausgerechnet Karl Geiger ist der erste Springer, der sich im Finale nicht steigern kann. Der 23-Jährige will etwas zu viel und das geht nach hinten los. 126 Meter werfen ihn auf den vierten Zwischenplatz zurück.
15:25
Markus Schiffner (AUT)
Der 2. Durchgang hat insgesamt bisher eine sehr schöne Qualität und bisher ist es jedem Springer gelungen sich zu steigern. Auch Markus Schiffner kann nachlegen und setzt 129,5 Meter in den Schnee.
15:24
Andreas Wank (GER)
Und Andreas Wank? Auch der kann sich im Finale steigern! Er kommt gut weg, hat eine schöne Höhe und legt zum ersten Sprung noch einmal 1,5 Meter drauf. Bei der Landung lässt er zwar ein paar Zähler liegen, seinen Platz wird er aber dennoch behaupten können und er geht in Führung.
15:23
Florian Altenburger (AUT)
Die ersten Weltcuppunkte der Saison sind Florian Altenburger bereits sicher, jetzt bestätigt er, dass er hier in Garmisch-Partenkirchen stabil gute Sprünge zeigen kann. Mit 128,5 Metern geht der junge Österreicher vorerst an die Spitze.
15:22
Robert Johansson (NOR)
Und auch für Robert Johansson geht es in seinem Finalsprung noch etwas weiter als in seinem ersten Versuch, wenn er mit 127 Metern auch noch Luft nach oben hat. Er bleibt damit hinter Damjan zurück.
15:21
Jernej Damjan (SLO)
Es ist angerichtet! Jernej Damjan drückt sich vom Balken ab und begibt sich als erster von 30 Springern in die Spur. Und ihm gelingt eine deutliche Steigerung zum ersten Sprung. Nach 125 Metern sind jetzt 129,5 Meter für den 33-Jährigen Slowenen drin, der die ersten Bewerbe des Winters wegen einer Verletzung verpasste.
15:08
Finaldurchgang beginnt um 15:20 Uhr
Die Springer haben jetzt eine kleine Pause, ehe es dann um 15:20 Uhr in den 2. Durchgang gehen wird.
15:07
Finale wieder ohne die Schweiz
Enttäuscht verlief der Tag einmal mehr für die Schweizer und Simon Ammann konnte seinen wirklich guten Probesprung nicht im Wettkampf wiederholen und schied als 43. zum zweiten Mal während der Tournee im 1. Durchgang aus.
15:05
Drei ÖSV-Springer im vorderen Feld
Aus dem österreichischen Team waren neben Stefan Kraft auch Michael Hayböck (10.) und Manuel Fettner (11.) vorne mit dabei. Einen ordentlichen ersten Sprung präsentierte auch Andreas Kofler, der auf Rang 17 liegt. Markus Schiffner (26.) und Florian Altenburger (28.) ziehen ebenfalls ins Finale ein.
15:03
Auch Leyhe vorne drin
Nicht verstecken muss sich aus dem deutschen Team auch Stephan Leyhe, der aktuell auf Platz sieben der Wertung liegt und nur 3,3 Punkte Rückstand zum Podest hat. Andreas Wellinger beendete den 1. Durchgang auf Rang zwölf, Richard Freitag war 19. Auch Severin Freund (23.), Karl Geiger (25.) und Andreas Wank (27.) sind im Finale dabei.
15:01
Tande führt vor Kraft
Zur Halbzeit liegt in Garmisch-Partenkirchen also Daniel-Andre Tande in Führung, der mit 138 Metern den besten Sprung im 1. Durchgang zeigte. Nur zwei Punkte dahinter lauert Stefan Kraft. Dritter ist Piotr Zyla aus Polen vor Markus Eisenbichler und Kamil Stoch.
14:59
Kamil Stoch (POL) vs. Markus Eisenbichler (GER)
Zum Ende des Durchgangs wartet das Knallerduell zwischen Kamil Stoch und Markus Eisenbichler auf uns. Vorlegen muss Stoch, der gestern die Quali sausen liess. Und der zeigt mit 135,5 Metern einen starken, aber keinen überragenden Sprung. Kurz darauf haut sich Eisenbichler vom Tisch und der zeigt eine Bravurleistung! In der ersten Flugphase sah es schon so, als würde der Sprung überhaupt nichts werden, doch dann holt der 25-Jährige noch viel raus und schafft dennoch 136,5 Meter. Mit 137,3 Punkten reiht er sich auf Platz vier der Wertung ein und hat mit 4,3 Zählern Rückstand noch alle Chancen auf den Sieg.
14:55
Noriaki Kasai (JPN) vs. Stefan Kraft (AUT)
Auch Noriaki Kasai wird sich verabschieden müssen, nachdem es nur auf 125 Meter ging. Stefan Kraft orientiert sich jetzt natürlich an der Weite von Tande und will hier den nächsten Tagessieg. Der Sprung läuft schön durch und es geht bis auf 137 Meter nach unten. Nur zwei Punkte fehlen ihm zu Tande!
14:54
Jarkko Määttä (FIN) vs. Manuel Fettner (AUT)
Das drittletzte Duell im 1. Durchgang wird von Jarkko Määttä aus Finnland eröffnet, der jetzt 123 Meter zeigt und damit natürlich ausgeschieden ist, denn das wird Manuel Fettner locker setzen können. Der schlägt sich mit 133,5 Metern zwar wieder gut, ist aber natürlich ebenfalls nicht wirklich zufrieden. Der Tiroler hat sich natürlich mehr vorgenommen als Rang acht.
14:51
Ryoyu Kobayashi (JPN) vs. Domen Prevc (SLO)
Ryoyu Kobayashi macht mit 123,5 Metern den Vorspringer für Domen Prevc. Der junge Slowene gilt nach dem verkorksten Auftakt in Oberstdorf heute als einer der ganz grossen Favoriten auf den Tagessieg. Kann er die starken Trainingsleistungen in den Wettkampf bringen? Ja, er kann! Er setzt 136 Meter hin und erhält gute Noten. Ganz zufrieden ist er aber nicht, denn durch einen kleinen Skifehler verliert er wichtige Meter. Er ordnet sich auf Rang vier ein.
14:48
Vojtech Stursa (CZE) vs. Maciej Kot (POL)
Vojtech Stursa steigert sich im Wettkampf mit 126,5 Metern zwar zu den Trainings, für das Finale sollte es aber dennoch nicht reichen, denn diese Weite ist zu kurz für die Lucky Loser. Maciej Kot legt da noch einmal knapp zehn Meter drauf und erreicht 135,5 Meter. Im Zusammenspiel mit den Wind- und Haltungsnoten ist das aktuell Rang drei.
14:47
Constantin Schmid (GER) vs. Piotr Zyla (POL)
Constantin Schmid hat sein Maximalziel für die Tournee bereits geschafft. Der jüngste Springer im Feld konnte sich zwei Mal für den Wettkampf qualifizieren, für Punkte wird es nach 117 Meter aber einmal mehr nicht reichen. Duell-Gegner Piotr Zyla greift hingegen nach dem Tagessieg und pfeffert 137 Meter hin. Mit der zweitbesten Weite ordnet er sich mit 3,1 Zählern Rückstand hinter Tande ein.
14:44
Halvor Egner Granerud (NOR) vs. Michael Hayböck (AUT)
Als nächster Springer muss sich Halvor Egner Granerud verabschieden, der nach 119 Metern zur Landung ansetzen musste. Michael Hayböck muss sich jetzt aber an den besten Sprüngen orientieren. Hält er sich im Rennen? Bedingt. Hayböck muss im ersten Flugdrittel viel arbeiten, schafft zwar dennoch 133 Meter, liegt aber bereits mehr als zehn Punkte hinter Tande.
14:42
Tom Hilde (NOR) vs. Daniel-Andre Tande (NOR)
Auch für Tom Hilde sollte es jetzt schon vorbei sein. Nach 123 Metern muss er nicht mehr darauf hoffen, dass es heute für das Finale reicht, denn für Landsmann Daniel-Andre Tande sollte das kein Hindernis sein. Ein Lächeln hat Teamplayer Hilde dann aber doch auf den Lippen, denn Tande brennt hier 138 Meter in den Schnee! Es geht mit 6,4 Punkten Vorsprung auf Platz eins.
14:39
Jan Ziobro (POL) vs. Stephan Leyhe (GER)
Die Weite sollte eigentlich für Stephan Leyhe kein Problem sein, denn Jan Ziobro gelingen in seinem Sprung nicht mehr als 123 Meter. Und der Deutsche dreht im Anschluss richtig auf! Mit einem schnellen Speed, erwischt er die Kante perfekt und nimmt die Geschwindigkeit mit in seinen Flug. 135,5 Meter und dreimal die 18,5 katapultieren ihn an die Spitze des Feldes.
14:37
Markus Schiffner (AUT) vs. Peter Prevc (SLO)
Markus Schiffner ist in seinem Duell der klare Aussenseiter, denn der Youngster aus dem ÖSV-Team trifft auf Peter Prevc. Schiffner muss nach dem Absprung viel korrigieren, kommt aber dennoch auf 127 Meter. Gegen Peter Prevc reicht das allerdings nicht. Der Slowene holt zwar nicht seinen besten Sprung aus der Tasche, aber mit 130,5 Metern ist er dennoch locker im Finale dabei. Markus Schiffner muss auf die Lucky Loser hoffen, wo er gerade auf Platz vier liegt.
14:33
Dimitry Vassiliev (RUS) vs. Andreas Stjernen (NOR)
Dimitry Vassiliev leistet sich einen Absturz und kommt gerade einmal auf 119 Meter. Eine Weite, die Andreas Stjernen natürlich locker setzten kann und auch tut! Mit 131 Metern ordnet er sich auf Platz drei der Wertung ein.
14:31
Jurij Tepes (SLO) vs. Richard Freitag (GER)
In Oberstdorf zeigte Jurij Tepes noch ein starkes Springen, heute will der Slowene zu viel und geht seinen Sprung zu aggressiv an und wird mit 125 Metern bestraft. Diese Vorgabe sollte sich Richard Freitag jetzt eigentlich nicht nehmen lassen. Und das tut er auch! Mit 131 Metern geht es locker direkt in das Finale. Tepes kann die Sachen bereits packen.
14:29
Simon Ammann (SUI) vs. Vincent Descombes Sevoie (FRA)
Quali flop, Probe top. Was ist jetzt drin für Simon Ammann? Leider nichts! Schon nach dem Tisch muss der Oldie aus der Schweiz viel korrigieren, dann fehlt mit 123 Metern die Weite und am Ende gehen dann auch noch die Punkte für die Haltung flöten. Ganz anders Vincent Descombes Sevoie. Der Franzose haut sich vom Tisch, zeigt einen schönen, flüssigen Flug und setzt die Skier erst bei 133 Metern in den Schnee. Der 32-Jährige geht in Führung, Ammann ist leider einmal mehr im 1. Durchgang ausgeschieden.
14:26
Lukas Hlava (CZE) vs. Cene Prevc (SLO)
Auch Lukas Hlava wird es schwer haben den 2. Durchgang zu sehen. Der Tscheche weiss nicht zu überzeugen und legt im Duell mit dem Slowenen Cene Prevc nicht mehr als 126,5 Meter vor. Und der macht dem Familiennamen heute wieder alle Ehre! Der 20-Jährige kommt hoch raus, hat sofort die richtige Flugposition und lässt sich bis auf 130 Meter tragen. Für die Haltung geht zweimal die 18,5 und 18,0 in die Wertung ein, was insgesamt Platz drei macht.
14:24
Denis Kornilov (RUS) vs. Andreas Kofler (AUT)
Das dürfte es für Denis Kornilov gewesen sein. 126,5 Meter und niedrige Noten dürften unter normalen Umständen nicht für das Finale reichen, denn sein Duell-Gegner ist niemand anders als Andreas Kofler. Der haut zwar kurz nach dem Absprung einen kleinen Fehler rein, weit geht es mit 132,5 Metern aber dennoch. Kofler setzt sich auf Rang drei, Kornilov ist raus.
14:22
Roman Koudelka (CZE) vs. Andreas Wellinger (GER)
Roman Koudelka ist mit seinem Sprung auf 129 Meter zufrieden und blickt mit einem Lächeln in die Kameras. Diese Weite sollte allerdings auch Andreas Wellinger zeigen können, der bisher hier richtig gute Flüge zeige konnte. Und das macht er auch jetzt! Der Sprung passt von oben bis unten und er setzt sich mit 133 Metern auf Platz eins des Gesamtresultats. Koudelka setzt sich in der Lucky-Loser-Liste auf Platz zwei und kegelt damit gleichzeitig auch Pius Paschke raus.
14:19
Pius Paschke (GER) vs. Dawid Kubacki (POL)
Für Pius Paschke dürfte es für das Finale hingegen wohl nicht reichen, denn mit 125,5 Metern gelingt dem 26-Jährigen aus Deutschland kein besonders starker Sprung. Das sollte Dawid Kubacki aus dem polnischen Team locker überliegen können. Und das gelingt ihm auch. Kubacki holt sich mit 128,5 Metern den Duell-Sieg.
14:17
Anders Fannemel (NOR) vs. Stefan Hula (POL)
Und wieder gibt es eine enge Entscheidung! Anders Fannemel legt 130 Meter vor, Stefan Hula kontert mit 131 Metern. Die Wind- und Haltungsnoten sprechen für den Polen, der gleichzeitig auch im Gesamtklassement die Führung übernimmt. Anders Fannemel setzt sich in der Lucky-Loser-Liste auf Platz zwei.
14:15
Evgeniy Klimov (RUS) vs. Jakub Janda (CZE)
Evgeniy Klimov verwöhnt die Zuschauer auch heute wieder mit einem richtig tollen Satz und knallt 132 Meter in den Schnee. Da muss sich jetzt auch Jakub Janda strecken, der 2005/2006 die Tournee für sich entscheidet. Dem gelingt mit 131 Metern zwar ebenfalls ein Topsprung, doch am Ende sind es knappe 0,3 Punkte, die für Klimov entscheiden. Janda muss auf die Lucky Loser hoffen.
14:13
Antti Aalto (FIN) vs. Severin Freund (GER)
Auch Severin Freund gelingt in seinem Duell der Einzug in das Finale. Der 28-Jährige kommt gut vom Tisch und zieht seinen Flug bis auf 128,5 Meter herunter. In der Landung hakt es zwar wieder und es gibt nicht die ganz hohen Noten, gegen Antti Aalto hat der Sprung aber dennoch locker gereicht.
14:11
Kevin Bickner (USA) vs. Karl Geiger (GER)
Für Karl Geiger wird es jetzt eng! Sein Duell-Gegner Kevin Bickner startet mit einem starken 127-Meter-Sprung in den Wettkampf und das muss der Deutsche jetzt überbieten. Und das gelingt ihm! Geiger zieht den Sprung bis auf 128 Meter herunter und setzt unten einen guten Telemark, der ebenfalls wichtige Punkte in seinem Duell bringt. Mit etwa drei Punkten geht es für Geiger ins Finale weiter.
14:08
Daiki Ito (JPN) vs. Florian Altenburger (AUT)
Daiki Ito muss im ersten Flugdrittel in seinen Flug eingreifen und verliert dadurch sofort an Höhe und damit auch an Weite. 123 Meter sollten doch für Florian Altenburger möglich sein! Der 23-Jährige geht mit einem soliden Speed vom Tisch weg, zeigt einen ordentlichen Sprung und sichert sich mit 125 Metern das Ticket für das Finale.
14:06
Taku Takeuchi (JPN) vs. Jernej Damjan (SLO)
Taku Takeuchi gibt Jernej Damjan keine wirklich grosse Aufgabe mit auf dem Weg. Der Japaner will nach einem guten Trainingssprung etwas zu viel und landet jetzt schon bei 117 Metern. Damjan gelingt zwar ebenfalls kein Topsatz, aber mit 125 Metern entscheidet er dieses Duell natürlich locker für sich.
14:05
Mackenzie Boyd-Clowes (CAN) vs. Andreas Wank (GER)
Im zweiten Duell wird es für den ersten deutschen Athleten, Andreas Wank, ernst. Er muss jetzt die 127,5 Meter des Kanadiers Mackenzie Boyd-Clowes überbieten. Wank kontert mit 128,5 Metern und jetzt kommt es auf die Punkte an, denn Wank bekommt etwas weniger für den Wind gutgeschrieben. Der Deutsche bekommt keine hohen Noten, aber immerhin bessere als sein K.o.-Gegner und so geht es mit 0,3 Punkten Vorsprung ins Finale!
14:02
Robert Johansson (NOR) vs. Anze Semenic (SLO)
Das erste Duell des Tages läuft und mit Robert Johansson aus Norwegen geht der erste von 50 Athleten über den Startbalken und legt 124,5 Meter vor. Keine optimale Weite, die aber doch für's Weiterkommen reicht, denn nach einem soliden Probesprung leistet sich Semenic jetzt einen Totalausfall und erreicht gerade einmal 119,5 Meter.
13:57
Die Favoriten auf den Tagessieg
Die Favoritenliste auf den heutigen Tagessieg ist wieder lang und das Feld lag in der Probe dich zusammen. Den besten Sprung setzte Domen Prevc mit 139,5 Metern und 88,9 Punkten. In der Tour-Wertung hat der junge Slowene aber wohl keine Chance mehr, denn ihn trennen bereits mehr als 50 Punkte von Kraft. Neben ihm kämpfen die Österreicher Kraft, Fettner und Hayböck sowie Markus Eisenbichler, Kamil Stoch und Daniel-Andre Tande aus Norwegen um den Sieg beim Neujahrsspringen.
13:54
Viele Probleme in der Schweiz
Beim Team der Schweizer hakt es hingegen an vielen Stellen und erneut schaffte es nur Simon Ammann in den Wettkampf. Das mit Platz 38 allerdings wenig überzeugend. Gregor Deschwanden und Gabriel Karlen, der erst in diesem Jahr von einer einjährigen Verletzungspause zurückkehrte, müssen passen.
13:49
Nur Tollinger muss zusehen
Im ÖSV-Team sehen wir heute sechs Springer im Wettkampf. Neben Kraft, Hayböck und Fettner, hat auch Andreas Kofler durch seine Platzierung den Startplatz bereits sicher. Florian Altenburger und Markus Schiffner schafften die Qualifikation ebenfalls. Zusehen muss nur der Tiroler Elias Tollinger.
13:44
Neun DSV-Adler im Wettkampf
Insgesamt qualifizierten sich neun der zwölf deutschen Skispringer für den Wettkampf. Am zweitbesten präsentierte sich Stephan Leyhe, auch Richard Freitag und Andreas Wellinger kamen in Garmisch-Partenkirchen gestern gut in Fahrt. Noch Luft nach oben haben Severin Freund, Karl Geiger und Andreas Wank. Komplettiert wird das Team von Pius Paschke und Constantin Schmid.
13:38
Eisenbichler startet mit Quali-Sieg
Markus Eisenbichler verabschiedete sich am gestrigen Tag mit Glanzleistungen vom Jahr 2016 und konnte nach guten Trainingssprüngen auch die Qualifikation für sich entscheiden. Der Bayer hatte 138 Meter gezeigt und dafür 141,8 Punkte erhalten. Damit trifft Eisenbichler heute im K.o.-Duell auf den Polen Kamil Stoch, der sich nach guten Trainingssprüngen dazu entschied die Qualifikation sausen zu lassen. Zweitbester der Quali war der Tournee-Führende Stefan Kraft vor Landsmann Manuel Fettner.
13:34
Österreicher Kraft führt Tournee an
Nach dem ersten Springen der Tournee in Oberstdorf führt Stefan Kraft mit 308 Punkten die Gesamtwertung an. Nur 2,8 Zähler dahinter lauert der Pole Kamil Stoch. Auf Platz drei hat sich mit 296,2 Punkten bzw. 11,8 Punkten Rückstand Michael Hayböck eingefunden. Markus Eisenbichler liegt als bester Deutscher auf Platz sechs und hat 14,9 Punkte Rückstand zu Kraft.
13:31
Willkommen zum Neujahrsspringen!
Willkommen im Jahr 2017! Traditionell steht am Neujahrstag das Vierschanzentournee-Springen in Garmisch-Partenkirchen auf der Tagesordnung. Gestartet wird der 1. Wertungsdurchgang um 14:00 Uhr.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1ÖsterreichStefan Kraft1.665
2PolenKamil Stoch1.524
3NorwegenDaniel-Andre Tande1.201
4DeutschlandAndreas Wellinger1.161
5PolenMaciej Kot985
6SlowenienDomen Prevc963
7ÖsterreichMichael Hayböck814
8DeutschlandMarkus Eisenbichler807
9SlowenienPeter Prevc716
10ÖsterreichManuel Fettner703