Vierschanzentournee

  • Oberstdorf
    30.12.2016 16:45
  • Garmisch-Partenkirchen
    01.01.2017 14:00
  • Innsbruck
    04.01.2017 14:00
  • Gesamtwertung
    06.01.2017
  • Bischofshofen
    06.01.2017 16:45
  • 1
    Daniel-Andre Tande
    Tande
    Norwegen
    Norwegen
    125.70
  • 2
    Robert Johansson
    Johansson
    Norwegen
    Norwegen
    123.10
  • 3
    Evgeniy Klimov
    Klimov
    Russland
    Russland
    119.10
  • 125.70
    1
    Norwegen
    Daniel-Andre Tande
  • 123.10
    2
    Norwegen
    Robert Johansson
  • 119.10
    3
    Russland
    Evgeniy Klimov
  • 117.40
    4
    Polen
    Kamil Stoch
  • 117.10
    5
    Norwegen
    Andreas Stjernen
  • 117.00
    6
    Polen
    Maciej Kot
  • 116.70
    7
    Österreich
    Manuel Fettner
  • 116.70
    7
    Polen
    Piotr Zyla
  • 114.40
    9
    Italien
    Sebastian Colloredo
  • 114.30
    10
    Japan
    Noriaki Kasai
  • 113.00
    11
    Deutschland
    Stephan Leyhe
  • 111.20
    12
    Frankreich
    Vincent Descombes Sevoie
  • 110.70
    13
    Deutschland
    Andreas Wellinger
  • 110.40
    14
    Finnland
    Jarkko Määttä
  • 110.00
    15
    Deutschland
    Karl Geiger
  • 106.90
    16
    Tschechien
    Lukas Hlava
  • 105.60
    17
    Polen
    Dawid Kubacki
  • 103.30
    18
    Österreich
    Stefan Kraft
  • 103.00
    19
    Slowenien
    Peter Prevc
  • 102.20
    20
    Tschechien
    Jakub Janda
  • 102.10
    21
    Kanada
    Mackenzie Boyd-Clowes
  • 100.80
    22
    Russland
    Denis Kornilov
  • 100.70
    23
    Polen
    Jan Ziobro
  • 100.70
    23
    Österreich
    Clemens Aigner
  • 100.40
    25
    Slowenien
    Domen Prevc
  • 99.30
    26
    Japan
    Daiki Ito
  • 99.10
    27
    Slowenien
    Jernej Damjan
  • 98.80
    28
    Tschechien
    Roman Koudelka
  • 98.40
    29
    Österreich
    Andreas Kofler
  • 97.60
    30
    Deutschland
    Richard Freitag
  • 97.00
    31
    Deutschland
    Markus Eisenbichler
  • 94.60
    32
    Slowenien
    Jurij Tepes
  • 92.30
    33
    Österreich
    Daniel Huber
  • 90.00
    34
    Norwegen
    Halvor Egner Granerud
  • 89.40
    35
    USA
    Kevin Bickner
  • 88.90
    36
    Slowenien
    Anze Semenic
  • 88.70
    37
    Österreich
    Elias Tollinger
  • 87.30
    38
    Russland
    Dimitry Vassiliev
  • 87.10
    39
    Österreich
    Markus Schiffner
  • 86.80
    40
    Slowenien
    Cene Prevc
  • 86.70
    41
    Polen
    Klemens Muranka
  • 84.90
    42
    Polen
    Stefan Hula
  • 84.30
    43
    Norwegen
    Anders Fannemel
  • 84.00
    44
    Italien
    Alex Insam
  • 83.80
    45
    Japan
    Taku Takeuchi
  • 79.60
    46
    Schweiz
    Simon Ammann
  • 74.80
    47
    Österreich
    Florian Altenburger
  • DNS
    48
    Deutschland
    Severin Freund
  • DNS
    48
    Österreich
    Michael Hayböck
  • DSQ
    48
    Österreich
    Stefan Huber
15:57
Auf Wiedersehen!
Das war es von einem langen Tag an der Bergisel-Schanze. Weiter geht es dann am 06.Januar mit dem finalen Wettkampf in Bischofshofen. Wir sind natürlich wieder live dabei. Bis dahin!
15:56
Tande der neue Tournee-Führende
Durch seinen heutigen Sieg und den Absturz der Konkurrenz hat sich Daniel-Andre Tande die Spitze in der Tournee-Gesamtwertung geschnappt. Der Norweger kommt nun auf 710,3 Punkte. Zweiter ist Kamil Stoch mit 708,6 Punkten. Stefan Kraft fehlen auf Rang drei bereits 16,6 Punkte zurück.
15:54
Ammann wieder ohne Punkte
Für die Schweiz gab es auch heute wieder eine Nullnummer und Simon Ammann verpasste auch beim dritten Springen der Tournee das Finale. Heute war der Wind aber der Hauptschuldige für den Platz weit hinter den Top 30.
15:51
Auch Eisenbichler ist raus
Auch das deutsche Team muss eine bittere Pille schlucken und verliert mit Markus Eisenbichler den grossen Favoriten auf den Tournee-Titel. Der DSV-Springer beendete den Bewerb auf dem 29. Platz der Wertung. Das beste Ergebnis für das deutsche Team sicherte sich Stephan Leyhe als Elfter, auch Andreas Wellinger (13.) und Karl Geiger (15.) können mit dem Tag zufrieden sein. Richard Freitag stürze ebenfalls ab und landete auf Rang 28.
15:48
Pechvogel Stefan Kraft
Der grosse Pechvogel ist Stefan Kraft. Der Österreicher hat nach Platz 18 in der Tournee unter normalen Umständen keine Chance mehr. Bester Österreicher wurde in dem zähen Wettkampf Manuel Fettner auf dem siebten Platz. Das restliche Team stürze wie Kraft ab. Clemens Aigner war 23., neben ihm erreichten auch Andreas Kofler (29.) und Daniel Huber (30.) die Punkteränge.
15:43
Nächster Sieg für Daniel-Andre Tande
Dementsprechend feiert Daniel-Andre Tande im dritten Springen der Vierschanzentournee seinen zweiten Sieg. Der Norweger hatte Glück mit den Bedingungen, zeigte aber auch einen glänzenden Sprung und flog auf 128,5 Meter. Dahinter gibt es durch die Bedingungen gleich zwei dicke Überraschungen und Robert Johansson und Evgeniy Klimov vervollständigen das Podest.
15:41
Kein Finale!
Kurz hatte hier in Innsbruck Verwirrung gegeben, ob hier ein Finaldurchgang gestartet werden soll. Nun steht fest, dass das Ergebnis vom 1. Durchgang auch das Offizielle sein wird, da man es nicht schaffen würde vor dem Dunkelwerden ein Finale durchzubringen.
15:36
Kamil Stoch (POL) vs. Stefan Kraft (AUT)
Der Tourneeleader geht nach dem Sturz in der Probe angeschlagen in den Wettkampf. Der Pole erwischt es ebenfalls schwer, ist aber auch etwas zu spät am Tisch und verliert dadurch wichtige Meter. Nach 120,5 Metern setzt er zur Landung an und verliert dadurch doch schon einige Punkte auf Daniel-Andre Tande. Und was macht jetzt Stefan Kraft? Durch einen Magen-Darm-Virus geht auch er angeschlagen in den Bewerb, hat es aber jetzt richtig gut im Hang. Nutzen kann er das aber leider nicht! 116 Meter und niedrige Noten werfen ihn ganz weit zurück. Damit hat er 22,4 Punkte auf Tande verloren!
15:31
Klemens Muranka (POL) vs. Maciej Kot (POL)
Im innerpolnischen Duell gibt Klemens Muranka seinem K.o.-Gegner keine schwere Aufgabe mit auf den Weg und erreicht 108,5 Meter. Jetzt schauen alle auf Maciej Kot, der hier in den Trainings und in der Qualifikation mit tollen Weiten überzeugte. Und auch jetzt schafft der 25-Jährige Pole einen guten Sprung und kommt auf 121 Meter. Er verdrängt Teamkollege Zyla von Platz fünf.
15:28
Anders Fannemel (NOR) vs. Piort Zyla (POL)
Das war nichts! Anders Fannemel erwischt schwere Bedingungen, aber auch keinen guten Sprung und so ist auch seine Reise bereits nach 102 Metern beendet. Piotr Zyla kämpft sich besser durch und schafft immerhin 121 Meter, womit er im Gesamtklassement derzeit Fünfter wäre.
15:25
Denis Kornilov (RUS) vs. Daniel-Andre Tande (NOR)
Denis Kornilov eröffnet viertletzte Duell mit einer Weite von 114 Metern und gehört damit ebenfalls zu den Verlieren des Tages. Ganz anders dann Daniel-Andre Tande. Der knallt sich in seinen Sprung, fliegt trotz eines Fehlers auf 128,5 Meter und schnappt sich die Spitze im Klassement. Jetzt muss er warten, was die Konkurrenten bei diesen Bedingungen zeigen können.
15:23
Taku Takeuchi (JPN) vs. Markus Eisenbichler (GER)
Taku Takeuchi stürzt nach 103 Metern ab. Jetzt heisst es hoffen, dass Markus Eisenbichler mehr Glück mit den Bedingungen hat. Nein, leider nicht! Bei Rückenwind hat auch der DSV-Springer überhaupt keine Chance, kommt nur auf 112 Meter und dürfte damit in der Tournee-Wertung wohl keine Rolle spielen, es sei denn auch die Konkurrenten stürzen jetzt reihenweise ab.
15:19
Alex Insam (ITA) vs. Manuel Fettner (AUT)
Alex Insam muss nach dem Tisch viel arbeiten und wird dann bereits nach 106 Metern auf den Hang gedrückt. Das sollte für Manuel Fettner auch bei schweren Bedingungen allemal drin sein. Und der packt bei noch schlechteren Bedingungen immerhin 120 Meter aus. Der Tiroler setzt sich auf Platz vier. Es führt weiterhin der Norweger Robert Johansson.
15:14
Sebastian Colloredo (ITA) vs. Vincent Descombes Sevoie (FRA)
Sebastian Colloredo kann mit seinem Sprung zufrieden sein. Der Italiener überzeugt bei seinem ersten Tournee-Springen mit 122,5 Meter und setzt damit Duell-Gegner Vincent Descombes Sevoie unter Druck. Der Franzose möchte natürlich heute an seine bisherigen Leistungen während der Tournee anknüpfen. Und auch für ihn läuft es angesichts der schweren Verhältnisse gut. Mit 120,5 Metern verliert er zwar das Duell, aber ist mit Rang sieben dennoch gut dabei. Denn ein Finaldurchgang ist hier natürlich weiter fraglich, zu mal es in Innsbruck kein Flutlicht gibt. Aber selbst wenn es ein Finale gibt, wäre Descombes Sevoie als aktuell Zweiter der Lucky Loser wohl dabei.
15:10
Mackenzie Boyd-Clowes (CAN) vs. Andreas Wellinger (GER)
Im nächsten Duell heisst es wieder Daumen drücken für einen deutschen Athleten. Andreas Wellinger muss gegen den Kanadier Mackenzie Boyd-Clowes ran, der mit 115,5 Metern einen durchaus ansehnlichen Sprung gezeigt hatte, denn die Bedingungen waren nicht leicht. Andreas Wellinger hat etwas bessere Bedingungen, aber eben auch keine Topbedingungen und so sind dann seine 119 Meter ebenfalls etwas wert.
15:07
Karl Geiger (GER) vs. Cene Prevc (SLO)
Starker Aufwind bei Karl Geiger und den kann er für einen starken Sprung auf 125 Meter nutzen. Durch die hohen Abzüge in der Windwertung ist das aktuell der fünfte Platz. Duell-Gegner Cene Prevc ist dann wieder im Pech, hat leichten Rückenwind und kommt gerade einmal auf 106,5 Meter.
15:05
Anze Semenic (SLO) vs. Andreas Stjernen (NOR)
Die schwächeren Springer wir Anze Semenic sind bei diesen Bedingungen natürlich verraten und verkauft und der Slowene ist mit 108,5 Metern der nächste Athlet, der sich einen Totalausfall erlaubt. Im Anschluss daran schafft es Andreas Stjernen dann auf gute 122,5 Meter, sortiert sich damit auf Platz drei ein.
15:03
Dimitry Vassiliev (RUS) vs. Stephan Leyhe (GER)
Beim nächsten Russen haben die Bedingungen komplett in die andere Richtung gedreht. Hat Klimov gerade noch acht Punkte abgezogen bekommen, erhält Vassiliev nun acht Pluspunkte für Rückenwind. Helfen tut das nach 103,5 Metern aber natürlich nicht mehr. Jetzt bleibt zu hoffen, dass es Stephan Leyhe besser erwischt. Und der Willinger hat tatsächlich Glück! Er hat einen ganz leichten Aufwind und präsentiert einen sauberen Sprung auf 120,5 Meter. Er rangiert sich auf Platz vier ein.
14:59
Halvor Egner Granerud (NOR) vs. Evgeniy Klimov (RUS)
Halvor Egner Granerud aus Norwegen kämpft sichtlich mit den Bedingungen und muss den Sprung bei 108,6 Metern abbrechen. Ganz anders läuft es im Anschluss für Evgeniy Klimov. Der Russe haut sich mit vollem Risiko raus, zeigt sich von den Bedingungen unbeeindruckt und geht unter Aufwind auf 127 Meter. Aktuell ist das Platz zwei hinter dem Norweger Robert Johansson.
14:57
Stefan Huber (AUT) vs. Peter Prevc (SLO)
Florian Liegl entscheidet für die Sicherheit seines Athleten! Der Trainer des B-Kaders zieht seinen Springer bei den schwierigen Bedingungen zurück und nimmt lieber eine Disqualifikation (offiziell wegen Überschreiten der Startzeit) in kauf, als einen Sturz zu verantworten. Peter Prevc landet kurz darauf bei mageren 114 Metern.
14:54
Daniel Huber (AUT) vs. Kevin Bickner (USA)
Auch Daniel Huber hat kaum eine Chance. Der 24-Jährige zeigt unter schwierigen Bedingungen keinen sauberen Sprung und kann daher nicht mehr als 108 Meter setzen. Kevin Bickner hat es etwas besser und dafür reichen dann seine 108,5 Meter eben nicht. Huber gewinnt das Duell durch die besseren Windpunkte. In der Gesamtwertung ist er mit Rang 16 aber natürlich dennoch abgeschlagen.
14:51
Lukas Hlava (CZE) vs. Stefan Hula (POL)
Lukas Hlava ist der erste Springer, der nach einer langen Durststrecke mit 120,5 Metern wieder den K-Punkt der Anlage überfliegen kann. Duell-Gegner Stefan Hula musste wieder lange warten, hat dann richtig Pech und erwischt die schlechtesten Bedingungen des ganzen Tages. Bei 1,48 m/s Rückenwind geht es nicht weiter als 100,5 Meter. Zum Vergleich: Lukas Hlava hatte im Durchschnitt 0,89 m/s Aufwind.
14:45
Jan Ziobro (POL) vs. Markus Schiffner (AUT)
Ganz unruhiger Flug von Jan Ziobro. Der 25-Jährige muss viel mit den Armen arbeiten und kann bei 115 Metern dann auch keinen sauberen Telemark setzen. Vielleicht kann das Markus Schiffner jetzt für seine Zwecke nutzen? Der Gesichtsausdruck von Heinz Kuttin deutet es an, die Bedingungen sind nicht leicht und leider haut es Schiffner dann auch schon bei 107,5 Metern auf den Hang. Da helfen ihm auch die Windpunkte nicht mehr und er verliert das Duell.
14:41
Daiki Ito (JPN) vs. Domen Prevc (SLO)
Daiki Ito ist in der Luft, aber auch ihm geht schnell die Luft aus und nach 114,5 Metern ist für den Japaner Schluss. Jetzt blickt alles auf Domen Prevc. Gestern kam der Weltcup-Führende hier überhaupt nicht zurecht und dann hat der 17-Jährige jetzt auch noch Rückenwind! Nach 117,5 Metern gewinnt er zwar das direkte Duell, ist aber dennoch bedient. Er weiss natürlich, dass er damit keine Chance auf ein Topresultat hat. Zumal es immer mehr danach aussieht, als würde es heute nicht mehr als einen Durchgang geben.
14:38
Johansson weiter in Führung
Weiterhin in Führung liegt der dritte Starter des heutigen Tages, Robert Johansson. Der Norweger hatte bei starkem Aufwind 133 Meter zeigen können. Zweiter ist Noriaki Kasai mit 125,5 Metern.
14:37
Jernej Damjan (SLO) vs. Clemens Aigner (AUT)
Aktuell sind wegen der Bedingungen keine grossen Weiten möglich und auch Jernej Damjan kommt nicht viel weiter als 116 Meter. Kann Clemens Aigner das jetzt überbieten? Der 23-Jährige kommt ganz hoch raus, doch dann geht auch ihm die Luft aus und er kommt bei 114 Metern zur Landung. Jetzt kommt es auf Windpunkte und Haltung an. Wer gewinnt das Duell? Clemens Aigner! 1,6 Punkte Vorsprung entscheiden für den ÖSV-Athleten.
14:34
Florian Altenburger (AUT) vs. Dawid Kubacki (POL)
Sturz von Florian Altenburger! Der 23-Jährige fährt bei der Landung der linke Ski weg und er schlägt mit dem Kopf auf den eisigen Aufsprung. Immerhin er kann auf eigenen Beinen den Auslauf verlassen. Für Dawid Kubacki ist sein Sprung dann natürlich noch einmal schwerer. 115 Meter setzt er hin.
14:29
Elias Tollinger (AUT) vs. Andreas Kofler (AUT)
Im teaminternen Duell der Österreicher muss Elias Tollinger vorlegen. Mit 111,5 Metern gibt er seinem älteren Konkurrenten aber keine Weite mit auf den Weg, die ihn in Unruhe versetzen könnte. Doch dann kommt es ganz anders! Kofler erwischt Rückenwind und wird ebenfalls bei 111,5 Metern auf die Schanze gedrückt. Die Windpunkte entscheiden zwar trotzdem für Kofler, der dürfte den Kaffee aber dennoch auf haben. Denn mit dieser Weite spielt er um die vorderen Plätze keine Rolle mehr.
14:27
Roman Koudelka (CZE) vs. Simon Ammann (SUI)
Kopfschütteln bei Simon Ammann. Der Schweizer wird mit schlechten Bedingungen abgestraft, erwischt aber auch einen nur mittelmässigen Sprung. Nach 106 Metern hat er im Duell mit Roman Koudelka keinerlei Chance und scheidet aus. Der Tscheche war auf 118,5 Meter gekommen.
14:22
Jakub Janda (CZE) vs. Jarkko Määttä (FIN)
Nach nun fast zehn Minuten Wartezeit geht es mit der erst dritten Paarung weiter und Jakub Janda setzt bei Windstille 114 Meter hin. Duell-Gegner hat dann wieder Aufwind und dann sieht man richtig, wie es den Finnen im Mittelteil noch einmal anhebt. Mit 125,5 Metern bucht er das Finale. Wie fair das war, darüber lässt sich streiten.
14:20
Vorspringer geht über die Schanze
Jakub Janda möchte sich nach nun fast acht Minuten Wartezeit in Ruhe vorbereiten und fordert daher bei der Jury einen Vorspringer an. Der geht dann auch kurz darauf über die Schanze.
14:18
Stoch will starten
Während wir weiter auf den nächsten Springer warten, gibt es aus dem polnischen Lager eine kleine Entwarnung bezüglich Kamil Stoch. Laut letzten Meldungen möchte er trotz starker Schmerzen in der Schulter an den Start gehen. Vorausgesetzt der Wettkampf kann überhaupt vollständig durchgeführt werden.
14:15
Es heisst wieder warten
Vor dem dritten Duell des Tages heisst es wieder warten. Der Wind wäre aktuell zu stark, um einen Springer über die Schanze zu schicken.
14:11
Robert Johansson (NOR) vs. Noriaki Kasai (JPN)
Robert Johansson erwischt bei seinem Versuch deutlich mehr Aufwind und dementsprechend geht es für den Norweger auch deutlich weiter. 133 Meter setzt er in den Hang! Und bei Noriaki Kasai? Der Japaner, der heute seinen 100. Wettkampf (!) bei einer Tournee absolviert, hat es nicht ganz so gut und dementsprechend geht der Sprung mit 125,5 Metern auch nicht ganz so weit. Er muss jetzt darauf hoffen, dass er über die Lucky Loser weiterkommt.
14:07
Jurij Tepes (SLO) vs. Richard Freitag (GER)
Vier Minuten nach der offiziellen Startzeit geht mit Jurij Tepes der erste Springer über die Schanze. Zufrieden ist der Slowene nach 110,5 Metern aber natürlich nicht. Kurz darauf folgt Richard Freitag, bei den es hoffentlich besser klappt. Mit 114 Metern ist der Deutsche zwar direkt im Finale, vorne mithalten wird er damit wohl nicht.
14:04
Noch keine Freigabe
Es geht mit einigen Minuten Verspätung los. Der Wind ist aktuell ausserhalb des zugelassenen Korridors, weshalb die Ampeln nicht auf Grün geschaltet werden dürfen.
13:58
Trainingssturz von Stoch
Die negativen Nachrichten scheinen an der Bergisel derzeit die Oberhand zu haben. Für die letzte Schlagzeile sorgte Kamil Stoch. Der Pole war in seinem Probesprung bei der Landung gestürzt und war auf die Schulter gefallen. Laut polnischen Medien ist sein Start im Wettkampf nun sogar gefährdet!
13:55
Schwierige Windbedingungen
Nachdem die Skispringer bei den ersten beiden Stationen der Tournee mit guten Bedingungen verwöhnt wurden, könnte am Bergisel leider auch das Glück eine Rolle spielen. Der Wind hat in den letzten Stunden zugenommen und weht darüber hinaus noch aus verschiedenen Richtungen, was es für die Jury nicht leicht machen wird, den Wettkampf fair zu gestalten.
13:52
Ammann gelingt gute Qualifikation
Geht es nach den Niederschlägen bei den ersten beiden Tournee-Stationen jetzt endlich aufwärts für Simon Ammann? Das Quali-Ergebnis spricht für den Schweizer, denn mit Platz 22 gelang ihm darin endlich mal wieder ein gutes Resultat. Die Tournee beendet haben Gabriel Karlen und Gregor Deschwanden.
13:49
DSV-Hoffnungen ruhen auf Eisenbichler
Die deutschen Hoffnungen ruhen auf Markus Eisenbichler. Der 25-Jährige konnte sich auch in der gestrigen Qualifikation wieder mit starken Sprüngen hervortun und wird sicherlich auch heute ein Wörtchen mitreden, wenn es um die Vergabe der Podestränge geht. Neben ihm konnten hier bisher Stephan Leyhe und Andreas Wellinger mit guten Leistungen überzeugen. Bei Richard Freitag und Karl Geiger gab es noch Luft nach oben.
13:45
Neun Österreicher am Start
Die Österreicher können vor heimischer Kulisse auf eine gelungene Qualifikation blicken und gehen heute mit zehn Startern an den Anlauf. Allerdings geht der Grossteil davon angeschlagen in den Wettkampf, da neben Hayböck auch andere ÖSV-Springer vom Magen-Darm-Virus betroffen sind. So auch Hayböcks Zimmerkollege Stefan Kraft, der um Energie zu sparen auf den Probedurchgang verzichtete. Heute muss Kraft in seinem Duell gegen seinen grössten Tournee-Konkurrenten Kamil Stoch ran. Neben Kraft hat Manuel Fettner die grösste Chance auf ein gutes Resultat. Komplettiert wird das Team durch Elias Tollinger, Andreas Kofler, Florian Altenburger, Clemens Aigner, Markus Schiffner sowie die Brüder Daniel und Stefan Huber.
13:41
Enge Abstände in Tournee-Wertung
Die Vierschanzentournee bleibt weiterhin richtig spannend. Nach zwei Springen führt der Pole Kamil Stoch mit 591,2 Punkten die Wertung an, liegt allerdings nur 0,8 Punkte vor dem Österreicher Stefan Kraft. Daniel-Andre Tande aus Norwegen rangiert mit ebenfalls nur 6,6 Punkten Rückstand auf Position drei der Wertung. Bereits deutlich grösser ist der Rückstand von Markus Eisenbichler, der auf Platz vier mit 19,2 Zählern Rückstand in das dritte Springen gehen wird.
13:37
Sechs Lucky Loser
Dadurch das durch die beiden Krankmeldungen eines der 25 Duelle wegfällt, hat sich die FIS dazu entschieden, dass es am heutigen Wettkampftag statt fünf Lucky Loser sechs geben wird, damit man im Finaldurchgang dann auf 30 Springer kommt.
13:34
Severin Freund beendet Tournee, auch Hayböck fällt aus
Der Morgen des dritten Tournee-Springens war von zwei Krankmeldungen durchzogen. Zunächst gab Severin Freund bekannt, dass er die Tournee aufgrund eines grippalen Infektes vor dem Bergisel-Springen beenden wird, kurz darauf folgte eine Krankmeldung aus den Reihen der Österreicher. Dort erwischte es Michael Hayböck, der heute eigentlich gegen Freund im K.o.-Duell angetreten wäre. Er verpasst ebenfalls wegen grippalen Infektes das Springen in Innsbruck, hofft aber darauf, vor heimischer Kulisse wieder fit zu sein.
13:31
Herzlich willkommen!
Willkommen zur dritten und damit ersten österreichischen Station der diesjährigen Vierschanzentournee. Traditionell ist dies die Bergisel-Schanze in Innsbruck. Los geht es mit dem ersten K.o.-Duell um 14:00 Uhr!

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1ÖsterreichStefan Kraft1.665
2PolenKamil Stoch1.524
3NorwegenDaniel-Andre Tande1.201
4DeutschlandAndreas Wellinger1.161
5PolenMaciej Kot985
6SlowenienDomen Prevc963
7ÖsterreichMichael Hayböck814
8DeutschlandMarkus Eisenbichler807
9SlowenienPeter Prevc716
10ÖsterreichManuel Fettner703